S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 1 von 183
neuester Beitrag:  21.04.18 15:08
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 4572
neuester Beitrag: 21.04.18 15:08 von: Klei Leser gesamt: 977616
davon Heute: 813
bewertet mit 24 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  183    von   183     
31.05.13 20:25 #1 S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?
Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  

Bewertung:
24

Seite:  Zurück   1  |  2    |  183    von   183     
4546 Postings ausgeblendet.
11.04.18 18:08 #4548 Naja Investoren hin oder her
Das ist nur meine Meinung und ein völkischer Hammer macht noch keinen Frühling.  Nicht falsch verstehen, aber weniger ist mach mehr.
Uns Allen noch viel Freude bei dem Invest.

Und zum Schluss.  Eher weiterlesen weil nur meine Einschätzung  

Bewertung:

11.04.18 18:34 #4549 Neue Kunden/Partnerschaften
Durch H&A und homepage sind wieder einige nette Adressen bekannt gemacht oder bestätigt worden:
-eine Major US Gaming company
-Emerson Automation (15 Mrd. Dollar Umsatz; "...ist weltweit führend in der Fusion von Technologie und Engineering"), Siemens und natürlich Rockwell als Kunden für IOT-Lösungen
-Carlisle Interconnect-Partnerschaft
-Global Eagle  

Bewertung:
2

12.04.18 03:43 #4550 @McFarlane
Vielen Dank für Deinen Hinweis, dass doch im Rahmen der Analyse, der Road Show und der Hompage noch weitere signifikante Neukunden durch S&T AG gewonnen wurden.

Neben den von dir erwähnten Gesellschaften, von denen ich insbesondere hier nochmal Siemens hervorheben möchte, zählt auf eine Lufthansa und 5-6 weitere Fluglinien dazu. Ferner sind weitere 25!!! in der Pipeline!

Man konnte ferner verlorene Kontronkunden zurückgewinnen!! ... auch sehr wichtig!

Darunter ein großes US-Gaming Unternehmen!

Ferner hält es die Unternehmensführung für schlüssig, dass zeitnah der Anteil von Foxcon / Ennconn von 22 auf 29% aufgestockt werden sollte. .... Dies wird ersichtlich, wenn man bedenkt, dass die Asiaten bereits an Kontron verstärktes Interesse hatten und sich dies für den Gesamtkonzern noch deutlich vergrößert hat.

Man wird sicherlich kaufen, bevor es "andere" tun und so ist sicherlich schon bald mit einer Schlacht um S&T AG Aktien zu rechnen!

Nagelt mich nicht fest, ob diese oder nächste Woche ... aber ich denke, dass man kaum viel länger als bis zu den Q1 Zahlen warten wird!

Danach könnte es so oder so teuer werden! .... denn die Schätzungen von H&A sind noch OHNE Zukäufe gerechnet und diese gab es ja bereits JETZT mit Kapsch. ......

Wie auch oben von Wingess erwähnt ist dieser Zug signifikant, da der erwähnte Fachkräftemangel damit erschlagen wurde und ich meine ferner noch diverse Synergien zu sehen. .... also kann man aus eingeschlafenen Kunden wieder aktive machen usw. ....

Das von H&A angewendete DCF führt offensichtlich nur bis 2020.... dies ist viel zu kurz und zu konservativ gedacht und das obwohl ja nun bereits bis 2023 steht ....

Sicherlich kommt dann im Mai zumindest 2021 hinzu ....  

Bewertung:
2

12.04.18 11:11 #4551 Rückkaufangebot Kontron (Restbestand)
Moin,

hatte jetzt länger hier nicht mitgelesen und hoffe mit meiner Frage keinen alten Staub aufzuwirbeln.

Das 2. Rückkaufangebot von S&T an die verbliebenen Kontronaktionäre ist mW vom Ende Dezember 17 (dabei fehlten noch ca. 8%).
Vor kurzem habe ich ein Interview von HN gelesen, wo er erwähnte, dass mit dem letzten Angebot S&T nun über die wichtigen 95% gekommen ist.

Frage an die Wissenden:
Was ändert sich durch den Besitz von >95% der Kontron Aktien am Rückkaufspreis bzw. am zeitlichen Rahmen der Abwicklung?

Mein Gefühl sagt mir, dass hier einiges an Unsicherheit dadurch entweichen und man zudem auf die Verlustvorträge von Kontron schneller zugreifen könnte.
 

