PFIZER

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  22.10.07 13:15
eröffnet am: 19.10.07 10:55 von: karakan Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 22.10.07 13:15 von: karakan Leser gesamt: 10791
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

19.10.07 10:55 #1 PFIZER
Wo geht die Reise hin?

Gestern hat die Pfizer den zukünftigen Bluckbuster EXUBERA aufgegeben.

Waren die 3,8 Milliarden $ Invetition umsonnst?

Was hat die Pfizer vor???  

Bewertung:

19.10.07 11:01 #2 die wollen 21 milliarden
ausgeben und das wird den kurs um 12% steigen lassen  
19.10.07 12:18 #3 und wofür???
Pfizer erwirbt die weltweiten Rechte von Sanofi-Aventis an Exubera® (inhalierbares Humaninsulin)
Pressemitteilung vom 13.01.2006
Fast 200 Millionen Menschen leiden weltweit an Diabetes mit schwerwiegenden Folgeerkrankungen wie Herzerkrankungen, Amputationen, Erblindung und Nierenversagen.
New York, 12. Januar 2006 – Pfizer Inc hat sich mit Sanofi-Aventis darauf geeinigt, dass Pfizer die weltweiten Rechte von Sanofi-Aventis an inhalierbarem Humaninsulin erwirbt. Pfizer beabsichtigt, das Insulin unter dem Handelsnamen Exubera zu vermarkten. Exubera war bislang in einer weltweiten Allianz von beiden Unternehmen entwickelt und hergestellt worden und sollte gemeinsam vermarktet werden.

Nach Angaben der World Health Organization (WHO) erreicht Diabetes weltweit epidemische Ausmaße. Rund 194 Million Menschen weltweit leiden unter Diabetes und es wird geschätzt, dass sich die Zahl der Diabetes-Patienten bis zum Jahr 2030 mehr als verdoppeln wird. Die direkten Kosten der Krankheit belaufen sich weltweit auf ca. 286 Milliarden US-Dollar.

Es gibt zwei Hauptypen von Diabetes – Typ 1 und Typ 2. Bei Typ 1 besteht eine vollständige Defizienz an Insulin. Bei Typ 2, der häufigsten und fortschreitenden Form der Erkrankung, wird im Körper Insulin in nicht ausreichender Menge produziert oder die Körperzellen reagieren nur schwach auf das Insulin. Wenn Menschen mit Diabetes ihren Blutzuckerspiegel nicht kontrollieren, kommt es oft zu schwerwiegenden Folgeerkrankungen wie Herzerkrankungen, Nierenversagen, Erblindung oder Nervenschäden.

"Da Diabetes weltweit epidemische Ausmaße erreicht, können neue Behandlungsmöglichkeiten wie das erste inhalierbare Insulin, das ohne Spritzen auskommt, Millionen von Menschen mit Diabetes das Leben erleichtern", sagte Hank McKinnell, Chairman und Chief Executive Officer von Pfizer. "Wir wollten die Rechte von Sanofi-Aventis an Exubera erwerben, weil es unser Portfolio an innovativen Medikamenten enorm verstärkt. Weiter unterstreichen wir mit dem Erwerb dieser Rechte unsere Fähigkeit, in neue Produktchancen zu investieren, die unser zukünftiges Wachstum positiv beeinflussen werden."

Für 1,3 Mrd. US-Dollar wird Pfizer die weltweiten Rechte an Exubera von Sanofi-Aventis sowie die Insulin-Produktionsstätte in Frankfurt am Main erwerben, die sich zuvor im gemeinsamen Besitz von Pfizer und Sanofi-Aventis befunden hat.

Exubera ist ein schnell wirkendes pulverförmiges Humaninsulin. Es wird vor den Mahlzeiten mit Hilfe eines einfachen, handlichen Inhalationsgerätes über den Mund in die Lunge inhaliert. Das Gerät benötigt weder Batterien noch einen Stromanschluss.

Exubera befindet sich derzeit in den USA und in Europa im Zulassungsverfahren für die Behandlung von sowohl Typ-1- als auch Typ-2-Diabetes bei Erwachsenen. Pfizer plant, Exubera den Patienten so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen, sobald die Zulassungen erfolgt sind.

EXUBERA geht aus einem gemeinsamen Entwicklungsprojekt von Pfizer Inc, Sanofi-Aventis und Nektar Therapeutics hervor und stellt eine Innovation in der Verabreichung von Insulin dar. Es wäre die erste Therapieform seit der Entdeckung von Insulin in den 20er Jahren, die ohne Spritzen auskommt.

