Neuer Cobalt Explorer am Markt!

Seite 1 von 5
neuester Beitrag:  19.05.19 15:02
eröffnet am: 01.02.18 08:50 von: shortbigfrog Anzahl Beiträge: 101
neuester Beitrag: 19.05.19 15:02 von: ac group Leser gesamt: 22662
davon Heute: 36
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
01.02.18 08:50 #1 Neuer Cobalt Explorer am Markt!
Eben Gerade eine Mail von True Research bekommen. Die scheinen hier auf einen noch sehr günstig bewerteten Cobalt Explorer gestoßen zu sein. Und die Gründer von Millennail Lithium sind auch hier involviert! Was haltet ihr davon?

Ich hab mich mal positioniert!  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
75 Postings ausgeblendet.
22.08.18 10:47 #77 Sensationsmeldung
Wir möchten Ihnen heute ein wichtiges Update zu unserem Top-Pick Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) geben. Das Unternehmen verkündete soeben eine
wahre Sensationsmeldung, welche den Kurs auf Anhieb deutlich steigen lassen sollte. Das Unternehmen hat ein vorläufiges Abnahmeabkommen (das "Abkommen")
mit Beijing Easpring Material Technology Co., Ltd. ("Easpring") unterzeichnet. Dies ist ein gewaltiger Meilenstein für Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) und unterstreicht,
dass man ein absolutes Weltklasseprojekt besitzt, welches schnellstmöglich in Produktion gebracht werden kann. Denn die chinesische Beijing Easpring Material Technology
Co, die Produkte für Batteriehersteller (u.a. für Panasonic, Sony und Samsung) produziert, hat bislang fast ausschließlich mit Kobaltbranchenplayern wie der australischen
Clean Teq (WKN A0M63X) Lieferverträge abgeschlossen. Deshalb sollte unserer Ansicht nach Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) ebenfalls zu einem bedeutenden Kobaltplayer
aufsteigen! Wie Sie sehen können, wird an allen Fronten herausragende Arbeit geleistet, daher sind wir der Ansicht, dass die aktuelle Marktkapitalisierung von 20 Mio.
CAD nicht im Ansatz eine faire Bewertung widerspiegelt. Wir sind der Überzeugung, dass Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) noch vor Jahresende eine Marktkapitalisierung
von über 100 Mio. CAD erreichen wird, dies würde auf dem aktuellem Kursniveau eine Verfünffachung bedeuten (2 CAD oder 1,30 EUR). Die Sensationsmeldung im Detail:
Das Abkommen gibt Easpring das Recht zum Erwerb von bis zu 100% des gesamten Nickelsulfats und Kobaltsulfats aus dem Nickel-Kobalt-Projekt Cyclops des Unternehmens

