Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 1 von 140
neuester Beitrag:  21.02.20 09:57
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 3481
neuester Beitrag: 21.02.20 09:57 von: KalleZ Leser gesamt: 625938
davon Heute: 144
bewertet mit 17 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  140    von   140     
08.12.16 20:02 #1 Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen
Liebe Investierte , Nichtinvestierte und Interessierte in und an Paion

Ein Forum dient dazu sich gegenseitig zu informieren, sachlich, auch kontrovers,  zu diskutieren und sich dadurch gegenseitig zu helfen.
Der Thread

„Paion, eine Fledermaus lernt wieder fliegen“

hat o.g. Ziele immer mehr verloren, bis so gut wie keine sachlichen Informationen mehr zu lesen waren. Die wenigen sachlichen Beiträge konnte man in der Flut der Mitteilungen teilweise überlesen. USER mit guten Beiträgen, haben aus Frust das Forum verlassen, deren Beiträge „mir“ fehlen. Das finde ich mehr als schade !

Durch diesen Thread möchte ich den Versuch eines Neuanfanges wagen um wieder einen sachlichen informativen Meinungsaustausch in Gang zu bringen.
Freuen würde ich mich, wenn manche ehemaligen Schreiber „reaktiviert“ würden


Ich möchte dass hier folgende Regeln beachtet werden:

- respektvoller Umgang miteinander, auch bei unterschiedlichen Meinungen.

- Dasselbe gilt gegenüber Dritten (Bsp. Vorstand als Lügner bezeichnen). Was ich jemanden nicht direkt in das Gesicht sagen kann, gehört auch nicht anonym im Forum gepostet

- Beleidigungen und Anfeindungen gehören nicht in das Forum. (wer nicht anders kann → Bordmail)

- Selbstdarsteller sollen sich an anderer Stelle produzieren, nicht hier !

Leider hat die Erfahrung gezeigt, dass solche elementaren Dinge für manche USER explizit genannt werden müssen.

Dies ist ein Angebot an alle, sich hier konstruktiv einzubringen und vom Forum zu profitieren.
Ob der Versuch gelingt und das Angebot angenommen wird, wird die Zukunft zeigen

Viele Grüße an alle Leser und Schreiber hier im Forum, und allen Investierten (Long oder Short)
viel Erfolg bei Euren Invests


Kassiopeia  

Bewertung:
17

Seite:  Zurück   1  |  2    |  140    von   140     
3455 Postings ausgeblendet.
19.02.20 23:05 #3457 JR.J
Hippocrates stated  primum non nocere  -  als erstes, Schade nicht!

WHO-WFSA International Standards for a Safe Practice of Anesthesia
https://link.springer.com/epdf/10.1007/...Sk-J20ydZ5L3ItSNUsdr4t68%3D
 

Bewertung:

20.02.20 07:59 #3458 @Subbi

Oh, Du bist misstrauisch geworden............
Wo doch Penner so ein toller Freund von Dir war.
Hast doch immer mit den tollen Kontakten geprahlt.

Tja.........................  

Bewertung:

20.02.20 08:02 #3459 all
... PAION hat 5 Mio. EUR aus dem Finanzierungsabkommen von Yorkville in Anspruch genommen PAION hat im Juni 2019 einen Darlehensvertrag mit der Europäischen Investitionsbank (EIB) über bis zu 20 Mio. EUR unterzeichnet. Das Darlehen ist bis Juni 2021 verfügbar und kann in drei Tranchen in Anspruch genommen werden basierend auf bestimmten Bedingungen, wie dem Erreichen von operativen Meilensteinen. Der Zinssatz richtet sich nach den Bedingungen für Risikoverschuldung. Wir weisen darauf hin, dass es sich um eine Barzinskomponente, eine bei Fälligkeit fällige Zinsabgrenzungskomponente und eine erfolgsabhängige Komponente handelt. PAION hat bisher keine Tranchen des EIB-Darlehens in Anspruch genommen. Im August 2019 unterzeichnete PAION einen Finanzierungsvertrag mit Wandelanleihen mit Yorkville Advisors Global LP. Die Vereinbarung läuft bis Juni 2022, hat einen Nennbetrag von bis zu 15 Mio. EUR und wird voraussichtlich in bis zu drei Tranchen ausgegeben. Die Schuldverschreibungen werden zu 95% des Nennbetrags ausgegeben. Während der Laufzeit der Schuldverschreibungen sind keine Zinsen zu zahlen. PAION hat im September 2019 die erste Tranche in Höhe von 5 Mio. € in Anspruch genommen. Das Management von PAION geht derzeit nicht davon aus, diese Fazilität weiter zu nutzen. ... "

na ja wie vorher gesagt eigentlich hätte paion mal  was schreiben können .....
 

