Nintendo Switch - Sind 10 Millionen realistisch ?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  10.11.17 23:05
eröffnet am: 13.06.17 12:08 von: Zornitus Anzahl Beiträge: 33
neuester Beitrag: 10.11.17 23:05 von: Zornitus Leser gesamt: 5300
davon Heute: 6
bewertet mit 0 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
13.06.17 12:08 #1 Nintendo Switch - Sind 10 Millionen realistisch ?
Die Zielsetzung von Nintendo für das Fiskaljahr 2017 liegt bei 10 Millionen verkauften Exemplaren der Switch. Die Analysten sehen diese Schätzung sogar als vorsichtig an. Aber wie soll das klappen ? Ich habe jetzt einmal ein bisschen durchgerechnet. Hier meine Zahlen.

Japan
Woche 14-22 - 352.998 Einheiten - ~ 44.125 E. / Woche
Quelle: japan-sales-data-week-22-2017-may-2017-media-create-dengeki-famit­su
44.125 Einheiten x 52 Wochen = 2.294.500 Einheiten

USA
Woche 14-18 - 280.000 Einheiten - ~ 70.000 E. / Woche
Quelle: nintendo-switch-was-best-selling-console-in-april-in-u-s-mario-ka­rt-8-deluxe-top-game
70.000 Einheiten x 52 Wochen = 3.640.000 Einheiten

Europa + Rest der Welt
10.000.000 E. - 2.294.500 E - 3.640.000 € = 4.065.500 Einheiten
4.065.500 Einheiten / 52 Wochen = ~ 78.183 Einheiten / Woche

Soweit sollten die Planungen noch machbar sein. Aber wenn ich aktuelle Verkäufe sehe, sieht es für mich schon wieder anders aus.

Japan
Woche 14-18 - 257.150 Einheiten - ~ 64.288 E. / Woche
Woche 14-22 - 352.998 Einheiten - ~ 44.125 E. / Woche
Woche 18-22 - 352.998 E. - 257.150 E. = 95.848 E. - 23.962 E. / Woche
Quelle: japan-sales-data-week-22-2017-may-2017-media-create-dengeki-famit­su
Quelle: japan-more-sales-data-for-week-18-2017-golden-week-more-media-cre­ate-dengeki-famitsu

Nehmen ich jetzt die durchschnittlichen Verkäufe der letzten bekannten 4 Wochen in Japan und rechne diese gegen die bekannten 8 Wochen, komme ich auf ~ 55 %. Sollte die Entwicklung in den USA ähnlich sein, wären das dann 154.000 Einheiten (55%/280.000E./April) - 38.500 E. / Woche. Mit diesen beiden Ergebnissen sieht die Chance auf ein Erreichen der Zielsetzung, für mich, wiederum ganz anders aus.

Japan - 23.962 E. * 52 Wochen = 1.246.024 Einheiten
USA - 38.500 E. * 52 Wochen = 2.002.000 Einheiten
Europa + Rest der Welt - 10.000.000 - 1.246.024 - 2.002.000 = 6.751.976 Einheiten
6.751.976 Einheiten / 52 Wochen = ~ 129.846 E. / Woche

Wie soll Nintendo nun die Stückzahlen für Europa und den Rest der Welt erhöhen, wenn schon die verfügbaren Einheiten in Japan zurückgehen ? Weiterhin kommt noch die Knappheit von bestimmten Ressourcen für die Switch hinzu. Hier kämpft Nintendo gegen Apple. Was sagt Ihr dazu ?  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
7 Postings ausgeblendet.
26.06.17 00:46 #9 Verkaufszahlen
Die "schlechteren" Verkaufszahlen liegen derzeit meiner Meinung nach ausschließlich an den Lieferengpässen. Wo man auch hinschaut, sobald die Switch mal im Laden verfügbar ist, ist sie nach kurzer Zeit wieder ausverkauft, und das scheinbar weltweit. Ich denke, könnte Nintendo genug produdzieren, wäre sie konstant die Nummer 1 vor PS4.
Dieser CPU Wettstreit mit Apple ist derzeit wohl ein echtes Problem. Wenn deshalb die 10 Millionen nicht erreicht werden können ist das sehr schade. Ich denke aber, dass auch nächstes und die weiteren Jahre die Nachfrage konstant hoch bleiben wird, auch weil neue AAA Titel konstant monatlich erscheinen und nicht mit langer Durststrecke dazwischen. Und irgendwann wird das Produktionsproblem wohl gelöst sein. Deshalb sehe ich Nintendo auch als echten Tipp für eine Langzeitinvestition. Wenn der Kurs mal fallen sollte, weil Nintendo im ersten Jahr doch nicht genug Konsolen produziert kriegt, dann wird er später auch wieder umso stärker steigen, wenn die Produktion besser skaliert und das neue Pokemon RPG und Metroid raus kommt.