("Cyclops") über einen anfänglichen Zeitraum von 5 Jahren ab dem Beginn der kommerziellen Produktion. Die Preisgestaltung ist direkt an die bei LME und LMB quotierten
Metallpreise für Nickel und Kobalt gebunden. Ferner sieht das Abkommen eine strategische Investmentoption voraus, die Easpring eine bevorrechtigte Gelegenheit für eine
Direktinvestition in Pacific Cobalt oder eine Investition auf dem Projektniveau in Cyclops oder in andere vom Unternehmen erworbene Nickel-Kobalt-Assets gibt. Die Unternehmen
haben vereinbart, auf ein definitives Abnahmeabkommen hinzuarbeiten. Jashon Guan, Einkaufsleiter der Beijing Easpring, sagte: "Die Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien wächst
schnell aufgrund der globalen Umstellung auf den Gebrauch von Elektrofahrzeugen. Unsere Partnerschaft mit Pacific Rim Cobalt zur Lieferung kritischer Kobaltmaterialien ist ein
wichtiger Teil von Beijing Easprings Strategie sicherzustellen, dass wir ein führender Anbieter von Kathoden für die globale elektrische Batteriebranche bleiben." Ranjeet Sundher,
President von Pacific Rim Cobalt, sagte: "Die Unterzeichnung dieses Abkommens verstärkt das Engagement unseres Unternehmens in China, das wir als das zukünftige globale
Zentrum der Batterieproduktion sehen. Wir betrachten dieses Abkommen als ersten Schritt zur Realisierung des Potenzials des Projekts Cyclops sowie anderer von Easpring geprüfter
Projekte." Die im Jahr 2001 gegründete und in Beijing, China, ansässige Easpring beschäftigt sich mit der Forschung, Entwicklung, Produktion und dem Verkauf von Energiematerialien.
Sie bieten Lithium-Kobalt-Oxid, Multielementoxid, Lithium-Mangan-Oxid und andere Kathodenmaterialien für kleine Lithiumbatterien und Power-Batterien sowie elektronische
Keramikmaterialien an. Das Unternehmen ist ein führender spezialisierter Anbieter von Kathodenmaterial für Lithium-Ionen-Batterien für Branchengiganten wie z. B. Samsung, Sony,
Panasonic, SK Continental und BYD (WKN A0M4W9). Heute wird Easpring in China als führend in seiner Branche anerkannt und war einer der ersten chinesischen Anbieter, der
Lithium-Kathodenmaterial an mehrere Überseemärkte exportierte. Zurzeit beliefert Easpring fünf der sechs größten Lithiumbatteriehersteller der Welt und ist einer der reinen
chinesischen Anbieter, der gleichzeitig hochwertiges Kathodenmaterial an die chinesischen, japanischen und koreanischen hochwertigen Lithium-Ionen-Batteriemärkte verkauft.
Die letzten interessanten Entwicklungen: Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) wird das Hauptaugenmerk beim aktuellen Bohrprogramm darauflegen, wesentlich tiefer zu bohren
als bei den bisherigen historischen Bohrungen. Doch nicht nur das, bislang wurden mehr als 856 Bohrlöcher (historisch) fertiggestellt, die ein starkes, geologisches Verständnis
über die historische Ressource liefern, die 484.700 Tonnen Nickel und 40.700 Tonnen Kobalt beinhaltet. Sollte sich die Mineralisierung über eine noch größere Streichlänge bestätigen,
werden die asiatischen Batteriehersteller um einen Abnahmevertrag wetteifern. In den kommenden 12 Monaten wird es jede Menge bedeutenden Newsflow geben.
Des Weiteren will man in Rekordzeit bereits eine Machbarkeitsstudie vorlegen. Verpassen Sie nicht den Einstieg in diese massiv unterbewertete Kobaltaktie!
In den vergangenen Wochen war die gesamte Lithium- und Kobaltbranche unter Druck (trotz eines Rekordpreises bei Kobalt), unserer Meinung nach ist genau jetzt der richtige
Zeitpunkt gekommen um in ausgesuchte und günstig bewertete Unternehmen mit gutem Management einzusteigen. Anhaltende Insiderkäufe - warum genau jetzt der richtige
Einstiegszeitpunkt gekommen ist! In den letzten Wochen war der gesamte Lithium- und Kobaltsektor im Korrekturmodus. Dies war schon einige Male der Fall, bevor ein weiterer
Anstieg auf neue Höchstkurse zu verzeichnen war. Dies scheinen auch die Insider des Unternehmens so zu sehen, denn diese kauften in den vergangenen Wochen über 300.000
Aktien am Markt (LINK). Der CEO Ranjeet Sundher hält bereits über 3,2 Mio. Aktien des Unternehmens. Dies ist ein extremer Vertrauensbeweis des Managements und ein Anzeichen
dafür wie unterbewertet das Unternehmen derzeit ist. Insgesamt ist die Insiderbeteiligung bei gigantischen 44 % aller ausstehenden Aktien, dies ist eine extrem hohe Insiderbeteiligung
und nur selten vorzufinden. Wie Sie sehen können, wird an allen Fronten gearbeitet, daher sind wir der Ansicht, dass die aktuelle Marktkapitalisierung von 25 Mio. CAD nicht im Ansatz