Bewertung:

12.04.18 13:41 #4552 @00joker
Verlustvorträge von Kontron konnte man bereits für 2017 nutzen und wird dies auch für 2018 tun können.

 

Bewertung:

12.04.18 13:44 #4553 @00joker
Ferner ist durch das Überschreiten der 95% Schwelle ein sogenanntes Squeeze-out zu deutsch ausquetschen der restlichen Aktionäre möglich diese können sich nun nicht mehr gegen die Abgabe der Aktien wären zumindest nicht ohne sehr kostenintensive Maßnahmen.

Die S&T AG wird vermutlich ein Angebot machen was sich etwas höher als das anfängliche Angebot befindet. .... Dies könnte notfalls auch gerichtlich beschlossen werden.

Dies war zuletzt bei der Raiffeisen Übernahme ebenfalls so dass man im Nachgang über einen Gerichtsbeschluss das heraus kaufen der letzten Anteile für rechtens befand.

 

Bewertung:
1

12.04.18 15:36 #4554 @Klei
Vielen Dank.

Sieht man wie viele falschen Informationen durch die Foren schwirren.

Bin schon ein wenig neugierig welcher Preis festgelegt wird. Hatte einst den Tausch wahr genommen und so bei einem damaligen Kurs von ca. 3,93 mit dem bekannten Umtauschverhältnis gab es die S&T-Aktie für knapp über 15.-€.
Aber auch das ist bereits wieder ca. ein halbes Jahr her.  

Bewertung:

13.04.18 08:07 #4555 Der Kurs läuft
seit Januar seitwärts in einer Range von 20-22 nach den Zahlen im Mai wird es sich zeigen
über 22 wäre der Weg frei.Bei weniger positiven News könnte es so weiter gehn,wobei ich
an ein Abgleiten untr 18 nicht glaube  
13.04.18 09:23 #4556 #
Entscheidend für die weitere Entwicklung wird einzig und allein der 4. Mai 2018 sein.
Vielleicht wissen einige schon vorher Bescheid und der Kurs zieht evtl. vorher schon an.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wir mit den Q1 Zahlen Schiffbruch erleiden.
Nachdem im Q4 2017 die Jahreszahlen übertroffen wurden,
müsste Hannes N. ja gepudert sein, auf Teufel komm raus noch im Dezember 2017 zu
verumsatzen.
Einige Wertstellungen werden sicherlich ins Jahr 2018 „verschleppt“ worden sein.
Von daher wäre es doch sehr überraschend, wenn wir hier ein schlechtes Q1 hinlegen würden.
Heute in 3 Wochen werden wir alle schlauer sein und hoffentlich wird die nächste Raketenstufe gezündet. Euer Friedhelm B.
 
14.04.18 13:45 #4557 Wenn die allgemeinen
Zahlen der Berichtssaison negativ ausfallen wird das den Tecdax hart trffen,da helfen auch
gute Quatalszahlen von S&T nichts dann gehts runter.Auch bei S&T  
15.04.18 21:56 #4558 @Multiculti - ja wenn ... blabla
Wieder mal ein höchst sinnvoller Beitrag von dir. S&T hat schon immer den Markt und auch den TecDax outperformt, und wird das bei eigenen guten Zahlen auch zukünftig wieder schaffen können.

Außerdem gibt es keine Hinweise darauf, dass die TecDax-Berichtssaison negativ ausfallen wird!  
16.04.18 09:30 #4559 Marshall Wace

Auch am 12.3. hat MW weiter reduziert... die scheinen sich wohl komplett zurückzuziehen. Sehr schön. "Leider" sehr kursschonend ;-)


Marshall Wace LLP
SW1X 9AT
Mitteilung von Netto-Leerverkaufspositionen
Zu folgendem Emittenten wird vom oben genannten Positionsinhaber eine Netto-Leerverkaufsposition gehalten:

S&T AG
ISIN: AT0000A0E9W5
Datum der Position: 12.04.2018
Prozentsatz des ausgegebenen Aktienkapitals: 0,67 %

Quelle: Bundesanzeiger

 
16.04.18 10:52 #4560 S&T AG - Achtung! Jetzt Kaufsignale!
MACD Kaufsignal ist erfolt.

Aktuell 38 Tage Linie bei 20,51 € in Bearbeitung.

Der lang erwartete Schub kommt JETZT!

Wenn ihr könnt unterstützt den Trend und eure Performance und kauft JETZT ein paar Stücke nach!  

