PNE Wind AG - WindStärke 12

Seite 1 von 338
neuester Beitrag:  17.05.19 22:52
eröffnet am: 22.05.09 10:11 von: From Holland Anzahl Beiträge: 8450
neuester Beitrag: 17.05.19 22:52 von: Frankeninvestor Leser gesamt: 1437316
davon Heute: 77
bewertet mit 31 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  338    von   338     
22.05.09 10:11 #1 PNE Wind AG - WindStärke 12
Plambeck Neue Energien Ziel 3,50 Euro

Die Experten von "Der Aktionär-online" vergeben für die Plambeck Neue Energien-Aktie (ISIN DE000A0JBPG2/ WKN A0JBPG) ein Kursziel von 3,50 Euro.
Der Windparkprojektierer peile für das aktuelle Geschäftsjahr 2009 ein EBIT von 29 bis 33 Mio. Euro an. Daraus resultiere ein Gewinn je Aktie von mindestens 0,50 Euro. Damit betrüge das KGV 2009e lediglich 5.

Die Zielvorgaben würden die Experten für durchaus plausibel halten. Denn Plambeck Neue Energien habe in Q1'2009 bei einer Gesamtleistung von 88,9 Mio. Euro einen EBIT-Anstieg von 1,2 auf 7,2 Mio. Euro erzielt. Das EPS habe sich auf 0,12 Euro belaufen.

Für zusätzliche Fantasie könnte ein möglicher Aufstieg in den TecDAX sorgen. Immerhin notiere das Unternehmen nach eigenen Angaben auf Platz 35 und Plambeck Neue Energien-Chef Billhardt rechne sich realistische Chancen aus, im Herbst in den Technologieindex aufzusteigen.  

Bewertung:
31

Seite:  Zurück   1  |  2    |  338    von   338     
8424 Postings ausgeblendet.
22.02.19 22:50 #8426 ?
stedan, da du persönlich wirst werde ich es auch mal.

1. Du hast durchgehend bei 2,30 dann bei 2,95 und jetzt wieder bei 2,30 von steigenden Kursen geredet. Lies doch mal deine Posts der letzten Jahre. Jeder der nicht auf dich gehört hat und z.B. bei 2,95 verkauft hat war gut beraten.

2. Du must mein Post auch lesen. Ich habe geschrieben, daß PNE auf 2,90 vielleicht auch nochmal 3,50 steigen wird. Deswegen bin ich auch investiert. Da war PNE aber auch schon öfter.

3. Und bitte wo ist denn beim Anstieg auf 2,52 heute eine Zündschnur oder eine Explosion. PNE bewegt sich weiterhin im Rahmen der Kurse der letzten Jahre.  

Bewertung:

24.02.19 11:18 #8427 U$21 vergisst
dass der Kurs am 11.02.2019 gerade mal bei 2.28 € lag und durchaus auch noch weiter in den Keller hätte rauschen können.  Nun haben wir aber 2,52 € das ist doch schon was, das sind knapp 11% . Und die Zukunftsaussichten scheinst du auch nicht zu berücksichtigen. Die aktuellen Nachrichten sollte man schon gelesen haben und die sind vielversprechend. Dieses Jahr denke ich, wird Richtungsweisend werden. Die Marktstimmung hat sich nun recht positiv gedreht, hoffentlich bleibt das so und verbessert sich weiter. Dann läuft der Kurs auch weiter in Richtung Norden.  

Bewertung:

24.02.19 13:55 #8428 Abschluß
Mann stedan, du mußt andere Beiträge auch mal lesen.

1. Ich habe auch gepostet, daß ich engagiert bin und im Verlauf der nächsten 1,5 Jahre einen Anstieg auf 2,95 bzw. evtl. sogar 3,50 erwarte.

2. Ich habe aber auch gepostet, daß mich dieses ewige Gerede von Zündschnüren und Explosionen nervt. PNE bewegt sich seit langem im Bereich 2,30 und 3,00 mit kurzen Ausreißern zur 1,75 und 3,50. Das sind herrliche Spannen zum Traden. Explosionen hat es da nie gegeben.

3. PNE verdient seit Jahren im Durchschnitt grob 0,35. Das KGV liegt zwischen 7 und 10. Auch da hat es keinen Ausbruch gegeben. Auch gelingt es bisher nicht den Gewinn nennenswert zu steigern. Zwei Jahre mit geringem Gewinn, dann ein Jahr mit hohem Gewinn. Auch da gab es keine Explosionen. 2020 wird es wohl einen hohen Gewinn geben, da kann der Kurs wieder Höchststände erklimmen. Die wenigen Schätzungen für 2021 liegen wieder bei grob 0,35. Auch da keine langfristige Steigerung.