eine faire Bewertung widerspiegelt. Wir erwarten bereits vor dem ersten bedeutenden Newsflow einen deutlichen Anstieg über die 1,0 EUR Marke, verpassen Sie es nicht sich rechtzeitig
zu positionieren, selten war der Einstiegszeitpunkt so optimal wie jetzt. Nur wenige Kobaltexplorer verfügen wie Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) über eine historische Ressource,
dies ist ein enormer Vorteil und ein gewaltiger Vorsprung gegenüber der Konkurrenz! Warum Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) mindestens 100 Mio. CAD wert ist! Nachfolgend
wollen wir Ihnen nochmals vor Augen führen, weshalb ein rasanter Anstieg unserer Meinung nach früher oder später kommen muss! Das Unternehmen ist noch nicht lange in
Deutschland handelbar und daher noch nicht im Fokus der Anleger. Die Marktkapitalisierung ist mit 20 Mio. CAD noch äußerst gering. Wir glauben, dass für dieses gigantische
Kobalt Projekt eine Marktkapitalisierung von mindestens 100 Mio. CAD gerechtfertigt ist, da schnellstmöglich die Produktion aufgenommen werden soll und ein Abnahmevertrag
mit einem namenhaften Batteriehersteller zum Greifen nahe ist! Kobalt-Preis explodiert! Der Kobalt-Preis ist in den letzten 12 Monaten um rund 200%, auf über USD 95.000 pro
Tonne geschossen und hat ein neues 9-Jahres-Hoch erreicht. Er hat aber dennoch einiges an Luft zum Allzeithoch von 2009. Institutionelle Investoren setzen verstärkt auf den
Mega-Investmenttrend Kobalt. Profitieren auch Sie mit einer Investition in Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL). Die unten aufgeführten Beispiele zeigen deutlich, welch großes
Potenzial unser Top-Pick hat! Das Projekt - massive Reserven und alle Genehmigungen vorhanden - Das 5.000 Hektar große Pt. Tablasufa Projekt liegt 40 Kilometer
entfernt von der Stadt Papua Province in Indonesien. Das Projekt ist mittels eines 12 Kilometer entfernten Flughafens und über eine asphaltierte Straße sehr gut zu erreichen.
Das herausragende an diesem Projekt ist, dass es bereits alle benötigten Genehmigungen in der Tasche hat. Sowohl eine Produktionsgenehmigung, als auch die äußerst
wichtige Umweltgenehmigung wurde von den Behörden schon erteilt. Doch nicht nur das, bislang wurden mehr als 856 Bohrlöcher fertiggestellt, die ein starkes, geologisches
Verständnis über die historische Ressource liefern, die 484.700 Tonnen Nickel und 40.700 Tonnen Kobalt beinhaltet. Die Vorkommen befinden sich direkt unter der Oberfläche
in seichter Tiefe (1 bis 6 Meter). Dies ist äußerst selten vorzufinden und ein Garant für einen späteren, kostengünstigen Abbau und schnellen Cashflow. Pacific Rim Cobalt (
WKN A2JSSL)wird das Hauptaugenmerk in Kürze, auf deutlich tiefere Bohrungen legen als bei den bisherigen historischen Bohrungen. Die Vorbesitzer haben bereits über 100 Mio. CAD
in die Entwicklung des Projekts gesteckt. Aufgrund dessen und des hausierenden Kobaltpreises sind wir der Ansicht, dass dies die untere Schwelle der Marktbewertung von
Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) darstellen sollte! Der Vorbesitzer hatte die Mine im Jahr 2008 aufgrund der Finanzkrise stilllegen müssen, als der Kupferpreis massiv eingebrochen ist
. Diese einmalige Chance, ein fast produktionsreifes Asset zum Spitzenpreis zu erwerben, ließ sich unser Top-Pick nicht entgehen. Geologie vergleichbar mit Clean TeQ Pacific
Rim Cobalt (WKN A2JSSL) verfügt über ein sogenanntes Laterit-Projekt, welches reich an hochgradigen Kobalt- und Nickelreserven ist. Die Mineralisierung liegt bei durchschnittlich
0,11 % Kobalt und 1,31 % Nickel (bei 37 Mio. Tonnen historische Reserve). Ist dies wirklich so hochgradig? Sicherlich kennen Sie Kobaltaktien die über 1 % oder sogar 2 % Kobaltgehalt
vorzuweisen haben. Was viele hierbei jedoch nicht wissen ist, dass die Geologie der Lagerstätte von sehr großer Bedeutung ist. Das größte Kobaltprojekt nutzt nur wenig, wenn das
erzhaltige Gestein in hartem Mangan gebunden ist. Selbst bei den derzeitig hohen Kobaltpreisen wäre ein solches Projekt nicht wirtschaftlich (siehe Grafik). Laterit Projekte, wie das
von Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL), sind hingegen bereits ab 0,05 % Kobalt hochprofitabel. Branchenprimus Vale und Clean TeQ (WKN A0M63X) verfügen ebenfalls über
äußerst ertragreiche Laterit Projekte. Clean TeQ hat sogar schon eine Reserve von über 109 Mio. Tonnen Gestein mit einem Kobaltgehalt von 0,10 % nachweisen können
