PG&E meldet CH11 wegen möglicher Waldbrandkosten

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  19.02.19 16:34
eröffnet am: 29.01.19 09:21 von: USBDriver Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 19.02.19 16:34 von: BoersenhundRE Leser gesamt: 1292
davon Heute: 5
bewertet mit 0 Sternen

29.01.19 09:21 #1 PG&E meldet CH11 wegen möglicher Waldbrandk.
USA: Kalifornischer Versorger PG&E meldet wegen möglicher Waldbrandkosten Insolvenz an. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Uhrzeit der Tickermeldung 9:14

Sollte die Kosten geringer sein als angenommen, wird die Firma die Insolvenz wieder verlassen können.

Tortzdem ist Vorsicht geboten, aber als ein Zock sehr interessant.
 
29.01.19 09:26 #2 30 Milliarden als mögliche Kosten sind im Gesprä.
Die verheerenden Waldbrände in Kalifornien treiben den größten US-Energieversorger PG&E (Pacific Gas und Electric Company) in die Pleite. Das Management beschloss die Ablösung von Konzernchefin Geisha Williams und kündigte am Montag einen Antrag auf Gläubigerschutz für Ende Januar an.

,,..government investigations and liabilities that could potentially exceed $30 billion due to the fires, the company said." https://www.reuters.com/article/...california-wildfires-idUSKCN1P815B  
29.01.19 10:03 #3 +33,91% Gewinn seid meiner Threaderöffnung
Wer nicht dabei ist, der hat selber Schuld.  
29.01.19 10:07 #4 +63,83% Gewinn seid meiner Threaderöffnung
HAHAHA  
29.01.19 10:14 #5 Gleich geht es wieder runter.....
Wenn die amerikanischen Börsen öffnen geht es runter.

Die Insolvenzmeldung kam nach Börsenschluß.

Ich habe die Aktie heute morgen bei 5,xx € gesehen und leider nicht reagiert.

Aber diese Nachricht läßt keinen Ami kalt.

 
29.01.19 10:17 #6 Ich habe schon 61% Gewinn gemacht und mitgen.
So WHAT? Wer die nicht mitgenommen hat, der hat was verpasst.  
29.01.19 10:21 #7 geteiltes Leid Boersenhund
Ich habe es zeitlich gerade so erwischt und wollte bei 5,5€ einsteigen, leider ging sie nur bis 5,55€ runter, um anschließend innerhalb von wenigen Minuten auf über 9 Euro zu klettern. Schade...
 
29.01.19 11:36 #8 @killerbabe
Genau so erging es mir bei Gerry Weber. Trotzdem setze ich das nächste Mal wieder ein Limit. Setzt du keins, geht's schief. Das ist dann NOCH ärgerlicher.  

Bewertung:

29.01.19 12:14 #9 PG&E hält sich verdammt gut!
29.01.19 13:30 #10 Börsenwelt verkehrtherum???
Wie kann eine Firma, die Insolvenz anmeldet, dermaßen nach OBEN schießen???? Der gesunde Menschenverstand sagt doch, dass hier massiv Verkaufsdruck vorherrschen sollte. Nööö hier nicht, warum???

@Chaecka: Bei Gerry bin ich relativ weit unten reingekommen, hab allerdings viel zu früh wieder verkauft, um nicht wieder ins Minus zu driften. Natürlich ging es danach deutlich aufwärts. Hätte ich gehalten, stünde sie jetzt bei 20 ct.

Setze ich bei PCG auf fallende Kurse, steigt die Aktie trotz Inso...hätte ich sie heute morgen bei 5,55€ gekauft, stünde sie jetzt bei unter 1€  
29.01.19 14:18 #11 @killerbabe... daran habe ich auch gedacht
Das geht doch eigentlich gar nicht.

Was ist hier los?

