Pantaleon Entertainment

Seite 1 von 8
neuester Beitrag:  09.12.17 09:26
eröffnet am: 09.04.15 16:50 von: karma Anzahl Beiträge: 189
neuester Beitrag: 09.12.17 09:26 von: Prater80 Leser gesamt: 28055
davon Heute: 64
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   8     
09.04.15 16:50 #1 Pantaleon Entertainment
Ziemlich unbemerkt von der Öffentlichkeit und den Börsianern gab es 04. März 2015 die Notierungsaufnahme der Pantaleon AG im Entry Standard der Frankfurter Börse.

Die Pantaleon Entertainment AG ist ein Medienunternehmen mit einer starken Fokussierung auf den Bereich Kino. Kern der Geschäftstätigkeit der Pantaleon Entertainment AG und ihrer Tochtergesellschaften bildet die Entwicklung und Herstellung von Kinofilmen sowie die Verwertung der daraus entstehenden Rechte, die in der Regel über weltweit führende Filmverleiher national und international über viele Stufen der Verwertungskette vermarktet werden. Die Basis der Pantaleon Gruppe wurde 2009 mit der Gründung der Pantaleon Entertainment GmbH in Berlin geschaffen. 2015 gehört Pantaleon zu den führenden deutschen Produktionsunternehmen für Kinofilme und innovative Unterhaltungsformate An den Standorten Berlin, München und Frankfurt am Main entstehen Kinofilme, die bisher mit Beständigkeit zu den erfolgreichsten nationalen Produktionen des jeweiligen Jahres zählten.

Vom ersten Preis von 9,50 EUR ist die Aktie mittlerweile auf 34,00 EUR gestiegen, eine Entwicklung von fast 300%. Grund hierfür ist vor allem der Erfolg des Kino-Streifens „Der Nanny“, den Pantaleon produziert hat. Die Firma gehört Matthias Schweighöfer und den Partnern Den Maag und Marco Beckmann.

«Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg, der die mittlerweile starke Position unserer Gesellschaft am deutschen Kinomarkt unterstreicht», kommentiert Dan Maag, Vorstand der Pantaleon Entertainment AG. «Der Kinostart ist für unsere Produktionen der Auftakt einer langfristigen Verwertung über die unterschiedlichen Verwertungsstufen. Mit einem neuen Hit wie `Der Nanny` können wir uns nun auf eine erfolgreiche Auswertung auch in den weiteren Verwertungsstufen wie Home Entertainment sowie Pay- und Free-TV freuen.»

Als zweite Produktion der Pantaleon-Gruppe in diesem Jahr startet die europäische Culture-Clash-Komödie «Highway to Hellas». Darin spielt der vor allem als «Stromberg» bekannte Hauptdarsteller Christoph Maria Herbst einen deutschen Banker, der auf eine griechische Insel entsendet wird, um zu überprüfen ob die bei der Bank angegebenen Kreditsicherheiten tatsächlich bestehen. Die hochaktuelle Komödie wird ebenfalls von Warner Bros. verliehen und startet diesen Sommer in den deutschen Kinos.

Zudem beginnen demnächst die Dreharbeiten zu Florian David Fitz` zweiter Regiearbeit «Der geilste Tag» mit Fitz und Schweighöfer in den Hauptrollen zunächst in München und dann in Südafrika. Zudem gebe es noch eine Anzahl weiterer anstehender Produktionen, so Maag, darunter auch eine internationale Koproduktion mit China.

Sollte sich die Firma weiter im Filmsegment etablieren, dürfte noch Luft nach oben sein. Die ersten Geschäftszahlen sind für Ende Juni vorausgesagt, dann dürfte etwas mehr Transparenz in die Tätigkeiten und Zahlen der Gesellschaft kommen.
 
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   8     
163 Postings ausgeblendet.
09.08.17 14:56 #165 @Investment_B
Beantworte doch einfach meine Fragen oder hast Du dazu das WISSEN einfach nicht??

Du bist doch investiert und weiß sicherlich auch warum.

 
09.08.17 15:04 #166 Falscher Adressat Deiner Fragen
@baerenstark,
kannst Du nicht lesen? :  Das ist nicht meine Bilanzprognose, sondern die der comdirect - also stell Deine Fragen wie die Zahlen zustande kommen an die comdirect-bank und nicht an mich!
Und nun lass mich in Frieden mit Deinen ständigen persönlichen Sticheleien und Beleidigungen !
 
