Silber Info Thread

Seite 1 von 5
neuester Beitrag:  07.02.06 09:49
eröffnet am: 29.12.05 11:08 von: michelb Anzahl Beiträge: 105
neuester Beitrag: 07.02.06 09:49 von: michelb Leser gesamt: 7712
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
29.12.05 11:08 #1 Silber Info Thread
Silberinfos!

Da für Silber doch Interesse besteht,
habe ich mich entschlossen, einen neuen
Silberthread zu eröffnen!
In diesem Thread werde ich Infos und Charts
weitergeben.
Alle Beiträge dazu sind willkommen!
Ich wünsche mir, dass die Informationen
uns allen eine Hilfe sein werden und auch
Gewinne bringen.

gruß michelb  

Angehängte Grafik:
silberfish.jpg
silberfish.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
79 Postings ausgeblendet.
18.01.06 08:49 #81 Guten morgen silbermichel :-) o. T.
18.01.06 08:52 #82 Euwax: Silber notierte auf Höchststand
18.01.06 08:53 #83 guten morgen TTTrader ;-))
gruß michelb  
18.01.06 10:14 #84 silber!
gruß michelb  

Angehängte Grafik:
silber045.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
silber045.jpg
18.01.06 10:37 #85 Unsicherheiten nehmen zu,
ich überlege meine Silberposition auszubauen.

gruss

permanent  
19.01.06 09:26 #86 moin moin @all
ich wage mal einen chart im golden schnitt
hier reinzustellen, dieser meine persönlich
ansicht zum silber darstellt.
ich persönlich bin sehr bullisch für die zukunft auf silber eingestellt.
über die zeit wann und welcher kurs wohl silber
hat, kann ich nicht sagen.
wie gesagt alles meine persönliche einstellung zum silber.
und jeder entscheidet ja für sich selbst, deshalb
ist ja ein forum da, um persönliche ansichten, meinungen und erfahrungen weiterzugeben

gruß michelb  

Angehängte Grafik:
silber046.jpg (verkleinert auf 77%) vergrößern
silber046.jpg
19.01.06 10:58 #87 Tagesbericht 19.01.06, Analyse: Western Area.
Tagesbericht 19.01.06, Analyse: Western Areas | 19.01.2006

Die nächste Aktualisierung ist für Freitag den 20.01.06 gegen 10:00 Uhr vorgesehen

Der Goldpreis verliert im gestrigen New Yorker Handel von 546 auf 544 $/oz. Im Verlauf des Handels in Sydney und Hongkong gibt der Goldpreis zunächst weiter bis auf 540 $/oz nach, kann sich aber bis auf aktuell 550 $/oz erholen und liegt damit um etwa 6 $/oz über dem Vortagesniveau. Auf Eurobasis kann sich der Goldpreis nach dem Einbruch am Vortag ebenfalls wieder leicht erholen (aktueller Preis 14.604 Euro/kg, Vortag 14.544 Euro/kg). Die Goldminenaktien geben im gestrigen New Yorker Handel noch nach. In Sydney kommt es dagegen heute morgen bereits zu deutlichen Erholungen. Insgesamt bleibt das Umfeld positiv, so daß trotz der aktuellen Konsolidierung noch im Verlauf des 1. Halbjahres 2006 mit einer Fortsetzung der Goldhausse in Richtung des alten historischen Höchstkurses von 871 $/oz gerechnet werden darf.

Mittelfristig wird der Goldpreis durch eine breit angelegte Aufwärtsentwicklung der Basismetallpreise und des Silberpreises unterstützt, der erneut mit der 9,00 $/oz-Marke kämpft (aktueller Preis 8,90 $/oz, Vortag 8,93 $/oz). Platin kann die 1.000 $/oz-Marke zunächst verteidigen (aktueller Preis 1.032 $/oz, Vortag 1.014 $/oz). Palladium verzeichnet leichte Gewinnmitnahmen (aktueller Preis 271 $/oz, Vortag 274 $/oz). Bei den Basismetallen erreichen Kupfer, Aluminium, Zink und Blei im gestrigen New Yorker Handel neue Höchstkurse und setzen die Hausse trotz der Rückgänge beim Gold und Silber unbeirrt fort.

