Real und Metro - die neue Aktie

Seite 1 von 13
neuester Beitrag:  09.05.19 10:21
eröffnet am: 13.07.17 13:19 von: Val Venis Anzahl Beiträge: 323
neuester Beitrag: 09.05.19 10:21 von: nuuj Leser gesamt: 74613
davon Heute: 52
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  13    von   13     
13.07.17 13:19 #1 Real und Metro - die neue Aktie
Ab heute ist Metro also geteilt. Es gibt nun die hier verknüpfte Aktie der Metro Wholesale & Food inklusive den Real-Märkten und der Metro Cash & Carry selbst.

Während die Elektronikmärkte die Digitalisierung gut genutzt haben sind Real und Metro in den letzten Jahren etwas eingeschlafen. Die starke Marktstellung von Metro macht die Aktie dennoch zu einer spannenden Cash Cow.  

Bewertung:
2

Seite:  Zurück   1  |  2    |  13    von   13     
297 Postings ausgeblendet.
13.12.18 10:47 #299 Yoni
richtig ..es gibt Interessenten..du solltest aber auch schreiben , dass Bernecker heute in der Daily spekuliert , dass ein Verkauf zu einem Buchverlust in der METRO-Bilanz führt, weil die Buchwerte höher liegen dürften als der mögliche Verkaufserlös.

Nur mal so ...  

Bewertung:

13.12.18 11:21 #300 Stimmt nicht.... aber auch wenn....
Der Befreiungsschlag würde gefeiert werden.
Die Immobilien allein sind 1 Mrd. Wert  
19.12.18 09:46 #301 MK 4,41 Milliarden €
Sind die schlecht seit Abspaltung von Ceconomy.

Koch hat sich wiederholt verzockt.
 

Bewertung:

18.01.19 15:55 #302 Neue Spekulationen über Übernahme
25.01.19 22:18 #303 Geht Real an Kaufland?
Metro verkauft „Real“: Dieser Supermarkt-Riese soll schon in den Startlöchern stehen

https://www.derwesten.de/region/...ser-konkurrent-zu-id216282371.html



 
09.02.19 12:10 #304 Real könnte wirklich an Kaufland gehen!
https://handel-nrw.verdi.de/einzelhandel/...67-11e6-8181-52540066e5a9

Unter Anmerkungen & Kommentare kann man vielleicht zwischen den Zeilen lesen, das die Schwarz-Gruppe an Real interessiert sein könnte.

Ich habe mir in der Hoffnung das der Verkauf von Real relativ bald über die Bühne geht, ein paar Aktien ins Depot gelegt.
 
12.02.19 06:36 #305 Real-Verkauf noch im ersten Halbjahr!?
21.02.19 16:03 #306 Why Alibaba Is Showing Interest in Buying a .
Der Kurs müsste eigentlich durch die Decke gehen.

https://marketrealist.com/2019/02/...p;utm_medium=feed&yptr=yahoo  
21.02.19 16:04 #307 Auch kretinsky News müsste enorm puschen


Alibaba to buy a stake in Metro

Alibaba (BABA) is in advanced talks to buy a stake in the Chinese operations of Germany’s Metro, three sources recently told Reuters. The deal, if it materializes, will deepen Alibaba’s partnership with Metro, as the two retailers have already partnered on an e-commerce initiative in China.

Metro operates 95 stores in China and also has real estate assets in major cities of China.

alibaba china retail revenues

Alibaba’s investment in physical stores

Alibaba has been investing in brick-and-mortar stores since 2014 amid competition from Walmart (WMT), where users can search for products online and buy them in physical stores.

Alibaba....wow


The investment in Metro’s Chinese stores is in line with Alibaba’s new retail strategy, which aims to merge the gap between online shopping and physical stores. Alibaba runs a chain of supermarkets in China under the Freshippo (formerly Hema) brand. In 2017, China’s online giant Alibaba also invested $22.4 billion Hong Kong dollars (~$2.87 billion) in China’s largest grocery retailer, Sun Art Retail Group, to grow its footprint in the brick-and-mortar space. Alibaba’s Chinese retail revenue rose 35% year-over-year to $11.8 billion in the December quarter.

Peers in the offline retail space

Like Alibaba, Amazon (AMZN) has also pushed its presence in the offline retail space with the acquisition of Whole Foods Market. Domestic rival Tencent (TCEHY) also partnered with French retailer Carrefour in China in 2018, while JD.com (JD) also runs a portfolio of convenience stores in China.  
21.02.19 16:06 #308 Metroübernahme kurz bevor..Kursziel 17,50 Eu.


