On Track Innovations Ltd.: erhält Folgeauftrag

Seite 1 von 257
neuester Beitrag:  17.12.17 23:37
eröffnet am: 06.01.05 23:10 von: sir charles Anzahl Beiträge: 6407
neuester Beitrag: 17.12.17 23:37 von: Orion66 Leser gesamt: 641921
davon Heute: 33
bewertet mit 10 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  257    von   257     
06.01.05 23:10 #1 On Track Innovations Ltd.: erhält Folgeauftrag
On Track Innovations Ltd.: NIEDERLASSUNG ASEC S.A. ERHÄLT FOLGEAUFTRAG

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

OTI-NIEDERLASSUNG ASEC S.A. ERHÄLT FOLGEAUFTRAG FÜR WEITERE 1500 TERMINALS ZUM
BARGELDLOSEN BEZAHLEN


Fort Lee, New Jersey- 5. Januar 2005 - On Track Innovations Ltd, (OTI)
(NASDAQ: OTIV; Prime Standard [Frankfurt]: OT5), weltweit führender Anbieter
von kontaktlosen, mikroprozessorbasierten Smart-Card-Lösungen, darunter in den
Bereichen Nationale Sicherheit, Micropayment und Tankbezahlsysteme, hat heute
bekannt gegeben, dass das Tochterunternehmen ASEC S.A. einen Folgeauftrag für
1500 zusätzliche Terminals vom Typ Verifone-Omni 3750 erhalten hat. In den
Terminals, die für eine der größten Kioskketten in ganz Polen bestimmt sind,
werden kontaktlose Lesegeräte integriert. Es handelt sich hierbei um einen
Auftrag, der zusätzlich zu der vor kurzem bekannt gegeben Erstbestellung über
1000 Terminals eingegangen ist. Dieses Projekt beinhaltet die Entwicklung der
größten Infrastruktur für kontaktloses Bezahlen im Markt, wobei zusätzliche
Anwendungen für Supermärkte oder andere kommerzielle Dienstleistungen ergänzt
werden können.

Wie schon bei der vorherigen Bestellung werden die Terminals für den
öffentlichen Nahverkehr in Polen eingesetzt. Sie arbeiten auf der Basis des
GSM-Kommunikationssystem. Die Nutzer werden in der Lage sein, Geldbeträge auf
ihre Karte zu laden, um damit ihr Bus- oder Bahnticket zu bezahlen.

Polen, mit über 40 Millionen Einwohnern das größte der im Mai der EU
beigetretenen Länder, verfügt über ein großes Potential bei der Modernisierung
der Infrastruktur hin zu westeuropäischen Standards, insbesondere im Bereich
der Bezahlsysteme. Heute gibt es hier etwa 80.000 Point-of-Sale-Terminals und
7.200 Bankautomaten im gesamten Land, das sind vergleichsweise geringe Zahlen
im Verhältnis zur Größe des Landes und seiner wachsenden Wirtschaft.

Jerzy Fulara, Geschäftsführer von ASEC, kommentierte, "Polen entwickelt sich
sehr schnell beim Aufbau einer Infrastruktur für Finanz- und Bezahlsysteme auf
westeuropäischem Standard, was OTI und ASEC die Chance gibt, hierbei einen
führenden Platz zu erobern. Wir erwarten, zusätzliche Anwendungen in Polen zu
integrieren und dies auch auf andere der aufstrebenden europäischen Staaten
auszudehnen."

Oded Bashan, President und CEO von OTI, sagte, "Diese Bestellung unterstreicht
die hohe Bedeutung der Akquisition von ASEC - ein Unternehmen, das uns
profitabel in die neuen und wachsenden Märkte der aufstrebenden europäischen
Länder einführen kann. Bei diesem gewaltigen wirtschaftlichen Potential
beabsichtigen wir, diese Länder mit kompletten Lösungen in den Märkten für
Bezahlsysteme, Tankabrechnung und Smart-ID zu erobern."

Über OTI
Gegründet im Jahr 1990, entwickelt und vermarktet OTI (NASDAQ: OTIV, Prime
Standard: OT5) sichere kontaktlose mikroprozessorbasierte Smart-Card-
Technologie für die vielfältigen Anforderungen der verschiedenen Märkte. Die
von OTI entwickelten Anwendungen umfassen Lösungen für Tankabrechnungssysteme,
den Bereich Micropayment, das elektronische Ticket, Parken,
Kundenbindungsprogramme, ID und Campus. OTI verfügt über ein weltweites
Netzwerk regionaler Büros für Vertrieb und Service der Produkte. Das
Unternehmen ist mit dem renommierten ESCAT-Award für innovative Smart-Card-
Lösungen in den Jahren 1998 und 2000 ausgezeichnet worden. Zu den wichtigsten
Kunden gehören: MasterCard International, Atmel, BP, Scheidt & Bachmann, EDS,
Repsol, die Regierung des Staates Israel sowie ICTS.
Mehr Informationen über OTI unter: http://www.otiglobal.com


