Schmolz+Bickenbach,wie geht es nach der KE weiter

Seite 1 von 3
neuester Beitrag:  22.06.22 10:58
eröffnet am: 14.12.10 21:54 von: d i r k Anzahl Beiträge: 70
neuester Beitrag: 22.06.22 10:58 von: isostar100 Leser gesamt: 55756
davon Heute: 11
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
14.12.10 21:54 #1 Schmolz+Bickenbach,wie geht es nach der KE w.
Kapitalerhöhung zu 99,76% von Altaktionären gezeichnet
Die Bezugsrechte im Rahmen der Aktienkapitalerhöhung der Schmolz + Bickenbach AG sind zu ungefähr 99,76% ausgeübt worden. von den 75'000'000 neuen Aktien im Nominalwert von 3,50 CHF, die den Altaktionären für 3,97 CHF angeboten worden seien, seien bis Ablauf der Ausübungsfrist der Bezugsrechte 74'821'000 Titel gezeichnet worden, teilt der Stahlkonzern vor etwas mehr wie 5 Wochen mit.

Marc Gabriel, Analyst vom Bankhaus Lampe, stuft die Schmolz + Bickenbach-Aktie (ISIN CH0005795668/ WKN 905370) weiterhin mit "kaufen" ein.

Weitere Bankhäuser sind im schlepptau mit ihren Ratings........bis ca 10,50sfr

http://www.de.sharewise.com/aktien/...schmolz-bickenb/analyse/2127592


Was haltet hier von diesem Stahlkocher......Top oder Flop??????


Mfg Dirk  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
44 Postings ausgeblendet.
10.04.14 19:46 #46 Interesse abgeflaut?
Nun gibt es schon seit Monaten keinen neuen Forumsbeitrag.
Die Kapitalerhöhung ist durch - wer sie voll genutzt hat, kann zufrieden sein. Die Kursentwicklung ist zufriedenstellend. Aber mehr gelesen oder gehört hab ich auch nicht.
Oder hat jemand kursbewegende News im Köcher?  
26.12.14 19:12 #47 S+B
Das Handelsumfeld für europäische Stahlproduzenten sowie die Stimmung gegenüber Stahltiteln seien in letzter Zeit ungünstig gewesen. Schmolz + Bickenbach verfolgt seine strategische Neuausrichtung jedoch zielstrebig, und das aktuelle Bewertungsniveau erscheine dem Analysten attraktiv. Auf http://www.kreditvergleich.or.at/ mehr dazu.
Auf jeden Fall die Aktie über mehrere Jahre liegen lassen. Dieses Unternehmen hat den Turnaround geschafft. Mal geht es hoch, dann wieder runter. Aber im Grossen und Ganzen bin ich davon überzeugt, dass sich diese Investition mehr als lohnen wird. Man muss „nur“ Geduld haben. Hoffe wir schaffen es. Allen viel Glück!

Beste Grüße  
03.12.15 12:56 #48 Schmobi
Wie seht Ihr die Firma finanziell?
die - 511 Mio Gewinnreserven machen mich schon Nachdenklich.
sind ja im Prinzip Schulden oder?
Was denkt Ihr wirds noch eine Kapitalerhöhung geben?  
18.12.15 19:12 #49 Kartellamt
25.08.16 02:33 #51 Kaufen und liegen lassen.
Schmolz&Bickenbach hat eine ausreichende diversifizierung des Metallgeschäfts (Edelstahl EU und Spezial Stähle USA) um ab jetzt langfristig eine profitable Anlage zu sein.

Es gibt mehrer Wirtschaftsszenarien, die diesem Konzern zugute kommen:
Ein langfristig volatiler und niedriger  Ölpreis treibt die Ölförderndend Länder dazu, mehr in Upstream-Investitionen zu gehen, ergo mehr Raffinerien etc zu bauen, was wiederum vor allem die Edelstahlnachfrage ankurbelt.

Die Spezialstahl Schmieden des Konzerns in den USA, Finkel & Sons, sorgen für hochfeste Stähle im Industriesektor und ein langfristiger Aufwärtstrend der Edelmetalle befeuert die Nachfrage nach eben hochfesten Stählen für Maschinen.

