SPD meldet sich als Partei gerade ab.....

Seite 1 von 3
neuester Beitrag:  07.12.17 19:14
eröffnet am: 07.12.17 13:11 von: Nokturnal Anzahl Beiträge: 52
neuester Beitrag: 07.12.17 19:14 von: Rubensrembrandt Leser gesamt: 2877
davon Heute: 5
bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3    von   3   Weiter  
07.12.17 13:11 #1 SPD meldet sich als Partei gerade ab.....
Ich wünsche mir für die Zukunft, die Merkel würde auch so eine Rede schwingen....dann wären wir CDU und SPD endgültig los.
ich kann nur sagen....bitte weiter so.....nicht nachlassen.
 
07.12.17 13:16 #2 Oh man...
Dachte es kommt nicht schlimmer. Die werden immer bekloppter. Ich hoffe die rutschen auch unter die 5 % in Zukunft.
-----------
SOLIDARITÄT für alle auf dieser Welt,Deutschland zahlt schon !!!
07.12.17 13:18 #3 Suizid einer Partei... Live mit zu erleben...
Merkt dieser Mann eigentlich noch, was die Leute wollen...?
Der lebt doch in einer Parallelwelt...

Die Vereinigten Staaten von Europa werden als Schuldenbündnis in die
Geschichte eingehen..!  
07.12.17 13:18 #4 Was Schulz macht, ist schon mutwillige
Demontage der SPD. Ist der evtl. die 5 Kolonne der CDU....?  
07.12.17 13:27 #5 ich hatte es am 7 .Oktober schon gesagt
http://www.ariva.de/forum/...er-opposition-550846?page=0#jump23358037

hier läuft eine große Verar....... des Wahlvolkes ab und die SPD an erster Stelle
am Beipiel von Fr. Nahles
nach ihrer Wahl ........nun auf die Fresse......
und heute an die Mitglieder der SPD ........man sollte dir GroKo nicht verdammen......

haut Sie sich nun selber in die Fresse oder wie soll ich es verstehen ?

wie sang BAP in einem Lied
.....du drehst dich wie ein Wetterfähnchen im Wind .........
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
07.12.17 13:27 #6 zur Zeit sehe ich da "oben" nicht einen einzigen,
der den vergangenen Polit-Größen das Wasser reichen kann. Die da ganz oben, das sind auch keine Politiker mehr im Sinne von: Staatsregierung - das sind allesamt Spieler. Die verzocken unsere Zukunft (Beleg bereits in #1 geliefert).

-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)
07.12.17 13:29 #7 die GroKo
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
07.12.17 13:31 #8 Eigentlich ist man nur noch Baff......
über die Themen die den Schulz so umtreiben. Momentan fliegt Europa eine Krise nach der anderen um die Ohren.....und dem fällt nichts weiter ein als United States of Europa.
Jeder Sozi Wähler muss sich doch ernsthaft momentan an den Kopf fassen und denken..."Das kann doch alles nicht Wahr sein".
 
07.12.17 13:36 #9 an Hand von Fakten
17.11.2017 - Die SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles hat die Absage ihrer Partei an einer Regierungsbeteiligung bekräftigt
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...eteiligung-15296741.html

vor 4 Stunden !!!!!
Nahles warnt vor GroKo-Ausschluss "Einige haben sich festgerammelt"
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...koalition-a-1182138.html

und da fragt noch EINER warum der Rand in der Parteienlandschaft stärker wird ?
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
07.12.17 13:38 #10 es bewahrheitet sich wida..

 ..."Buchhändler, bleib in deinem Laden"

 
07.12.17 13:48 #11 Ich verspreche ..
 

Angehängte Grafik:
pic916464_1.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
pic916464_1.jpg
07.12.17 13:51 #12 gut das es mal wieder einer anspricht

Am 6. März 1946 sprach der damalige Vorsitzende des Zonenausschusses der CDU und spätere Bundeskanzler Konrad Adenauer im Rahmen seiner CDU-Grundsatzrede im Nordwestdeutschen Rundfunk über die Gründung der „Vereinigten Staaten von Europa“ und der damit verbundenen Hoffnung nach dauerhaftem Frieden in Europa:

„Ich hoffe, daß in nicht zu ferner Zukunft die Vereinigten Staaten von Europa, zu denen Deutschland gehören würde, geschaffen werden, und daß dann Europa, dieser so oft von Kriegen durchtobte Erdteil, die Segnungen eines dauernden Friedens genießen wird.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinigte_Staaten_von_Europa


















































































































































 
07.12.17 13:53 #13 Linder hat sich ja leider aus der Verantwortung
gezogen:

"Im Bürgerprogramm der FDP zur Bundestagswahl 2013 findet sich folgender Programmpunkt: „Am Ende der Entwicklung soll ein durch eine europaweite Volksabstimmung legitimierter europäischer Bundesstaat stehen."  
07.12.17 14:01 #14 zu #12
*Die angeblichen Vereinigten Staaten von Europa (EU) sind ja nun keineswegs ein Hort von Frieden geworden.....da braucht man sich nur die Auslandseinsätze der BW anschauen.
*Adenauer wäre schlecht geworden über den Umverteilungswahn der die EU beherrscht.
und meine persönliche Meinung ist.....Die UDSSR ist doch wohl ein hervorragendes Bsp. wie solch Superstaaten funktionieren. Unser Fazit sollte lautet...keine Chance der vereinigten EU, zurück zum Nationalstaat !
 
