Ryanair - Trendwechsel setzt ein!

Seite 1 von 4
neuester Beitrag:  03.02.20 07:59
eröffnet am: 16.05.10 14:10 von: brunneta Anzahl Beiträge: 84
neuester Beitrag: 03.02.20 07:59 von: neymar Leser gesamt: 31975
davon Heute: 6
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
16.05.10 14:10 #1 Ryanair - Trendwechsel setzt ein!
Flugchaos: Ryanair muss Millionenstrafe zahlen
Das wird eine Auswirkung auf den Kurs haben.

Der Billigflieger hat während des Vulkanasche-Chaos dutzende seiner Passagiere in Italien hängen lassen: keine Lebensmittel, keine Übernachtungshilfen. Das traf auch Kinder und alte Menschen. Ryanair soll nun Millionen zahlen - und findet das "kompletten Blödsinn".

http://isht.comdirect.de/html/news/actual/...EWS_144782873:1273998524


Millionenstrafe für Ryanair - Passagieren nicht geholfen

ROM (dpa-AFX) - Der Billigflieger Ryanair muss eine Millionenstrafe zahlen,

http://isht.comdirect.de/html/news/actual/...EWS_144786444:1274010977
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
Wer nicht fähig ist, selber eine Meinung zu bilden und eine Entscheidung zu treffen, darf nicht zur Börse.
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
58 Postings ausgeblendet.
31.03.19 21:33 #60 großes Airline-sterben
einer nach dem anderen geht pleite da kann man Ryanair schon loben. Auf Dauer sollte so auch der Marktanteil steigen und wenn man wirklich langsam noch den Sprung von Airline zur Reiseplattform schafft sehen wir meiner Meinung nach auch wieder angenehmere Kurse.  
02.04.19 23:04 #61 Chart
Habe mir mal ein wenig den Chart angeguckt und eine mögliche iSKS entdeckt:

Beginnend Ende September 2018, linke Schulter, Kopf mit dem Tief von Mitte/Ende Januar, nun bildet sich womöglich eine rechte Schulter aus, dazu dürfte der Kurs aber nicht unter das Tief von Ende Januar fallen, damit wäre alles hinfällig. Die Nackenlinie ist leicht sinkend.

Bin mal echt gespannt, ob das eine Umkehr wird! Überfällig ist es allemal.  
16.04.19 22:59 #62 Wachstum
Da Lufthanse gerade in den Medien ist mir deren Wachstum angesehen.
Ryanair ist die letzten 3 Monate stärker gewachsen.
Den Ölpreisanstieg finde ich gut, dürfte der Konkurrenz mehr schaden.
bzw. hab ich für Ölpreisanstieg Gazprom im Depot.  
20.04.19 09:43 #63 seekingalpha.com - Aleksey Razdolgin
Ryanair: Competitive Advantages Outweigh The Downside
https://seekingalpha.com/article/...tive-advantages-outweigh-downside  
03.05.19 10:09 #64 Fluggäste
Dieses Monat +1,2 Millionen.
Stärkerer Zuwachs als die Monate zuvor.
https://investor.ryanair.com/traffic/  
20.05.19 11:37 #65 Mega Turnaround heute :)
20.05.19 11:43 #66 höhere Treibstoffkosten
In #55 beschrieb ich das ich mir Gazprom ins Depot legte.
Um mein Depot gegen höhere Treibstoffkosten abzusichern :)
Das hat bisher sehr gut funktioniert.
Gazprom ist bereits mehr gestiegen als Ryanair deswegen gefallen.  
20.05.19 11:51 #67 Die Hedgen doch das Treibstoff-Risiko
Was hat Gazprom jetzt mit Flugbenzin zu tun? Gazprom ist außerdem viel zu politisch ...  
20.05.19 14:25 #68 #67
Gazprom passt zwecks Depot diversifizieren, BEI MIR, mit Ryanair gut zusammen.
Steigt Ölpreis läuft Gazprom nach oben, deren Gaspreis ist an Ölpreis gekoppelt.
Das steigen des Ölpreis hat doch mit Flugbenzin zu tun oder ?

Alles andere ist nicht viel zu politisch ?
Krieg
Handelskrieg mit Strafzölle
Brexit
fette EU-Strafen
noch fettere US-Strafen
Subventionen
gestrichene Subventionen
usw.
usw.  
21.05.19 13:18 #69 Aktienrückkauf 700m
Sollten uns freuen das der Kurs so tief steht und es hoffentlich bleibt  bzw. noch tiefer wird.  
23.05.19 11:26 #70 Unfassbar unterbewertet aktuell ...
23.05.19 17:06 #71 #70
Ja, denke viele würden gerne nachkaufen aber kein Geld. So gehts mir.
Muss warten bis wieder Geld reinkommt, Lohn + Divi + Anleihezinsen-Teilrückzahlungen.
Ryanair setzt die Konkurrenz mit den niederen Ticketpreisen extrem unter Druck.
So lange bis die schwachen Unternehmen alle pleite sind.
Positiv ist das jetzt der Ölpreis steigt bzw. gestiegen ist. Das beschleunigt dieses Ziel.
 
02.06.19 00:42 #72 YouTube - AeroNewsGermany
737 MAX könnte bis ENDE 2019 am BODEN bleiben! AeroNews
https://www.youtube.com/watch?v=BVW_a02ORhk  
04.06.19 17:26 #73 Chart
Nachdem eine mögliche iSKS nicht verwirklicht werden konnte haben wir nun die Chance eines Doppelbodens/W-Formation.

