Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 1 von 48
neuester Beitrag:  22.10.17 11:11
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 1189
neuester Beitrag: 22.10.17 11:11 von: nuuj Leser gesamt: 195508
davon Heute: 383
bewertet mit 12 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  48    von   48     
08.12.16 20:02 #1 Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen
Liebe Investierte , Nichtinvestierte und Interessierte in und an Paion

Ein Forum dient dazu sich gegenseitig zu informieren, sachlich, auch kontrovers,  zu diskutieren und sich dadurch gegenseitig zu helfen.
Der Thread

„Paion, eine Fledermaus lernt wieder fliegen“

hat o.g. Ziele immer mehr verloren, bis so gut wie keine sachlichen Informationen mehr zu lesen waren. Die wenigen sachlichen Beiträge konnte man in der Flut der Mitteilungen teilweise überlesen. USER mit guten Beiträgen, haben aus Frust das Forum verlassen, deren Beiträge „mir“ fehlen. Das finde ich mehr als schade !

Durch diesen Thread möchte ich den Versuch eines Neuanfanges wagen um wieder einen sachlichen informativen Meinungsaustausch in Gang zu bringen.
Freuen würde ich mich, wenn manche ehemaligen Schreiber „reaktiviert“ würden


Ich möchte dass hier folgende Regeln beachtet werden:

- respektvoller Umgang miteinander, auch bei unterschiedlichen Meinungen.

- Dasselbe gilt gegenüber Dritten (Bsp. Vorstand als Lügner bezeichnen). Was ich jemanden nicht direkt in das Gesicht sagen kann, gehört auch nicht anonym im Forum gepostet

- Beleidigungen und Anfeindungen gehören nicht in das Forum. (wer nicht anders kann → Bordmail)

- Selbstdarsteller sollen sich an anderer Stelle produzieren, nicht hier !

Leider hat die Erfahrung gezeigt, dass solche elementaren Dinge für manche USER explizit genannt werden müssen.

Dies ist ein Angebot an alle, sich hier konstruktiv einzubringen und vom Forum zu profitieren.
Ob der Versuch gelingt und das Angebot angenommen wird, wird die Zukunft zeigen

Viele Grüße an alle Leser und Schreiber hier im Forum, und allen Investierten (Long oder Short)
viel Erfolg bei Euren Invests


Kassiopeia  

Bewertung:
12

Seite:  Zurück   1  |  2    |  48    von   48     
1163 Postings ausgeblendet.
22.09.17 12:48 #1165 @Kassiopeia
Sehe ich sehr sehr ähnlich. KE sehe ich derzeit für Instis (so wie bei Epi). Der Kurs wird so unten gehalten. Das sieht mir nach Taktik aus, von wem auch immer. S ist in der Beziehung ja ein Profi und wie Du richtig erwähnst; im Prinzip immer für die Aktionäre.
Wegen Pins schreibe ich BM.
 

Bewertung:
2

25.09.17 18:38 #1166 Ich
schaue hier nur zur Unterhaltung rein....die Aktie ist stinklangweilig...und am Horizont kein Silberstreifen..  

Bewertung:
5

25.09.17 18:41 #1167 nur so ein paar Gedanken
@Kassio
Muss noch nicht einmal so sein (wegen der nachrichtenlosen Zeit), aber wir alle wissen, dass ein gewisser US-Investor das Recht hat bis zu 2,8 Mio Aktien abzurufen.

Warum sollte dieser aktuell ein Interesse an steigenden Kursen haben?

Da er die Stücke sicherlich wieder gemessen an dem zu diesem Zeitpunkt gültigen Durchschnittskurs bekommen wird, ist es doch sein völlig normales Denken, dass er den Kurs bis zum Zeitpunkt X noch nicht ausbrechen lassen möchte.

Somit könnte(!!!) dieser immer wieder ein paar Stücke (gemessen an einem Millionen-Bestand sind das nun wirklich peanuts) in den Verkauf werfen und gegebenenfalls selbst wieder erwerben. Kostet ein paar Gebühren, aber was soll`s, somit sind die geplanten großen Stückzahlen sooooo viel günstiger, dass dies nun wirklich nichts ausmacht.

Dies ist nur EINE von vielen Möglichkeiten, welche nur einer reinen Vermutung entspringt!

Viele Grüße
Sky  

Bewertung:
2

26.09.17 12:18 #1168 Löschung

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 27.09.17 00:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Marktmanipulation vermutet - Aussagen bitte anhand geeigneter Quellen belegen oder unterlassen.

 

 
26.09.17 15:35 #1169 Wie dreist muss man sein
hier mit angeblichen Insiderwissen glänzen zu müssen. Noch dreister sind die Sternchengeber für diesen offensichtlichen Unfug. Mal schauen wie die Moderation das so sieht...
Beste Grüße  
26.09.17 17:15 #1170 paion
ich finde es gut wenn einer seine erfahrung mit remi hier preis gibt.das remi ein gutes narkosemittel ist und  gut verträglich ist wissen alle. schön denn ball flach halten.  

