Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)

Seite 1 von 62
neuester Beitrag:  03.12.18 11:59
eröffnet am: 11.05.17 15:44 von: zwetschgenquetscher Anzahl Beiträge: 1540
neuester Beitrag: 03.12.18 11:59 von: Platinjäger Leser gesamt: 607512
davon Heute: 15
bewertet mit 21 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  62    von   62     
11.05.17 15:44 #1 Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)
Thread für substanzvolle (!) Kauf- und Verkaufsgründe zu AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) sowie Postings über die Rahmenbedingungen - und zwar ohne Basher und Pusher.

Wichtige Links:

Webseite: http://aureliusinvest.de/
Presse: http://aureliusinvest.de/presse/pressemitteilungen/
IR: http://aureliusinvest.de/investor-relations/uebersicht/
Beteiligungen: http://aureliusinvest.de/unternehmen/

Investoren: http://www.morningstar.com/stocks/XETR/AR4/quote.html
Bundesanzeiger: https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...let?page.navid=to_nlp_start

Viel Spaß, viel Erfolg und die Idee kam von Be Er.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  62    von   62     
1514 Postings ausgeblendet.
01.11.18 09:26 #1516 Q 3 Zahlen
Nàchste Woche Donnerstag..08.11. 2018 😊  
01.11.18 10:12 #1517 Tal der Tränen
Überschritten.Wer nicht dabei ist,selber schuld.  

Bewertung:

02.11.18 12:56 #1518 Ohne Spam bitte
Leute, es gibt zwei Foren. Wenn es nur darum geht Kurse zu diskutieren, postet das bitte in dem anderen Forum. Danke.  
02.11.18 14:07 #1519 Zahlen werden überraschen
Office Depots wird super zahlen bringen und ein Verkauf wird es auch bald geben  Office Depot wird woll der nächste Rekord Verkauf geben Umsatz ca 2 Milliarden  wenn die nur eine Marge von 3% haben wären das60 millonen  
02.11.18 14:38 #1520 Office Depot hat meiner Ansicht ca. 1.2 Mr.
Umsatz  und ich erwarte keine Superzahlen und Exit wird vermutlich nicht vor 2020 kommen... hier braucht man etwas Geduld, dann sind aber sicher 10-20% Kursgewinn drin...  
02.11.18 15:23 #1521 wichtig ist doch

dass genau diese Zeit von Exit zu Exit vom Management eingeplant ist. Darum wurde doch auch bei den letzten großen Exits verkündet, dass man nicht den ganzen Gewinn für die diesjährige Dividende und ARP verwenden wird, damit auch die nächsten Jahre von diesem Kapital Ausschüttungen getätigt werden können.

Dies zeigt für mich auch ein bisschen den Weitblick vom Management. Zum einen hat man noch Geld in der Kasse um uns Anleger mit weiteren hohen Dividenden zu erfreuen. Und sollte nun ein gutes Investment möglich sein, kann man das nicht ausgeschüttet Bargeld dafür nutzen. Ich denke nicht, dass irgendein richtig Investor sauer wäre wenn es mal ein oder zwei Jahre einen Euro Divi weniger gibt man dafür aber ein Unternehmen gekauft  hat was später für neue Rekordgewinne sorgen wird.

Daher brauchen wir keinen zeitnahen Exit, weil das Management genau für diesen Fall Geld zurückgehalten hat.

-----------------------
Meine Dividendeneinnahmen 2018

 

Bewertung:

02.11.18 16:30 #1522 Für die Trolle, die nicht fähig sind
auch nur einen Hauch zu informieren, bevor sie irgendeinen Blödsinn verzapfen...

www.vorstandswoche.de/fileadmin/files/...relius_17.10.2018.pdf

Den Link hätte man einfach nur eine Seite früher finden können - aber das ist ja heutzutage zu viel verlangt...!

Hier steht ja deutlich drin, dass Office Depot sich auf 1,2 Mrd. gesund geschrumpft hat!

Schönes Wochenende allen.  
02.11.18 17:19 #1523 Ihr solltet
Euch Einigen auf welcher Seite NICHT nur 1-2Zeiler
dùrfen.Man man ...Must Du Miete zahlen??
Oder Pacht fùr diese Seite??
 
