RWE und Uniper. Nur charttechnische Postings-Bitte

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  06.02.18 07:33
eröffnet am: 31.05.17 10:24 von: Ulrich-14- Anzahl Beiträge: 33
neuester Beitrag: 06.02.18 07:33 von: riverstone Leser gesamt: 11180
davon Heute: 11
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
31.05.17 10:24 #1 RWE und Uniper. Nur charttechnische Postings-B.
Zu RWE gibt es in Ariva bereits einige Threads. In diesen Threads tummeln sich aber all die Poster--die ihren politischen Frust mit der Energiepolitik in der einen oder anderen Art immer wieder loswerden müssen. jeder soll seine Meinung dazu haben--aber ich bin es soooo satt, diesen Müll weiter zu lesen.

In diesem Thread möchte ich nur charttechnische Betrachtungen zu RWE und Uniper lesen. Das ist mein Zu- und Umgang mit diesen Aktien---

Als die deutschen Energieriesen RWE und EON letztes Jahr ihr Geschäft aufgespaltet haben--wurden die alten Energien bei EON auf Uniper übertragen--bei RWE blieben sie RWE und die regenerative Sparte wurde als Innogy ausgegliedert--hier geht es also nur ums alte Geschäft.

Im anderen RWE Thread habe ich seit einigen Monaten immer wieder und zumindest bislang ziemlich präzise charttechnische Kursaussagen gemacht--zu RWE und zu Uniper

Beide haben in 2017 den Aktienmarkt extrem outperformt---und ich bin charttechnisch davon überzeugt--dass das auch noch länger so bleibt.

Meine Postings dazu bringe ich zukünftig in diesem Thread---und ich möchte alle charttechnisch Denkenden einladen hier auch zu posten--Vielfalt der Meinungen--und bitte freundliche Diskussionen--bedenkt immer: Der andere könnte ja recht haben..

RWE und Uniper bilden seit Monaten nun einen enormen Trend aus--die Anleger --vor allem die grossen--beginnen diese Aktien neu zu sehen--da findet gerade ein Wechsel im Wahrnehmungs-Paradigma statt--und die Charts bilden das einfach ab...  

Bewertung:
2

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
7 Postings ausgeblendet.
29.06.17 15:55 #9 Retreat 17,20-17,50
---vor drei tagen habe ich auf diese Chartzone 17,20-17,50 hingewiesen---nun sind wir genau darin--

nach strenger Charttechnik--sollte hier ein Aufwärtsbounce kommen--aber vermutlich nur 0.5-0,7 Euro---das sollen andere traden..

mein Chartgefühl sagt---dass die Kraft der Korrektur in der RWE doch etwas grösser ist als vermutet--genauso--wie auch die Aufwärtskraft in mai bis ca. 14 Juni auch stärker war als vermutet...

Für Rückkauf meiner verkauften Positionen vom 8.6--siehe posting hier----warte ich derzeit ab--die Gesamtmarktstimmung wird gerade auf Verkauf gebürstet--da muss man nicht im Markt sein..  
10.07.17 13:53 #10 RSI(2) bei 85 - jetzt kann man
anfangen zu ernten.  

Bewertung:
1

12.07.17 11:16 #11 Die Konsolidierung....
..bei RWE--läuft einerseits wie aus dem Lehrbuch---zwischen 17.20 und 17.80

--andererseits wechseln Tagesbären---gestern--und Tagesbullen--heute sich ab--das hat was komisches----fast unreifes---

--könnte ein Zeichen dafür sein, dass RWE noch nicht das Korrektur-Preisniveau gefunden hat--von dem aus die Käufer wieder klar dominieren werden...

-aktuell aber alles spekulatives stochern im Nebel--allerdings hilft lange Erfahrung auch im Nebel--grins--manchmal--  
12.07.17 13:03 #12 siehe hangelt sich am SMA50 nach oben
habe ich bei anderen Aktien auch schon beobachtet - nicht das schlechteste.  

Bewertung:

14.07.17 23:06 #13 Kaufe die
Erst wieder wenn sie auf 17 fällt. Sollte bis über  20 Luft haben. Hier ist ein toller Value play gegeben.  
17.07.17 11:39 #14 Bollinger-Bänder
---die Bollinger-Bänder mahnen bei RWE derzeit zur Vorsicht----

--die Aktie braucht weitere Konsolidierung--um ihren Kurssprung der letzten sechs Monate abzuarbeiten----

--danach geht es aber weiter---und vermutlich sogar sehr deutlich..  
17.07.17 13:34 #15 was stört dich an den Bollinger-Bändern?
 