09.08.17 15:15 #167 @Investment_B
Das sind keine persönlichen Beleidigungen. Du empfindest das nur so weil ich Fragen stelle und Du das WiSSEN dazu nicht hast diese zu beantworten.....

Man sollte aber über die Aktie bescheid wissen die man so dermaßen propagiert wie Du das hier machst.....und vor allem weil Du ja anscheinend selber investiert bist.

Wenn Du sagst das das ja nicht deine Zahlen sind ....:Du sie aber extra FETT mit KGV kenntlich gemacht hast um was????

Das macht man doch nur wenn man selbst von sau guten Zahlen ausgeht. Wie sehen denn DEINE Prognosen für 2017/18 aus????

Wenn Du nämlich selber von weit aus geringere Zahlen ausgehst wäre dein Einstellen un EXTRA FETT markieren von solchen dubiosen Zahlen wohl arges pushen von einer Aktie wo einfach zu viel Luft drin ist.....

Wie gesagt ich warte mal auf etwas fundamentales von Dir zu der Aktie......  
09.08.17 15:25 #168 Das sind die offiziellen Zahlen 2016
Ertrag unter 20 Millionen Euro und ein negatives EPS am Ende.....
Ertrag sogar geringer als 2015......EBITDA etwas höher als 2015 aber am Ende ein MINUS im EPS.
http://www.ariva.de/news/...eroeffentlicht-vorlaeufige-zahlen-6198753

So jetzt sollte irgendjemand mir mal erklären wie man da auf ein EPS von 17 Euro für 2018 kommt. Das wäre in Gewinn nach Steuern von über 19 Millionen Euro!!!!

Woher????

Nachdem man mit dem Ertrag....ja Ertrag in 2016 so um die 16-17 Millionen gelegen hat.

 
10.08.17 22:24 #169 #162: Bilanzprognose der comdirect ist Müll!
Offenbar ist die comdirect nicht mal in der Lage, die tatsächlich in 2016 erzielten Zahlen aus dem testierten Finanzbericht 2016 korrekt zu übernehmen.

So betrugen die Umsatzerlöse 2016 laut diesem Bericht beispielsweise nur 15,13 Mio Euro (+10,2 % im Vergleich zu 2015) und damit bei weitem nicht die oben genannten 24,75 Mio.! Die anderen Zahlen aus der obigen Bilanzprognose entspringen ebenfalls nur dem Reich der Phantasie.

Der Finanzbericht 2016 unter dieser Adresse zum Herunterladen:
https://www.pantaflixgroup.com/en/investor-relations/financialreports/

 
06.10.17 18:13 #170 Kursentwicklung
Diese langsame, konstante Kursentwicklung nervt, wir müssten schon lange über 200€ je Aktie stehen bei dem Potential, da scheinen die Basher Recht zu behalten, werde wohl verkaufen müssen.  
06.10.17 23:26 #171 Filmtitel
wer von euch nutzt das Angebot? sind das alles deutsche Produktionen welche angeboten werden ?  auf der Internetseite wird nur mit "You are wanted" geworben. ist ein bisschen mau bei aktuell 170 Euro :-)  
wenn ich das Modell richtig verstanden habe zahlt man pro Film einen Obulus, das gleiche wird bei Youtube auch angeboten nur mit wesentlich grösserer Nutzerzahl.  
08.10.17 09:55 #172 Mal ein paar fragen....
... auf die ich noch keine Antwort gefunden habe... eventuell ist das ja bekannt

1) wie setzt sich der Umsatz  zusammen, wie macht VOD und was verdienen die mit Produktionen
2) wie viel VOD Abruffe habe die im laufenden GJ und wie sieht hier das Wachstum aus?

