Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 261
neuester Beitrag:  22.06.18 10:29
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 6513
neuester Beitrag: 22.06.18 10:29 von: Trader-123 Leser gesamt: 1152334
davon Heute: 389
bewertet mit 25 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  261    von   261     
21.12.10 10:40 #1 Starke Zukunft für P7Sat1

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  261    von   261     
6487 Postings ausgeblendet.
13.06.18 21:57 #6489 Generation 2000er schauen kaum noch TV
Die hauen sich Netflix oder Amazon Video an oder Twitch  ... da sollte man vielleicht mal ansetzen.
Seit Raab weg ist gehts jedenfalls abwärts ...    
13.06.18 22:37 #6490 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 14.06.18 14:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 
14.06.18 08:04 #6491 heute dürften auch die 24 fallen
Keine Trendwende in Sicht.  
14.06.18 10:47 #6492 ja
und rein zu 23.80 mit gutem Nachkauf  
14.06.18 11:46 #6493 ich warte noch
denke das geht noch 1-2 EUR tiefer. Kein Kaufdruck zu erkennen.
Positive Nachrichten sind auch nicht zu erwarten vom Unternehmen.  
14.06.18 12:23 #6494 Dieses
Papier kannst du nehmen um butterbrote einzupacken.  
15.06.18 09:20 #6495 ohne positive News
wird es hier weiter runter gehen. Denke mal mind. in Richtung 20 EUR.  
15.06.18 09:22 #6496 Die komlette Hausse
geht am Papier vorbei!

Jeden Tag tiefer - die Märkte selbst explodieren!

@bagatela: Die armen Butterbrote! Eher was fürn Hintern!  
15.06.18 15:55 #6497 und wieder -2%
wie erwartet, hier kann man nur mit Shorts Geld verdienen :)  
15.06.18 20:34 #6498 Löschung

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 16.06.18 22:39
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 4 Tage
Kommentar: Marktmanipulation vermutet - zudem obszöner Inhalt

 

 
17.06.18 13:27 #6499 verstehe nicht
warum manche hier so auf die Aktie hinhauen, habt ihr so viel Geld mit Prosiebensat1 verloren?
Prosieben kann jederzeit wieder nach oben drehen. Der 50% Rückgang spricht einfach für eine Korrektur nach dem langen Aufwärtstrend und dem mehr als 2000% hohen Kursanstieg.
Würde nicht schaden einen Boden in diesem Forum einzuziehen um nicht ins Bodenlose zu fallen, natürlich vom Niveau her, nicht der Kurs xD.
Technisch ist Prosiebensat1 überverkauft. Die hohe Dividende könnte für die Zukunft zu einem Problem werden.
Wenn man voller Frust ist, weil man hohen Verlust gemacht hat, muss man sich fragen wer einen Fehler gemacht hat Prosieben oder der angfressene Anleger.
Sehe hier auch wenn es tagelang nur nach unten ging, Erholungspotential kurzfristig wie auch mittelfristig. Langfristig hängt es vom neuen Chef ab was er aus Prosieben macht.  
17.06.18 14:06 #6500 ich weiss nicht warum man hier gesperrt
wird nur weil man schreibt wohin die Aktie noch fallen könnte, hatte geschrieben das wir durchaus noch auf 1 euro fallen können, weil wir da vor Jahren schonmal waren (sieh chart: https://www.ariva.de/prosiebensat.1_media-aktie/...l&boerse_id=6) , dafür bekommt man hier die rote Karte, ich hätte auch schreiben können bei 0 ist schluss bzw es könnte dahin gehen, unter dem Aspekt könnte man jeder Beitrag hier sperren, wenn man eine marktmeinung äussert, die Börse und das Forum lebt halt von Spekulation, warum das dann mit "marktmanipulation vermutet" begründet wird ist mir ein Rätsel
Wenn so viele hier negativ für die Aktie sind wird das schon seine Gründe haben....der Kurs drückt es auch deutlich aus  
18.06.18 08:49 #6501 Pro7 RTL etc
haben alle zu kämpfen. Sehe ich ähnlich wie mit Tesla und den Etablierten. Der Trend wurde einfach verpennt. Netflix und co  sind die Zukunft.  Hier ist dringend Handlungsbedarf ...sonst sehe ich schwarz.    
18.06.18 12:18 #6502 ab 20 EUR wird es interessant hier
und Pro7 ist immer noch sehr profitabel.
Aber erstmal eine Bodenbildung abwarten, die ist (noch) nicht in Sicht.  
18.06.18 12:35 #6503 Fallen kann Pro7 immer schnell :)
18.06.18 14:05 #6504 ich würde nicht sagen das Pr07 die zukunft
verpennt hat, die habe ja früh auf myvideo und maxdome gesetzt, myvideo war mal auf augenhöhe mit youtube, heute kaum noch zu glauben, ähnlich wie studievz und facebook, davon geblieben ist nix, aber gerade die internetstrategie hatte ja zu dem Kursanstieg geführt  
18.06.18 16:28 #6505 wenn es in Richtung 20 EUR geht
kaufe ich auf jeden Fall ein hier.
So schlecht ist Pro7 nicht aufgestellt.
Hier kann es auch schnell wieder 5% hoch gehen.
 
