Porsche: verblichener Ruhm ?

Seite 1 von 574
neuester Beitrag:  19.05.22 15:14
eröffnet am: 02.04.08 14:12 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 14327
neuester Beitrag: 19.05.22 15:14 von: sudo Leser gesamt: 3347666
davon Heute: 588
bewertet mit 63 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  574    von   574     
02.04.08 14:12 #1 Porsche: verblichener Ruhm ?
Nach dem Kursdebakel an den Weltbörsen erholen sich die Aktien auf breiter Front.
Der einstige Champion und Superstar Porsche aber steht im Abseits. Der Ruhm
vergangener Tage ist verblichen und den Aktionären bläst ein kalter Hauch ins
Gesicht. Gründe, ein Engagement in der Aktie zu überdenken und neu zu bewerten
gibt es genug:
- anhaltende Unsicherheit wegen der VW-Übernahme bzw. Nicht-Übernahme.
- aufziehende Machtkämpfe in den AR-Gremien
- Umwandlung in eine Holding. Das bedeutet: Holding-Abschlag anstelle von
  Premium-Zuschlag (je ca. 15%).
- Unsicherheit wegen des geplanten neuen VW-Gesetzes
- Mobbing von Seiten der VW-Belegschaft/Betriebsräte/Gewerkschaft

Alles Dinge, die die Börse hasst und fürchtet. Und nun auch noch der Einbruch im
US-Geschäft. Zwar pflegen sich Erfolgsmeldungen im Porsche-Kurs in fast schon
fatalistischer Weise so gut wie nie im Kurs niederzuschlagen - die Börse scheint
den nicht enden wollenden Erfolgsmeldungen nicht zu trauen. Oder sie nehmen sie
abgestumpft zur Kenntnis. Wie auch immer: sie bewirken fast nichts. Umgekehrt
scheint die Horrornachricht vom 25%-igen Einbruch des Geschäfts wie eine Erlösung
zu wirken: haben wir's doch immer gesagt... - Ich bin gespannt, ob Porsche nun
vollends zur Hölle geschickt wird.

Eines scheint mir aber sicher: egal wie und wann, es wird sehr lange dauern, bis
Porsche wieder zur Erfolgsstory wird. Jedenfalls nicht, bevor alle die genannten
Punkte geklärt und im Sinne von Porsche geregelt sind. Bis dahin wird den Aushar-
renden Geduld und Leidensbereitschaft abverlangt werden.

Ob ich solange abwarte, lasse ich offen. Es gibt aktuell Chancen en Masse. Leider
gehört Porsche nicht (mehr) dazu.  

Bewertung:
63

Seite:  Zurück   1  |  2    |  574    von   574     
14301 Postings ausgeblendet.
10.05.22 18:26 #14303 Ein schlechter Brauch bei Porsche
war schon immer der Einbruch nach guten Zahlen. Nach dem Leitsatz: Sell the good News.

Besonders abartig sieht es aus, wenn man die VW Stammaktien (die ja mehrheitlich den inneren Wert der Porsche SE darstellen) anschaut: heute minus 0,57%! Da kann man sich nur noch an den Kopf greifen.  

Bewertung:
1

10.05.22 18:41 #14304 ja
Ja. Also ich hab die Gelegenheit genutzt und nochmal nachgekauft. Meine Hypothese ist, dass bei Konkretisierung des IPO, egal bei welcher allgemeinen Börsenstimmung, ein Kurs zwischen 90 und 110 kurzfristig erreicht wird. Dann verkaufe ich.  
10.05.22 18:57 #14305 ich vermute
darauf spekulieren noch ein paar andere ;-)

könnte schon bald wieder einen Schritt nach vorne gehen,
sobald die VW HV das IPO absegnet.  
11.05.22 18:00 #14306 Scharte ausgewetzt
Mit einem Kursplus von 4,7% hat Porsche heute die Scharte des gestrigen Kurseinbruchs respektabel ausgewetzt. Demgegenüber VW Vz heute "nur" plus 1,7%. Das passt.

Glückwunsch an 229206391a: der Nachkauf war ein Volltreffer. Allerdings sind Deine Kurserwartungen i.Z. mit dem IPO viel zu niedrig angesetzt. 50% Aufschlag auf das letzte Hoch sollten imo locker drin sein.  
12.05.22 10:37 #14307 news.... Vorbereitungen laufen
Porsche hat in Vorbereitung auf den geplanten Börsengang das Ressort Investor Relations gegründet.

