Stolz auf Deutschland sein?

Seite 1 von 762
neuester Beitrag:  15.07.19 23:49
eröffnet am: 14.08.18 09:57 von: clever und reich Anzahl Beiträge: 19035
neuester Beitrag: 15.07.19 23:49 von: Weckmann Leser gesamt: 522131
davon Heute: 13
bewertet mit 58 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  762    von   762     
14.08.18 09:57 #1 Stolz auf Deutschland sein?
Ich war neulich in Polen, dort habe ich ganz selbstverständlich junge Leute mit Shirts in der Nationalflagge gesehen. Gleiches ist mir in anderen Ländern aufgefallen, u.a. USA, Frankreich. In Deutschland undenkbar. Warum Nationalstolz wie in anderen Ländern sei es USA, Frankreich, Mexiko und und und bei uns verpönt ist. Seit Jahrzehnten darf die Flagge und der Stolz und Patriotismus (Liebe zum deutschen Vaterland) bei uns nur bei Sportereignissen gezeigt werden, zumindest erscheint mir das so. Denn sonst wird man als rechtsradikal bis Neonazi diffamiert. Unsere Merkel hat die Flagge angewidert entsorgt nach der vorletzten BT - Wahl als man ihr eine in die Hand gab. So ein Vorgang wäre unmöglich in anderen Ländern, in Deutschland Alltag. Man muss zum Beispiel nur gegen die Flüchtlingspolitik sein, und man wird als "rechts" beschimpft. In Talkshows wird uns gezeigt, wie mit Menschen umgegangen wird, die Angst um die eigene Identität haben, in den Zeitungen lesen wir, welcher Moderator wieder mit jemandem "abgerechnet" hat, der zum Beispiel für konsequente Abschiebungen und Obergrenze ist, wir mussten uns von einer Politikerin öffentlich Kultur absprechen lassen. Und wir durften sehen, wie die Kanzlerin dieses Landes die Deutschlandfahne in die Ecke schmeißt...Darf ich auf meine Eltern stolz sein, auch wenn ich nichts für deren Erfolg kann? Stolz auf Großeltern und Enkel, als Deutscher? Kann ich als Deutscher auf meine Fußballmannschaft stolz sein? Stolz sein auf die Heimatregion aus der man stammt etc.?  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  762    von   762     
19009 Postings ausgeblendet.
15.07.19 21:01 #19011 Tresore für Alterspflegeheime
sollte unbedingt zum Standausstattung gehören samt  Wachmannschaft.  Das was heute Herr Spahn von Stapel gelassen hat läßt nur noch diesen Schluss zu.

Das wird böse enden! Für alle. Erstens für die betreuten Pflegefälle; der kosovorische zarte Charme und diese Sanftheit der hochqualifizierten Kräfte sind ja quasi legendär, na prima. Zweitens für die hier arbeitenden PflegerInnen. Man will sie also nicht besser bezahlen, sondern durch Lohnbilligimport weiter ganz unten halten. Drittens für den Kososvo. Dort werden weiterhin die wirklich benötigten Kräfte fehlen, die man ihnen wegnimmt.

Viertens, für Spahn. Was sagte Quincy Jones über Trump (in Deutsch ohne die andere selbstgerechte Sprache)

Sternzeichen  
15.07.19 21:02 #19012 Was Rackete fordert ist schlicht illusorisch.
Wo liegt Ihre persönliche Grenze für die Aufnahme?

Rackete: „Asyl kennt keine Grenze! Und man muss doch auch mal klar die Fakten betrachten: Momentan sprechen wir über sehr kleine Zahlen, aber die Situation wird doch eher schwieriger! Der Zusammenbruch des Klimasystems sorgt für Klima-Flüchtlinge, die wir natürlich aufnehmen müssen.

Was sind Klima-Flüchtlinge?

Die Weltbank warnt vor 140 Millionen Klimaflüchtlingen (bis 2050).

Wieviele sollen wir denn aufnehmen? Machen Sie mal einen Vorschlag. Und wenn Sie etwas Zeit haben, malen Sie sich und uns mal aus, was das bedeuten könnte. Sie merken dann schnell selbst...