Bewertung:
1

20.02.20 08:06 #3460 haha

Zitat von Subbi
"Das Management von PAION geht derzeit nicht davon aus, diese Fazilität weiter zu nutzen. ... "

Weil das Mangment schon jemals das getan hat, was es angekündigt hat.
Heute so, Morgen gaaanz anders.


Lächerlich !!!!

 

Bewertung:

20.02.20 08:08 #3461 Hulkster
hier geht es um Meinungen zu Paion und nicht um Deine - etwas sehr subjektive und  invidiöse -
Meinung zu "Subbi".  
-----------
"Betrachte eine Situation von allen Seiten, und du wirst offener"   Dalai Lama

Bewertung:
1

20.02.20 08:14 #3462 @Joe

Klar, weil die Meinung von Paion ja so klar ist, war und sein wird.
Die Meinung von Paion ist wie ein Fähnchen im Wind, genau wie die von Subbi.

Traumtänzer !
 

Bewertung:
1

20.02.20 08:38 #3463 ju
... du musst auf diesen menschen nicht ein gehen ......ein frustrierter paion Anhänger der von falschen Vorstellungen  lebt .....  

Bewertung:

20.02.20 09:15 #3464 Sam

Falsche Vorstellungen ?
Bist Du nicht die Leuchte, die immer geschwafelt hat, das er unter 10,15,20 Euro kein Stück verkaufen wird.
Ich wünsche Dir viel Spaß beim warten............beim laaaaaaaaaaaaaaaaaaange warten.


Traumtänzer.


 

Bewertung:
1

20.02.20 09:43 #3465 @Hulkster
Wir stehen hier noch ganz am Anfang, denn erst seid kurzer ist wirklich klar das Paion sein Weg gehen wird. Sobald die weiteren Zulassungen durch sind und die ersten Gewinne fließen sieht das hier ganz anders aus. Wer rechnen kann weiß das paion in Zukunft ein super Produkt am Markt haben wird was hohe Gewinne einfahren wird. Dann wird aus der kleinen klitsche auch ein schönes TecDAX Unternehmen werden. Das schlimmste ist geschafft und die lizenzpartner bauen schon fleißig ihre Produktionanlagen. Also warten wir mal ab wie lange es noch dauert bis andere Investoren paion für sich als ein solides Unternehmen im kriesen sicheren Markt für sich entdecken.  
20.02.20 10:00 #3466 Hulkster & Co.
Schade, in den letzten Tagen ist es uns allen gelungen, die Diskussionen auf ein sachliches und guten Niveau
zurückzuführen. Leider schleichen sich inzwischen wieder die Typen aus dem Nachbarforum ein. Sollte sich das
so fortsetzen, dass die Regeln dieses Forums keine Beachtung finden, kann man sich eigentlich nur selbst wieder
verabschieden.    

Bewertung:
1

20.02.20 10:18 #3467 ja, oder die Ignore Funktion nutzen
so, ich gehe jetzt mal rüber zur Beueler Weiberfastnacht. Das Rathaus wird dort gestürmt!
Die Jecken da sind toleranter als die Jecken hier. Alaaf !
-----------
"Betrachte eine Situation von allen Seiten, und du wirst offener"   Dalai Lama

Bewertung:

20.02.20 12:14 #3468 @Monetenede

Gebe ich Dir recht !!

ABER, wenn ein Threadteilnehmer aus lauter Wichtigtuerei einen stümperhaften Brief an Paion schreibt,
kommt genau das dabei raus !
Also, wenn dich dieser Brief als CEO von Paion erreichen würde, wie würdest Du über uns Aktionäre denken ?
Wenn er meint sowas tun zu müssen, seine Sache. Aber dann mache ich das still und leise und stelle dann, wenn es wirklich eine
Antwort geben sollte das komplett ein.
So bleibt einfach nur fremdschämen !!


Brauchst Dich auch nicht über meine Posts aufregen. Jeder weiss, das ihr hier mit Puderzucker um Euch werft und alles
in Rosarot seht, was Paion macht.
Da bleibe ich lieber bei der kritischen Wahrheit und damit im bösen Thread.

