Real und Metro - die neue Aktie

Seite 1 von 12
neuester Beitrag:  16.10.18 15:14
eröffnet am: 13.07.17 13:19 von: Val Venis Anzahl Beiträge: 282
neuester Beitrag: 16.10.18 15:14 von: brokersteve Leser gesamt: 55844
davon Heute: 25
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  12    von   12     
13.07.17 13:19 #1 Real und Metro - die neue Aktie
Ab heute ist Metro also geteilt. Es gibt nun die hier verknüpfte Aktie der Metro Wholesale & Food inklusive den Real-Märkten und der Metro Cash & Carry selbst.

Während die Elektronikmärkte die Digitalisierung gut genutzt haben sind Real und Metro in den letzten Jahren etwas eingeschlafen. Die starke Marktstellung von Metro macht die Aktie dennoch zu einer spannenden Cash Cow.  

Bewertung:
2

Seite:  Zurück   1  |  2    |  12    von   12     
256 Postings ausgeblendet.
25.08.18 10:26 #258 Das dürfte den Kurs massiv steigen lassen...
Wir sprechen hier davon, dass metro einen neuen Eigentümer bekommt.
Die neue Gruppe will mehr als die Anteile, die sie sich bislang über die 7,5% und die 15% gesichert hat, dh sie wird weiter zukaufen.

Das wird den Kurs kontinuierlich nach oben treiben, zudem verbessert sich das Geschäft.

Bei der shortquote würde mich. Icht wundern, wenn Metro schnell wieder bei 16-18 euro steht.

Meine Meinung.  
27.08.18 09:11 #259 EP Investment greift auch nach dem Ceconom.
Jetzt geht es Schlag auf Schlag, EP Investment greift wohl auch nach dem Ceconomy-Anteil:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...o-ag-beteiligung-6534589

 

Bewertung:

27.08.18 09:14 #260 (also den Anteil Metro Aktien den Ceconomy .
 

Bewertung:

27.08.18 10:33 #261 Übernahmeangebot für Metro kurz bevor...
Wenn der Deal Zustandekommen, gibt es ein Übernahmeangebot, welches ich bei rund 16,50 Euro ansiedeln würde. Deswegen würde ich keinesfalls verkaufen, der große Kurssprung kommt noch. Mein persönlicher Rat ist, nicht den kurzfristigen Profit im Auge zu haben, sondern auf das Übernahmeangenot zu warten. Es wird mE kommen.

Ich Handel so, jeder muss selbst wissen, was er macht.

Tschechischer Milliardär greift nach Metro

Daniel Kretinsky will die Kontrolle über Metro erlangen. Nach Haniel veräußert nun auch Ceconomy Anteile an eine vom tschechischen Milliardär kontrollierte Holding. Kretinsky kontrolliert in Deutschland bereits den Stromversorger EPH.

Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky will zum größten Aktionär beim Handelsriesen Metro aufsteigen. Nach Haniel prüft nun auch die Elektronikhandels-Holding Ceconomy den Verkauf ihres Metro-Anteils an eine von Kretinsky kontrollierte Gesellschaft, wie Ceconomy mitteilte.


Eine Entscheidung, ob und zu welchen Bedingungen der Verkauf abgeschlossen werden könnte, sei allerdings noch nicht gefallen. Die im MDax-notierten Ceconomy-Aktien stiegen mehr als fünf Prozent, die Metro-Aktien schossen sogar mehr als 17 Prozent nach oben.

Ceconomy mit seinen Elektronikmarktketten Media Markt und Saturn hält rund zehn Prozent an Metro, wovon ein Prozentpunkt steuerlichen Sperrfristen unterliegt. Bereits vereinbart ist der Verkauf eines 7,3-prozentigen Metro-Anteils der Duisburger Familienholding Haniel an die EP Global Commerce GmbH (EPGC), an der neben Kretinsky der slowakische Investor Patrik Tkac beteiligt ist.

EPGC hat außerdem eine Option zum Kauf der restlichen 15,2 Prozent, die Haniel dann noch an Metro hält. Damit könnte Kretinsky über kurz oder lang in den Besitz von mehr als 30 Prozent der Metro-Anteile gelangen und müsste dann den übrigen Aktionären ein Übernahmeangebot unterbreiten.

