Spieltaganalyse und Kaderdiskussion

Seite 1 von 543
neuester Beitrag:  19.09.18 19:03
eröffnet am: 25.08.13 11:43 von: cyrus_own Anzahl Beiträge: 13568
neuester Beitrag: 19.09.18 19:03 von: aramed Leser gesamt: 1482150
davon Heute: 33
bewertet mit 17 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  543    von   543     
25.08.13 11:43 #1 Spieltaganalyse und Kaderdiskussion

So ihr Lieben,

um nicht nur zu speziell auf die finanziellen Dinge zu schauen, hier die Möglichkeit sich über die vergangenen/anstehenden Spieltage auszutauschen.
Eure Meinung, Eindrücke und Emotionen zu den Spielen des BVB`s sind hier gefragt.

Desweiteren soll auch der Kader, sowie die Aufstellung und zukünftige Kaderplanung im Mittelpunkt der Diskussion stehen.

Ich würde mich über rege Teilnahme sehr freuen ;)
Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 23.08.14 13:50
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum

 

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  543    von   543     
13542 Postings ausgeblendet.
18.09.18 21:54 #13544 Pulisic
Ist Pulisic auf der Bank? Dachte der wäre verletzt. Auf jeden Fall muss Wolf runter, notfalls für Phillip. Kagawa wäre sicher auch ne Option, oder Dahoud für Weigl. Der und Witsel stehen sich gegenseitig auf den Füßen. Ist zwar bislang mager aber nix, was sich nicht durch eine Kabinenpredigt und Umstellungen beheben ließe.  
18.09.18 21:56 #13545 Brügge geht puste aus
Das ist zumindest meine Hoffnung, was für Ron Tempo die an den Tag gelegt haben war nicht normal.

Götze leider ebenso wie Wolf und eigentlich alle offensiven total inevektiv  
18.09.18 21:57 #13546 Bank:
Hitz - Zagadou, Hakimi, Pulisic, Philipp, Dahoud, Kagawa  
18.09.18 22:18 #13547 Kagawa kommt für MG10
Hoffentlich kann er wenigstens überzeugen. Irgendwie ist die gesamte Mannschaft verunsichert. Auch Witsel und unsere IV. Komisches Spiel. Bürki übrigens imo der Beste heute. Strahlt Sicherheit und Ruhe aus und hält das, was zu halten ist.  
18.09.18 22:25 #13548 na endlich,
fängt an besser auszuschauen.  
18.09.18 22:42 #13549 siehe #13543
OK Pulisic kam in der 69. Minute. Tut mir Leid :-)  
18.09.18 22:48 #13550 Paris mit dem 2:2 in Liverpool
Meine Fresse , der Mbappe. Nimmt den Ball inerhalb von Zenteln an und buttert die Murmel
mit Schallgeschwindigkeit in die Maschen.Das sah so einfach aus und ist doch so schwierig in
dieser Geschwindigkeit.  Was für ein Kicker, da muss man einfach den Hut ziehen
-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.
18.09.18 22:53 #13551 Puhhhh
Aber offensiv ist das ganz ganz ganz magere kost.

Eventuell kann paco da helfen, dazu reuß auf einer anderen Position.  
18.09.18 22:57 #13552 Stolpertor
und morgen steigt der Kurs weiter. Es reicht ja immer. :)
Wenn man Monaco jetzt stärker als Brügge einschätzt, könnte es nochmal spannend werden in der Gruppe.
Der BVB hat heute so gespielt, als würden sie gegen Barcelona oder Madrid auswärts spielen. Wo ist das Selbstvertrauen hin?

 
18.09.18 23:02 #13553 Einzelne
Spieler zu benennen die schlecht oder gut oder hätten helfen können zu bewerten ist langsam auch lästig.

Die Mannschaft muss als Mannschaft agieren und im Kollektiv fungieren.

Problem ist aber auch bei Götze, er hat immer im Hinterkopf die Medienschelte, diesen Dauerfokus auf ihn. Egal ob auf der Bank ( da hängen 10 Fotografen rum) oder im Spiel. Wie soll der mal ruhig aufspielen können?  