Bewertung:
2

26.09.17 17:36 #1171 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 27.09.17 12:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

Bewertung:

26.09.17 18:00 #1172 Na ja.....
selbst wenn der Kollege an einer Studie teilgenommen haben sollte, sind die Aussagen völlig irrelevant.
Ob er gute oder schlechte Erfahrung damit gemacht hat, ist für die Zulassung oder Nicht-Zulassung völlig schnuppe.
Einzig was zählt, sind die Ergebnisse aus den Studien, die zur Zulassung eingereicht werden.
Weder EMA, noch FDA oder eine andere Zulassungsbehörde, werden bei ihm anrufen und ihn nach seinem subjektiven Befinden fragen.  
26.09.17 18:41 #1173 Seid ihr eigentlich alle
irre? Wie soll der Typ wissen womit er narkotisiert wurde, wenn er an einer Blindstudie teilgenommen hat?
Ein schlecht gemachter Pusher- Beitrag ist das und entlarvt hier doch so einige "Experten".  
26.09.17 19:19 #1174 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 27.09.17 12:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 
28.09.17 14:45 #1175 News
http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/paion-europaeisches-p… PAION AG: EUROPÄISCHES PATENTAMT ERTEILT FORMULIERUNGSPATENT FÜR REMIMAZOLAM IN DER EU DGAP-News: PAION AG / Schlagwort(e): Patent 28.09.2017 / 14:39 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. EUROPÄISCHES PATENTAMT ERTEILT FORMULIERUNGSPATENT FÜR REMIMAZOLAM IN DER EU - Patentschutz in der EU bis 2033 - Entscheidung des europäischen Patentamtes stärkt das Remimazolam-Patentportfolio weiter Aachen, 28. September 2017 - Das Specialty-Pharma-Unternehmen PAION AG (ISIN DE000A0B65S3; Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard: PA8) gibt heute bekannt, dass ein Formulierungspatent für Remimazolam in der EU vom europäischen Patentamt erteilt wurde. Das Patent mit der Bezeichnung "Zusammensetzungen mit kurzzeitwirkenden Benzodiazepinen" wird unter der Patentnummer 2852389 veröffentlicht. Das Patent betrifft stabile Formulierungen von Remimazolam und verwandten Wirkstoffen. Dieses ist eine wichtige Voraussetzung für die effiziente Herstellung und den Vertrieb dieses innovativen Arzneimittels. Durch die sorgsame Auswahl von Hilfsstoffen und Herstellungsbedingungen ist es auf Basis intensiver Forschungsarbeit gelungen, Patentansprüche zu sichern, die die Exklusivität dieser besonders vorteilhaften Formulierung von Remimazolam im europäischen Markt weiter ausbauen. Das Patent hat eine Laufzeit bis Mai 2033. Dr. Wolfgang Söhngen, CEO der PAION AG, kommentierte: "Dieses Patent stärkt den Schutz unserer Leitsubstanz Remimazolam in der EU bis 2033. Gemeinsam mit erteilten Patenten und laufenden Patentanmeldungen stellt es einen weiteren wichtigen Baustein zur Sicherung und Maximierung von Remimazolams kommerziellem Wert dar."

Paion "buy" | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...stebeitraege/paion-buy  

Bewertung:
2

13.10.17 11:44 #1178 Die Patentmeldung an sich ist
kein nachhaltig treibender Kursfaktor. Interessant wiederum wie durch große Blöcke auf Xetra der Kurs - ganz subjektiv! - gedeckelt wird.

Aber mal Klartext - Japan. Da muss es doch klingeln. Bei Verhandlungen mit dem potentiellen Partner ist die Patentlaufzeit doch ganz erheblich. Je länger geschützt, desto höher die Milestones, ganz einfach!  

Bewertung:
3

13.10.17 11:54 #1179 wenn die 3 fällt schauts gut aus
alles offen,bin mal gespannt  

Bewertung:

13.10.17 21:09 #1180 @clint,
so sehe ich es auch; kein nachhaltiger Kurstreiber, aber so wie ich es sehe, wird der Kurs seit längerem von denjenigen bestimmt, die entsprechend Kapital haben und nichts von der Firma /
Remi verstehen.
Wäre z.B. ein Warren Buffet bereit mal 10 Mio € zu investieren, wäre der Kurs > 10 €, aber ohne dass es fundamental begründet wäre.
Ich glaube allerdings daran, dass Paion bzw Remi noch o.g. Kurse rechtfertigen werden.Das wird kommen, und nicht erst in 5 Jahren m.M  
14.10.17 15:59 #1181 OT - @Kassio,
weisst du, was mich viel mehr nervt: wie die Threadkultur vor die Hunde geht. Paion ist ja berüchtigt, aber bei wo ist es nicht mehr lesbar. Bei Epi bin ich raus und mich kotzt diese nicht mehr zu lesende Inhaltslosigkeit dort an. Ich vermute - ganz subjektiv liebe mods! -, das dort eine Person mit mehreren Ichs den Thread zerstümmelt. Beweisen kann man das nicht, deshalb auch nur eine Behauptung.

