Pipeline von XBiotech sehr interessant!

Seite 1 von 5
neuester Beitrag:  14.09.18 09:20
eröffnet am: 20.04.15 20:46 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 112
neuester Beitrag: 14.09.18 09:20 von: Buntspecht53 Leser gesamt: 23388
davon Heute: 9
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
20.04.15 20:46 #1 Pipeline von XBiotech sehr interessant!
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
86 Postings ausgeblendet.
19.01.18 17:19 #88 Umsätze fehlen leider :-(
aber mein EK liegt unter 3,50 Euro. Ob man die noch mal so günstig kriegt?! Einfach mal laufen lassen...  

Bewertung:

19.01.18 19:58 #89 News auf Deutsch
19.01.2018 19:52:44
XBiotech kündigt Vorstellung von Daten der Open-Label-Verlängerungsstudie der Phase II zur Evaluierung von MABp1 zur Behandlung von Hidradenitis Suppurativa an
Ergebnisse der Open-Label-Verlängerungsstudie belegen signifikante Verbesserungen bei HS-Patienten, die bisher mit Placebo behandelt wurden. Diese Ergebnisse werden auf der 7. Konferenz der European Hidradenitis Suppurativa Foundation (EHSF) vorgestellt
AUSTIN, Texas (USA), 19. Januar 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- XBiotech Inc. (NASDAQ: XBIT) teilte heute mit, dass die Ergebnisse der Open-Label-Verlängerungsphase der randomisierten Phase-II-Studie zur Evaluierung des True Human(TM)- Antikörpers MABp1 als Therapie für Hidradenitis Suppurativa (HS) auf der Konferenz der European Hidradenitis Suppurativa Foundation (EHSF) vorgestellt werden, die vom 7. bis 9. Februar in Rotterdam in den Niederlanden stattfindet. Der Vortrag mit dem Titel "An open-label extension study of MABp1 targeting interleukin-1alpha for Hidradenitis Suppurativa (HS)" (Eine Open-Label- Verlängerungsstudie zu MABp1 gegen Interleukin-1A bei Hidradenitis Suppurativa (HS)) wird von Dr. Theodora Kanni vom Attikon Universitätskrankenhaus in Athen, Griechenland, am 8. Februar 2018 zwischen 13.50 und 14.50 Uhr Ortszeit gehalten.
Die vorgestellten Ergebnisse stammen von Patienten, die in einer vorherigen doppelblinden placebokontrollierten Studie der Phase II Placebo erhalten haben. Patienten, denen in der Phase-II-Studie ursprünglich Placebo zugewiesen wurde, wurde es ermöglicht, in einer so genannten Open-Label-Verlängerungsstudie eine MABp1-Antikörper-Therapie zu erhalten. Sieben der zehn Patienten, die ursprünglich Placebo erhielten, wurden 12 Wochen lang mit MABp1 behandelt. Die wichtigsten Endpunkte der Open-Label-Verlängerungsstudie waren Sicherheit und der HiSCR-Score am Ende der 12-wöchigen Therapie. Am Ende der doppelblinden Studie hatte nur ein Patient (1 von 10, oder 10 %), der Placebo erhielt, ein HiSCR-Ansprechen erreicht. Während der Open-Label-Verlängerungsstudie wiesen 5 Patienten (5 von 7, oder 71,4 %) ein HiSCR-Ansprechen auf (p=0,035). Im verblindeten Teil der Studie wurden insgesamt 24 HS-Exazerbationen festgestellt, verglichen mit nur 1 Exazerbation währender der Open-Label-Verlängerungsphase.
Prof. Dr. Evangelos Giamarellos-Bourboulis, der für die HS-Ambulanz in der 4. Abteilung der Inneren Medizin am Attikon-Universitätskrankenhaus in Griechenland, wo die Studie durchgeführt wurde, verantwortlich zeichnet und zudem leitender Prüfarzt der Studie ist, äußerte sich wie folgt: "Die Ergebnisse der Open-Label-Verlängerungs-Crossover-Studie haben einen weiteren überzeugenden Nachweis für die Aktivität von MABp1 bei HS geliefert. Wir werden uns nach besten Kräften darum bemühen, diese Arbeit weiter auszuweiten und diese Therapie den Patienten zur Verfügung zu stellen, die sie benötigen,."
Die Ergebnisse der Phase-II-Studie wurden vor kurzem im Journal of Investigative Dermatology veröffentlicht. Dort wurde berichtet, dass die Studie ihren primären Endpunkt erreicht hat und im Vergleich zur Kontrollgruppe nach 12 Wochen Therapie eine signifikante Verbesserung bei HS-Patienten erzielt hat, die mit MABp1 behandelt wurden (Ansprechrate von 60 % ggü. 10 %, p=0,035). Die doppelblinde, placebokontrollierte Studie mit 20 Patienten wurde konzipiert, um die Sicherheit und Wirksamkeit von MABp1, dem True Human-Antikörper des Unternehmens, der auf Interleukin-1A (IL-1A) abzielt, bei HS-Patienten zu evaluieren, die sich für eine Anti-TNF-Therapie eignen. Die Patienten wurden 1:1 randomisiert und enthielten 12 Wochen lang alle 2 Wochen entweder MABp1 oder Placebo. Bei den Patienten in der Studie wurde nach 12 Wochen eine primäre Wirksamkeitsbeurteilung anhand des Hidradenitis Suppurativa Clinical Response (HiSCR)-Score vorgenommen, auf die eine Nachverfolgungsphase zur Beurteilung eines Rückfalls nach weiteren 12 therapiefreien Wochen folgte. Die Wirksamkeitskennzahlen bestanden aus der Beurteilung der HiSCR-Scores, einer anerkannten Methode zur Evaluierung der Wirksamkeit bei HS-Patienten, sowie der Bewertung der Lebensqualität und einer Evaluierung mittels Ultraschall.
Hidradenitis Suppurativa Hidradenitis Suppurativa (HS) ist eine chronische, entzündliche Hauterkrankung, die in Körperregionen auftritt, an denen apokrine Schweißdrüsen in größerer Zahl vorkommen. Es bilden sich Knötchen in den betroffenen Bereichen, die progressiv anschwellen, spontan aufbrechen und eitern. Dieser Prozess wiederholt sich und führt zur Bildung von ausbreitenden Phlegmonen und schmerzhaften Hautabszessen(1,2). Daher birgt HS für Patienten oft erschütternde Folgen mit signifikanten Auswirkungen auf die Lebensqualität(3). Der Dermatology Life Quality Index (DLQI) für HS beträgt 8,9, höher als bei jeder anderen Hauterkrankung(4). Traditionell besteht die Behandlung aus Antibiotika, Antiandrogenen und chirurgischen Eingriffen. Die Prävalenzrate für HS wird auf bis zu 4 % geschätzt(2).
Über True Human(TM) therapeutische Antikörper Im Gegensatz zu vorherigen Generationen von Antikörpertherapien werden die True Human(TM)-Antikörper von XBiotech ohne Modifikationen von Personen gewonnen, die eine natürliche Immunität gegen bestimmte Erkrankungen aufweisen. Die Entdeckungs- und Entwicklungsprogramme erstrecken sich auf verschiedene Erkrankungsgebiete, wobei allen gemeinsam ist, dass die True Human-Antikörper von XBiotech das Potenzial haben, die natürliche Immunität des Körpers zu nutzen, um Erkrankungen mit höherer Sicherheit, Wirksamkeit und Verträglichkeit zu bekämpfen.  

