Neues von Nestle WKN A0Q4DC ....

Seite 1 von 34
neuester Beitrag:  12.11.17 10:46
eröffnet am: 25.01.10 20:43 von: dddidi Anzahl Beiträge: 838
neuester Beitrag: 12.11.17 10:46 von: Rerrer Leser gesamt: 301311
davon Heute: 113
bewertet mit 19 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  34    von   34     
25.01.10 20:43 #1 Neues von Nestle WKN A0Q4DC ....
Nach einer guten Performance möchte ich der Nestle Aktie ein Forum eröffnen.....
http://www.nestle.com/InvestorRelations/Investor+Relations.htm
Ich denke das die Versorgung immer größerer Bevölkerungsteile mit Convenianceprodukten etc ein hohes Potential hat und bin der Überzeugung, dass das global operierende Unternehmen daraus Vorteile ziehen wird....
mit fröhlichem Glück auf mag der Kurs die 40 € Marke in diesem Jahr erreichen.....
Gruß dddidi
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffet)

Bewertung:
19

Seite:  Zurück   1  |  2    |  34    von   34     
812 Postings ausgeblendet.
27.06.17 16:42 #814 Aktivisten
Der ca. 1,33 Prozent (inkl. Derivate) von Third Point werden sicher nicht reichen, um Nestle wirklich unter Druck zu setzen. Dafür bräuchte der Aktivist Loeb noch andere Großinvestoren, wie z.B. BlackRock. Und ob die alle nun wirklich nur einen kurzfristigen Denkansatz haben, möchte ich bezweifeln.

Ich hätte gerne auf Loeb verzichtet und halte von den sogenannten aktivistischen Investoren eher wenig, da diese nur kurz- bis höchstens mittelfristig denken und dementsprechend sich positionieren.

Alleine die Forderung, sich massiv zu verschulden, um Aktienrückkäufe zu machen, finde ich langfristig bedenklich. Da wäre es wesentlich sinnvoller gezielt zuzukaufen. Bereinigung der Sortiment-Portfolios ja, aber doch nicht mit der Brechstange. Der Verkauf der restlichen L´Oreal-Anteile würde dann Sinn machen, wenn mit dem Geld neu z.B. im Gesundheitsbereich investiert werden würde. Eine zusätzliche Sonderdividende würde die Aktionäre freuen.

Ich selbst bin sowohl in Nestle, als auch L´Oreal investiert. Mir sind Großinvestoren mit langfristigen Anlagehorizont wesentlich lieber - warum interessiert sich eigentlich nicht Buffett für Nestle?  
27.06.17 17:31 #815 "Warum nicht Warren Buffet?"
Gute Frage, eigentlich passt Nestle perfekt in seinen Anlagehorizont:

Gute Eigenkapitalrendite, geringe Verschuldung, Preissetzungsmacht, Marktführer mit starken Marken.

Buffett hat mal Nestle besessen, sie aber wieder verkauft:

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/...ch-von-Nestl/story/13966876

An der Quellensteuer kann es nicht gelegen haben, er weiss bestimmt, wie er sich die zurück holt :)  
27.06.17 19:24 #816 Zufall oder Druck von Loeb?
Nestle kündigt Aktienrückkauf von bis zu 20 Mrd. Franken an.

http://www.nestle.com/media/pressreleases/...ses/value-creation-model

Bei dem aktuell hohen Kursniveau sehe ich einen Aktienrückkauf nicht als wertgenerierend an. Schade, dass das Management von Nestle sich anscheinend genötigt sieht, so schnell eine Reaktion auf die Forderungen des Hedge Fonds zeigen zu müssen.  

Bewertung:

27.06.17 20:10 #817 @Shaken
Weder Zufall, noch Druck von Loeb würde ich meinen.

In dem Bericht steht, dass bereits Anfang 2017 mit der Überprüfung der Kapitalstruktur begonnen wurde und als Ergebnis dieser Überprüfung wurde nun u.a. ein Aktienrückkaufprogramm von 20 Mrd. CHF bis Juni 2020 beschlossen. Sollten größere Zukäufe anstehen, wird dieses angepasst.

Soweit ich das interpretiere, hat damit Loeb nichts zu tun. Es wäre ja völlig verrückt, nur 2 Tage nach Bekanntgabe vom Einstieg Third Points, so etwas aus dem Hut zu zaubern.