Bewertung:
1

16.04.18 15:54 #4561 eur
Habe ich tatsächlich heute Mittag erledigt und sehe jetzt erst hier die Aufforderung. :)
Passt heute wirklich genau mit der Kursentwicklung.  
16.04.18 15:59 #4562 Wie läuft`s bei der Software AG im Bereich.
Es ist ja immer interessant zu sehen, wie bei Mitbewerbern der IoT Bereich läuft.
Hier ein Auszug der Software AG von der Freitag-Mitteilung:

Der Vorstand der Software AG (TecDAX, ISIN DE000A2GS401, WKN A2GS40 / SOW) gibt die vorläufigen Finanzergebnisse für das erste Quartal 2018 bekannt, nach denen sich der IoT & Cloud Umsatz in Q1 2018 gegenüber dem ersten Quartal 2017 um währungsbereinigt +124,6% (ohne Währungsbereinigung +115,0%) von 3,0 Mio. EUR auf 6,4 Mio. EUR erhöht ...hat.

Auf Basis der aktuellen Geschäftsentwicklung und der erwarteten Geschäftsabschlüsse bis zum Jahresende 2018 hat der Vorstand den Jahresausblick für den IoT / Cloud Umsatz für 2018 von bislang 70 bis 100% Wachstum (25-30 Mio. EUR) auf 100 bis 135% Wachstum (30-35 Mio. EUR) erhöht.
----

Fazit: Bei der Software AG brummt der Laden in diesem Bereich.
Auch wenn von einer niedrigen Basis gestartet wurde, aber welche Wirtschaftszweige wachsen denn um über 100%?

Ich werde auf jeden Fall HN bei seiner "spannenden und aufregenden Reise" begleiten,
die lt. seiner Aussage gerade erst am Beginn steht.










 
16.04.18 16:08 #4563 mehr habe ich leider nicht :))
17.04.18 10:00 #4564 #
17.04.18 12:56 #4565 S&T AG - Deckelung zum Rückzug?
Wirklich beachtlich, wie kursschonend es MW schafft, sich zurück zu ziehen.

Die Tatsache, DASS man sich zurück zieht zeigt eindeutig, dass man deutlich einsieht, wie aussichtsreich im positiven Sinne  S&T AG nun eindeutig ist und somit wird eine nahezu aussichtslose Haltung für Leerverkaufspositionen dokumentiert:

Marshall Wace LLP S&T AG AT0000A0E9W5 0,57 % 2018-04-16
Marshall Wace LLP S&T AG AT0000A0E9W5 0,67 % 2018-04-12
Marshall Wace LLP S&T AG AT0000A0E9W5 0,77 % 2018-04-10
Marshall Wace LLP S&T AG AT0000A0E9W5 0,88 % 2018-04-06
Marshall Wace LLP S&T AG AT0000A0E9W5 0,91 % 2018-04-05
Marshall Wace LLP S&T AG AT0000A0E9W5 1,01 % 2018-04-04
Marshall Wace LLP S&T AG AT0000A0E9W5 1,15 % 2018-04-03
Marshall Wace LLP S&T AG AT0000A0E9W5 1,37 % 2018-03-29  

Bewertung:

17.04.18 13:40 #4566 #4565
Nicht nur dass MW auf dem Rückzug ist sondern auch die Tatsache, dass Herr Niederhauser seinen KO-Optionsschein noch nicht veräussert hat, lässt mich sehr positiv auf die nächste Zeit blicken. Solch einen Schein hält man in der Regel nur sehr kurzfristig, es sei denn man erwartet sehr absehbar einen weiteren Schub.  
17.04.18 17:53 #4567 S&T AG - Vermutung
Ich glaube, dass JP Morgan Stücke an Marshall Wace verliehen hatte.

JP möchte wohl von ehelams 4,9% .... dannn letzte Meldung 3,6% .... auf vermutlich 2,5% runter mit seiner Beteiligung an S&T AG.

Nun ergibt sich eine Win/Win Situation.

Marshall Wace kauft und dann knallt JP Morgan immer wieder mit einem Verkauf drauf!

Das ist super gut in den Times & Sales der letzten Tage zu beobachten!

Dadurch bekommt JP Morgan quasi nie weniger als 20 Euro für die Stücke und Marshll Wace muss auch nicht deutlich mehr zahlen, als 20,50 pro Aktie.

.... die machen das quasi, bevor der Deckel fliegt und haben reichlich glück, dass denen keine gute Meldung oder kein großer Dritter in die Quere kommt....

