Neues von Nestle WKN A0Q4DC ....

Seite 1 von 34
neuester Beitrag:  15.01.18 15:32
eröffnet am: 25.01.10 20:43 von: dddidi Anzahl Beiträge: 849
neuester Beitrag: 15.01.18 15:32 von: KleinerInvestor Leser gesamt: 315886
davon Heute: 222
bewertet mit 19 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  34    von   34     
25.01.10 20:43 #1 Neues von Nestle WKN A0Q4DC ....
Nach einer guten Performance möchte ich der Nestle Aktie ein Forum eröffnen.....
http://www.nestle.com/InvestorRelations/Investor+Relations.htm
Ich denke das die Versorgung immer größerer Bevölkerungsteile mit Convenianceprodukten etc ein hohes Potential hat und bin der Überzeugung, dass das global operierende Unternehmen daraus Vorteile ziehen wird....
mit fröhlichem Glück auf mag der Kurs die 40 € Marke in diesem Jahr erreichen.....
Gruß dddidi
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffet)

Bewertung:
19

Seite:  Zurück   1  |  2    |  34    von   34     
823 Postings ausgeblendet.
27.09.17 12:00 #825 Nestlé
Wie Mark Schneider Nestlé auf mehr Profit trimmen will

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/...n-a-1170051.html  

Bewertung:
1

30.09.17 11:11 #826 hey
ich hab mal eine Frage,

Ich: Deutscher in deutschland wohnsitz
Bank: KSK (deutschland)
Aktie: Nestle (schweiz)

Was muss ich tun, damit ich bei Dividende und Kursgewinne nur die 25% (bzw 27) Prozent abzug bekomme, und nicht höhere.
Muss ich da der Bank eine Vollmacht geben wie bei ausländischen Banken früher, oder machen die das selber.
Weil bei Coca cola (USA) musste ich nichts machen und lt. internet muss man da auch formulare ausfüllen.

Kurzum, wie komme ich auf die niedrigste Besteuerung, abgesehen vom Sparerpauschbetrag Danke!  

Bewertung:
1

30.09.17 11:55 #827 Quellensteuer Erstattung Schweiz
lese mal hier im Thread.
Immer, wenn es Dividende von Nestle gibt, gibt es die gleichen Fragen, wie man sich die Quellensteuer zurück holt. Steht alles hier.  

Bewertung:
1

30.09.17 12:32 #828 ah ok
danke, dachte nicht dass es hier steht, da ich keinen dividendentread seperat fand,
aber jetzt weis ich bescheid. Danke  

Bewertung:
1

30.09.17 12:35 #829 kann auch hier schauen,
da habe ich es mir heraus Kopiert, damit ich im nächsten Jahr weiß, wie es geht.

 

Bewertung:
1

30.09.17 12:36 #830 Beitrag #877 vom Schmitti
 

Bewertung:
1

18.10.17 09:52 #831 Einer der Gründe für...
20.10.17 21:57 #832 Die Umsatzzahlen für Q3
sind weder aufregend noch schlecht. Das Mengenwachstum scheint sich wieder zu verbessern gegenüber den Tiefs zu Beginn des Jahres.
Wie bereits auf dem Investorentag am 26.09. angekündigt werden die Restrukturierungsaufwendungen die Ergebnisse bis einschließlich 2020 belasten, wobei die Marge natürlich trotzdem stetig über die Jahre steigen sollte bis zum Ziel von 17,5-18,5% in 2020.

Das Aktienrückkaufprogramm halte ich persönlich für überdimensioniert und hoffe auf sinnvolle M&A-Aktivitäten, bei denen das Management wie angekündigt das Aktienrückkaufprogramm überprüft und (nach unten) anpassen würde.  

Bewertung:
1

23.10.17 15:14 #833 Mir
macht die hohe Ausschüttung ziemliche Sorgen. Die Dividende ist fast so hoch wie der Gewinn. Die Verschuldung ist die letzten Jahre immer weiter gestiegen. Und jetzt noch das ARP. Großartige Dividendesteigerungen und vernünftige Zukäufe sehe ich im Moment nicht.  

Bewertung:
4

24.10.17 08:41 #834 Nestle
11.11.17 09:07 #835 Bin hier mal rein
Mich wundert das hier so wenig Interesse im Forum besteht.
Denke die Aktie hat Zukunft und zwar eine positive.
Durch den einstieg von Daniel Loeb kam ich hier drauf.
Die Gewinnmarge wurde von ihm gleich mal höher gesetzt. Meines Wissens von 17,5 auf 18,5. 2016 war sie bei 16 Prozent.
Dazu greift man jetzt in die Geschäftsfelder Kaffee, Tiernahrung, Wasser und Babykost ein.
Süßwaren sollen abgestoßen werden.

Das ist rein meine private Meinung und Sol auch keine Empfehlung darstellen.
Jeder muss selber wissen wie er sein Geld vermehrt, oder auch nicht.