Da Schmolz & Bickenbach weniger im allg. Bausektor (vor allem Immobilien) exponiert ist, hat man nicht das Risiko von durch Geldwäsche induzierten Preisblasen mit den immer wieder negativen Effekten auf die Gesamtwirtschaft nach dem Kollaps.

Kaufen für Long, meine Meinung.  
02.11.16 16:21 #52 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 03.11.16 10:32
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Werbe-ID

 

 
10.12.16 13:06 #53 Liegenlassen
Das scheint in der Tat erstmal wohl das Beste zu sein.
Seit einem Jahr tut sich beim Kurs nicht viel - es müßte mal deutlich die 70 - 75 Ct.-Linie durchbrochen werden.  
28.12.18 10:11 #54 Eingestiegen
Ich bin nun zu einem kurs von €0,45 eingestiegen bei "Schmobi".

Ich denke, das zentrale Management ist nicht besonders gut fürs Unternehmen und die Ergebnisse wären besser, wenn jede Tochter eigenständig wäre.
Das ist dann natürlich auch das Potential, das hoffentlich irgendwann mal realisiert wird.

Ist hier sonst noch jemand dabei?  
16.07.19 21:37 #55 schmobi
Die Frage, ob noch jemand dabei ist, kann ich mit ja beantworten. Aber eher mit vielen Bauchschmerzen, denn der Kursverlauf ist grausam.
Ich hätte einen Stop setzen müssen. Nachrichten von S + B gibt es nur spärlich - und Hoffnung auf eine nachhaltige Verbesserung habe ich auch nicht. Obwohl sich die Situation in 2020 verbessern soll - aber das wurde schon häufiger vermutet bzw. versprochen.
Nun ist offenbar auch der Handel an den deutschen Börsen eingestellt worden - ebenfalls kein gutes Zeichen.  
12.09.19 12:09 #56 nach der gestrigen Gewinnwarnung
sieht es erst einmal nicht so rosig aus.
Aber man kann ja eventuell etwas nachlegen ...  
25.09.19 18:19 #57 Übernahmegerüchte + Infos zur aktuellen Lage
Zwei Auszüge aus dem heutigen Artikel der Handelszeitung (Link siehe nachstehend):
..."Auslöser sind bisher nicht bekannte Pläne von Martin Haefner, ein öffentliches Übernahmeangebot für S + B zu lancieren und daraufhin eine Kapitalerhöhung zu stemmen. Damit würde er konkurrenzlos zum starken Mann beim Stahlproduzenten. Haefner lässt sich nicht lumpen. Bis zu gut 300 Millionen Franken würde er auf den Tisch legen. Es soll bereits ein ausformulierter Entwurf zum Angebot vorliegen."...

..."Und die Gesellschaft selber? Trotz aller Misere im Stahlgeschäft brennt es nicht lichterloh. Laut Halbjahresbericht verfügte das Unternehmen im Sommer über 395 Millionen Euro an Liquidität und ungenutzten Krediten. Chef Clemens Iller sagte kürzlich in der «Finanz und Wirtschaft», es gebe kein Problem mit den Banken und man konzentriere sich darauf, «die Kosten anzupassen». Zu einer all­fälligen Kapitalerhöhung äusserte er sich nicht."...


Quelle:
https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/...pf-bei-schmolzbickenbach

 
30.09.19 18:19 #58 Scheint ja tatsächlich zu drehen
Von euch noch jemand an Bord?  
23.10.19 11:35 #59 Nächste Kapitalerhöhung geplant
23.10.19 11:35 #60 Link: https://www.fuw.ch/article/schmolz-bickenb.
23.10.19 11:36 #61 Erster Link wurde abgeschnitten:-)
11.11.19 13:55 #62 Schmolz+Bickenbach
Schmolz+Bickenbach: Stahlhersteller passt Konditionen der geplanten Kapitalerhöhung an

https://www.schweizeraktien.net/blog/2019/11/11/...rhoehung-an-33206/  
11.07.20 11:36 #63 im schlechtesten moment
die ke im winter sollte für sb den aufbruch in eine neue zeit bringen, doch die aktuelle nachfrage nach qualitätsstahl durch die autoindustrie ist eingebrochen.

frage 1: ist das nur vorübergehend, also corona-bedingt? oder dauerhaft, da aus sb-stahl bevorzugt verbrennermotoren gefertigt werden?

frage2: was tun?
a)abwarten und hoffen,
b) neue ke oder
c) coronakredite durch den staat (was ich eigentlich ausschliesse, angesichts der reichen hauptaktionäre)?

