STEINHOFF International an die Tickers

Seite 1 von 853
neuester Beitrag:  06.04.20 10:24
eröffnet am: 24.02.19 12:42 von: unserUnnaMassen Anzahl Beiträge: 21307
neuester Beitrag: 06.04.20 10:24 von: USBDriver Leser gesamt: 1744340
davon Heute: 833
bewertet mit 27 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  853    von   853     
15.11.13 09:16 #1 STEINHOFF International an die Tickers
buran und MfG  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  853    von   853     
21281 Postings ausgeblendet.
28.03.20 20:40 #21283 Dachte immer
der BUSfahrer wär ein kölscher Steinhoff-Jeck  
29.03.20 00:58 #21284 USB Driver: Und ich dachte...
...das gelobte Land ist Israel ?! Das Gute ist: Steinhoff ist breiter aufgestellt als nur in SA, und ist seit über 2 Jahren krisenerprobt. Viele andere Unternehmen sind das nicht. Bevor Steinhoff vor die Hunde geht, gehen viele andere Unternehmen vor die Hunde (auch solche, von denen man es heute nicht für möglich halten würde). Ich bin aber überzeugt, dass Steinhoff eben nicht vor die Hunde geht. Und, ganz wichtig: dass auch wir Steinhoff-Aktionäre von steigenden Kursen profitieren werden. Muss ja keiner dabei sein oder dabei bleiben, der nicht daran glaubt. Ich lasse mich von niemandem rausquatschen, auch von keiner noch so üblen Pandemie. Auch die ist irgendwann vorbei.  
29.03.20 11:42 #21285 @Klaas ich lass euch euer Ding machen
Rausquatschen, nein, aber die Sachlage richtig dastellen, ja das tuhe ich.

Der ökonomische Schaden bei 4 Wochen Einschränkungen von Bewegungsfreiheit, Lieferketten, Containerstaus oder Arbeitsplatzverlusten oder Einkommenseinbußen sind alle samt nicht aktuell ausgeschlossen.
Wenn dagegen ohne Belege oder nachweisliche Kausalketten hier nur immer Steinhoff als Gewinner dargestellt wird, dann macht es bitte auf eigenes Risiko. Keiner kennt die Zukunft. Wir reden hier über Wahrscheinlichkeiten.

Meine Meinung ist, dass die Aktie 2020 noch ein riskanter Zock ist, aber 2021 sehe ich eine Übernahme durch die Gläubiger als am wahrscheinlichsten.

In Südafrika kann es zu Unruhen und Ladenplünderung kommen.

 
29.03.20 12:51 #21286 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 30.03.20 17:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Irreführende Aussage

 

 
29.03.20 23:53 #21287 Die Frage ist, wie lange ...
...lassen sich Menschen praktisch "einsperren" ? 4 Wochen ? 8 Wochen ? Oder gar 6 Monate ? Je länger es dauert, desto grösser wird der Druck auf die Behörden, die Bestimmungen zumindest wieder zu lockern. Ansonsten droht irgendwann der grosse Knall (nicht nur in SA, auch in Europa oder den USA). Wenn die Menschen nichts mehr zu verlieren haben, wird es brenzlig. Dann drohen bürgerkriegsähnliche Zustände. Daran kann kein Staat der Welt ein Interesse haben (ausser vielleicht die jeweilige Opposition). Man wird diesen Lockdown also kaum beliebig verlängern können, nur solange man dem Volk "beweisen" kann, dass man so (und NUR so) die Zahl der Infizierten und Toten signifikant senkt. Da ist jetzt von den Politikern in aller Welt sehr viel Augenmass gefordert. Es wird auch keiner verantworten wollen, die Wirtschaft komplett an die Wand zu fahren. Der logische Menschenverstand sagt mir deshalb folgendes (nicht nur für SA): Entweder der Lockdown bringt was, oder er bringt nichts. Wenn er was bringt, wird er eine höhere Akzeptanz in der Bevölkerung haben, dann sollte nach einigen Wochen des Durchhaltens wieder stufenweise eine Lockerung möglich sein. Bringt er aber nichts, dann wird es keine Akzeptanz geben und man wird diese Massnahmen erst recht wieder rückgängig machen müssen, bevor die Wirtschaft des jeweiligen Landes schwersten Schaden erleidet. Ganz knifflige Sache. Ich möchte (nicht nur in diesen Zeiten) jedenfalls kein Politiker sein. Nicht bei uns und auch nicht woanders.
Ich wünsche uns allen zwei Sachen: Gesundheit für uns und unsere Lieben und dass unsere Depots (ob nun mit oder ohne Steinis gefüllt) bald wieder bessere Zeiten erleben.  
30.03.20 13:54 #21288 TILP, Corona, Global Settlement

"....das sicherlich der Druck auf die Kläger wächst. Wenn ich Tilp und co. wäre, würde ich jetzt versuchen so schnell wie möglich einen Vergleich zu erzielen"

So was( und gefühlt dauernd) zu lesen tut mir einfach nur noch weh,

denn

SH hat was von Global Peace/Settlement, also einem umfassenden Vergleich  kommuniziert. Etwas anderes würde auch keinen Sinn machen.