 
18.09.18 23:05 #13554 Duselsieg
Aber enorm wichtige 3 Punkte. Schöne Siegprämie und Atletico gewinnt in Monaco, besser kann es Ergebnistechnisch nicht laufen  
18.09.18 23:18 #13555 Jupp
Perfect für den bvb, falls man das Heimspiel gegen Monaco gewinnen sollte wird es für Monaco ein hartes Stück Arbeit und in Brügge muss mann auch erst mal gewinnen! So schlecht sind die nicht  
18.09.18 23:30 #13556 Kollektiv
Die Mannschaft kann im Kollektiv nicht funktionieren wenn manche Spieler keine Pässe über 10 Meter an den Mann bringen und gefühlt jeden Zweikampf verlieren.  
18.09.18 23:44 #13557 Samstag werden wir
Einen anderen bvb sehen, dahoud wird von Anfang an spielen, ebenso wie paco alcacer.
Würde mich nicht wundern wenn der bvb da das zaubern anfängt.
Delany, dahoud und witsel funktionieren recht gut dazu paco im Sturm reuß und Pulisic über außen und fertig ist die traumaufstellubg für Samstag.  
19.09.18 06:53 #13558 Die dicken Einnahmen kommen
erst bei den Play-Offs.
In der aktuellen Form wird es der BVB extrem schwer haben, diese zu erreichen.
Stolper-Sieg gg den Schwächsten in der Gruppe ist zu wenig.
 
19.09.18 07:27 #13559 @SzeneAlternat
Ich sehe Brügge nicht als schwächste Mannschaft in der Gruppe, Monaco ist für mich leicht schlechter...
Man hat in Brügge 3 Punkte geholt, wie das passiert ist, ist am Ende egal. Die letzten 3 Jahre wurden solche Spiele verloren, da bin ich mit der Verteidigung + Torwart diese Saison viel ruhiger, nicht jeder Schuss aus der Box ist ein treffer...
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Monaco und Ath. Madrid in Brügge gewinnen.
Der BVB hat Traumstart hingelegt...  
19.09.18 07:57 #13560 Brügge hat überpaced
deshalb sah das am Anfag bei denen gut aus. Würde mich daher nicht wundern, wenn die mit der Belastung in den Knochen ihr nächstes Ligaspiel in den Sand setzen. Wenn der Gegner so spielen will, sind die ersten 60 Minuten halt zäh, die muss man konzentriert runterspielen. Ein früheres Tor wäre trotzdem nicht unverdient gewesen, Chancen waren da. Es ist eine wahre Freude zu sehen, dass Standards gefährlich sein können, das war wirklich lange nicht so.
Die Pässe vom BVB waren allerdings wirklich oft grauenhaft, ist der Rasen da so kagge oder strömt da Äther aus dem Boden?
Und Sancho hätte ich lieber wieder als Einwechsler. Muss ja nicht erst in der 80sten Minute sein, aber seine Dribblings sind gegen ausgelaugte Gegner viel gefährlicher. Zum Start finde ich daher die Kilometerfresser Pulisic oder Wolf passender. Es werden ja einige Gegner so gegen den BVB spielen und auf das frühe Tor hoffen, um sich danach einigeln zu können. Wenn Sancho in allen ~ 50 Spielen auf je 30 Minuten kommt kann er sich doch auch nicht beschweren und sogar mehr glänzen als wenn er mal durchspielt und dann wieder mal geschont werden muss.  
19.09.18 08:09 #13561 @ szeneAlternat wg. Prämie
So wenig verdient man durch Erfolge in der Gruppenphase nun auch nicht. Letztes Jahr hat der BVB für zwei Unentschieden zwei mal 500.000 bekommen. Gestern hat es für einen Sieg 2,7 Mio gegeben.  Keine schlechte Steigerung.

Kommen z.B. noch zwei Heimsiege und ein Auswärtspunkt (Unentschieden bringt 900.000) dazu, käme man insgesamt schon auf 8 Mio an Prämien in der Gruppenphase.

Bei Erreichen des Achtelfinals gibt es einen Anstieg  der Prämie von 6 auf 9,5 Mio, fürs Viertelfinale steigt es von 6,5 auf 10,5 Mio. Über mehr muss man momentan wohl eher nicht nachdenken.  
19.09.18 08:55 #13562 Step by Step
man muss auch noch nicht über das Achtelfinale nachdenken !
de bvb spielt gerade hinten recht solide und vorallem kämpferisch als Team gut !
aber was da vorne dereit produziert wird ist einfach grauenvoll ideenlos.
Dennoch hat man von den Pflichtspielen 4 gewonnen und eines unendschieden ! dabie 2 mal zu null gespielt. Bin damit nicht gänzlch unzufrieden :) . Das wir gerade keinen Hura Fussball sehen ist schade aber so lange die Ergebnisse stimmen macht Favre alles richitg.