 
29.01.19 14:19 #12 WAHNSINN - was für eine verkehrte Welt
von -45 % auf derzeit +15 % innerhalb von nicht mal 5 Stunden - und das trotz Insolvenzmeldung!
An der Börse spielt Logik keine Rolle mehr...  
29.01.19 14:26 #13 Ich hoffe, ich habe USBdriver nicht ....
rausgequatscht.... Mein dämliches Gelaber von heute morgen....   es geht runter ! *lach* Die Börse macht was sie will.  
29.01.19 14:37 #14 + 15%.....jetzt wieder im Minus!
verrückte Aktie!  
29.01.19 14:43 #15 Gibt mir für Tipp doch bitte positive Bewertung
Ich würde mich freuen und beim nächsten mal wieder an euch denken.  
29.01.19 14:53 #16 Ich bin hier...
Ich bin hier schon länger investiert. Hättest du kein neuen Thread eröffnet, sondern mich im alten Thread mal darauf hingewiesen, daß die Aktie auch wieder steigen muß, dann hättest du mir geholfen.
Ich hatte erst gestern erst um 21.57 Uhr für 10,49 € verkauft
und hatte mich heute morgen gefreut, daß die Aktie fällt.  
29.01.19 17:18 #17 WAHNSINN ! Die sind insolvent!
...und die Aktie steigt immer weiter.  
29.01.19 17:32 #18 Tja, dann bin ich wohl jetzt auch pleite
Wenn es so weiter geht, melde ich heute auch noch Insolvenz an!

Börse ist einfach nur noch Betrug hoch 3!  

Angehängte Grafik:
pcg.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
pcg.jpg
29.01.19 18:36 #19 Insolvenz sorgt für Restwert
Erstmal ein Hallo zusammen in diesem tollen Forum.

Ich bin zwar schon ein richtig alter Börsenhase (20 Jahre), aber das erste mal hier drin. Leider habe ich niemanden gefunden, der mit mir über PCG fachsimpelt, daher erlaube ich mir, mich in die Diskussionen einzuklinken.

Die Antwort für die steigende PCG ist schnell gefunden in US-Medien (Ein Link unten).

Den bestehenden Assets von $ 71,39 bln stehen Verbindlichkeiten (inkl. Rechtsstreitereien) von $ 41.69 bln entgegen.  Das macht im Worst-Case immer noch einen positiven Betrag für die Share-Holders. Sollte PCG im Verlauf des Verfahrens noch weiter entlastet werden, sinken die Verbindlichkeiten noch weiter. PCG hat primär ein Liquiditätsproblem. Erste Angebote über einige grosse Beträge hat PCG bereits erhalten. Somit ist die Sache für die Shareholder nicht ganz hoffnungslos, wenn auch Riskant.

Ich selbst halte die Shares zusammen mit verkauften und gekauften Optionen (Habe mir quasi mein eigenes Struki gebastelt) . Das Chance/Risikoverhältnis ist nicht grad ein Free-Lunch, aber aufgrund der hohen Vola so gut, dass ich nicht anders konnte :-)

Wie handelt ihr die PCG? Hat jemand eine blutige Nase bekommen?

Gute Geschäfte wünsche ich euch.

https://www.breakingviews.com/considered-view/...ptcy-to-a-new-level/

 
30.01.19 14:02 #20 Interessanter Link im Vorpost
Für die, die keine Lust haben selbst zu lesen:
PG&E erhält durch das Chapter 11-Verfahren die Möglichkeit, aus langfristigen Energielieferverträgen herauszukommen, die heute viel günstiger abgeschlossen werden können. Dagegen stehen die Kosten des Verfahrens.

So, wie ich das Unternehmen einschätze, geht es berechnend und unfair vor. Gegen alles und jeden. Wie ich schon vorher schrieb glaube ich nicht, dass die Waldbrände jemals nachzuweisen sind. Einen Prozess stehen die durch. Cash haben die genug. Irgendwann geht es dann heraus aus Ch-11 mit neuen, verbesserten Energielieferverträgen. Eine Insolvenz sehe ich nicht. Weder heute noch morgen. Die Anleger werden aber gute Nerven brauchen. Denn vielleicht steht am Ende der Prozedur eine Kapitalerhöhung.

Wer sein Zockergeld noch nicht ausgeschöpft hat: Das hier ist nach meiner Meinung eine gute Gelegenheit.  

Bewertung:
2

30.01.19 16:52 #21 Timing ist alles
 
19.02.19 16:33 #22 Für eine Inso-Aktie macht sie sich sehr gut
Aber sie heute auch ein klares Kaufsignal gesendet.  
19.02.19 16:34 #23 Das hat fehlt
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...