Jetzt stellt euch mal deren Verhandlungsposition vor. Den Klägern gegen SH gegenüber müssen sie verfechten, dass alles doch "sauber gelaufen" ist....und denen, die SH selbst klagt müssen sie mit dem Vorwurf "schmutzig gehandelt zu haben" kommen - Quadratur des Kreises.  Meint ihr tatsächlich die Anwälte, zB.nur  der sich geprellt fühlenden Aktionäre bei TILP, würden ein Argument von SH gegen Jooste&Co nicht sofort als Pulver für ihre Büchse verwenden und vice versa?!

Also kann es nur auf einen sehr zäh ausgefochtenen Big Deal unter Gentlemen hinaus laufen. Das wird seeeeehr schwierig werden und dauern, denn, wenn ich mir die Vita von Frau Sonn anschaue, vermute ich , dass sie in der Riege der Gutsherren von Stellenbosch Blut fließen sehen will.

Wenn man allerdings bei SH noch etwas von den drainierten Geldern (in welcher Weise auch immer) repatriieren will, wird man auf die Cooperation von Markus, Ben, Bruno etc. (Christoffel eher weniger, denn die reinen Nutzniesser waren neben Jooste vor allem der Steinhoff-Clan und deren Geschäftspartner)) angewiesen sein!

Für mich persönlich ist es durchaus fraglich, ob Jooste bei den direkt mit SH gemachten Geschäften/Machenschaften juristisch angreifbar ist, oder ob das nicht noch im Ermessensspielraum einer Geschäftsleitung gesehen werden kann. Bei den weiteren Verschiebungen gerade unter steuerlichen Aspekten könnte ich mir das eher vorstellen, aber...    Vlt wäre es schon hilfreich, wenn hier im Thread neben den Einzeilern und zu diesem Thema nicht andauernd moralische Schuld mit juritischer Schuld(Haftbarkeit) gleich gesetzt würde.

Da, egal ob SH sich verteidigt, oder selbst angreift,  einmal die einen gegen sich hat und die anderen für sich bräuchte, oder die anderen gegen sich hat und die einen für sich bräuchte...und ansonsten zwischen den Fronten sitzt.....wird es nur über einen umfassenden "Gentlements-Deal" ähhh  Global Peace/Settlemen  gehen.

Vorsichtig formuliert, hier sehe ich weder Frau Sonn noch CoVid 19 als Katalysator für ein schnelles Ergenbnis.

Daher sehe ich, falls TILP in nächster etwas Zeit etwas veröffentlicht, nur eine "Wenn-Dann-Vereinbarung" zu welcher man wegen noch laufender Verhandlungen noch nix Genaueres sagen darf. Mehr sehe ich nicht.

Nachsatz

Übrigens, hatte ich beim Peak über 0,11 überlegt bei 0,12 zwischen drin zu pumpen, habe dann zu langsam geschaut ...und bin jetzt immer noch "all in". C est la vie. Denke wenn SH durch den ersten Hauptschub der wirtschaftlichen Konsequenzen von CoVid 19 durch ist,  werden sie gerade mit Pepkor, Pepco und Conforama-online zu den Prifiteueren gehören. Dann wird Jahre lang nicht mehr Premium, sondern Ramsch vor Ort und Onlinehandel Trumpf sein.

MM. haben die Gläubiger immo weder ein Interesse daran, noch ist es juristisch einfach so möglich,  einseitig!!  den Stöpsel zu ziehen.