Ende der Mitteilung, (c)DGAP 05.01.2005
--------------------------------------------------
WKN: 924895; ISIN: IL0010834682; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in
Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hannover, München und Stuttgart

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  257    von   257     
6381 Postings ausgeblendet.
14.12.17 12:46 #6383 Stellt euch vor,
ihr seid Geschäftsmann und hättet eine große Anzahl Verkaufsautomaten. Die Kunden werfen Geld ein, kriegen ihr gewähltes Produkt und der Eigentümer leert abends die Kasse. Sehr schön!
Jetzt kommt OTI und sagt: wenn du unsere Reader in die Automaten einbaust, können die Kunden mit allem möglichen bezahlen. Das bringt mehr Geschäfte. Und wenn du willst, vernetzen wir deine ganzen Automaten und du hast immer den totalen Überblick, sogar aus dem Urlaub.
Wunderbar denkst du, klasse Sache, mache ich.
Aber da fehlt noch was:
Das Bargeld landete abends in deiner Tasche. Aber jetzt? Wo landet das virtuelle Geld?
Und das ist der Punkt!
Zum kpl. Systemanbieter muß OTI mit einem Zahlungsdienstleister zumindest kooperieren.
Oder liefert weiterhin nur Hardware an USAT und Co!!!!  
14.12.17 21:30 #6384 Autsch!
Da wurde noch mal kräftig geschüttelt.  
14.12.17 21:37 #6385 Chart vom Feinsten
Denkt an das Sprichwort mit dem Besteckteil!  
15.12.17 07:27 #6386 Charttechnisch wird es jetzt sehr spannend!
Erleben wir ein Deja-Vu vom 2. Halbjar 2015?
Sieht ganz danach aus, von Cohen ist bekanntlich nichts umwerfendes zu erwarten.  
15.12.17 10:09 #6387 wenn die 0,88 nach
unten durchstoßen wird dann werden wir die 0,40 sehen....  ;-)  
15.12.17 11:10 #6388 Ohne sehr gute PR wird es so kommen!
Cohen macht es den Shorts extrem leicht, die Aktionäre über den Tisch zu ziehen. Ist der so naiv (blöd), oder ist ihm der Aktienkurs und damit die Anteilseigner wirklich so sch***egal, weil er nur seine "Visionen" im Kopf hat? An der Nasdaq ticken die Uhren halt etwas anders. Da ist der "Gentleman"Ingenieur nicht gefragt, sondern das Pokerface. Trottel!  
15.12.17 11:21 #6389 Unter anderem
spielt natürlich auch die ignorante Selbstherrlichkeit eine Rolle. Die gebetsmühlenartige Aussage: No Guidance kommt eben sehr schlecht an. Er kapiert nicht, dass das Wohl und Wehe der AG auch von den Akteuren an der Börse abhängig ist.  
15.12.17 11:45 #6390 In den zwei Jahren
unter Cohen verlässt nun mit Curelaru der zweite CFO den Dampfer. Ganz schöner Verschleiß. Hat es vlt. etwas damit zu tun, dass der CEO Fakten äussert, wie die imaginären stark ansteigenden wiederkehrenden Einnahmen, die sich aber in den Zahlen nirgendwo wiederfinden. Der CFO müsste, wenn es eine Falschaussage ist und er nicht widerspricht, als verantwortliche Person dafür haften.
Nur eine Vermutung, aber trotzdem möglich!  
15.12.17 12:58 #6391 wenn das so ist
dann haben wir auf das falsche Pferd gesetzt... :-(  
15.12.17 16:36 #6392 wer hat zuerst sein Pulver verschossen?
15.12.17 17:00 #6393 und schon geht es nach
Norden. ihr müsst auch mal mehr meckern.  
15.12.17 17:16 #6394 ;-)
15.12.17 17:33 #6395 zuOrion66 6390
WEnn es gezielte Falschaussagen von Cohen wären ,was den Umsatz und künftigen Gewinn verspricht,wäre Er doch auch selber haftbar.

Was ich etwas komisch finde:
Das müsste doch für Kenner und Insider der Firma tolle Kaufpreise sein.
Da würde ich mich als Chef riesig eindecken mit Aktien.

Mal schauen was das Jahr 2018 uns Otifanten bringt.
Vermutlich zumindestens die Auflösung aller Fragen .

