PSI mit Auftragseingangs- und Ergebnissteigerung.

Seite 1 von 9
neuester Beitrag:  21.09.09 09:39
eröffnet am: 20.02.07 08:42 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 219
neuester Beitrag: 21.09.09 09:39 von: Peddy1978 Leser gesamt: 31790
davon Heute: 12
bewertet mit 7 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
20.02.07 08:42 #1 PSI mit Auftragseingangs- und Ergebnissteigerun.
Einfach mal anschauen, hier könnte was gehen.
Leider macht die Gesellschaft im Vergleich zum Umsatz kaum Gewinn,
aber in jüngster Zeit wurden einige interessante Aufträge abgeschlossen.

       ariva.de
     

News - 20.02.07 08:30
DGAP-News: PSI Aktiengesellschaft (deutsch)

PSI mit Auftragseingangs- und Ergebnissteigerung im Jahr 2006

PSI Aktiengesellschaft / Vorläufiges Ergebnis

20.02.2007

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

PSI mit Auftragseingangs- und Ergebnissteigerung im Jahr 2006 Guter Start in das neue Jahr

Der PSI-Konzern hat im Geschäftsjahr 2006 das Betriebsergebnis auf 1,0 Million Euro gesteigert (2005: 0,15 Millionen Euro). Darin sind 0,5 Millionen Euro Restrukturierungskosten enthalten. Das Konzernergebnis nach Zinsen und Steuern verbesserte sich ebenfalls auf 0,4 Millionen Euro, nachdem es im Vorjahr ausgeglichen war. Der Konzernumsatz betrug 117,0 Millionen Euro (2005: 116,5 Millionen Euro). Zum Ergebnis trugen vor allem die Bereiche Elektrische Energie, Gas und Öl, Energiehandel und Stahlindustrie bei, während das Behördengeschäft und der Bereich Telekommunikation belastend wirkten.

Der Auftragseingang wurde um 9 Prozent auf 125 Millionen Euro gesteigert (2005: 115 Millionen Euro), damit hat sich das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz (Book-to-Bill) auf 1,07 (2005: 0,99) verbessert.

Im Januar 2007 konnte PSI den Auftragseingang gegenüber dem starken Jahresanfang 2006 um weitere 10 Prozent steigern. Das Management erwartet für das erste Quartal eine Bestätigung des positiven Trends und ein Betriebsergebnis von etwa 0,5 Millionen Euro.

Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Software individuelle Lösungen für das Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl, Wasser), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Stahl, Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik) sowie Infrastrukturmanagement für Telekommunikation, Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter. www.psi.de

PSI AG Karsten Pierschke Investor Relations und Kommunikation Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin Tel. +49 30 2801-2727 Fax +49 30 2801-1000 E-Mail: KPierschke@psi.de





DGAP 20.02.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: PSI Aktiengesellschaft Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 2801-0 Fax: +49 (0)30 2801-1000 E-mail: ir@psi.de WWW: www.psi.de ISIN: DE0006968225 WKN: 696822 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
PSI AG F. PROD.U.SYS.D.INF. Inhaber-Aktien o.N. 4,65 +4,03% XETRA
 

Bewertung:
7

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
193 Postings ausgeblendet.
03.07.08 11:24 #195 Brasilien, Augsburg...
Es kommen Aufträge rein!

Was macht der Kurs???  
04.07.08 11:56 #196 Mal zum nachdenken:
Ausbau der Kapazitäten ab 2009
Stromkonzerne stecken Milliarden in ihre Netze

Seile werden an neuen Strommasten angebracht (Foto: AP) Großansicht des Bildes [Bildunterschrift: Ab 2009 sollen für mehrere Milliarden Euro neue Stromleitungen gebaut werden. ]
Schon länger warnt die Bundesnetzagentur vor Stromengpässen wegen einer Überlastung des Leitungsnetzes. Insbesondere wegen der wachsenden Bedeutung der Windenergie müsse es dringend ausgebaut werden, da es für die zusätzliche Belastung nicht ausgelegt ist. Der Ausbau der Stromnetze ist zudem Bestandteil des zweiten Teils des Klimaschutzpakets der Bundesregierung, das im Juni vom Kabinett beschlossen worden war.

