Pantaleon Entertainment

Seite 1 von 10
neuester Beitrag:  08.09.18 20:57
eröffnet am: 09.04.15 16:50 von: karma Anzahl Beiträge: 238
neuester Beitrag: 08.09.18 20:57 von: Jörg9 Leser gesamt: 51485
davon Heute: 19
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
09.04.15 16:50 #1 Pantaleon Entertainment
Ziemlich unbemerkt von der Öffentlichkeit und den Börsianern gab es 04. März 2015 die Notierungsaufnahme der Pantaleon AG im Entry Standard der Frankfurter Börse.

Die Pantaleon Entertainment AG ist ein Medienunternehmen mit einer starken Fokussierung auf den Bereich Kino. Kern der Geschäftstätigkeit der Pantaleon Entertainment AG und ihrer Tochtergesellschaften bildet die Entwicklung und Herstellung von Kinofilmen sowie die Verwertung der daraus entstehenden Rechte, die in der Regel über weltweit führende Filmverleiher national und international über viele Stufen der Verwertungskette vermarktet werden. Die Basis der Pantaleon Gruppe wurde 2009 mit der Gründung der Pantaleon Entertainment GmbH in Berlin geschaffen. 2015 gehört Pantaleon zu den führenden deutschen Produktionsunternehmen für Kinofilme und innovative Unterhaltungsformate An den Standorten Berlin, München und Frankfurt am Main entstehen Kinofilme, die bisher mit Beständigkeit zu den erfolgreichsten nationalen Produktionen des jeweiligen Jahres zählten.

Vom ersten Preis von 9,50 EUR ist die Aktie mittlerweile auf 34,00 EUR gestiegen, eine Entwicklung von fast 300%. Grund hierfür ist vor allem der Erfolg des Kino-Streifens „Der Nanny“, den Pantaleon produziert hat. Die Firma gehört Matthias Schweighöfer und den Partnern Den Maag und Marco Beckmann.

«Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg, der die mittlerweile starke Position unserer Gesellschaft am deutschen Kinomarkt unterstreicht», kommentiert Dan Maag, Vorstand der Pantaleon Entertainment AG. «Der Kinostart ist für unsere Produktionen der Auftakt einer langfristigen Verwertung über die unterschiedlichen Verwertungsstufen. Mit einem neuen Hit wie `Der Nanny` können wir uns nun auf eine erfolgreiche Auswertung auch in den weiteren Verwertungsstufen wie Home Entertainment sowie Pay- und Free-TV freuen.»

Als zweite Produktion der Pantaleon-Gruppe in diesem Jahr startet die europäische Culture-Clash-Komödie «Highway to Hellas». Darin spielt der vor allem als «Stromberg» bekannte Hauptdarsteller Christoph Maria Herbst einen deutschen Banker, der auf eine griechische Insel entsendet wird, um zu überprüfen ob die bei der Bank angegebenen Kreditsicherheiten tatsächlich bestehen. Die hochaktuelle Komödie wird ebenfalls von Warner Bros. verliehen und startet diesen Sommer in den deutschen Kinos.

Zudem beginnen demnächst die Dreharbeiten zu Florian David Fitz` zweiter Regiearbeit «Der geilste Tag» mit Fitz und Schweighöfer in den Hauptrollen zunächst in München und dann in Südafrika. Zudem gebe es noch eine Anzahl weiterer anstehender Produktionen, so Maag, darunter auch eine internationale Koproduktion mit China.

Sollte sich die Firma weiter im Filmsegment etablieren, dürfte noch Luft nach oben sein. Die ersten Geschäftszahlen sind für Ende Juni vorausgesagt, dann dürfte etwas mehr Transparenz in die Tätigkeiten und Zahlen der Gesellschaft kommen.
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
212 Postings ausgeblendet.
30.04.18 10:54 #214 Druck auf Kurs
Kurs gibt ja recht stark ab. Noch so ein Tag wie heute und das Low von Anfang April (88€) würde wackeln. Also mal schauen, wie belastbar diese Region ist. Am 26.4. gab es ja laut Finanzkalender den vollständigen Geschäftsbericht. ( https://www.pantaflixgroup.com/site/assets/files/...sbericht_2017.pdf ).  Gibt es da einen Zusammenhang zum aktuellen Kursverlauf? Gab es darin negative Aussagen/Kennzahlen, die so bislang nicht kommunziert waren?  

