Societa Sportiva Lazio - der neue Thread

Seite 1 von 90
neuester Beitrag:  29.05.20 15:30
eröffnet am: 04.11.16 06:29 von: atitlan Anzahl Beiträge: 2236
neuester Beitrag: 29.05.20 15:30 von: aramed Leser gesamt: 294445
davon Heute: 34
bewertet mit 7 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  90    von   90     
04.11.16 06:29 #1 Societa Sportiva Lazio - der neue Thread
obwohl es bereits ein alter thread zu dieser Aktie gab, wurde die damals auch Borussia Dortmund zugeordnet. Verständlicherweise hat nicht jeder der Dortmund Anlegern (ich gehöre auch immer noch dazu) sich darüber gefreut.
Und meinerseits fühlte ich mich deswegen stetig beschwert in dieser alte thread zu posten.
Von daher nun ein zweiter Thread..

Immerhin ist bei der Verein seitdem Bozkachi 2010 der erste thread eröffnet hatte, einiges passiert, hat der Fußball generell einen enormen Boom erlebt, und sind von daher die Unternehmenswerte der wichtigsten Vereine in die Höhe geschossen (sehe Bewertungen von KPMG und Forbes).

Auch einem Borussia Dortmund der im Sommer von 2010 (auch damals fast schuldenfrei) an der Börse noch Zeitweise für etwa 50 Mio. Euro (!!) zu haben war, hat nun bereits ein Marktkapitalisierung von 500 Mio. Tendenz weiter steigend.

Grundsätzlich sehe ich die Lazio Roma derzeit ählich aufgestellt wie damals der BVB.  Übrigens auch qua ähnlich niedrige Verschuldung wie damals der BVB.

Aber die ertragslage bei Erfolg in Europa ist heute völlig anders als damals und die Lazio hat derzeit einem Kaderwert wovon der BVB 2010 noch traumen konnte.. somit auch bereits gewaltiger stillen reserven.

Trotzdem ist Lazio an der Börse schlappe 33 Mio. euro wert.
Zum Beispiel ist das nicht mal der Transferwert von einige individuellen Spieler im Kader!
Für meine Begriffe gibt es bzg. Lazio  ein fast unvorstellbarer Abweichung von übliche Bewertungen (Forbes/KPMG sowi Börse) von Vereine aus den wichtigen Fußballänder.
Darüber später mehr.
In mein erster Beitrag will ich es hier vorerst bei belassen.. hauptsache der thread ist geöffnet.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite:  Zurück   1  |  2    |  90    von   90     
2210 Postings ausgeblendet.
19.05.20 18:39 #2212 Simone Inzaghi
Sorry, ich nochmal. Laut Sky Sports Italia bietet Lazio Simone Inzaghi einen neuen 3-Jahres-Vertrag an:
https://sport.sky.it/calcio/serie-a/2020/05/19/...i-rinnovo-contratto

Wäre natürlich ein Träumchen, wenn man sich zeitnah auf eine Verlängerung einigen könnte. Das würde für mich nochmal deutlich Unsicherheit aus der zukünftigen sportlichen Entwicklung nehmen.  
19.05.20 21:29 #2213 Artikel
In dem Artikel ging es ja nicht nur um Spadafora, sondern auch um die UEFA und Lyon. Die Aussage, daß der 2.8. nicht zwingend die Deadline für das Beenden der Ligen ist, ist sehr wichtig, denn das bedeutet, daß Frankreich nicht zwingend hätte abbrechen müssen. Lyon würde mit Sicherheit dagegen klagen, falls es dabei bliebe.