(ähnliche Geologie) und besitzt gegenwärtig eine Marktkapitalisierung von 455 Mio. CAD. Unser Top-Pick hat derzeit etwas weniger als die Hälfte an Reserven, bei fast
identischem Kobaltgehalt und Geologie. Sie sehen, eine Marktbewertung von 100 Mio. CAD liegt für unseren Top-Pick, Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL), absolut im Bereich
des Möglichen und ist keinesfalls übertrieben. Wir erwarten einen steilen Anstieg in den kommenden Wochen! Massive Unterbewertung im Vergleich zu Mitbewerbern
Die untere Grafik zeigt eindrucksvoll auf, wie gravierend die Unterbewertung von Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) ist. Mitbewerber US Cobalt (WKN A2DSP5)und
eCobalt Solutions (WKN A2APZ7) können lediglich eine bestätigte Reserve von 29,5 Mio. bzw. 19,1 Mio. Tonnen vorweisen. US Cobalt wurde vor Kurzem für mehr als 160 Mio. CAD
übernommen. eCobalt Solutions wird derzeit mit einer gigantischen Bewertung von über 258 Mio. CAD gehandelt. Unser Top-Pick, Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL),
verfügt hingegen bereits über eine historische Reserve von über 37 Mio. Tonnen und dies bei einer lächerlichen Marktkapitalisierung von 25 Mio. CAD. Sie sehen, unsere Annahmen
sind äußerst konservativ von einer fairen Bewertung von 100 Mio. CAD auszugehen. Größter Kobaltverbraucher China um die Ecke Das Projekt hat eine strategisch ausgezeichnete
Lage, genau vor der Haustür des größten Kobaltkonsumenten, der Volksrepublik China! In den Medien kursieren sehr oft Nachrichten über die Gigafactory von Tesla in den USA und
deren riesigen Bedarf an Lithium und Kobalt. Dabei ist der Bedarf nach diesen kritischen Rohstoffen im asiatischen Raum um ein Vielfaches höher. China verfolgt aufgrund des
gravierenden Feinstaubs und Umweltbelastungen ein umfangreiches Elektromobilitätsprogramm. So sollen im Jahr 2018 bereits 8 % aller verkauften Autos, Elektrofahrzeuge sein.
2020 werden 12 % angepeilt. In den nächsten 5 Jahren erwarten Experten mehr als eine Vervierfachung der weltweiten Batterieproduktion. Wie Sie auf der unteren Grafik zweifelsohne
erkennen können, ist Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) exzellent positioniert um in Kürze einen Abnahmevertrag mit einem Batteriehersteller abzuschließen. Da es sich bei dem
Pt. Tablasufa Projekt um eine der größten Kobaltlagerstätten außerhalb von Afrika handelt, dürfte dies nur eine Frage der Zeit sein! Was wir in den kommenden Wochen und Monaten
erwarten Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden News bei Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL). Der Kobalt-Boom hat gerade erst begonnen. Wir erwarten
in den kommenden Monaten die Bekanntgabe eines umfangreichen Bohrprogramms, strategischer Partnerschaften, Joint Ventures oder Abnahmeverträge mit der Batterieindustrie.
Allen voran das umfangreiche Bohrprogramm, welches darauf abzielt, deutlich tiefer zu bohren, als dies bei den historischen Bohrprogrammen geschehen ist. Sollte sich die
Mineralisierung über eine noch größere Streichlänge bestätigen, werden die asiatischen Batteriehersteller um einen Abnahmevertrag wetteifern. Des Weiteren will man in einer
Rekordzeit von 12 Monaten bereits eine Machbarkeitsstudie vorlegen. Fazit Wir haben mit Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) ein Unternehmen ausfindig gemacht,
welches sich ein erstklassiges Nickel-Kobalt Projekt an Land ziehen konnte. Da bereits etliche Bohrungen durchgeführt worden sind und eine historische Reserve von 37 Mio.
Tonnen mit 0,11 % Kobalt bereits besteht, sind Explorationsrisiken kaum mehr vorhanden. Im Gegensatz zu vielen kanadischen Gesellschaften wie First Cobalt (WKN A2ASGU),
welche sich noch im absoluten Frühstadium der Exploration befinden! Wie bereits im Report ausführlich dargestellt, besteht eine massive Unterbewertung im Vergleich zur Konkurrenz.
Deshalb ist der konservative Ansatz von 100 Mio. CAD Marktkapitalisierung unseres Erachtens noch in diesem Jahr erreichbar. Sollte sich die Mineralisierung über eine noch größere
Streichlänge bestätigen, werden die asiatischen Batteriehersteller um einen Abnahmevertrag wetteifern. In den kommenden 12 Monaten wird es jede Menge bedeutenden Newsflow
geben. Des Weiteren will man in Rekordzeit bereits eine Machbarkeitsstudie vorlegen. Verpassen Sie nicht den Einstieg in diese massiv unterbewertete Kobaltaktie!