Jetzt haben die großen Stromkonzerne ihre Pläne für den Ausbau der Kapazitäten vorgestellt. "Wir haben bei der Bundesnetzagentur Investitionen von insgesamt 2,5 Milliarden Euro beantragt", sagte eine Sprecherin des Vattenfall-Konzerns gegenüber tagesschau.de. Diese Summe beziehe sich auf Kosten, die spätestens ab 2009 wirksam werden. Insgesamt plane das Unternehmen, bis zum Jahr 2014 circa 2,8 Mrd. Euro in das Übertragungsnetz zu investieren.
RWE investiert 2,2 Milliarden

Der Stromkonzern RWE will bis 2010 sein Stromübertragungsnetz für 2,2 Milliarden Euro ausbauen. Ein entsprechender Investitionsplan sei der Bundesnetzagentur übergeben worden, teilte die Tochter RWE Transportnetz Strom GmbH mit. Der Plan schließe alle Projekte ein, die bis 2010 begonnen würden. Während diese Summe bereits im aktuellen Investitionsplan von RWE enthalten ist, kündigte der Konzern darüber hinaus Ausgaben von rund einer Milliarde Euro für die Erneuerung des bestehenden Netzes an.

Zu den Ausbauprojekten gehörten unter anderem 160 Kilometer neuer Leitungen für Windenergie in Norddeutschland und 200 Kilometer zur Verbindung des östlichen Ruhrgebiets mit dem Raum Frankfurt. Zudem solle eine Rheinschiene vom Niederrhein bis Koblenz führen, die rund 160 Kilometer lang werde, hieß es. Hintergrund der massiven Investitionen seien vor allem die Zunahme der Windkraft sowie der Umbau des RWE-Kraftwerkparks.
Zeit für Anmeldung von Investitionen läuft ab

Der größte Energiekonzern E.on habe Investitionen in ähnlicher Größenordnung beantragt, zitierte das "Handelsblatt" Branchenkreise. Ein Unternehmenssprecher erklärte gegenüber tagesschau.de, dass konkrete Zahlen jedoch noch nicht vorliegen. Der Stromversorger EnBW gab gegenüber tagesschau.de an, im Zeitraum 2005 bis 2010 insgesamt eine Milliarde in die Netze investieren zu wollen.

Die Netzbetreiber mussten ihre Ausbaupläne bis Ende Juni der Bundesnetzagentur zur Genehmigung vorlegen, um ihre Investitionen später auf die Netzentgelte umlegen zu können, die wiederum an die Verbraucher weiter gereicht werden. Die Netzentgelte machen rund 30 Prozent des Endpreises aus.
Stand: 03.07.2008 15:17 Uhr  
04.07.08 13:42 #197 ?
Sehr frustrierend diese Entwicklung des Aktienkurses. Das ganze Warten zahlt sich offenbar nicht aus.  

Bewertung:

05.07.08 08:07 #198 Frage
Womit verdient PSI eigentlich Geld?  

Bewertung:

08.07.08 09:33 #199 PSI mit Rekord-Auftragseingang im 2. Quartal
PSI hier bald mit dem 200. Posting und grünen Vorzeichen.
Bald.
Verdient hätte PSI das.
Anschauen und Kaufen VOR Aktie die 4,50 € nach oben verlassen hat.
Allerdings auch erst wenn sich der Markt wieder beruhigt hat.
Dann sollte es sich allerdings lohnen.
Sehr Aussichtsreich.

www.comdirect.de

News - 08.07.08 09:27
DGAP-News: PSI Aktiengesellschaft (deutsch)

PSI mit Rekord-Auftragseingang im 2. Quartal

PSI Aktiengesellschaft / Quartalsergebnis

08.07.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

PSI mit Rekord-Auftragseingang im 2. Quartal Energie- und Rohstoffpreise beschleunigen Investitionen der PSI Kunden