Angehängte Grafik:
chart_free_pantaleonentertainment.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
chart_free_pantaleonentertainment.png
16.05.18 09:55 #215 Löschung

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 17.05.18 11:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - derartige Aussagen bitte belegen oder vermeiden.

 

 
19.05.18 22:06 #216 Bei wallstreet-online
wird die Aktie lebhafter diskutiert.
Ich für meinen Teil könnte mir vorstellen, dass die kommende HV noch einiges an positivem Überraschungspotenzial hat.... we will see.
Paalzow jedenfalls wird da sicherlich nicht ohne Grund mit 5 Mio. € eingestiegen sein. Und der ist dichter am Unternehmen als die Aktionäre......

Gruß, Stefan  
28.05.18 17:18 #217 bin ja echt mal gespannt, wieviel Umsatz man.
...über die Pantaflix-Plattform tatsächlich gemacht hat. Ich glaube ja, es wird ein böses Erwachen geben und die Aktie wird dann einer fairen Bewertung (viel tiefer!) zugeführt.  
28.05.18 20:12 #218 Das glaube ich nicht..... we will see. :)
31.05.18 07:14 #219 Personell wachsen wir auf jeden Fall. :)
Als Marketing Director wird sich Ulrike Freudenberg ab Juli um die Video-on-Demand-Plattform Pantaflix kümmern.
 
31.05.18 16:24 #220 für mich Indiz dafür, dass die Plattform-Umsät.
...sich in einem lächerlichen Bereich bewegen. Das wird hier m.E. nix mehr, der Wert ist hoffnungslos überbewertet!  
11.06.18 14:39 #221 was bringt apple, wenn schon mit derAndroid
app, meist nur negative Bewertungen erhält?  
22.06.18 17:24 #222 hat wohl einer die Umsatzzahlen geleakt? ;-D
Wie gesagt, wichtig wäre es zu wissen, welche Umsätze man über die Streamingplattform gemacht hat und wie da die Steigerngsraten waren. Die Nutzerzahlen /App-Downloads sind doch völlig uninteressant!

Wenn man den Kursverfall so sieht, haben die bei Pantaflix - wie von vielen vermutet - einfach nur das Maul groß aufgerissen und es war alles heiße Luft.

Der Rosa-Sonnenbrillen-Fraktion wird vermutlich bald das Licht aufgehen.  
02.07.18 20:33 #223 Wohl der Grund des Anstieges
02.07.18 21:13 #224 *lol* was für ein nichtssagendes Pusher-Interv.
Wenn man das so liest, bezweifle ich, dass die (vermutlich mickrigen) Umsätze der Streaming-Plattform überhaupt zu den "ausgewählten Kennziffern" gehören, die man gewillt ist, zu veröffentlichen.  
03.07.18 16:40 #225 Nichts für ungut,
aber wer so negativ eingestellt ist wie Du verpasst womöglich die größten Chancen .  
26.07.18 13:10 #226 Metzler-Studie von der Homepage
" ... In der Metzler-Studie wurden 2017 insgesamt bei Pantaleon Umsätze von 48 Mio und 2018 werden 174 Mio Euro erwartet ..."

https://www.pantaflixgroup.com/en/...lations/analyst-research/?page=3

Erreicht wurde 2017 tatsächlich nur ein Umsatz von 28,1 Mio Euro und da waren einige Umsätze dabei, die von dem UN eigentlich schon mal im 2. Halbjahr 2016 mit eingeplant waren.