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...teriehersteller-perfekt


Pacific Rim Cobalt Corp.: Sensationsmeldung - Abnahmevertrag mit führendem chinesischen Batteriehersteller perfekt! | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...teriehersteller-perfekt  
23.08.18 15:13 #78 M2 Cobalt entdeckt ausgedehnte
M2 Cobalt Corp.: M2 Cobalt entdeckt ausgedehnte Vererzung auf Bujagali
DGAP-News: M2 Cobalt Corp. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Zwischenbericht

17.07.2018 / 09:04
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




--------------------------------------------------
M2 Cobalt entdeckt ausgedehnte Vererzung auf Bujagali

17. Juli 2018 - Vancouver, British Columbia. M2 Cobalt Corp. (das "Unternehmen") (TSXV: MC.V) berichtet die Ergebnisse der Schurfgräben in ihren Zielgebieten Bombo und Waragi auf den Liegenschaften Bujagali. Insgesamt wurden auf dem Ziel Waragi 13 Schürfgräben und auf dem Ziel Bombo 11 Schürfgräben mechanisch ausgehoben. Die Schürfgräben haben eine Gesamtlänge von 1.471m und sind bis zu 5m tief. Folgend die wichtigsten Punkte:

Bombo

- Schürfgraben 18BOT001 lieferte 0,19% Ni über 95m einschließlich 0,22% Ni und 0,51% Cu über 20m und 0,91% Cu über 1m;

- Schürfgraben 18BOT002 lieferte 0,16% Ni über 85m einschließlich 0,26% Ni über 21m und 0,12% Cu über 40m;

- 5 weitere Schürfgräben waren über ihre gesamte Länge vererzt mit Ni-Gehalten von 0,1% über 117m bis 0,19% über 22m (siehe Karte auf Webseite des Unternehmens);

- 7 von 8 Schürfgräben enthalten anomale Co-Gehalte zwischen 0,03% über 33m und 0,013% über 95m; einzelne Proben enthielten 872 ppm Kobalt (0,087% Co) (siehe Karte auf Webseite des Unternehmens);

- 8 von 11 Schürfgräben erreichten das Grundgebirge; und

- 7 dieser Schürfgräben befinden sich vollständig oder teilweise in ultramafischen Gesteinen, die anderen in vererzten Metasedimenten.

Diese Schürfgrabenergebnisse bestätigen die Entdeckung der verbreiteten Vererzung (Ni, Cu, Co) innerhalb des ultramafischen Körpers auf Bombo, der sich mindestens über 1km x 0,7km erstreckt und zurzeit in drei Richtungen offen ist.

