Stunde des SDax

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  07.09.05 08:53
eröffnet am: 07.09.05 08:53 von: EinsamerSamariter Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 07.09.05 08:53 von: EinsamerSamariter Leser gesamt: 1734
davon Heute: 3
bewertet mit 1 Stern

07.09.05 08:53 #1 Stunde des SDax
Indexentscheidung birgt nur wenige Überraschungen

Stunde des SDax

Wer an den Indexentscheidungen der Deutschen Börse am späten Montagabend etwas wirklich Interessantes entdecken will, der muss schon ins Detail gehen.

HB FRANKFURT. Zu klar war bereits im Vorfeld, dass im Aushängeschild, dem Dax, nichts passieren wird. Und dass der Börsenneuling MTU Aero Engines für den einzig möglichen Abstiegskandidaten Beru in den derzeit so populären MDax aufsteigt, pfiffen die Spatzen vorher ebenfalls schon von allen Dächern. Mehr war allerdings auch hier nicht zu erwarten.

Dafür geht es derzeit zumindest im TecDax etwas interessanter zu – zumal Investoren bei Technologiewerten derzeit Nachholbedarf sehen und besonders in diesem Bereich nach attraktiven Investments suchen. Allerdings wird auch im TecDax nur einmal gewechselt. Für den zuletzt sehr schwachen Internetdienstleister Teles wird die niederländische Tele Atlas aufgenommen. Da immer mehr Autokäufer gerne ein Navigationssystem an Bord haben, um Strecken, die über die Fahrt zum nächsten Supermarkt hinausgehen, auch tatsächlich sicher zu finden, hat die Aktie in den vergangenen beiden Monaten um phantastische 65 Prozent zugelegt.

Überraschender ist dagegen, dass es zu keinem zweiten Wechsel im TecDax kam. Abstiegskandidaten hätte es mit dem Dortmunder Halbleiterunternehmen Elmos Semiconductor und der Schweizer Micronas gleich zwei gegeben, mit dem Solarunternehmen Solon jedoch nur einen Aufstiegskandidaten. Dass die Deutsche Börse nun gar nicht reagiert hat, liegt wohl daran, dass man vorerst das Pulver trocken halten will.

Hintergrund ist, dass der Abstieg von Micronas bereits seit Anfang Juli beschlossene Sache, lediglich der Zeitpunkt unklar ist. Damals hatten die Schweizer erklärt, dass sie ihre Aktie mangels Anlegerinteresse „demnächst“ von der Frankfurter Börse nehmen und künftig nur noch in Zürich handeln wollen. Dieses „demnächst“ ist aber immer noch nicht eingetreten. Somit muss sich Solon noch ein wenig gedulden, ehe der Weg in den Technologieindex frei ist.

Es blieb also wieder einmal dem kleinsten Index vorbehalten, den etablierten Börsenbarometern die Schau zu stehlen. Die Tatsache, dass bei den 50 Aktien im SDax gleich dreimal getauscht wird, dürfte dafür sorgen, dass der von Investoren lange Jahre vernachlässigte Index sich weiterhin hoher Beliebtheit erfreut. Bereits im laufenden Jahr hat der SDax mit einem Plus von aktuell rund 33 Prozent alle anderen deutschen Indizes weit abgehängt. Der Dax beispielsweise brachte es seither gerade mal auf knappe 14 Prozent.

Dass nun die Baader Wertpapierhandelsbank, Dürr und Teleplan weichen müssen für Beru, Arques Industries und Grammer dürfte die Attraktivität des Segments weiter erhöhen. Schließlich sorgen die Neulinge nicht nur für neues Interesse, es werden auch Werte entfernt, die für die Anleger zuletzt unattraktiv geworden sind.

Bei den Neulingen dürfte gerade Arques Industries künftig unter besonderer Beachtung der Anleger stehen. Schließlich bringt die Aktie alles mit sich, was den Begriff „hochspekulativ“ rechtfertigt. Der Kurs der erst drei Jahre alten Starnberger Beteiligungsgesellschaft, die marode Firmen wie die Nachrichtenagentur ddp oder den Kinderwagen-Hersteller Teutonia aufkauft, hat in den vergangenen zwei Jahren wie an der Schnur gezogen vom einstelligen Bereich bis zuletzt auf 140 Euro angezogen.

Außerdem ist das Unternehmen erst vor wenigen Wochen aus dem Freiverkehr in den Prime Standard gewechselt – quasi vom am wenigsten reglementierten Segment in das höchst reglementierte Segment an der Deutschen Börse. Dadurch wurde der Indexaufstieg überhaupt erst möglich. Es verwundert vor diesem Hintergrund also nicht, dass die Meinungen am Aktienmarkt zu Arques weit auseinander gehen. Dem SDax selbst kann eine solche Diskussion aber nur gut tun.

Quelle: HANDELSBLATT, Mittwoch, 07. September 2005, 07:00 Uhr

...be invested
 
Der Einsame Samariter

 
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...