 
05.08.20 12:35 #64 nicht ganz so schlimm?

konkurrent voestalpine vermeldet quartalsverlust, übertrifft aber die analystenerwartuyngen deutlich..

"Aufgrund eines massiven Nachfrageeinbruchs in nahezu allen Ländern und Branchen häufte sich unter dem Strich ein Verlust von 69,7 Millionen Euro an. Im Vorjahr verzeichnete die Voestalpine noch einen Gewinn von 90,4 Millionen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.
Die Erlöse schrumpften um 28,1 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sank um 58 Prozent auf 158 Millionen. Der Einbruch ist damit aber nicht so hoch wie erwartet. Analysten hatten im Schnitt mit einem Ebitda von 120,4 Millionen und einem Konzernverlust von 135,6 Millionen gerechnet. (APA, red, 5.8.2020)"

https://www.derstandard.at/story/2000119175000/...-550-arbeitsplaetze

 
21.05.21 07:39 #65 it's a steal
gestern wurde der (wahrscheinlich allerletzte) rekurs von minderheitsaktionär liwit wegen der umstände der vergangenen ke abgelehnt. das dürfte dem kurs nicht schaden.

und die stahlpreise bewegen sich ja auch weiter nach oben, insbesondere im hochpreisigen segement der spezialstähle, wo die sw swiss steel unterwegs ist; wie die firma seit der ke heisst. aktuell kann man also sagen: swiss steel, it's a steal.

 
10.11.21 09:08 #66 back in black
swiss steal ist zurück in den schwarzen zahlen.

Der Stahlhersteller Swiss Steel hat im Sommer die Erholung vom Corona-Einbruch fortgesetzt.
 
18.03.22 15:35 #67 kann man zu diesen kursen schon kaufen?
sollte der londoner nickelpreis weiterhin so hoch festgesetzt bleiben (lol), könnte swiss steel ultra-langfristige lieferverträge abschließen, die die firma genauso lange hochprofitabel machen? mit entsprechenden effekten auf die aktien-nachfrage, wegen dividenden...
-----------
papertrader und fakedepot kopierer
04.04.22 16:40 #68 Steel
Zahlt Swiss Steel zukünftig eine Dividende?
Denke so langsam sind wir bei Kaufkursen angelangt, wobei der langfristige Chart eine andere andere Sprache spricht...  
10.05.22 10:33 #69 Swiss Steel Holding
Swiss Steel Group erzielt solide Rentabilität im ersten Quartal 2022
https://www.swisssteel-group.com/en/pressmedia/...0ee0271098f6af36174  
22.06.22 10:58 #70 green steel

https://www.pressebox.de/inaktiv/...green-steel-hebt-ab/boxid/1117404

Green Steel hebt ab
Die Swiss Steel Group schmiedet grüne Pläne mit thyssenkrupp Aerospace
(PresseBox) (Luzern/Emmenbrücke, 22.06.2022) Wenn in Zukunft ein Flugzeug in die Luft abhebt, dann ist es gut möglich, dass auch „Grüner Stahl“ der Swiss Steel Group dabei ist. Denn die Swiss Steel Group liefert ab dem kommenden Jahr ausschließlich grünen Stahl an thyssenkrupp Aerospace, ein Unternehmen von thyssenkrupp Materials Services.

Ab 2023 versorgt die Swiss Steel Group thyssenkrupp Aerospace, ein Zulieferer der weltweit führenden Luft- und Raumfahrtunternehmen, mit grünem geschmiedeten und gewalzten Blank- und Stabstahl.

 
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...