Der PSI-Konzern hat seinen Auftragseingang im 2. Quartal 2008 gegenüber dem Vorjahresquartal um 24 % auf 42 Millionen Euro gesteigert (2. Quartal 2007: 34 Millionen Euro). Das Betriebsergebnis im 2. Quartal 2008 wurde um 40 % auf etwa 1,4 Millionen Euro erhöht (2. Quartal 2007: 1,0 Million Euro). Damit liegt es wie angekündigt über dem Betriebsergebnis des 1. Quartals 2008. Im 1. Halbjahr wurde der Auftragseingang um 8 % auf 78 Millionen Euro gesteigert (1. Halbjahr 2007: 72 Millionen Euro). Bereinigt um das zur Jahresmitte 2007 verkaufte Behördengeschäft beträgt der Anstieg sogar 15 %. Das Betriebsergebnis liegt im 1. Halbjahr 2008 mit etwa 2,7 Millionen Euro um 50 % über dem Vorjahreswert (1. Halbjahr 2007: 1,8 Millionen Euro).

Der Auftragseingang stieg im 2. Quartal vor allem im Export und hier insbesondere in den Branchen Energie und Stahl. PSI ist mit einer sehr guten Auftragslage und einer weiterhin gut gefüllten Sales-Pipeline in das 2. Halbjahr gestartet. Die hohen Energie- und Rohstoffpreise führen bei den PSI-Kunden in den Bereichen Energie und Schwerindustrie zu weiteren Ausbau- beziehungsweise Effizienzinvestitionen. Das Management erwartet für das 2. Halbjahr die Fortsetzung der positiven Entwicklung und wird das Wachstum der PSI durch Zukäufe weiter stärken. Wie angekündigt wird über die Anhebung der Jahresprognose im Verlaufe des 3. Quartals entschieden. Den ausführlichen Halbjahresbericht wird PSI wie geplant am 29. Juli 2008 veröffentlichen.

Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für das Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl, Wasser, Wärme), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Stahl, Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik) sowie Infrastrukturmanagement für Telekommunikation, Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter. www.psi.de

PSI AG Karsten Pierschke Investor Relations und Kommunikation Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin, Deutschland

Tel. +49 30 2801-2727 Fax +49 30 2801-1000 E-Mail: KPierschke@psi.de

08.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: PSI Aktiengesellschaft Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 2801-0 Fax: +49 (0)30 2801-1000 E-Mail: ir@psi.de Internet: www.psi.de ISIN: DE0006968225 WKN: 696822 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
PSI AG F. PROD.U.SYS.D.INF. Inhaber-Aktien o.N. 4,50 +2,97% XETRA
 
10.07.08 13:30 #200 Kaufkurs

Hallo.

Mich würde mal so interessieren bei welchen Kursen ihr so bei PSI eingestiegen seid ?!?

Ich war bei 4,41 dabei und würde die Aktie gern bei 6 Euro sehen :-)

 
14.07.08 10:08 #201 Glückwunsch SvenDD,das waren Kaufkurse...
Gut abgestaubt,

nächste Chance bei Smartrac nutzen,

HEUTE...  
30.07.08 09:13 #202 Halbjahreszahlen...
PSI hat m.E: einen schwachen Umsatz im ersten Halbjahr erreicht, um so mehr freut mich das gute Ergebnis, das erwirtschaftet wurde, da ist meiner Meinung nach noch Musik nach oben drin für das zweite Halbjahr, sollte der Umsatz endlich weiter zulegen. Immerhin erwartet das Unternehmen für 2008 min. 130 Mio. Positiv stimmt mich auch, dass die erste Übernahme relativ kostengünstig über die Bühne gegangen ist (rund 0,8 Mio. €), d.h. der Cashbestand ist weiter mit ca 18 Mio. € ziemlich hoch und eine weitere Übernahme steht ja noch aus. Sollte die zweite Übernahme recht bald über die Bühne gehen, könnte auch beim Umsatz noch etwas Luft sein. Immerhin hat der Vorstand angedeutet, das die Unternehmensprognose wenn dann nur nach oben korrigiert wird. Im Moment scheint sich niemand für die Aktie zu interessieren, könnte also schnell anspringen wenn der Markt wieder nach oben dreht. Zumindest die großen Softwaretitel SAP und Software AG scheinen gedreht zu haben. Vielleicht kommt der Softwaresektor jetzt doch mal langsam in Schwung.  
30.07.08 09:22 #203 Danke Endl.Search,was hälst Du von Software.
von Atoss und IDS Scheer?