 
28.08.18 19:20 #262 metro
Ausverkauf bei der Metro – und die Börse feiert

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...erse-feiert/22958188.html  

Bewertung:

30.08.18 18:12 #263 da tut sich was
offenbar ist der Milliardär aus Prag nicht der einzige, der über Ceconomy ein großes Kuchenstück der Metro ergattern möchte. Das beflügelt die Kursfantasie und lässt nächstens Kurse von 17-18 als möglich erscheinen, besonders wenn es zu einem Bietergefecht kommen sollte. Darum habe ich auch meine Verkaufsorder von 15 erstmal storniert  
31.08.18 00:34 #264 So schnell kanns gehen
So schnell kanns gehen: Kaum wurde der Kurs auf 10€ runtergeprügelt, schon ist man auf einmal zufrieden mit Kursen um die 18€, sogar im Zweifel inklusive Kontrollprämie und Bieterkampf. Kurz nach der Spaltung wurden 18€ noch als eine Enttäuschung gesehen... :)

Die heutige Metro, damals noch als Geschäftsbereich MWFS bekannt, ist übrigens 2017 im Zuge der Spaltung mit 8,9 Mrd. € bewertet worden, das entspräche einem Kurs von 24€. Wer Lust hat, kann ja dazu nochmal ein bisschen im Spaltungsbericht schmökern, Seite 98 und Seite 96: http://maintenance.metrogroup.de/documents/...spaltungsbericht_de.pdf

Aber das ist heute scheinbar alles vergessen, weil die Emerging Markets Russland und Türkei ja offenbar für immer und ewig underperformen werden, jaja. Jetzt mal ohne Ironie: Wenn es wirklich jemandem gelingt, Metro für unter 20€ zu übernehmen, dann ist mE ein grandioser Deal geglückt... Ich hoffe es kommt nicht soweit!  

Bewertung:

05.09.18 16:27 #265 Löschung

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 13.09.18 21:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

Bewertung:

13.09.18 17:29 #266 nicht vergessen, hier kommt es zum Bietergef.
.. in nächster Zeit. Die inneren Werte der Metro scheinen ja beachtlich zu sein. Es drängt sich beinahe der Gedanken auf, die Aktie sei gezielt in den Keller geschickt worden, um sie billig erwerben zu können.
Beim Bietergefecht könnten dann die Pakete vielleicht für 20 statt für 30 Euro erworben werden.  
13.09.18 18:43 #267 Raketennews
Metro beginnt Veräußerungsprozess für Real
https://www.ariva.de/news/...ginnt-veraeusserungsprozess-fuer-7158531  

Bewertung:
1

13.09.18 19:55 #268 wer
kauft diesen hochdifizären Laden ...wahrscheinlch symbolisch für einen Euro :-))) ...und dann kommt der Abschreibungshammer auf Metro zu ...ziehe SL nach ..  

Bewertung:

13.09.18 21:37 #269 Einige werden sich wohl noch wundern
Eigentlich ist Lalapos Antwort ziemlich genau der Grund, warum ich mich so über die Nachricht so freue. Einige am Markt tun so als wäre Real nichts wert, die werden sich wohl schon noch wundern. Was ist mit den Immobilien? Was ist mit den Verlustvorträgen aus der Walmart-Zeit? Mal abgesehen davon, dass man Real sicherlich noch viel radikaler sanieren könnte, als Koch das gemacht hat/machen wollte.

Bin mal gespannt wann klar wird, was Kretinsky eigentlich vor hat und ob es einen Zusammenhang mit der heutigen Entscheidung gibt - allgemein finde es superspannend zu sehen, dass so neue Unternehmertypen wie Kretinsky und Rene Benko wieder frischen Wind in den Handel bringen.

 

Bewertung:

14.09.18 15:38 #270 Amazon kauft Real? Bezos im Interview...
Wir sind interessiert in „physical stores“....
In Deutschland könnten sie einen Coup landen, der Amazon Sofort zu einer Riesengrössen werden lassen würde...
Ich sehe hier Kurse jenseits von 19 Euro in Kürze...

Meine Meinung.  
15.09.18 09:29 #271 Ich habe kräftig nachgelegt.....
Soviel gute Nachrichten und ein neuer Grossinvestor, dem schon über Optionen mehr als 30% gehören, wenn er die 7% Option ausübt.

Zudem die news über den real Verkauf, was das einzig richtige ist, was Metro hier machen kann und schon längst auch gefordert wurde.

Man wird sehen, dass sie hierfür deutlich mehr bekommen als erwartet, allein das wird den Kurs kräftig nach oben treiben. Die Immobilien sind zum Teil im Eigenbesitz und in besten Lagen und das Geschäft läuft auch nicht schlecht. Wenn man hier optimiert, kann man hier einer sehr gute Rendite erzielen.

Und ich schließe Amazon als Käufer nicht aus, sie wollen Lebensmittel machen, könnten dies kombinieren mit anderem Warensortiment und wären mit einem Schlag in Deutschland omnipräsent. Das wäre ein Schachzug von Bezos, der genial wäre.