Gruss und Börsenglück Bingo  
15.12.17 19:54 #6396 #6395
zu 1: davon war keine Rede. Aber: Der CFO ist verantwortlich für die Bereitstellung der Zahlen. Wenn der CEO in seinem Beisein (CC) die von ihm gestellten Zahlen öffentlich falsch interpretiert, bewusst oder unbewusst, so muß der CFO ihn berichtigen. (meine Meinung)

zu 2: Das war früher anders. Knapp und Co machten eine Menge Insiderkäufe über $2,50. Auch gab es einen kleineren Aktienrückkauf. Alles Geschichte. Man pfeift auf das Vertrauen der Anleger.

zu 3: Bei OTI werden wohl nie alle Fragen geklärt werden.

;-))) Gruß an die Bergstrasse, Orion  
15.12.17 21:58 #6397 Hey Googlehupf,
jetzt weiss ich, was unser Fehler war. Wir haben den Gaul nur nach dem Aussehen ausgewählt. Wir hätten ihn erst reiten müssen, dann hätten wir gemerkt, dass er lahmt.
;-)))  
16.12.17 09:18 #6398 Mensch Jungs, jetzt gebt nicht auf
Kämpft doch weiter und lebt eure Träume.
Kuba ist noch da und wartet auf euch.
Die Auftragseingänge werden bestimmt kommen.
Dann folgen die Investitionen.
Hurra und dann der Umsatzanstieg auf 100 Mios
und dann???
Die Gewinne und die Kursexplosion!!
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.
16.12.17 10:12 #6399 @timchen
Ich hab noch einen gold/silber_spruch der auf dich zutrifft: Reden /Schreiben ist Silber, Schweigen ist Gold! Und jetzt geht wieder zu deinem Fussball-Forum...  
16.12.17 13:01 #6400 Du hast natürlich recht
wäre hier geschwiegen anstatt geträumt worden,
hätten einige Träumer weniger Geld verloren.
Aber noch reicht es ja für ein paar Konserven.

-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.
16.12.17 13:19 #6401 sorry, dass ich noch hier bin
aber hier im Forum ist es lustiger.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.
17.12.17 14:05 #6402 Die Frage ist ob Peter recht hat..
17.12.17 15:33 #6403 Wer ist Peter
und mit was hat er vlt. recht?  
17.12.17 15:37 #6404 Yahoo Board ...
17.12.17 15:53 #6405 Er spricht uns aus dem Herzen
They haven't yet broken out with revenue numbers exceeding $7 million per quarter. They seem to have their break even stuck at $4+ million per quarter, but haven't yet gotten traction with their gross revenue per quarter.

Ohne massive Umsatzsteigerung kann man den Kurs vergessen!

Was haben wir in Q4:
-Im CC hat Cohen gesagt, der Umsatz wird in etwa wie Q2 sein. Also um die 7Mio. Aber das ist zu mager für Q4/2017!!!
-Aufträge wurden keine gemeldet. Auch wenn Japan stimmt, ist es nur eine Absichtserklärung, die das letzte mal 1/2 Jahr brauchte um dann eine Lieferfrist von 3 Jahren zu haben.
-mit den Ergebnissen aus dem Rechtsstreit werden sie, wie er auch sagt, schwarze Zahlen schreiben. Aber das ändert nichts an dem Drama!!!  
17.12.17 22:05 #6406 wir sind alle ungeduldig,
ich inklusive. Zeithorizont ist aber 2-3 Jahre. Wie Shlomi den Umsatz steigern will ist mir aber auch weiterhin ein Rätsel.

Wer das schnelle Geld machen will, sollte bitcoins, litecoins etc kaufen.  
17.12.17 23:37 #6407 Wir sind doch nicht gierig! ;-)))
Und warten schon 15 Jahre.

Hier dürfte der Schlüssel liegen:
"No, I think that it can be even bigger than that. I think that with the existing product line that we're having and all the new technologies that we're developing, this division can be even $50 million. I think that over with the petroleum division, we can expect to have in the next five years significant growth, mainly because of stepping to the retail and extending the operation that we're having with the fleets in North America and India."

In 2018 will Petrosmart in NA ins Geschäft mit Privatkunden einsteigen. Auch in Indien und weiteren Staaten. Sie sind ja Partner der weltgrößten Tankstellenausstatter. Ihr neuer Partner Puma Energy hat sich gerade einen großen Anteil an Tankstellen in Argentinien gesichert.

Mit diesem Geschäft, dass sehr stark wachsen soll, können auch endlich die wiederkehrenden Einnahmen eine nennenswerte Höhe erreichen.

GLTALongs, schöne Feiertage und ein sehr erfolgreiches 2018

Das schon mal vorab, aber ich stehe weiterhin auf der Matte!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  257    von   257     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...