 
30.03.20 22:46 #21289 Südafrikas Währung Rand auf Allzeittief
https://www.ft.com/content/b4a074ca-f664-4fcf-92f9-949413264294

Und damit fällt der Wert von ehemals STAR jetzt Pepkor und auch in der Bilanz von Steinhoff macht sich das nicht gut.  
30.03.20 22:48 #21290 Kursübersicht Euro Südafrika Rand
30.03.20 22:50 #21291 Pepkor hat ca 50% an Wert verloren in 1 .
30.03.20 23:50 #21292 USB
Ja, ohne die Pandemie stünde die Aktie immer noch ü. 1€. Mal sehen, wie lange der Rand so schwach bleiben wird. Wenn die in SA den Lockdown richtig durchziehen, könnte bis zum Ende des Jahres alles wieder zur Normalität zurückkehren.  
31.03.20 09:09 #21293 Löschung

Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 01.04.20 12:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bleiben Sie bitte sachlich.

 

 
31.03.20 19:48 #21294 Happy Prince Kurs unter € 0,05
Das wird aber die Käufer freuen. Jetzt kann man wieder unter 5 Cent kaufen. Das macht alle Käufer happy.  
31.03.20 19:53 #21295 @UsbBus
Dann versuch mal mehr als 100 Stück unter 5 Cent zu bekommen, dein Posting hättest du dir sparen können,

außer unnötigem Spam ist da nix zu lesen....  
31.03.20 20:01 #21296 Bist du nicht glücklich Tom.tom mit Steinho.
Wer unter 5 kauft und eine Kurs über 5 hat, der sollte gl7cklich sein und nicht so aggressiv reagieren.
 
31.03.20 21:04 #21297 USBDriver
Ich bin z.Z in 4 anderen Aktie höher investiert als in Steinhoff, hier werde ich einfach halten,
ob es wein zwei oder 3 Jahre dauert bis zum Big Bang ist mir egal!

Selbst ein Totalverlust wird mir keine Kopfschmerzen bereiten, davon gehe ich aber nicht aus,
sonst hätte ich längst verkauft!
 
01.04.20 08:29 #21298 Hier scheint die Sonne
Das ist doch schön. Der Big Bang kommt hier 2021, aber das solltest Du wissen. Du und deine Kumpel scheinen ja direkt darauf warten zu wollen. Viel Glück.  
01.04.20 17:10 #21299 tom.tom du kannst wieder unter 5 Cent kau.
02.04.20 09:13 #21300 Warum
steigt es?  
03.04.20 07:22 #21301 China: Nach Widereröffnung -50% Einzelhan.
China: Nach der schnellen Wiedereröffnung von Einkaufszentren und Geschäften zeigt sich nun, dass sich die Laufkundschaft im Einzelhandel um die Hälfte reduziert hat, wie Nikkei berichtet. Die Konsumenten meiden Ausgaben oder kaufen online ein. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  
03.04.20 16:56 #21302 Reportage über Südafrikas Wirtschaftsausbli.
Das Land in dem Steinhoff große Werte an seiner Tochter Pepkor hält.

https://www.capetalk.co.za/articles/379782/...n-2q-2020-absa-forecast

With the global economy now likely to enter a fierce recession, South Africa looks set for a very cold economic winter. Absa recently forecast that GDP in South Africa would contract in the second quarter by 23.5% quarter on quarter after seasonally adjusting and annualising the data, with particularly hard knocks for mining, manufacturing, and various service industries supporting tourism, which has now come to a dead stop.  
03.04.20 17:05 #21303 Löschung

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 06.04.20 07:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 
03.04.20 19:04 #21304 Pepkor schmiert auch immer weiter ab
An deren Kurs kann man auch "pysisch" sehen,welchen Einfluss der Virus auf die Beteiligungen hat..
Mal sehen wo das endet  
06.04.20 08:51 #21305 DAX +4,01% Steinhoff 0,0502 € +0,80% +0,0.
Auch der Klopapierhandel kann steigen. Steinhoffs Marken Poundland und Ackman verkaufen auch Klopapier.  
06.04.20 09:54 #21306 USB
Ohne News passiert hier nichts. Und das Management bemüht sich auch nicht wieder mal bisschen zu informieren; vielleicht dürfen sie in der Tat nicht... Mal sehen, was aus den Klagen wird! Würden die dieses eine Problem schnell lösen, würden die Investoren bestimmt viel weniger ängstlich agieren. Halt Steinhoff, immer noch ein Rätsel-Unternehmen.  
06.04.20 10:24 #21307 @Berliner
Ich dachte, Steinhoff hatte mal verkündet, dass sie keine Meldungen per DGAP mehr machen wollen, nachdem sie Monate vorher ihre monatliche Berichterstattung eingestellt hatten, deshalb ist es auch kein Wunder, dass der Vorstand von Steinhoff nichts mehr verkündete außer die Warnung zuletzt oder vielleicht Umsatzzahlen.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  853    von   853     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...