Der Sportwagenhersteller will laut Mitteilung seine weltweite Kapitalmarktkommunikation mit Investoren, Analysten und Ratingagenturen verstärken. Zum Leiter der neuen Hauptabteilung sei Björn Scheib ernannt worden. Scheib war von 2009 bis 2021 als Leiter Investor Relations bei der Daimler AG tätig, danach gründete er die Fyncon GmbH, die Unternehmen bei Börsengängen berät. Scheib berichte an Finanzvorstand Lutz Meschke.

Bisherigen Angaben zufolge soll die Porsche AG im vierten Quartal 2022 an die Börse gehen. Offen ist aber, welchen Einfluss eine mögliche Verschärfung des ohnehin schwierigen Umfelds auf das Vorhaben haben könnte.

https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/...-eingestellt-1031448574  
13.05.22 19:11 #14308 IPO: die Beteiligung der Porsche SE
Laut einer Mitteilung von "Der Aktionär" soll die Porsche SE entgegen früherer Verlautbarungen nun doch Stammaktien der Porsche AG bei deren IPO erhalten:

"...Spannung verspricht der geplante Börsengang des Luxusautobauers Porsche: Die Porsche Holding will möglichst im vierten Quartal beim geplanten IPO der Porsche AG wieder direkten Zugriff auf den Sportwagenbauer mit dem Familiennamen erhalten - aktuell gehört dieser noch komplett dem VW-Konzern.
Geplant ist, dass nun die PSE 25 Prozent plus eine Aktie der stimmberechtigten Stammaktien der Porsche AG übernimmt und damit eine Sperrminorität erhält. Dafür braucht die PSE viel Geld, Analysten taxierten den Wert des Sportwagenbauers allein auf 80 bis 100 Milliarden Euro und teils darüber - bevor die Börsen mit Beginn des Ukraine-Kriegs einbrachen."

Besonders interessant sind zwei Dinge:
Erstens, dass die Porsche SE eine Sperrminorität an der AG erhält, obwohl die SE aus den früheren Vorzügen der AG hervorging. Insoweit würde die SE ganz erheblich aufgewertet. Ich mag's fast nicht glauben.
Zweitens wird der Wert der AG mit 80 bis 100 Milliarden angegeben. Was noch unterrieben sein dürfte. Dennoch: die Marktkapitalisierung des gesamten VW-Konzerns (also Stamm- und Vorzugsaktien) beträgt per heute 89 Mrd. Euro. Das bedeutet: die Porsche AG, im Moment noch einer von vielen im VW-Portfolio- wird alleine schon höher bewertet, wie der gesamte VW-Konzern.

Da ist es auf einmal nicht mehr so abwegig, dass ich den Wert der Einzelteile des VW-Konzern mit dem Faktor 3-4 angegeben habe.  

Bewertung:
1

14.05.22 00:27 #14309 IPO - leider
wurde über den geplanten Termin nichts mitgeteilt. Falls jemand nähere Infos hat: bitte posten.  
16.05.22 11:05 #14310 @ fuzzi08
Ich gehe davon aus, dass, wenn überhaupt, dann bei der Volkswagen HV Informationen zum IPO der Porsche AG gegeben wurden. Schließlich ist Volkswagen der Mutterkonzern der Porsche AG und nicht die Porsche SE, sondern letztere ja nur indirekt.
Ich hatte dieses Jahr leider aus Zeitgründen keine Gelegenheit, die HVs von Porsche und Volkswagen zu verfolgen - in den Vorjahren wurden jedoch nahezu alle Fragen die Marken des VW Konzerns betreffend bei der Porsche SE HV mit eben dem Hinweis unbeantwortet gelassen, dass es sich hierbei um Tochtergesellschaften des Volkswagenkonzerns handeln würde.
Vielleicht solltest Du daher im VW Forum fragen, ob es auf der Volkswagen HV Hinweise zum Porsche AG IOP gab. Die Antwort würde mich auch sehr interessieren.  
17.05.22 00:09 #14311 steht
doch - soweit bekannt in ##14301

 
17.05.22 11:43 #14312 ...
Eigenartig - Porsche (supergünstig bewertet) fällt sogar heute um über 1 Prozent, mein zweiter Autohersteller an dem ich beteiligt bin Renault (ebenfalls supergünstig bewertet) steigt um knapp 5%.