Auch sehr interessant, oder?

Deine / Eure Meinung zu diesen "noch günstigen Alternativen" zu SAP und Software AG würden mich interessieren.

Zumal bei einer möglichen Übernahme ja schnell 30 % eingefahren werden könnten.

Welche Werte würdet IHR kaufen oder wieso nicht?

PS: Danke für deinen int. Beitrag und vielleicht kann Dir einer stellvertretend für mich einen grünen dafür geben.  
30.07.08 09:36 #204 Hallo Peddy78,
Ich beobachte Atoss und IDS Scheer seit ca 3 Jahren nicht mehr, kann Dir da also nichts  zu sagen. Im Augenblick habe ich nur noch Höft und Wessel und GFT neben den beiden "Großen" auf der Watchlist, einfach um etwas von der Stimmung für den Softwaresektor einzufangen. H&W könnte ebenfalls ziemlich interessant werden.

Am spannendsten ist für mich die Frage, ob der gesamte Bereich Software nach den Bereichen Energie, Banken, Stahl(Rohstoffe) und auch Automobil noch innerhalb dieses Zyklusses durchstartet oder ob der Zyklus sich bereits dem Ende neigt. Dazu hätte ich gern ein paar Aussagen von Leuten gehört, die sich mit der Branche und dem gesamten Zyklus beschäftigen.  
30.07.08 09:45 #205 Nachtrag für Peddy78
vorsicht bei Spekulationen auf Übernahmen, das ist ist ein vages Spiel siehe IBS...

Wenn es allerdings klappt, bist du mit deinen 30% fast etwas zu vorsichtig rangegangen.

PS: soll keine Belehrung sein, sondern nur deutlich machen, dass der Roulettecharakter bei dieser Spekulation sehr stark ausgeprägt ist, man kann ja nie abschätzen, welche Firmen übernommen werden und ob es dann auch gelingt.  
30.07.08 09:53 #206 Schon klar @Endless Search,es kann dauern b.
den Wert gefunden hat der dann möglicherweise kurze Zeit später (nach dem Kauf)

übernommen werdne soll.

Darauf sind meine Investments ja auch NICHT ausgelegt.

Aber auf aktuellem Niveau sollte es ne Menge Übernahmen geben,
denn viele Große Firmen haben viel Cash in der Hinterhand und wieso sollte man nicht JETZT günstig gute und Günstige Werte kaufen um so sein Wachstum noch zu beschleunigen?

Was sagt man zu Itelligence? NEWS und GUTE ZAHLEN.

Sollte um 4 € doch auch ein Intelligentes Investment sein, oder?

www.comdirect.de

News - 30.07.08 09:33
DGAP-News: itelligence AG (deutsch)

itelligence AG erwartet für 2008 bestes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte

itelligence AG / Halbjahresergebnis

30.07.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

itelligence AG erwartet für 2008 bestes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte • Steigerung des Umsatzes zum Halbjahr auf 101,8 Mio. Euro • Auftragsbestand erhöht sich um 30,1% auf 160,4 Mio. Euro • Ergebnisprognose für 2008 bestätigt • Erstmals Dividende in Aussicht gestellt

Bielefeld, 30. Juli 2008 - Die itelligence AG bestätigt mit den Halbjahreszahlen 2008 die positive Geschäftsentwicklung. Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz um 14,9% auf 101,8 Mio. Euro, in den ersten sechs Monaten des Vorjahres lag der Umsatz noch bei 88,6 Mio. Euro. Damit führt itelligence den angepeilten Wachstumskurs fort. Gegenüber dem zweiten Quartal 2007 erzielte itelligence ein Umsatzplus von 21,7% und erreichte 53,9 Mio. Euro im zweiten Quartal 2008 (2. Quartal 2007: 44,3 Mio. Euro). Mehr als zufrieden zeigt sich die itelligence AG auch mit dem Auftragsbestand, der sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (123,3 Mio. Euro) um 30,1% erhöhte und nun bei 160,4 Mio. Euro liegt.