Ein schönes Wochenende  

Bewertung:
1

11.11.17 09:57 #836 Die Ruhe hier
ist keine Interessenlosigkeit, sondern Entspanntheit.  

Bewertung:
3

11.11.17 11:25 #837 Nestle
Lieber Rerrer, diese Aktie hatte noch nie eine schlechte Zukunft. Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass Nestle die sicherste Aktie der Welt ist. Man wird damit nicht die Märkte outperformen, aber aufgrund der Marktmacht und des Geschäftsbereichs ist das eine Aktie für die Rente. Nestle wird es auch in 20,30,40 Jahren noch geben und der Firma wird es meiner Einschätzung nach nicht schlechter gehen als heute. Nebenbei kassiert man die jährlich gesteigerte Dividende.  

Bewertung:
2

12.11.17 10:46 #838 Schön zu lesen
Danke Euch  

Bewertung:
1

21.11.17 09:06 #839 Nestle
21.11.17 17:34 #840 Denke ich habe hiermit die richtige
Wahl getroffen.
Werd im Frühjahr nochmal rechtzeitig nachlegen wegen der Dividende.
Weis jemand bis wann man kaufen muss um die Nestledividende zu bekommen ?
Schon mal Danke  

Bewertung:
1

21.11.17 20:33 #841 am tag der Hauptversammlung
musst du die Aktie spätestens gekauft haben.  

Bewertung:
1

25.11.17 17:29 #842 ob wohl jetzt
bereits der richtige Zeitpunkt ist, wieder einzusteigen bzw. nachzukaufen?
https://www.sharewise.com/de/news_articles/...enblogger_20171124_1032
Billig ist ja was anderes, aber aufgrund der Dividendenrendite, der Umstrukturierung und der Marktmachstellung sollte es hier definitiv wieder nach oben gehen: Die Frage ist nur - wann? :-)  

Bewertung:
1

08.12.17 10:17 #843 steigt daraufhin
08.12.17 11:34 #844 Nein,
von einer Meldung und einer Analystenmeinung sollte man seinen Einstieg nicht abhängig machen.  

Bewertung:
1

08.12.17 12:46 #845 gut ich sag
mal das kommt darauf an. Maydorns Lithium Tipp ging ja z.B. hoch wie eine Rakrete. Selbst beschäftigt man sich ja nicht Tag und Nacht mit den Titeln. Oder?  

Bewertung:
1

21.12.17 20:31 #846 Nestlé rechnet mit Verkauf des US-Süßwareng.
Nestlé rechnet mit Verkauf des US-Süßwarengeschäfts bis Ende März
21.12.2017 | 18:40
VEVEY (dpa-AFX) - Der Schweizer Lebensmittelriese Nestlé  will sein US-Süßwarengeschäft rasch loswerden. Man rechne mit einem Verkauf im ersten Quartal des kommenden Jahres, sagte eine Sprecherin am Donnerstag. Der Konzern hatte im Juni angekündigt, eine Veräußerung der Sparte zu sondieren. Die strategische Prüfung habe zu der Entscheidung geführt, sich von dem Geschäftszweig zu trennen, der Verkaufsprozess sei bereits im Gange, so die Sprecherin.

Zu der Sparte, die es zuletzt auf einen Jahresumsatz von rund 900 Millionen Dollar (aktuell 758 Mio Euro) brachte, zählt etwa der in den USA beliebte Schokoriegel "Butterfinger". Nestlé konkurriert im US-Markt mit größeren Rivalen wie Mars, Hershey und dem Milka-Hersteller Mondelez./hbr/DP/men
Unternehmen im Artikel: Nestlé, Mondelez International

© dpa-AFX 2017
http://de.4-traders.com/NESTLE-9365334/news/...is-Ende-Marz-25708323/  

Bewertung:
2

29.12.17 17:32 #847 2018
China USA ,  alles auf Pump und mini Steuern gepuscht
Deutschland , Durch  0 Zins Imobilien zum teil um 30-40% über der kaufkraft
Resteuropa ohne Minizins Pleite
Banken,  Hypotheken zu 2-3 %  , Langfristig gegenfinanziert????
Autos   ,  Die ungesicherten Autokredite in den USA sind höher als
die Hypotheken vor dem Knall.

Da bleibt also nicht viel Über.
Nestle ist in den bereichen investiert investiert, die immer gebraucht werden.
Lebensmittel und Wasserrechte.
Gut zum Überwintern bis der Knall da ist.
 

Bewertung:
2

29.12.17 18:59 #848 wird aber kein lauter Knall,
weil FED und EZB immer wieder versuchen werden die Kurse zu stützen. Die Zinsen in Europa werden für die nächsten 10-15 Jahre dauerhaft niedrig bleiben (1,5%-2%), sonst wie du schon erwähnt hast werden einige europ. Staaten es nicht überleben.
 

Bewertung:

15.01.18 15:32 #849 Strategie
Hier kann man gut nachlesen, wie Nestle's Strategie umgesetzt wird:

https://www.gruenderszene.de/allgemein/nestle-strategie-usa-startups  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  34    von   34     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...