Steinhoff Int. NV - Rebound nach Kurssturz?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  04.05.18 08:52
eröffnet am: 07.12.17 10:35 von: Rudini Anzahl Beiträge: 30
neuester Beitrag: 04.05.18 08:52 von: harry74nrw Leser gesamt: 27864
davon Heute: 16
bewertet mit 0 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
07.12.17 10:35 #1 Steinhoff Int. NV - Rebound nach Kurssturz?
Seit gestern befindet sich die Aktie der Steinhoff Int. NV im freien Fall. Von einem Kurs von etwa 3 Euro ging es für den Mutterkonzern der Pogo-Märkte runter bei auf aktuell ca. 0,78 Euro.

Der Grund für den Absturz sind Unsuchungen hinsichtlich eines möglichen Bilanzskandals, und der damit zusammenhängende Rücktritt des bisherigen Konzernchefs.

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=119907
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=119903

Trotz weiterer vorhandener Riskiken eröffnenen sich hier m.E. auch große Chancen auf einen Rebound.

Immerhin hat Goldman Sachs das Kursziel auf € 3,80 Euro belassen, und aus dem Verkauf von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Bereichen soll weitere Liquidität von etwa 2 Mrd. Euro in die Kasse gespült werden.

http://www.finanznachrichten.de/...auf-neutral-ziel-3-80-euro-322.htm
http://www.finanznachrichten.de/...en-mit-verkaeufen-begegnen-016.htm

Ich bin daher mal spekulativ mit 2k Aktien zu € 0,80 eingestiegen.

 
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
4 Postings ausgeblendet.
08.12.17 18:09 #6 #4
Heute Früh habe ich leider den Nachkauf unter 40 Cent verpasst. Wenn es nochmal drunter geht, werde ich nachlegen...  
12.12.17 09:39 #7 Starker Rebound heute
Es wird wohl auf News bzgl. einem Stillhalteabkommen zwischen Steinhoff und den Banken spekuliert...  
12.12.17 10:29 #8 Ich stelle mir hier die Frage warum
heute morgen Leute ihre Bestände von 71000, 92000 oder 60000 Stücken zu 0,65 verkauften.

Denn wenn einer glaubt, dass die Kurse weiter hoch laufen sind da ja auch welche die froh sind zu diesen Kursen ihre Stücke abzugeben.

Wissen die vielleicht mehr?

Ich stehe an der Seitenlinie und schaue mir das Blutbad erst mal an.

Good Luck  
12.12.17 10:33 #9 weil es genug dummer gibt, die nach kaufen :-)
prinzip angebot und nachfrage.  
12.12.17 15:58 #10 @Bilderberg
...welches Blutbad? Mach dich nicht lächerlich.  
12.12.17 17:45 #11 laut Chart
fällt die Aktie noch auf 8 Cent.
Da kommt noch ne dicke, böse Überraschung. Sind extrem viele Anfänger reingesprungen, siehe Nachbarthread. Immer ein sehr schlechtes Zeichen.
Hab mal ne Order bei 0,08€ platziert.  
12.12.17 17:55 #12 zu # 11
chart hin oder her, charts sind in solchen Situationen nicht zu gebrauchen, und deine order kannst du knicken  
12.12.17 17:55 #13 #11
LOL  
12.12.17 18:26 #14 Unterstützung der kreditgebenden Banken
13.12.17 10:06 #15 Steinhoff vor Verlängerung der Kreditlinien
"Der unter Bilanzfälschungs-Verdacht geratene Poco-Mutterkonzern Steinhoff erhält einem Medienbericht zufolge bei seinen Bemühungen um eine milliardenschwere Kreditverlängerung Rückendeckung von einigen Eignern. Mindestens drei Großaktionäre hätten signalisiert, dem Unternehmen entgegenzukommen, berichtete die Agentur Bloomberg am Dienstag. Über eine Verlängerung der Kredite solle am 19. Dezember bei einem Treffen der Aktionäre beraten werden. Die Mehrheit der Geldgeber müsse zustimmen. ..."

http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...laengern-1011199185  
20.12.17 18:41 #16 ob happyzocker
und ale1408 immer noch lachen?

