Ryanair - Trendwechsel setzt ein!

Seite 1 von 3
neuester Beitrag:  22.10.18 18:17
eröffnet am: 16.05.10 14:10 von: brunneta Anzahl Beiträge: 55
neuester Beitrag: 22.10.18 18:17 von: m4758406 Leser gesamt: 21172
davon Heute: 15
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
16.05.10 14:10 #1 Ryanair - Trendwechsel setzt ein!
Flugchaos: Ryanair muss Millionenstrafe zahlen
Das wird eine Auswirkung auf den Kurs haben.

Der Billigflieger hat während des Vulkanasche-Chaos dutzende seiner Passagiere in Italien hängen lassen: keine Lebensmittel, keine Übernachtungshilfen. Das traf auch Kinder und alte Menschen. Ryanair soll nun Millionen zahlen - und findet das "kompletten Blödsinn".

http://isht.comdirect.de/html/news/actual/...EWS_144782873:1273998524


Millionenstrafe für Ryanair - Passagieren nicht geholfen

ROM (dpa-AFX) - Der Billigflieger Ryanair muss eine Millionenstrafe zahlen,

http://isht.comdirect.de/html/news/actual/...EWS_144786444:1274010977
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
Wer nicht fähig ist, selber eine Meinung zu bilden und eine Entscheidung zu treffen, darf nicht zur Börse.
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
29 Postings ausgeblendet.
02.09.16 12:06 #31 Verkehrszahlen August - bärenstark!
http://investor.ryanair.com/traffic/

Und was wird damit verdient? Schaun` mer mal...  
04.10.16 08:25 #32 Verkehrszahlen September - auch bärenstark!
Aber die Preisentwicklung schaut schon bitter aus  - wird da noch was verdient werden?

 

Angehängte Grafik:
ryanair_traffic_september_2016.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
ryanair_traffic_september_2016.png
06.10.16 11:39 #33 Quantas
und genau deswegen... die Aktie wird noch kräftig Richtung Süden gehen
(die Aktie ist m.m.n sehr überbewertet... Einsteigen... ich würde erst bei einem Kurs von 7€...)  
08.10.16 21:53 #34 ryanair
Meint ihr es geht demnächst wieder aufwärts ?
Dieses Jahr ging es gut Berg ab :(

 

Bewertung:
1

28.10.16 12:05 #35 Ausländische Quellensteuer
Hallo Ryanair Aktionäre

Ich würde gerne aus Irland die zuviel bezahlte anrechenbare ausländische Quellensteuer
zurückholen.Leider hat meine Bank noch das Finanzamt Ahnumg was zu tun ist.
Habe bis jetzt mir alles  selber erarbeitet.Die Auskünfze waren fast alle falsch oder
habe ich selber gewusst.
Auf dem irisch Formular wird nach einer WTI Nummer gefragt.

AGENT’S REFERENCE NUMBER RELEVANT TO THIS
CLAIM (THIS NUMBER MUST BE QUOTED IN ALL
CORRESPONDENCE RELATING TO THIS CLAIM

Habt ihe eine Ahnung was das für eine Nummer ist bzw wo ich die her bekomme

ich habe auch gehört es gäbe für Irland eine vorab Befreiung für die ausländische Quellensteuer.Habt ihe einen Link dafür

Wäre euch für eine gute Antwort sehr dankbar
Gruss Bingo  
01.11.16 22:31 #36 Ryanair will in Frankfurt landen
Angriff auf Lufthansa: Ryanair will in Frankfurt landen | Nachricht | finanzen.net
Der irische Billigflieger Ryanair will die Deutsche Lufthansa nun auch an ihrer Heimatbasis Frankfurt mit eigenen Starts und Landungen direkt angreifen. 01.11.2016
 
11.08.17 13:29 #37 Kurz vor Schluss
Top ausgebildet, es geht abwärts! Nix wie raus aus dieser Airline!  
15.08.17 22:05 #38 Ryanair wittert den Air-Berlin-Komplott
https://www.welt.de/wirtschaft/article167713081/...rlin-Komplott.html

Tja, michael o’leary, vielleicht solltest du als ceo mal anfangen, deine mitarbeiter nicht wie kalte zitronen auszupressen. Den sympathischen clown in der öffentlichkeit spielen, aber gleichzeitig ein ganz fieser lohndrücker zu sein, das geht auf dauer nicht gut.  
16.08.17 14:36 #39 Ryanair
Sieht so aus, als wolle man Ryanair bewusst aus dem deutschen Markt drängen...


http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...f-air-berlin/20194168.html  
22.08.18 18:30 #40 Schnäppchen - Kurse z.Zt
23.08.18 09:33 #41 Schöner Push heute über die 14 ??
23.08.18 12:36 #42 Hat keiner diese Perle auf dem Schirm
sehr Schade ... gestern die 13.-  getestet heute über 14.-   das nenn ich Rebound :)  
28.08.18 15:28 #43 Klag heimlich
den 14er Widerstand genommen :)  
30.08.18 19:05 #44 14,5 und sie steigt brav weiter
20.09.18 12:33 #45 Ryanair
28.09.18 16:28 #46 Also ich weiß nicht für mich scheint es so
als wäre Ryanair ein unseriöser Arbeitgeber , wenn es stimmt das die Flugbegleiter hungerlöhne bekommen ist das beschämend , wenn es stimmt das sie ihr Essen zu den preisen der kunden kaufen müssen ist das eine schweinerei , so geht man nicht mit mitarbeitern um - denke die meisten die dort arbeiten benutzen Ryanair als sprungbrett um zu besseren anbietern zu kommen -