Waragi

- Schürfgraben 18WAT002 traf auf Brekzien, die die Stratigrafie kreuzen und 0,27% Co und 0,13% Cu über 3m enthielten;

- Schürfgraben 18WAT013 traf auf vererzte Metasedimente mit 0,012% Co über 33m;

- Schürfgraben 18WAT005 lieferte anomale Böden mit 0,12% Co;

- Schürfgraben 18WAT012 lieferte eine Gesteinsprobe mit 0,21% Co;

- An der Oberfläche anstehende vererzte hydrothermale Brekzien mit bis zu 1,24% Co und 0,4% Cu durchschneiden laut Beobachtungen die Stratigrafie in den Schürfgräben; und

- 6 von 13 Schürfgräben verblieben in den Verwitterungsböden und erreichten nicht das Grundgebirge.

Karten mit weiteren Einzelheiten dieser Ergebnisse sind auf der Webseite des Unternehmens, http://www.m2cobalt.com/index.php/projects/Bujagali, zu finden.

Dean Besserer, P.Geol., der technische Berater des Unternehmens und Leiter des Explorationsprogramms, sagte: "Wir sind mit den Ergebnissen unseres Schürfgrabenprogramms sehr zufrieden. Dieses Programm wurde anfänglich aufgrund des Mangels an Aufschlüssen auf den Zielen Waragi und Bombo als eine schnelle Methode zur geologischen Kartierung des Grundgebirges durchgeführt. Das Programm lieferte jedoch eine signifikante zusätzliche Einsicht und trotz der mächtigen Bodenschichten, die in zahlreichen Schürfgräben angetroffen wurden, haben die Schürfgräben einen großen vererzten ultramafischen Körper auf Bombo bestätigt sowie das Vorkommen vererzter Metasedimente auf Waragi bestätigt."

Simon Clarke, CEO, sagte: "Der Erhalt dieser Ergebnisse aus geringen Tiefen ist sehr aufregend. Auf Bombo bestätigen die Abmessungen und Gehalte, die durch die Schürfgräben erzielt wurden, die Entdeckung eines großen vererzten ultramafischen Körpers, der Nickel, Kupfer und Kobalt enthält und diese Ergebnisse geben einen guten Ausblick, eine Ressource abzugrenzen, was ein wichtiges kurzfristiges Ziel unseres Unternehmens ist. Diese Ergebnisse sind ein großartiger Beginn und wir bauen unser anfängliches Bohrprogramm darauf auf, dessen Beginn gegen Ende des Sommers geplant ist. Es wird die Vererzung dieser Lagerstätte in größerer Tiefe überprüfen.

Hinsichtlich Waragi bauen die Schürfgrabenergebnisse auf den früher in diesem Jahr durchgeführten übertägigen Gesteins- und Bodenprobennahmen auf. Selbst mit der extremen Verwitterung an und nahe der Oberfläche in dieser äquatorialen Region entdecken wir eine signifikante Kobalt- und Kupfervererzung auf diesem Ziel und in den umliegenden Gebieten. Wir führen zurzeit Infill-Prospektionsarbeiten und Probennahmen durch und werden später in diesem Sommer diese Vererzung mittels unseres anfänglichen Bohrprogramms in größerer Tiefe überprüfen.

Letztendlich hat das Schürfgrabenprogramm zwei eindeutige Vererzungstypen bestätigt, die wir auf Bujagali finden. Die in Sedimenten beherbergte Kobalt-Kupfer-Vererzung des Katanga-Typs in und in der Umgebung von Waragi sowie die ultramafische Nickel-, Kupfer- und Kobaltvererzung auf Bombo. In Verbindung mit unseren VMS-Kupfer-Kobaltzielen auf unseren Liegenschaften im Gebiet von Kilembe sind wir der Ansicht, dass dies ein wichtiger Erfolg ist, drei eindeutige Zieltypen entdeckt und entwickelt zu haben, die alle in großes Potenzial besitzen."