Es reizt mich, Porsche aufzustocken - spätestens beim Börsengang hat sich jede Aktie rentiert, die man jetzt noch günstig einsammeln kann.  
17.05.22 12:47 #14313 könnte der Grund sein
Bernstein nimmt Porsche mit 'Underperform' wieder auf
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Bewertung der Papiere der Porsche SE bei einem Kursziel von 60 Euro mit "Underperform" wieder aufgenommen. Trotz des aktuellen Gegenwinds von der Kostenseite ist Analyst Daniel Roeska in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie optimistisch, dass die Autokonzerne ihre Ziele 2022 erreichen können. Mittelfristig erwartet aber geringeres Wachstum und höheren Konkurrenzdruck. Langfristig rückten neue Geschäftsmodelle in den Fokus, denn die Elektrifizierung und Digitalisierung allein reichten nicht aus, um die Gewinnquellen des Sektors zu transformieren, so Roeska. Für die Porsche Holding sieht er Risiken durch die Börsenpläne ihrer Beteiligung VW für die Porsche AG./ag/tav Veröffentlichung der Original-Studie: 16.05.2022 / 15:33 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 16.05.2022 / 15:35

 
17.05.22 14:49 #14314 ...
Komisch, ich hatte gesucht, aber nichts gefunden - danke für die Info...

Viel Stück hab ich ohnehin nicht - zu den 5 Stück sind heute 10 Stück dazugekommen. Und für die ursprünglichen 5 Stück hab ich bei 72,72 Euro einen Stopp reingenommen. Mal sehe, was zuerst passiert - den Stopp auslösen und in die Gewinnzone kommen. ;-) Von der Bewertung ist Porsche viel zu günstig und die Analyse mit Kursziel von 60 Euro kann ich gar nicht nachvollziehen, wenn man liest, was Porsche wert sein soll beim Börsengang.

60 Euro nach einem 1:2 Aktiensplit - das kann ich mir vorstellen... ;-)  
17.05.22 15:23 #14315 60 Euro?
haha was fürn Kasperlesladen.  und morgen dann 115 Euro. schon klar. raber wer auf so Kasper hört der is selber schuld  
17.05.22 15:43 #14316 die wollen wohl
bamboozeln, also besch....n ?
Und dann selber billig koofen, wa ?  
17.05.22 18:56 #14317 Morgen wird die Divi Eingebucht
und Thesauriert.
Wird steigen morgen.

Es seidenn in 4 Minuten Erzählt Lagarde von der EZB etwas falsches
und in 1 Stunde und 4 Minuten dazu noch JPow von der FED.

;)  
18.05.22 15:41 #14318 Nachkauf
Falls Porsche nochmal die 50 Euro testet, würde ich langfristig nochmal nachkaufen, aber vermutlich wird es nicht mehr unter die 60 Euro gehen.  
18.05.22 15:42 #14319 Achja
Meine Porsche Aktien werden nie verkauft, langfristig möchte ich 911 Stück im Depot haben =)  
18.05.22 16:12 #14320 Danke für die Info
ich würde spätestens bei 911 € verkaufen ;-)

Was ist schon langfristig Im Leben?  
18.05.22 20:52 #14321 924
ich hab "nur" einen Oldtimer  924er...also verkauf ich erst zu diesem Preis...oder ich schieb da ein Kommastelle ein...  
19.05.22 10:20 #14322 Nicht Preis
gemeint waren 911 Aktien im Depot, nicht zum Preis von 911,00 Euro =)  
19.05.22 11:32 #14323 dann
bist du definitiv kein Investment-Trader ;-)  
19.05.22 11:36 #14324 vw-porsche - Hinweise
"Vielleicht solltest Du daher im VW Forum fragen, ob es auf der Volkswagen HV Hinweise zum Porsche AG IOP gab. "
Ich gehe davon aus, dass es von den Buschtrommeln, (z.B. von Bernecker) schon längst berichtet worden wäre, wenn es dazu Infos gegeben hätte.  
19.05.22 13:35 #14325 Schwere Aufgabe
Muss nun meiner Frau klar machen, dass anstatt eines 911 er aus den Kursgewinnen, es im Augenblick nur für einen VW Golf in Minimalausstattung reicht.  

Bewertung:

19.05.22 14:10 #14326 du musst nur wissen
wie du sie ein halbes Jahr ablenken kannst ;-)

Dann ist IPO Time und der Porsche rollt ggf.  wie von alleine in die Garage.

Aktueller Stand:
Prospekt zum IPO im Spätsommer
IPO in Q IV  
19.05.22 15:14 #14327 habe aber
auch die Sorge dass aus dem Golf bis dahin noch ein VW Up werden könnte.
Das könnte ich ihr nur sehr schwer erklären.

Aber ich glaube und hoffe natürlich auch auf den Börsengang.  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  574    von   574     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...