Manchmal schreibe ich in Threads wo ich nicht mehr investiert bin, alle nur Verlust haben, einer sogar im 6-stelligen Bereich (kanadischer Penny Stock), weil dort die Leute sich nicht zerfleischen sondern trotz Scheissaktie die Diskussion weitgehend inhaltlich interessant gestalten. Neben dem schnöden Mammon liebe ich nun mal auch die Story, die jeweils dahinter steht.

So, das war das Wort zum Sonntag, bis es gelöscht wird, egal ...  

Bewertung:
5

15.10.17 12:24 #1182 Das ist wohl so,
dass im Zeichen der Meinungsfreiheit viel gepostet werden kann. Finde die Löschpraktiken manchmal etwas merkwürdig. Es nervt. Daher habe ich die Nervensägen auf Ignore gestellt.
Ich vermute mal, dass im Hintergrund was anderes läuft. Vermutlich will man die Sentiments beeinflussen, um Kauf- oder Verkaufsstimmung zu fördern. Dafür sind die Beiträge aber zu marginal für einen Effekt. Kurs "manipulationen" entstehen mehr durch SL´s. Diese werden geschickt plaziert damit die Kurse dann vermehrt durch Herdentrieb fallen sollen. Für einen günstigen Einstiegskurses im Sinne der Kräfte die dahinter stehen. Wo Geld ist,wird getrickst auf Teufel komm raus..  

Bewertung:
1

15.10.17 12:42 #1183 Die beiden Vorschreiber,
leider ist es so, dass es akzeptiert wird, Threads (im Rahmen der Mei8nngsfreiheit) zu zu müllen.
Die Ignore-Funktion bringt  nur teolweise Abhilfe, da i.d.R. immer wieder auf solchen Mist geantwortet wird,

Was mich auch gewaltig nervt, wenn in einem Thread Bezug auf Posts in anderen Threads Bezug genommen wird, und dabei tw. Privatkriege ausgetragen werden.
Beispiele hätte ich genügend.

Warum ist es einem User, der für einen Thread gesperrt ist, immer noch möglich diesen Thread zu lesen?
Meines Erachtens sollte ein User der für einen Thread gesperrt ist auch keinen Leseuzugriff haben !
Ariva ist gefordert und würde sich m.E. auch viel Arbeit ersparen, wenn sie jedem gesperrten User auch die Lesezugriffe entziehen.

Teilweise ist es eine Frechheit was sich manche Schreiber hier leisten, wenn sie auf Posts in Threads eingehen, in denen sie nichts zu suchen haben, und dann noch den Thread mies schreiben

Pfui, aber Alltag
 
15.10.17 14:15 #1184 es ist doch einfach
derjenige der dieses forum eröffnet hat kann leidige personen aussperren.
somit kann er hier nichts mehr posten !
in anderen foren funktioniert das sehr wohl !

schönen sonntag ihr paioner  
16.10.17 10:44 #1185 Das Problem dabei ist..
dass die gesperrte Person hier trotzdem noch mitlesen kann, und es oft genug passiert dass dann in anderen Threads Bezug auf hier geschriebene Posts genommen wird. Oftmals mit Provokation.
Dies wäre unterbunden, wenn Gesperrte User nicht nur hier schreiben, sonder auch nicht lesen könnten.

Es gibt zig Beispiele dafür  
16.10.17 10:52 #1186 kassi
las sie doch schreiben. Ist doch egal.nicht darum kümmern.  
16.10.17 11:19 #1187 Renegade:
im Prinzip hast Du recht. Ich finde es trotdem nicht gut.
Jetzt möchte ich das Thema hier abschließen, da es grundsätzlich nichts mit Paion zu tun hat und wir uns hier nicht verzetteln sollten.

 
16.10.17 23:20 #1188 News, bestimmt bekannt ?!
22.10.17 11:11 #1189 Man arbeitet
Kanada und Japan; Konferenzen Symposium. Klappern gehört zum Handwerk. Größere Bedeutung messe ich dem nicht bei. Es ist eher Normalität. Hier in der Paionhauptstadt finden viele Symposien statt durch die RWTH -E-Auto, Laser... usw - . Interessant finde ich die Teilnahme des apl. Prof. K.-U. Petersen. Der Pharmakologe Professor Karl-Uwe Petersen ist außerplanmäßiger Professor am Lehrstuhl für Pharmakologie und Toxikologie Pharmakologe an der RWTH Aachen.
https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/...bungspflicht.html
Ein Fachmann wie er im Buche steht. Ob das nicht auch ein Omen ist für das anstehende Verfahren im EU-Land.
Aus den Meldungen interpretiere ich, dass Paion zielstrebig die gestellten Aufgaben weiterverfolgt. Das lässt hoffen.
 

Bewertung:
1

Seite:  Zurück   1  |  2    |  48    von   48     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...