ProSiebenSat.1 steigert Marktanteil auf 29,4%

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  24.09.10 13:34
eröffnet am: 02.01.09 22:38 von: Xcecc Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 24.09.10 13:34 von: jako Leser gesamt: 10491
davon Heute: 7
bewertet mit 0 Sternen

02.01.09 22:38 #1 ProSiebenSat.1 steigert Marktanteil auf 29,4%
ProSiebenSat.1 steigert Marktanteil auf 29,4%

Unterföhring (BoerseGo.de) - Die Sender des TV-Konzerns ProSiebenSat.1 Media AG (News/Aktienkurs) haben ihren Gruppenmarktanteil im Jahr 2008 um 0,4 Prozentpunkte auf 29,4 Prozent gesteigert. Damit liegt die Münchner Sendergruppe (Sat.1, ProSieben, kabel eins und N24) weiter vor der RTL-Gruppe, die einen Marktanteil von 26,8 Prozent erzielte (2007: 27,4 Prozent).

Sat.1 gewann 0,2 Prozentpunkte hinzu und schloss das Jahr mit einem Marktanteil von 10,8 Prozent ab (2007: 10,6 Prozent). ProSieben legte um 0,1 Prozentpunkte zu und erzielte 2008 einen Jahresmarktanteil von 11,8 Prozent (2007: 11,7 Prozent). kabel eins erzielte 5,5 Prozent (2007: 5,6 Prozent) und N24 legte um 0,2 Prozentpunkte auf 1,3 Prozent zu (2007: 1,1 Prozent).

 
Quelle http://www.finanznachrichten.de/...igert-marktanteil-auf-29-4-009.htm
 
 
 
Gewinner! ProSieben wächst in 2008
München (ots) - Äußerst erfolgreiches Jahr 2008 für ProSieben: Trotz mehrerer sportlicher Großereignisse kann ProSieben (News/Aktienkurs) in den jungen Zielgruppen zulegen. Bei den 14- bis 49-jährigen schließt der Sender das Jahr mit einem guten Jahresmarktanteil von 11,8 Prozent (2007: 11,7) ab. Ein Wachstum von plus 0,6 Prozentpunkten erzielt ProSieben bei den 14- bis 29-Jährigen und erreicht einen Jahresmarktanteil von 18,0 Prozent. Mit diesem Wert ist ProSieben unangefochten Marktführer in dieser Zielgruppe.

ProSieben-Geschäftsführer Thilo Proff: "2008 war ein sehr erfolgreiches Jahr für ProSieben. Wir haben in allen Zielgruppen Zuschauer und Marktanteile gewonnen. Das gelingt in einem Sportjahr nur selten. Dieser Erfolg ist das beste Vorzeichen für 2009. Das ProSieben-Programm ist im neuen Jahr in allen Bereichen noch stärker aufgestellt. Allein im Januar starten wir mit fünf internationalen Premium-Serien."

Besonders erfolgreich 2008: Die ProSieben-Prime-Time! In der Zeitschiene von 20.15 bis 22.15 Uhr konnte der Sender ein Plus von 0,9 Prozentpunkten (2008: 12,7 Prozent / 2007: 11,8 Prozent) verzeichnen. Mit Top-Blockbustern wie "The Da Vinci Code - Sakrileg" (MA 14-49 J.: 39,2 Prozent / 14-29 J.: 41,9 Prozent) oder "Das Vermächtnis der Tempelritter" (MA 14-49 J.: 36,9 Prozent / 14-29 J.: 41,7 Prozent). Mit internationalen Premium-Serien wie "Die Simpsons", die im Sportjahr die Prime Time erobert haben (MA 14-29 J.: 40,8 Prozent, 06.10.08) oder die "Desperate Housewives", die 2008 im Schnitt 15,8 Prozent der 14- bis 49-jährigen Zuschauer erreichten. Mit großen Unterhaltungsshows und -events wie "Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" (MA 14-49 J.: 23,3 Prozent ), "Schlag den Raab" mit einem Bestwert 2008 von 29,2 Prozent und "POPSTARS", das in der Spitze 22,5 Prozent (14-49J.) und im Schnitt 17,4 Prozent erzielt - und damit das zweitbeste Ergebnis einer "POPSTARS"-Staffel seit Formatstart.