Danke im Vorfeld für eure Antworten :)  
08.10.17 19:31 #173 Blasenbildung
empfehle allen investierten sich dieses Video auf Youtube anzuschauen ist ne gewisse Ähnlichkeit vorhanden :-) viel Spass beim Geld verbrennen

André Kostolany - Der "Neue Markt" ist Betrug - Und er hatte Recht - NDR Talkshow 1998  
09.10.17 15:56 #174 Erstmal einlesen
An #174: Na die Einstiegsgelegenheit versäumt oder wieso versuchst du mehrmals den Titel schlecht zu reden? Hier wird die Zukunft gehandelt und die Perspektiven sind grandios. Guck dir allein das Filmangebot heute an und wie es in einem Jahr aussehen wird. Marktkap. um die 200 Mio ist nicht wenig, aber gerechtfertigt. Netflix hat im Vergleich ein Marktkap. von über 72 Mrd. Das ist bei Netflix ein KGV von 167. Pantaflix ist noch kein Netflix, allerdings ist der Marktkap. schon krass unterschiedlich. Der ehemalige Apple-Manager Stefan Langefeld als  langjähriger iTunes Head of TV and Movies Central and Eastern Europe als COO im Vorstand bei Pantaflix wird noch das ein oder andere Ass aus dem Ärmel ziehen, davon bin ich überzeugt. Mehrere Analysten (letzte von 06. Okt. 17 übrigen) übrigens ebenso. Das zweite Standbein mit eigenen Serien und Filmen sollte man übrigens nicht vergessen ;-) Deswegen nicht immer gleich den Tag vor den Abend loben. Netflix hat auch mehrere Jahre gebraucht, um da zu sein, wo sie heute sind.  
09.10.17 15:57 #175 Korrektur
Ich meinte übrigens den Post #173!  
09.10.17 19:38 #176 to the moon
gut bin dabei.    
12.10.17 19:36 #177 Wieder alles im dunkeln

Es bleibt alles beim alten hier. Eine völlig überbewertete Aktie die durch Medien und geschickte Strategie nach oben getrieben wird. Nun steht schon wieder eine KE im dunklen an. Damit meine ich das Sie wieder unter Ausschluss von Bezugsrechten abgehandelt wird das heißt man wird auch keinen Preis je Aktie nennen die 115.000 mal ausgegeben wird.

Wer sich das mal alles genau anschaut merkt das hier egal ob von den Medien oder "Analysten" oder vom Unternehmen selbst NIE handfestes also Fundamentales wie konkrete Zahlen kommen oder konkrete Zahlenprognosen sondern immer nur Plattitüden also völlig inhaltloses Zeug.
Es wird versucht den Leuten zu suggerieren das hier etwas ganz großes entsteht und damit versucht man den Kurs weiter hoch zu treiben oder zu rechtfertigen wo er bewertungstechnisch schon steht.

Das sind simpelste Methoden die hier angewandt werden wie man es zu Zeiten des "Neuen Marktes" schon gemacht hat.

Ich hätte nicht gedacht das 17 Jahre danach immer noch Leute auf so etwas reinfallen.

So lange der Schneeball läuft ist es gut für die Leute/Investierten aber es wird der Tag kommen an dem daran nicht mehr geglaubt wird es sei denn die bisherige Fantasie wird mit Zahlen untermauert.

Ich verstehe nicht warum die Leute sich  nicht mal den Geschäftsbericht durchlesen und auf die Zahlen schauen sondern blind in eine Aktie investieren nur weil Sie steigt durch billige Propaganda.

Im ersten Halbjahr 2017 machte die AG einen Umsatz von 13,3 Millionen Euro bei einem EBITDA von 8,5 Millionen Euro und einem NETTOergebnis von - 1,745 Millionen Euro.

Der Börsenwert der AG dieser oben genannten Zahlen liegt jetzt bei 189 Millionen Euro.

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen echt.....

Sie müssen diese KE`s durchführen weil Sie unterm Strich immer noch (in ersten  Halbjahr 2017 ein Minus von 1,35 Euro je Aktie) dickes MINUS machen . Dadurch erhöht sich jetzt die Aktienanzahl schon auf 1,275 Millionen Stück.

Hier der Auszug aus dem Halbjahresbericht :

"Der Konzernhalbjahresfehlbetrag betrug TEUR 1.746 (31. Dezember
2016: TEUR 1.675).
Das deutlich positive Ergebnis im Filmgeschäft konnte die
Aufwendungen, die mit dem weiteren Ausbau der Videoon-Demand-Aktivitäten
verbunden sind, nicht vollständig
abdecken."



Ich bin gespannt wann die Investierten hier aufwachen und ich hoffe es gibt nicht zu viel böses erwachen.......