Jeder kann sich so denken, was von der Metzler-Erwartung von 175 Mio. für 2018 und dem Preisziel von 220 Euro zu halten ist. Ohne einen Film-Blockbuster noch in 2018 ist dieser Umsatz ganz sicher nicht zu erreichen (und der ist bisher nicht zu sehen), denn von der Plattform Pantaflix sprudeln die notwendigen Umsätze dafür immer noch nicht so reichlich.

Laut dgap-Mitteilung (Ergebnisse einer Fokus Marketing-Kampagne: warum keine handfesten Unternehmenszahlen?) gab es im Juni einen Kundenumsatz von EUR 6,10 und insgesamt rund 400.000 Nutzer, das wären also 2,4 Mio Monatsumsatz. Da es in den Monaten zuvor noch erheblich weniger Nutzer gab und wenn man weiter wachsende Nutzerzahlen annimmt, kommt man man so vielleicht auf einen Jahresumsatz 2018 von 20 Mio Euro mit der Plattform. Insgesamt also  - positiv geschätzt - auf 50 bis 60 Mio Umsatz im Jahr 2018, also auf circa 1/3 des in der Metzler-Studie erwarten Umsatzes. Da sollte man dann auch 1/3 des Metzler-Preisziels als einigermaßen realistisch ansehen, also um die 70 Euro.

https://www.ariva.de/news/...flix-ag-ausgabe-von-gratisaktien-7090774
 
26.07.18 15:10 #227 So ein Quatsch...
dann nimm' eben die H&A-Studie mit einem sehr realistsichen Szenario, was die Umsatzentwicklung angeht...

https://www.pantaflixgroup.com/site/assets/files/...-03-20_update.pdf

die erwarten ziemlich genau die von dir angesprochene Range zwischen 50 und 60 Mio. Umsatz...damit wäre dann das Kursziel wiederrum nicht bei 70 Euro, sondern bei 350...  
27.07.18 11:32 #228 ad hoc
Vereinbarung mit WARNER BROS. HAMMERMELDUNG finde ich  
27.07.18 11:33 #229 wieder
kaum Umsatz . Wie immer .  
27.07.18 11:35 #230 wenn Umsatz
da wäre , hätte die Aktie charttechnisch Luft bis € 100  
31.07.18 15:56 #231 @Tobywankeno.:
An den zwei Analysen kannst du nur erkennen, wie nach eigenem Belieben von den Analysten Kursziele gesetzt werden. Mir ist das Unternehmen jedenfalls noch immer nicht transparent genug und schlicht zu teuer. Vielleicht zu konservativ gedacht - aber ich besitze auch nicht Tesla, "Kryptos" oder sonstige auf den ersten Blick schon überbewertete Aktien. Die Geschichte und Erfahrung des Neuen Marktes war wertvoll.  
01.08.18 15:07 #232 @fws:
...mir ist das Unternehmen zu günstig, aber das ist genau so eine subjektive Einschätzung wie deine. Objektiver Unterschied zum Neuen Markt ist, dass das Unternehmen seit Jahren erfolgreich im Produktionsgeschäft tätig ist und über die Pantaflix-Plattform eine neue Möglichkeit zur Filmdistribution bietet. Das kann man erkennen oder aber auch nicht. Dein Totschlag-Argument mit dem "Neuen Markt" teile ich an der Stelle nicht. Ich war selbst live dabei...und auch da gibt es Unternehmen, die es bis heute geschafft haben erfolgreich zu sein und Werte zu schaffen.
Und nicht alles was berechenbar und unbesiegbar erscheint, ist dies auch...in diesem Fall genügt ein Blick auf die Entwicklung von General Electric.
Was die Analysten angeht: es zeigt sich hier einzig und allein, dass unterschiedliche Meinungen zur Umsatzentwicklung bestehen und sich daraus andere Unternehmenswerte ableiten lassen. Das ist aber in sich konsequent und nicht beliebig.    
01.08.18 16:55 #233 Kursziel nach Belieben
Metzler erwartet in seiner Studie für 2018 und für 2019 ein EBIT von 46 und 72 Mio. Euro und hat ein Kursziel von 220 Euro.
Hauck & Aufhäuser erwartet in seiner Studie für 2018 und für 2019 ein EBIT von 12,5 und 28,9 Mio. Euro. Deren Kursziel ist 350 Euro.