4. Du postest wirklich seit Jahren permanent, daß jetzt andere Zeiten ausbrechen, ab jetzt alles gut aussieht und Zündschnüre und Explosionen kommen. Es gibt übrigens kein Post, in dem du von Verkaufen redest. Wenn du dich an deine eigenen Posts hälst (du hast auch bei 2,95 von toller Zukunft geschwärmt) dann hast du mehrere Anstiege und Einbrüche erlebt. Jetzt feierst du wirklich den Anstieg von 2,28 auf 2,52 ???

5. Einen wirklichen Ausbruch könnte es geben, wenn eine Übernahme erfolgt. Allerdings hat auch bei 2,28 oder früher bei sogar 1,75 keine Übernahme stattgefunden. Im Bereich 2,30 hat sogar der Großaktionär Friedrichsen damals verkauft. Da sich Übernahmeangebote immer nach dem Kursen der letzten Monate ergeben (plus Aufschlag), würde bei einer heutigen Übernahme aber kein Traumkurs für Altaktionäre rauskommen. Also kann man nur hoffen, daß Übernahmeangebotenicht jetzt nicht kommen sondern erst wenn der Aktienkurs längere Zeit höher gestanden hat.

6. Abschließend, ich poste daß ich gekauft habe und innerhalb von 1,5 Jahren von einem Anstieg auf 2,95 oder sogar 3,50 ausgehe. Was ich super finde, man sollte nicht gierig sein.
Du postest nach dem jetzigen Anstieg "wer auf US21 gehört hat war schlecht beraten". Was sollen diese blödsinnigen Diffamierungen.

So, draußen scheint die Sonne. Noch einen schönen Sonntag.

 

Bewertung:
2

11.03.19 16:53 #8429 nun ist es doch zur Explosion gekommen,
war leider ein Rohrkrepierer...  

Bewertung:

11.03.19 17:54 #8430 PNE
Die Aktie bleibt erstmal über 2,25. Wobei ich denke, daß das heute mittag nochmal Nachkaufkurse waren. An der Perspektive 2019/20 ändert das ja nichts. Und vielleicht kriegen sie das Geld später wieder zurück.  

Bewertung:

13.03.19 12:05 #8431 man kann sich auch
Dow Jones received a payment from EQS/DGAP to publish this press release. Original-Research: PNE AG - von First Berlin Equity Research GmbH Einstufung von First Berlin Equity Research
dieser Betrachtungsweise anschließen. Es wird noch spannend.  

Bewertung:

13.03.19 13:01 #8432 PNE ist m.E. auf einem guten Weg,
bis hier eine Neubewertung kommt könnte es allerdings nochmal mehr als ein Jahr dauern. Ich habe die letzten Tage auch nochmal genutzt und bei 2,25 € nachgekauft. Denke tiefer geht es nicht mehr.

 

Bewertung:

30.03.19 09:33 #8433 .............
Diese einmalige Rückstellung war ja eine Ausnahme, und ohne das waren die Zahlen sogar SEHR gut.
Von daher dürften alleine die 2019er Zahlen bzw. der Ausblick schon wieder für eine Kursbelebung sorgen.
Darüber hinaus trifft PNE mit seinem Geschäftsmodell ja gerade absolut den Zeitgeist. Ich bis sehr zuversichtlich für die Kursentwicklung in den kommenden Monaten/Jahren.  
31.03.19 13:03 #8434 vielleicht holt
PNE jetzt auf, was in den letzten 10 Jahren nicht gelang. Warum nicht!  

Bewertung:

13.04.19 09:29 #8435 ....verfolge mit Interesse die...
Diskussion und meine, daß Sie den Kern trifft.

Explosion ist nicht zu erwarten, die unsteten Jahresgewinne machen aber den ein oder anderen kurzfristigen Investor nervös.
Fundamental und auch langfristig hätte die Aktie einen besseren Kurs verdient - man muss halt warten können.
Branche und Zukunft STIMMEN jedenfalls!

Wenn Sie es schaffen das Volumen stetig zu erhöhen (Ziel 400 MW: 2020) ergibt sich ja automatisch eine Verstetigung bzw. niedrige vola der Gewinne. Und ja auch, das ist eine Aktie zum Nebenbei-Traden.

