Philips! Alternative mit soliden Wachstum...?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  30.01.19 18:58
eröffnet am: 13.11.09 16:51 von: Biegel Anzahl Beiträge: 48
neuester Beitrag: 30.01.19 18:58 von: oh kanada Leser gesamt: 30178
davon Heute: 7
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
13.11.09 16:51 #1 Philips! Alternative mit soliden Wachstum...?
Was meint ihr?

Ich bin nun mit einer großen Position rein und lehne mich nun mal zurück....


--------------------------------------------------


PHILIPS - WKN: 940602 - ISIN: NL0000009538

Börse: Euronext in Euro / Kursstand: 18,74  Euro

Rückblick:  Seit einem Tief bei 10,84 Euro aus dem März 2009 legt die Aktie von Philips innerhalb eines Trendkanals zu. Dabei näherte sich die Aktie bereits dem Widerstand bei 19,31 Euro bereits deutlich an.

Mitte Oktober markierte der Wert ein Hoch bei 19,06 Euro. Anschließend konsolidierte die Aktie und schloss dabei ein Aufwärtsgap, das die Aktie im Oktober gerissen hatte. Sie fiel dabei sogar kurzzeitig unter die Gapunterkante bei 17,23 Euro zurück. Allerdings drehte die Aktie in der letzten Woche bereits wieder stark nach oben. In dieser Woche überwiegt weiterhin die Nachfrage. Die Aktie näherte sich sogar bereits wieder dem Widerstand bei 19,31 Euro an.

Charttechnischer Ausblick: Die Aufwärtsbewegung in der Philips - Aktie ist vollkommen intakt. Allerdings ist das Risiko, dass die Aktie erneut im Bereich um 19,31 Euro abprallt relativ hoch. Die Aktie könnte also durchaus noch einmal auf 17,23 Euro abfallen.

Ein Ausbruch über 19,31 Euro über ist aber früher oder später wahrscheinlich. Anschließend ist ein Anstieg in Richtung 20,85 und später rund 26,00 Euro zu erwarten.

Quelle: http://www.boerse-go.de/nachricht/...-Kaeufe-an-Philips,a2006293.html  

Bewertung:
2

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
22 Postings ausgeblendet.
15.06.11 12:23 #24 @Alle Zusammen

Hallo,

bisschen Leben kommt in den Thread rein, das ist schön! Also, der Fakt dass die Aktie zur Zeit ganz schlecht verläuft ist klar. Nur würde ich Euch darum bitten, mir zu erklären weshalb es so ist. Genau, es gibt keine richtigen Gegenfakten. Nur das Thema von der TV-Sparte, mehr nicht. Da hätten wir die Nachricht dass die Sparte profitabel abgegeben wird

http://www.ariva.de/news/...-TV-Tunnels-Raiffeisen-Centrobank-3720547

So. Dann haben wir eine Consumerwelt die profitabel ist und natürlich, die wichtigste Medizinsparte. Da sind Philips und Siemens einfach Weltführer. Ich vertrete die Meinung, dass da genügend Raum^für künftige Produkte gibt. Philips entwickelt weiter LED-Technologie und persönlich habe ich zwei gute Freunde in Eindhoven die bei neuen Bedienkonzepten und Bildverarbeitungssystemen mitmachen.

3% Rendite bei KGV=10 ja, es ist nicht die Welt aaaber..... Wer kann schon heutezutage sowas anbieten? Die D.Telekom? Ja, aber Ihr liest so wie ich dass das Geschäft runtergehen kann, es gibt Unsicherheiten, Internetgebühren.... D. Post? Die bedienen eine sehr teure Infrastruktur udn theoretisch das Briefgeschäft wird langsam miese wegen Internet machen. Energiebetreiber?! Tja, leider habe ich E.On Aktien.... :-(  Immobiliengesellschaften? Tja.... Banken vielleicht, insbesonders die deutschen? Sorry, aber der Blick ist echt traurig was "Sicherheiten" angeht.

Ich persönlich denke, dass zusammen mit dem Sommerloch in DAX, wird schon ziemlich heftig spekuliert. Mal geht die CoBa hoch, trotz Griechenlandkrise, mal geht E.On hoch, trotz Atomkraftabschaltung...

Solide Werte mit niedrigen KGV wie Infineon, Axel Springer, E.On, Philips werden nur verprügelt auf die Warte auf bessere und vernünftigere Handelszeiten.

Es lebe Philips!

 
20.06.11 12:41 #25 Hier hilft wohl momentan nur warten
rein charttechnisch wird es wohl wieder zwischen 12 und 14 euro interessant, oder? Ansonsten seh ich momentan auch keinen Boden!  
21.06.11 10:12 #26 Kein Boden bei Philips?

Sorry, das kann man nicht so stehen lassen.

