Nokia Kadaver - Was würd übrig bleiben?

Seite 1 von 4
neuester Beitrag:  25.09.13 19:51
eröffnet am: 03.09.13 13:31 von: DrShnuggle Anzahl Beiträge: 96
neuester Beitrag: 25.09.13 19:51 von: lifeguard Leser gesamt: 38906
davon Heute: 8
bewertet mit 10 Sternen

Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3  |  4    von   4   Weiter  
03.09.13 13:31 #1 Nokia Kadaver - Was würd übrig bleiben?
Die gesamte Geschichte von Elop bei Nokia bekommt ein neues Gesicht:
1. Er kam von Microsoft (MS)
2. Er fokusierte Nokia auf MS und ging eine Kooperation mit MS ein
3. Andere System wurden abgesetzt, Android gemieden (Bis hier noch zum damligen Zeitpunkt nachvollziehbar, auch wenn sich einige dagegen sträubten. Eigene Betriebssystem wie auch Android)
4. Er verkauft das Kerngeschäft von Nokia zu einem für mich günstigen Preis.
5. Er geht mit dem oberen Managemant von Nokia zurück zu MS.

Dies sieht schon wie eine gelungene feindliche Übernahme mittels einem strategisch eingeschleusten Trojaner und von langer Hand vorbereitet aus.

Ist der Preis zu günstig? Schließlich war die Smartphone-Sparte (SP) in den letzten Jahren hoch defizitär. Doch gerade sieht es langsam nach einer gelingenden  Turnaround-Story (TA) aus.
Auch ist der SP Markt weltweit einer der am schnellsten wachsenden Branchen. 2013 werden vermutlich ca. 1 Milliarde SP weltweit verkauft. Fast 80% davon entfallen mittlerweile auf Geräte mit Android, 14% auf Apple.
Quelle: Gartnerzahlen
http://www.gartner.com/newsroom/id/2573415

Deswegen scheint mir der Preis von 5,44 Mrd. Euro, also 7,2 Mrd. US-$ zu günstig, da dort auch Patente oder Nutzungsrechte als auch Dienste mit enthalten sein sollen. Also, was bleibt von Nokia dann übrig?
- NSN (Netzausrüster; vor kurzem den 50% Anteil von Siemens abgekauft, vor kurzem noch das Sorgenkind bei Noki; enorme Konkurrenz aus China bahnt sich an; erinnert an Ericsson)
- HERE maps, Kartendienste (Navteq für über 5 Mrd. einst gekauft, eines der führenden System für Karten global; Naviausstatter vieler Autofirmen.)
- Der Hoffnugsträger, Internetplattformen mit Musik, doch benötigen dies nicht gerade die SP?

Was wird also mit Nokia geschehen?
Wohin wird sich Nokia entwickeln?

Wird MS der Einstieg in die SP-Branche gelingen?
Wird WindowsPhone die dritte Kraft werden?

Wird an diesem schon denkwürdig eingeleiteten Deal noch gewackelt?
Am 19. November gibt es eine außerorderntliche Hauptversammlung, bei denen die Aktionäre noch zustimmen müssen.
Kommt eventuell noch ein Gegenangebot von z.B. Apple? Oder Samsung? Der Preis erscheint mir einfach zu günstig und merkwürdig ist eben auch, dass es keine Gegenangebote gab, wir heute von der Nachricht schon sehr überrascht worden sind, obwohl viele mit einem solchen Schritt gerechnet haben. Doch ohne Bieterstreit? Finde den Preis sehr günstig. Und für NOKIA strategisch schlecht, auch wenn die letzten 3 Jahre nicht ihre glorreichen am SP-MArkt waren. Doch im letzten Jahr haben sie gezeigt, welch gute SP sie auf den Markt bringen können. Mit Android auf dem SP würden sicherlich über 10, bestimmt sogar über 20 Mio. Stück pro Quartal verkauft werden. Finde, sie verkaufen diesen Kern unter Wert.