Ich stock weiter nach, nicht zu den heutigen 2,58 (das wäre mir zu viel), aber beim nächsten Dip.
Wenn es den nicht gibt freue ich mich aber auch !
 

Bewertung:

29.04.19 17:29 #8436 PNE: Deutliches Aufwärtspotenzial!
13.05.19 16:28 #8437 ist wirklich enttäuschen hier
Zahlen inline, PNE macht sich solide, zahlt in 2 Wochen ne Divi  und den Markt juckt es nicht die Bohne
andere Buden gehen ab......
ach wo sind denn die "aktivistischen Investoren" ?
PNE Aktie ist nicht zum steigen vorgesehen, bin schon über 10 Jahre dabei....ich verstehe es einfach nicht.  

Bewertung:

13.05.19 17:35 #8438 eigentlich müsste
die Kaufkraft umgehend ansteigen, man will ja zukünftig mit dem Papier auch Geld verdienen. Leider springt auch nach den neuesten und wirklich durchaus positive Nachrichten, mit besten Aussichten, die Aktie nicht an. Warum? Nicht zu verstehen, Aber wer versteht schon den Aktienhandel? Aber wenn man sich Nordex und Vestas anschaut sieht es noch viel schlimmer aus.  

Bewertung:

15.05.19 12:42 #8439 Dr. Karsten von Blumenthal
was labert der..... der gibt dieses KZ seit 10 Jahren aus und max erreicht 3. Wo hat der seinen Dr. her ?
PNE sollte nicht länger diese Gefälligkeitsstudien erstellen lassen.
Wenn PNE seriös sein will dann muss das sofort aufhören.
Lachhaft und Verarsche !  

Bewertung:

16.05.19 11:19 #8440 da kann an Nachricht
kommen was will, das Kaufinteresse bleibt aus. Schon recht merkwürdig. Kann man das noch seriös erklären?  

Bewertung:

17.05.19 13:05 #8441 eine schöne, sinnvolle udn mutmachende
Nachricht da mit Lichtblick.
Wenn das Schule macht, kann PNE hier ein echter Vorreiter sein.
Unter Lesser hat sich PNE weiter profiliert, macht sucht neue Wege und Konzepte.

Liest der Markt denn gar nichts ?
Diese Meldung wäre aber ein kleiner Hopser um 5% wert gewesen.  

Bewertung:

17.05.19 13:58 #8442 ???
Warum sollte der Kurs heute wegen einer Nachricht steigen.

Eigentlich schreiben hier nur noch Leute die schon seit Ewigkeiten auf die Explosion warten. Nur der Unterton wird frustrierter und genervter.

Es gibt an der Börse Schnecken und Rennmäuse. In welche Kategorie gehört PNE seit 10 Jahren.

Jetzt jeden Tag auf die Schnecke zu sehen und frustriert zu sein, daß es immer noch keine Rennmaus geworden ist, ist eine doofe Strategie.

Nordex gehört eher zu den Rennmäusen. Allerdings in beide Richtungen. PNE gehört zu den Schnecken. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sie nächstes Jahr langsam steigen. Schnecken steigen aber auch nicht sehr hoch auf Bäume.

Irgendwann mal 2,95 bis 3,40.

Irgendwann und langsam und nur ein bißchen.  

Bewertung:

17.05.19 14:11 #8443 PNE
Genau wie heute liefert PNE seit Jahren tolle Visionen und tolle Zukunftsaussichten.

Erst offshore, dann Auslandspipeline, dann Repowering usw. usw.

Der Gewinn pendelt seit Jahren unter großen Schwankungen um die 0,35 im Durchschnitt. Keine Aufwärtstendenz.

Wenn PNE Fakten liefert und nicht Aussichten dann wird der Kurs steigen.  

Bewertung:

17.05.19 14:36 #8444 Gewinnentwicklung
Der Gewinn ist deshalb "so niedrig", weil ein erheblicher Teil gar nicht realisiert wird. Denn PNE baut ja das Windparkportfolio2020 auf, behält also mit Absicht verkaufsfertige Windparks im eigenen Bestand, um diese dann auf einen Schlag mit größerem Gewinn zu verkaufen. Schauste auf die Gewinne der letzten Jahre, findest in 2016 den Effekt mit 0,90 Euro je Aktie - das war das YieldCo-Portfolio, das die Allianz gekauft hat. Genauso wird das 2020 auch wieder laufen (oder ggf. 2021, je nachdem, zu welchem Zeitpunkt der Verkauf dann fix ist). In der Zwischenzeit liefert PNE "nur" die Gewinne aus dem übrigen Geschäft, die mit denen der Konkurrenz im direkten Vergleich auf den ersten Blick daher nicht standhalten kann. PNE hat das geschnallt und weist ja deshalb den "nicht realisierten Gewinn" aus dem WP2020-Portfolio explizit aus. Man muss da also noch nicht mal selbst großartig Überlegungen anstellen. Richtig ist allerdings, dass die Börse bisher nicht bereit ist, diese absehbaren Riesengewinne in der Zwischenzeit mit angemessenen Aktienkursen zu honorieren. Aber das macht ja nichts, denn es bietet schöne Kaufchancen. Und irgendwann wird der absehbare Riesengewinn eingepreist und dann springt der Kurs schnell und heftig nach oben. Wer dann investiert ist, bekommt den Lohn für die Geduld und das Ausharren. Wer genau dann nicht an Bord ist, verpasst entweder den Kurssprung oder er läuft den Kursen dann hinterher. Und bezahlt die Kursgewinne der anderen. Ich weiß jedenfalls, zu welcher Klasse Anleger ich gehöre...  

Bewertung:
1

17.05.19 15:16 #8445 PNE
Es ist nett sirmike, daß du mir oder anderen die Dinge nochmal erklärst die allen bekannt sind und hier schon gefühlt hunderte Mal diskutiert wurden.

Natürlich ist das Geschäftsmodell so, daß 2 Jahre geringe ausgewiesene Gewinne auftreten und dann ein hoher Gewinn.

Wenn du aber den letzten Zyklus ansiehst und den jetzt laufenden dann wirst du feststellen, daß die Gewinne über 3 Jahre (jetzt die erwarteten Gewinne) relativ gleich bleiben und auf die durchschnittlichen 0,35 pro Jahr hinauslaufen. Eine wirkliche Steigerung gibt es da seit langem nicht.

Wenn du den Gewinn im Jahr des letzten Verkaufes ansiehst (irgendwas im Bereich 0,90), damals lag der Kurs auch zwischen 2,95 und 3,40. Also auch das was ich oben für nächstes Jahr geschrieben habe.

Also wie ich sagte, irgendwann (wahrscheinlich nächstes Jahr) werden diese Kurse kommen und das ist doch eine super Perspektive. Dann braucht man aber heute nicht jeden Tag auf jede kleine Meldung zu sehen und Kursexplosionen zu erwarten.

Wenn der Markt crasht können wir zwischendurch auch nochmal die 2,25 oder 2,00 sehen.

Und wenn man sich die prognostizierten Gewinne ansieht, gehen die 2021 wieder runter, also haben wir im Verlauf 2020 auch wieder klare Verkaufskurse.

Die immer angekündigte Verstetigung der Gewinne  muß PNE erst noch beweisen.

Aber letztendlich ist auch mein Post jetzt das was hier schon x mal geschrieben wurde.

PNE bleibt eine Schnecke die alle 3 Jahre (sehr berechenbar) mal einen Hopser macht.  

Bewertung:

17.05.19 17:33 #8446 Ne...
Deine Schlussfolgerung teile ich überhaupt nicht. Vor drei Jahren war PNE ein hoch verschuldetes Unternehmen, bei dem nicht klar war, ob es überlebt. Die YieldCo-Strategie war nicht erprobt und der Markt war eigentlich sicher, dass das gegen die Wand fährt.

Heute ist die Lage eine völlig andere: PNE hat seine Bilanz gepimpt, seine Verschuldung deutlich reduziert und kann sich diese Strategie "locker" leisten. Wenn der Verkauf des Windparkportfolios2020 erfolgt ist und die Gewinne sowie die Kohle eingefahren sind, stellt sich eine neue Frage: nicht mehr, wie saniere ich die Bilanz. Sondern was stelle ich mit dem vielen Geld an? Komplettentschuldung? Dividendenboost oder Aktienrückkauf? Oder "nur" Zukäufe und/oder deutliche Ausweitung der operativen Aktivitäten. Und genau aus diesem Grund glaube ich an ein Anspringen des Kurses, ohne dass er danach wieder ähnlich zusammenfällt wie beim letzten Mal. Selbst wenn ein drittes Mal ein Portfolio für den "Endverkauf" aufgebaut werden sollte...  

Bewertung:

17.05.19 19:03 #8447 Naja
Dir fällt aber schon selbst auf, daß deine Wortwahl für die Jahre 20 und folgende sehr emotional, euphorisch und übersteigert ist.