Der Aktienkurs von Juve könnte auch deswegen schwächer performt haben. Denn die Überlegungen, länger als bis zum 2.8. zu spielen, haben unmittelbaren Einfluss auf die internationalen Wettbewerbe. Absolute Priorität bei der UEFA haben die nationale Wettbewerbe, die TOP 4 Ligen sollen, koste es was wolle, unbedingt die Liga sportl beenden, alles andere wäre nachrangig. Also auch die Champions League, die nach dem 2.8. beginnen soll und bis Ende August zu Ende sein muss. Gibt derzeit viele Überlegungen, wie man die CL verkürzen könne, nur noch einfache Spiele ohne Hin - und Rückspiel auf neutralem Platz, gedacht ist an Istanbul. Würde weniger Spiele bedeuten, ob die TV Anstalten dann bei weniger Spielen immer noch das Gleiche zahlen würden? Wohl kaum. Davon wäre Juve klar betroffen, früher wurde sogar in Erwägung gezogen, die CL noch vor dem Halbfinale einfach zu beenden.

Juve hatte zum Halbjahresbericht Horrorzahln verkündet, 50 Mio Minus (Lazio 1 Mio Minus). Die Mindereinnahmene bei Juve sind verglichen mit Lazio brutal höher, sollte  die CL verkürzt werden, wäre das noch zusätzlich richtig schlecht für Juve.
 
20.05.20 11:00 #2214 Ja ok
Das ergibt durchaus Sinn, soweit hatte ich erstmal gar nicht gedacht, Juve auch heute wieder eher schwach in Mailand.
Dazu passen ja dann auch die Meldungen vom Gehaltsverzicht bei Juve und den doch sehr soliden Aussichten bei Lazio trotz unvorhersehbarer Pandemiefolgen im Rahmen des Halbjahresberichtes Ende März:

https://www.sportschau.de/fussball/international/...iel-geld-100.html

https://www.calcioefinanza.it/2020/03/31/...ativo-impatto-sui-ricavi/

Ich meine mich auch zu erinnern, dass Lotito mal öffentlich geäußert hat, dass er aus Lazio-Sicht eigentlich kein Problem damit hätte, wenn die Saison abgebrochen werden würde, schließlich sei man für die CL qualifiziert und die Mindereinnahmen hielten sich speziell für seinen Verein doch einigermaßen in Grenzen. Finde leider die Quelle nicht mehr, ist auch schon ein paar Wochen her.  
20.05.20 12:31 #2215 Vertragsverlängerungen
Es wäre natürlich ein Traum wenn Lazio die Verlängerungen von 2 Säulen zeitnah bekannt gibt.
Aber es dürfte keine Zweifel mehr daran geben.
Mehrere deutsche Medien berichten aktuell sogar über die Verlängerung von Inzaghi.

Und zu Luis Alberto hier nochmal der Bericht von Anfang Mai von transfermarkt.de:
Vor einigen Wochen galt eine langfristige Ausweitung seines 2022 auslaufenden Arbeitspapiers als wahrscheinlich. Trotz der finanziellen Einbußen seines Klubs ist sich der 27-jährige Mittelfeldmann sicher, Teil der „Lazio-Familie“ zu bleiben: „Ich werde bis 2025 in Rom spielen. Ich werde weiterhin alles für Coach Inzaghi geben.“

Das wäre ein Fingerzeig in Richtung Mailand und Turin das mit "uns" weiterhin zu rechnen ist und die
Saison keine Eintagsfliege sein soll. Ich glaube das Inzaghi ein unfassbares Standing innerhalb der Mannschaft genießt.

