Silber - alles rund um das Mondmetall

Seite 1 von 84
neuester Beitrag:  25.06.18 07:28
eröffnet am: 21.02.14 19:10 von: Canis Aureus Anzahl Beiträge: 2097
neuester Beitrag: 25.06.18 07:28 von: Canis Aureus Leser gesamt: 477929
davon Heute: 212
bewertet mit 50 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  84    von   84     
21.02.14 19:10 #1 Silber - alles rund um das Mondmetall
 

Angehängte Grafik:
silber_ag999_canis.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
silber_ag999_canis.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  84    von   84     
2071 Postings ausgeblendet.
18.05.18 21:15 #2073 Bitcoin: sein Energieverbrauch zerstört ihn

Das Mining für die Kryptowährung Bitcoin verbraucht mindestens 2,55 Gigawatt und könnte in absehbarer Zeit sogar immense 7,67 Gigawatt benötigen. Das hat der Ökonom Alex de Vries errechnet und die Methodik seiner Analyse in dem Wissenschaftsmagazin Joule veröffentlicht, wozu die Studie von Gutachtern geprüft wurde (Peer-Review). Auf seinem Blog Digiconomist hatte er bereits früher Berechnungen zum Energieverbrauch der Krypto-Währung vorgestellt. Mit der Veröffentlichung wollte der Niederländer das nun auf eine wissenschaftliche Basis stellen. Seiner Rechnung zufolge wird allein für eine Bitcoin-Transaktion so viel Strom benötigt, wie ihn ein niederländischer Haushalt im Monat verbraucht. ...

Kryptogeldminer verbrauchen immer mehr Strom. Aber wie viel genau, lässt sich nur schwer ermitteln. Ein Niederländer hat errechnet, wie hoch der Energieverbrauch des Bitcoin-Netzwerks mindestens ist. Das Ergebnis und seine Prognosen fallen drastisch aus.
 
19.05.18 18:53 #2074 Und
wie Keith Neumeyer sagt "ohne Silber kann man auch kein Bitcoin minen" - einfach mal sacken lassen. Alles wird gut. :-)  

Bewertung:
3

21.05.18 10:37 #2075 Euro-Bombe: Italien druckt Neue Schuldscheine

Wie in den anderen Staaten der Währungsunion gibt es in Italien nur ein gesetzliches Zahlungsmittel, den Euro. Sollte Rom tatsächlich dazu übergehen, Handwerkerrechnungen mit kurz laufenden Schuldverschreibungen und Ähnlichem zu begleichen und nicht mit der offiziellen Währung des Landes, wäre das zumindest ein weiterer Kanal fürs Schuldenmachen, wenn nicht gar der Einstieg in ein zweites Zahlungsmittel, das fortan in der drittgrößten Volkswirtschaft des Euro-Raums kursieren würde. ...

Italiens EU-kritische Parteien wollen Verbindlichkeiten des Staates mit Schuldscheinen bezahlen. Manche sehen darin einen Schritt Richtung Parallelwährung und sehen bereits das Aus der Gemeinschaftswährung kommen.
 
22.05.18 07:54 #2076 ING: 3 Drivers Will Support Gold In Short-Te.

ING said it doesn’t expect to see gold prices fall much further, but does project for the next couple of months to be dull before any significant rebound is seen.

“Things shouldn’t get much worse, but it will take time before we see improvement,” Nugent said. “We expect longer-term holders/consumers to build a floor for the yellow metal even if it remains shunned by active money managers hunting for more attractive near-term returns.” ...

 
22.05.18 11:37 #2077 Auch öknomomisch nicht sinnvoll
@Canes Aureus Da bin ich ganz deiner Meinung. Ökologisch und damit auch zu einem gewissen Teil öknomisch gesehen ist der Bitcoin ein Totalausfall. Die anfallenden Stromkosten fürs Mining bleiben nämlich am Ende beim Nutzer hängen, der diese in Form von Transaktionsgebühren zu zahlen hat.

Das heißt aber nicht gleich, dass alle Kryptowährungen schlecht sind. Ehtereum sehe ich z.B. als ziemlich stark an.

Natürlich lasse ich meinen Worten auch Taten folgen und habe bereits zwei Shorts auf den Bitcoin über meinen Broker XM eröffnet. Möge der Fall sich also fortsetzen!  
24.05.18 08:22 #2078 @AndreMichael: Andere Kryprowährungen
Dass nicht alle Kryprowährungen schlecht sind stimmt natürlich. Seit 4 Jahren schreibe ich darüber in diesem Thread:
 
24.05.18 08:24 #2079 Kahlschlag: Deutsche Bank streicht 10.000 J.