Alleine der Vergleich dieser Zahlen verdeutlicht, daß hier ganz beliebige Kursziele nach eigenem Gutdünken gesetzt werden. Der Kurs von 350 würde zudem eine Börsenbewertung von fast 450 Mio. bedeuten und damit eine Bewertung 2018 mit dem 35-fachen Ebit und circa dem 8- bis 9-fachen Umsatz. Sehr sportlich, kann ich da nur sagen! So außergewöhnlich ist eine Streamingplattform nicht, um solche Kurse rechtfertigen zu können.
 
02.08.18 08:57 #234 Bewertungsverfahren führen zu Kurszielen
Je nach Anwendung verschiedener Verfahren wie DCF/Ertragswert, Multiples usw. kommst du natürlich auf unterschiedliche Kursziele. Das hat aber nichts mit deiner von dir immer wieder herangezogenen Beliebigkeit zu tun.
Es kommt darauf an, wie man versucht, den Wert eines Unternehmens darzustellen. Bei stark wachsenden Unternehmen, die vielleicht noch gleichzeitig viel investieren, sind Multiples recht aussagefrei. Amazon ist zum Weltmarktführer geworden, der Kurs ständig gestiegen und war nach diesen Maßstäben immer überbewertet... bei Apple das gleiche. Und letztere sind ja inzwischen schon fast zum Value-Unternehmen geworden.
Einmal davon abgesehen, dass es auch einen "strategischen Wert" gibt, den ein Konkurrenz-Unternehmen bereit ist zu zahlen und im Technologieumfeld üblich ist. Es ist recht wahrscheinlich, dass jemand mit ausreichend Cash auch mal 450 oder 500 Mio. auf den Tisch legt um einen möglichen, pieksigen Konkurrenten vom Markt wegzukaufen.  
02.08.18 12:15 #235 Seit erstmaliger Nennung der ...
... genannten Kursziele durch die Analysten hat sich der Aktienkurs von circa 150 jedenfalls zeitweise mehr als halbiert. Ein solches Kursdesaster sollte man bei guten Studien und darauf basierenden realistischen Zielen eigentlich nicht erwarten. Die Käufer, die aufgrund dieser Studien zu Kursen von mehr als 150 gekauft haben und nicht gleich wieder verkauft haben, sind erstmal die gelackmeierten. Da kann man für sie nur hoffen, daß die Kurse sich irgendwann wieder ausreichend erholen.

Die verschiedenen Möglichkeiten Unternehmen zu bewerten, sind mir bekannt. Erinnert mich aber auch manchmal an "ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt". Und ob Pantaflix namhafte Konkurrenz mit der Plattform "pieksen" kann, muß sich erst noch zeigen. Ein Jahresumsatz von 20 Mio Euro mit der Plattform reicht dafür jedenfalls kaum aus.

 
02.08.18 21:13 #236 Aktiensplit
Gibt es da schon ein Datum? Kann dazu nichts finden....  
29.08.18 20:46 #237 Nette Neuigkeit:
Premiere für die Pantaflix AG: Das Unternehmen, an dem auch Matthias Schweighöfer beteiligt ist, hat erstmals eine Lizenz zur Neuverfilmung nach China verkauft. Dort soll nun "Der geilste Tag" adaptiert werden.
 
08.09.18 20:57 #238 Wozu braucht man Pantaflix?
Nur weil ein (gescheiterter?) Apple-Mitarbeiter mit dicker Brille den CEO bei einem deutschen "Film-Kiosk" macht, wird aus einem unbekannten "Film-Kiosk" den keiner braucht doch kein Netflix.

Wann verdient die "Bude" denn eigentlich den ersten Euro? Bisher sehe ich nur, dass hier massiv Anlegergelder "versenkt" wurden.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9  |  10    von   10     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...