Die Stellen für die Schürfgräben wurden an oder in der Nähe geochemischer Anomalien ausgewählt. Probleme mit dem Zugang oder der Infrastruktur rechtfertigten manchmal die Verlegung einiger der idealen Stellen. Aufgrund der mächtigen Bodenüberdeckung erreichten zahlreiche Schürfgräben nicht oder nur stellenweise das Grundgebirge. Alle Schürfgräben wurden kartiert und in Abständen von 1m beprobt, wobei die durchgehenden Gesteinssplitterproben und die wahren Mächtigkeiten noch zu bestimmen sind.

Der Großteil der im Rahmen des Schürfgrabenprogramms durchteuften Gesteine war, wie es in äquatorialen Gebieten typisch ist, in dieser gerungen Tiefe stark verwittert und/oder es wurde Saprolith am Kontakt zwischen Boden und Grundgebirge angetroffen.

Alle Gesteins- und Bodenproben wurden an ALS Chemex South Africa (Pty) Ltd., ein unabhängiges voll akkreditiertes Labor in Südafrika ("ALS"), zur Gold- und Multielementanalyse mittels induktiv gekoppelter Plasma-Emissionsspektroskopie ("ICP") geschickt. M2 Cobalt verfügt ebenfalls über ein reglementiertes Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollprogramm ("QA/QC"), wodurch mindestens 10% an Doppelproben und Leerproben jeder Probenlieferung beigegeben werden.

Über M2 Cobalt
M2 Cobalt Corp. konzentriert sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Weltklasse-Kobaltprojekten (damit verbundene Minerale), um das zunehmende Angebotsdefizit bei Kobalt zu beheben. Das Unternehmen besitzt ein großes Landpaket in der Republik Uganda, Ostafrika, das an historische Produktionsstätten auf den gleichen Mineraltrends grenzt, wie einige der großen Minen in der benachbarten DRK, von wo über 60% des globalen Kobaltangebots stammt. Uganda ist ein stabiles Land mit einer wachsenden Wirtschaft, das sich darum bemüht, seine historische Bergbauindustrie wiederzubeleben. Das Unternehmen hat ein sehr erfahrenes Managementteam und ein Board of Directors, die an der Finanzierung und Weiterentwicklung von Ressourcenprojekten weltweit beteiligt waren. Das Unternehmen besitzt ebenfalls Lizenzen, die ungefähr 2.800 Hektar Land im Cobalt Camp in Ontario, Kanada, abdecken. Weitere Informationen über das Unternehmen und seine Projekte finden Sie unter www.m2cobalt.com.

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Dean Besserer, P.Geol., der technische Berater des Unternehmens und eine gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Person, geprüft und zugelassen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Simon Clarke unter sclarke@M2Cobalt.com oder Andy Edelmeier unter andy@m2cobalt.com.

Im Auftrag des Board,

M2 COBALT CORP.
Simon Clarke, Chief Executive Officer

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

 
24.08.18 13:00 #79 Die Leute können nicht warten
das ist eine langfristige Investition und das muss in die Köpfe mal rein!  
04.09.18 15:07 #80 @Skyman 2000
richtig! ich habe auf alle Fälle ein paar Tausend Stück gekauft und die bleiben für meinen Sohn :)
Heute wurde wieder eine positive News bekanntgegeben: https://www.boerse.de/nachrichten/...ien-bei-Bujagali-bekannt/7950810

also zurücklehnen und abwarten...


 
06.09.18 19:36 #81 So hab jetzt heute nochmal nachgekauft
Bei den Voraussetzung ist es eine langfristige Investition.  
09.09.18 17:16 #82 Was sind Eure Erwartungen an die Aktien?
Auch wenn man Geduld haben muss, würde mich interessieren, welche Erwartungen ihr aktuell habt. Wo steht die Aktie aus eurer Sicht in 1 Jahr, in 5 und in 10 Jahren?  
10.09.18 08:13 #83 sollten die Bohrungen gut ausfallen
dann 1 Jahr  0,80 - 1,00
2-3 Jahr  bis 3,00
10 Jahre kommt auf die Entwicklung an ( Verträge, Ergebnisse, Nachfrage) alles ist möglich  
18.09.18 06:45 #84 https://www.youtube.com/watch?
22.09.18 11:32 #85 @Skyman
was ist den das für eine milchmädchenrechnung ?  
22.09.18 13:24 #86 Warum?
22.09.18 13:35 #87 schreib doch bitte mal deine Berechnung auf
danke
 