Was auch immer der Chart sagt, alle längerfristigen Abwärtstrends sind gebrochen und in ein  paar Jahren lachen wir wohl über die 10€, ärgern uns nicht eingesackt zu haben. Sollte der Kurs sich jetzt in dem Bereich stabilisiert bekommen und sich anschicken, Stärke zu zeigen kaufe ich mehr.  
22.07.19 11:21 #74 CO2-Steuer für Airliners

.

Ich bin gespannt, wie sich das ganze für die Airliner entwickeln wird.

Kerosinsteuer, Ticketabgabe, CO2-Preis: Die Ideen der Politik alarmieren Airline-Manager

 
24.08.19 09:11 #75 Ryanair wird es genauso ergehen wie
Airberlin!
Januar 2020 werden die Standorte auf den Kanaren geschlossen.
 
24.08.19 09:39 #76 Nachtrag
25.08.19 05:04 #78 Airberlin
Sieht nicht nach Pleite aus, den Ryanair macht doch gerade ein Aktienrückkaufprogramm und ...
«Ich brauche kein Geld», sagte Ryanair-Chef Michael O’Leary gegenüber dem Nachrichtensender CNBC dazu.
Quelle: https://www.aerotelegraph.com/...s-wollen-entschaedigungen-von-boeing
Kann sein das Ryanair die neuen Flieger wesentlich günstiger bekommt.
Denke der Markt denkt hier viel zu kurzfristig, wie immer, aber in ein paar Jahren hat Ryanair sehr günstige 737 in der Luft.
Die wesentlich weniger Treibstoff brauchen und etwas mehr Platz bieten.
Der Schaden den Boing angerichtet hat bleibt sicher nicht komplett an Ryanair hängen.

Ich glaub Ryanair muss Personal abbauen weil sie die 737 von Boeing nicht bekommen.
Kommt ihnen gelegen Standorte zu schliessen, wo gerade gestreikt wird.
Ryanair war sogar letztes Quartal noch profitabel.
Um es zu bleiben müssen die Probleme weg.  
03.09.19 12:58 #79 Ryanair
O’Leary geht – Der gefürchtete „Terminator“ wird neuer Ryanair-Chef

https://www.welt.de/wirtschaft/article199568338/...-Ryanair-Chef.html  
10.01.20 11:01 #80 Gap
Das nenne ich mal ein Gap Up! Und wir sind schön mit einem weiten Sprung über das 61,8% Retracement der Abwärtsbewegung Allzeithoch zum Tief im August 2019 gegappt. Der Kurs hat sich fast verdoppelt, hätte ich nur nachgekauft. Naja immerhin bin ich wieder fett im Plus!  
10.01.20 12:48 #81 Sind gut
was die Zahlen betrifft, auch wenn ich ungerne damit fliege.

Die guten Zahlen verbergen ein Risiko, das ich nutze.

EInen Put auf Ryan Air anstelle von Boeing. Sollte die MAX bis 2021 nicht fliegen, wird Boeing auch runter gehen, aber wegen den Wahlen in USA
und zu Systemrelevant unter Umständen gestützt - Ryan AIr wird nicht gestützt und hätte dann massive Probleme für die Zukunft.
Die besser als erwarteten Ergebniss bei den Airlines in Q3/19 und jetzt Q4 sind wohl auch den höheren Preisen geschuldet, welche die Airlines erzielen konnten, weil die Nachfrage nach Flügen , wie erwartet gestiegen ist, aber durch den Ausfall der MAX am Markt die Kapazitäten nicht mit gestiegen sind.
Airbus hat in ALabama die Produktion erhöht auf Gesamt weltweit über 60 FLugzeuge - im Zusammenhang mit MAX wird das eine Verschiebung zu Gunsten AIrbus und AIrbus lastigen Airlines kommen.

Weil selbst wenn die MAX wieder fliegt - laut jetzigem Stand ist zumindest ein Simulatortraining für jeden Piloten erforderlich - das dauert 2 Jahre mindestens, das es genug Piloten gibt um die MAX auch fliegen zu dürfen.

370 bei Airlines, 500 auf Halde, 500 produziert im günstigsten Boeing case in 2020 macht rund 1300 Maschinen bis 31.12.2020

Da braucht man mindestens 4-5000 Piloten mit Lizenz um diese MAX alle voll einzusetzen - kann sich jeder ausrechnen, wie viele Simulatoren ect man braucht für so eine Menge.

Sollte die MAX am 01.04.20 immer noch gegroundet sein............na dann wird es noch schlimmer für Boeing und die Boeing lastigen AIrlines.

Bei grounding bis 2021........kann es Ryan AIr richtig weh tun finanziell - weil dann von Boeing Regressansprüche einzufordern und sie vor allem auch zu bekommen..........

 
10.01.20 14:27 #82 737MAX
Ryanair ist aber dahingehend in einer vergleichsweise guten Situation was die MAX angeht dass sie zum Glück genau Null MAX auf dem Hof stehen haben, die laufende Kosten verursachen welche man dann später irgendwann einklagen darf. Da gibt es ganz andere die schon unzählige MAX in Betrieb hatten.

Was natürlich ins Wasser fällt ist Expansion.

Was das Simulator Thema angeht klar sind das sehr viele Piloten, aber alle größeren Betreiber haben 737/MAX Simulatoren stehen, welche Rund um die Uhr nutzbar sind. Es ist ja nicht so dass alle Tausende Piloten bei der FAA in deren Sims antreten müssen, oder sehe ich das falsch?  
11.01.20 13:52 #83 Seit dem EK gut 90% on Top
Der Abverkauf damals war vollkommen überzogen ... Zahlen sprechen auch für sich.

https://www.ariva.de/forum/...chsel-setzt-ein-411110?page=2#jumppos70  
03.02.20 07:59 #84 Ryanair nimmt Gas weg
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...