Nickel - physischer Kauf?

Seite 2 von 4
neuester Beitrag:  03.11.17 09:20
eröffnet am: 14.05.14 19:48 von: Mond_1919 Anzahl Beiträge: 77
neuester Beitrag: 03.11.17 09:20 von: Orion66 Leser gesamt: 30843
davon Heute: 6
bewertet mit 3 Sternen

Seite:  Zurück   1  | 
2
 |  3  |  4    von   4     
21.05.14 15:07 #26 Antwort #25
Grundsätzlich investiere ich nicht im Bereich der Edelmetalle, und dazu gehört ja auch Palladium. Es empfiehlt sich jedoch ein Blick in frühere Beiträge, da habe ich das Thema Palladium schon mal angesprochen gehabt.

 
21.05.14 15:11 #27 wie handelst dann Nickel ??
Wollte nur ne Einschätzung zum aktuellen Kurs von Palladium aber OK  
22.05.14 08:25 #28 Nickel Longs
Es gibt ja viele Optionsscheine und Zertifikate: z.B. NICKL10570TL OPENN (ISIN: NL0000015287)

oder direkt in den Future.

Nickel (LME Future) ISIN: XD0014454470; Derzeit investierter Futurekontrakt: August 2014.



 
23.05.14 12:50 #29 Beobachtungen Industriemetalle
Die Industriemetalle notieren heute durchweg fester, obwohl zugleich auch der Dollar stärker notiert. Die Korrelation zwischen einem steigenden Dollar einerseits, und nachgebender Rohstoffe andererseits, da diese ja in Dollar denominiert sind, scheint sich langsam aufzulösen.

Der Dollar wird wieder kurzfristig an Stärke gewinnen. Triebfeder ist momentan noch das von der Fed begonnene Tapering. Die Zinsen bleiben zwar im Negativen respektive nahe der Null, aber der montäre Stimulus wird gebremst.

Man liest momentan in der täglichen Finanzlektüre viel von deflationären Gefahren. Aber viel Geld scheint dennoch in die besten Indikatoren für die Preiseintwicklung der Wirtschaft zu fließen: Industriemetalle und Rohöl.

Ich denke diese Entwicklung wird sich fortsetzen und sich verstetigen.

Dies geschieht weniger aus der Erwartung steigender Wachstumsraten, als vielmehr ein Parken von Geldern in einer Alternative zum Dollar und einer gleichzeitigen Einlagerung der Metalle in Lagern. Der Überblick über die bestehenden Kapazitäten der Läger gingen verloren. Niemand kann so recht die Vorräte genau beziffern.

 
11.06.14 18:11 #30 Chancen bei Nickel
Heute notieren die Industriemetalle, und damit auch Nickel, durchweg schlechter. Dies ist auf einen Bericht der Weltbank zurückzuführen, in dem niedrigere Wachstumsaussichten in Aussicht gestellt werden. Insbesondere trüben sich für China die Wachstumszahlen ein.

Charttechnisch steht Nickel gut da, konsolidiert auf hohem Niveau. Ist man schon engagiert, sollte nun einer Aufstockungung der Long-Position nichts im Wege stehen.

Wie schon erwähnt, übt die weitere Entschärfung der Ukrainekrise zusätzlich Druck auf die zuvor vorallem spekulativ getriebenen Käufe aus. Sollten die Notierungen weiter zur 18.000er Marke absinken und diese ggfs. noch unterschreiten, droht ein weiteres Abrutschen.

Insgesamt sollten die Industriemetalle, trotz sich kurzfristig eintrübender Wachstumsaussichten, noch weiteres Aufwärtspotential aufweisen. Der Inflationsdruck sollte auch hier zunehmen, der Rohöl und Aktienmärkte bereits dominiert.  
26.06.14 21:58 #31 Wunderbare Bodenbildung
Nickel konsolidiert auf hohem Niveau - wobei die 18.000er Marke erneut bestaetigt worden ist. Jetzt sollte sich Nickel wieder anschicken die 19.000 bzw. 21.000 in Angriff zu nehmen.
Von der Grundkonstellation her hat sich nichts geändert, Nickel bleibt weiterhin auf der Long-Seite attraktiv. Dies gilt um so mehr, je höher Rohoel und in dessen Gefolge die Edelmetalle getrieben werden.  
08.07.14 19:43 #32 Handfestes Nickel
Falls jemand sein Investment wirklich in der Hand halten möchte, ich habe noch 820 Kg reines Nickel zu verkaufen. Es handelt sich dabei um Pellets und Kathoden.