Zu guter letzt ist dies ein beispieloses Beispiel von Geldwäsche legaler Art. MS verwendet dafür Gewinne, die auf ausländischen Konten in Steueroasen schlummern. Diese Gelder können sie nicht in die USA bringen, da sie dann versteuert werden müssten. Solche Kassen hat auch Apple, die nur noch überquellen. Nur was würde Apple mit Nokia wollen?
1. Das Leben MS etwas schwerer oder teurer machen.
2. Patente bekommen für den unendlichen Patentstreit mit der Konkurrenz,

So, bitte keine Einzeiler, sondern nur wenige richtige Beiträge.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

Bewertung:
10

03.09.13 13:45 #2 Legal?
Wenn die ganzen wichtigen Manager mit zu MS wechseln, stellt sich doch die Frage, ob dies alles Legal abläuft.

Wann wird der erst dagegen klagen? Es ist doch wesentlich offensichtlicher als damals bei Kirch!
Und gerade die Hanssparte, also meine nur die SP, beflügelten doch die Fantasie der Aktionäre, wenn sie ein Langfristinvest eingegangen sind. Die Aktionäre, also die Besitzer, werden wohl noch ein Wort mitreden wollen, ob sie ihre Hoffnung zu diesen Preis hergeben wollen.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
03.09.13 13:48 #3 Tut sich MS einen Gefallen?
Die andere Frage ist, ob sich MS damit einen Gefallen tut. Dies wird (Nicht "würd" ;-)) schließlich andere Hersteller davon abschrecken, ein SP mit WP, also ein Windwos Phone heraus zu bringen. Denn wenn MS solche selber herstellt, werden vermutlich die eigenen priveligiert behandelt werden.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
03.09.13 15:05 #4 Reaktion nach einigen Stunden
Den MS Aktionären schein es nicht zu gefallen, wie im Post zuvor schon vermutet, obwohl der Preis in meinen Augen enorm günstig ist, falls es dabei bleibt:
Tag 1 15:00 MEZ
MSFT -5,5 % / 24,00 Euro / 201,6 Mrd. € Marktkapitalisierung
Nokia +46,0 % / 4,30 Euro / 16,2 Mrd. € Markkapitalisierung

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...-google-a-920124.html
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
03.09.13 15:43 #5 Du musst umgekehrt überlegen, was Nokia
ohne msf wert ist. Jedenfalls die Smartphone-nummer m.E. nix, da Nokia ohne Partner in diesem Bereich nicht überlegen sollte.

Ergo sind die Mrd. ein Geschenk für Nokia. Muss man sich ja nicht bedanken, aber kann man machen.  
03.09.13 15:43 #6 von doktor zu Doktor ;-)

 Das ist aus meiner Sicht ein Panikkauf von Microsoft gewesen. Schade für Nokia, aber so konnte es nicht weitergehen.

Für Microsoft wurde heute der Sinkflug eingeleitet, ähnlich wie 2007 für Nokia. Microsoft wird ab heute ALLE HW Partner gegen sich haben!

 

Bewertung:

03.09.13 15:47 #7 weg weg

 nokia  sofort mit gewinn verkaufen, der kurs jagt wieder runter

 
03.09.13 16:13 #8 Aber sicher doch....
womit will denn Nokia wachsen? als reiner Netzwerker? Fairer Kurs ist vielleicht 3,30 oder so. Die Rallye ist völlig übertrieben. Nur die Fantasie auf einen Bieterwettstreit könnte hier was beleben. Bloss Nokia wird doch seit Jahren schon seit Kandidat gehandelt, und einziger ernstzunehmender Kandidat war MS.

Und Nokia braucht wohl so dringend Cash (bei der Burnquote), dass sie auch zum mageren Kurs bereit sind, die Handysparte abzustossen.  

Bewertung:

03.09.13 16:21 #9 Besser für wen? MS? NOKIA?
Die einen sagen, es ist ein Geschenk für Nokia, dieser Deal!

Dei anderen sagen, MS hat ein Schnäppchen geschlagen und mit einen eingeschleusten Trojan in Form von Elop Nokia ausgehölt und sie über'n Tisch gezogen.

Andere behaupten, es sei eine Win-Win Situation für beide Unternehmen.