Sollte der Deal kommen , wird die Aktie auf 18 Euro laufen.  
18.09.18 09:53 #272 Amazon
Letzten Endes würde es für Amazon mehr Sinn machen die ganze Metro zu übernehmen. Da wäre auch die Vertriebskanäle für Lebensmittel gleich mit dabei.  
18.09.18 11:27 #273 interessante Überlegung
wahrscheinlich haben die Amazon-Strategen das auf dem Radar.
Wenn sie klug sind, greifen sie hier zu.  
24.09.18 11:04 #274 Metro
Ich verstehe nicht, dass der Kurs nicht mehr nach oben macht. Bei dieser Ausganglage wäre der Kurs in den USA bereits explodiert: Zwei Bieter haben Pakete gekauft und Optionen gesichert. Dazu steht eine interessante Umstrukturierung bei dem Objekt der Begierde an (Real wird verkauft) mit möglicherweise Hebung stiller Reserven durch die Immos. Gleichzeitig ist noch ein weiterer Investor an Paketen interessiert (Fosun). Dazu gibt es diverse Spekulationen dass Amazon bei Real einsteigt. Mir kommt es so vor als würde der Kurs künstlich niedrig gehalten. Die meisten Analysten verschlafen das Ganze ebenfalls. Wenn das keine Phantasie ist, dann weiß ich auch nicht.....  
24.09.18 14:46 #275 Thac über 30% übernahmeangebot Kurz bevor
Ich schätze 16,50 euro.  
24.09.18 15:12 #276 was für
eine Puscherei hier ...ein Ü-Angebot wird der Durschnitt der letzten 3 Monate sein...und da die Aktie bzw. 10 und 14 Euro lag  ...bestenfalls 12 Euro ...darum ist die Aktie ..als Übernahmeaktie ...sollte es dazu kommen ...momentan gut bezahlt .  

Bewertung:

24.09.18 16:48 #277 Aktuell gibt
Es bei Metro nur einen Bieter die ep global. Fosun kam bei ceconomy nicht zum Zuge. Ich denke ein möglicher übernahmepreis wird zwischen 14-15 liegen. Mindestens in Höhe des ausübungspreises der calls liegen, die sich Ep von haniel und cec gesichert hat. Ein niedrigerer Preis würde für haniel keinen Sinn machen.  
24.09.18 20:30 #278 Was passiert eigentlich
mit den Vorzugsaktien...würde hierfür ebenfalls ein Pflichtangebot fällig bei Überschreitung der 30%-Marke?  
25.09.18 11:30 #279 Stratego 09
Falls Fosun nicht zum Zuge kam, so muss logischerweise EP einen relativ attraktiveres Angebot gemacht haben. Ich halte deinen Übernahmepreis für zu niedrig angesetzt. Sollte es so kommen, wäre alles geschickt vorbereitet gewesen. Vielleicht versteckt sich hinter EP auch Amazon.  

Bewertung:
1

29.09.18 06:52 #280 Amazon
Könnte doch die Entlohnung der Mitarbeiter bei Real an die der eigenen Mitarbeiter bei Amazon angleichen, damit sollte der Profit explodieren und die finanz. Probleme von Real nicht mehr existieren.
Interessant wäre es auch zu wissen ob man dem Kassenpersonal bei Real unter Amazon auch weiterhin während der Arbeit die Fingernägel schneiden kann.
Auch das jämmerliche Kleidungssortiment um welches die Kunden schon immer einen großen Bogen gemacht haben könnte endlich kundenorientiert ersetzt werden. ;-)
Den teuren überflüssigen elektrotrödel mit dicker Staubschicht könnte man nebenbei auch gleich durch zeitgemäße Artikel mit testbereich vor Ort ersetzen.
 

Bewertung:

01.10.18 18:29 #281 metro
Nur er traut sich zu, die Metro zu retten

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...tro-zu-retten/23130918.html  

Bewertung:

16.10.18 15:14 #282 Die Übernahme wird in Kürze kommen..
Meine Meinung.
Ich rechne mit 15,50 Euro Übernahmepreis, was ein Hohn ist angesichts des Potentials und der jetzigen neuen Strategie. Der Verkauf von Real ist das einzig richtige, da können stille Reserven bei den Immobilien gehoben werden und man fokussiert sich auf das Kerngeschäft.
Genau das, was der jetzige Interessent online macht....dh er wird dazu beitragen die Metro zu digitalisieren, so kann er enorme Gewinnsteigerungen rausholen, weil hier sehr viel Luft nach oben ist. Zudem wird er in andere osteuropäische Länder expandieren, die er kennt.

Ich bleibe klar Long und sehe hier Kurse um die 18 Euro als fair.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  12    von   12     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...