Herbert Vogel, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG: 'Mit Blick auf die derzeitigen Kennzahlen gehen wir heute davon aus, dass wir 2008 das beste Ergebnis unserer Unternehmensgeschichte erreichen. Dies gilt sowohl für die Umsatz- als auch für die Ertragsziele. Dazu werden alle unsere Geschäftsbereiche maßgeblich beitragen.'

Zum Halbjahr konnte der Umsatz in allen Geschäftsbereichen gesteigert werden, wobei das Lizenzgeschäft mit +78,8% die deutlichste Verbesserung zeigte. Die Bereiche Outsourcing & Services sowie Beratung legten um +12,6% bzw. +6,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu. Den stärksten Umsatzanstieg bei den Segmenten erzielte Deutschland/Österreich. Hier beläuft sich die Veränderung gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf +26,0%, was einem Umsatz von 52,8 Mio. Euro entspricht (Vorjahr: 41,9 Mio. Euro). Die Umsätze im Segment Westeuropa stiegen um +24,8% auf 18,1 Mio. Euro, die Verbesserung im Segment Osteuropa erreicht mit +14,3% 8,0 Mio. Euro. Das Segment USA büßte mit -9,8% vor allem aufgrund der Dollarschwäche an Umsatz ein und liegt bei 21,1 Mio. Euro. Währungskursbereinigt hätte das Segment USA auch hier ein Wachstum in Höhe von +3,9% erzielt.

Ertragskennzahlen weiter verbessert

Das EBIT des ersten Halbjahres 2008 verbesserte sich im Vorjahresvergleich um 22,9% auf 5,9 Mio. Euro (Vorjahr: 4,8 Mio. Euro), wodurch sich eine EBIT-Marge von 5,8% gegenüber 5,4% im ersten Halbjahr 2007 ergibt. Alleine im zweiten Quartal konnte das EBIT-Ergebnis von 2,2 Mio. Euro auf 4,3 Mio. Euro nahezu verdoppelt werden. Daraus ergibt sich für das zweite Quartal 2008 eine EBIT-Marge von 8,1%, die deutlich über dem Wert von 4,9% im Vorjahreszeitraum liegt. Das Periodenergebnis nach IFRS liegt nach Ablauf der ersten sechs Monate bei 4,3 Mio. Euro und somit um 1,5 Mio. Euro über dem Ergebnis des ersten Halbjahres 2007 (2,8 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie (unverwässert) weist einen Wert von 0,18 Euro nach 0,13 Euro im Vorjahr auf.

Im Hinblick auf diese sehr gute Entwicklung nach dem ersten Halbjahr sieht der Vorstand seine Prognose für das Gesamtjahr 2008 als gesichert an. Das Unternehmen rechnet mit einem Umsatz zwischen 210 und 214 Mio. Euro sowie einer entsprechenden EBIT-Marge von 6,2 bis 6,4%. Damit bestätigt der Vorstand die abgegebene Prognose und erwartet für das Gesamtjahr die obere Bandbreite der Guidance zu erreichen.

Norbert Rotter, Finanzvorstand der itelligence AG: 'Der Auftragsbestand der itelligence AG entwickelt sich mit 160,4 Mio. Euro kontinuierlich positiv. Mit Blick auf diese gute Entwicklung gehen wir von einer anhaltend starken Geschäftsentwicklung für das Gesamtjahr 2008 aus. Damit planen wir erstmals für das Geschäftsjahr 2008 eine Dividende an unsere Aktionäre zu zahlen.'