02.11.18 17:20 #1524 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 05.11.18 17:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 
02.11.18 17:23 #1525 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 05.11.18 17:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 
08.11.18 08:18 #1526 Add-on für Calumet Wex
https://aureliusinvest.de/equity-opportunities/...-foto-video-sauter/

-> War mir nicht bewusst, dass dieses Venture über 200 Mio. € Umsatz erzielt. Bzw. jetzt durch Sauter 220+ Mio. €. Vor allem, da im Web Größe zählt und man bereits 40% der Umsätze online macht, finde ich diesen Deal sinnvoll. Sauter hätte sonst nicht mehr lange gelebt, Stichwort: Nachfolge, "zu klein", "zu regional".  
08.11.18 08:36 #1527 Nav des Portfolios in Mio. €
Gruppe | Ende 2017 -> HJ 2018 -> Q3 2018
Industrial | 355,7 -> 420,2 -> 475,6
Retail/Consumer | 477,9 -> 522,0 -> 525,0
Services/Solutions / 125,3 -> 158,0 -> 138

Gesamt: 1.138,6 Mio. €

---
Besonders erfreulich der Anstieg in "Industrial".
Bei "SS" gabs wohl eine kräftige Abschreibung, oder wie soll man die -20 Mio. € sonst verstehen?
Ansonsten läufts weiterhin gut bei den Unternehmen. 1-2 mögliche Ausreißer bei über 20 Unternehmen wären ja normal...

Wenn ich das mal grob überschlage sollten 2019 wieder 1.5 Mrd. € an NAV und mehr drin sein. Schließlich sind die Neuen (inkl. Add-ons) noch nicht voll konsolidiert und das Gute bei Exits ist ja, dass es eigtl. eine plusminusnull-Rechnung ist. Von der rechten Tasche "NAV Portfolio" wandert der Exiterlös in die linke Tasche "Cash". Es kommt in 2019 also einiges auf den NAV drauf während gleichzeitig wenig weg geht.
Das rechtfertigt dann schonmal wieder Kurse oberhalb 50€.
Dividende bleibt für die Folgejahre in ähnlicher Höhe gesichert. Das gibt wenig Spielraum nach unten. Es wird ja keiner warten, bis man 100% Dividendenrendite hat ;-)
Und in der Zwischenzeit wachsen die weiteren Beteiligungen heran. Die potentiellen Exit-Kandidaten für 2019 könnten meiner Meinung nach um die 500 Mio. €+ einbringen. :-)
 
08.11.18 09:46 #1528 Ein Unternehmen im Wandel.
Schaut man auf den Internetauftritt, so fällt eine Vierteilung auf.

Die Aurelius Group unterteilt sich in:

- Equity Opportunities (Brot und Butter Geschäft)
- Wachstumskapital (Klassische Übernahmen, Unternehmensnachfolge etc.)
- Debt Opportunities (Fremkapital zwischen 2 Mio. und 30 Mio. GBP)
- Real Estate Opportunities (Immobilien)

Meinem Verständnis nach sind wir aber nur an erstem Teil beteiligt.  
10.11.18 01:31 #1529 https://aureliusinvest.de/
Hallo,
ich bin zugegeben etwas verwirrt, was die AureliusGroup angeht.
Es wird auf https://aureliusinvest.de/ von vier Geschäftsfeldern gesprochen. Sind den die Firmen, z.B. die Aurelius Real Estate Investments GmbH, Grünwald Teil von Aurelius (börsengehandelt)?

Kann das mal jemand aufklären? In den Zahlen stecken die GF nicht, die letzte U-Präsentation von 8/2018 gibt dazu auch nichts her.

Ich finde es nicht gut, dass hier nicht klar kommuniziert wird wie die Strukturen und Beteiligungen in der Aurelius Group in einander verwoben sind.

Mir fehlt eine hübsche hirarchische Darstellung was zu wem gehört.

Grüße  
10.11.18 01:38 #1530 Nachtrag
Werden da etwa interessante Geschäftsfelder an den Aktionären "vorbei" aufgebaut? Verlieren die Macher von Aurelius dabei nicht Ihren Fokus?  
10.11.18 14:56 #1531 hallo leute ist wohl klar das office depot eur.
an der börse verkauft wird
2 millarden umsatz  und gewinn von 60 bis 80 millionen wwäre marge von3 bis 4%
könten locker 300 bis 400 millionen euro rein kommen
zum beispiel office depot  hat umsatz von 10 millarden wert 1,8 millarden an der börse
wäre eine hammer news  
11.11.18 08:16 #1532 da sprach grad wieder
die geballte Inkompetenz...! Ohne Worte sonst.  