Bei Interesse einfach melden.  
04.09.14 09:32 #33 Konsolidierung abgeschlossen?
Es wurde nach dem fulminanten Preisanstieg über 20.000 in eine Konsolidierungsphase uebergegangen. Die 18.000er Marke wurde bestätigt, nun erneut die 19.000er angegangen. Es ist viel Dynamik in der gestrigen und heutigen Bewegung, die zum überwinden der 19.000er führte.

Im Gründe genommen sollte man optimistisch gestimmt sein für die industriemetalle. Denn gerade die angebotsseite bei Nickel sollte noch für Preisauftrieb sorgen. Weit über 50% des Weltmarktanteils kommen aus Russland und Indonesien. Und gerade in letzterem Land sorgte nicht zuletzt ein exportverbot für Aufsehen und Unsicherheit. Auch Russland kann nicht als zuverlaessiger Lieferant am Weltmarkt mehr angesehen werden, zieht man die jüngsten Entwicklungen rund um die Sanktionen ins Kalkül.

Ob es schon zeit für eine umfangreiche Long Positionierung ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zweifelsfrei ausgemacht werden. Aber die Anzeichen für höhere Notierungen Jenseits der 20.000er stehen eher auf grün, und signalisieren in nicht allzu ferner Zukunft auch wieder erhöhte volatilitaet.  
05.09.14 08:55 #34 Nickel - freie Bahn gen Norden?
Die Nickel-Notierungen könnten nochmals zur 19.000er zurueckfallen, bevor weit mit höheren Preisen gerechnet werden kann. Aber im Gründe genommen ist man bei einem Blick auf den Nickel-Chart überwiegend positiv gestimmt. Es ist wieder volatilitaet aus dem Markt genommen worden, nachdem die Notierungen zu Jahresbeginn und im ersten Quartal zu überschießen und damit sich das Sentiment zu überhitzen drohte.

Die Stimmung für die industriemetalle scheint sich weiter aufzuhellen. Die Rahmenbedingungen verbessern sich zusehends. Es bleibt abzuwarten, wie dynamisch die scheinbar bevor stehende Aufwärtsbewegung ausfallen wird. Im Zuge der sanktionsspirale gegenüber des weltweit größten Nickel und Kali Produzenten, koennte der Preisanstieg bei dem Industriemetall bzw. Agrarrohstoff noch eine nicht geahnte Dynamik entfalten können.

Das ist noch Zukunftsmusik. Dennoch sollte ein solches Szenario ggfs. mit in die Investmentstartegie eingebunden werden, damit eine stimmige anlagestrategie respektive ein sinnvolles Portefeuille konzipiert werden kann.

Man muss sich im klaren sein, dass es hier nur um Erwartungen geht. Diese koennten sich auch nur all zu schnell wieder ändern.

 
07.10.14 10:19 #35 erstmal doch richtung süden
Die zu Beginn des Jahres aufgrund des indonesischen Exportverbotes einsetzende Kursrallye sei damit bereits wieder weitestgehend neutralisiert, heißt es weiter. „Es dürfte jedoch nur eine Frage der Zeit sein, bis die Auswirkungen auch am physischen Markt stärker zu spüren sind. Wir erwarten daher mittelfristig wieder merklich höhere Nickelpreise“, so Klumpp.

http://www.godmode-trader.de/artikel/...tionaler-preisverlust,3907738  
04.11.14 20:22 #36 beobachtet Nickel noch jemand?
langsam kann man über den ersten Einstige nachdenken  
10.11.14 13:42 #37 Wolf
meiner Meinung nach, ist immer noch zu früh einzusteigen. ich vermute, wir sehen bald noch Preise unter 15t.  
04.12.14 21:40 #38 tja...1 Monat später...
ist jemand mitgegangen?  
18.12.14 09:31 #39 Ist jemand mitgegangen?
Scheint nicht so...  
18.12.14 09:45 #40 #39
Weizen steigt, Nickel fällt...im Idealfall werde ich umschichten, sobald Nickel um die 14 liegt. Früher nicht.

