Südeuropäische Versorger - Wenn überhaupt-welcher?

Seite 1 von 10
neuester Beitrag:  25.01.19 15:47
eröffnet am: 23.07.12 21:36 von: Jürgen Birke Anzahl Beiträge: 237
neuester Beitrag: 25.01.19 15:47 von: Jürgen Birke Leser gesamt: 78059
davon Heute: 16
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
23.07.12 21:36 #1 Südeuropäische Versorger - Wenn überhaupt-welc.
Kaufen wenn die Kanonen donnern - in ein paar Jahren werden wir wieder sagen: Das wäre die große Chance gewesen. Die Südeuropäischen Versorger (hier beispielhaft Enel und Public power Greece) werden derzeit stark abgestraft: Teil zu Recht, denn die Situation ist zweifellos kritisch. Teils zu Unrecht, denn Energie wird immer gebraucht werden und die genannten Unternehmen beherrschen ihre Heimatmärkte Italien und Griechenland, werden derzeit mit einem Bruchteil Ihres Buchwertes gehandelt und machen schließlich -immer noch- stattliche Gewinne. Ich würde in diesem Thread gerne sachlich über dieses Thema diskutieren, wobei die Frage im Vordergrund stehen sollte: Südeuropäische Versorger - Jetzt einsteigen? Und wenn ja: Wo?  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
211 Postings ausgeblendet.
24.08.17 19:33 #213 Kursziel
10 Euro in 3 Jahren  
25.08.17 10:28 #214 Kein Umsatz
Wie soll man eine Aktie handeln ohne Umsatz?  

Bewertung:

28.08.17 13:40 #215 kein Umsatz
in Athen ist die Aktie gut handelbar, sogar kostengünstig mit dem Broker Deines Vertrauens, will ja keine Werbung machen.  

Bewertung:

19.10.17 12:17 #216 ach
Ich gug hier nur noch 1mal im Jahr rein alles andere ist Zeitverschwendung  
06.12.17 14:06 #217 Zockeraktie mit solider schwankungsbreite
Nachdem ich letztes Jahr die Verluste akzeptierte und die Aktie mit Verlust verkaufte, bin ich seitdem 2 mal bei 1,80 eingestiegen und bei 2,12 wieder raus. Bin jetzt insgesamt bei null und heute wieder eingestiegen mit der Zuversicht, daß die 2,12 auch wieder erreicht werden. spätesten bei 1,77 hat der Kurs jedesmal gedreht.

Momentan ist vermutlich nicht mehr drin aber sollte die Regierung endlich mal ihre Schulden von mehreren Milliarden zahlen (aus den rettungsfongeldern) dann dürfte auch der Kurs ganz schnell auf einen realistisches Verhältnis zum Firmenwert steigen. ich bin hier zuversichtlich.  
06.12.17 14:08 #218 kursfantasie
Der Einstieg eines Ankeraktionärs könnte noch etwas Kursfantasie in den trüben Aktienkurs bringen. Immerhin ist das Unternehmen immer noch das größte Unternehmen Griechenlands  
16.01.18 11:35 #219 Zusammenarbeit
Unterzeichnung einer Partnerschaftsvereinbarung zwischen PPC PPC SA und General Electric



Die Public Power Corporation SA gibt die Unterzeichnung von Kooperationsabkommen mit GE Power (durch Business-GE Power Services mit Sitz in Baden, Schweiz), um ihre Zusammenarbeit zu untersuchen, in Leasing Wartungsarbeiten Service Fehlerdiagnose Schulung und Reparatur Dampfkessel Generatoren Gasturbinen und anderen Geräten bereitstellt verwendet in Kraftwerken oder für den industriellen Einsatz in Unternehmen einschließlich EPC-Auftragnehmern und alternativen Dienstleistern in Griechenland und Europa nH mit der Option, diese Zusammenarbeit auch auf andere Bereiche auszudehnen.

Die beiden Parteien werden ein gemeinsames Team bilden, um das Projekt und seine Verantwortlichkeiten zu teilen, die Chancen zu beschreiben und einen Vorschlag für das am besten geeignete Geschäftsmodell zu erstellen.



Athen, 16. Januar 2018
-----------
Sie haben das Geld wir die Erfahrung, danach haben wir ihr Geld und Sie die Erfahrung

Bewertung:

24.01.18 14:33 #220 Älterer Beitrag 9 Monatsreport
Das hört sich nicht gut an:

Greece’s Public Power Corporation Reports 66% Profit Loss
By Philip Chrysopoulos - Dec 21, 2017


The public utility that has monopolized the electricity market for decades, has suffered losses after hiking prices and the inability of customers to pay their bills due to the economic crisis. Arrears are estimated to be 2.4 billion euros at present.

Furthermore, the liberalisation of the energy market brought as a mandatory measure by Greece’s creditors, led many consumers to go to private competitors who have entered the field.

PPC; 51 percent of which is owned by the Greek state, said net profit came in at 23.8 million euros through September, down from 69.5 million euros a year ago.

The power company was also hit hard by the loss of an important lignite mine at Amyntaio in June. A landslide buried thousand of tons of lignite along with excavating equipment, with estimated damages of hundreds of millions of euros.

The Greek state aided PPC with 476 million euros for costs the utility took to supply power to the Greek islands, and to clear all state arrears by June. Also, the sale of power grid ADMIE brought another 172 million euros to the ailing giant.