19.06.18 07:15 #6506 kleines Gedankenspiel
da man ja immer jeden Kursverfall versucht zu erklären, frage ich mich jetzt folgendes: Die Schwäche wurde ja mit der jetztigen Fussball-WM erklärt (unter anderem) also das die Bevölkerung lieber Fussball schaut als die immer wieder sich ständig wiederholenden langweiligen US-Sendungen zu schauen. Aber jetzt wo Deutschland ja quasi auscheidet hat ARD/ZDF ja das Problem das die Top-Sendezeiten vergeben sind an eine WM die keiner mehr sehen will. Müsste das nicht dann dazu führen das die Menschen alternativen suchen. Und RTL kann das ja nun bei besten Willen nicht sein.

Ergo: Deutschland raus aus der WM und die Zuschauerzahl bei P7S1 müsste hoch gehen ?

Es sei denn die bringen weiter die 1000 WIedeholung von Sachen die keiner sehen will.

P.S. hoffe natürlich wir kommen doch noch weiter, hust hust  
19.06.18 10:10 #6507 Großes Gedankenspiel
Immer diese Schwarz-Seher (damit meine ich nicht GEZ-Gebührenverweigerer) !

Die deutsche Nationalelf hat noch zwei Spiele vor sich... nur mal halblang. Wer jetzt schon aufgibt, hat schon vorher verloren. Siehe hart & fair gestern abend bei Plasberg... musste abschalten, konnte ich mir nicht antun. Soviel Kassandrarufer & Besserwisser auf einem Haufen...

Die WM-Zuschauer sind buntgemischt, klein und groß, jung und alt. Da ist nur ein Bruchteil der Zielgruppe, die den ganzen amerikanischen Mist bei ProSieben sehen will. Der Rest isst vegan, trinkt Bier, hat Sex oder legt sich schlafen. Die Welt ist doch so einfach.

Ich sehe da 0 Einfluss auf Werbung bei PSM und den Aktienkurs.

Eine neue, überzeugende Strategie, das wäre mal was... lassen wir uns überraschen.  
19.06.18 11:34 #6508 Wende
Die schwache Kursentwicklung zeige, dass dem neuen Konzernchef Max Conze noch nicht zugetraut werde, die Wende beim Medienkonzern einzuleiten.

https://www.finanzen.net/analyse/...-Independent_Research_GmbH_646430
 
19.06.18 14:52 #6509 So langsam wirds Interessant
19.06.18 14:56 #6510 Conze ist jedenfalls ein Top Mann!
Blitzsaubere Karriere!  Wenn er es nicht schafft ... wer dann ??  
19.06.18 15:19 #6511 Medienbranche
Vielleicht jemand aus der Medienbranche.
 
19.06.18 15:57 #6512 Entwicklung im werbefinanzierten TV-Markt
„Nach wie vor sind die Nettoreichweiten des werbefinanzierten Privatfernsehens im Sinkflug, die Werbeblöcke verlieren kontinuierlich an Leistung. Die Zuverlässigkeit von TV als wichtigstes Reichweitenmedium nimmt immer weiter ab, während die Kosten für die werbenden Unternehmen deutlich steigen. Damit sinken Effektivität sowie Effizienz der für Werbetreibende nach wie vor sehr wichtige Gattung TV. Wir erwarten von den TV-Anbietern, dass sie sich mit aller Kraft den Herausforderungen stellen und zukunftsorientierte Lösungen zu liefern.“

https://www.owm.de/...1697&cHash=7e9aaf1b994547b2adb5b1ba0fd2bb71
 
22.06.18 10:29 #6513 Neues Programm
Seite:  Zurück   1  |  2    |  261    von   261     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...