 

Bewertung:

20.02.20 12:40 #3469 Ich meine so,
Es ist Sache von Sam, wenn er einen Brief an Paion schreibt und den hier reinstellt. Es war als offener Brief deklariert. Ich will das auch nicht werten. Zumindest hat er sich die Mühe gemacht und dafür engagiert.
Was mich etwas stutzig macht ist, dass Mundipharma zum Verkauf steht und dies erst  in dem Research von First Berlin Equity Research GmbH steht. Das wäre doch Sache von Paion, dies zu veröffentlichen. Schließlich kann das Auswirkungen auf die Einnahmen durch Zeitverzögerung haben. Es könnte auch Kursrelevant sein, weil dann eventl. Geld aufgenommen werden muss. Es steht ja die Beendigung Phase III Allgemeinanästhesie in Europa mit nachfolgendem Zulassungsantrag an. Das kostet. Da muss man Paion schon einen Vorwurf machen. Das Problem wäre einfach zu lösen. Paion kann auf seiner Website eine Aktualisierungstafel der Piplinestände einstellen und da die notwendigen Punkte und news aufführen. Dann wäre man nicht auf Quartalszahlen angewiesen. Auch könnte Paion umstellen auf eine eigene Namensliste der Aktionäre. Da könnte man einen Newsletter gut mit einbauen.
Hatte in Gedanken wieder mit einem OS auf Paion gespielt. Nach Mundipharmanachricht lasse ich das nun erstmal.  

Bewertung:
2

20.02.20 13:43 #3470 nuuj
Der Verkauf von Mundipharma ist schon länger bekannt.  Hängt mit der Opiatkrise in den USA zusammen.  Also in dieser Beziehung kann man Paion keinen Vorwurf machen. Kannst in Gedanken weiter mit einem OS spielen.  
20.02.20 14:07 #3471 Nuuj - Mundipharma
Ja, stimmt. Der geplante Verkauf v. Mundipharma ging bereits im September 2019 durch die Presse. Ob dies allerdings irgendeine Relevanz für die laufenden Projekte des Unternehmens hat, kann man nur spekulieren. Ich denke, wenn schon Mio. Beträge für Lizenzen ausgegeben werden, ist es ureigenstes Interesse des Unternehmens, das Geld möglichst schnell wieder reinzuholen.

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...rstecken-a-1287012.html

Hulkster: Sachliche kritische Beiträge sind immer eine Bereicherung, aber "Leuchte" und "Traumtänzer" geht einfach nicht!  

Bewertung:
1

20.02.20 15:01 #3472 Mundipharma
das habe ich dann nicht mitbekommen. Hatte noch diesbezüglich auf dem Aktionärstreffen am 11.12.19 nachgefragt. Da wurde nicht über einen Verkauf gesprochen. Dann müßte ja mal bald eine Nachricht kommen, wer Mundipharma kauft. Ich denke Hana wäre da nicht schlecht, auch wegen der Produktionsstätte. Aber ich glaube Japan und Südkorea mögen sich nicht so.  

Bewertung:

20.02.20 16:47 #3473 zu Sams Brief bzw. der Antwort
wenn ich mir die Zinsbedingungen des EIB anschaue, verstehe ich schon, warum stattdessen YV
genommen wurde. Der Kredit ist nicht billig und hat einen Risikoaufschlag. Irgendwo glaube ich
einmal gelesen zu haben, daß ca. 10 % Zins fällig werden.  Das ist dann teuerer als YV. Evtl. ist kurz
vor der Zeit des YV Deals das Mundipharmproblem hochgekocht und damit wurden die kalkulierten
Meilensteinzahlungen fraglich.
Eigentlich wollte Paion bis Ende 2019 5 Mio.  € abgerufen haben. Ist evtl. an dem vorgenannten
Mundipharm Problem gescheitert. Wenn Paion jetzt "davon ausgeht" (Politiker-Sprech), die "Fazilität" (Kreditlinie) nicht weiter zu nutzen, so hat sich evtl. auch die Kenntnis über den Zahlungsfluß der Meilensteine positiv geändert, sodaß auf das EIB zurückgegriffen werden kann.
Zudem steht die HV vor der Tür, da ist es nicht ratsam, mit einer weiteren Tranche YN zu winken!
-----------
"Betrachte eine Situation von allen Seiten, und du wirst offener"   Dalai Lama

Bewertung:
1

20.02.20 17:21 #3474 hulkster
... ich weiß das dir das ganze nicht wirklich schmeckt....