However, that wasn’t enough for PPC to come out of the crisis. Sales dropped 6.8 percent to 3.77 billion euros, and the utility continues to lose its share in the retail market.  
24.01.18 18:43 #221 na Endlich
Rauf nach 10 Euro hoffe ich  
24.01.18 18:45 #222 7 reichen auch schon
24.01.18 18:47 #223 Holding Company Admien
geht auch hoch na dann ran an die Euronen  
29.01.18 19:03 #224 Gründe
Aber warum steigt die Aktie so?  
30.01.18 11:02 #225 siehe Post 101
01.02.18 11:29 #226 Ws ist mit Post 101

was soll er uns sagen ? PPC hat doch ein total mieses Zahlenwerk auch kein Wunder bei der Zahlungsmoral der Griechen.....also weshalb geht das Teil die letzten Tage so steil ?
Weiß das hier jemand oder sind hier nur Leute dabei die einen Titel blind kaufen und hoffen dass der Wert dann irgendwann mal wieder bzw. weiter steigt ?


Greece’s Public Power Corporation Reports 66% Profit Loss

http://greece.greekreporter.com/2017/12/21/...reports-66-profit-loss/


 
01.02.18 15:25 #227 gidf.de
14.02.18 16:35 #228 guter Quartalsbericht....
27.02.18 19:09 #229 Enel
scheint sich zu stabilisieren. Gut so...  Hoffentlich bleibt der Kurs stabil.  
14.05.18 18:25 #230 seltsam
kein Interesse hier?
gibt es Nachrichten weil die Pp so fällt?  

Bewertung:

15.05.18 14:01 #231 könnte am Geschäftsbericht liegen
(Aus der Financial Results Presentation 2017)
Im Vergleich zu 2016 : Halbierte Investitionen, halbierter Gewinn, 500 Mio extra Belastung u.a. wegen der "Dieselsteuer", dabei aber keine Weiterbelastung an die Kunden (also zulasten der Aktionäre), wenn ich mich nicht verlesen habe. Dann noch 400 Mio geringere Rückstellungen - positiv als Aussicht für die Zukunft, aber erstaunlich, dass der Gewinn trotz geringerer Rückstellungen so eingebrochen ist.
 

Bewertung:
1

15.05.18 15:09 #232 jo
weil die Kunden einfach nicht die Rechnungen nicht bezahlen weil Sie nicht können oder wollen.
Hett ich den Mist mal lieber nicht gekauft.Seid 3 Jahren drinn und nicht einen Euro verdient.
Fazit:
War ein scheiss Invest
Mal wieder ins Klo gegriffen  
16.05.18 11:36 #233 geht mir genauso
Public Power war eines meiner allerersten Investments überhaupt (habe 2014 angefangen) und die Aktie hat sich bisher überhaupt gar nicht gelohnt.

Erst diese bescheuerte Abspaltung von IPTO, wo klar war, dass man seine Anteile ganz schnell verkaufen muss, da diese Aktien aus meiner Sicht wertlos sind. (was macht IPTO überhaupt?) und dann das leidige Thema Zahlungsmoral in Südeuropa.

Ja, Public Power sitzt auf nem Haufen Forderungen, allerdings machen die Südeuropäer nicht den Eindruck je ihre Schulden begleichen zu wollen oder zu können.

Sicherlich ist die finanzielle Lage bei den Griechen schlecht, aber das Unternehmen kommuniziert ständig, dass man endlich das Eintreiben der Außenstände professionalisiert und es passiert original nichts. Auch der Einstieg der chinesischen Investoren hat sich bisher gar nichts ausgezahlt.

Eine Aktie zum Vergessen, der ich vor 4 Jahren mal großes Potential zugeschrieben habe, die mich aber in der ganzen Zeit stets immer wieder enttäuscht hat.

Mit dem Verlust aus dem IPTO-Verkauf (habe wirklich direkt am Tag der Ausgabe verkauft), bin ich aber dennoch immer noch mit 26% im Minus und es lohnt sich nicht die Aktien zu verkaufen. Andererseits ist nicht anzunehmen, dass der Kurs in nächster Zeit steigen wird, man kann wohl eher mit weiter sinkenden Kursen rechnen.

Vielleicht sollte man doch eher jetzt verkaufen und dann wieder günstiger einsteigen, in der Hoffnung, dass das Unternehmen doch irgendwann mal anfängt professionell zu arbeiten.
 

Bewertung:

16.08.18 20:00 #234 NE
Retten was zu retten ist und nie mehr bei solchen Scheisswerten einsteigen.
Erste und letzte mal  
20.08.18 11:28 #235 Hast recht !
lauter Empfehlungen, aber der Kurs fällt und fällt !  

Bewertung:

12.09.18 17:03 #236 ppg
Zahlen die Griechen ihre Rechnungen immer noch nicht?  

Bewertung:

25.01.19 15:47 #237 Bilanz nach 6,5 Jahren
Das hätte ich so nicht gedacht: 6,5 Jahre nach Threadbeginn Public Power Greek ca. Minus 40 %; Enel ca. Plus 140 %. Die Griechen sind scheinbar noch lange nicht auf den Beinen und bei den Italiener keine Krise in Sicht (Achtung: Ironie!) - sagen mir zumindest diese beiden Zahlen. Was meint Ihr?  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...