 
19.09.18 09:10 #13563 aber die Chancen stehen gut
das man mit Favre sich für die kommende Saision für die CL qualifiziert
und das man in der Cl dieses jahr sogar die Gruppenphase schaffen wird, denn monaco ist nicht so viel besser als Brügge , vor allem was die Kampfleistung angeht !
und der BvB hat gestern personell wirklich extrem schlecht gespielt in der offensive ! war für mich wirklich erschreckend zu sehen was da alles nicht gepasst hat , und das wird sicher auch anders wenn Reuß seine Stamm position hat , und im Sturm jemand steht der inteligent spielen kann  
19.09.18 10:08 #13564 Die Einnahmen
in der GP sind moderat. Was zählt ist das Weiterkommen.
Aber was der BVB braucht ist wieder diesen interationalen Stellenwert. Das Spiel von Brügge gestern, ist eigtl. das Spiel des BVB. Die Gegner müssen wieder ein bisschen „Ehrfurcht“ haben.
Das geht nicht wenn die wissen, dass es gegen Nikosia nicht reicht und das es gegen Brügge nicht reicht. Da nutzt dann auch keine gelbe Wand etwas.
Siege ja, aber so darf man sich im Kollektiv nicht verkaufen.

Alles gestandene Spieler, die sich von Brügge den Schneid abkaufen lassen.
Man kann diesen „Überfallfussball“ auch als Gegner eindämmen. Wenn man natürlich keine Pässe an den Mann bringt, läuft das nicht.
 
19.09.18 10:44 #13565 Kirche Dorf und so
also im Kollektiv waren die Dortmunder sehr sehr kampfbetont und wollten unbedingt gewinnen
aber es gar wieder mal enorm viele individuelle Fehler
aber wie soll es auch anders sein
Götze neu drin , Sancho erstes mal CL , keinen Stürmer , Reuß ungeliebte position ...
glaubt doch nicht das das schon alles ist was wir dieses jahr vom Bvb im Positiven sehen werden !
da geht noch so einiges . man muss sich nun halt stück für stück verbessern ! und das geht nur über di Zeit und zusammenspiel .
Die Lockerheit kann auch nicht kommen wenn man ständig einen Tribühnen platz im Nacken hat daher an Watzke und co , verscherberlt noch ein paar leute sonst wird das irgendwann sehr negativ auf die Stimmung drücken  
19.09.18 13:59 #13566 individuelle Fehler
waren ja auch der Grund, warum das Ganze recht ungefährlich aussah. Ich habe gestern Abend wirklich genug Ideen gesehen, um diverse Tore zu schießen. Aber die wurden fast alle durch grottenschlechte Pässe zunichte gemacht. Ein Fehlpass kommt ja immer mal vor, aber gestern war es echt schlimm. Hoffen wir mal, dass die in Brügge einen beknackten Rasen hatten und sich das in den kommenden Spielen damit erledigt hat.  
19.09.18 16:13 #13567 Weitere Optionen
Weigl mit dem ersten Pflichtspiel Startelf Einsatz seit fast 5 Monaten.
Kagawa mit 30 Min Spielpraxis in der CL,
nach dem er bisher nicht mal im 18er Kader war.

Delaney und Alcacer sollten ihre Blessuren überwunden haben.
Hakimi ist jetzt auch mal fällig für sein Debüt....  
19.09.18 19:03 #13568 Bin zufrieden
ich erinnere  letzte saison hat der BVB eine haarsträubende taktik gespielt. Auch Laien wie ich hatten von anfang an erkannt, dass diese Taktik keinen sinn macht. Heuer sehen wir eine ganz andere Herangehensweise an die Spiele. Der rückraum ist definitiv sicherer geworden. Man muss keine angst haben, dass der BVB innerhalb einer Häfte 2,3 Tore bekommt. Wenn die taktik gestern war, die kreativkräfte erst dann zu bringen, wenn der gegner müde wird, muss ich dem respekt zollen.
Der BVB kann momentan nicht einfach mal auswärts fahren, um dort ein feuerwerk über 90 min zu zünden. Der BVB ist weiterhin eine Klasse schwächer als der FCB und trotzdem vielleicht der zweitbeste klub in Deutschland. Wir werden sehen.
Übrigens zum Thema Götze: vielleicht sollten wir uns damit abfinden, dass er ein ganz normaler, durchschnittlicher bundesligaspieler ist. Ich glaube er hats schon getan ....
Schönen abend  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  543    von   543     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...