Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 394
neuester Beitrag:  19.09.19 17:03
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 9827
neuester Beitrag: 19.09.19 17:03 von: Trash Leser gesamt: 1726764
davon Heute: 646
bewertet mit 29 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  394    von   394     
21.12.10 10:40 #1 Starke Zukunft für P7Sat1

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  394    von   394     
9801 Postings ausgeblendet.
16.09.19 12:57 #9803 Abverkauf
Run vorbei jetzt wieder Richtung Süden bis zu Einstelligkeit  
16.09.19 15:00 #9804 Kleine "Verschnaufspause"...
Kleine "Verschnaufspause" heute...hat sich die Aktie nun aber auch mal verdient.
Nach Tagen des "Anstieges" wird heute mal tief Luft geholt und morgen
geht es dann wieder weiter nach oben.....


Nur meine Meinung. Keine Kauf - oder Verkaufsempfehlung.  
17.09.19 10:51 #9805 Der Abverkauft
Geht weiter  
17.09.19 10:56 #9806 Vier Worte
"Abverkauf"; "geht"; "weiter." Eyeiei!  
17.09.19 11:01 #9807 #1UND wie steht's heute -SERIÖS- um die Z.
... im Bezug zu u.g. Erstbeitrag dieses Threads!

TENDENZ >>> weiter, wieder Richtung EUR 2 oder
ANGESICHTS der beiden kommenden WAHLJAHRE wieder Richtung EUR 20 und mehr???

Ich lege mich fest: 25.09.2020: EUR 7! (m.M.)

"Salim R.: Starke Zukunft für P7Sat1 29 21.12.10 10:40 #1 Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht. Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen. Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt."  
17.09.19 12:32 #9808 Voll der Absturz
17.09.19 13:15 #9809 Es istz schon echt amüsant....
...nach einem Anstieg von über 25% im letzten Monat von Kz 7Eur oder mit "Voll der Absturz" zu postulieren/ titulieren. Was habt Ihr denn geraucht? Das möchte ich auch :-D  
17.09.19 13:35 #9810 So...
sieht so aus als ob die Aktie sich wieder stabilisiert m.M.n.

Also jetzt bitte wieder nach oben drehen :-)  
17.09.19 14:07 #9811 Über 3% im minus
Ist keine Stabilisierung. Das ist ein Absturz..  
17.09.19 14:16 #9812 Ja der Tageschart
sieht ziemlich übel aus....  
17.09.19 15:02 #9813 Jetzt schon über 4 % im minus
Absturz ist ja noch milde ausgedrückt  
17.09.19 18:05 #9814 Aber
sonst geht’s euch gut ? Schon mal was von Gewinnmitnahme gehört ? Immer kommen die selben aus ihren Löchern mit unqualifizierten Mist .
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !
17.09.19 22:54 #9815 Daher der Kursgewinn zuletzt?
Rückzug: ProSiebenSat.1 will Red Arrow Studios verkaufen
Zehn Jahre nach dem Einstieg ins internationale Produktionsgeschäft will sich die ProSiebenSat.1 Media SE - mit Ausnahmen - von seiner Tochter Red Arrow Studios trennen. Der Verkaufsprozess wurde nach DWDL.de-Informationen bereits gestartet.

Kurswechsel voraus beim Unterföhringer TV-Konzern: Wenn der Preis stimmt, will sich die ProSiebenSat.1 Media SE vom internationalen TV-Produktionsmarkt zurückziehen, für den man seit 2010 in zunächst erstaunlichem Tempo und mit zahlreichen Zukäufen die Red Arrow Studios aufgebaut hatte. Es ist eine Kehrtwende, die allerdings nicht ganz überraschend kommt, nachdem in den vergangenen anderthalb Jahren eine Strategie für die Zukunft von Red Arrow Studios als Teil der ProSiebenSat.1 Media SE fehlte und mehrere Führungskräfte das Unternehmen verlassen haben. DWDL.de berichtete Anfang des Jahres darüber.


WERBUNG


Seit vergangener Woche läuft jetzt der Verkaufsprozess, wie das Medienmagazin DWDL.de erfuhr. ProSiebenSat.1 Media SE hat Morgen Stanley mit der Durchführung des Verkaufs - Projekt "Showtime" - betraut. Die US-Investmentbank verschickte bereits sogenannte Teaser Decks an mögliche Investoren, die jetzt bis Ende kommender Woche (Freitag, 13. September) die Gelegenheit haben, ihr Interesse zu bekunden. Auf Anfrage des Medienmagazins DWDL.de bestätigte eine Sprecherin der ProSiebenSat.1 Media SE am Montag den angestoßenen Verkaufsprozess. Der Ausgang sei jedoch offen. Logischerweise hängt ein Verkauf von interessierten Käufern und zu erzielendem Preis ab.
Offiziell steht Red Arrow Studios unter "Strategic Review" und das nicht zum ersten Mal. Doch diesmal sucht die ProSiebenSat.1 Media SE nach DWDL.de vorliegenden Informationen keinen Partner mehr für Red Arrow Studios. Morgen Stanley spricht von "Full Divestiture", also vollständiger Veräußerung, bei der allerdings zwei Dinge außen vor sind: Einerseits die von Jobst Benthues geführte deutsche Produktionsfirma Redseven Entertainment und das Multichannel-Network Studio71. Diese beiden Unternehmungen sollen im Fall eines Verkaufs bei der ProSiebenSat.1 Media SE verbleiben und das Geschäft in den deutschsprachigen Märkten unterstützen, wie auch eine Sprecherin des TV-Konzerns bestätigt. ProSiebenSat.1-Vorstandschef Max Conze hatte sich ohnehin bereits öffentlich eine stärkere vertikale Integration der Produktionstochter in die deutsche Sendergruppe gewünscht.