Unions-Innenexperte Patrick Sensburg (48) warnt: „Durch die Forderung, sog. Klimaflüchtlinge aufzunehmen, wird die wahre Absicht mancher Seenotretter offenbar: Alle sollen kommen.“

https://www.bild.de/politik/inland/...ge-aufnehmen-63280720.bild.html

Leider stellt  nämlich tatsächlich nie jemand in der Öffentlichkeit diese Fragen:
1. Wie setzen wir das Überführen von Millionen Menschen nach Europa logistisch um?
2. Wie verhindern wir das Sterben in der Wüste noch vor der Überfahrt?
3. Wie helfen wir konkret den Menschen in den Ländern, die weder körperlich noch finanziell in der Lage zur Flucht nach Europa sind? Oder retten wir ganz darwinistisch nur die, die es bis aufs Meer schaffen?
4. Wir verteilen wir die Menschen in Europa?
5. Wie gehen wir damit um, wenn sie an dem ihnen zugedachten Ort nicht bleiben möchten?
6. Wie schaffen wir genügend Wohnraum für Millionen weitere Menschen?
7. Wie bilden wir sie, teilweise alphabetisieren wir sie in diesem großen Stil?
8. Wie schaffen wir die Integration in den Arbeitsmarkt?
9. Was mache wir mit Millionen frustrierter zumeist männlicher Arbeitsloser?
10. Wie gehen wir mit den teils völlig konträren Ansichten zu Frauenrechten, Demokratie, Homosexualität, anderen Religionen... um, ohne unsere Werte zu verlieren oder sie nicht mehr umsetzen zu können?

 
15.07.19 21:04 #19013 19005
der der auf dem Land schon länger lebt ,das interessiert hier keinen ,der braucht hier nicht noch länger leben.Dazu sind jetzt andere da, die sind in der Agglomeration beheimatet und deshalb sollen Kliniken schwerpkt. dort angesiedelt sein.Alles verstanden.Hier sieht man mal wieder wo der Hase herläuft und der Pfeffer wächst.Für die vielen unrentablen Häuser bekommen sie kein ausreichendes Personal mehr ,sind auch zu teuer ,also muss in der Quintessenz reduziert werden.Hat man nur noch 600 Häuser, müssen allerdings ambulante Ärzte die Notfälle übernehmen können.So will man eben den Ärzte-Notstand bekämpfen.Überall nur noch NOT-Stände.Das kommt davon, wenn die Bevölkerung innerh.4 Jahren explodiert.Allein die Wunden aus den Attacken zu behandeln bindet schon immenses Personal von Fahrer -Arzt-Intensivpfleger.Die kann man sich ja nicht einfach schnitzen.Eine Bankrotterklärung auf ganzer Länge.  
15.07.19 21:13 #19014 Wieder einmal macht die Bertelsmann Stiftu.
" einer Studie von sich reden...
Das Muster ist dabei immer gleich: Unter dem Deckmäntelchen des „zivilgesellschaftlichen“ Engagements soll die Gesellschaft auf Linie gebracht werden
Die unheilvollste Stiftung Deutschlands?
Man kann an dieser Studie – wie an allen Studien – sicher vieles kritisieren: die Methodik, die Fragestellung, ... Doch das sind Nebenaspekte. Viel spannender ist ein anderer Punkt: der Initiator der Studie, also die Bertelsmann Stiftung.

Denn die Bertelsmann Stiftung ist wahrscheinlich die einflussreichste Stiftung Deutschlands. Manche würden vielleicht sagen: die unheilvollste. Ihre ideologische Agenda ist ein brachialer Vulgär-Modernismus. Gut und aus Gütersloh wissenschaftlich flankiert und finanzkräftig gefördert ist alles, was auf Globalisierung, Internationalisierung, Ökonomisierung und Digitalisierung hinausläuft. Unter dem Deckmäntelchen des „zivilgesellschaftlichen“ Engagements soll die Gesellschaft weltanschaulich auf Linie gebracht werden, so dass sie den Anforderungen einer globalisierten Wirtschaft genügt.