VERÖFFENTLICHUNGSHINWEIS: Stand der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen ist der 12. Januar 2006. Pfizer sieht sich in keiner Form verpflichtet, als Konsequenz aus neuen Informationen oder zukünftigen Ereignissen oder Entwicklungen in dieser Pressemitteilung enthaltene, in die Zukunft gerichtete Äußerungen zu aktualisieren.

Die vorliegende Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Informationen über einen Produktkandidaten, der sich in den Vereinigten Staaten und in Europa in Zulassungsverfahren befindet, welche erhebliche Risiken und Unsicherheiten in sich bergen. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten gehört unter anderem die Frage, ob und wann die involvierten Aufsichtsbehörden den Produktkandidaten zulassen, und welche Entscheidungen sie im Hinblick auf die Kennzeichnungspflicht sowie weitere Aspekte treffen, die sich auf das kommerzielle Potenzial sowie Entwicklungen des Wettbewerbs auswirken.

Eine weitere Liste solcher Risiken und Unsicherheiten und ihre Beschreibung finden Sie im Geschäftsbericht von Pfizer für das am 31. Dezember 2004 zuende gegangene Geschäftsjahr auf dem Formular 10-K sowie in den Reports auf den Formularen 10-Q und 8-K.

Der forschende Arzneimittelhersteller Pfizer ist weltweit führend und schwerpunktmäßig auf den Gebieten Human-Arzneimittel, Consumer Healthcare und Tiergesundheit tätig. Im vergangenen Jahr profitierten über 165 Millionen Patienten von Pfizer-Arzneimitteln, davon mehr als 9 Millionen in Deutschland. Mit dem höchsten Forschungsetat der Branche (2004: 7,7 Milliarden US-Dollar) setzt der Arzneimittelhersteller mit Hauptsitz in New York neue Standards in der Erforschung und Entwicklung von innovativen Medikamenten. Im Geschäftsjahr 2004 erzielte das Unternehmen weltweit einen Umsatz in Höhe von rund 52,5 Milliarden US-Dollar und beschäftigte ca. 115.000 Mitarbeiter. Die Unternehmen der Pfizer-Gruppe in Deutschland befinden sich an vier Standorten: Karlsruhe, Feucht, Illertissen und Freiburg. Insgesamt sind etwa 4.900 Mitarbeiter beschäftigt (Stand 01.12.2005).

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Pfizer Deutschland GmbH, Unternehmenskommunikation
Franziska Theobald
Postfach 4949, 76032 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 61 01 - 9466
Telefax: 0721 / 62 03 - 9466
E-Mail: unternehmenskommunikation.karlsruhe@pfizer.com
www.pfizer.de

 

Bewertung:

19.10.07 12:47 #5 und was soll jetzt mit Nektar passieren?
hat Sanofi-Aventis noch Interesse an Exubera?  

Bewertung:

19.10.07 15:54 #6 und wie gehts weiter?
Silkeborg (aktiencheck.de AG) - Die Aktienanalysten der Jyske Bank vergeben für den Anteilschein von Pfizer (ISIN US7170811035/ WKN 852009) weiterhin das Rating "accumulate". Die von Pfizer veröffentlichten Quartalszahlen seien etwas besser als erwartet ausgefallen. Das Unternehmen habe einen Umsatz von 11,99 Mrd. USD gemeldet, während die Konsensschätzung auf 11,7 Mrd. USD gelautet habe. Die besser als erwartete Umsatzentwicklung sei in erster Linie auf das Cholesterin-Mittel "Lipitor" zurückzuführen, mit dem Pfizer einen Umsatz von 3,2 Mrd. USD generiert habe (Konsensschätzung: 3,0 Mrd. USD). Das EPS habe bei 0,58 USD gelegen (Konsensschätzung: 0,54 USD). Für die Jahre 2007 und 2008 rechne das Pfizer-Management mit einem EPS von 2,10-2,15 USD respektive 2,31-2,45 USD. Der bessere Verschreibungstrend, der sich im Berichtsquartal bei "Lipitor" gezeigt habe, werde nach Ansicht der Analysten nicht anhalten. So dürfte das Medikament zunehmend durch therapeutische Behandlungen verdrängt werden, was voraussichtlich im kommenden Jahr zu Marktanteilsverlusten führen werde. Pfizer habe zudem mitgeteilt, dass man das Medikament "Exubera" aufgeben werde. Diese Ankündigung stelle für die Analysten jedoch keine große Überraschung dar. Nach Ansicht der Analysten sei die Pfizer-Aktie attraktiv bewertet, das Kursziel liege auf Sicht von zwölf Monaten bei 27,00 USD. Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten der Jyske Bank die Pfizer-Aktie unverändert mit "accumulate". (Analyse vom 19.10.07) (19.10.2007/ac/a/a)  

Bewertung:

22.10.07 06:28 #7 heute muss was rauskommen,
was mit der größte Insulinanlage der Welt passieren wird, der für Exubera angedacht war.