Hier die News zum Halbjahresbericht indem auch der Link zu diesem ist....
http://www.ariva.de/news/...chung-des-halbjahresberichts-2017-6499904  
13.10.17 09:40 #178 Nicht alles im Dunkeln
*München, 13. Oktober 2017* - Die PANTAFLIX AG (ISIN DE000A12UPJ7, WKN
A12UPJ) hat ihre am 12.Oktober 2017 beschlossene Kapitalerhöhung von EUR
1.155.000,00auf EUR 1.270.500,00 durch Ausgabe von 115.500 neuen, auf den
Inhaber lautenden Stückaktien gegen Bareinlagen unter teilweiser Ausnutzung
des bestehenden genehmigten Kapitals und unter Ausschluss des Bezugsrechts
der Aktionäre erfolgreich beendet. Die neuen Aktien wurden im Wege einer
Privatplatzierung ausschließlich bei institutionellen Investoren in
Deutschland und im europäischen Ausland zu einem Platzierungspreis von EUR
160,00 je Aktie platziert, das Bruttoemissionsvolumen betrug damit rund EUR
18,5 Mio. Durch die Kapitalerhöhung erhöht sich der Freefloat auf 40 %. Die
Gesellschaft wird den Emissionserlös zur Wachstumsfinanzierung verwenden.
Die Transaktion wurde von der Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG begleitet.

Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2017 gewinnberechtigt und werden
prospektfrei in die bestehende Notierung im Scale-Segment an der Frankfurter
Wertpapierbörse einbezogen.

13. Oktober 2017
Der Vorstand
 
13.10.17 13:22 #179 GT hat meine volle Zustimmung!
19.10.17 13:09 #180 @ fws

Sehe ich auch so. Fundamental betrachtet ist das hier in erster Linie gehypte heiße Luft in Tüten, die durch Artikel in gewissen Medien Aufwerksamkeit bekommt, ohne dabei aber die inzwischen massive Überbewertung zu erwähnen. Ist halt der klassische marktenge Wert, der in Zeiten sorgloser Übereuphorie an den Märkten als "Story" medial verkauft wird (analog zu den ganzen "Storys" die man Ende der 90er Jahre unter das gierige börsenunerfahre Volk bracht hatte). Da werden fundamentale Dinge ausgeklammert,mahnende Stimmen überhört. Von daher erscheint mir hier das Rückschlagrisko extrem zu sein für den Fall, daß die Gesamtbörse mal aus ihrem rosaroten Träumen der letzten Jahre erwachen sollte und dann auch mal plötzlich geschaut würde, was denn hier das Kurs-Gewinn-Verhältnis ist. Dann könnte es eng werden am Nadelöhr durch das alle wieder schnell rauswollen. Momentan hat weder die Kleinanlegerschaft, noch die großen Investoren irgendwelche Risiken auf dem Schirm und alle sind fast bis Oberkante Unterlippe investiert. Da kann man nur hoffen, daß keine Störungen kommen die am Kartenhaus der Sorglosigkeit wackeln.Hohe Investitionen in Aktien: Großanleger blenden Gefahren aus -  17.10.2017
http://www.handelsblatt.com/finanzen/...etail_tab_print/20466648.html
"...halten die Investoren so wenig Bargeld und andere liquide Mittel wie zuletzt vor zweieinhalb Jahren..und investieren wieder verstärkt in Aktien. Wie lange kann das noch gutgehen
? ."



 
23.10.17 12:16 #181 Echt und das ohne Fundamentale Begründung
Also wie kann ein Analyst nur EPS Schätzungen von   -0,84 Euro für 2017 abgeben und dann fast 7 Euro für 2018??

Mittelfristig erwartet er ein Wachstum von 8% aber von 2017 auf 2018 erwatet er ein Kundenwachstum von 0,8 Millionen auf 7 Millionen??

Woher soll das denn bitte schön kommen??

Für mich voll der Hype der hier betrieben wird........um nicht von abzocke zu sprechen.....

Vielleicht sehe das auch nur völlig falsch......  
27.11.17 15:33 #182 Mega Deal mit Walt Disney
27.11.17 19:15 #183 Disney-Deal macht noch keinen Umsatz!
Ohne Content kein Umsatz, aber auch ohne eine entsprechend hohe Zahl von App-Nutzern nicht.