Die piloten wollen am ende lieber für Lufthansa und andere großen fliegen , schade nur das ryanair den seriösen arbeitgebern das leben schwer machen mit so asozialen arbeitsbedingungen

die Wachsen doch nur aus Geiz , da investiere ich lieber in gute Waffenhersteller als in ryanair :)  

Bewertung:
2

01.10.18 11:25 #47 Ryanair
01.10.18 12:46 #48 wurden anscheinend zu viele Ramazotti ausgesc.
01.10.18 12:59 #49 Sorry to less
06.10.18 10:02 #50 ,,,.,....
@Cesar Es gibt so viele Großkonzerne in denen Hungerlöhne bezahlt werden. Das ist keine Besonderheit. Halte ebenfalls das Billigmodell für kontraproduktiv und in Zukunft nicht mehr tragbar.

Fliege aber trotzdem nach Möglichkeit mit Ryanair. Preislich unschlagbar und für Kurzflüge ist es egal ob man Komfort hat.  
08.10.18 18:45 #51 Vaioz mag sein , aber ich würde jeden politiker
und Milliardär empfählen mal für 3-6 monate bei Edeka , Aldi an der Kasse zu arbeiten

oder bei arbeit gebern wie ryanair dann würden diese Schaumschläger anders reden , ich denke die meisten milliardäre haben mehr herz als unsere politiker , mich nervt das herumgelabere vom reichen deutschland , nein deutschland ist nicht reich , es ist arm !

und die Oberschicht wird nicht immer reicher weil man afrika ausbeutet sondern das eigene Volk

wenn menschen nur soviel verdienen das sie kein pfenig sparen können ist das pure absicht und du wirst sehen man wird der unterschicht und mittelschicht noch den stecker ziehen bald kommen extra steuern auf Aktien gewinne und umsätze

die wollen das die masse arm bleibt das ist pure abicht , wer den linken glaubt das probleme gelöst werden weil man mehr wohungen baut muss was in der birne haben

 

Bewertung:
1

10.10.18 10:36 #52 ,......,
@Cesar Auch wenn es Off Topic ist.
Verfolge ja einen liberalen Ansatz. Deine These bzw. die Lage war nie anders und es besteht kein Interesse, dass dies verändert wird.
Aktiengewinne zusätzlich zu versteuern wäre ja im Sinne der Mehrheit. Die Deutschen sind bekanntlich weiterhin Börsenscheu. Die 18 %, die tatsächlich Aktien halten kann man ruhig besteuern. So die Meinung der Mehrheit. Parteien behaupten natürlich, dass in den 18 % ohnehin nur Reiche und Gutverdiener stecken.
Was die wirklich Reichen mit Aktien verdienen sind doch nur Peanuts im Gegensatz zu ihren Unternehmen, meist gewählte GmbH-Form, wo die Besteuerung deutlich niedriger ist und von Aktien abgekoppelt.

Aber die Lage wird sich nicht ändern und es macht keinen Sinn sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Man sollte selbst an Lösungen arbeiten um im bestehenden (gern auch korrupten) System das Beste daraus zu machen.  
18.10.18 14:38 #53 Kolja Barghoorn (Aktien mit Kopf)
Ich würde jedem Investor der sich angesichts des derzeitigen Kurses den Kopf zerbricht einmal empfehlen sich die neulich erschienene Folge des "Aktien mit Kopf - Podcasts" von Kolja Barghoorn auf ITunes oder Spotify anzuhören. Er analysiert da die aktuelle Situation und Marktlage sowie das künftige Chancen-und Risikenvehältnis aufgrund des Geschäftsmodells ziemlich treffend wie ich finde und zeigt auf das wir trotz der vergangenen Streiks fundamental kaum Veränderungen und damit einen ganz passablen Kaufkurs haben.


allen Investierten weiter viel Erfolg und auf das wir uns hier im kommenden Jahr auch Charttechnisch wieder in die Lüfte bewegen ;-)  
22.10.18 17:53 #54 Ryanair
Image der Profitmaschine Ryanair nimmt Schaden

https://www.welt.de/wirtschaft/article182524228/...e-seit-Jahren.html  
22.10.18 18:17 #55 #54
Wenn ich sowas schon lese "deutlicher Gewinnrückgang ...", dazu noch dieses traurige Foto.
Deutlicher Gewinnrückgang sieht aber anders aus, das sind mit Mühe ~ -10%.
Also ich freue mich über die ~1 Milliarden Gewinn, immerhin besser als 1 Milliarde Verlust.
Image war noch nie gut, dafür die Ticketpreise, am Ende gewinnen die deutlich günstigeren Ticketpreise.
Von den brandneuen Flugzeugen wird natürlich nichts berichtet, bald 16% weniger Treibstoff und 4% mehr Fluggäste.
Fluggäste werden von Jahr zu Jahr mehr, die neuen Flieger sind effizienter, das kompensiert die höheren Lohnkosten locker.
Man legt sich einfach noch eine Ölaktie oder Gazprom ins Depot, dann ist man gegen höhere Treibstoffkosten abgesichert.
Hab mir deswegen Gazprom ins Depot gelegt.  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3    von   3     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...