Den verheerenden Einfluss, den die Stiftung auf weite Bereiche des öffentlichen Lebens hat, konnte man in den vergangenen Jahrzehnten daher besonders anhand der Bildungspolitik studieren. ....
Dies alles konnte nur geschehen, weil die Bertelsmann Stiftung, mit der Bertelsmann AG (unter anderem Random House, RTL-Group, Gruner + Jahr, Arvato AG) im Rücken, ein enges Netzwerk von Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien geknüpft hat, zu dem wie selbstverständlich die Spitzen der deutschen Partei-, Bundes- und EU-Politik gehören. Diese Verflechtung von Medienmacht, Einfluss auf Universitäten und Institute, politischer Protektion und persönlichen Verbindungen nicht zuletzt der Gründerfamilie Mohn erklärt auch, weshalb es kaum kritische Stimmen zum Gebaren der Gütersloher Stiftung gibt."
https://www.cicero.de/kultur/...mannstudien-opium-fuer-die-maechtigen   29.Juli 2017
 
15.07.19 21:18 #19015 Asyl kennt keine Grenzen!
Und wie sieht es bei der menschlichen Dummheit aus?

Dazu ein Zitat:"...Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

- Albert Einstein..."

 
15.07.19 21:19 #19016 Mann rammt Frau ein Messer in den Kopf
"LEBENSTEDT.  Am Freitagabend hat ein Mann auf offener Straße vier Frauen mit einem Messer attackiert. Es soll sich um eine Beziehungstat handeln.Wie jetzt bekannt wurde, kam es am Samstagmorgen neben einer Shisha-Bar in Salzgitter-Lebenstedt zu einem Messerangriff, der beinahe tödlich endete. Ein 41-jähriger Tunesier hat offenbar gegen 1.50 Uhr auf vier Frauen eingestochen..."

https://www.peiner-nachrichten.de/salzgitter/...sser-in-den-Kopf.html

nein es werden nicht weniger sondern inzwischen tägliche Meldungen

und niemand wird abgeschoben

stattdessen reden sie jetzt schon von Aufnahme der Klimaflüchtlinge
sie werden es schon schaffen, .... aber was ?  
15.07.19 21:23 #19017 Friday for Future commit for nursing servic.
Wie wärs denn mit " Zwangsverpflichtung ", Herr Spahn....

die grün linken Genossen ud auch unser Gesundheitsminister  üben doch so gerne Zwangsmaßnahmen aus.... hier ein paar  Organspenden, dann mal kurz Enteignungen , Bargeldabschaffung kein Problem für die weißen Bürger, Abschaffung der Nationalstaaten hat auch auch Merkel schon mal gemacht und die Fahne entfernt usw. usw.....wie wärs denn wenn man die Wohlstandskinder "Friday for Future" anśtatt deren Lifestyle Lebén mal zu was verpflichten  , d.h. die mit den reichen Eltern, die momentan überall demonstrieren übers Meer schippern und die Schule schwänzen, oder die vielen Hausbesetzer und die vielen Anderen die z.b. in Berlin die Langeweile haben, dazu motivieren würden, vielleicht in der Altenpflege tätig zu werden...das wär doch mal was fürs Allgemeinwohl und man würde so ganz nebenbei sogar den eigenen Landsleuten was Gutes tun....

Herr Spahn kann ja mal kurz mach Malle, ibiza, Aalgeciras und nach Cannes an die Côte d’Azur fliegen dort findet diese Kids...