Gut gerüstet für 2009! Blockbuster satt: Deutschlands Spielfilmsender Nr. 1 bietet im Januar Highlights wie "Mission: Impossible" Teil zwei und drei, "Scary Movie 4", "Alexander" oder "Harry Potter und die Kammer des Schreckens". Außerdem für Fiction-Freunde: das packende Event-Movie "Gonger - das Böse vergisst nie". US-Premium-Serien: Im Januar (12.01.2009) startet "Terminator S.C.C.", die neue Erfolgsserie aus den USA, am Montag direkt nach den Prime Time-Folgen "Die Simpsons". Die neue vierte Staffel "LOST" folgt im Anschluss. Der neue Serien-Mittwoch: die neuen Staffeln von "Desperate Housewives", "Pushing Daisies" und "Eli Stone". Unterhaltung pur: Anfang Januar purzeln die Pfunde in "The Biggest Loser" (Start 08.01.2009). 14 Kandidaten kämpfen mit Unterstützung von Katarina Witt gegen den inneren Schweinehund. Ab 13. Januar ruft Uri Geller in "The next Uri Geller - Unglaubliche Phänomene Live" zum Wettstreit der Mentalisten auf und geht auf die spannende Suche nach einem möglichen Nachfolger für den Rabenmann Vincent Raven. Am 17. Januar kämpft sich Stefan Raab durch "Schlag den Raab". Und im Februar beginnt der Wettstreit um Deutschlands schönstes Model in "Germany's next Topmodel - by Heidi Klum".

Quelle: AGF/GfK, PC#TV, alle Haushalte (D+EU)/ 30.-31.12.08 vorläufig gewichtet/ Prozentangaben ohne Zielgruppennennung beziehen sich auf Z 14-49/ SevenOne Media

Originaltext: ProSieben Television GmbH Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/25171 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_25171.rss2

Pressekontakt: ProSieben Television GmbH / Unternehmenskommunikation Susanne Lang Tel: 089-9507-1183 susanne.lang@ProSieben.de

 
 
Quelle http://www.finanznachrichten.de/...-prosieben-waechst-in-2008-007.htm
 
 
Die weichen sind gelegt für einen Satten Kursanstieg in 2009 ;);)
 
gruß
 
02.01.09 23:00 #2 ...
das hört sich doch schonmal gut an, jetzt müsste es nur weiter Richtung Norden gehen.  
02.01.09 23:22 #3 hehe
in meinen Augen gibt es wohl kaum eine besser Anlage als die von Prosieben auf 2-3 Jahre gesehen und um aus 10 000 mal eben ;) 100 000 - 150 000 zu machen ;)  
02.01.09 23:31 #4 2-3 Jahre
wenn man das so genau wüsste, dann würde man alles in dieses Papier stecken, aber ich denke auch in 2-3 Jahren steht Pro7 wieder locker bei 10€ und mehr.  
03.01.09 19:35 #5 noch zum Kurs von 2,42€ einsteigen?
Hallo zusammen :-)
wollte mir auch die Aktie in Depot legen frage mich ob sich der einstieg noch lohnt oder ob ich lieber noch 2 Wochen warte und versuche nen tieferen Punkt zu erwischen.... Ich weiss dass Ihr keine Hellseher seit und es keiner voraus sagen kann aber ich stütze mich jetzt mal auf die neuste Nachricht das der Kurs weiterhin nach oben geht.... :-)  
03.01.09 21:01 #6 hmm
was die nächsten paar tagen bringen kann ich dir nicht sagen nur zögern bringt auch nix ;);)
 
Auf lange sicht spielt es wohl nicht so die große Rolle ob du bei 2,42 oder bei 2,00 einsteigst denn wenn sich Prosieben wieder erholt dann heisst es satte Gewinne so oder so ;) aber das halt nicht in den nächsten Wochen aber auf 2-3 Jahre definitiv ;)
 