@Kleiner Investor:

Buffett hatte allerdings nur die ADRs von Nestle und keine Aktien - da hat die Quellensteuer ohnehin keine Rolle gespielt, da es nur Zertifikate amerikanischer Banken sind.
Aber warum er so zeitig grundsätzlich wieder ausgestiegen ist, kann ich nicht beurteilen. Bin auch der Meinung, dass Nestle gut ins Portfolio von Berkshire passen würde.  
27.06.17 21:08 #818 @Wittgensteins
Dann ist es Zufall, dass zwei Tage nach dem Einstieg von Third Point diese Nachricht veröffentlicht wird. Ich hoffe nun auf wesentliche sinnvolle Akquisitionen, damit man das Geld anderweitig verwendet. Der CEO hat schon bei Fresenius einige erfolgreiche und nicht überteuerte M&A's eingefädelt, dem traue ich auch hier einiges zu.
Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn die aktuell hoch bewerteten Aktien mit Schulden zurückzukaufen, die nächstes oder spätestens übernächstes Jahr teurer werden aufgrund steigender Zinsen.  

Bewertung:

29.06.17 17:26 #819 Aktienrückkaufprogramm und Einstieg
von Loeb haben den Kurs nur kurz getrieben. Jetzt sind wir wieder da, wo wir vorher waren. Meine Skepsis beiden Aktionen gegenüber hat sich bestätigt.  

Bewertung:
2

27.07.17 12:56 #820 Schwaches Wachstum liefert Investor Loeb Mu.
27.07.2017 | 12:48
VEVEY (dpa-AFX) - Der weltgrößte Lebensmittelhersteller Nestle  wächst weiter nicht so stark wie erhofft. Im ersten Halbjahr sei der Umsatz organisch - also vor den Effekten von Zu- und Verkäufen sowie Wechselkursveränderungen - um 2,3 Prozent auf 43 Milliarden Franken gestiegen, teilte der Konzern am Donnerstag in Vevey mit. Damit sei das Wachstum hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben, sagte Unternehmenschef Mark Schneider. Zu schaffen macht dem Konzern vor allem, dass die Preise nicht so stark wie erhofft erhöht werden können.

weiter hier: http://de.4-traders.com/boersen-barone/...or-Loeb-Munition--24830419/  

Bewertung:

14.09.17 11:10 #821 Nestle mit US-Zukauf; Veggie-Nahrungsmittel
07.09.2017 | 13:54
 

The headquarters of Swiss food giant Nestle is pictured from Chardonne above Vevey

Der Schweizer Nahrungsmittelriese Nestle steigt mit einer Übernahme in den USA in das Geschäft mit vegetarischen Lebensmitteln ein.


Nestle übernehme die US-Firma Sweet Earth, die auf fleischlose Alternativen zu Gerichten wie Burger spezialisiert ist und auch Frühstücksbrötchen und Burritos im Angebot hat. Der Markt für pflanzliche Lebensmittel wachse derzeit zweistellig, begründeten die Schweizer am Donnerstag den Zukauf. In den USA würden die Konsumenten verstärkt auf fleischfreie Nahrung setzen. Die neue Tochter werde weiterhin von den Gründern Kelly and Brian Swette unabhängig geführt, erklärte Nestle. Finanzielle Einzelheiten zu der Transaktion nannte der Konzern nicht.
http://de.4-traders.com/NESTLE-9365334/news/...hrungsmittel-25075226/  

Bewertung:
3

15.09.17 09:27 #822 nestle

Bewertung:
3

21.09.17 18:03 #823 Schwacher Franken, starker €uro
Während die Nestle Aktie in Franken in diesem Jahr 02.01.2017
von 73.05 auf 80,70  = + 10,4 % gestiegen ist,
so verlief der Kurs in €uro
von 68,40 auf 69,68 €  =  + 1,9 %.
Durch diese Währungsveränderung wurden wir €uro Anleger stark benachteiligt, hoffentlich kommen auch wieder andere Zeiten.  