Sternzeichen

 
15.07.19 21:24 #19018 Die patriotische Heimatfront,
das ist im demilitarisierten, aber ideologisch grün inspirierten Deutschland jene Zuhörerschaft, deren Mantra „Refugees welcome“ lautet
https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/...hwarzweiss-sendet/
Wer das manipulativ-brillante Meisterwerk der „Panorama“-Redaktion sehen durfte, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Es ruft Erinnerungen wach: nämlich an Peter Scholl-Latour, der bereits im Irak-Krieg 2003 das Übel des „embedded journalism“ kritisierte. In der Welt resümierte das journalistische Urgestein damals: „Ich halte auch nichts von so genannten ‘embedded journalists’, die bringen doch nichts. Da ist keine Analyse dabei, sondern vor allem Bumbum-Bilder.“ Embedded Journalists, das sind Kriegsberichterstatter an vorderster Front, die allerdings brav das berichten, was die patriotische Heimatfront auch erwartet....In der gesamten Dokumentation wird nicht ein einziges Mal der Blickwinkel des italienischen Grenzschutzes oder der Einwohner von Lampedusa eingenommen. Die Beamten, das sind die grauen Männer; die Italiener an der Mole, das sind die haßerfüllten Fratzen ohne Hintergrund. Anders die Flüchtlinge an Bord: sie sind ausgeliefert, hilflos, Folter und Schrecken entkommen. Anders die Crew: selbstlos und von den Behörden drangsaliert. Ihre Anführerin: die Antigone unserer Tage, in Pose gesetzt vor poetischer Mittelmeerkulisse...."

 
15.07.19 21:24 #19019 Wo ist der Nazi-Bezug geblieben?
Das war doch die letzten Tage immer "die Nazihöhle", etc...

Jetzt ist der Artikel auf ein Mal Nazi-frei!

Hauptsache mal ein paar Tage wieder alles ins "rechte" Licht gerückt! Egal ob ein Bezug zu Nazis besteht oder nicht. Nur mal wieder den pawlowschen Reflex bedient.

https://www.bild.de/regional/dresden/...59-gefasst-63310490.bild.html  
15.07.19 21:27 #19020 Italienische Staatsanwaltschaft will Freilassun.
von Rackete anfechten. Wie italienische Medien berichten, will die Anklagebehörde damit erreichen, dass der römische Kassationshof den Umgang mit Flüchtlingsschiffen grundsätzlich klärt.
https://www.deutschlandfunk.de/die-nachrichten-nachlesen.1794.de.html  
15.07.19 21:28 #19021 Arvato
ist zur @allg.Info der schlimmste Datenabgreifer den es gibt.

Er greift ab wo er nur kann,sammelt sie en Masse ,wertet aus und verkauft sie wieder .Zeit -Online ist auch so ein Verkäufer der seine Daten an Arvato verkauft.Zudem fungiert Arvato als Big Player bei der NetzDG-Initiative als rigoroser privater Löscher, der die Hasskommentare auf Hinweis und auf Abruf je nach rechts/links-Lage gnadenlos löscht.Das dazu.  
15.07.19 21:30 #19022 wobei mich ernsthaft interessiert - #19012 .
"Der Zusammenbruch des Klimasystems "
Wie man auf die Idee kommt, daß Deutschland bzw. Europa von so einer weltweiten Katastrophe  verschont bleibt?  
15.07.19 21:32 #19023 Nein, nicht der Michael oder Andreas!
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/...tigung-in-passau.html

Nein, es war wieder einmal ein "Mann".

https://www.pnp.de/lokales/...-Vergewaltigung-einer-34-Jaehrigen.html

Hier wird der Täter dann doch genauer benannt.

Wertung der Tat und der Berichterstattung sei jedem selbst überlassen.

Gute 5+3!  
15.07.19 21:34 #19024 Ich warte immer. noch
auf die konkrete Zusage dieser (Geistes-)Rakete und ihrer grün-roten Anhängerschar, dass sie 20 17- jährige Migranten mit Vollbart auf ihre Kosten bei sich zu Hause aufnimmt. Solange diese Aussage nicht da und die Umsetzung verifiziert ist, ist es die pure Heuchelei auf Kosten anderer Menschen.  
15.07.19 21:42 #19025 Allen
Unbeugsamen hier eine Gute 4+4.
Leider wird es Morgen auch nicht besser aussehen, was die geistig-moralische Verfassung dieses Landes anbetrifft.  
15.07.19 21:43 #19026 #19019 Regieungwechsel in Griechenland.
Es regieren jetzt die Nazis sagen die Linken um Alexis Tsipras .Linker Populismus und Extremismus haben eine Niederlage erlitten.