Bewertung:

17.07.17 17:24 #16 @ulsi
--ist so ein Chart-Bauchgefühl nach 35 Jahren:

--im 3-Monats-Tageschart sieht alles gut aus---

--im Jahres Wochenchart sind die Bollinger-Bänder zu breit...und klar auf Seitwärts gebürstet--da kann ich mir neunen schnellen Move aufwärts kaum vorstellen

--im 3 Jahreschart sieht man--wie sich RWE-Chart generell zu den B-Bändern verhält..sind sie richtungsstark--läuft die Aktie an der Begrenzung--sind sie richtungslos--konsolidiert RWE inmitten des Bandes---alles nur optisches gespür--aber das ist meist besser als vereinfachte Lehrsätze....  
26.07.17 13:41 #17 Tages-Bollinger schnürt sich ein
schöne Tradingzeiten voraus.  

Bewertung:

28.07.17 12:03 #18 @ulsi
--ja. im tageschart wird das Bollinger-band jetzt sehr eng---da der ganze Juli im RWE-Chart ja auch nur kleine tageskerzen gemacht hat--wundert das nicht--

--ob der Ausbruch nach oben--oder unten kommt--dürfte von der Gesamtmarktperformance abhängen--und die sieht eher bearish aus bis mindestens Oktober...

--aber keiner kennt die Zukunft--nicht vergessen---kann mir charttechnisch gut einen Rücksetzer auf 16,20 vorstellen-aber auch ein Ausbruch über 18,40 könnte kommen---

--das ist aber nur für die Tages-Nervösen interessant--

--wer meinen RWE-Postings in den letzten 9 Monaten folgt,  bleibt investiert----bin unverändert überzeugt--dass RWE bis in 2019 den DAX outperformen wird--  
07.08.17 13:57 #19 RWE vor neuem Ausbruch
----trotz des schwachen DAX in den letzten Wochen ist RWE am Ausbruch bei--und oberhalb 18,40----Konsolidierung neigt sich dem Ende---

--das ist umso beeindruckender--wenn man sieht wie das DAX-Schwergewicht Siemens gerade magnetisch nach unten gezogen wird--aktuell um 110--nach 130  
17.08.17 17:23 #20 Technische Marktstärke der RWE-Aktie
RWE hat heute ein neues Jahreshoch gemacht--während der DAX in heftiger Konsolidierung ist.

Das ist ein extrem bullisches Zeichen für die RWE-Aktie--habe vor 10 Tagen---siehe voriges posting genau darauf hingewiesen...

Ja--auch mir ist die Stärke der RWE Aktie etwas unheimlich, aber: so ist der Markt---und der Chart erzählt folgendes:  Auch in den nächsten 10-16  Monaten wird RWE den DAX outperformen--und vermutlich ziemlich heftig---

Ich bleibe bei meiner Prognose--in 2019 wird die Aktie über 30 Euro stehen---und wer meine Postings zu RWE in den letzten 10 Monaten gelesen hat kann vielleicht vermuten: es könnte sogar noch früher kommen--mein Kursziel---  

Bewertung:
2

09.10.17 12:57 #21 In der Ruhe liegt die Kraft
---bei den grossen Lehrern der Menschheitsgeschichte kann man genau das lernen--in der Ruhe liegt die Kraft--

fast zwei Monate seit meinem letzten Posting--und bei RWE hat man nichts versäumt--

Aktuell nur zweierlei: Charttechnisch wird der Test der 18,40 unwahrscheinlicher--es sei denn es knallt insgesamt an den Börsen--nie auszuschliessen--

und die zweite, gute Nachricht---wenn die Jahresendrallye kommt--wird RWE dabei sein--und ein neues Jahreshoch machen--

---je nach Mentalität---jetzt zukaufen---oder prozyklisch--wenn RWE neu losrennt--  
11.10.17 11:02 #22 ----Vieles----

----deutet heute darauf hin, dass bei RWE die 2-monatige Kurskonsolidierung zu Ende geht---die Candles streben nach neuen Jahreshöchstkursen--

--bin kein Freund von Kursprognosen--mach aber trotzdem welche----rein chartimmanent--RWE wird:

--am Jahresende die 24 Euro Marke geknackt haben----

--in 2018 werden wir einen Anlauf bis auf 31.- Euro machen---

--und: danke--dass hier so ganz ohne Lärm und nur heimlich in diesem Thread mitgelesen wird  

Bewertung:
1

11.10.17 11:17 #23 bitte Ulrich14
auf die 24 Euro:-) bin seit 12 immer wieder dabei bei 20.00 raus bei 17,80 wieder rein und bei 20,50 wieder raus und bei 20 wieder rein und jetzt ab auf zu neuen Höhen....  
11.10.17 19:18 #24 bist scho a Hund
hahaha  

Bewertung:

24.01.18 18:38 #25 ja a Hund is er scho........
 