Es geht weiter abwärts mit Deutschlands Bankenprimus:

Die Deutsche Bank streicht ihr Aktienmarktgeschäft massiv zusammen und will die Zahl ihrer Vollzeitstellen in den nächsten Monaten auf "deutlich unter 90.000" senken. Das größte deutsche Geldhaus machte am Donnerstag - noch vor der Hauptversammlung - offiziell, dass alleine im Handel mit Aktien ein Viertel aller Jobs weltweit dem Rotstift zum Opfer fallen. Derzeit bietet das Institut global rund 97.000 Vollzeitstellen an. Durch die Streichungen, die bis zu 800 Millionen Euro kosten dürften, werde das Jahresergebnis 2018 "beeinträchtigt", hieß es. ...

 
26.05.18 09:36 #2080 McAfee: Trump für Gold-Deckung?

Siehe unten bei US/Japan:

John McAfee‏Verifizierter Account @officialmcafee

My short term price predictions: in a major dip, with nearly everything dropping, the price of Docademic doubled since my prediction. The market will turn before June 12th and my predictions will hit. My algorithms predicted Trump's June 12th date. They have never been wrong.

Altcoins - besser als Bitcoins? 24441493


 
27.05.18 08:32 #2081 Silberproduktion wird weiter steigen mit

steigender Förderung mineralischer Rohstoffe.


☕️☕️      Guten Morgen ;O)

Ca. 70 % der jährlichen Silberneugewinnung produzieren Sekundärminen nebenbei als Koppelprodukt.

https://www.goldseiten.de/artikel/...n-drei-interessanten-Charts.html  

Bewertung:
3

28.05.18 12:57 #2082 glaubt
man den Vorträgen der Rohststoffanalysten auf der Invest 2018, sind Sektorweit in den letzten Jahren zu wenig Gelder in die Exploration geflossen, also nicht nur in Silber allein. Das bedeutet für allen großen Förderern von "mineralischen Rohstoffen", das auch diese Projekte zukaufen müssen um Ihren Ausstoß aufrecht erhalten zu können. Das Angebot von lukrativen Projekten kurz vor der Fertigstellung, wo nur noch die Finanzierung aussteht, ist als eher klein einzuschätzen.
Also unterm Strich ist überall ein gewisser Engpass zu erwarten der zu steigenden Preisen führen wird. Selbst bei einem jetzt steigenden Preis werden deshalb nicht auf einen Schlag zig neue abbaufähige Lagerstätten gefunden, das kann sich 8-15 Jahre hinziehen wie wir wissen bis diese Reif für einen Abbau sind. Also glaube ich dem Ausspruch nicht ohne weiteres das die Silberproduktion aufgrund anderer mineralischer Förderer steigen wird.  

Bewertung:
2

29.05.18 20:22 #2083 JP Morgan Chase Bank Total: 140.113.302,2.

Stand 24.05.2018
https://www.cmegroup.com/delivery_reports/Silver_stocks.xls


Interessanter Artikel :
JPMorgan's Domination of COMEX Silver
Craig Hemke | Wednesday, March 21st

Zitat:
In letzter Zeit wurde viel über die Größe und den Umfang von JPMorgans COMEX-Silbertresor geschrieben. Wir dachten, wir würden heute zu dieser Unterhaltung beitragen.

Zunächst einmal etwas Hintergrund.

JPMorgan hatte Anfang 2011 noch nicht einmal ein COMEX-Silbertresor. Erst im März dieses Jahres wurde die Anwendung durchgestartet, und in diesem Sommer begannen sie, Silber zu akkumulieren. *(https: //seekingalpha.com/article/259549-will-jpmorgan-now-make-and-take­ -...) Siehe unten für eine grafische Darstellung von GoldChartsRUs.
Quelle: http://silverseek.com/article/jpmorgans-domination-comex-silver-17163

*Querverweis:
Will JPMorgan Now Make and Take 'Delivery' of Its Own Silver Shorts?
Mar. 22, 2011 1:49 PM ET | Includes: CEF, JPM, PAAS, PALL, PGM, PLAC, PLG, PPLT, PSLV, SLV
https://seekingalpha.com/article/...delivery-of-its-own-silver-shorts
 

Bewertung:
3

30.05.18 07:19 #2084 GOLD - Ein Blick auf die nächsten 30 Jahre.

Fazit:
Die Nachfrage nach Gold wird auch in den nächsten Jahren aller Wahrscheinlichkeit weiter steigen. Die prozentuale Verteilung in der Gesamtnachfrage könnte sich hierbei ändern, da vor allem die Technologiebranche vermehrt Gold benötigen könnte.

Goldschmuck wird voraussichtlich auch in den nächsten Jahren gefragt sein, vor allem in den Schwellenländern. Hier könnte es jedoch zu einer Verlagerung von den beiden Großnationen China und Indien zu neuen, kleineren wachstumsstarken Ländern kommen. ...