Bewertung:
1

11.11.18 08:32 #1533 Kursentwicklung
Der Kurs kann aktuell gar nicht groß steigen - solange die Wandelanleihe gegen Aktien getauscht wird - der Wandlungspreis müsste grob überschlagen bei ca. 42 Euro liegen.

Lt. Vorstandsinterview hat sich die Wandelanleihe von 166 auf ca. 103 Mio. Euro reduziert --> 63 Mio. Euro / ca. 42 Euro Wandlungspreis --> sind ca. 1,5 Mio. Aktien die Druck auf den Kurs ausgeübt haben - sollten alle verkauft haben.

Sobald der Kurs sich auf macht und drüber liegt, verkaufen wieder "die Wandler" - das geht solange, bis diese Aktien am Markt verteilt sind.

Gleichzeitig ist der NAV bei ca. 45 Euro - d.h. auch nach unten super abgesichert - so dass sich der Kurs wohl in nächster Zeit in dieser Zone bewegen wird - kein Problem ich habe Zeit :-)

Ich gehe davon aus, dass im 1 Quartal 2019 der ein oder andere besagte Exit kommt, (am liebsten Solidus) so dass die Dividende dann auch mind. auf gleicher Höhe wie 2018 (evtl. auch einen Tick höher) sein wird --> spätestens dann werden die Dividendenjäger die Aktie wieder auf > 60 Euro bis zur HV im Juli schieben.

Ansonsten hat Zwetschge ja schon hervorragend begründet, warum auch Kurse > 50 Euro dann auch fundamental gerechtfertigt sind.

Dies nur auf die schnelle - wer Zeit hat und jetzt kauft, könnte bis zum nächsten Sommer durchaus Chancen auf 25 - 50% Kursentwicklung haben.

So, schönes Wochenende.  

Bewertung:
6

11.11.18 14:59 #1534 Im prinzip stimmt das alles
wäre mir nur nicht sicher ob 2019 ein gutes Exit Jahr ist... gehe stark davon aus das der Dow Jones irgendwann Mal stärker abwerten wird und das wird natürlich alles andere mit nach unten ziehen. Daher könnte wohl 2019 nicht so viel passieren ... man wird sicher nichts verramschen weil man muss, dafür ist die Lage zu gut und man kann auf bessere Verlaufszeiten warten  
11.11.18 15:51 #1535 Ich habe die niedrigen Kurse...
... der letzten Wochen genützt um meinem Bestand etwas auszubauen.
Bin nach wie vor von Aurelius überzeugt.  
11.11.18 17:56 #1536 Exits usw.
Das hat doch mit dem Dow Jones und überhaupt der Börse nichts zu tun. Die Käufer für HY, Solidus o.a. werden zudem keine Börsenunternehmen sein, die den Kauf über ihre Aktien bezahlen.

Man darf nicht vom Aktienkurs auf die Fundamentaldaten schließen. Aurelius gehts ja auch gut, trotz gesunkenem Aktienkurs...

Wichtig ist, ob es der Realwirtschaft gut geht und ob Aurelius seine Verkaufskandidaten operativ gut aufgestellt hat. Beides wird auch 2019 der Fall sein. Man tätigt Aussagen/Ankündigungen wie "2019 wird ein gutes Exitjahr" nicht, wenn man nicht vorhat oder bereits dabei ist, Investmentbanken zu beauftragen bzw. sich in Verhandlungen mit Kaufinteressenten befindet. So etwas kann durchaus einige Monate dauern.

Und dieses Exit-Gelaber zu Office Depot ist ganz besonders fehl am Platz. Das Unternehmen ist bald erst 2 Jahre bei Aurelius, wurde von 2 auf 1.2 Mrd. "gesund geschrumpft", personell verändert und 8-stellige Beträge wurden investiert und sukzessive wird immer mehr auf Online/E-Commerce gesetzt. Das alles braucht Zeit bis es Früchte trägt. Ich gehe von weiteren 3 Jahre aus. Und dann muss man mal schauen wie die Lage ist.

Einmal mehr lobe ich mir die "Buffett'sche Weisheit: “No matter how great the talent or efforts, some things just take time. You can't produce a baby in one month by getting nine women pregnant.” Das Beteiligungsgeschäft braucht Zeit. Zeit, die so mancher Aktionär nicht hat.
Aurelius ist zwar ein "Hospital für kranke Unternehmen", aber keine Gebärstation mit Exits am laufenden Band. Und für die ganz ungeduldigen User schonmal der Hinweis, dass es auch in den nächsten Jahren Übergangsjahre drohen, denn schon Sepp Herberger wusste "vor dem Exit ist nach dem Exit" usw. usf.