12-14 Euro hat Philips mittendrin der Krise gehabt. Möchtest Du dass Philips mit steigendem Umsatz, Gewinn und niedrigem KGV so runterfällt wie damals? Ich auch, dann würde ich selbst mein Fahrad zum Pfand bringen um mir Aktien zuzulegen.

Nein, das wird nicht passiernen. Selbst beim DAX=7000 haben die 17 € gehalten. Ist es für Dich kein Boden? Für mich schon.

Das Problem bei Philips ist einfach dass es klarerweise gut läuft. Es bringt gute Rendite und Basta. Für Spekulanten gibt es keine Nachrichten von Pleite, Korruption, vermasselten Mitteln usw. Es hört sich blöd an, aber das braucht man um "hochs-und-runters" bei einem Wert zu haben. Das zweite PRoblem ist dass Philips Eurostox-50 ist und ein holländischer Wert. Der Trade-Volumen ist dünn und das bringt wiederrum wenig "tägnliches Leben" in die Aktie!

 
22.06.11 09:18 #27 Heute erst einmal wieder eine fette Gewinnwarn.
22.06.11 09:33 #28 Kurs dürfte heute noch weitere 5-10% fallen
 

Bewertung:

22.06.11 09:36 #29 Konkurrenz läuft denen weg.
Osram ist viel besser aufgestellt.

Philips hat die Fernsehersparte abgegeben.

Das war's dann wohl mit der bekannten Marke.

So schnell kann's gehen.  

Bewertung:

22.06.11 09:55 #30 ?!?!?
OMG!! was zur hölle ist denn heute passiert das philips um kurz nach 10 schon 12% abgegeben hat ?!?!?! ich brech zusamm  
22.06.11 10:06 #31 Tja

mit so Nachrichten kann die Sache zusammenbrechen. Jetzt gibt es entweder warten in aller Ruhe, oder sofort verkaufen.

Persönlich mit Tränen in den Augen muss ich trotzdem glauben, dass ich etwas Sperrfeuer ist. Die wollen halt nur warnen dass man nicht einen fetten Wachstum erwarten kann, sondern nur Gewinn wie in dem Quartal.

Komisch komisch. Auch keine "genauen Daten" bei dieser Meldung.....

:-(

 
22.06.11 10:08 #32 Tja FreeDoc
..siehe Posting 25. *autsch*  
22.06.11 10:18 #33 gibt doch genauere Zahlen
zwar kein genauer Umsatz, aber immerhin den noch in den jeweiligen Sparten Konsum und Licht zu beziffernden Gewinn

http://www.bloomberg.com/news/2011-06-22/...parable-sales-growth.html  
22.06.11 10:28 #34 Ist ja doch grob

aber klar, sind niedriger als Q1-2010 gefallen. Das sollte auch klar gewesen sein. Deswegen zahlt Philips stetige Dividende und lässt sich nicht von "den fetten Jahren" verwirren lassen.

Philips hat drei großen Sparten, nicht vergessen! Medical Care ist deutlich zwischen Q1-2010 und Q1-2011 gewachsen. Leider war Lightning- und Cosumerbereiche nicht so profitabel.

Philips kann nciht runtergehen. Die haben wie SIemens sogar bei Handys mitgemacht. Geschäft gemacht, dann ging es nciht mehr und dann haben sie sich restrukturiert. Daher gab es schon mal  die Beweeise, dass sie sich "erholen" können

 
22.06.11 10:58 #35 @balu04

Schaue Dir mal #26 mal an ;-)  Fahrrad steht vor der Türe aber nicht mehr so lange ehrlich gesagt :-)

Ich nur meine persönliche Meinung. Aber wenn Siemens/Philips es nicht mehr schaffen könnten, wer dann?!?

 
22.06.11 11:03 #36 FreeDoc

natürlich ist Philips interessant, gerade bei fallenden Kursen    von daher warte ich mal ab. Ich denke auch, dass die Holländer gut aufgestellt sind, zumindest besser als Nokia!

 
22.06.11 11:08 #37 Selbst

bei Nokia sollte es nicht sooo dramatisch werden. Aber sie haben nur die Handys und mittlerweile eine Menge mitkämpfer!

Ich suche jetzt den Artikel mit intelligenter AufoBeleuchtung von Philips... Sind Glühbirnen die 20 Jahre lang durchhalten sollten. Ich werde meine Smart-Philipsglühbirnen gegen die tauschen  :-)

 
22.06.11 11:18 #38 Selbst

bei Nokia sollte es nicht sooo dramatisch werden. Aber sie haben nur die Handys und mittlerweile eine Menge mitkämpfer!