03.01.09 21:36 #7 ich weiss dass man bei
diesem kurs nichts falsch machen kann aber ich spekuliere nicht auf ein paar jahre sondern eher auf ein paar wochen oder monate :-) 20% mehr oder weniger ist dann schon einiges... was man natürlich auch gerne mit nehmen würde :-) zögern sollte man nicht all zu lange aber ich möchte auch nicht zum ungünstigsten kurs einsteigen.... was denkst du wie sich die neusten news kommende woche auf den kurs auswirken? sollte ja eiegntlich einen sprung nach oben machen.... nur die frage ob der vogel dann nicht auch wieder ziemlich tief fällt wie es auch bei vielen werten im tecdax ist....  
05.01.09 12:49 #8 warum sinkt der Kurs nun wieder?
05.01.09 12:53 #9 Nun
Das ist halt so, mal gehts rauf und mal runter. Ist doch ganz einfach.  
05.01.09 14:00 #10 keine perspektive mehr hier zur zeit
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.
05.01.09 14:40 #11 :D:D
naja die aktie is ja in den letzten tagen auch permanent nur gestiegen ich meine das ein Tag kommen wird wo sie fällt war doch klar oder :D:D  
06.01.09 16:46 #12 ich gebe zu
habe Befürchtungen, dass wir die 2 € wieder reißen, dann sieht es charttechnisch düster aus und wir könnten sogar auf 1 € durchrutschen, mein Stop bei € 2,10 hat noch nicht gegriffen, dann wäre ich hier wieder raus.
würde mir aber auch irgendwie leid tun :-(, hätte gern den rebound auf 4 € gesehen. Naja, wer wohl nicht von den investierten?  
06.01.09 19:39 #13 werden wir morgen sehen
also wen die 2 Euro fallen dan kan es noch weiter gehen da geb ich dir recht aber genauso kann sie sich fagen und den nächsten Schub nach oben bekommen und der dürfte dann bis 2,60-2,80 gehen  
07.01.09 17:11 #14 Ausverkauf
Meine Vermutung ist, dass der Ausverkauf für den Gesamtmarkt nunmehr begonnen hat. Wir werden im Dax bis auf 3.500 vielleicht 3.000 Punkte fallen. Allein die Angst, das wir soweit fallen kann die Ursache sein, reine Psychologie.

Von der Gesamtstimmung wird wahrscheinlich auch PSM nicht verschont bleiben. Die Tiefstkurse zu erwischen bevor es wieder nach oben geht, wahrscheinlich schon ab Mitte des Jahres darum geht es letztlich.  
07.01.09 17:16 #15 Bin ausgestoppt :-(
und werde jetzt erstmal Zuschauer bleiben. Mit 20% Gewinn bin ich dennoch zufrieden. Schade hätte gern mehr sein können.  
07.01.09 18:44 #16 jako
da halt ich dagegen ich geh nich davon aus das es runter geht bis 3000 halte ich für mehr als übertrieben :P
 
wenn dann pendelt der Dax weiter zwischen 5000 und 4000 aber weiter runter glaube ich nicht ausser die rezession hält 2 jahre an mit einem Wirtschaftswachstum von -3 % :D:D:D dann könnte man sowas denken aber da das anscheinend nicht passieren wird denke ich nicht das wir die 3000 sehen werden
 
08.01.09 16:27 #17 der Tag heute
war ja nicht so berauschend. Trotzdem sind 3.500 wirklich sehr pessimistisch. Aber die 4.000 sehen wir bestimmt noch mal. Und bei Pro 7 ? vielleicht 1,50?  
12.01.09 16:44 #18 ich möchte ihn
nicht herbei reden, aber der Abwärtstrend beim DAX ist ungebrochen. Auf die Lauer legen ist die bessere Alternative. Wenn der Zug nach oben abfährt(bei PSM) versuche ich dabei zu sei. Werde aber auf die 1,50 warten.  
12.01.09 16:51 #19 Die is nix wert
17.02.09 13:17 #20 die 4.050 Punkte Marke
im Dax wird nicht halten, dann wird auch PSM nach unten gerissen.
bei 1,10 kann man wieder einsteigen  
24.09.10 13:34 #21 hätte ich es blos gemacht :-(((
-----------
Wer darauf besteht, alle Faktoren zu überblicken,
bevor er sich entscheidet, wird sich nie entscheiden.
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...