Eine ausführliche Darstellung des zweiten Quartals sowie des ersten Halbjahres 2008 entnehmen Sie bitte dem Quartalsbericht 2/2008, der auf der Internetseite des Unternehmens www.itelligence.de einzusehen ist.

itelligence ist als einer der international führenden IT-Komplettdienstleister im SAP-Umfeld mit mehr als 1.300 hochqualifizierten Mitarbeitern in 16 Ländern in 5 Regionen (Asien, Amerika, Westeuropa, Deutschland/Österreich und Osteuropa) vertreten. Als SAP Business-, Service- und Support-Alliance- sowie Global Partner Hosting und Global Partner Services realisiert itelligence für über 2.500 Kunden weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Im Jahr 2006 erhielt itelligence den Gold-Partner-Status der SAP in Deutschland, die USA folgten 2007. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum - von SAP-Strategie-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb über selbstentwickelte SAP-Branchenlösungen bis hin zu Outsourcing & Services - erzielte das Unternehmen in 2007 einen Gesamtumsatz von 190,9 Mio. Euro.

itelligence AG Katrin Schlegel Tel: +49 (0) 521-91 448 106 Fax: +49 (0) 521-91 445 201 Katrin.Schlegel@itelligence.de

30.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: itelligence AG Königsbreede 1 33605 Bielefeld Deutschland Telefon: +49 (0)521 91448-106 Fax: +49 (0)521 91445-201 E-Mail: katrin.schlegel@itelligence.de Internet: www.itelligence.de ISIN: DE0007300402 WKN: 730 040 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ITELLIGENCE AG Inhaber-Aktien o.N. 4,00 +0,76% XETRA




 
02.08.08 15:30 #207 Da sollte man besser mal ein
wenig vernünftig bleiben...
Das Teil ist noch schlechter als die DTAG... Es war mal idiotische 100 euro wert.... jetzt grützt es bei 4 Euro herum !

:(


-----------
"Vorwärts immer, rückwärts nimmer...und das ist auch gut so: Hauptsache arm, aber sexy !"
Klaus Wowereit (SPD) / Erich Honecker (SED)
12.08.08 09:57 #208 die zweite Übernahme ist vollzogen...
Berlin (aktiencheck.de AG) - Die PSI AG (ISIN DE0006968225  / WKN 696822), ein Anbieter von Software-Lösungen im Bereich Netz-, Produktions- und Informationsmanagement, gab am Dienstag bekannt, dass sie sämtliche Geschäftsanteile der 4Production AG erworben hat.

Den Angaben zufolge ist 4Production mit Sitz in Würselen bei Aachen ein spezialisierter Anbieter von Metals-Supply-Chain-Beratung und mit seinen Produktionsmanagementlösungen führend in der Aluminium- und Kupferindustrie. Das Unternehmen beschäftige 40 Mitarbeiter und zähle zahlreiche internationale Konzerne aus der Stahl-, Aluminium- und Kupferindustrie zu seinen Kunden.

Laut PSI liefert 4Production wegweisende Metals-Supply-Chain-Beratung und -Systemintegration für die optimale Nutzung der Wertschöpfungskette und ist mit seinem innovativen Produkt 4Production-Suite führend in der Aluminium- und Kupferindustrie. Die PSI-Tochter PSI BT nimmt mit dem Branchenstandard PSImetals eine führende Rolle als Anbieter von Produktionsmanagementlösungen in der Stahlindustrie ein. Mit der Integration der 4Production verstärken beide Unternehmen ihr Leistungsangebot und bauen ihre starken Marktpositionen strategisch weiter aus, hieß es.