Bewertung:

22.01.18 19:50 #90 Langsam aber stetig...
23.01.18 09:43 #91 Naja jeden Tag ein paar Cent
gen Norden. Solange es so weiter geht _ ok.  
25.01.18 18:15 #93 kommt endlich Bewegung in den Laden
sehr schön!  
25.01.18 22:23 #94 Na ja, Bewegung ist übertrieben, wobei...
auf Sicht von 1 Monat wir 23 Prozent geklettert sind. Hier noch mal die News auf Deutsch:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...14g3-in-plos-one-5934257

Und hier das Potential (was Einige, auch Amis, wohl noch nicht wahrgenommen haben):

http://xbiotech.com/clinical/index.php  

Bewertung:

26.01.18 09:20 #95 die Pipeline ist beeindruckend
deswegen bin ich ja nach dem Absturz auch hier rein. Es wird noch eine Weile dauern und Geduld ist gefragt, dann klappts auch mit Kurssteigerungen, dessen bin ich mir sicher.  
26.01.18 16:00 #96 Vielleicht schon heute...?
http://www.nasdaq.com/de/symbol/xbit/real-time

..übrigens nach Magforce aktuell meine zweitgrößte Position und danach folgt Novavax.  

Bewertung:

13.02.18 20:01 #97 Geht endlich was oder ist wieder bei 5 Schluss.
13.02.18 21:36 #98 die Frage aller Fragen?
28.03.18 20:00 #99 6-Monatshoch - könnte interessant werden
29.03.18 17:10 #100 Nun sollte es doch mal weiter gehen
so schlecht ist X-Biotech nicht mit ihrer Pipeline.