Öl (-Aktien) und Russland insg. finde ich momentan eh viel spannender.  
05.02.15 14:33 #41 #37
14.905 $  
23.03.15 18:12 #42 Nickel
13950.- USD bei 0.97 ich glaube ich steige ein, da ich bald glaube das die Aktienmärkte etwas fallen werden.  
23.03.15 18:14 #43 Update
02.04.15 13:48 #44 Produkt
welches Produkt (währungsgesichert) empfiehlt ihr auf steigende Kurse?

ich finde das hier:

NL0000470409

bin mir aber über die "Kündigungsfrist" irgendwie nicht ganz klar.
kann mir da ggf. jemand erklären?

viele Grüße  
10.04.15 09:02 #45 Investitionen im Rohstoffsektor und Aktienmarkt
Da muss man sehr flexibel sein hinsichtlich Anlagedauer. Man muss auch mal einen preisrücksetzer aussitzen können. Es ist halt doch kein Festgeld oder Sparbuch. Dafür wird die Geduld mit einer wesentlich höheren Rendite belohnt. Alle rohstoffnotierungen steigen mit dem Zeitverlauf. Alles andere würde auch ökonomisch keinen Sinn machen.

Egal welche monetären Phasen vorherrschen in den global dominierenden Volkswirtschaften, die rohstoffnotierungen laufen langfristig einen Aufwärtstrend. Dieser wird jedoch stets von nicht zu unterschätzenden, teils dramatischen preisschüben begleitet. Diese können sowohl steigend als auch fallend ausfallen.

Sieht man sich den Nickel chart an, dann wird eines deutlich: hier spielen mehrere Faktoren zusammen, die eine kurzfristige Prognose der Preise ad absurdum führen. Und so muss der anlagehorizont im rohstoffsektor mindestens 10 Jahre betragen. Je nach Zyklus reichen manchmal schon 1 Jahr um eine vortreffliche Rendite erzielt zu haben.

Selbst in Zeiten schwerster Depression, also einem schrumpfen der gesamtwirtschaftlichen Nachfrage als auch der Schulden, da blühen die Rohstoffe auf. Sie bleiben ein Hort der Sicherheit, da sie Substanz haben. In Zeiten von ungezügelter schuldenaufnahme und gehobelter Risiken bleiben Rohstoffe erste Wahl. Langfristig. Wie man am Beispiel Nickel sieht, kann die schwankungsbreite der Preise enorm ausfallen. Das kennt man auch am Aktienmarkt. Auch dort geht es immer stetig aufwärts.  
20.05.15 15:38 #46 Ich zocke mal ein wenig...
Die Preise sind ja bei Stahl so auf Kampfkurse aus...

DE000DG5F628

Nickel ist schon fast unverschämt billig, fast wie in einer weltweiten Wirtschaftskrise.

Einen Tracker habe ich auch noch.

Ein paar bessere Daten aus China und schon geht das Teil wieder hoch  
21.05.15 09:18 #47 größter Nickelproduzent sieht Wendepunkt erreic.
http://blogs.platts.com/2015/05/20/...s-balance-global-nickel-market/

Die Lagerbestände in China gehen zu Ende, nur noch für 2 Monate genügend Erz gelagert, das indonesische Exportverbot scheint langsam zu greifen.  
21.05.15 13:58 #48 Wünsche viel Glück
Ich bin noch ein wenig vorsichtig. KO höchstens um 12300.
Habe aber eine Seite mit den LME  Daten gefunden
London Metal Exchange: Queue
This report details the breakdown of stocks by warehouse company per location and deliveries in and out for the stated month.
 
21.05.15 14:45 #49 hmm... und was sagt mir das jetzt?
habe das neueste Dokument vom 11. Mai geöffnet, bei Nickel sehe ich nur überall eine Null

Vielleicht sind die Dokumente ja aufschlussreich, ich kann sie aber so nicht wirklich interpretieren :)  
21.05.15 22:05 #50 Zu der wwebsite
Ja, das ist die  eigentlich falsche Seite. Da ist bloß die Verfügbarkeit  der einzelnen Metalle an den einzelnen Lagerstätten  in Tagen angegeben. Querstrich  ist nicht auf Lager.
Eigentlich wollte ich die täglichen Angaben der LME  zeigen, Link unten.
Die sind täglich neu,nicht wie COT Report.  Aber es muss jeweils noch die Grafik  selbst über das ab- und  zunehmen der long und Shorts der Commercials  und Anderer erstellt werden. Viel Statistik  aber dafür täglich  neu.
War zu schnell geposted,  entschuldige.
London Metal Exchange: Commitments of Traders
The Commitments of Traders Report (COTR) is designed to reflect the nature of the predominant business activity that LME members and their clients are involved in using the following classifications: Producer / Merchant / Processor / User; Broker Dealer / Index Trader; Money Manager; Other Reportable ...
 
Seite:  Zurück   1  | 
2
 |  3  |  4    von   4     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...