 
15.07.19 21:43 #19027 Tschetschene behandelte seine Frau wie Skl.
"Er behandelte seine Frau wie eine Leibeigene – schlug, trat und vergewaltigte sie. Zwang sie jeden Tag, nach seinen Vorschriften zu leben. So die Anklagevorwürfe gegen Yunadi A. (26) aus Tschetschenien am Montag vor dem Landgericht.Der Angeklagte grinst, als die Staatsanwältin verliest, wie er seiner nach islamischem Recht Angetrauten Julia *(22) das Leben zur Hölle gemacht haben soll.
Die begann für die junge Frau im Oktober 2018, als sie auf Wunsch ihrer Eltern den ihr bis dahin unbekannten Mann heiraten musste.....Er soll ihr verboten haben, Musik zu hören oder zu malen. Er soll sie zum Sex gezwungen haben, auch wenn es ihr nicht gut ging. Weigerte sie sich, soll er sie angefahren haben: „Ich bin dazu berechtigt. Wer bist du überhaupt, dass du ‚nein‘ sagen kannst?“

Nach knapp zweieinhalb Monate hielt es Julia nicht mehr aus.....
Ein Gutachter soll untersuchen, ob er überhaupt voll schuldfähig ist. "

warum man überhaupt noch immer Tschetschenen nach Deutschland rein lässt erscheint völlig unklar...da gibt es jede Woche eine Busverbindung von Grosny nach Köln, aber offenbar viele kamen nach Brandenburg und Berlin... tschetschische Clans sind schon durch Kriminalität aufgefallen in Berlin
wie kann man überhaupt hier noch auf Integration hoffen ?  
15.07.19 22:00 #19029 ich habe doch mal
so ein Gedanken.😠
Die sagen doch immer sie  könnten die Grenze von ca. 3000 km nicht schützen ,so weit so schlecht.

Ok,das nehme ich denen insofern ab,weil ihnen die Schützenden ,also die Bundespolizisten in Menge komplett überall fehlen.Also klareres Staatsversagen.Als die haben keine die den Job da draussen machen, die werden schlicht und einfach hier im Innern an den HOT_POINTS gebraucht.Da wo man nämlich die vielen Brennpunkte hat da reichen die normalen Strassenpolizisten schon nicht mehr aus .Gerade bei Eskalationen fordern die gleich das SEK an,weil sie dem nicht mehr Herr werden. Das geben sie nicht zu, ist aber wohl für mich wegen der Zustände Alltag, ein klarer Fall und die Realität.Die Bundespo. wird ausserden extrem an Brennpunkten wie Bahnhöfen gebraucht und auch gebunden,aber die sind da auch unterbesetzt,deshalb fordern sie auch an.Gerade hatte ich das wieder was vom HBF zu Dortmund lesen können, das da eine Gruppe von 20.Mann auf die Polizisten übergriffig geworden ist.(siehe unten)Das sind Zustände...
------------------------------
Die Einsatzkräfte trennten die Kampfhähne, um Schlimmeres zu vermeiden. Doch dann solidarisierten sich aus der Gruppe heraus weitere  Männer gegen die Bundespolizisten: Diese forderten daraufhin Verstärkung an. Als mehrere Streifenwagen der Dortmunder Polizei eintrafen, stob die Gruppe auseinander, und ein Großteil flüchtete.  
15.07.19 22:06 #19030 Maxi "Es nimmt kein Ende "
Ich frage mich schon seit Jahren  :

Haben die Leute alle ein Brett vorm Kopf  !

Die Propaganda muss doch mal langsam durchschaubar sein...

oder ist das Selbstvernichtung   ?  
15.07.19 22:09 #19031 Das fordert der verurteilte Busengrabscher
Aras Bacho ,der u.a.für den Freitag ,Huffpo schreibt:
So eine Granate der Type.Unglaublich.