Wiederum andere, zu denen auch ich gehöre, denke, es ist eine Lost-Lost Situation. Beide Firmen tun sich keinen Gefallen.
- Nokia verliert ihren Kern, der gerade anfing sich zu erholen. Sie dürfen auch in den kommenden Jahren keine Handy, geschweige denn Smartphones unter ihren Namen anbieten. Auch die dafür nötigen Mitarbeiter fallen unter die gut 30.000, die mit zu MS wechseln.
- MS tut sich aber ebenfalls keinen Gefallen, denn das Windows Phone, welches gerade allmählich Achtung erlangt und mit moderaten Zuwachsraten aich auf dem richtigen Weg befand, ist jetzt wohl ein System, um welches viele einen SP Hersteller einen großen Bogen machen werden. Durch die eigene Produktion von Geräten sind die 10 bis 15 % Marktanteil meines Erachtens nach in einige Ferne gerückt.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
03.09.13 16:27 #10 ich denke ballmer

 wollte MS noch so richtig ein Ei ins Nest, nach dem ihm der Verwaltungsrat sanft zu rücktritt bewegt hat!

 

 

Bewertung:

03.09.13 16:36 #11 @Drshnuggle
bin bei dir !!!!

jetzt MS Kurs von Nokia stützen muss !!!

sonst Aktionäre sagen:    N J E T ,  MR. ELOP   !!!!!!!!

Inner lich bin sehr entäuscht, auch wenn dicke Plus auf Depot !!!!  

Bewertung:

03.09.13 16:38 #12 Besser für wen?
Sicher trauert man irgendwie der langen Tradition der Nokia Handys nach. Aber Nokia fehlt es meiner Meinung nach einfach an Mitteln, um langfristig mit ihren Smartphones konkurrenzfähig zu sein. Die von vielen herbeigesehnte Rückkehr an die Spitze sieht der Markt jedenfalls nicht, was man am Kurs der Aktie sieht. Ob es klüger gewesen wäre, auf Android zu setzen ist eine Frage der Vergangenheit.

Wenn die halbe Firma übernommen wird und der Aktienkurs um 40% abhebt, ist das ungewöhnlich viel. Das Angebot von Microsoft ist also zumindest gut für die Aktionäre, nach dem Motto: Besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach. Die Phantasie ist somit aber aus Nokia draußen.  

Bewertung:

03.09.13 17:39 #13 Abwarten
Denn jetzt wir es spannend für feindliche übernahmen!

Gibt genug unternehmen, die interesse an

Den patenten

Nsn

Oder here maps (autoplattform)

Haben könnten!  
03.09.13 18:00 #14 tanotf

 

Du hast doch Nok verkauft und mit der Kohle MSFT gekauft?

 

Bewertung:

03.09.13 18:04 #15 elvmacc

 microsoft habe ich zu höchst kursen bereits verkauft, danke der nachfrage. ich bin bei apple um die 300 euro stattdesen eingestiegen.

dass war bisher ein volltreffer!

 

Bewertung:

03.09.13 22:35 #16 Nokia geht an MSFT und jetzt?

Hallo zusammen,

das Microsoft mit dem Kauf auf wenig Gegenliebe seitens der anderen Hersteller trifft ist klar. Auf der anderen Seite gehörte Nokia bereits mehr als 4/5 des Windows Phone Marktes. Die Wettbewerber betrachteten damit den Windows Phone Markt ohnehin bereits sehr Stiefmütterlich. Hier kam einfach viel zu wenig von den großen Herstellern. Zudem schien ein Turnaround für Nokia in greifbare Nähe zu rücken. Es war wohl eine der wenigen letzten Möglichkeiten sich Nokia günstig einzuverleiben. Das Risiko, dass sich Nokia möglicherweise irgendwann von MSFT abwendet konnte man scheinbar nicht eingehen. Man möchte ja die Suchmaschine Bing weiter pushen und am Appstore Einnahmen generieren.

Demnächst erscheinen ja noch weitere mobile Betriebssysteme wie Tizen und Firefox OS. Nebenbei hat Amazon Android auf die eigenen Bedürfnisse angepasst. Bei so vielen Playern auf den Markt kommt MSFT nun und bietet alles aus einer Hand mit einer einheitlichen Plattform. Empfinde ich als Vorteil, wenn eines Tages alles aus einem Appstore heraus geladen werden kann. Auch bei den Entwicklern dürfte dieses Konzept langfristig auf Zuspruch stoßen, da eben eine entsprechend große Nachfrage geschaffen wird.