Ich suche jetzt den Artikel mit intelligenter AufoBeleuchtung von Philips... Sind Glühbirnen die 20 Jahre lang durchhalten sollten. Ich werde meine Smart-Philipsglühbirnen gegen die tauschen  :-)

Jetzt habe ich schon bisschen nachgekauft. Tee trinken und bis spätenstens bis nächtem Mai warten. Da kann nicht mal der betrügerischte Analyst die fetten Dividenden verleugnen....

 
23.06.11 18:55 #39 Nokia VS. Philiphs

Na  ja ,  was  da  für  ne  Kake ..sieht  übel  aus .. Bei  18  hat  jeder  gesagt  das  wären  Einstiegskurse  ..  Ich   habe  auch  gesagt  bei  6,6  wäre  Nokia  billig  ..  Jetzt  hab  ich  -36%  Miese  und  bete  das  die  4  halten  sonst  Hallelujah   , weil  wenns  die  3 vor  Komma  erscheinen  , da lauf  ich  recht  Irre ..  Habe  nie  Stopp  Loss benutzt  ,  ich  muss  jedoch  meine Strategie  überdenken ...

Klar  das  ganze  wird  mächtig  übertrieben , auch  bei  Philipis  , denn  so  schlecht  sind  die  allemal nicht ! 

Vor  allem  die  Institutionellen  sind  da  Schuld  , sobald  eine  Gew Warnung  steht , verkaufen  die  automatisch  wie  verrückten

Ich  warte  hier  auf  eine Bodenbildung , wie  alle ...aber  wo  liegt  diese ? 

Bis  nach  dem  Parlamententscheidung  in  Griechenland  wegen  Sparprogramm muss  man  noch  abwarten ... denn wenn die  Nein  sagen  , dann ist  eh   die  Höle  los..

 

 

 

 
24.06.11 12:12 #40 @Killikat

Ich kann dich sehr gut verstehen. Natürlich ist es hier Kake. So hätte ich es auch nicht erwartet. Nokia habe ich mitverfolgt. Auch eine üble Sache. Ich würde mal sagen, weder NOkia noch Phiips haben so etwas verdient. Nur ist es so, die Werte die mit schlechten Nachrichten behaftet sind, sind erst gerade eingebrochen.

Ich denke dass sie nach oben kommen werden. Nur hier wird es länger als Infineon, Lufthansa oder andere dauern :-)  Allerdings schau Dir mal COmmerzbank, VW, Porsche und E.On. Die haben es nicht besser als Philips und dennoch sind sie "wichtige" DAX-Werte.

VIel Erfolg in einer hoffentlich baldigen Zukunft!

 
28.06.11 09:36 #41 Wieviel verdient ein Analyst?

Hallo,

das hätte ich machen müssen und diesen Job werde ich meinen (künftigen) Kindern vorschlagen. Zuerst sagen sie Philips ist circa 28 € Wert. Jetzt wo diverse Investoren rausgesprungen sind, sagen sie dass Philips so mal 18 € Wert ist.

Sind die Analysen eine VOrhersage der Zukunft oder sind passen sie ihre tolle "Aussagen" je nach Gegenwart?^Einfach LÄ-CHER-LICH.

dann kritisieren wir Griechen usw. während wir solchen "Schrott" hier im Lande und in US dulden. Es ist unverzeihbar!

 
11.08.11 14:28 #42 Also mit den ganzen Zukäufen

im letzten Monat (LEDs und Küchenmaschinen etc.) bleibt Philips bei mir auf der WL ganz oben. Aber wie überall: Nur gucken, nicht anfassen!

 
26.01.16 07:57 #44 Philips rutscht wegen Pensionsverpflichtungen in.
27.05.16 18:30 #45 Lichtsparte an die Börse
Wie wird der Börsengang in der Praxis umgesetzt?
- "Normaler" Börsengang mit Festlegung eines Emissionspreises, Zuteilung...?
- Oder Mantelverwertung, um Geld und Zeit zu sparen? (hier könnte bspw. der Mantel von Rösch Medizintechnik 529140 interessant sein)

Persönlich favorisiere ich Variante "Mantelverwertung" da Philips hier Zeit und Geld sparen kann und zudem über einen längeren Zeitraum den "Ausgabepreis" bestimmen kann.
 
30.05.16 19:20 #46 Da wird Philips dann wohl...
...einen anderen "Mantel" suchen müssen. ;-)

 
22.10.18 14:47 #47 Philips-Aktie bricht ein
Der niederländische Medizintechnikkonzern Philips hat im dritten Quartal weniger zulegen können als von Experten gedacht. 22.10.2018
 
30.01.19 18:58 #48 What goes down, must ...
come up again !

€ 33,- geht doch. Wenn da nach dem heutigen Bericht zum Ergebnis des 4.Quartals nicht noch Potential ist? https://www.ariva.de/news/...t-medizintechnik-treiben-philips-7378711  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...