Mal sehen was die Regierung  zum vermeintlichen Liga Re-Start sagt und ob es ein zusätzliches 3. Transferfenster geben soll.
Davon lese ich eben aber das erste Mal. Juve scheint hier noch etwas in Zugzwang zu sein.
Eventuell spielt auch das bei den aktuellen Kursverlusten mit rein.
Der finanzielle Druck ist auf jeden Fall immens und das ausstehende TV Geld für die aktuelle CL Saison darf als wackelige Angelegenheit angesehen werden.  
20.05.20 14:19 #2216 die runde wird mNn zu Ende gespielt.
DFL kann sowas. Die Geisterspiele sind besser als gar kein Fußball. Man wird sich ein wenig daran gewöhnen, dann ist die Stille gar nicht so schlimm. Ich hab das Derby mit lauter Musik im Hintergrund gehört, kneipenähnlich …. Und es war ein gutes Spiel!
Die Seria A wird dies auch tun, allein schon um meine Lazio-Aktien auf über 2 € bis zum Winter zu bringen.  
20.05.20 15:21 #2217 Das ist der Plan
Die Bundesliga hat es vorgemacht, der Rest wird vermutlich nachziehen. Und ich empfand die Geisterspiele vom vergangenen Wochenende zwar natürlich anders als sonst, aber fand es wie schon geschrieben sehr ok.
Am 28.05. wird nun wohl endgültig über die Wiederaufnahme in Italien entschieden, laut di Marzio ist der 13.06. noch nicht komplett ausgeschlossen. Wobei es jetzt nicht DIE entscheidende Rolle spielt, ob man nun am 13. oder am 20. Juni wieder beginnt.

https://gianlucadimarzio.com/it/figc-consiglio-federale-ultime-news  
23.05.20 14:17 #2218 Inzaghi
Wenn Inzaghi geht, bricht das Lazio Gerüst und somit der Erfolg zusammen.
Alles nur Mutmaßen;)

Inzaghi wird als Trainer sicher seinen erfolgreichen Weg irgendwie weitergehen.
Die Frage ist nur, Lazio oder Ausland oder kommen die großen aus Italien auf ihn zu.

Ich bleib bei meiner Meinung. Nach Vertragsende nächste Saison ist er weg... :)
 
25.05.20 11:18 #2220 28.5 wissen wir mehr
Ich habe eben nochmal mein Depot ein wenig aufgestockt was Lazio angeht.
Ich glaube und hoffe das Italien das deutsche Modell übernimmt.

Der Artikel spricht dafür. Auch wenn man sieht wie chaotisch die Zustände der diversen
Vereine zu sein scheint.
Es wird alles dafür getan das die Liga Mitte Juni wieder fortgesetzt wird.

https://www.deutschlandfunk.de/...1346.de.html?dram:article_id=477261

Von Lazio selbst gibt es nichts Neues zu den im Raum stehenden Vertragsverlängerungen.
Ich glaube aber das die Tinte unter beiden Verträgen trocken ist und die Weichen für die nächsten Jahren somit gestellt sind.
Die Personalie Götze schwebt dann auch noch im Raum. Mal sehen für welchen Verein er sich entscheidet.
Ich würde ihn super gerne in Italien sehen.  
25.05.20 15:45 #2221 Ich weiß heute schon genug
Die serie wird zu Ende gespielt. CL sicher, Meisterschaft vielleicht. Kurs im Herbst bei 2€ mMn.  
25.05.20 16:40 #2222 Aktienanalyse
Junge Junge, schon echt spannend, was sich heutzutage alles "Aktienanalyse" nennen darf:
https://m.ariva.de/news/...r-schritt-auf-dem-weg-zum-neustart-8453987
Sehr oberflächlich und letzten Endes nichtssagend. Ich will hier nicht rumspinnen, aber das krieg ich in einer halbstündigen Mittagspause tiefgründiger hin. Und da ess ich noch nebenher.  
25.05.20 18:02 #2223 ja mach mal
und wenn der Kursanstieg dann noch deutlicher als heute wird, dann mach es wöchentlich!  
25.05.20 18:06 #2224 Analyse oder was auch immer
Danke für den Link der Analyse.
Das Ding kann man nun wirklich komplett in die Tonne kloppen. Risiko im Vergleich zu BVB?
Die Aktie bewegt sich gefühlt seit Jahren seitwärts.
Ein Crash ist demnach nicht zu vermuten. Corona natürlich ausgenommen. CL Quali und demnach hohe bislang nicht kalkulierte Einnahmen kommen sicher dazu. Auf den Marktwert des Kaders im Verhältnis zur Markt Kapitalisierung wird gar nicht eingegangen....
Beim BVB ist theoretisch auch das Verpassen der CL möglich. So groß ist der Vorsprung nicht. Das Risiko ist demnach wohl um Welten höher.
Ich sehe den Kurs bei mindestens 2 Euro zur neuen Spielzeit. Ich stelle mir dann die Frage eines ersten Zwischenverkaufs bei Kurs 2.xx. Einfach zur Gewinn Absicherung. Natürlich nur ein Teil Verkauf bei den sportlichen Aussichten und den genannten Vertrags Verlängerungen.  
25.05.20 22:20 #2225 Auf die Schnelle,
ich hatte heute Spätschicht und jetzt eigentlich keinen Bock mehr auf eine tiefschürfende Research, aber diese "Analyse" hat mich doch sehr verärgert. In die Tonne kloppen trifft es tatsächlich ganz gut.
Denn wenn man schon die Konkurrenz erwähnt, darf man auch gerne die Unterschiede aufführen, bei denen Lazio besser abschneidet, teilweise ist das nämlich sehr deutlich.
Zum Beispiel bei den Zahlungen an Berater:
https://www.transfermarkt.ch/...rzehnfacht-seit-2017/view/news/357971
Oder dann wird erwähnt, dass es fraglich wäre, wie lange man die Starspieler halten könne. Die haben alle langfristige Verträge:
https://www.transfermarkt.de/lazio-rom/kader/...saison_id/2019/plus/1
Luis Alberto hat quasi selber schon verkündet, dass er langfristig bei Lazio verlängern wird :
https://www.transfermarkt.de/...nterschrieben-ldquo-/view/news/359854
Und beim umworbenen Coach Inzaghi sieht es auch gut aus:
https://www.sport1.de/internationaler-fussball/...i-vor-verlaengerung
Man hat im übrigen nullkommanull Druck, irgendjemanden verkaufen zu müssen, dazu wirtschaftet man viel zu solide, das wird übrigens auch im Halbjahresbericht über mögliche Folgen der Pandemie so beschrieben, das hätte man wenigstens mal in einem Nebensatz erwähnen dürfen.