http://www.xbiotech.com/clinical/index.php  
03.04.18 17:20 #102 Jepp, hier auf Deutsch
03.04.2018 14:22:25
XBiotech erwirbt Lizenz für Anti-NY-ESO-1-Antikörper, der auf fortgeschrittenen Krebs abzielt
Im Mittelpunkt der Vereinbarung steht die urheberrechtlich geschützte Fertigungstechnologie von XBiotech zur Weiterentwicklung des Anti-NY-ESO-1- Antikörpers 12D7
AUSTIN (USA), 3. April 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- XBiotech USA, Inc. (NASDAQ:XBIT) hat heute bekanntgegeben, dass das Unternehmen eine exklusive weltweite Lizenz von der CT Atlantic AG (CTA), einem Schweizer Biotechnologieunternehmen, erworben hat. Gemäß den Bedingungen der Lizenzvereinbarung wird XBiotech seine urheberrechtlich geschützte Fertigungstechnologie einsetzen, um die Entwicklung des monoklonalen True Human(TM )Anti-NY-ESO-1-Antikörpers 12D7 voranzutreiben. Dementsprechend wird XBiotech nun damit beginnen, die Fertigungskapazitäten zur klinischen Entwicklung von 12D7 aufzubauen.
Der Antikörper 12D7 zielt auf NY-ESO-1 ab, ein Tumor-assoziiertes Protein, das häufig in vielen Arten von aggressiven Tumoren vorkommt. Die therapeutische Nutzung von 12D7 eröffnet die Möglichkeit, auf fortgeschrittene Tumore abzuzielen, indem auf zelluläre Immunität oder Antikörper gerichtete Immunantworten gegen Tumore aktiviert werden. Eine 12D7-Therapie kann mit anderen Therapien kombiniert werden, die das Immunsystem dazu bringen, antitumoröse Antworten zu produzieren.
John Simard, President und CEO von XBiotech, kommentierte dies wie folgt: "Der Antikörper 12D7 wurde aus einer menschlichen Immunantwort gegen Krebs isoliert und ist daher eine sinnvolle Ergänzung zu unserer Pipeline von menschlichen Antikörpern. 12D7 bietet das Potenzial, als eine Therapie mit nur minimalen Nebenwirkungen - und auch sicher in Kombination mit anderen Wirkstoffen, einschließlich Checkpoint-Inhibitoren - eingesetzt zu werden, um die Immunantwort eines Patienten dabei zu unterstützen, auf seinen Krebs abzuzielen."
Simard kommentierte weiterhin: "Obwohl NY-ESO-1 bereits der Gegenstand einer großen Anzahl von wissenschaftlichen Untersuchungen war, die auf seine Verbindung mit Tumoren und Tumorimmunität hingedeutet haben, muss der Antikörper 12D7 noch in klinischen Studien geprüft werden. 12D7 ist ein gutes Beispiel dafür, wie unsere einzigartige Fertigungstechnologie verwendet werden kann, um dazu beizutragen, dass erfolgversprechende Kandidaten, die anderweitig entdeckt wurden, weiterentwickelt werden."
Prof. Dr. Alex Knuth, Mitglied des Vorstands von CTA, Medizinischer Direktor und CEO des National Center for Cancer Care and Research (NCCCR) und Chairman of Cancer Services der Hamad Medical Corporation, kommentierte: "Ich freue mich sehr darüber, diesen NY-ESO-1-spezifischen True Human(TM)-Antikörper mithilfe der fortschrittlichen Technologien und unter der fachkundigen Anleitung von XBiotech in die Klinik zu bringen. NY-ESO-1 ist das immunogenste menschliche Tumorantigen, das bisher bekannt ist. Der Antikörper 12D7 entstammt einem Melanom-Patienten mit einem bemerkenswert vorteilhaften Krankheitsverlauf trotz fortgeschrittener Metastasen. Die Immunität gegen NY-ESO-1 scheint eine bessere Antwort auf Immun-Checkpoint-Interventionen vorherzusagen und es konnte gezeigt werden, dass der Antikörper 12D7 herkömmliche Behandlungen wie eine Chemotherapie in Tiermodellen mit besseren Ergebnissen unterstützt. In Verbindung mit einer Strahlentherapie kann 12D7 darüber hinaus die Immunantworten gegen Krebszellen verstärken."
