Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)

Seite 1 von 60
neuester Beitrag:  16.10.18 07:25
eröffnet am: 11.05.17 15:44 von: zwetschgenquetscher Anzahl Beiträge: 1476
neuester Beitrag: 16.10.18 07:25 von: OGfox Leser gesamt: 579918
davon Heute: 14
bewertet mit 21 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  60    von   60     
11.05.17 15:44 #1 Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)
Thread für substanzvolle (!) Kauf- und Verkaufsgründe zu AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) sowie Postings über die Rahmenbedingungen - und zwar ohne Basher und Pusher.

Wichtige Links:

Webseite: http://aureliusinvest.de/
Presse: http://aureliusinvest.de/presse/pressemitteilungen/
IR: http://aureliusinvest.de/investor-relations/uebersicht/
Beteiligungen: http://aureliusinvest.de/unternehmen/

Investoren: http://www.morningstar.com/stocks/XETR/AR4/quote.html
Bundesanzeiger: https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...let?page.navid=to_nlp_start

Viel Spaß, viel Erfolg und die Idee kam von Be Er.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  60    von   60     
1450 Postings ausgeblendet.
30.08.18 18:51 #1452 Klar, im Moment ist zwar tote Hose
aber je näher der Dividendentermin desto ..................  
30.08.18 19:09 #1453 Zur Dividendenpolitik und zur Erinnerung
30.08.18 22:58 #1454 Olli
Die Aktie ist charttechnisch angeschlagen, Leerverkäufer nutzen die Gelegenheit und bauen ihre Positionen weiter aus, zz sich bereits über 6   1/100 der Aktien nachweislich leerverkauft, ohne die Anzahl der Aktien, die unterhalb der Meldeschwelle sind........
Hier ist weiteres Abwärtspotential bis hin zu den Kursen der Gotham Attacke gegeben, da sollte man bei 40 € mE noch nicht zugreifen........Geduld wird sich hier auszahlen
 

Bewertung:
2

31.08.18 09:17 #1456 Geduld
Es làuft..
Und die LV. mùssen ja wieder in Zukunft
zurùck kaufen....  
31.08.18 09:20 #1457 Es gibt einfach keine Gegenwehr
wer Geduld hat wird aber belohnt und zwar kräftig.  
31.08.18 09:32 #1458 ich sage, es geht nur unter 40 bei einem kl.
Börsencrash,
viele werden bereits vor Fall der 40 Euro zugreifen inkl. Aurelius und damit ist das Szenario unwahrscheinlich  
31.08.18 09:55 #1459 Börsencrash kann kommen!
Trump, Brexit ...................................  
31.08.18 10:55 #1460 Genau
Und wel Trump einen dicken Haufen gemacht hat .... so schön grün. Das Börsencrash geredet höre ich seit Jahren. Aktuell sitzen viele auf viel Cash. Was wäre denn die Alternative zu Aktien? Negativzinsen auf der Bank abdrücken?  
31.08.18 14:49 #1461 War das der langersehnte Gapclose?
Ich war bereits bei 64 short bin aber zu früh ausgeschieden.
Heute morgen hatten wir auf XETRA sehr tiefe Kurse aber ein echter Gapclose war es noch nicht.
Dafür bräuchten wir 42,3€ um den Gap von April 2017 zu schliessen.
Mal schauen. Ich bleibe liquide, um nochmehr zu kaufen, wenn es 42,3€ gibt.  