Hoffe aber auch das Nintendo es spätestens zum Weihnachtsgeschäft schafft die Produktion hochzufahren.  

Bewertung:

05.07.17 20:23 #10 Japan-Charts: PS4 und PS4 Pro schlagen Switc.
Ja, was soll man noch schreiben?  25k verkaufte Einheiten letzte Woche, 22k die Woche davor. Das reicht nicht. Und am Jahresende gegen die Xbox X. Die ersten Quartalszahlen werden interessant diesen Monat.
Japan-Charts: PS4 und PS4 Pro verkaufen sich zusammen besser als Nintendo Switch - play3.de
Die Marktforscher von Media Create haben die jüngsten Verkaufszahlen für die Hard- und Software auf dem Gaming-Markt Japan veröffentlicht. Nintendo Switch steht weiterhin auf dem ersten Platz, gefolgt von der PlayStation 4.
 
13.07.17 20:04 #11 Löschung

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 15.07.17 15:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 
15.07.17 23:53 #12 Atari Neustart Atari is back
Was ist bei Atari los.Neustart. Aktie hat sich in nur wenigen Tagen mehr als verdoppelt.  
21.08.17 09:51 #13 Schauen wir mal wie sich das Kurs
21.08.17 13:50 #14 Raubkopien ?
@ Marcelausz Wenn du mal rechnest, erreichen Sie trotzdem nicht die angepeilten 10 Millionen für das Fiskaljahr.
Und die nächste schlechte Nachricht. Raubkopien ?
 
08.10.17 16:51 #15 Viel mehr als 10 Mill!
Also Bis Ende Juni wurden ja 4,7 Millionen Switch verkauft.
http://www.nintendolife.com/news/2017/07/...7_million_units_worldwide

Seitdem haben die Verkaufszahlen in Japan nochmal angezogen. Gerade im September wars immer ordentlich zwischen 40 und 80k pro Woche. Die Japaner sind nach wie vor verrückt danach und Nintendo kommt der Nachfrage nicht hinterher und hält bestimmt Einheiten für den Odyssey Launch Ende Oktober zurück. Weihnachten kommt auch noch und da wird die Switch bestimmt nicht schlecht da stehen.


Also ich halte die 10 Millionen bis März 2018 für sehr konservativ mittlerweile.


Zu guter letzt hat Nintendo selbst gerade angekündigt pro Monat zwei Millionen Einheiten zu produzieren. Und nach China stößt man nächstes Jahr auch vor. Besser kanns nicht laufen. GONINTENDO

https://www.tweaktown.com/news/59398/...illion-units-month/index.html  

Bewertung:

10.10.17 12:25 #16 Richtig recherchieren bitte
@ Shoe1 Von den 4,7 Millionen wurden 2,7 Millionen im März verkauft.....dieses zählt zum alten Fiskaljahr....
Folglich wurden nur 2 Millionen in den ersten 3 Monaten des neuen Fiskaljahres verkauft !  
10.10.17 19:51 #17 korrekt
Stimmt du hast recht. Die Switch wurde ja Anfang März auf den Markt gebracht.

Dennoch, da ich im vorherigen Beitrag 10 Millionen als konservativ eingestuft habe, nenne ich es jetzt eben realistisch.

Nintendo wird die Produktion nicht ohne Grund auf 2 Millionen pro Monat hochgeschraubt haben. Und wie gesagt, die Verkaufszahlen in Japan ziehen stark an.

Interessanter Field Report hierzu übrigens:

http://www.nintendolife.com/news/2017/07/..._nintendo_switch_in_japan  

Bewertung:

11.10.17 09:25 #19 390k in Frankreich in 7 Monaten
@ shoe1 Es wird leider im Moment nur gehofft, nicht richtig gerechnet. Ich gehe davon aus , dass die 10 Millionen gerade so erreicht werden könnten. Das liegt aber weit von den Hoffnungen der Analysten entfernt. Gehe mal in Deutschland in ein Geschäft deiner Wahl. Dort wirst du Nintendo Switches finden. Nix ist mehr von unglaublicher Nachfrage zu spüren und, dass noch bei den alten Liefermengen. Weiterhin schaue mal nach wie das Potential von SK und TW in Bezug auf Handhelds aussieht. Da ist die Nachfrage ja fast gleich null. Aber einfach mal ein paar Länder nennen. China wäre interessant, wird aber noch dauern und nicht Anfang 2018 werden.  
11.10.17 14:29 #20 Deutschland?
Also bitte wen interessiert denn Deutschland? Videospiele sind hier im Vergleich zu anderen Ländern nicht populär und wenn dann greift man hier zur Playstation. Deutschland hat doch nichts mit den Prognosen von Nintendo zu tun. Man kann ja froh sein wenns hier 5000 pro Woche über die Ladentheke schaffen.


 

Bewertung:

14.10.17 08:10 #21 Nintendo
16.10.17 18:29 #22 ??
Wie um alles in der Welt kann der "This year its had a good run based on a result from the last year but I just don't see products support this growth" sagen?