Die Aktie von PSI notiert derzeit unverändert bei 4,60 Euro. (12.08.2008/ac/n/nw)

Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG  
01.09.08 13:05 #209 Wieder Vertrag a.d. Stahlindustrie,nach Salzg.
Stahlharte Kursgewinne müssen noch folgen,

bei PSI als auch bei Thyssen Krupp und CO.

www.comdirect.de

News - 01.09.08 09:52
DGAP-News: PSI Aktiengesellschaft (deutsch)

PSI setzt erfolgreichen Internationalisierungskurs in der Stahlindustrie fort

PSI Aktiengesellschaft / Vertrag

01.09.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

PSI setzt erfolgreichen Internationalisierungskurs in der Stahlindustrie fort Produktionsmanagementsystem PSImetals für ThyssenKrupp Stainless in USA

Berlin, 1. September 2008 - PSI wurde von der ThyssenKrupp Stainless USA mit der Lieferung und Einführung des Produktionsmanagementsystems PSImetals für das im Bau befindliche Edelstahlwerk in Alabama, USA beauftragt. Das neue Werk wird unter anderem aus einem Elektrostahlwerk und Kaltwalzwerk einschließlich Adjustage für die Produktion hochwertiger Edelstähle bestehen. Zukünftig soll PSImetals als übergreifendes System die Produktionsabläufe in Stahlwerk und Kaltwalzwerk optimieren.

Die Lösung umfasst in einer ersten Stufe die Funktionsbereiche Advanced Planning and Scheduling (APS) und Advanced Line Sequencing (ALS). 'ThyssenKrupp Stainless setzt mit der Einführung von PSImetals am Standort Alabama die bewährte IT-Strategie fort', erläutert Klemens Bransmöller, CIO ThyssenKrupp Stainless und ThyssenKrupp Nirosta in Deutschland. 'Seit mehr als fünf Jahren laufen die PSI-Lösungen erfolgreich in den Stahl- und Kaltwalzwerken an unseren deutschen Standorten. Der PSImetals-Rollout für das Kaltwalzwerk der Shanghai Krupp Stainless in China bekräftigte die Entscheidung, die Lösung auch für ThyssenKrupp Stainless USA einzuführen.'

Der Auftrag der ThyssenKrupp Stainless USA ist nach Aufträgen aus Frankreich, Brasilien, China, Kanada und Russland bereits der sechste internationale Großauftrag eines Stahlproduzenten im laufenden Jahr. PSI setzt mit diesem Auftrag den Wachstumskurs der Stahlsoftwaretochter PSI BT GmbH auf dem amerikanischen Kontinent und in der weltweiten Stahlindustrie fort.

Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für das Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl, Wärme, Wasser), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Stahl, Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik) sowie Infrastrukturmanagement für Telekommunikation, Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt 1.100 Mitarbeiter. www.psi.de

PSI AG Karsten Pierschke Investor Relations und Kommunikation Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin Deutschland

Tel. +49 30 2801-2727 Fax +49 30 2801-1000 E-Mail: KPierschke@psi.de

01.09.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: PSI Aktiengesellschaft Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 2801-0 Fax: +49 (0)30 2801-1000 E-Mail: ir@psi.de Internet: www.psi.de ISIN: DE0006968225 WKN: 696822 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
PSI AG F. PROD.U.SYS.D.INF. Inhaber-Aktien o.N. 4,49 -4,47% XETRA
 

Bewertung:
1

03.09.08 10:47 #210 Auf gehts...
 
16.09.08 10:47 #211 PS: Club und (dort auch!) aktuelle News zu PS.
beachten und kaufen VOR andere es tun.  
17.09.08 08:43 #212 PS(I):Heute auch HIER fette Gewinne nach den.
von gestern.

IM CLUB früher INFORMIERT.  
24.09.08 11:33 #213 Schön,+ über 5 % Heute. IM CLUB (siehe Pos.
früher informiert,

aber da IHR ja lieber "Sinnfreies" geposte hier haben möchtet und Ariva das ja auch fördert,

Bitte...

Kursrelevante News (auch von HEUTE und FRÜH genug!) IM CLUB oder ganz woanders,

demnächst nur noch DUMMgelaber HIER bei Ariva.

An  mir solls nicht liegen,

aber falls IHR das NICHT wollt müßt IHR mal den Mund aufmachen und was TUN.