Der tschechische Metro-Großaktionär Daniel Kretinsky trifft konkrete Vorbereitungen für ein mögliches Übernahmeangebot. Kretinksy meldete Pläne zum Erwerb von mehr als 25 Prozent und bis zu 35 Prozent der stimm­be­rech­tig­ten Aktien der Metro beim Kartellamt an.
Die Wettbewerbshüter hätten den Anfang Februar gestellten Antrag ohne Auflagen freigegeben, sagte ein Kartellamt-Sprecher am Donnerstag. Der unter anderem durch Investitionen in die Braunkohle reich gewordene Tscheche war im vergangenen Jahr bei der Metro eingestiegen und hatte damit für Übernahme-Spekulationen gesorgt. Er hat die Karten bislang aber nicht auf den Tisch gelegt. Ein Metro-Sprecher wollte sich zunächst nicht äußern.




Kretinsky verfügt zusammen mit einem Partner über Aktien und Optionen, die ihn in diesem Jahr auf über 30 Prozent der Metro-Anteile bringen könnten. Ein Übernahme-Angebot müsste dann folgen. Insider hatten Reuters erst im Januar gesagt, Kretinsky arbeite an einem Finanzierungspaket für den Kauf von Metro-Anteilen und einer mögliche Übernahme des Handelsriesen. Die von Kretinsky und seinem Partner Patrik Tkac kontrollierte Investmentgesellschaft EP Global Commerce (EPGC) wolle die Finanzierung und andere Vorbereitungen für eine mögliche Offerte bis März in trockene Tücher bringen.

 
Der Kurs müsste in Kürze massiv anziehen.

Kretinsky und Tkac hatten sich mit der Duisburger Familien-Holding Haniel auf den Kauf von 7,3 Prozent der Metro-Anteile verständigt. Zusätzlich haben sie eine Option auf weitere 15,2 Prozent der Metro-Anteile aus dem Haniel-Fundus, wie Haniel mitgeteilt hatte. Kretinsky stellte nun bereits den zweiten Antrag für eine Aufstockung der Metro-Anteile. Im vergangenen Jahr hatten die Wettbewerbshüter Pläne für einen Erwerb von 21 bis 22,5 Prozent der Metro-Aktien gebilligt.

Mit den Haniel-Anteilen hatte sich Kretinsky nicht zufrieden gegen: Er und sein Investitionspartner einigten sich mit der Elektronikhandelsholding Ceconomy auf die Übertragung weiterer Metro-Anteile. Zusammengerechnet mit den Ceconomy-Anteilen könnten die beiden Partner über die Schwelle von 30 Prozent kommen  
23.02.19 09:14 #309 Interessiert das niemanden??
Der wird sicher. Icht für 15 Euro ein Angebot vorlegen....17 Euro müssten es schon sein, damit man verkauft.

Zudem wird er Metro in Russland sehr gut weiterhelfen können, da er den Markt perfekt kennt. Allein das operative Geschäaft in Russland wird sich dadurch massiv verbessern und wir sehen allein deswegen Kurse von 20 Euro auf halbjahresssicht.

Zudem eine sehr gute Dividendenrendite. Klarer Kauf.  
05.03.19 14:15 #310 Amazon und Alibaba kaufen Realmärkte und c.
Das wird wohl in Kürze verkündet werden.

Von  meiner Seite aus ein sehr guter Deal, was Kurspotenzial bis auf 20 € erschließt.
Ich bin mir auch sehr sicher, dass Kretinsky  Metro übernehmen wird, da er in der Lage ist das Russland Geschäft deutlich nach vorne zu bringen. Er kennt sich ja sehr gut aus und wird das Geschäft schnell profitabel machen.

Unter diesen neuen Parametern, sehe ich Metro sehr gut aufgestellt und sehe hier noch ein deutliches Kurspotenzial  
14.03.19 09:23 #311 Verdächtige Ruhe.....Verkauf kurz bevor?
Die Ruhe ist mehr als verdächtig.

Es wundert mich sehr, dass niemand die Metroaktie spielt.

Die Firma

- realisiert gerade ihre stillen Reserven bei Ihren Immobilien
- verkauft ihr einzelhandelsgeschäft Real
- strukturiert ihr Russlandgeschäft neu
- verkauft oder kooperiert neu in China..... hier ist Alibaba als Partner im Gespräch
  Das wäre eine Kursrakete, Wahnsinn.. .null im Kurs.
- grossinvestor Kretisnky steht kurz vor einem Übernahmeangebot.....und unter 17 Euro braucht er damit nicht wirklich um die Ecke kommen.
- kretinsky wird das Russlandgeschäft sehr schnell wieder hochprofitabel machen
- sehr hohe Dividendenrendite von 8%

Warum interessiert das niemanden?  
15.03.19 08:41 #312 Das geschehen an der Börse...
ist halt unberechenbar.  
15.03.19 15:57 #313 Aber so eine Gelegenheit..wundert
Doch sehr.

