Pfizer "wieder im Vorteil"

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  30.09.04 20:44
eröffnet am: 30.09.04 20:44 von: xpfuture Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 30.09.04 20:44 von: xpfuture Leser gesamt: 4519
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

30.09.04 20:44 #1 Pfizer "wieder im Vorteil"
Der Pharmakonzern Merck & Co hat am Donnerstag überraschend den Rückzug seines Blockbusters Vioxx bekannt gegeben. Das Arthritis- und Schmerzmittel werde mit sofortiger Wirkung weltweit vom Markt genommen, teilte das Unternehmen mit. Eine neue klinische Studie war zu dem Ergebnis gekommen, dass bei einer Langzeiteinnahme die Risiken eines Herzinfarktes oder eines Schlaganfalls zunehmen. Der Rückzug wird dem Konzern empfindliche Umsatz- und Ergebniseinbußen bescheren.
Hauptprofiteur des "Vioxx"-Fehlschlags mit dem Merck 2003 ein Umsatz von 2,5 Mrd USD generiert wurde sei Pfizer mit dem Konkurrenzprodukt "Celebrax".

Pfizer hat die Sicherheit  ihres Cox-2-Hemmers Celebrex bekräftigt. Der Pharmakonzern sei sich über die langfristige kardiovaskuläre Gefahrlosigkeit ihres Präparats sicher, sagte Joe Feczko, President für die weltweite Forschung bei Pfizer am Donnerstag.
In einer jüngst von der FDA gesponserten Studie mit 1,4 Millionen Patienten habe es keine Hinweise für eine erhöhte Gefahr von Infarkten bei der Einnahme von Celebrex gegeben.

Hier noch der Chart dazu. Bei einem überschreiten von 32 USD auf Tagesschlusskurs an den Aufbau erster long Positionen denken. Nach überschreiten der 33,50 USD-Marke, KZ 34,50-35 USD. Wenn der Kurs allerdings an der Marke von 32 USD nachhaltig scheitern sollte - weiter short.

xpfuture  

Bewertung:


Angehängte Grafik:
Pfizer.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
Pfizer.png
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...