Novo-Nordisk - Insulinpräparate

Seite 1 von 77
neuester Beitrag:  23.11.18 07:47
eröffnet am: 20.01.10 10:39 von: elNacho Anzahl Beiträge: 1908
neuester Beitrag: 23.11.18 07:47 von: moggemeis Leser gesamt: 574042
davon Heute: 69
bewertet mit 11 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  77    von   77     
20.01.10 10:39 #1 Novo-Nordisk - Insulinpräparate

Das Geschäft mit Insulinpräparaten ist von der Wirtschafts- und Finanzkrise kaum betroffen.

Aktuell sind weltweit 250 Mio. Menschen an Diabetes erkrankt.

Mit Blick auf die Lebensweise in den Industrieländern dürfte deren Zahl künftig noch zunehmen. Für die Dänen heißt dies: Das Wachstum ist gut planbar  Hoepage: http://www.novonordisk.com/

 

Key facts

  • A world lead within diabetes and haemostasis management
  • Sales totalled DKK 45.6 billion in 2008 (Eur 6.1 billion)
  • In 2008 total insulin market of 52% and modern insulin market share 44%, measured by volume (Source IMS)
  • Some 26,500 Full time employees
  • Focus on core areas with large unmet medical needs: Diabetes care, haemostasis, growth hormone disorders and other biopharmaceuticals
  • Strong global marketing network
  • Listed on NASDAQ OMX Copenhagen, London and New York Exchanges

 

 

 

Bewertung:
11


Angehängte Grafik:
dividend-history.jpg
dividend-history.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  77    von   77     
1882 Postings ausgeblendet.
03.08.18 07:20 #1884 @ParadiseBird
Danke für den Link.

Ja, NN ist einer der wichtigsten Player im Bereich.

Die Geschichte zum oralen Sema, die vom "Aktionär" immer wieder als große Hoffnung dargestellt wird, wird NN-intern allerdings mit etwas Bauchschmerzen gesehen.

Der fehlende Vorteil in der Gewichtsabnahme ist schon eine echte Herausvorderung, da dies ein wichtiges Verkaufsargument darstellt.

Bei der Sema-Injektion ist die Gewichtsreduktion der Patienten sehr deutlich ausgeprägt.
Warum dies in der oralen Variante nicht darstellbar ist, ist noch nicht ganz klar.

Ein weitere Punkt ist die hohe Substanzmenge, die man benötigt, um eine gute Wirkung zu erziehlen.
Diese liegt bei der oralen Variante deutlich höher als bei der Injektion, da bei der Tablette natürlich deutlich weniger im Blut ankommt, als bei einer sc-Injektion.

Da ich deutlich mehr Wirkstoff benötige, stellt sich natürlich auch schnell die Frage nach dem Preis.
Dies ist bei den heutigen, immer preissensibleren Märkten, ein recht wichtiges Thema.

Nicht, dass ich mir Sorgen um NN machen würde, ich bin da sehr positiv gestimmt.
Nur die Fixierung einiger Medien auf die orale Variante von Sema halte ich für übertrieben.

Semaglutid in der 1x wöchentlichen Injektion ist momentan das wichtigere Thema.
Zumal die Daten dafür sehr gut aussehen, es bereits zugelassen ist und auch an der Markteinführung im größten europäischen Markt Deutschland bereits gefeilt wird.
Hier stimmen auch die Daten zur Gewichtsentwicklung der Patienten, zusätzlich zu den klasse Ergebnissen hinsichtlich der kardiovaskulären Situation der Patienten.
Geplant ist die Markteinführung hier 2019.

Auch die weltweite Entwicklung der Patientenzahlen spielt NN in die Karten, völlig unabhängig von neuen Entwicklungen.

Bei der Gesamtbetrachtung des Marktes darf man das klassische Geschäft mit Insulin nicht vergessen.
Trotz vieler Neuentwicklungen im Bereich der Behandlung von Typ-2-Diabetikern, steht Insulin noch immer gut da.
Dies wird wohl auch noch lange so bleiben.
Dies liegt daran, dass alle anderen Optionen (DPP-4-Hemmer, Inkretine, SGLT-2-Hemmer und alle älteren Medikamente) nach unterschiedlich langer Behandlungsdauer der Patienten nicht mehr ausreichend wirken.

Alle Medikamente verlieren mit der Zeit an Wirkung.
Dies bedeutet, fast alle Typ-2-Diabetiker benötigen irgendwann Insulin.
Insulin ist die Cash-Cow für NN, wird dies auch noch lange Zeit bleiben und durch die zunehmende Zahl der Diabetiker weltweit auch weiterhin im Absatz steigen.