Wichtig ist nun, dass mehr Apps in den Store finden. Es ist das bekannte Henne-Ei-Problem: Ohne Apps keine User und umgekehrt. Automatisch würde man damit die eigenen Dienste wie Skype und Bing pushen.

MSFT also zwischen Apple und Google. Ich hoffe der Markt würdigt ein halboffenes System. Die Chancen sind da, wie die Risiken. Im Moment sehe ich MSFT auf einem guten Weg. Zukünftig wird noch viel gemeckert werden, das war aber schon immer so bei MSFT-Produkten.

Ich für meinen Teil traue MSFT durchaus Innovationskraft zu. Letztens habe ich im Konrad einen solchen „Tischcomputer“ gesehen: https://www.youtube.com/watch?v=Lqx7WEU6KVw

Ok, war verdammt teuer mit mehreren tausend Euros,. Sowas könnte ich mir aber durchaus in Gastronomiebetrieben oder Wartehallen von Flughäfen vorstellen. Auch die Konzeptvideos wie diese machen Lust auf mehr:: http://www.microsoft.com/office/vision/

Um die ein oder andere Technologie zeitlich einordnen zu können sei auch noch einmal auf den Gartner Hype-Cycle verwiesen. Die Sachen stehen nicht morgen in den Läden, aber sie werden sicher irgendwann kommen: http://mobilbranche.de/2013/08/infografik-gartner-hype/38505

...übrigens sicher nicht nur von MSFT :-)

 
04.09.13 00:17 #17 Nokia

naja, ich glaub, das nennt man schönreden. das was microsoft bietet,  bietet apple schon lange und in sehr sehr hoher qualität, wer den preis  nicht

zahlen möchte greift bei android zu. microsoft ist nun  zwischen die fronten geraten. apple, samsung und google werden nach  diesem Akt der

Verzweiflung durch MS, sich fast schon automatisch  wieder gegen Microsoft verbrüdern. Das war ganz dumm von MS, man hätten  den finnen,

android zugestehen sollen, da ms auch an diesem system mitverdient. ballmer halt, genauso dumm wie elop.

 

Bewertung:

04.09.13 09:32 #18 Tag 2 nach der geplanten Übernahme
Dieser neue Zustand führte zu ziemlich konträren Beurteilungen dieses Deals.

Wunderlich ist für mich allerdings, wie fast niemand Hoffnung in der Herstellung von Smartphones sieht. Der Markt Boomt und Nokia stellt(e) endlich wieder exzelente SP her, doch leider mit einem System, welches (noch) ein Schattendasein neben Android und iOS einnimmt.
Ist der Deal ein Befreiungsschlag für Nokia oder ein Sargnagel, der alle Hoffnungen begräbt?

Wie vielversprechend ist denn die Netzausrüstung? Ericsson als Weltmarktführer ist 31 Mrd. Euro wert, Alcatel gibt es auch noch und vor allem die Chinesen dringen massiv in den Markt.
NSN war doch lange das große Sorgenkind, jetzt soll es die gr0ße Hoffnung in einem noch heißer umkämpften Markt sein? Na ja.

Eine große Frage wird bleiben, wie sher werden Aktionäre am Verkaufspreis teilhaben? Wird es eine Sonderdividende geben?

Die nächsten Wochen, Monate und Quartale wird es zwangsläufig zur Neubewertung des Kadavers kommen, mit vermutlich noch einigen erheblichen Kursschwankungen.

Tag 2:
Nokia 4,oo Euro
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
04.09.13 09:40 #19 Moin moin...
...Nokia hat die Hälfte seiner Einnahmequellen verkauft. Somit sehe ich Nokia noch bei ca. 2 Euro. Meine Phantasie versagt bei Nokia und den verbleibenden Geschäftsfeldern völlig. Netzwerk...??? Nokia-Maps...??? Asha-Handys...??? Braucht die Welt diese Produkte von Nokia...??? Diese Kuchen sind schon lange aufgeteilt. Wenn die Ressourcen aufgebraucht sind und die Kreditlinien ausgeschöpft, wird Nokia vom Markt verschwinden...