07.12.17 14:08 #15 ähm, die Auslandseinsätze der BW
waren doch zumeist im Rahmen der Nato, oder?
UDSSR, ja sehr gutes Beispiel wie es nicht laufen sollte, mit einem 5 Jahresplan; Kopfnickern, Angst und Schrecken gewinnst schwerlich nen Blumentopf  
07.12.17 14:13 #16 auf die schnelle jetzt nur diese EU
Mission gefunden, die sollte Dir doch zusagen?

"Zudem beteiligt sich die Bundeswehr seit 2015 an der EU-Mission zur Schleuserbekämpfung im Mittelmeer sowie seit 2016 an der NATO-Operation Sea Guardian an der Südflanke der Allianz."
 
07.12.17 14:16 #17 Meist alle Europäischen Zentralstaaten
sind Mitglied in der Nato........und die EU hat sich noch nie gegen irgendwelche kriegerischen Akte gestellt. Das Argument das die EU Frieden bringen würde ist......irgendwie pervers.

UDSSR, ja sehr gutes Beispiel wie es nicht laufen sollte, mit einem 5 Jahresplan; Kopfnickern, Angst und Schrecken gewinnst schwerlich nen Blumentopf ....bin ich absolut bei dir.
Aber du siehst ja wie die EU funktioniert.....viel Unterschied ist da nicht.  
07.12.17 14:19 #18 Wie kann einem in diesem
Zusammenhang die UdSSR einfallen? Ein Zwangsstaatenbund unter der Fuchtel einer despotisch-terroristischen Zentralmacht?
Wenn man schon Beispiele herbeizwingt, warum nicht die Vereinigten Staaten von Amerika? Die sind ja seit über 200 Jahren durchaus ein funktionierendes Modell...

Im Übrigen ist die Eu eh schon sowas wie ein vereinigter Staatenbund. Ein paar demokratisch legitimierte Suprainstitutionen machen sehr wohl Sinn.
Das muss nicht zu Lasten der regionalen Souveränitätsrechte und der Selbstbestimmungsrechte der Regionen gehen. Ist alles eine Frage der Ordnung.
-----------
Alles ist relativ.
07.12.17 14:21 #19 Häääää
Ein Zwangsstaatenbund unter der Fuchtel einer despotisch-terroristischen Zentralmacht?.....genauso empfinden doch die Meisten wenn sie über Brüssel nachdenken.
Überflüssige, despotische Zentralmacht !  
07.12.17 14:23 #20 Das sind lachhafte Vergleiche.
Die hinken nicht mal. Die haben die Eleganz des Dahinwabbeln eines Blobfisches!
-----------
Alles ist relativ.
07.12.17 14:27 #21 #17 mal konkret und nicht so
wischi-waschi, gegen welchen Einsatz hätte sich die EU stellen sollen?

Beim ersten 1. Irak Krieg war es Schröder der sich dagegen gestellt hat und zB. sind die Polen den Amis willig gefolgt.

Weiter, wenn man seiner Zeit ( 2. Irak Krieg) ein Art von EU Staat gehabt hätte und es eine EU Parlamentsdebatte mit einem einheitlichen Beschluss gegeben hätte; dieser möglicherweise die getürkten Beweise von Powell selbstbewusst unter die Lupe genommen hätte, bin mir nicht sicher ob Bush jr. ohne Rückdeckung ins Feld gezogen wäre.....wie würde die Welt dann heute aussehen.  
07.12.17 14:30 #22 sorry mix-up sollte sich beides auf letzten Irak
beziehen  
07.12.17 14:30 #23 Mag sein das der Vergleich ein wenig hinkt.....
zum internen Mord und Totschlag hat sich die EU noch nicht herabgelassen.
Trotzdem gibt es wenig Gründe für so eine Vereinigte Staaten Lösung.....und ich glaube die Sozen (um die ging es eigentlich) sollten sich andere Themen auf die Fahne schreiben als diesen Unsinn aber wer unbedingt unter 15 % landen will.....bitter sehr.....ich unterstütze jeden Absturz sämtlicher "etablierter" Parteien.  
07.12.17 14:35 #24 Wenn ich so tue als wäre ich ein gesamt Kons.
...dann verbiete ich allen Mitgliedsstaaten kriegerische Auseinandersetzungen.
Irakkrieg, Balkankrieg, Mali, Afghanistan etc.......es ändert nichts am Fakt. Die EU ist weder ein Hort des Friedens noch der Stabilität.....von Libyen fang ich erst gar nicht an.  
07.12.17 14:38 #25 nok, ich freu mich schon auf die
Diskussion unser Enkel, wenn es dann um das Für und Wider der Vereinigten Staaten der Erde geht... rollin, rollin, rollin...
https://www.youtube.com/watch?v=rdmfVyPrqcc  
Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3    von   3   Weiter  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...