Über den Antikörper 12D7 Vorangegangene Forschungsarbeiten aus den Laboren von Dr. Alexander Knuth und Dr. Steve Rosenberg haben gezeigt, dass bei Krebspatienten eine zelluläre Immunität gegen NY-ESO-1 aktiviert werden kann. Es wird erwartet, dass der Antikörper 12D7 direkt auf das NY-ESO-1-Antigen abzielt und dazu beiträgt, die zelluläre Immunantwort der Patienten gegen Tumore mit NY-ESO-1 zu richten. 12D7 ist der erste monoklonale True Human(TM)-Antikörper, der auf NY-ESO-1 abzielt.
NY-ESO-1 wurde von Forschern am Ludwig Institute for Cancer Research and Weill Medical College der Cornell University in New York entdeckt. Interessanterweise wird NY-ESO-1 vom geschlechtsgebundenen X-Chromosom kodiert und wird bei einer Anzahl von Krebsarten dereguliert und exprimiert. Die Funktionsweise von NY-ESO- 1 ist noch nicht vollständig geklärt, aber könnte mit der Zellteilung bei Krebs in Verbindung stehen. Folglich kommt die Expression von NY-ESO-1 bei einer großen Bandbreite von metastatischen Tumoren vor, unter anderem bei ca. 33 % aller Blasen-, Speiseröhren-, Darm-, Leber-, Lungen-, Eierstock-, Prostata- und Hautkrebsarten.
Eine natürliche Antikörperimmunität gegen NY-ESO-1 kommt bei Krebspatienten häufig, bei gesunden Menschen allerdings nicht vor. Es wird angenommen, dass der natürliche Antikörper 12D7 zelluläre Immunantworten einleiten kann, ein Mechanismus zur Bekämpfung von Krankheiten, der inzwischen breitflächig eingesetzt wird, um Krebs mithilfe des Einsatzes von Checkpoint-Inhibitoren zu bekämpfen.
Das Ziel des Antikörpers 12D7, NY-ESO-1, wird häufig bei besonders schweren malignen Erkrankungen beobachtet. Die therapeutische Nutzung von 12D7 könnte daher die Möglichkeit eröffnen, auf diese fortgeschrittenen Tumore abzuzielen, indem zum Teil die zelluläre Immunität oder antikörpervermittelte Immunantworten gegen den Tumor aktiviert werden. Die Anti-NY-ESO-1-Antikörpertherapie könnte von einer Kombination mit anderen Therapien profitieren, die die Immunsuppression reduzieren. Insbesondere diese Kombinationstherapien bieten Hoffnung, dass 12D7 ein bahnbrechender Ansatz sein könnte, Krebsimmunität gegen viele Krebsarten freizusetzen.
Über True Human(TM) Therapeutische Antikörper Im Gegensatz zu vorherigen Generationen von Antikörpertherapien werden die True Human(TM)-Antikörper von XBiotech ohne Modifikation von Individuen gewonnen, die eine natürliche Immunität gegen bestimmte Krankheiten besitzen. Mit den Erforschungs- und klinischen Programmen für verschiedene Krankheitsbereiche haben die True Human-Antikörper von XBiotech das Potenzial, die natürliche Immunität des Körpers zur Bekämpfung von Krankheiten mit erhöhter Sicherheit, Wirksamkeit und Verträglichkeit zu nutzen.
Über XBiotech XBiotech ist ein voll integriertes globales Biowissenschaftsunternehmen, das sich ganz der Pionierarbeit im Bereich der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung von therapeutischen Antikörpern auf der Grundlage seiner proprietären True Human(TM)-Technologie verschrieben hat. XBiotech treibt derzeit die Entwicklung einer robusten Pipeline von Antikörpertherapien voran, um dieBehandlungsstandards in den Bereichen Onkologie, entzündliche Erkrankungen und Infektionskrankheiten neu zu definieren. XBiotech, das seinen Hauptsitz in Austin, Texas, hat, ist auch bei der Entwicklung innovativer Biotech- Fertigungstechnologien führend, mit denen neue, von Patienten weltweit dringend benötigte Therapien schneller, kosteneffizienter und flexibler bereitgestellt werden können. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.xbiotech.com.  