Und dann noch die Wandelanleihe, die bis 1.12.2020 geht und dessen Kündigung ich bei 50:50-Chancen sehe. Der jetzige Wandelpreis ist 45€ (https://aureliusinvest.de/equity-opportunities/...zen-faellig-2020/), gekündigt werden kann sie erst ab dem 22.12.18 und wenn der Aktienkurs über mehrere Wochen 130% darüber liegt. Ich gehe also davon aus, dass da allenfalls 2019 mit Divi-Rallye und nach den Exits Bewegung ins Thema kommt, weil dann der Aktienkurs auch deutlich höher, als jetzt liegen sollte.

Solange geht das muntere Rauf und Runter der LV-Quoten weiter und der Aktienkurs hangelt sich entlang einer ausgepägten Seitwärtslinie. Soll mir Recht sein.

Lange Rede kurzer Sinn:
Einfach liegen, wachsen und gedeihen lassen, die Dividende kassieren und diese dann in einem der Ghotels verprassen. Irgendwoher muss das Geld für die 5 angekündigten neuen Standorte bis 2020 ja herkommen ;-)
https://aureliusinvest.de/equity-opportunities/...continental-hotels/
 
12.11.18 14:45 #1537 Kauf von Großhandelsgeschäft von Hella
Mal von der Verkäuferseite aus betrachtet liest man in heutigen Pressemeldung unter anderem:

"Vor dem Hintergrund der strategischen Neuausrichtung des Aftermarkets hatte HELLA im September dieses Jahres bereits die beiden dänischen und polnischen Großhandelsgesellschaften FTZ und Inter-Team an den schwedischen Großhändler Mekonomen veräußert." (https://www.hella.com/hella-com/de/press/...en-12-11-2018-17585.html)

Anfang September wurden FTZ und Interteam für 395 Mio. Euro verkauft bei einem Umsatz von 500 Mio. Euro und 2500 Mitarbeitern." Ein Umsatzmultiple von 0,79.
(https://www.hella.com/press/de/Unternehmen-03-09-2018-17380.html)

Und schon im August hieß es: "Darüber hinaus hatte HELLA im Juli 2018 bekannt gegeben, die dänischen und polnischen Großhandelsgesellschaften FTZ und Inter-Team an das schwedische Unternehmen Mekonomen zu veräußern. Für die bestehenden norwegischen Großhandelsaktivitäten werden derzeit noch strategische Optionen geprüft."
(https://www.hella.com/press/de/Unternehmen-09-08-2018-17245.html)

-> Hella ist also froh, sich nur noch auf seine Kernprodukte rund um Licht und Elektronik zu konzentrieren und nehmen vllt. nicht das erstbeste, aber ganz sicher das zweitbeste Angebot an und entsprechend wenig wird Aurelius gezahlt haben. Irgendeinen Grund wird es schon haben, dass Hellanor nicht auch von Mekonomen mitübernommen wurde. Würde mich wundern, wenn Aurelius denselben Umsatzmutliple von 0,79 gezahlt hätte. Bei 70 Mio. Umsatz wären das 55 Mio. Euro. Allenfalls davon die Hälfte, hoffentlich noch weniger. In den kommenden Geschäftsberichten beider Unternehmen wird man es schon noch näher berechnen können. Und der ganze Deal zog sich seit dem Sommer. Und die Kartellrechtsbehörde muss ja noch zustimmen, in Summe beträgt der Deal-Zeitraum hier also 4-5 Monate. Das ist vor allem für jene Aktionäre interessant, die hier ständig meinen, man könne einfach so mal eine "Hammernews" raushauen. Beteiligungsgeschäft aber dauert und seitens Aurelius wurden ja bereits während der Verhandlungen mit Hella Verlautbarungen getroffen a la "wir werden noch einige Käufe sehen". Da soetwas nun auch schon verkaufsseitig gemacht wurde kann man davon ausgehen, dass bereits fortgeschrittene Verkaufsverhandlungen mit wohl Ende Frühjahr 2019 oder ganz vielleicht Ende 2018 vonstatten gehen :-)  
23.11.18 20:11 #1538 Aurelius im Jahre 2018
Hallo Zusammen,