Mit einem Goldpreis über der 500 $/oz-Marke und der aktuellen Stärke der Goldminenaktien bleibt die Wahrscheinlichkeit gering (aktuelle Wahrscheinlichkeit 20:80), daß der Goldpreis durch gezielte Manipulationseingriffe der Zentralbanken, insbesondere durch Goldverleihungen der Bank of England unter den langfristigen Aufwärtstrend, der mittlerweile bei etwa 460 $/oz verläuft, gedrückt werden könnte (vgl. Leitartikel in: "Goldmarkt", Ausgabe 10/05).
weiter auf...
http://www.goldhotline.de./html/aktuell.php

gruß michelb  
19.01.06 11:15 #88 und ein 3 jahre chart von ariva ;-)
ciao
gruß michelb  

Angehängte Grafik:
silber047.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
silber047.jpg
20.01.06 08:26 #89 moin moin silberfan`s
silber !

gruß michelb  

Angehängte Grafik:
silber048.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
silber048.jpg
20.01.06 09:28 #90 Silber Rückblick Theodore Butler 20.01.06
20.01.06 09:34 #91 Moin auch silbermichel :-) o. T.
20.01.06 09:36 #92 moin TTTrader ;-))
gruß michelb  
20.01.06 14:46 #93 Test Chart
gruß michelb  

Angehängte Grafik:
silber049.jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
silber049.jpg
20.01.06 14:50 #94 test 2 ;-)
gruß michelb  

Angehängte Grafik:
silber050.jpg (verkleinert auf 73%) vergrößern
silber050.jpg
23.01.06 09:16 #95 moin moin @all
23.01.2006 - 08:35
SILBER - Die Ruhe vor dem Sturm?
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)
SILBER: 8,96 $ pro Feinunze

Aktueller Tageslinienchart (log) seit 28.07.2005 zur Darstellung des übergeordneten Kursverlaufs




Aktueller Tageschart (log) seit 28.07.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Seit 2 Wochen oszilliert SILBER unter dem Hoch von Ende  2005 bei 9,23 $ seitwärts.  Seit September 2005 befindet sich das weiße Edelmetall in einer intakten Aufwärtsbewegung. Anzeichen einer Trendaufgabe sind bislang nicht sondierbar. Solange der Kurs in dem Korridor zwischen 8,66 und 9,26 $ seitwärts läuft, ist dies im Sinne einer Verschnaufpause vor einer Fortsetzung des Anstiegs zu werten. Die entscheidende Formel lautet: Steigt SILBER auf Tagesschlußkursbasis über 9,23 $ an, generiert dies ein Kaufsignal mit Kursziel 10,80 $. Stopps für prozyklisch neu eingegangene Longs sollten dann unterhalb der 9,23er $ Marke gesetzt werden. Ein Rückfall unter 8,60 $ wäre allerdings im Sinne einer Konsolidierungsausdehnung zu sehen.

gruß michelb  

Angehängte Grafik:
silber051.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
silber051.jpg
23.01.06 09:46 #96 Silver Oil Ratio
23.01.06 09:52 #97 oil silver chart!
gruß michelb  

Angehängte Grafik:
oil-silber001.jpg (verkleinert auf 84%) vergrößern
oil-silber001.jpg
23.01.06 09:56 #98 silber aktuell
ciao ;-)

gruß michelb  

Angehängte Grafik:
silber052.jpg (verkleinert auf 88%) vergrößern
silber052.jpg
23.01.06 11:55 #99 Silber und Gold!
(www.silberinfo.de) In der vergangenen Woche fiel der Silberpreis wieder unter die Marke von 9 US-Dollar/Unze zurück, nachdem die Kurse größtenteils parallel zu den volatilen Goldkursen verliefen. Nach wie vor wurde das Intraday-Zwischenhoch vom Dezember 2005 bei 9,23 Dollar/Unze nicht geknackt. Auf Wochenschlusskurs-Basis vergünstigte sich Silber am Spotmarkt um 0,24 Dollar/Unze auf 8,85 Dollar/Unze. Die Marke von 9,23 Dollar/Unze erweist sich immer mehr als ziemlich harten Widerstand. Kann dieser gebrochen werden, steht kurstechnisch gegen oben die Marke von 10 Dollar/Unze auf dem Programm. Unterstützungen liegen nach wie vor bei etwa 8,80 Dollar/Unze und darunter bei 8,43 Dollar/Unze.