Die Goldnachfrage wird in den nächsten Jahren voraussichtlich weiter steigen. Die Technologiebranche spielt hierbei eine zentrale Rolle, aber auch neue Investitionsmöglichkeiten könnten die Goldnachfrage weiter nach oben treiben.
 
02.06.18 11:04 #2085 Valek und Stöferle - große Chancen bei Gold

Die zwölfte Ausgabe des Berichts gehen die beiden Autoren Mark Valek und Ronald-Peter Stöferle auf 211 Seiten vielen Aspekten rund um das Thema Gold und Goldinvestments nach. Zentral darin sind drei als fundamental bezeichneten Trendwenden, die das Geldwesen betreffen. Stöferle und Valek sprechen in diesem Zusammenhang von einer "Monetären Gezeitenwende". Daher trägt die Studie auch den Titel "Gold und die monetäre Gezeitenwende".  ...

 
05.06.18 20:35 #2086 Salvini: Packt schon mal eure Koffer!

„Für die illegalen Einwanderer sind die schönen Zeiten vorbei“, erklärte Matteo Salvini am Samstag, keine 24 Stunden nach seiner Vereidigung als neuer italienischer Innenminister der Populisten-Koalition aus der Lega und den Cinque Stelle - den Fünf Sternen. Den Migranten gab er den Rat: „Packt schon mal eure Koffer!“ Salvini versprach im gleichen Atemzug, dass er die Mittel für die Flüchtlingsbetreuung drastisch kürzen werde, denn die rund fünf Milliarden Euro, die Italien jährlich dafür ausgebe, seien „ein bisschen viel“.

Und in Sizilien sagte er am Sonntag, dass die Insel nicht zu einem „Flüchtlingslager“ werden dürfe. Er werde dafür sorgen, dass sich das Geschäft der „Schlepper und Vize-Schlepper“ nicht mehr lohnen werde. Mit den „Vize-Schleppern“ meinte Salvini die privaten Flüchtlingsretter im Mittelmeer. ... 

Merkel immer isolierter in Europa!


 
15.06.18 07:29 #2087 Target2:Deutschland gewährt EZB knappe Bill.

Die Europäische Zentralbank hat Verpflichtungen im Rekordwert von 956 Milliarden Euro bei der Bundesbank angesammelt. Deutschland ist damit Hauptgläubiger im Target2-System.

„Die Kapitalflucht nach Deutschland ist in vollem Gange. Sicher wird viel Geld nach Deutschland überwiesen, um sich hier einzukaufen, was die Bundesbank zwingt, die Käufe zu kreditieren“, sagte der Ökonom Hans-Werner Sinn der Welt. Bald würden die deutschen Forderungen die eine-Billionen-Euro-Marke überschreiten. ...

 
17.06.18 21:01 #2088 E-Mobilität gefährdet 75.000 Arbeitsplätze

Der Umbau der deutschen Wirtschaft für die Elektromobilität könnte einer Studie zufolge 75.000 Arbeitsplätze bis zum Jahr 2030 kosten. In der Motoren- und Getriebeproduktion sei damit etwa ein Drittel der 210.000 Arbeitsplätze gefährdet, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung unter Berufung auf eine Studie des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation.

Die erwarteten Verlusten seien bereits mit den wahrscheinlich geschaffenen Arbeitsplätzen zusammengerechnet. Die Wissenschaftler erwarten einen Aufbau von rund 25.000 Stellen für die Herstellung von Elektroantrieben. ...

 
18.06.18 21:26 #2089 Chanos: Wenn es eng wird, wäre Bitcoin das.

Jim Chanos: Wenn es eng wird, wäre Bitcoin das letzte, auf das ich mich verlassen würde

...Der Bitcoin ist keine Wertanlage

In dem Interview warnt er, dass zu viele Leute den Bitcoin fälschlicherweise für eine Wertanlage halten, auf die sie im Falle einer Krise setzen können. Allerdings ist seiner Meinung nach dies genau das falsche Szenario für Internetgeld: Wenn es eng werde, sei Bitcoin "das letzte, was ich besitzen möchte". Da wäre es besser, Essen vorrätig zu haben, denn der Bitcoin würde in einer Krise versagen, so der Branchenkenner im Interview.

Fiatwährung hingegen besitzt einen entscheidenden Vorteil gegenüber den digitalen Münzen: Wenn etwas schiefläuft, steht die Regierung als entscheidende Instanz dahinter und kann entsprechend agieren, so der Shortseller gegenüber dem "Institute for New Economic Thinking". Dieser wichtige Rückhalt fehle Bitcoin, Ethereum und Co.

Wiederkehrender "Betrugszyklus" ...


