Neue Bestmarken,Dividende um 15 % erhöhen!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  08.10.14 08:45
eröffnet am: 23.02.11 10:11 von: gvz1 Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 08.10.14 08:45 von: Daisy D. Duck Leser gesamt: 16003
davon Heute: 9
bewertet mit 11 Sternen

23.02.11 10:11 #1 Neue Bestmarken,Dividende um 15 % erhöhen!
Ad hoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Neue Bestmarken bei Umsatz und Gewinn im Geschäftsjahr 2010 Alle Ziele erreicht oder übertroffen Positiver Ausblick für 2011

07:06 23.02.11

Ad-hoc-Mitteilung nach §15 WpHG

Fresenius SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Fresenius SE & Co. KGaA: Neue Bestmarken bei Umsatz und Gewinn im
Geschäftsjahr 2010  Alle Ziele erreicht oder übertroffen  Positiver
Ausblick für 2011

Neue Bestmarken bei Umsatz und Gewinn im Geschäftsjahr 2010  Alle Ziele
erreicht oder übertroffen  Positiver Ausblick für 2011

Der Konzernumsatz stieg zu Ist-Kursen um 13 % und währungsbereinigt um 8 %
auf 15.972 Mio EUR (2009: 14.164 Mio EUR). Das organische Wachstum betrug 7
%. Akquisitionen trugen 1 % zum Umsatzanstieg bei.
Währungsumrechnungseffekte hatten einen positiven Einfluss von 5 %.

Der Konzern-EBIT stieg zu Ist-Kursen um 18 % und währungsbereinigt um 13 %
auf 2.418 Mio EUR (2009: 2.054 Mio EUR). Zu diesem starken Anstieg haben
alle Unternehmensbereiche mit zweistelligen Zuwachsraten beigetragen. Die
EBIT-Marge verbesserte sich auf 15,1 % (2009: 14,5 %).

Das Konzernergebnis* stieg zu Ist-Kursen um 28 % und währungsbereinigt um
23 % auf 660 Mio EUR (2009: 514 Mio EUR). Das Ergebnis je Stammaktie
erhöhte sich um 28 % auf 4,08 EUR.

Inklusive der Sondereinflüsse stieg das Konzernergebnis** auf 622 Mio EUR,
das Ergebnis je Stammaktie betrug 3,85 EUR.

Aufgrund der ausgezeichneten Geschäftsentwicklung wird der Vorstand dem
Aufsichtsrat vorschlagen, die Dividende um 15 % zu erhöhen. Für das
Geschäftsjahr 2010 soll eine Dividende je Stammaktie von 0,86 EUR (2009:
0,75 EUR) gezahlt werden.

Auch im laufenden Berichtsjahr soll sich die positive Geschäftsentwicklung
fortsetzen. Fresenius erwartet einen währungsbereinigten Anstieg des
Konzernumsatzes von 7 %. Auf der Basis des außerordentlich starken
Ergebnisanstiegs im Jahr 2010 soll das Konzernergebnis* währungsbereinigt
um 8 bis 12 % steigen. Damit liegt das durchschnittliche jährliche
Ergebniswachstum für die Jahre 2010 und 2011 bei 15 bis 17 %.

Die Jahresabschlüsse zum 31. Dezember 2010 und zum 31. Dezember 2009
enthalten Sondereinflüsse aus der Akquisition von APP Pharmaceuticals.
Dabei handelt es sich um die Marktwertveränderungen des Besserungsscheins
(CVR) sowie der Pflichtumtauschanleihe (MEB). Die bereinigten
Ergebniszahlen zeigen die operative Entwicklung des Konzerns im
Berichtszeitraum.

*Ergebnis, das auf die Anteilseigner der Fresenius SE & Co. KGaA entfällt,
bereinigt um die Sondereinflüsse aus den Marktwertveränderungen der
Pflichtumtauschanleihe (MEB) und des Besserungsscheins (CVR) im
Zusammenhang mit der Akquisition von APP Pharmaceuticals. Diese Einflüsse
sind nicht liquiditätswirksam.
**Ergebnis, das auf die Anteilseigner der Fresenius SE & Co. KGaA entfällt
(Jahresabschluss gemäß US-amerikanischen Rechnungslegungsvorschriften)
Fresenius SE & Co. KGaA,  
vertreten durch Fresenius Management SE
Der Vorstand

Bad Homburg v.d.H., 23. Februar 2011

Ende der Mitteilung
23.02.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche  
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

Bewertung:
11

01.10.14 04:31 #2 BlackRock 'mal wieder:
08.10.14 08:45 #3 @Tera
Vielen Dank fd Info!  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...