Wort wie "absehbarer Riesengewinn" "Komplettentschuldung" "Dividendenboost" usw. sind nicht gerade sehr rational.

Der "absehbare Riesengewinn" liegt nach Konsensus Schätzungen bei 0,75. Das ist super, aber nicht der Riesengewinn.

Wenn man sich die augenblickliche Reihe 2018/19/20 ansieht kommt man nur noch auf insgesamt 0,85 Gewinn, entsprechend 0,28 Cent pro Jahr im Durchschnitt. Das ist weniger als die Jahre davor.

PNE hat ein sehr kapitalintensives Geschäft. Scheinbar gehen sie im Augenblick sehr in die Richtung Parks kaufen und repowern. Dazu brauchen sie sehr viel Geld. Sie überlegen in USA in offshore einzusteigen. Insofern bricht nicht der Reichtum aus.

Der Gewinn 2021 und 2022 wird wieder auf 0,21 und 0,18 geschätzt. Auch nicht der Knaller.

Der "Dividendenboost" wird im Augenblick auf 0,14 geschätzt. Also knapp 6 Prozent. Schön aber auch nicht der Knaller.

Alle Daten aufgrund Schätzungen factset.

Man kann also sagen, alle Kenner der Materie sehen die Zukunft nicht so optimistisch wie du. Und selbst die Daueroptimisten von First Berlin sehen Kurse von 3,60. Aber eben auch nicht mehr.

Wie gesagt ich sehe auch Kurse zwischen 2,95 und 3,40.

Träume und Realismus sind aber halt verschiedene Dinge.
 

Bewertung:

17.05.19 20:00 #8448 Schon klar...
KGV 20e von 3 und Versiebenfachung des Gewinns sind nicht besonders erwähnenswert. So hat halt jeder seine Meinung. Und doch sind wir beide bei PNE investiert. Gutes Gelingen...  

Bewertung:

17.05.19 21:09 #8449 Komische Rechnungen
Wir beide reden von Kursen 2020 von 2,95 bis 3,40. Wie du bei Gewinn 0,75 in 2020 auf KGV 3 kommst bleibt jedem Besitzer eines Taschenrechners rätselhaft.

Mein Taschenrechner sagt 4 bis 5.

Beim letzten Yieldco Verkaufsjahr hat PNE einen Gewinn von um die 0,90 erzielt. Das hat Kurse von 3,10 bis max 3,50 gebracht. KGV 3,5 bis 4.

Das ist leider die Realität bei PNE. Schlicht und ergreifend weil der Yieldco Zyklus aus zwei schlechten und einem guten Jahr besteht und darum das einmalige KGV in dem guten Jahr Makulatur ist.

Und jetzt zu rechnen das sich der Gewinn 2020 ver x facht ist auch Augenwischerei, weil dann muß man genauso sagen, daß sich der Gewinn 2021 wieder auf unter ein drittel pulverisiert.

Darum rechnet PNE auch in 3 Jahreszyklen. Der Gewinn liegt damit pro Jahr bei 0,28 (0,85 gesamt)und damit KGV heute von 9 ( bei angenommenen 2,95-3,40 entspricht das 10 bis 12). Ein besseres KGV wurde PNE schon seit Jahren nicht mehr zugestanden.

 

Bewertung:

17.05.19 22:52 #8450 PNE mit Ergebnissprung, erstem PPA und Z.
Ich habe heute meine Erstposition um weitere Aktien aufgestockt.
Ähnlich wie sirmike bin ich inzwischen sehr positiv für PNE  gestimmt.
Wesentliche Faktoren haben sich seit einiger Zeit zum Positiven verändert.
Die Infos dieser Woche, v.a. die Infos zum Q1/2019, der Abschluss des ersten PPA und der Zukauf des Windparks  „Papenrode“unterstreichen die Entwicklung.

Durch den Zukauf sind nun ca. 50 Prozent des 200 MW Portfolios vorhanden, die Umsetzungswahrscheinlichkeit hat sich weiter erhöht.

Das PPA mit LichtBlick SE muss als Leuchtturmprojekt angesehen werden. Selbst wenn das nicht besonders ertragreich verlaufen sollte, werden dabei jede Menge wertvolle Erfahrungen gemacht und Know-how aufgebaut. Damit kann man m.E. einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Konkurrenten erarbeiten. Diesbzgl. ist ja klar, dass in zukünftigen Jahren mehrere weitere Windpark in dieselbe Situation kommen. Insofern kann man hier bereits jetzt weiteres Umsatzpotential erkennen.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  338    von   338     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...