Bei den Gehaltszahlungen ist Lazio vor allem im Vergleich zu Juve, Inter, Napoli, Milan und AS Rom ebenfalls in einer sehr guten Position. Lediglich Atlanta hat da innerhalb der Liga ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, wenn man das mal so formulieren darf:
https://www.goal.com/de/listen/...-klub-cr7/l0njx9fsr2ex15xjgv0vc0apa

Dann zur Schuldensituation. Klar hat Lazio Schulden, aber diesbezüglich sieht die Lage beim Stadtrivalen und sehr direkten CL-Konkurrenten AS Rom deutlich bedrohlicher aus:
https://www.calcioefinanza.it/2020/05/15/...finanziario-sale-280-mln/

Dann sei es "äußerst riskant" in Lazio investiert zu sein. Na klar, wir haben eine Pandemie, wer hätte das jetzt gedacht? Und vielleicht wirkt sich die auch auf die kommende Saison aus. Aber das betrifft dann alle börsennotierten Clubs gleich stark. Inwiefern soll das Risiko bei Lazio höher als zum Beispiel beim BVB oder bei Ajax sein? Von der Fallhöhe her dürfte das Risiko sogar eher geringer sein.
Die CL-Quali ist statistisch betrachtet nahezu sicher, fivethirtyeight sieht diese bei über 99%:
https://projects.fivethirtyeight.com/soccer-predictions/serie-a/
Bei einem Saison-Abbruch wäre Lazio in sämtlichen Szenarien ebenfalls für die Champions League qualifiziert, im schlechtesten Fall als Dritter (falls nur die Hinrunde Tabelle gewertet werden sollte), evtl. würde es vorher noch zu Play-offs kommen:
https://rp-online.de/sport/...-play-offs-als-alternative_aid-48609625