Was solls... - es wird nicht die letzte Firma sein, die vom Markt verschwindet...

-----------
http://www.right2water.eu/de

Keine Panik, das Geld ist nicht weg, es hat jetzt nur ein anderer...

Gruß Voyager
04.09.13 09:55 #20 Hallo
Toll, wie negativ hier die Zukunft von Nokia gesehen wird.

Ich sollte nachkaufen.. :-)  
04.09.13 09:57 #21 @Voyager19
warst du nicht bis gestern Aktionär?
Ich habe das Gefühl,jetzt wo du raus bist .must du dein Verkauf dir selber schön reden.
Du schmeist hier mit 2,- rum,wie kommst du darauf,nur wewil es 40%unter dein Verkaufspreis liegt?
Ich lese immer der Netzwerkmarkt ist hart umkämpft,der SP Markt etwa nicht?
Sachen die vorgestern noch als Hoffnugsträger galten,sollen ab heute nichts mehr Wert sein.
Da sitzen irgendwo eine menge Leute die wahrscheinlich etwas mehr auf den Kasten haben als wir hier,glaubt ihr nicht das die auch überlegen bevor sie mal eben Deal für 5-6 Mrd eingehen?

Wenn man verkauft hat und die Aktie weiter steigt Mund abwischen,aber nicht anfangen auf Analyst zu machen und unbewiesene Tatsachen rausposaunen  
04.09.13 09:58 #22 voyager 19
Das Ding muss aber noch von der HV durchgewuncken werden. Obwohl wir jetzt eine MK von 15 Milliarden €haben.  

Bewertung:

04.09.13 10:00 #23 Hallo Dr Shnuggle
Nokia wird zu einem Dienstleister umgebaut. Die werden jetzt die NSN Fabriken outsourcen, Here ausbauen, auf Automobilindustrie statt Handykonsumenten setzen, das IP Geschäft pushen.

Ich finde es traurig, dass meine geliebten Nokia Handys jetzt nicht mehr von Nokia kommen werden. Aber ein MS Lumia wird sicher nicht schlechter als ein Nokia Lumia sein, trotzdem..... Ist halt Wehmut, die natürlich einem Aktionär am A..... vorbeigehen muss.    
04.09.13 10:01 #24 Gewinnbeteiligung
"Nokias Verwaltungsrat muss auch die finanziellen Auswirkungen des Verkaufs und der zukünftigen Strategie abschätzen. Sind nach dem Closing Finanzmittel vorhanden, die der Verwaltungsrat als nicht erforderlich erachtet, soll dieses Geld an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Auf diese Weise könnten sie unmittelbar am Verkauf des Herzstücks ihrer Firma beteiligt werden"
Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/...und-neue-Chefs-1947176.html

Woher soll künftig der Gewinn kommen?
- Bei den Natzausrüstern hat Nokia gegenüber den Konkurrenten einen Vorsprung bei der 4. Generation mit LTE. Im ersten Halbjahr waren es 500 Mio. Gewinn.
- Bei den Kartendiensten geht es noch um ziemlich klein Beträge und auch dies wird ohne Verknüpfung meines Erachtens keine Cashcow werden.
- Pateneinamen werden für den meisten Gewinn sorgen.

Allerdings fehlt mir hier ein Standbein, bei dem meine Fantasie beflügelt wird. All das, was eine solche beinhaltet hat wie Smartphones, also Lumias und die Dazugehörigen Dienste, die gerade am Anfang ihrer Entwicklung standen, sind futsch. Und dies auch noch zu einem Schleuderpreis. Wenn man mal Bedenkt, was Google für Motorola gezahlt hat oder Nokia für Navteq, ist der Preis wirklich lächlich.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...er-wird-a-920204.html
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
04.09.13 10:07 #25 Hallo
Ohne Sonderdividende wird die Übernahme nicht funzen.

Die muß Ballmer obendrauf legen. Nicht, dass die aus dem Deal zugeführten Cash kommt!  
Seite:  Zurück  
1
 |  2  |  3  |  4    von   4   Weiter  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...