23.01.2006 10:48:45]

Gold glänzt

Gold: Die vergangene Woche war beim Goldpreis von einer starken Volatilität geprägt. Nachdem der die Notierungen am Montag deutlich über 560 Dollar/Unze zulegen konnten, kam der Goldpreis gegen Wochenmitte unter Druck und erreichte am Mittwoch kurzzeitig ein Wochentief von etwa 540 Dollar/Unze, bevor sich der Preis am Donnerstag wieder erholte. Typisch für die ganze Woche war der Freitag, wo der Goldpreis im New Yorker Handel zunächst auf über 567 Dollar/Unze zulegen konnte, dann aber innerhalb weniger Stunden bis zum Handelsschluss etwa 13 Dollar/Unze verlor. Insgesamt resultierte mit dem Schlusskurs von 553,60 Dollar/Unze ein geringes Wochenminus von 2,90 Dollar/Unze. Wie die erhöhte Volatilität zu interpretieren sei, ist ein umstrittenes Thema. Für kurzfristige (Trading-)Positionen ist ohnehin und jetzt erst recht erhöhte Wachsamkeit angebracht. Charttechnisch ist der Weg für höhere Kurse frei, auch wenn zwischen 565 bis 568 Dollar/Unze weiterhin Widerstand zu erwarten ist. Unterstützungen befinden sich bei 540 Dollar/Unze, bei 503 Dollar/Unze, sowie bei 485 Dollar/Unze.

weiter...http://www.instock.de/Rohstoffe/10161989

gruß michelb  
25.01.06 08:17 #100 moin moin silberfan`s
übersetzt babelfish!
Januar 26, 2006

Silberner Markt-Update
durch Clive Maund
                
§
Was für einige Stunden unterscheiden können! Nach der Eintragung des Artikels ", die große silberne Distanzhülse", zusätzliche Forschung für ein neues Update des silbernen Marktes deckte auf, daß auf dem arithmetischen Diagramm, Silber in den neuen Tagen erfolgreich geprüft der untereren Führung Linie einer feinen parallelen Aufwärtstrendführung hat, und ist jetzt in der Position, zum stark stark zu brechen, ein Fall, der erwartet werden kann, um eine andere starke Sammlung im Gold auszulösen.
Das 6monatige Diagramm für Silber zeigt die feine Aufwärtstrendführung und wie, wenn die unterere Führung Linie sich jetzt dem Preis nähert, von unten, es im BegriffIST, einen Oberseite Ausbruch zu zwingen. Während ein Zusammenbruch von dieser Führung technisch möglich ist und selbstverständlich ein Verkauf Signal sein würde, wird es eine sehr niedrige Wahrscheinlichkeit zugewiesen. WIR KOMMEN FOLGLICH HINUNTER WEG Von den ZAUN ENTSCHEIDEND UND ERWARTEN Einen HAUPTOBERSEITE AUSBRUCH DURCH SILVER VERY BALD.

Irgendwelche sidelined Kapital von den neuen Verkäufen der kostbaren Metalle, die Aktien sofort sein sollten redeployed starke Gold- und Silberauf Lager, die nicht lächerlich overbought sind-. Wenn Sie vor kurzem auf lager verkauft haben, nehmen Sie die Gelegenheit zu redeploy in die mit dem meisten Potential wahr.


January 26, 2006

Silver Market Update
by Clive Maund
                
§
What a difference a few hours can make! After posting the article "The Great Silver Standoff", additional research for a new Silver Market update revealed that on the arithmetic chart, silver has in recent days successfully tested the lower channel line of a fine parallel uptrend channel, and is now in position to break strongly higher, an event that can be expected to trigger another strong rally in gold.