Obwohl der Bitcoin nach seinem Hype im vergangenen Jahr einen massiven Crash erlitt, setzen immer noch einige auf das Krypto-Gold - auch institutionelle Anleger werden aufmerksam. Doch laut Jim Chanos bieten digitale Währungen keinen Rückhalt. 13.06.2018
 
20.06.18 16:26 #2090 Salvini hat recht Sizilien würde der Tourismus
abhanden kommen....
Wann ist der Hosenanzug endlich weg ? Wieviel Schaden muss noch angerichtet werden ?  

Bewertung:
4

20.06.18 16:27 #2091 Sizilien braucht Leute die Geld bringen
nicht  Geld kosten.....  

Bewertung:
3

20.06.18 19:49 #2092 Deutschlands Umvolkungslobby ...

Es ist ein handfester Skandal in der deutschen Asylpolitik, doch die Kanzlerin will nichts davon gewusst haben, ihr neuer Innenminister auch nicht. Aber Horst Seehofer ist auch erst wenige Monate im Amt und zog gestern die Notbremse.

Der Fakt: Selbst abgelehnte und abgeschobene Asylbewerber, für die ein offizielles Wiedereinreiseverbot besteht, kommen einfach zurück nach Deutschland und beantragen hier dann legal noch einmal Asyl! Und werden NICHT abgewiesen! ...

Es ist ein handfester Skandal in der deutschen Asylpolitik, doch die Kanzlerin will nichts davon gewusst haben, ihr neuer Innenminister auch nicht. Aber Horst Seehofer ist auch erst wenige Monate im
 
21.06.18 17:46 #2093 und soll das jetzt so weitergehen ?
Glaubwürdigkeit endgültig verspielt.
Nur markige Worte ......der Plan wird einfach durchgezogen. Es wird sich im Wesentlichen nichts ändern.
Da werd`n Leut entlassen und herumgedoktert.....aber nichts angepackt. Anders in Ungarn...die machen es ganz anders und besser.  

Bewertung:
2

21.06.18 21:27 #2094 Ungarn geht gegen Flüchtlingsindustrie vor!

Ungarns rechts-konservative Regierung geht mit aller Schärfe gegen zivile Organisationen (NGOs) vor, die Flüchtlingen und Asylsuchenden helfen. Ein Gesetzespaket, das Antal Rogan, der Kabinettschef von Ministerpräsident Viktor Orban, in der Nacht zum Mittwoch im Parlament als Entwurf einbrachte, sieht unter anderen eine 25-prozentige Strafsteuer auf alle Spenden vor, die diese Organisationen von ausländischen Gebern erhalten. Experten äußerten Zweifel, dass die geplanten Gesetze im Einklang mit der ungarischen Verfassung und dem europäischen Recht stehen.

Mitarbeitern von derartigen NGOs kann außerdem der Aufenthalt in einer acht Kilometer breiten Zone entlang der Schengen-Außengrenze Ungarns untersagt werden. Ausländische Mitarbeiter können sogar des Landes verwiesen werden. ...

Ungarn zeigt, wie man es richtig macht - Politik fürs eigene Volk!

 
21.06.18 22:07 #2095 was interessiert eu....... Recht ?
Ungarn hat........ S e i n ...... Recht was für sein Land zu tun. Die Wahlergebnisse zeigen es.  

Bewertung:
2

23.06.18 18:10 #2096 JP Morgan Chase Bank stockt weiter auf

https://www.jpmorganchase.com

05.02.18  JP Morgan Total 127.288.457 Unzen Silber
05.03.18  JP Morgan Total 135.592.475 Unzen Silber
26.03.18  JP Morgan Total 139.117.583 Unzen Silber
05.04.18  JP Morgan Total 141.530.604 Unzen Silber
24.05.18. JP Morgan Total 140.113.302 Unzen Silber
21.06.18  JP Morgan Total  143.224.018 Unzen Silber
Quelle: https://www.cmegroup.com/delivery_reports/Silver_stocks.xls

ariva.de  

Bewertung:
4

25.06.18 07:28 #2097 BAMF-Skandal: Was wir alles NICHT wissen

Im April kochte der Skandal um das Bremer BAMF hoch. Seitdem haben wir vor allem eines gelernt: Was wir alles NICHT wissen.

► Wie viele Asylbewerber unter falscher Identität bei uns leben!

► Wie viele mehrfach gemeldet sind und mehrfach Stütze kassieren!

► Was aus bereits verurteilten Mördern und Vergewaltigern wird, die im Schutz des Asylrechts Zuflucht bei uns fanden.

Und die Kanzlerin? Machte Augen und Ohren zu. Jahrelang! Hat erst jetzt „zur Kenntnis genommen“, dass abgelehnte Asylbewerber jederzeit wiederkehren konnten. Ohne jede Kontrolle.

Im April kochte der Skandal um das Bremer BAMF hoch.Seitdem haben wir vor allem eines gelernt: Was wir alles NICHT wissen.► Wie viele Asylbewerber unter falscher Identität bei uns leben!► Wie viele
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  84    von   84     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...