Auch Red Arrow Studios International steht damit zum Verkauf

Ein Verkauf bedeutet für die ProSiebenSat.1 Media SE das Ende der internationalen Ambitionen im Produktionsgeschäft. Unter der Führung des früheren Vorstandsvorsitzenden Thomas Ebeling wurde mit der Red Arrow Studios (damals Red Arrow Entertainment) seit 2010 zügig aufgeholt, was die RTL Group mit Fremantle schon länger etabliert hatte: Ein internationales Produktions- und Distrubtionshaus für TV-Content. Jan Frouman, der Red Arrow Studios von seiner Gründung im Jahr 2010 bis Februar diesen Jahres geführt hat, bildete durch Übernahmen ein internationales Netzwerk von Produktionsfirmen, die erklärtermaßen weiterhin als unabhängige Unternehmen auftreten sollen. Umso seltener fielen Formate und Erfolge damit auf die ProSiebenSat.1 Media SE zurück.

Aktuell umfasst Red Arrow Studios insgesamt 20 Produktionsfirmen, davon allein elf in den USA, weitere in Deutschland, Großbritannien, Kanada, Dänemark und Israel. Zu den Sendungen, die in diesem Netzwerk entstanden, gehören u.a. mit "Bosch" die langlebigste Serie bei Amazon Prime Video, das Realityformat "Married at first sight" und das neue "New York Times"-Format für den US-Kabelsender FX. Hunderte Mitarbeiter der diversen Produktionsfirmen warten schon länger auf Signale, wohin Red Arrow Studios steuert. Zuletzt gab es prominente Abgänge: Nach Jan Frouman, dem Architekten von Red Arrow Studios, folgte wenig später in diesem Frühjahr die Meldung, dass auch der Chief Creative Officer Michael Schmidt und Red Arrow Studios getrennte Wege gehen.

Besetzt wurden beide Posten intern: Neuer Chef von Red Arrow Studios wurde James Baker, der zuvor schon die britischen Geschäfte verantwortete. Neue CCO wurde Nina Etspüler. Während diese  Personalien im Frühjahr geklärt wurden, fehlte weiterhin eine Entscheidung zur künftigen Rolle von Red Arrow Studios innerhalb der ProSiebenSat.1 Media SE. Der jetzt angestoßene Verkaufsprozess ist sicher kein Vertrauensbeweis in das internationale Produktionsgeschäft und sendet sechs Wochen vor der wichtigsten Fernsehmesse der Welt, der MIPCOM in Cannes, auch ein Signal der Ungewissheit für die Distributionstochter Red Arrow Studios International, denn auch die Verkäufer sollen verkauft werden. Ohne Anbindung an eine Sendergruppe würde jedenfalls künftig ein bisher gerne betonter Vorteil fehlen.  
18.09.19 08:54 #9816 Sieht nicht gut aus
Heute wieder blutrot...  
18.09.19 13:49 #9817 Bis jetzt schon wieder über 1% im minus
Oh je...P 7 fällt und fällt  
18.09.19 14:20 #9818 Naja...
sieht eher nach einen Boden bei 13,50€ aus m.M.n.!

 
18.09.19 14:21 #9819 Warte ab...
Werden heute wieder auf Tagestief schliessen...  
18.09.19 17:51 #9820 Fast auf Tagestief geschlossen
Deine Boden bei 13,50 € kannste knicken...morgen dann auch weiter abwärts  
19.09.19 07:20 #9821 ...und in China fällt ein Sack Reis um.
19.09.19 09:04 #9822 Genau deshalb
Stürzt P7 weiter ab. Wieder fett im minus  
19.09.19 09:54 #9823 Was erzählen Sie da für ein Quark?
...oder zufällig den Screenshot von gestern noch auf dem Bildschirm? :-D  
19.09.19 12:00 #9824 @Hundekarl
Sieht doch gar nicht so schlecht aus heute.  
19.09.19 13:18 #9825 Abwarten
19.09.19 15:33 #9826 Wuff
19.09.19 17:03 #9827 Am wenigsten
verstehe ich, wie man dem eindeutigen Getrolle hier ständig einfach nur unmoderiert zusieht. Als ob es darauf einen Freifahrtschein gäbe. Wie auch immer, war genau richtig am Boden zu akkumulieren. Gewinnmitnahmen sind immer wieder möglich, aber das ist eben für Leute , die keine Ahnung von Börse haben, immer wieder ein Novum.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !
Seite:  Zurück   1  |  2    |  394    von   394     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...