Polen sollen es wie die Karnickel treiben

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  13.11.17 09:43
eröffnet am: 09.11.17 12:15 von: Dr.UdoBroemme Anzahl Beiträge: 46
neuester Beitrag: 13.11.17 09:43 von: Dr.UdoBroemme Leser gesamt: 1008
davon Heute: 5
bewertet mit 9 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
09.11.17 12:15 #1 Polen sollen es wie die Karnickel treiben

Polnische Gesundheitsbehörde produziert Video, um der Bevölkerung Lust auf mehr Nachwuchs zu machen.
http://www.rp-online.de/panorama/ausland/...nchen-video-aid-1.7190636

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
20 Postings ausgeblendet.
10.11.17 16:27 #22 Ist denn #21 auch Ironie?
Aber bei ariva kann Ironie sehr schnell zur Sperrung führen.
Wenn man sich ironischerweise als Biodeutschen bezeichnet, dann verstehen die keinen Spaß. **g**  
10.11.17 17:55 #23 Gehet hin und vermehret euch (UDO)
"Seid fruchtbar und mehrt euch und regt euch auf Erden, daß euer viel darauf werden......" MOSE 9







 
10.11.17 17:56 #24 Altes Testament!
10.11.17 18:04 #25 zu #15
Die Geburtenrate in Deutschland ist auch ohne die Zahlen von Zuwanderung schon seit 2015 stark angestiegen. Einfach mal beim Statistischen Landesamt nachschauen!  
10.11.17 18:09 #26 #22 ich bin "Bio Deutscher"...
4 Generationen zurück...
dann kommt ein Südtiroler ins Spiel.... ;)  
10.11.17 18:12 #27 #25 Interessanter Weise...
haben Deutsche Frauen mit Migrationshintergrund in der 1. Generation mehr Kinder
als Deutsche Frauen ohne Migrationshintergrund.
Frauen mit. Migrationshintergrund in der 2. Generation  haben nur noch halb so viele
Kinder wie ihre Mütter aber immer noch 0,5 im Schnitt mehr als Deutsche.

Die passen sich an... scheint wohl an dem Platz zu liegen... Klima oder so...
 
10.11.17 19:14 #28 Vermehren ist das eine, der Karniggelvergleich
das andere. Schließlich sind Karniggel ja nicht nur für ihren reichlichen Nachwuchs berühmt( zu meiner Zeit gabs bei der Bahn den "Karnickelpass" - Ermäßigung für kinderreiche Familien), sondern auch für die exzessive Auslebung ihres Sexualtriebs.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth
10.11.17 19:18 #29 Das war ich auch mal...
Jetzt bin ich häuslich und mag IKEA.  
10.11.17 19:50 #30 Löschung

Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 11.11.17 16:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unangemessene Verallgemeinerung.

 

 
10.11.17 19:52 #31 #26 Glückwunsch, Lucky!!
oder auch: Glück gehabt!  
10.11.17 20:18 #32 In Nds. is die Welt noch in Ordnung
Sind zwar Papisten, aber immerhin doch auch Niedersachsen:

Zu Besuch in Deutschlands geburtenstärkstem Ort (es ist nicht Prenzlberg)

1,8 Kinder bekommt jede Frau in Cloppenburg. Statistisch gesehen ist nirgendwo in Deutschland die Geburtenrate höher. Wieso ist das so?
https://www.stern.de/nido/familienleben/...burg---wieso--7523772.html
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
10.11.17 20:35 #33 Bestimmt ist dort der Migrantenanteil
an Südtirolern besonders hoch!  ;-)  
10.11.17 21:01 #34 #28
bei den Säugern haben nur noch Ratten oder Mäuse höhere Populationsraten.
 
10.11.17 21:03 #35 #33 hast Du was gegen Südtiroler...?
Schau mir ins Rohr, Kleiner! ;)  
10.11.17 21:05 #36 #32 ist doch zu begrüßen...
wenn die Reproduktionsrate unter BioDeutschen mit höherem Bildungsniveau
wieder steigt... :)

Was nützt es uns, wenn sich das Prekariat unkontrolliert vermehrt...?
Das gibt nur wieder eine Flutung der Sozialsysteme...!  
10.11.17 22:16 #37 #32 ausgerechnet Cloppenburg,
Wo der Ausländeranteil in 2016 bei 11,33 % lag.
Zudem ist der Landkreis geprägt von Arbeitsmigranten aus Osteuropa.