:-/

Niemand weiß das wohl genau  
20.12.17 18:47 #17 99,9999%
der Kleinanleger hier werden mit der Aktie wohl einen Totalverlust erleiden.
Schlimm genug, dass windige Börsenblättchen die Anfänger in Massen in diese Aktie gespült haben.
Und diese sogenannten "Zocker" sind auch alle Verlierer.  
21.12.17 06:37 #18 Da halte ich dagegen
99,9999% der Anleger werden keinen Totalverlust erleiden. Da bin ich ziemlich sicher.  
21.12.17 09:02 #19 Herr Rudini ist meiner Meinung nach
viel zu schlau um hier noch dabei zu sein. Wenn er wieder auftauchen sollte hier, dann wird es vermutlich auch für mich wieder interessant.
 
21.12.17 11:18 #20 Na ja,
bin schon noch dabei. Habe von einem Nachkauf allerdings abgesehen, da es doch sehr nach Insolvenz riecht.

Nach einer möglichen Insolvenzmeldung werde ich wahrscheinlich wieder zu schlagen...
 
21.12.17 11:26 #21 Keine Panik :)
Der Kursunterschied zu gestern beträgt gerade einmal 2 Cent.

Kein Grund nervös zu werden. Auch wenn der Kurs gerade sehr tief steht. Absolut betrachtet sind das noch nicht einmal Peanuts. Eher Zwergenkrümel.  
21.12.17 11:28 #22 zu 20
Genau dann , wäre ich nach einigen Stunden/Tagen wohl auch dabei.  
21.12.17 12:56 #23 Ich hoffe, hier kann man vernünftiger diskutieren
http://www.ariva.de/forum/...oldings-n-v-531686?page=422#jump23745398

Im anderen Forum ist keine konstruktive Diskussion mehr möglich.
 
11.01.18 18:26 #24 @
Jetzt sieht man im Hintergrund wir an einem Comeback fleißig gearbeitet. Also sch.... euch alle nicht in die Hosen. Bald haben wir die Talfahrt vorbei tick tack tick tack die Zahlen sind bald da. Weil Profis können nicht Monate brauchen weil da bin ich als Leihe schneller.  
11.01.18 19:35 #25 @Aktienversteher
Was für eine witzhafte Aussage.

Alleine die komplette Bilanz zu lesen, also wirklich nur geistig in ihrer Gänze wahrzunehmen, dauert bei einem Milliardenkonzern wahrscheinlich mehrere Tage für eine Person. Dann hat man noch keinerlei Zusammenhänge in den Posten aufgearbeitet und nichts überprüft, schon gar nicht im Detail.

Selbstverständlich dauert das Wochen bis Monate, auch bei Profis und im Team.  
11.01.18 20:43 #26 G. Metzel
Nein, Konzerne erstellen ganze Abschlüsse innerhalb weniger Tage. Und ich denke das könnte bei SH auch so funktionieren, denn die Teilbilanzen sind - glaube ich - nicht das Problem. Es geht wohl um die Konsolidierung, um die Eliminierung der IC-Umsätze und -Gewinne und sehr wahrscheinlich auch um Fragen des Konsolidierungskreises. Und das Ganze einige Jahre zurück. Das ist wohl das Komplexe. Und dann natürlich die Frage der richtigen Impairments.  
12.01.18 11:21 #27 Jaja
Ich weiß nur wie es ist wenn wir hier unseren Abschluss machen. Dauert Wochen, obwohl natürlich schon massiv EDV-gestützt. Klar könnte man sich die wesentlichen Posten aus dem Computer holen und einen Abschluss zusammenklatschen, aber das entspricht nicht den Kriterien die man an einen ordentlichen Abschluss hat.

Systematisch sauber kontrollieren, bis runter auf Ebene des mittleren Managements, nicht nur rechnerisch sondern auch rechtlich, dauert natürlich noch viel viel viel länger. Und bis auf SB-Ebene bräuchte man vermutlich gar nicht anfangen.  
12.01.18 22:04 #28 Also bei Toshiba
hat es Monate gedauert (und das wird es bei Steinhoff wohl auch).
Ist aber im Moment irrelevant da hier nur gezockt wird, so schnell wie es runter geht gehts auch wieder rauf...  
15.02.18 15:57 #29 Das stimmt meiner meiner Meinung nach nicht.
Runter geht es meistens schneller als rauf.  
04.05.18 08:52 #30 Annahme
Entweder
1. man wollte wirklich nur noch Shares abgreifen, dann xetra 13;70 sk gestern nur kurz rot und dann weiter Richtung Norden fahren

oder

2. man hat Panik und verkauft das Gerücht.....

 
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...