Bewertung:
1

08.10.18 17:22 #1462 Kauf von VAG und neuer Real Estate Berei.
Link: https://aureliusinvest.de/equity-opportunities/...urenhersteller-vag/

Interessant: Rexnord hatte damals wohl um die 175 Mio. € für VAG auf den Tisch gelegt.
https://www.juve.de/nachrichten/deals/2011/07/...-baker-mckenzie-team

-> Finde den Kauf insofern gut, weil man damit mal wieder einen neuen Bereich im Portfolio öffnet, nicht mehr so stark handelsfokussiert. Auch ist es mal kein britisches Unternehmen. Wasser als Ressource ist sehr zukunftsträchtig. Staudämme, Wasseraufbereitung, Kanalisierung und Wasserkraftwerke spielen meiner Meinung nach überall und vor allem in Asien eine große, zunehmende Rolle. "Smart" lässt sich das bestimmt auch machen. Mittelständer wie Dornbracht, Grohe oder Viega, die zumindest wassernah, da Armaturen/Leitungen-Business, investieren ja nicht grundlos in diverse Digitaltechnologien.

Hinzu kommt: VAG ist schon eine ordentliche Hausnummer, auch größer vom Kaufpreis sowie vom "NAV-Ansatz" her, als die bisherigen Neuerweben. Dauert zwar noch 6 Monate bis VAG was zum NAV beiträgt, aber dann 9-stellig, ich schätze mal so um die 200 Mio. €.

Da ist die Saat doch gut gelegt, wenn ab nächstes Jahr wieder was geerntet wird. ;-)

---

Und als Letztes zum neuen Real Estate Bereich:
https://aureliusinvest.de/equity-opportunities/...rm-fuer-immobilien/

 
09.10.18 20:58 #1463 Ein echter big Deal....
Da winken enorme dreistellige Millionenbeträge nach der Optimierung.
Ich habe heute kräftig aufgestockt.  
10.10.18 21:49 #1464 Zukünftige Meldungen
Wenn im Nov. der Q3-Bericht rauskommt, wünsche ich mir, wie letztes Jahr, eine erste Einschätzung zur Dividende in 2019. Das hätte etwas Beruhigendes. Auch eine Aussage zur Wandelanleihe (Kündigung ja/nein) wäre gut.

Das wären hilfreiche Ergänzungsmaßnahmen der gemeinnützigen AURELIUS Aktionärs Initiative e.V., mit der AURELIUS ein umfangreiches Aktienrückkaufprogramm für Aktionäre auf dem Weg in ein besseres Leben betreibt. "New Shareholders Welcome". ;-)

Ist mir unerklärlich, wieso man vor und von dieser Aktie flüchtet ;-)  
11.10.18 10:11 #1465 Kurse wie zu Gothams Zeiten

Nur diesmal ist es neben dem generellen Markt, wohl auch die Unsicherheit zu Aurelius.
Unsicherheit darüber, wann das Übergangsjahr aufhört, wie es mit der Wandelanleihe weitergehen soll, wie hoch evtl. Abschreibungen auf den eigenen Aktienbestand ausfallen,  in welcher Höhe die Dividende in 2019 ausfallen könnte und wie sich die größeren Beteiligungen (allen voran Solidus und Office Depot) entwickeln. Vor allem letzter Aspekt zum Portfolio scheint mir wichtig. Schließlich wurde so Manches eingekauft, so manches liegt schon vergleichsweise lange im Portfolio (B+P, Ghotel), Manches ist überdurchschnittlich wertvoll (z.B. OD) und nicht Weniges liegt in UK. Zu allem konkretere Wasserstandsmeldungen als bislang, wären wohl Balsam für so manchen Aktionär. Z.B. wenn er wüsste, dass er sich um Office Depot keine Sorgen machen muss, wie sich die britischen Beteiligungen entwickeln und wie stark ein Brexit sie belasten würde und wie sich vor allem die Neuerwerben entwickeln.
Und darüber hinaus, was die neuen Felder (Growth und Real Estate) sollen, was sie einbringen und wie sich entwickeln.

IR bedeutet nicht nur Investor Relations, sondern auch: Mehr Informationen = mehr Ruhe im Kurs.

 
11.10.18 14:26 #1466 Die ganz mutigen sind
damals eingestiegen und sind innerhalb eines guten Jahres nicht nur mit
zwei Dividendenzahlungen im zweistelligen Renditebereich belohnt worden.
Nein, zusätzlich gab es noch eine Kurssteigerung von 50%.