Bewertung:
1

22.05.18 17:18 #104 News
XBiotech kündigt ersten Patienten in der Phase-2-Studie zur Evaluierung von MABp1 bei Patienten mit atopischer Dermatitis an

Dienstag, 22.05.2018 14:00
 

Erster Patient beginnt Therapie mit MABp1 zur Behandlung von atopischer Dermatitis

AUSTIN, Texas (USA), 22. Mai 2018 - XBiotech Inc. (NASDAQ: XBIT) gab heute bekannt, dass der erste Patient in seine offene Phase-2-Studie zur Dosis-Eskalation von MABp1 bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Erkrankung aufgenommen wurde Atopische Dermatitis (AD). Der Patient begann seine Behandlung im Florida Academic Dermatology Center unter der Leitung des Study Chair, Dr. Francisco Kerdel.

Dr. Kerdel kommentierte: "Atopische Dermatitis ist eine chronische entzündliche Erkrankung, die durch trockene und schuppige Haut und schweren, anhaltenden Juckreiz gekennzeichnet ist. Eine von Keratinozyten freigesetzte entzündliche Substanz, bekannt als IL-1alpha, wird als Schlüsselauslöser für eine Entzündung der Krankheit angesehen. Durch die Neutralisierung der Aktivität von IL-1alpha kann der neue Wirkstoff, den wir testen, den Krankheitsprozess stoppen und die lähmenden Symptome lindern.Heute haben wir einen Patienten behandelt, und ich kann berichten, dass innerhalb einer Stunde nach der Behandlung eine eindeutige Reduktion der Symptome aufgetreten ist Erythem [Hautrötung] und der Patient berichtete von einer fast sofortigen Reduktion des damit verbundenen Pruritus [Juckreiz]. Dies ist ein äußerst faszinierender Start für diese vielversprechende Therapie. "

John Simard, der Präsident und CEO des Unternehmens, fügte hinzu: "Interleukin-1alpha entwickelt sich zu einem wichtigen therapeutischen Ziel bei entzündlichen Hauterkrankungen. Wir sind äußerst erfreut über das Potenzial unseres Antikörpers, eine bahnbrechende Behandlung für atopische Dermatitis darzustellen."