Anzahl der Android Installationen der Pantaflix-App heute: 10.000 - 50.000
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.pantaflix.client

Nimmt man mal an, jeder 5. Nutzer dieser Downloads generiert tatsächlich 50 Euro Umsatz im Jahr 2017 (was schon sehr viel sein dürfte), so sind das maximal 2.000 bis 10.000 × 50 Euro = 100.000 bis 500.000 Euro Umsatz im Jahr 2017 aus der App. Bei einer Marktkapitalisierung von jetzt mehr als 200 Mio. finde ich das viel zu wenig App-Umsatz - da hilft auch die eigene Filmproduktion mit circa 15-20 Mio Umsatz nicht viel weiter - um eine so extrem hohe MK zu rechtfertigen. Der Faktor MK zum Umsatz liegt damit 2017 bei mindestens 10 und gerechtfertigt wäre wohl derzeit mit etwas Phantasie maximal ein Faktor von 2 bis 3, um vom Gewinn mal gar nicht zu reden.

Bei der Naga Group kann man aber sehen, daß manchmal neue Aktionäre auch bereit sein können, noch einen sehr viel höheren Faktor zu bezahlen und bei den Bitcoins, daß Spekulation eben für einige alles ist. Bis es dann mal wieder einen kleinen Crash gibt und sich die überzeugten Investoren die Wunden erneut lecken.  
29.11.17 10:46 #184 350 EUR - BUY ???
*DJ RESEARCH/H&A erhöht Pantaflix-Ziel auf 350 (200) EUR - Buy

Kam gerade auf meinem Consors Monitor. Ich frage mich, wie die darauf kommen, ein gedenk, was FWS oben schrieb.

Ne komische Kiste .....  
01.12.17 20:22 #186 #183 - Ergänzung Umsatz 2017 / #185
Disney wird sicher nichts dafür zahlen, daß sie Content auf Pantaflix stellen - also dadurch keine Extra-Umsätze.

Die Gesamtleistung Januar bis Juni 2017 waren 13,3 Mio. Euro. Wenn ich mich richtig erinnere, waren da einige Umsätze dabei, die eigentlich schon mal im 2. Halbjahr 2016 mit eingeplant waren. Falls das 2. Halbjahr 2017 mit den eigenen Filmumsätzen/Amazon Prime/Warner Bros. gut läuft, könnten 2017 damit vielleicht insgesamt auch an die 30 Mio. Umsatz oder etwas mehr erreicht werden. Der Faktor MK zum Umsatz könnte damit 2017 vielleicht am Ende des Jahres auch bei nur etwa 7-8 liegen. M.E. ist dies immer noch viel zu hoch, um die Aktie mit einem akzeptablen Risiko zu kaufen.

2018 erwartet H&A in ihrer Studie gerade mal 2,4 Mio Nettoumsatz aus der Pantaflix-Plattform, insgesamt aber einen Umsatz bei Pantaleon von 55,2 Mio. (Umsatz 2017e = 35,8 Mio.). Wo diese restlichen insgesamt 52,8 Mio. herkommen sollen, ist mir ein kleines Rätsel.

Das wäre jedenfalls fast eine Umsatzverdopplung der normalen Umsätze (also ohne Pantaflix) zu 2017. Vielleicht lassen sich Film-Blockbuster jetzt aber auch schon im voraus planen, von der Plattform Pantaflix sprudeln die notwendigen Umsätze jedenfalls erst mal nicht so reichlich.

In der Metzler-Studie werden 2017 insgesamt bei Pantaleon sogar schon Umsätze von 47,8 Mio und 2018 von fast 75 Mio erwartet. Ich bin mal gespannt, was davon dann tatsächlich eintrifft. In einigen Monaten weiß man jedenfalls schon mehr.

 
01.12.17 21:35 #187 #186 - Korrektur
...In der Metzler-Studie werden 2017 insgesamt bei Pantaleon sogar schon Umsätze von 47,8 Mio und 2018 von fast 175 Mio erwartet. ...  
08.12.17 13:14 #188 Bin dabei
Hab mal ne erste Position eröffnet.
Sind eigentlich irgendwelche Abrufzahlen bekannt?  
09.12.17 09:26 #189 Der Traffic auf der HP
Das kann man hier analysieren lassen.. er entwickelt sich zwar positiv, aber is noch nicht in atemberaubenden Höhen...

https://www.semrush.com
 
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   8     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...