 
08.08.18 08:59 #1885 Novo Nordisk
08.08.18 09:24 #1886 Wann ist die dividendenzahlung im August
Guten Morgen,

weiß jemand wann die Dividende gezahlt wird?
Wäre sehr nett wenn mir jemand antworten könnte.
Bin hoch investiert und ein bißchen enttäuscht von den Zahlen.
Bleibe weiterhin Positiv gestimmt.  

Bewertung:
2

08.08.18 09:55 #1887 # 1886

https://www.novonordisk.com/bin/getPDF.2209722.pdf

Seite 18 von 30.... aber das stand dann wohl zu weit hinten für jemanden der "hoch investiert" ist. Sorry für meinen Sarkasmus, aber wenn ich hoch investiert bin, dann lese ich doch den gesamten Quartalsbericht...

"Interim dividend
The Board of Directors has decided to pay out interim dividend for 2018 of DKK 3.00 for each Novo Nordisk A and B share of DKK 0.20, which will be paid in August 2018. The ex-dividend date for the interim dividend will be 17 August 2018. The record date will be 20 August 2018 for the A and B shares as well as ADRs. The payment date for the A and B shares will be 21 August 2018, while the payment date for the ADRs will be 28 August 2018. No dividend will be paid on the company’s holding of B shares."

 
08.08.18 09:57 #1888 NN Interims-Dividende im August
08.08.18 10:13 #1889 Quartalsergebnis
Wenn ich nur die Schlagzeile lesen würde, dass die Umsätze zurückgehen, dann wäre ich auch enttäuscht, ABER:

Der Umsatzrückgang in DKK wird letztlich durch die abgesicherten Währungspositionen doch mehr als wieder wettgemacht, so dass per Saldo ein um 7% höheres Nettoergebnis rauskommt. Dafür gibt es doch das Hedging bei NOV und es macht sich bezahlt wie man sieht.

Free Cash Flow ebenfalls um 9% gestiegen.

 
08.08.18 12:18 #1890 Und der Anteil
am Insulinmarkt ist auch wieder gestiegen. Da sieht man, dass NN ganz gut aufgestellt ist. Ich bleibe mit meinem Sparplan dabei.  
09.08.18 21:38 #1891 Mich
würde die Meinung eines Facharztes auf dem Gebiet Diabetes interessieren. Gibt es hier im Forum Ärzte die Insulinpräparate von NN ihren Patienten verschreiben und gleichzeitig investiert sind?

Ich persönlich würde meine Position bei einer Gelegenheit zu 30€ verdoppeln.

 
24.08.18 17:28 #1892 Update Semaglutide
Momentan sieht es nach Markteinführung 2020 in Dänemark aus.
 
24.08.18 17:37 #1893 ...ich meine natürlich die orale Form!
24.08.18 17:41 #1894 Ozempic (Semaglutide) Injektion
ist natürlich schon in Dänemark gestartet.
Die nächsten Länder sind Irland, Schweiz,Schweden....  
28.08.18 09:38 #1895 Aktienrückkaufprogramm - 2,4 Bil zw.13 Aug.
Novo Nordisk A/S - Share repurchase programme

Bagsværd, Denmark, 27 August 2018 - On 10 August 2018, Novo Nordisk initiated a share repurchase programme in accordance with Article 5 of Regulation No. 596/2014 of the European Parliament and Council of 16 April 2014 (MAR), also referred to as the Safe Harbour rules. This programme is part of the overall share repurchase programme of up to DKK 14 billion to be executed during a 12-month period beginning 1 February 2018.

Under the programme initiated 10 August 2018, Novo Nordisk will repurchase B shares for an amount up to DKK 2.4 billion in the period from 13 August 2018 to 30 October 2018.  
04.10.18 13:36 #1896 Der Kurs fällt kräftig, hat jemand Hintergrund
informationen ?  
04.10.18 14:17 #1897 Kurseinbruch...
Der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk ist  um 7 Prozent an der Börse in Kopenhagen gefallen. Eli Lilly hat in einer Studie positive Ergebnisse erzielt…

(Quelle)

https://www.di.se/nyheter/novo-nordisk-faller-7-procent/  
04.10.18 14:22 #1898 ich denke das hängt mit Eli Lilly zusammen, .
04.10.18 15:08 #1899 Ja, der Zusammenhang macht Sinn. Danke
 
05.10.18 18:33 #1900 Eli Lilly hat (vielleicht) Ergebnisse in 2021
Dauert ein bisschen. Bis dahin hat Novo ggf. auch das eine oder andere neue Ding gemacht. Die Reaktion der Aktie ist übertrieben, viele haben wohl den Zeithorizont nicht beachtet.  
08.10.18 18:24 #1901 NVO 42,92$ (neues 52 Wochen-Tief)
09.10.18 10:10 #1902 klare Übertreibung im Zuge der Angst
insofern Kaufkurse  
15.10.18 19:15 #1903 Was für ne Panik
Also, ich kann das ganze Theater nicht so richtig nachvollziehen.
Ja, die GIP/GLP Geschichte ist relevant. Ja und?
Glauben manche Anleger, nur NN wächst in diesem Markt?