Immerhin hat der Pfizer vor etwa 1,5 Jahren dafür 1,3 milliarden $ an sanofi-Aventis bezahlt  

Bewertung:

22.10.07 13:15 #8 keine Kommentar
Zacks Billigkeit Forschung hebt Morton's Gaststätten (NYSE:MRT) als der Stier Day und Navigant Consulting, Inc. (NYSE:NCI) als der Bär des Tages hervor. Zusätzlich stellt Zacks Billigkeit Forschung Analyse auf Pfizer (NYSE:PFE) und AMB Eigenschaften zur Verfügung (NYSE:AMB). Volle Analyse aller dieser Aktien ist an http://at.zacks.com/?id=2676 vorhanden. Klicken Sie hier, um mehr herauszufinden! Ist hier eine Synopse aller vier Aktien: Stier des Tages: Unser Stier der Tagesempfehlung ist- für Morton's Gaststätten (NYSE:MRT). Morton's Renommee für Umhüllung Welt-Kategorie Nahrung und Gastfreundschaft fährt die starken Verkäufe, die, verbunden mit seinem zwingenden Kostenmanagement, die überlegene Gaststätterückkehr liefern, die mit vielen seiner Konkurrenten verglichen wird. Vorwärts schauend, denken wir, daß Morton's Einkommen an einem CAGR von Überschuß 13-15% wachsen kann die folgenden fünf Jahre, indem es 4 bis 7 neue Maßeinheiten pro Jahr (Wachstum 5-8%) hinzufügt und wachsend gleich-speichern Sie Verkäufe durch 3-5% pro Jahr durch zusätzliches Einkommen des Stabes 12-21, erhöhte Sitzungssaalanwendung und bescheidene Preiszunahmen. Das Handeln in Übereinstimmung mit seinem upscale steakhouse blickt, wir denken, daß die Anteile eine Prämie verdienen, um MRT's weniger Preis-empfindlichen korporativen Kundschaft zu reflektieren (80% seiner Kunden sind auf Auslagenrechnungen). Bär des Tages: Unser Bär der Tagesempfehlung ist- für Navigant Consulting, Inc. (NYSE:NCI). Im Licht der gemilderten Erwartungen, die vorwärts, zusammen mit der Ungewißheit bezogen wird auf fortwährenden Umstrukturierentätigkeiten gehen, glauben wir nicht, daß eine erweiterte Mehrfachverbindungsstelle diesmal gerechtfertigt wird. Bis fangen uns an, den Nutzen der Umstrukturierentätigkeiten in Form von verbesserten finanziellen Resultaten zu sehen, würden wir nicht empfehlen, daß Investoren neue Positionen in den Anteilen NCI zur Zeit der Niveaus einleiten. Wir veranschlagen die Anteile von NCI ein Verkauf, wenn ein Sechsmonatsrichtpreis von $12.50, zu unserem 2008 Einkommen ungefähr 15x gleichstellt, schätzen. Analytiker Blog: Wir fahren fort, Pfizer (NYSE:PFE) zu veranschlagen ein Verkauf, der auf einer schrumpfenden Oberseite-Linie und schwachen einer Spätstadium Rohrleitung basiert. Pfizer's Oberseite und Grundliniewachstumaussichten jenseits über den nächsten Jahren schauen nicht anregend. Die Firma verkündete (dennoch andere) Umstrukturieren und Cost-cuttinghauptinitiative frühem 2007. Wir finden Cost-cutting und Anteilrückkäufe nicht als entwicklungsfähige langfristige Wachstumstrategie. Die Firma sucht vermutlich, mehrfache Abkommen in der pharma und biotech Industrie 2008 zu tun. Die Gefahr von over-paying oder von Nicht können, auf diesem Erwerb erfolgreich zu integrieren ist hoch. In unserer Ansicht wird der Vorrat nicht bis das niedrige $20s attraktiv. Gesamtes Betriebsergebnis 3Q für AMB Eigenschaften (NYSE:AMB) war gut, da AMB das hohe Ende der Firmaanleitung durch $0.21 pro Anteil überstieg. Gewinne auf Verkäufen von den Entwicklung Projekten waren der Hauptgrund für das gut-als-erwartete Viertel. Inanspruchnahme ist stetig in der 96% Strecke geblieben, und das AMB fängt an, Zunahmen auf Rollovermieten der meisten Märkte zu sehen. Wir fahren fort, die Anteile zu veranschlagen ein Einfluß wegen einer Sektor-führenden Schätzung. Zusätzlich ist die Firma von den Entwicklung Verkäufen zu den Treffenschätzungen in hohem Grade abhängig. Anhaltender Tumult in den Kreditmärkten sollte REITs in, einer schmalen Strecke halten durch das Ende des Jahres zu