Ich sehe hier in sehr näher Zukunft 20% aufschlag......gute Nachrichten sowohl operativ als auch bezüglich einer möglichen Übernahme..

Ich bin geduldig.☺️  
15.03.19 20:27 #314 @ brokersteve
Ich drück' uns beide mal ganz fest die Daumen...  
16.03.19 08:52 #315 Ich auch....
Ie Ruhe ist fast schon ein wenig unheimlich.
Es gab Tage , da waren in der Aktie der 5-10 fache an Umsatz.  
19.03.19 11:50 #316 Warum so ungeduldig?
Gibt doch genügend potentielle Events die das Potential haben den Markt zu wecken - Real-Verkauf, China-Sparte, potentielle Russland-Erholung, Kretinskys Optionen... Ich warte einfach entspannt ab.
 

Bewertung:

19.03.19 16:29 #317 Heute nochmal Nachrichten zu China ....
alles bestens .... ich denke, dass die Aktie stark durchstartet, wenn es da Vollzugsmeldungen gibt.
Sehr viele Kurstreiber und auch operativ läufst besser ... für mich ein klarer Kauf !  
03.04.19 10:01 #318 ...
Das Handelsblatt berichtet heute, dass die zwei aussichtsreichsten Bieter jeweils 900 Mio € für Real bieten sollen, wobei für mich nicht ganz klar wird ob damit Equity oder Enterprise Value gemeint ist (denn mit verkauft werden sollen ja auch die Nettoschulden von Real nach meinem letzten Stand in Höhe von 455 Mio €). Ein offener Punkt soll aber offenbar noch sein, wie mögliche Schließungskosten von Filialen zu berücksichtigen sind:

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...erschlagung/24170754.html  

Bewertung:
1

08.04.19 07:47 #319 Metro Kursziel 18 Euro....
Kurz vor dem Verkauf wird Kretisnky den Laden für 17 Euro versuchen zu übernehmen.

Metro ist ein glasklarer Kauf, kretinski wird kaufen, weil er das Russlandgeschäft mit Sicherheit sehr gut kennt und es schnell auf Vordermann trimmen kann.

Dann noch eine Hammernews die ansteht: Chinageschäftbwird gemeinsam mit Alibaba betrieben....wow.

18 Euro könnten auch drin sein, da stand Metro ohne all diesen guten Veränderungen schon.  
10.04.19 20:10 #320 Real könnte auch verschenkt werden!
12.04.19 13:35 #321 widerlich
die Immobilien der Märkte sind Gold und die Angestellten in den Käden Müll

Jeder geht doch einkaufen von euch oder? Koch ist ein menschenverachtender
Manager der nur Mist gebaut hat schon die Sparten zu trennen denn da ging
es erst richtig ab.....

und im Osten investieren hat schon PRAKTIKER das Leben gekostet...die
Ost Krämerseelen ticken anders die klauen mehr als die kaufen warum
also Russland usw??????

Koch - no go...der muss weg....

und noch was: die kleinen Angestellten fleissigen Bienen sind kein Verschenk Müll  
12.04.19 13:39 #322 auch widerlich
ist es von Angebot zu Angebot zu rennen wie Hühner nach den Körnern....
für mich ist wichtig dass ich in einem Markt alles kriege und wenn dann
noch um 50 Euro wegen einer Waschmaschine wochenlang woanders suche

im Endeffekt spart so keiner....auch nicht im Internet....wen die Ware beschädigt
kommt oder was fehlt....im Markt habe ich immer Leute die mich beraten  
09.05.19 10:21 #323 Mir tun
die Beschäftigten bei Metro echt leid. Ist für sie wirklich nicht schön. Metro hatte immer ein großes Ohr für Menschen mit Behinderungen. Je nach Behinderung konnte man die gut bei Metro gebrauchen und hat ihnen eine Perspektive gegeben.Wenn Koch von Fokussierung spricht, dann soll er sich mal Ceconomy anschauen (ehemals Teil von Metro). Vom Kurs sind die grottechschlecht. Entlassungen stehen da auch im Raum. So toll finde ich nun die Verhandlungen mit Redot nicht. Die wollen auch nur Geld sehen.  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  13    von   13     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...