Keine Ahnung, weshalb genau hier das Risiko höher sein soll, in einen Club zu investieren, der einen Kaderwert von fast 300 Mio. Euro aufweist und drauf und dran ist, immense Umsatzsteigerungen und mit der CL verbunden einen gewissen Popularitätsschub in Europa zu generieren und derzeit mit lediglich 95 Mio. Euro bewertet ist. Im Gegenteil: die letzten Jahre "nur" Europa League gespielt und das nicht sonderlich erfolgreich, da sind mögliche Steigerungseffekte doch eigentlich wahnsinnig vielversprechend, u. a. was Trikotsponsoring, Zuschauerschnitt und diverse Effekte aus der CL-Teilnahme betrifft.
Aber was weiß ich schon?
Natürlich gibt es auch Aspekte, die gegen ein Investment sprechen: die Fascho-Fans, die Streitereien um die ausstehenden TV-Zahlungen, man kann am Transfermarkt nicht mit hohen zweistelligen Millionenbeträgen wüten, wie Juve, Inter und Milan das in schöner Regelmäßigkeit tun. Aber bei einer ernstzunehmenden Analyse sollten grundsätzlich einfach mal ein paar Informationen mehr enthalten sein. Sowohl positive als auch negative. Sonst ist es nämlich keine.  
26.05.20 00:35 #2226 Die Analyse von "Der Aktionär"
vorneweg mal der Performancevergleich

Kalenderjahr 2019
BVB +10%
Lazio +25%

laufendes Geschäftsjahr Lazio + 15%
BVB -23%

Differenz 38% in diesem Zeitraum. Das ist richtig fett und es hat gute Gründe. Lazio wurde im Corona tief mit unter 50 Mio Börsenkapitalisierung bewertet. Wir sprechen hier von einem Champions League Verein, der um die Meisterschaft mitspielt. Daß sich der Akrtienkurs stark erholen müsste, war einfach vorher zu sehen.  

Eigentlich ist damit schon alles gesagt. Wer nicht verstehen will, daß die Lazio Aktie stark steigen musste, hat den Schuss nicht gehört. Spätestens seit dem Corona Risikobericht im Halbjahresbericht ist das sonnenklar.

Aber was wirklich richtig ärgerlich ist, sind falsche Tatsachenbehauptungen, das geht gar nicht. Folgendes sagt Jochen Kauper, ich zitiere ihn:

"Lazio hat in den letzten Jahren auf bereinigter Basis immer wieder rote Zahlen geschrieben."

Fakt ist folgendes:

Lazio hat in  den letzten 15 Jahren unter Lotito ohne nennenswerte sportl Erfolge 11x schwarze Zahlen geschrieben, dabei die Schuldenlast um 200 Mio reduziert und den Kaderwert von unter 75 Mio vervierfacht.
BVB wurde Meister, danach Doublesieger und schließlich erreichte man sogar das CL Finale. Daß diese gigantischen Erfolgen etwas machen ist klar. Lazio hatte aber keine sportl Erfolge, sie machten auch keine 50% Kapitalerhöhung wie der BVB mit der dazugehörigen riesigen Verwässerung.

Die Kritikpunkte an Lazio stimmen samt und sonders alle total. Ohne wenn und aber. Lazio hat keine nennenswerten Sponsoren-, Merchandising- oder Spieltagseinnahmen. Deswegen liegt die faire Bewertung nicht bei 1-2 Mrd oder gar höher, sondern eben nur bei einem Bruchteil davon. Aber bezogen auf die Börsenkapitalisierung und die Schuldensituation liegt der Abstand zur fairen Bewertung laut KPMG bei Lazio deutlich höher, folglich ist das Kurspotential wesentlich höher.

Ist ja nicht besonders überfordernd, nachzuvollziehen daß wenn die faire Bewertung bei Lazio nicht bei einer Milliarde liegt, sie dennoch nicht bei 0,05 Mrd liegen würde, sondern bei 0,3 Mrd.

Das ist erst mal der Ist-Zustand.