Die Nintendo Switch scheint an diesem Analysten vorbeigegangen zu sein.  

Bewertung:

20.10.17 09:43 #23 800k in 7 knapp Monaten - das wird nicht reic.
Nintendo hat Verkaufszahlen für die USA bekannt gegeben. 2 Millionen verkaufte Exemplare nach 7 Monaten. Ziehen wir davon die 1,2 Millionen verkauften Exemplare aus dem letzten Fiskaljahr ab, bleiben nur 800k die in den letzten sieben Monaten über die Ladentheken gegangen sind. Das wird nicht reichen um die Jahresziele zu erreichen.

 
26.10.17 19:27 #24 Montag 30.10 - Finanzbericht 2Q/17
Der Montag wird lustig. Endlich neue Zahlen. Ich schätze die verkaufte Anzahl, in diesem Fiskaljahr, an Hardware Units auf ca. 4,5 - 4,7 Millionen und die Software Sales auf ca. 14,2 -14,7 Millionen. Damit läge Nintendo in Hardware Sales bei ca. 46 % der Vorhersage, jedoch bei nur ca. 25 % der Vorhersage der Analysten, die mindestens 18 Millionen verkaufte Hardware Units dieses Fiskaljahr erwarten. Die Vorhersage an Software Verkäufen sieht da noch schlechter aus. Hier sollten knapp 41 % Prozent der avisierten Menge erreicht worden sein. Da hätten die Analysten gerne noch mehr gesehen.  
01.11.17 17:46 #25 Schwupp
02.11.17 08:33 #26 Anhalten
@ shoe1 Das müsste jetzt anhalten. Und nicht nur Super Mario geschuldet sein. Wir sehen es am Dienstag.  
02.11.17 12:54 #27 KEIN - NBA/NHL/NFL-18, Sims, NFS für US-M.
Electronic Arts: Vorerst keine weiteren Switch-Spiele mehr.

Argh. Das bedeutet es wird für den US-Markt kein NBA18, NFL18 oder NHL18 geben. Weiterhin fehlen auch Blockbuster wie Need for Speed, Die Sims oder Star Wars Battlefront. Und auch der Megahit Battlefield Revolution wird nicht umgesetzt.
 
08.11.17 19:07 #28 Nur 64k diese Woche in Japan - 50%
Wieder nur 64k verkauft und keine 120k mehr... @shoe1

For Nintendo Switch on the Nintendo Switch, a GameFAQs message board topic titled "Media Create Sales: Week 44, 2017 (Oct 30 - Nov 05), Call of Duty Edition".
 
09.11.17 18:06 #29 reicht völlig
 

Bewertung:

10.11.17 10:11 #30 Wie soll das reichen? Europa wie Blei in den S.
Wie soll das reichen ? In Europa liegt die Switch wie Blei in den Regalen. Jetzt kommt die Xbox One X und der amerikanische Markt wird von EA nicht mit Spielen versorgt....das wird traurig  
10.11.17 17:23 #31 Niedrige Umsätze - Fake Push
Wer sich die letzten Wochen die Umsätze angesehen hat, wird gemerkt haben, dass der Kurs künstlich mit An- und Verkauf von einzelnen Aktien gepusht oder gehalten wird. Der Fall am Ende, wenn dann größere Pakete verkauft werden, wird dadurch umso überraschender und tiefer ausgfallen und wer nicht früh genug raus ist, hat dann Pech gehabt. Siehe Juli / Pokemon letztes Jahr.  
10.11.17 18:13 #32 Hier mal die Fake Push Umsätze
Wenn das mal kein Fake-Push ist und das ist die letzten Wochen normal....
Nasdaq
  17:50:00§390,00 $ 30 11.700 314 121 T
  17:49:33§388,55 $ 66 25.644 284 109 T
  17:45:47§388,55 $ 1 389        218 83 T
  17:45:18§388,55 $ 1 389        217 83 T
  17:43:32§386,05 $ 1 386        216 82 T
  17:43:30§386,05 $ 1 386        215 82 T
  17:43:29§386,05 $ 1 386        214 82 T
  16:46:49§386,05 $ 5 1.930 213 81 T
  15:32:46§384,66 $ 1 385        208 79 T
  15:32:34§384,66 $ 1 385        207 79 T
  15:32:15§383,13 $ 1 383        206 79 T
  15:31:08§382,39 $ 1 382        205 78 T
  15:30:39§382,39 $ 3 1.147 204 78 T

Wenn ein größeres Paket abgestoßen wird, geht es rapide bergab.  
10.11.17 23:05 #33 HAHA
Womit sollte der Anstieg zurzeit begründet sein ? Hoffnungen ? Die hat Nintendo mehr als einmal zerstört....Fake News- falsche Verkaufszahlen und Hoffnung die nicht begründet ist....
Jetzt kommt die Xbox One X...  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...