Klar, verschiedene Unternehmen werden künftig verschiedene Produkte auf den Markt bringen, aber eben auch NN.
Also, warum sollte ich in Panik verfallen, nur weil ein anderes Unternehmen ein Produkt entwickelt?
Das ist in diesem Geschäft eben so.

Im "Aktionär" schieben sie Empagliflozin vor, um die negative Kursentwicklung zu erklären.
Empa?
Meine Güte, die Substanz ist schon eine ganze Weile auf dem Markt und liefert bereits einen guten Ertrag.
Die Wirkungen sind bekannt, also nicht wirklich etwas, was mich nervös macht.

Ich muss mich doch fragen, wie sehe ich die Entwicklung der Typ-2 Erkrankung weltweit und welchen Anteil an diesem Markt traue ich NN künftig zu.
Da die Zahl der Typ-2 Diabetiker künftig weiter rasant steigen wird, muss ich mir doch nicht wirklich Sorgen machen, wenn ich auf ein in diesem Markt dominierendes Unternehmen setzte.

Was soll ich denn sonst machen? Irgendeine Klitsche kaufen, die mit einem experimentellen Ansatz in den Markt will?
Wohl eher nicht. Damit meine ich natürlich nicht Lilly und Sanofi!

Mag sein, dass NN von seiner Dominanz etwas abgeben muss.
Kann aber auch sein, dass sich die NN-Entwicklungen durchsetzen werden, wer kann das schon so genau sagen?
Sollte es tatsächlich so sein, dass NN etwas von seiner starken Marktstellung verliert, wird mit dem rasant wachsenden Diabetes-Markt noch immer viel Geld zu verdienen sein, auch mit etwas weniger Marktanteil.

Ich setzte weiter auf NN, da ich mich wirklich frage, was wäre denn eine echte Alternative?
Eventuell Lilly, sollte man sicher auch auf dem Schirm haben.
Bei Sanofi bin ich, was den Diabetesmarkt angeht, eher skeptisch. Die haben nicht wirklich etwas spannendes in der Mache.
Der verzweifelte Versuch mit Afrezza ging ja gehörig in die Hose.

 
30.10.18 13:37 #1904 Orales Semaglutide (hoffentlich) auf...
... der Zielgeraden. Aktuell sieht alles sehr vielversprechend für Novo Nordisk und Emisphere aus:

https://www.closeconcerns.com/knowledgebase/r/...5d7102b36d-412238205

 
19.11.18 15:38 #1905 JPMoragn...
lol diese *********Stube .... am 2.11. noch auf neutral wie das ganze Jahr über eingestellt und schwupps auf einmal ..... Analysten ... so wichtig wie Hämorrhoiden  ...  
22.11.18 16:54 #1906 Ich lese folgendes ...
23.11.18 07:35 #1907 Company Announcement
23.11.18 07:47 #1908 @TVintoValue
Ich habe den von dir verlinkten Artikel kurz überflogen.

Insgesamt ist es nicht so viel an neuen Erkenntnissen.

Das Lira und Sema das kardiovaskuläre Risiko senkt und dass in diesem Zusammenhang speziell über eine Stabilisierung der Plaques diskutiert wird, ist nicht wirklich neu.

Letztlich ist dies eine eher akademische Diskussion und für den Alltag zunächst nicht wirklich relevant.
Relevant ist, dass das Risiko gesenkt und die Behandlung der Patienten damit verbessert wird und das leisten beide Substanzen.
Dies sind die Argumente, die sich dann in Verschreibungen und somit in Umsatz messen lassen.

Interessanter ist das angeschnittene Thema NASH.
Hier liegt noch viel Potential!

Noch kurz zur oralen Variante von Sema.
Mit 14mg ist die Dosis um ein Vielfaches höher, als bei einer Injektion.
Dies wirft natürlich die Frage nach dem Preis auf.
Wenn dieser zu hoch ist, kann sich NN auch mit diesem tollen Produkt ins eigene Bein schießen.

Es ist ja nicht nur bei uns in Deutschland so, dass im Gesundheitswesen gespart werden muss, daher bleibt die Frage spannend.
Da ich NN aber nur als Unternehmen kenne, welches stets sehr hochpreisig in dem Markt geht, muss man hier sicher abwarten.


 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  77    von   77     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...