Bewertung:

24.01.18 21:32 #26 Man ist die Börse
manchmal einfach; die Big boys haben doch angekündigt, dass die 17 Euro nochmal mal getestet werden; ab morgen oder übermorgen
geht es wieder strong hoch....  

Bewertung:
1

30.01.18 11:52 #27 Charttechnik der RWE-Stammaktie
--habe nun lange zu RWE geschwiegen...da mir sowohl die bearischen Gift-Galle-Spritzer a la poolbay und bürschen--wie auch die in bullishen Selbstüberschätzer, die in den RWE-Foren hier unterwegs sind--doch höchst unsympathisch sind.

In RWE läuft gerade ein heftiger Abverkauf, der Chart ist sozusagen nach unten offen--bis an den unteren Rand des Bollinger-Jahrescharts bei ca. 15.- fallende Messer soll man nicht greifen----allerdings vermute ich , dass wir die 15 nach unten nicht sehen werden--

Wer die Aktie charttechnisch beherrscht---und das sind nicht so viele--wird jedoch mit dieser Aktie dieses Jahr noch dicke gewinne machen--

Und für alle , die es noch nicht gemerkt haben--es lohnt ein Blick auf die soo viel bessere Performance der RWE-Vorzüge in den letzten 4 Monaten--daraus kann/ könnte man kluge Schlüsse ziehen---  

Bewertung:
3

02.02.18 08:53 #28 der untere Rand des Bollinger-Bandes
--dieser untere Rand des Bollinger-Bandes wirkt derzeit wie ein Magnet auf die RWE-Aktie--und zieht sie nach unten--

damit vollenden wir diese Woche eine weitere  tiefschwarze Kerze nach unten--den" black Soldier"--

Sollten Wir das Bollinger Band sogar nach unten verlassen--was ich nicht vermute--dann würde das durch einen Candlestickchart geschehen, der inverted Hammer heisst--da könnte es sogar sell-out um 14,60 geben----

--aber ich vermute das nicht---nach meiner Analyse--nennt es ruhig Erfahrungsgefühl--hat die RWE bei ca. 15,20-30 ihr Abwärtspotential erschöpft---  
05.02.18 13:43 #29 Mein Kauflimit
---liegt bei 15,08 im Markt---wenn es heute nachmittag zwei Stunden Börsendüster gibt--sind wir dort----

---und ob es ein kluger kauf ist???--ganz ehrlich--ich weiss es nicht--daher nur Anfangsposition  

Bewertung:
1

05.02.18 19:46 #30 Ulrich14...
Das "Börsendüster" hat es gegeben - RWE hat sich aber trotzdem über dem Tief vom Börsenbeginn gehalten. Mal das erste klitzekleine positive Anzeichen für eine Stabilisierung.
Hoffen wir es...  
06.02.18 06:26 #31 @riverstone
----vermutlich habe ich Dir einige Jahrzehnte Börsenerfahrung voraus--das macht den Unterschied--

Du schreibst um 19.46 gestern das "Börsendüster" hätte es gegeben--nun wird Dir sozusagen im Stundentakt bewiesen--dass Du Vergangenheits- und Zukunftsform verwechselt hast---da hatte das Börsendebakel noch kaum begonnen---und denkt nicht--es wäre mit dem heutigen Tag beendet---

--bitte, bitte, lerne daraus----fast alle Menschen neigen zur heftigen Selbstüberschätzung ihres Wissens--und Ihrer Urteilsfähigkeit---und an der Börse ist das finanziell tödlich---gottseidank nur finanziell--

--und . Wenn man aus seinen Fehlern lernt--dann ist der Verlust gut investiertes Geld---  
06.02.18 07:32 #32 Ulrich14...
Vielen Dank für deine Weisheiten.
Was ich gelernt habe ist, dass die diejenigen die immer im Nachinhinein alles richtig machen, die sind, die am wenigsten können/wissen.
Dein Post mit heute Nachmittag und 15,08 hatte überhaupt nichts mit der Realität, oder das was passiert ist, zu tun.
Wird sind im DAX nachbörslich gefallen durch USA...
Schauen wir was heute passiert - bis zu meinem post, hatte sich RWE sehr gut gehalten.
Aber später hast du sicher alles richtig gemacht - weiter so :-)  
06.02.18 07:33 #33 Selbstüberschätzung - herrliches...
Wort, wenn du das schreibst, nach deinem post! Köstlich :-)  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...