Mal googeln: "NWZ Kreis cloppenburg"

Btw, ich sehe gerade, #30 wurde vom Sensibelchen schon gemeldet.
Dabei habe ich mich bei der Beschreibung der untragbaren Zustände in den verkommenen, kinderreichen  Wohngebieten, verursacht von xxxxxxx-Bürgern, zurückgehalten.
 
10.11.17 22:51 #38 007 Bond
Ja ich kenne die Statistiken und diese sprechen für die Kreativität der Statistiker...Nur in den drei Jahren vor der Flüchtlingskrise 2015 haben wir bereits zirka eine Million Zuwanderer und Migranten bekommen, zumeist junge Menschen aus Ost und Südeuropa (Balkan, Griechenland, Polen etc.). Natürlich hat das dann zu der Anhebung der Geburtenrate beigetragen, da sich die "deutsche" Bevölkerung dadurch verjüngt hat und dieser Prozess mit der Flüchtlingskrise schneller voranschreitet. Der deutschen Familienpolitik ist dieser "positive" Effekt natürlich nicht geschuldet, sondern ausschließlich der unkontrollierten Zuwanderung und der deutschen Einbürgerungspolitik. Ich empfinde z.B. eine Roma-Familie die erst seit kurzer Zeit in Deutschland wohnt nicht als Deutsche. Ich bezweifel außerdem sehr stark das uns die Zuwanderung aus bestimmten Regionen überhaupt nutzen wird, ich befürchte eher das die Sozialsysteme belastet werden.

"In den letzten drei Jahren (gemeint ist 2014,2013,2012) sind gut eine Million Menschen nach Deutschland eingewandert. Der Großteil davon kam aus Ost- und Südeuropa".

http://www.focus.de/wissen/mensch/...cherheiten-birgt_id_4651442.html  
10.11.17 22:55 #39 bigfreddy Na mit dem "Ausländeranteil" ist
das so eine Sache, inzwischen haben viele Migranten einen deutschen Pass und den Statistikern ist dadurch vieles möglich...  
10.11.17 23:02 #40 #20 Ironie kann halt nicht jeder, wohl
nur eine Schwäche von vielen, passt.  
12.11.17 17:37 #41 Werbung in Polen - Microsoft weiß, worauf
es ankommt.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

Angehängte Grafik:
polen.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
polen.jpg
12.11.17 23:16 #42 Was gibt's denn da schon wieder
zu bemängeln?
Das ist geschicktes Marketing, länderspezifische Auswahl.  
Na und ??
Oder würdest du in Saudi-Arabien einen Werbespot mit Schwulen in's TV bringen.

Übrigens, bei  WhatsApp gibt es doch auch die länderspezifischen Icons.
ZB Beim "Daumen Hoch" kannst du sogar die Hautfarbe wählen.

Offenbar färbt die Kieler Erbsenzählerei auch bei dir ab.
Bisserl mehr Gelassenheit wäre nicht schlecht.  
12.11.17 23:28 #43 Naja das du daran nix finden kannst is scho w.
klar...

Nicht das das irgendwie die Einstellung mancher Polen offenlegen würde... nö da werden dann noch Ausreden und Relativierungen rangezerrt.

Meine Güte...  
13.11.17 07:47 #44 Auch mal über den WÜ-und KI-
Tellerrand schauen, könnte nicht schaden.
Weltoffenheit gepaart mit Nationalinteressen, das ist wohl nicht so dein Metier.

Heute ist übrigens ARBEITSTAG !  
13.11.17 08:12 #45 #41 bin mal in Warschau
Strassenbahn gefahren; da war so ein Aushang mit Benimmregeln. Auf englisch war das ne halbe Seite, auf Polnisch fast 2 Seiten, bei so langen Wörtern kein Wunder wenn da mal was auf der Strecke bleibt.  
13.11.17 09:43 #46 Bigfreddy hats erfasst
Keine Schwulen in S-A und keine Schwarzen in Polen, was ja impliziert, dass es "länderspezifisch" Ressentiments gegen Schwarze in Polen genau wie gegen Schwule in S-A gibt.
Und genau das ist ja das Traurige. Nicht Microsoft ist der Vorwurf zu machen, sondern dass sie meinen zu wissen, dass man mit Schwarzen in Polen nicht werben kann.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...