Bewertung:

26.09.17 15:40 #824 der schwache Franken
ist zumindest gut für Nestle meine ich  

Bewertung:
1

27.09.17 12:00 #825 Nestlé
Wie Mark Schneider Nestlé auf mehr Profit trimmen will

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/...n-a-1170051.html  

Bewertung:
1

30.09.17 11:11 #826 hey
ich hab mal eine Frage,

Ich: Deutscher in deutschland wohnsitz
Bank: KSK (deutschland)
Aktie: Nestle (schweiz)

Was muss ich tun, damit ich bei Dividende und Kursgewinne nur die 25% (bzw 27) Prozent abzug bekomme, und nicht höhere.
Muss ich da der Bank eine Vollmacht geben wie bei ausländischen Banken früher, oder machen die das selber.
Weil bei Coca cola (USA) musste ich nichts machen und lt. internet muss man da auch formulare ausfüllen.

Kurzum, wie komme ich auf die niedrigste Besteuerung, abgesehen vom Sparerpauschbetrag Danke!  

Bewertung:

30.09.17 11:55 #827 Quellensteuer Erstattung Schweiz
lese mal hier im Thread.
Immer, wenn es Dividende von Nestle gibt, gibt es die gleichen Fragen, wie man sich die Quellensteuer zurück holt. Steht alles hier.  

Bewertung:

30.09.17 12:32 #828 ah ok
danke, dachte nicht dass es hier steht, da ich keinen dividendentread seperat fand,
aber jetzt weis ich bescheid. Danke  

Bewertung:

30.09.17 12:35 #829 kann auch hier schauen,
da habe ich es mir heraus Kopiert, damit ich im nächsten Jahr weiß, wie es geht.

 

Bewertung:

30.09.17 12:36 #830 Beitrag #877 vom Schmitti
 

Bewertung:

18.10.17 09:52 #831 Einer der Gründe für...
20.10.17 21:57 #832 Die Umsatzzahlen für Q3
sind weder aufregend noch schlecht. Das Mengenwachstum scheint sich wieder zu verbessern gegenüber den Tiefs zu Beginn des Jahres.
Wie bereits auf dem Investorentag am 26.09. angekündigt werden die Restrukturierungsaufwendungen die Ergebnisse bis einschließlich 2020 belasten, wobei die Marge natürlich trotzdem stetig über die Jahre steigen sollte bis zum Ziel von 17,5-18,5% in 2020.

Das Aktienrückkaufprogramm halte ich persönlich für überdimensioniert und hoffe auf sinnvolle M&A-Aktivitäten, bei denen das Management wie angekündigt das Aktienrückkaufprogramm überprüft und (nach unten) anpassen würde.  

Bewertung:

23.10.17 15:14 #833 Mir
macht die hohe Ausschüttung ziemliche Sorgen. Die Dividende ist fast so hoch wie der Gewinn. Die Verschuldung ist die letzten Jahre immer weiter gestiegen. Und jetzt noch das ARP. Großartige Dividendesteigerungen und vernünftige Zukäufe sehe ich im Moment nicht.  

Bewertung:
3

24.10.17 08:41 #834 Nestle
11.11.17 09:07 #835 Bin hier mal rein
Mich wundert das hier so wenig Interesse im Forum besteht.
Denke die Aktie hat Zukunft und zwar eine positive.
Durch den einstieg von Daniel Loeb kam ich hier drauf.
Die Gewinnmarge wurde von ihm gleich mal höher gesetzt. Meines Wissens von 17,5 auf 18,5. 2016 war sie bei 16 Prozent.
Dazu greift man jetzt in die Geschäftsfelder Kaffee, Tiernahrung, Wasser und Babykost ein.
Süßwaren sollen abgestoßen werden.

Das ist rein meine private Meinung und Sol auch keine Empfehlung darstellen.
Jeder muss selber wissen wie er sein Geld vermehrt, oder auch nicht.

Ein schönes Wochenende  

Bewertung:

11.11.17 09:57 #836 Die Ruhe hier
ist keine Interessenlosigkeit, sondern Entspanntheit.  

Bewertung:
3

11.11.17 11:25 #837 Nestle
Lieber Rerrer, diese Aktie hatte noch nie eine schlechte Zukunft. Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass Nestle die sicherste Aktie der Welt ist. Man wird damit nicht die Märkte outperformen, aber aufgrund der Marktmacht und des Geschäftsbereichs ist das eine Aktie für die Rente. Nestle wird es auch in 20,30,40 Jahren noch geben und der Firma wird es meiner Einschätzung nach nicht schlechter gehen als heute. Nebenbei kassiert man die jährlich gesteigerte Dividende.  

Bewertung:
2

12.11.17 10:46 #838 Schön zu lesen
Danke Euch  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  34    von   34     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...