Ich will das sich was verändert ... nicht mit jammern, nicht mit Hetze, nicht mit Beleidigungen, nicht mit  klug scheißen , nicht mit diffamieren , nicht mit lügen ........ der Unterschied zu einigen in der Nachbarschaft, ich jammere nicht! ich tue was und das mit offenen karten nicht anonym sondern mit meinem Namen  .....viel Spaß noch hulkster  ende :):):)

 

Bewertung:
5

20.02.20 18:07 #3475 Ede
das was hier gerade stattfindet ist der unterirdischen IR von Paion geschuldet !!
Ich verstehe Sam und Hulk. Sehr emotional und nachvollziehbar.
Ich gehe nach dem Verusacherprinzip und da sehe ich Paion die Black Box !!
Eine mittelfristige Enteignung der kleinen A. durch Wandler und Discounts usw..
- in einer Phase, in der jede normale Aktie steigen würde.
Da helfen keine Kekse und Messerchen - da muss normalerweise viel mehr kommen.
Diese Phase ist eigentlich der Zieleinlauf, das Geniessen, der Lohn der langen Haltezeit.
Nur nicht bei Paion ;-)).
Oder ist genau das von Paion gewollt ? Die sollten doch für die Zukunft von Paion und deren Shareholder arbeiten.Oder arbeiten sie schon dem ( noch ) geheimen Übernehmer zu ? Das würde es erklären.
Darum trauen sich auch weitere Analysten nicht ran.
Ich sage geplant. So blöd kann keiner sein.  

Bewertung:
2

20.02.20 22:55 #3476 Kalle
ich frage mich, warum bist Du da investiert? Es ist ja bald schon wie eine Verschwörungstheorie mit einer Übernahme. Schimpfen bringt doch nichts.  

Bewertung:

20.02.20 23:13 #3477 Sam, ich finde das mit dem Brief eine gute .
Wenn wir so einen CEO wie Elon Musk hätten.... einen Visionär..... Naja, hoffe es nimmt ein gutes Ende.  
21.02.20 08:43 #3478 nuuj
ich bin hier wegen Remi investiert.
Wegen dem Management und der IR ( zur Zeit ) sicher nicht.
Und ich schimpfe nicht. Ich schreibe nur meine Meinung.
So planlos wie die wirken sind die sicher nicht.
Schau doch mal was die hier für ein Thaeter mit den kleinen A. abziehen.
Ich sage gewollt und kalkuliert.


 

Bewertung:

21.02.20 09:22 #3479 @Lichtblick1
Auch ein Visionär wie Elon Musk hat bisher nur Geld verbrannt. Außerdem ist er ein Paradebeispiel dafür, wie mit Statements in der Öffentlichkeit nicht umzugehen ist. Der hatte deswegen bereits die Börsenaufsicht an der Hacke.  
21.02.20 09:40 #3480 @Kallez - von unterirdischer IR
kann meiner Meinung nach überhaupt keine Rede sein. Auf Wikipedia kann man nachlesen: "Viele börsennotierte Unternehmen beauftragen für ihren Investorendialog spezialisierte IR-Agenturen. Da die Kommunikation in den letzten Jahren zunehmend juristischen Vorgaben folgen muss, richten IR-Abteilungen oft eine Rechtsabteilung für Finanzmarktfragen ein bzw. beschäftigen entsprechende Spezialisten."

Eine derartige Ausrichtung kann Paion als relativ kleine AG sich vermutlich nicht leisten. Deshalb tut man gut daran, sich strikt an Fakten zu halten. Bestes Beispiel dafür ist die Aussage vom Finanzvorstand Omari, der mal locker über eine zu erwartende Neubewertung nach der Zulassung gesprochen hat. Wie unterschiedlich wurde dieses Statement in verschieden Foren inzwischen interpretiert? Wie oft wurde er schon an dieser Aussage wieder gemessen? Vermutlich ärgert er sich schon, dass er lediglich versucht hat, etwas Optimismus zu verbreiten. Nein, IR ist eine Sache, bei der man sich weder von Gefühlen noch vom natürlich immer vorhandenen Informationsdurst der Aktionär bzw. Investoren leiten lassen sollte. Das kann im Streitfall, bei nicht eingetroffenen Aussagen, zu erheblichen Schadensersatzforderungen führen. Deshalb richtigerweise nur Information, wenn neue Fakten vorliegen. Das gilt ganz besonders für forschende Unternehmen, weil immer wieder mit unvorhersehbaren Zwischenfällen zu rechnen ist.    

Bewertung:
6

21.02.20 09:57 #3481 genau Ede
wir erfahren es ja über First Berlin ;-)).
Dann würde ich aber die IR outsourcen und nur nach Bedarf bezahlen.
Zur Zeit : Schade ums Geld.
 

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  140    von   140     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...