handeln. Erhalten Sie die volle Analyse aller dieser Aktien, indem Sie zu http://at.zacks.com/?id=2649 gehen. Über den Stier und den Bären des Tages Jeden Tag, wählen die Analytiker an der Zacks Billigkeit Forschung zwei Aktien vor, die wahrscheinlich sind an Leistung zu übertreffen (Stier) oder underperform (Bär) die Märkte über den folgenden 3-6 Monaten. Über den Analytiker Blog Aktualisiert während jedes Abschlußtages, stellt der Analytiker Blog Analyse von der Zacks Billigkeit Forschung über die neuesten Nachrichten und die Fälle zur Verfügung, die Aktien und die Geldmärkte auswirken. Über Zacks Billigkeit Forschung Zacks Billigkeit Forschung liefert das beste von quantitativem und qualitative Analyse zu den Hilfe Investoren wissen, welche zu kaufen Aktien und welches, während des Long-term zu verkaufen. Ununterbrochene Deckung wird für ein Universum von 1.150 öffentlich gehandelten Aktien zur Verfügung gestellt. Unsere Analytiker werden durch Industrie organisiert, die ihnen scharfe Einblicke zu den Entwicklungen gibt, die Firmaprofite und auf lagerleistung beeinflussen. Empfehlungen und Richtpreise sind Sechsmonatszeithorizonte. Zacks "Profit vom Pros" E-mail Rundschreiben liefert Höhepunkte der neuesten Analyse von der Zacks Billigkeit Forschung. Unterzeichnen Sie zu diesem freien Rundschreiben heute durch Besuchshttp://at.zacks.com/?id=2677. Über Zacks Zacks.com ist eine Eigenschaft von Zacks Investment Research, Inc., das 1978 von Leonard Zacks gebildet wurde. Während ein PhD in der Mathematik Len wußte, könnte er Muster in den Börsedaten finden, die zu überlegene Investitionresultate führen würden. Unter seinen vielen Vollendungen war die Anordnung seines eigenen auf lagersammelnsystems; der Zacks Rank, der fortfährt, den Markt durch einen 3 bis 1 Seitenrand fast an Leistung zu übertreffen. Die beste Weise, die rentablen auf lager Empfehlungen und die Markteinblicke der Zacks Investition-Forschung zu entriegeln ist durch unser freies tägliches email Rundschreiben; Profit vom Pro. Kurz gesagt it's Ihr ununterbrochener Fluß der rentablen Ideen GARANTIERT, um Ihre Zeit wert zuSEIN! Registrieren Sie, damit Ihre freie Subskription vom Pro profitiert, indem Sie zu http://at.zacks.com/?id=2650 gehen. Die Leistung der Zacks widerlichen Mappen, die oben für Jahrbuch- und Jahr-zu-Datumperioden gezeigt werden, sind die verbundene monatlich Gesamtrückkehr (Preis ändert + Dividenden), der gleichen belasteten hypothetischen Mappen und bestehen aus jenen Aktien mit dem angezeigten Zacks Rank und nehmen Monatszeitschrift das Nachjustieren und die nullverhandlungkosten an. Diese sind nicht die Rückkehr der tatsächlichen Mappen. Die hypothetischen Mappen wurden am Anfang jedes Monats von einem Jan. 1988 vorwärts basiert auf den Werten vom Zacks widerlichen vorhandenen für Zacks' verursacht; Klienten vor dem Anfang jedes Monats. Die Mappen stellten Monatszeitschrift von 1988 durch September 2006 ausschließen ADRS und werden enthalten von den Aktien, die den angezeigten Zacks Rank haben und wurden bedeckt von mindestens zwei Analytikern zu der Zeit der Aktieneinbeziehung in der Mappe her. Beginnend im Oktober 2006 und vorwärts gehend, werden die Mappen von allen Aktien mit dem angezeigten Zacks Rank enthalten und nicht ADRs ausschließen, das von der Liste von Aktien reflektierender ist, die Kunden auf den Zacks Netzaufstellungsorten finden. 2007 Rückkehr ist während der Periode von Jan. 1 - Jun 30, 2007. Diese Leistung Zahlen sind von 1995 bis 2003 von Autschuler Melovan, eine Abteilung von Amerikaner-ausdrücklichem finanziellem revidiert worden. Zacks.com Terry Ruffolo, Relationen Besuch Der Mittel-312-265-9213: www.zacks.com  

Bewertung:

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...