Neu: XETRA-Geheimhandel (Midpoint-Orders)

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  24.04.09 13:14
eröffnet am: 27.03.09 16:19 von: Jessyca Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 24.04.09 13:14 von: Terminator100 Leser gesamt: 4217
davon Heute: 5
bewertet mit 1 Stern

27.03.09 16:19 #1 Neu: XETRA-Geheimhandel (Midpoint-Orders)
Diskret handeln

Gerade wenn es um große Orders geht, wünschen sich viele Investoren mehr Anonymität – schließlich lösen Orders ab einem gewissen Volumen häufig kurzfristige Marktbewegungen aus, die eine optimale Ausführung verhindern. Zudem lassen große Orders oft ungewollte Einblicke in die Anlagestrategie eines Investors zu.

Um sich nicht in die Karten  schauen zu lassen, wickeln viele Marktteilnehmer diese Orders im bilateralen Handel ab – und verzichten damit zwangsläufig auf beste Preise und die Sicherheit eines geregelten und überwachten Marktes. Deshalb hat die Deutsche Börse eine neue Funktionalität entwickelt. Mit Xetra®MidPoint können alle Xetra-Teilnehmer in einem geschlossenen Orderbuch Orders einstellen und sich dabei völliger Anonymität sicher sein. Mit allen Vorzügen, die der Börsenhandel auf Xetra zu bieten hat, denn Ausführungen in Xetra MidPoint gelten als börslich abgeschlossenes Geschäft. Dabei gilt der durch das Kürzel „XM“gekennzeichnete Preis in Xetra MidPoint als Börsenpreis – auch im juristischen Sinne.

Xetra MidPoint
Im Gegensatz zu anderen Marktplätzen mit nicht sichtbarer Liquidität, den sogenannten „Dark Pools“,herrscht bei der Ausführung in Xetra MidPoint absolute Transparenz, was die Preisfindung betrifft: DerAusführungspreis ist immer exakt der Mittelwert zwischen bestem Geld- und bestem Briefkurs im offenen Orderbuch auf Xetra. Außerdem können sich die Investoren der Unabhängigkeit der Deutsche Börse AG als Marktplatzbetreiber sicher sein. Durch Mindestordergrößen von 25.000 € für DAX®-Orders und 10.000 € für alle anderen Orders verringert sich die Anzahl von möglichen Teilausführungen,was sich wiederum positiv auf die Ausführungsqualität auswirkt.

Orders in Xetra MidPoint können mit oder ohne Limit versehen werden. Natürlich sind auch Orderzusätze zur Steuerung der Ausführung möglich, wie beispielsweise „Fill-or-Kill“ und „Immediate-or-Cancel“. Jedoch stellen XM-Preise keine Referenzpreise dar und lösen somit keine Stops aus.

Ab 25.000 € für DAX®-Orders und 10.000 € für alle anderen Orders ist man dabei.

Was haltet Ihr davon?

Hat es jemand schon mal ausprobiert?
-----------


LG Jessy

Bewertung:
1

27.03.09 16:23 #2 Hier der Link
24.04.09 13:14 #3 hört sich interessant an
gruss T100
-----------
> No Risk, No Fun <

  gruss
  T 100
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...