Wir müssten dann ja sicherlich bald eine Meldung von JP Morgan sehen, wonach die dann Richtung 2,5% runter sind, was ja immer noch eine stattliche Beteiligung wäre!  

Bewertung:

17.04.18 18:43 #4568 @Klei - bin ja meist deiner Meinung, aber
da reimst du dir etwas zusammen. Das Szenario, das du beschreibst, würde wenig Sinn machen. JP Morgan könnte z.B. einfach ein Aktienpaket (viel aufwandsschonender als über die Börse) von 1% direkt an Marshall Wace veräußern.

Außerdem hat JP Morgan den S&T-Verantwortlichen mitgeteilt, dass nicht beabsicht wird, die Beteiligung noch weiter zu verringern. Man wollte lediglich eine Gewinnrealisierung im Fonds vornehmen.  
17.04.18 19:09 #4569 @MajorAustria
Ich glaube du hast vollkommen recht.

Vielen Dank für das zurecht rütteln.....

Aber das Prozedere der letzten Tage ist tatsächlich so dass der Kurs immer um 20 bis 30 Cent durch kleine order nach oben läuft und dann jemand Blöcke von 2000, 9000 oder 14000 Stück verkauft und damit den Kurs drückt dann wartet dieser Jemand wieder bis der Kurs etwas gekommen ist und schmeißt erneut.

Das ganze kommt mir irgendwie komisch vor aber auch egal weil der Deckel droht jeden Augenblick zu fliegen und dann kriegen wir einen richtig starken aufwärts Schub.

Dumm nur dass der Drücker das nicht mitbekommt dass ohne ihn der Deckel fliegen würde und somit seine Stücke günstiger in den Markt gibt als er es tun könnte wenn er sich noch wenige Tage oder Wochen gedulden würde.

Deshalb kam ich auf mein Gedankenspiel das in irgendeiner Weise bewusst günstig größere Pakete verschoben werden. In diesem Zusammenhang war mir eingefallen dass ein Leerverkäufer sehr wohl Interesse hätte sich günstig einzudecken und daher Kontakt zu jemandem aufnimmt oder dieser Jemand Kontakt zu ihm aufgenommen hat um dieses Vorgehen abzusprechen.

Ich kann es mir irgendwie nicht erklären denn spätestens nach den jüngsten Neuigkeiten aus dem Hause der S&T AG weiß doch jedes Kind dass der Kurs sehr bald deutlich höher stehen wird.  

Bewertung:
1

19.04.18 19:36 #4570 Marshall Wace
Haben gestern weiter reduziert  

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
img_0780.png (verkleinert auf 24%) vergrößern
img_0780.png
20.04.18 14:36 #4571 Irgendwie nervt das tierisch
diese Kurssprünge von mehr als einem Euro pro Tag. Gestern himmelhochjauchzend und heute zu Tode betrübt. Gibts denn neue Erkenntnisse die diesen Rückgang heute wieder rechtfertigen? Jetzt sind wir ja wohl wieder unter der 38-/50-Tage-Linie. Irgendwie fehlt mir hier die Konstanz.  
21.04.18 15:08 #4572 @Mucktschaber
Es ist richtig, dass die hohe Volatilität der Aktie manchmal etwas nervt.

Die Erfahrung zeigt aber, dass dies bei S&T nicht zur Besorgnis führen sollte!

Die 38 Tage Linie in Ihrer simplen Form ist zum wochenschluss leicht unterschritten.

Die 38 Tage Linie exponentiell ist genau getroffen und die gewichtete liegt sogar noch leicht unter Schlusskurs.

Du siehst also, wenn man nun wirklich dieen Punkt für soooo wichtig empfindet, dann ist es immer noch im grünen Bereich!

Es ist auch wichtig aber bei S&T genügt in der Regel auch ein "so ungefähr" .

Es ist möglich, dass wir Montag nochmal auf 19,98 abtauchen, um dann wieder über 21 zu schliessen.

Die bevorstehende Woche sollt dann nun aber endgültig den Ausbruch nach oben bringen!

In der darauf folgenden woche gibt es ja zum Ende der Woche schon die Q1 Zahlen und dann im anschluss in der übernächsten Woche Updates der Analysten und wer weiß, wass sich Investoten und Anteilsmäßig bis dahin noch so alles tut!!! .....  

Bewertung:
1

Seite:  Zurück   1  |  2    |  183    von   183     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...