ich verfolge das Forum schon seit knapp 1,5 Jahren, schreibe aber jetzt erst meinen ersten Beitrag.
In letzter Zeit habe ich meine Position deutlich aufgestockt, da die Zukunftsaussichten sehr positiv sind.
Besonders interessant ist, welche Unternehmen im nächsten Jahr verkauft werden.
Interessant finde ich, dass in diesem Jahr Akquisitionen in zweistelliger Höhe erworben wurden. Enttäuscht
bin ich allerdings, dass keine Unternehmen mit einem Umsatz >500 Mio erworben wurden. Natürlich ist es
nicht besonders einfach in diesem Bereich günstige Unternehmen mit einem hohen Potenzial zu finden. Trotzdem
hoffe ich, dass man im nächsten Jahr noch in diese höhere Umsatzregionen vorstößt, um auch nach den Exits von
Solidus und Office Depot weitere Rekordexits verkünden zu können. Außerdem hätte ich erwartet, dass wir ein NAV
von 1,5 Mrd. noch in diesem Jahr erreichen. Trotz mehrerer Enttäuschungen, ist die Aktie für mich zu den derzeitigen
Kursen äußerst lukrativ.


Anbei noch ein kleiner Einblick in das Unternehmen AKAD University.Nachdem ich die Beteiligungen von Aurelius näher
betrachtet habe, ist mir AKAD ins Auge gesprungen. Da ich dort einen interessanten Studiengang begonnen habe, kann
ich vielleicht ein paar interessante Informationen zur Verfügung stellen.


Akad erwirtschaftet einen Umsatz von 16-18 Mio. Davon werden jährlich ca. 1 Mio. in die Digitalisierung investiert. Des weiteren
ist AKAD dabei das Klausursystem umzustellen. Onlinetutorien werden pro Modul angeboten. In meinem gesamten Bachelorstudium habe ich lediglich 4 Präsenztage, von denen einer Pflicht ist. Für Klausuren muss ich immer zu Prüfungsstandorten fahren. Es werden allerdings nach und nach Onlineklausuren eingeführt. Diese ermöglichen zum einen verringerte Kosten durch die Standorte und die Klausuren sind so standardisiert, dass sie größtenteils automatisch ausgewertet werden. Dementsprechend hat man hier auch erhebliche Einsparungen, die die Profitabilität von AKAD erheblich stärken.


Auch wenn diese Beteiligung nur eine kleine im Portfolio ist, hoffe ich, dass diese Informationen es für einige interessant waren.  
03.12.18 09:41 #1539 Teilverkauf Allied Healthcare
Ist doch gut.
Wer den CC und die Finanzberichte las, wusste ja, dass es eher schlecht, denn recht um Allied Healthcare stand. In der UN-Präsentation von Aurelius (Nov. 2018) gings in der Portfoliografik ja auch entsprechend tief runter für AH. Da kommt ein Verkauf und Ende mit Schrecken doch gerade recht.

Apropos AH: AH Industries wurde anfang des Jahres auch verkauft und war auch ein "Problemfall". Dennoch mit 52er-Multiple verkauft. Gehe davon aus, dass es bei dem jetzigen AH nicht viel anders lief. Das ist ja gerade das Tolle an Aurelius, dass man selbst mit "Problemventures" vglw. gut wegkommt. Und zu den großen Beteiligungen gehörte AH ohnehin nicht.

Mal sehen, wie es mit den verbleibenden Teilen weitergeht...
Und auch wie es bei einem weiteren UK-Venture "WorkingLinks" weitergeht.

Quellen: https://aureliusinvest.de/site/assets/files/1410/...ion_11_2018_d.pdf
https://aureliusinvest.de/equity-opportunities/...pressemitteilungen/  
03.12.18 11:59 #1540 War AH bereits kurz vor dem Bankrott?
Zu A-Healthcare:
Laut untenstehnder Quelle (link):

"One of the biggest providers of adult care has been sold to another company – just two weeks after announcing it was winding up its business."

https://www.localgov.co.uk/...-Healthcare-saved-from-bankruptcy/46482

Also stand Allied-Healtcare bereits kurz vor dem Konkurs. Ich nehme deshalb an, dass das ein Nullsummenspiel war, oder Aurelius damit verdient hat, bei der Übernahme Geld erhalten zu haben und jetzt für 0 verkauft zu haben.

Bei AH-Industries Stand (laut Präsentation von Zwetschge oben) ein Multiple von ~50, jedoch ein Kaufpreis von einem Euro? Kann man das so verstehen, dass die Firma für ~50 Euro verkauft wurde? Sieht für mich eher nach Schönigung als nach Fakten aus...

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  62    von   62     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...