Schöne Grüße
Peddy78

Das Niveau sinkt und sinkt,
man  braucht auch nur im akt. Daimlerthread zu schauen...

Ich habe meinen Teil getan,

JETZT IHR...  
24.09.08 13:03 #214 Korrektur: Sorry,mitlerweile fast + 8 ! HEUTE
PSI AG F.PR.U.  4,75€  +7,70%  Perf. seit Threadbeginn:   +2.15%  

Weiter viel Spaß beim "Dummgelaber-Board Ariva".

Kursrelevante News NICHT mehr hier.
   
26.09.08 08:47 #215 Vorsicht, Gewinne absichern...
...  

Bewertung:
1

11.11.08 14:20 #216 alle PSI-ler weg???
oder gibt es auch Meinungen zu:

- Aktienrückkauf
- Prognoseanhebung 2008
- Konkretisierung Prognose 2009???  
18.12.08 14:32 #217 Die Erfolgsgeschichte geht weiter!
PSI steigert den Auftragseingang auch im vierten Quartal Auch in den Geschäftsfeldern Metals und Automotive erfreuliche Neuaufträge

Der PSI-Konzern hat die bisherige Prognose für den Auftragseingang des laufenden Jahres (mehr als 140 Millionen Euro) bereits am 30. November 2008 überschritten. Die positive Entwicklung der Aufträge und der Nachfrage setzt sich im Dezember fort. Den Auftragseingang wird PSI bei etwa 150 Millionen Euro belassen und sich auf die gute Vertriebs-Pipeline für das neue Jahr konzentrieren.

In der antizyklischen Branche Energie war der Geschäftsverlauf im vierten Quartal erneut sehr stark. Besser als erwartet entwickelte sich der Auftragseingang in den zyklischen Bereichen Metals (Stahl, Aluminium, Kupfer) und Automotive. Unter anderem erhielt PSI im Stahlbereich wichtige Aufträge aus Deutschland, Brasilien und Indien. In den nicht zyklischen Branchen Öffentlicher Transport, Sicherheit und Telekommunikation steigt die Nachfrage und es bestehen konkrete Chancen, dass PSI von der Beschleunigung der Infrastrukturinvestitionen durch die Bundesregierung profitieren kann.

Die gesetzten Jahresziele 2008 können als erreicht angesehen werden (Umsatz von 130 Millionen Euro, Betriebsergebnis/EBIT von etwas mehr als 6 Millionen Euro). Das Netto-Bankguthaben wird weiter anwachsen und am Jahresende etwa 2/3 der Marktkapitalisierung erreichen. Für Anfang 2009 zeichnet sich eine Fortsetzung der guten Entwicklung der Auftragseingänge ab. PSI bekräftigt daher die Jahresziele 2009 von etwa 140 Millionen Euro für den Umsatz und zunächst 7,5 Millionen Euro für das Betriebsergebnis (EBIT).

Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für das Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl, Wärme, Wasser), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Metals, Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik) sowie Infrastrukturmanagement für Telekommunikation, Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt 1.100 Mitarbeiter. www.psi.de

PSI AG Karsten Pierschke Investor Relations und Kommunikation Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin

Tel. +49 30 2801-2727 Fax +49 30 2801-1000 E-Mail: KPierschke@psi.de

18.12.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP  

Bewertung:
1

04.09.09 08:46 #218 PSI,eine Erfolgsgeschichte 2009! Und + 100%
dieses Jahr / seit Eröffnung dieses Threads.

Hier habt ihr mit einem Einstieg nix verkehrt gemacht.

ariva.de
-----------
"Neu",mit verbesserter Rezeptur,noch Pflegeleichter...
Nur wo Peddy(19)78 dran steht ist auch Peddy78 drin.
Nicht nur im Namen.
21.09.09 09:39 #219 Weiter geht die Erfolgsgeschichte,jetzt noch m.
günstiger.
-----------
"Neu",mit verbesserter Rezeptur,noch Pflegeleichter...
Nur wo Peddy(19)78 dran steht ist auch Peddy78 drin.
Nicht nur im Namen.
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...