Jetzt zum künftigen Risiko. BVB spielt morgen gg Bayern, wenn sie das gewinnen, haben sie nur noch ein Pkt Rückstand auf die Spitze, dann könnten sie Meister werden. Und Lazio? Die haben schon gg Juve gewonnen und haben bereits jetzt ein Pkt Rückstand auf die Spitze. Wenn BVB hingegen verlieren sollte, könnte deren Vorsprung auf die Nicht Cl Plätze auf 2 Pkt schmelzen. Das Risiko die CL zu verpassen ist beim BVB gering, völlig klar, es ist aber deutlich größer als bei Lazio. Denn daß Lazio die CL verpasst, ist quasi ausgeschlossen. Folglich ist da Risiko aus solchen Dingen heraus bei Lazio viel geringer als beim BVB.

Das Potential bei Lazio ist ganz generell viiiiiel höher als beim BVB. Falls sich der Aktienkurs von Lazio verdoppeln sollte, hätte man eine Börsenkapitalisierung unter 200 Mio. Für einen Meisterschaftskandidaten der Serie A ist das absurd wenig. Eine klare Unterbewertung, falls sich der Aktienkurs verdoppeln sollte.

As Ro m geht heute +15% hoch, Lazio +8%, Juve +5,5%. Aber "Der Aktionär" sieht die BVB Aktie als das Non Plus Ultra. Wirklich bitter, Performance BVB heute: 0%.
 
26.05.20 22:29 #2227 Rote Zahlen
Das hatte ich sogar noch überlesen gestern. Meine Güte, was da zusammengeschrieben und als Analyse verhökert wird, ist schon vogelwild. Lieber nicht so viel riskieren und in den BVB investieren? Na ja, jeder wie er will.

Themawechsel: die Serie A verklagt Sky auf die Zahlung der ausstehenden TV-Zahlungen: https://as.com/futbol/2020/05/26/internacional/...ter_impression=true

Ich meine, vor kurzem gelesen zu haben, dass man sich im Zusammenhang mit der Pandemie auf höhere Gewalt berufen werde. Na ja, mal sehen, vielleicht einigt man sich ja doch noch kurzfristig außergerichtlich.  
28.05.20 10:27 #2228 KPMG
Die neueste Einschätzung von KPMG ist online, in dem 28 Seiten umfassenden Bericht widmen sich die Autoren auch auf 4 Seiten den möglichen Folgen der Pandemie, in den Zahlen konnte diese freilich noch nicht berücksichtigt werden.
Lazio konnte den Enterprise Value um 11% auf 328 Mio. Euro steigern. Genauer könnte ich mir den Bericht noch nicht anschauen, hab nur grad kurz während der Frühstückspause drüber geschaut.
https://footballbenchmark.com/library/...tion_the_european_elite_2020

Heute Abend dann noch die megawichtige Entscheidung bezüglich der Fortführung der Serie A (Sitzung findet angeblich erst nach Börsenschluss um 18:30 Uhr statt). Weiß grad auch nicht, bis gestern war ich sehr optimistisch, dass fortgeführt wird, aber bei den Italienern weiß man ja nie. Die werden aufgrund der schlimmen Erfahrungen deutlich vorsichtiger agieren, was Lockerungen angeht. Wobei sich das Land ja andererseits auch dem Tourismus wieder öffnet. Na ja, wird schon gut gehen. Prognose: Nachholspieltag ab 13.06. und dann eine Woche später geht es für alle wieder weiter. Würde mich sehr freuen und dem Kursverlauf höchstwahrscheinlich auch einen wichtigen Impuls verpassen.  
28.05.20 10:39 #2229 KPMG
Faire Bewertung von Lazio bei KPMG steigt weitere +11% auf 328 Mio
Börsenkapitalisierung liegt bei 98 Mio
Abstand zur KPMG Bewertung +235%

Wenn nächstes Jahr die Champions League Saison mit klar höheren Einnahmen, nicht nur durch die Champions League, sondern auch durch Sponsoren etc. reflektiert wird, dann wird die KPMG Bewertung von Lazio stärker steigen als bei JEDEM anderen börsennotierten Fussballklub. Die Umsatzzuwächse werden inkl allen nur erdenklichen negativen Coronaeffekten in der nächsten Saison bei mindestens +40% liegen.