Aber verkauft mal schön alle Eure Papiere für EUR 40,--; ist ja schließlich BREXIT...  
11.10.18 16:09 #1467 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 12.10.18 10:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

Bewertung:
3

11.10.18 16:37 #1468 @hauert
und das erkennst du alleine am Kursverlauf? Wenn man das als Indikator nimmt dann gibt es keine korrekten Aktien bzw Unternehmen an der Börse  

Bewertung:

12.10.18 10:05 #1469 @hauert: wat, wer bist Du denn??
Ach sorry, hier ist ja ohne spam...;-)  
12.10.18 10:59 #1470 Hier könnte man höchstens noch schreiben
dass VAG um die $25 Mio. sicher kostete und bis zu weiteren $20 Mio. bis Ende 2021 kosten kann.
Vgl: https://www.streetinsider.com/dr/news.php?id=14698908

;-)  
12.10.18 11:58 #1471 Danke Zwetschgenquetscher
Vergleichsweise wenig Geld für ein gutes Unternehmen. Ich finde den Deal mal wieder genial. Wie finden die solche Unternehmen zu diesen Preisen? Geht Aurelius auf die Suche oder werden die mittlerweile damit überhäuft?  
12.10.18 12:05 #1472 bin wieder dabei
die Q zahlen werden woll der hammer werden office depot macht gewinne  da die wirtschaft wie die sau läuft und aurelius ein profie ist und den läden auf vorder man bringt eine marge von 4 bis 5% sollte schon drin sein das wäre dann ein gewinn von fast 100 millionen dazu  noch der rest des ladens  gibt einen gewinn von 120 millionen  pro aktie fast 5 euro  
12.10.18 13:09 #1473 Habe nachgelegt
 
13.10.18 07:39 #1474 ich sammle
in ruhe immer wieder ein und lasse mich nicht beirren.  

Bewertung:
1

15.10.18 11:43 #1475 Erstklassige Prognose
https://www.finanzen.net/schaetzungen/AURELIUS

eine Glatte 1.

Wenn sich die Wogen glätten wird auch dieser Kurs höher stehen.

Setzte auf eine Jahresendrally.  
16.10.18 07:25 #1476 Aktienrückkauf und Nachkauf

letzte Woche hat auch meine Kauforder bei 39,90 € gezogen. Persönlich hatte ich nicht wirklich damit gerechnet, bin allerdings auch nicht wirklich traurig ;)
Die geleistete Arbeit des Managements der letzten 10 Jahre überzeugt mich, dass wir auch langfristig viel Freude an diesem Unternehmen haben werden. Dadurch interessieren mich kurzfristige Kursverwerfungen nicht.

Damit meine Aureliusposition im Vergleich zu meinem gesamten Depot nicht zu groß wird, werde ich allerdings mit einem weiteren Kauf warten.
-----------------------------

8. Oktober 1.400 43,289 60.604,00
2018
9. Oktober 1.425 42,803 60.994,50
2018
10. Oktober 2.175 41,659 90.608,50
2018
11. Oktober 1.000 38,900 38.900,00
2018
12. Oktober 1.000 39,804 39.804,00
2018

Von den Aktienrückkäufen letzte Woche bin ich stark enttäuscht, bzw. kann ich es nicht verstehen wieso am 10ten 2175 Aktien für 41,65 gekauft werden und der unbegründete Kursrutsch unter die 40 Euro Marke nicht genutzt wird. Dort hätten meiner Meinung ebenfalls mindestens 2175 Aktien vom Markt genommen werden können. Selbstverständlich ist dies nur Kleinvieh aber sollten sich solche Aktionen häufen lässt man evtl. viel liegen.

-------------------
Meine Depotentwicklung.

 

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  60    von   60     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...