The 6-month chart for silver shows the fine uptrend channel and how, with the lower channel line now approaching the price from beneath, it is about to force an upside breakout. While a breakdown from this channel is technically possible, and would of course be a sell signal, it is assigned a very low probability. WE THEREFORE COME DOWN OFF THE FENCE DECISIVELY AND EXPECT A MAJOR UPSIDE BREAKOUT BY SILVER VERY SOON.

Any sidelined funds from recent sales of precious metals stocks should be immediately redeployed in strong gold and silver stocks that are not ridiculously overbought. If you have recently sold stock take the opportunity to redeploy into those with the most potential.

http://www.clivemaund.com/

gruß michelb  

Angehängte Grafik:
silber053.jpg (verkleinert auf 69%) vergrößern
silber053.jpg
25.01.06 09:15 #101 silber durchbruchversuch der 9,25USD/oz
gruß michelb  

Angehängte Grafik:
silber054.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
silber054.jpg
25.01.06 09:33 #102 Ciao silberfan`s
Ich hoffe dass ich allen silberfan`s in diesem
Thread hilfreiche Infos weitergegeben habe.
Ich wollte auf silber hinweisen, weil ich der
Meinung bin, dass es ein interessanter Markt ist.
Meine persönliche Meinung zu Silber gab ich ja mehrmals
Bekannt.
Ich wünsche allen viel Erfolg

gruß michelb  
25.01.06 16:37 #103 Derivate auf SAP und Silber stark nachgefrag.
noch eine Info ;-)

!aus dem text!
Dieses Risiko kann mithilfe von währungsgesicherten Quanto-Papieren umgangen werden. Ein solches Derivat von ABN Amro (WKN A0AB82)
"finde ich eine sehr gute wahl"

ciao

25.01.2006  13:48 Uhr

Börse Frankfurt-News: Derivate auf SAP und Silber stark nachgefragt

FRANKFURT (DEUTSCHE-BOERSE AG) - Marktbericht vom Handel mit Anlage- und Hebelprodukten: Heute: Silber, SAP, GEX

25. Januar. Anleger an der Börse Frankfurt bekunden heute verstärktes Interesse an Rohstoff-Derivaten. Allerdings stehen Silber-Investments - statt Gold wie in den vergangenen Wochen - auf der Favoritenliste ganz oben. Spekulativ orientierte Anleger steigen in einen Call-Optionsschein von UBS (WKN UB9074) mit Laufzeit bis Mitte März dieses Jahres ein. Aktuell notiert der Silber-Preis bei 9 US-Dollar und damit noch knapp zehn Prozent entfernt vom Basispreis des Scheins bei 10 US-Dollar. Längerfristig orientierte Investoren bevorzugen ein bullishen Knock-out-Schein von ABN Amro (WKN ABN2L8) ohne Laufzeitbeschränkung. Da der Silber-Preis in Dollar festgestellt wird, bergen beide Papiere zusätzlich zum Preisrisiko ein Währungsrisiko. Dieses Risiko kann mithilfe von währungsgesicherten Quanto-Papieren umgangen werden. Ein solches Derivat von ABN Amro (WKN A0AB82) findet heute ebenso ausschließlich Käufer. Von einem bearishen Knock-Out-Schein der niederländischen Bank (WKN ABN2MW) trennen sich die Investoren mehrheitlich, da sie wieder steigende Preise erwarten.

Eugen Weinberg, Rohstoff-Analyst bei der DZ Bank, ist für Silber-Investments optimistisch gestimmt. "Der Preis von Silber ist in den letzten Tagen vergleichsweise stärker gestiegen als der Gold-Preis. Diese relative Stärke dürfte sich in den kommenden Monaten und sogar in den nächsten Jahren weiter fortsetzen. Auf Sicht von zwei bis drei Jahren rechnen wir mit einer Verdopplung des Silber-Preises auf etwa 20 US-Dollar."

Als Gründe nennt Weinberg vor allem das Primärdefizit - also die Situation, in der weniger Silber produziert und eingeschmolzen wird als nachgefragt. Dieses Defizit bestehe schon seit 15 Jahren. Zudem gibt der DZ Bank-Analyst zu bedenken, dass immer mehr Finanzinvestoren ein Investment unter dem Aspekt der Risikostreuung entdecken.