XBiotech entwickelt einen von Menschen stammenden Antikörper, der IL-1-alpha (IL-1alpha), ein entzündliches Zytokin, neutralisiert, das eine Schlüsselrolle in der Pathophysiologie eines breiten Spektrums entzündlicher Hauterkrankungen spielt1. Drei von XBiotech gesponserte Phase-II-Studien wurden in dermatologischen Indikationen (Akne, Psoriasis, Pyoderma gangraenosum) sowie in einer von Forschern gesponserten Studie bei Hidradenitis suppurativa abgeschlossen. In diesen Studien wurde MABp1 gut vertragen und zeigte gute therapeutische Reaktionen2,3,4.

Über die Studie
Die multizentrische Phase-2-Studie, Dosiseskalation, besteht aus zwei Dosis-Kohorten von MABp1 bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer AD. Die Dosis in der vorliegenden Studie umfasst die Bewertung der neuen hochkonzentrierten subkutanen Formulierung des Unternehmens. Zehn Patienten erhalten insgesamt 4 wöchentliche 200 mg subkutane Injektionen von MABp1. Nach einer Sicherheitsbewertung für Patienten in der ersten Dosis Kohorte, erhalten zehn Patienten 4 wöchentliche 400 mg subkutane Injektionen von MABp1. Die Patienten werden 6 Wochen lang beobachtet, um eine Bewertung der Sicherheit und der vorläufigen Wirksamkeit zu ermöglichen. Verschiedene Wirksamkeitsmaße werden bewertet, einschließlich Veränderungen im Ekzembereich und Schweregradindex (EASI), Dermatologie-Lebensqualität-Index (DLQI), patientenorientiertem Ekzem (POEM) und SCORing atopischer Dermatitis (SCORAD), einem Maß für den Schweregrad der Erkrankung bei AD .

Über atopische Dermatitis
Die atopische Dermatitis (AD) ist eine entzündliche Hauterkrankung, die in westlichen Industriegesellschaften bis zu 20% der Bevölkerung betrifft. Chronisches Ekzem bei AD und damit verbundener Juckreiz kann eine wesentliche Ursache für Morbidität und Lebensqualität sein. Die Krankheitspathogenese ist komplex, konvergiert aber letztendlich zu einem pathologischen Entzündungsprozess, der die schützende Barrierefunktion der Haut stört. Keratinozyten sind ein Hauptreservoir von IL-1alpha und können eine Hauptquelle von Entzündungsstimulus bei AD sein. IL-1alpha ist auf Leukozyten vorhanden, wo seine Rolle beim Leukozytenverkehr und der Infiltration einen Schlüsselschritt bei der chronischen Entzündung der AD darstellen kann. IL-1alpha ist ein Schlüsselinduktor der Matrix-Metalloproteinase-Aktivität, der direkt in den epithelialen Barrierenabbau in AD5 involviert sein könnte. Der Verlust der Regulation von IL-1 führt zu einer systemischen Entzündung mit ausgedehnter Beteiligung der Haut6.  
06.07.18 11:46 #105 die 100 Tagelinie muss nachhaltig überwunden .
bei 4,60$ dann sieht es gut aus für den weiteren Chartverlauf nach oben.  
10.09.18 19:53 #106 Warum der heutige Absturz?
Weiß da jemand etwas warum die Aktie so Abverkauf wird?  
10.09.18 20:04 #107 gute Frage
 
10.09.18 20:05 #108 Auch nichts gefunden :(
13.09.18 09:22 #110 Wurde die X-Biotech Aktie
kurzfristig (an 2 Tagen) Leerverkauft oder hat ein Großinvestor seine Anteile in den Markt geworfen?
Das ist hier die Frage. Weil Bad News gab es keine seitens der Firma.
Das positive ist: Es wurd ein Teil des Verlustes vom Markt aufgefangen und es wurde eine hohes Handelsvolumen erreicht. Die Aktie hat sich wohl wieder stabilisiert und ich überlege bei den noch sehr günstigen Kursen nachzukaufen.  
14.09.18 09:20 #112 Dank an Balu4u
für diese Info.
Aber zum Kurssturz wurde nichts bekannt gegeben. Wohl doch er ein größerer Investor der abgesprungen ist. Ein Fond kann es nicht gewesen sein, da erst ab 10$ Aktienwert Fonds kaufen dürfen.  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...