01.10.18 19:54 #88 wann passiert wieder etwas?
Aktuell pendelt sie zwischen 16 und 18 Cent. Nicht schlimm, weil hier mein Einkaufspreis liegt, aber wann glaubt ihr gehts wieder hoch? Gibts erst große Veränderung, wenn der Abbau anläuft und wann ist damit zu rechnen?  
02.10.18 17:42 #89 Ich würde erst ab Dezember mit einem Kurs üb.
0,30 rechnen!!!!  
03.10.18 11:15 #90 @Sky
und wo ist die Rechnung dazu ?  
03.10.18 17:54 #91 @ac group
sag doch mal deine Meinung zum Kurs (Entwicklung) Danke  
12.10.18 08:39 #92 Das ist eine Drecksaktie
fällt und fällt.
 
21.11.18 12:52 #93 M2 Cobalt
in einem neuen Battery Metals Report:
Der Elektromobilitätsboom kommt gerade erst in Fahrt – ohne Lithium, Kobalt und Vanadium dreht sich dabei gar nichts!
 
18.12.18 12:42 #94 vorwärts nimmer rückwärst immer
nur gutes gelesen und trotzdem bald pleite? Geduld ist ja schön und gut aber der Trend gefällt mir überhauptnicht bei der Aktie.  

Bewertung:

18.12.18 13:14 #95 Nachkaufen?
Verstehe auch nicht, was da los ist. Ich denke es wird sich noch ins positive wenden. Hatte sogar überlegt nachzukaufen, bei dem günstigen Preis. Was meinst ihr?  
05.02.19 15:56 #96 Neues
Interview mit Simon Clarke:
 
13.02.19 18:18 #97 Strategisch
Es geht darum sich strategisch so zu positionieren, dass andere Nationen das Nachsehen haben. China ist auf dem Weg die Weltherrschaft wieder zu erlangen die es bis zum 15. Jahrhundert schon mal hatten. China hat sich schon sehr viele Rohstoffe in Asien und Afrika gesichert. Nachdem auch die westliche Welt angefangen hat ihren Claim dort abzustecken stiegen die Preise (2017).
Die Chinesen haben nicht einen Kaufstop eingelegt, sie werfen sogar Teile ihrer strategischen Reserven auf den Markt und haben einen massiven Preisrutsch ausgelöst. Da zudem de Zinsen steigen bekommen die Explorer und Junior Miners kaum noch Risikokapital und die Chinesen können wieder preiswert an neue Vorkommen gelangen.
Der Trend wird sich in 2019 wieder umkehren, da auf einmal jeder Batterien in Eigenregie herstellen möchte. Hier ist Europa und selbst die USA massiv von Asien abhängig. Nicht umsonst kann der Batterielieferant von Audi schnell mal die Preise um 10% erhöhen obwohl die Rohstoffpreise für Batterien massiv gefallen sind. Diese Monopolstellung möchten speziell die Europäer aufweichen und werden massiv in Gigafactories investieren, die spätestens ab Ende 2019 lagfristige Lieferverträge für Rohmaterialien abschließen. Dann kann auchPacific RIM Cobalt Explorer seine Bohrungen Studien deutlich höheren Preisen an VW BMW Ford HATL AUDI Geely oder eben Batterieproduzenten bringen
MFG
   

Bewertung:
1

20.03.19 20:49 #98 Wann sehen wir die 0.2 wieder?
Momentan passiert kaum was, zwischendurch waren wir ja wieder bei 0,165.
meint ihr es passiert noch was vor der Fusion. Und wie ist es wenn der Wert bei 0.11 bleibt, denn der Tauschwert ist bei 0,17  
18.04.19 13:39 #99 Newsflash
24.04.19 14:12 #100 Battery Metals Report
M2 Cobalt ist in folgendem deutschen Battery Metals Report beinhaltet:
https://www.resource-capital.ch/de/reports/...report-2019-update.html  
19.05.19 15:02 #101 Weiß
jemand wann Merger passiert und wir die neuen papiere bekommen ?  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...