Ein ambitionierter Ausblick auf das gerade begonnene Geschäftsjahr des Walldorfer Unternehmens SAP weckt ebenfalls das Interesse der Derivate-Anleger. Papiere auf den Software-Konzern werden ausschließlich gekauft, nachdem die Deutsche Bank am Morgen das Kursziel auf 180 Euro angehoben hat. Zwei Call-Optionsscheine der Commerzbank (WKN CB2531 und WKN CZ0582) - beide mit einer Basis bei 140 Euro - sind besonders gefragt. Der erste Schein läuft noch bis Mitte Juni, während das zweite Papier schon Mitte März ausläuft. Mit einer Basis bei 180 Euro ist ein dritter Schein der Commerzbank (WKN CB2535) noch aus dem Geld. Investoren steigen hier trotzdem ein - wohl in der Hoffnung, dass SAP die Kursschwelle bis zum 14. Juni 2006 erreicht.

Theo Kitz, Analyst bei der Bank Merck Finck, sieht in dem ehrgeizigen Ausblick des DAX-Unternehmens ein Grund für den starken Anstieg der Aktie. Sie notiert aktuell bei knapp 160 Euro und damit mehr als 10 Euro höher als gestern. "SAP hat ohnehin ein gutes Sentiment an der Börse. Durch die Aussage, dass zu den Umsatzsteigerungen auch die Marge noch verbessert werden soll, hat sich dies bestätigt. Durch den schrittweisen Eintritt von Oracle auf dem von SAP beherrschenden amerikanischen Software-Markt, kann SAP dort jedoch etwas unter Druck geraten. Trotzdem halte ich die SAP-Aktie für angemessen bewertet."

Einige Anleger kaufen heute außerdem mehrheitlich ein Zertifikat der Société Générale (WKN SG16HM) auf den Index GEX®, der sich aus über 100 familiengeführten Unternehmen zusammensetzt.

Sie können die handelstägliche Börse Frankfurt News auch abonnieren. Wir schicken Ihnen die Meldungen vom Parkett per E-Mail. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@deutsche-boerse.com.

Quelle: Deutsche Börse AG. Beachten Sie bitte weitere Informationen und unseren Disclaimer unter http://deutsche-boerse.com/privatanleger.

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Deutsche Börse AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

quelle:
http://finanzen.sueddeutsche.de/...0470110&cmp_id=&ntp_id=362,383,385


gruß michelb  
26.01.06 15:37 #104 das sollte man gelesen haben!
07.02.06 09:49 #105 SILBER - Seitwärtskorrektur deutet auf...
06.02.2006 - 16:29
SILBER - Seitwärtskorrektur deutet auf...
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)

...baldige Fortsetzung der Rallye.
SILBER: 9,75 $ pro Feinunze

Aktueller Tageschart (log) seit 31.08.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung:  SILBER startete am Tag der letzten Analyse am 31.01.2006 die angesprochene  Korrekturbewegung, welche aber nicht wie erwartet abwärts, sondern lediglich seitwärts verläuft. Diese Korrekturbewegung auf hohem Niveau deutet eiene bevorstehende Fortsetzung der Rallye an. Diese Aufwärtsbewegung in in Richtung Zielbereich bei 10,80 $ wird mit dem Überwinden des Jahreshochs bei 9,92 $ eingeleitet. Alternativ korrigiert das Edelmetall doch nochmals bis an die exp. GDL 50 (EMA50) bei 9,40 $ bzw. an die zentrale Unterstützungszone bei 9,20 - 9,23 $. Unter 9,23 $ neutralisiert sich das kurzfristig bullische Szenario vorübergehend. Eine größere Korrektur wird aber erst beim Bruch des steilen Aufwärtstrend bei aktuell 8,94 $ eingeleitet.
 
Hallo @all
hier mal wieder eine info zu silber von godmode ;-)
ciao @all
gruß michelb  

Angehängte Grafik:
silber057.jpg (verkleinert auf 72%) vergrößern
silber057.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...