Auch wenn man bei den Schulden nicht nur den JETZT Zustand berücksichtigen würde, sondern einen sehr starken Anstieg der Schulden, wäre der Abstand zur KPMG Bewertung gewaltig, der Aktienkurs müsste sich mehr als verdoppeln, wäre dann aber immer noch unterbewertet.  
28.05.20 17:09 #2230 was ich mal
amateurhafterweise loswerden möchte,
ist,
dass meiner meinung nach das volumen heute in mailand total gering ist.
dabei ist der wert voller hoffnung/phantasie, dazu die faktenlage.
plus heute die entscheidung, ob die liga zuende gespielt wird.
nachdem juve gegen lazio letztens verlor, war das volumen 10 mal höher,
und das war ``nur`` ein ligaspiel.
zeigt für mich, wie unbekannt dieser wert hier ist,
und beweisst, das niedrige niveau des kurses ,
sowie dessen potenzial.
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix
28.05.20 17:53 #2231 Na ja
Die brandneue KPMG-Einschätzung haben Viele wahrscheinlich (noch) nicht oder grundsätzlich nicht auf dem Schirm, wobei die für mich schon extrem viel aussagt, eben weil sie eigentlich alle finanziellen Aspekte der Vereine komplett berücksichtigt, also z. B. auch Stadionbesitz, Kaderwert, Popularität, Schulden, Markenwert usw.
Und die Entscheidung, ob nun wirklich weiter gespielt wird, fällt eben erst heute Abend. Es mag aus gewissen Gründen wahrscheinlich sein, aber sicher ist es eben ganz und gar nicht. Unsicherheit ist an der Börse nicht gern gesehen. Wobei 553.743 gehandelte Stücke auch nicht sooo wenig Volumen ist.  
28.05.20 20:23 #2232 20.6 geht's weiter
Viel mehr Infos gibt es noch nicht.
Der Aktionär hat wieder einen neuen Bericht. Aber einfach nur seine Analyse und dazu Ajax und den Bvb beleuchtet.
Diese wenigstens mit Kursziel.
Bei Lazio haben es sich die werten Herren Redakteure wohl nicht getraut.  
29.05.20 09:28 #2233 Das Kursziel sind 2 € im Herbst.
Reicht dir das ?  ;-)  
29.05.20 09:58 #2234 Deins vielleicht
Ich glaube das wir die 2 Euro wesentlich schneller sehen.
Ich kritisierte damit nur den Artikel.
Kursziel bei den anderen 2 Vereinen nennen aber bei Lazio eben nicht. Ist einfach ein bisschen seltsam in meinen Augen.
 
29.05.20 11:39 #2235 Der Aktionär
Ich würde das nicht unbedingt überbewerten. Ich stelle mir das so vor (Vorsicht, Satire, kein Augenzeugenbericht!), dass die da in einer Redaktionsvideokonferenz hocken, merken, dass gesellschaftlich aktuell viel über die Sonderrolle des Profifußballs in Corona-Zeiten diskutiert wird und man ja deshalb vielleicht mal wieder ein Special über börsennotierte Fußballclubs raushauen könnte:

- LM: Also, wer macht's?
- ...
- LM: Kommt Leute, das ist gerade DAS Thema, da müssen wir was zu bringen und zwar pronto.
- ...
- LM: Jochen, komm, du hast doch früher Bayernliga gespielt, richtig?
- JK: Ja schon, aber...
- LM: Allright, du machst das. Es pressiert halt, von daher mach es nicht zu aufwendig. Bissl was bezüglich Wiederbeginn des Ligabetriebs, paar Zahlen zu Eigenkapital und was du halt sonst noch so auf die Schnelle findest. Sollte heute noch  online gehen.  
29.05.20 15:30 #2236 Ist dir mein Kursziel etwa weniger
wert als das nicht Existente vom Aktionär?
:-)  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  90    von   90     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...