Deutsche sollten Flüchtlinge heiraten!Ein Syrer: Deutsche sollten Flüchtlinge heiraten!
Aras Bacho

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Weil heutzutage sehr viele Deutsche unverheiratet bleiben, kam ich auf eine Idee, wie man dieses Problem lösen könnte und stieß dabei auf die Flüchtlinge, diese freundlichen Menschen aus dem nahen Osten, aus Syrien und aus Afrika.

Deutsche sind es gewöhnt, allein zu leben, sich schön nach der Arbeit auf die Couch zu legen mit einem Bier in der Hand und dabei RTL-Frauentausch zu gucken - nebenbei noch eine Cola und eine Handvoll Chips. So leben viele Deutsche einsam, in ihren vier Wänden. An einen Freund oder eine Freundin fürs ganze Leben denken? Eher nicht. Da ist der eigene Bauch schon wichtiger, und nur die eigenen Ziele sind interessant. Dabei denken viele Deutsche nicht daran, dass ihre Familie aussterben wird, ihr eigenes Blut – wenn sie nicht irgendwann heiraten. Aber es muss doch einen Nachfolger, eine nächste Generation geben.

Flüchtlinge sind sehr friedliche und intelligente Menschen, die nur auf den richtigen Moment im Leben warten, um einen deutschen Partner zu heiraten. Die Deutschen sind für sie besonders schön, wegen ihrer schönen und meist blauen Augen, ihrer hellen Haut und wegen ihrer Intelligenz – einen deutschen Partner zu finden ist wie ein Jackpot.

Wenn Flüchtlinge und Deutsche zusammenleben würden, würde sich für beide das Leben völlig verändern – es würde schöner sein und nicht mehr einsam. Dann können die Deutschen ihr Vermögen mit dem Flüchtling teilen, und der ist dann irgendwann in der Lage, seine Familie nach Deutschland zu holen – der Spaß hat keine Ende, für den Deutschen und für den Flüchtling. Mehr Menschen im Haushalt, das bedeutet mehr Spaß und weniger faulenzen.

Auch orientalisches Essen könnte der Flüchtling seinen deutschen Partnern nahebringen, damit sie den spezifischen Geschmack seiner Heimat kennenlernen und so zum Glücklichsein verführt werden. Und mit den Küchenutensilien können die meisten Flüchtlinge sehr gut umgehen, weil sie das aus der Heimat so kennen, wo sie gern in der Küche mitgearbeitet haben.

Und sie sollten viele Kinder zusammen haben ! Fünf bis dreizehn Kinder würde der Flüchtling gern mit seiner deutschen Partnerin haben. Kinder sind ein Grund, weshalb das Leben so schön ist. Und alles das würde das so eintönige Leben des Deutschen unendlich bereichern.

ICH KANN NICHT MEHR !!!!!!!!!!! BRINGT MICH IN DIE KLAPPSE !!!!!!
 
15.07.19 22:10 #19032 #029
Schutz suchen, und dann das Gegenteil  !!!

Wo Leben wir nur noch  ??

Die Zukunft von Deutschland  !!!!!  
15.07.19 23:05 #19033 AfD St. Wendel: Staatsschutz ermittelt weg.
sistischem Tweets eines - wegen danach erfolgtem Parteiaustritts - nun Ex-Mitglieds der AfD, zunächst wegen Volksverhetzung. Den Tweet hatte er auf dem Twitter-Account der Parteigliederung veröffentlicht.
Nach einem Tweet, wonach die Partei fordert, ausländische Triebtäter zu kastrieren und ins Meer werfen zu wollen, haben Anzeigen bei der saarländischen Polizei die Ermittler auf den Plan gerufen.
 
15.07.19 23:26 #19034 Weckmann
In meinen Threads wäre für dich kein Platz
Geh einfach in die Stadt u.mache die Augen auf
Da brauchst du keinen Horrorfilm mehr ansehen  
15.07.19 23:49 #19035 Horrorfilm? Nee, in der Stadt hab ich heute .
AfDling gesehen. Sorry.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  762    von   762     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...