Nationalismus stoppen

Seite 349 von 366
neuester Beitrag:  14.10.19 19:19
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 9150
neuester Beitrag: 14.10.19 19:19 von: Salat19 Leser gesamt: 771658
davon Heute: 179
bewertet mit 47 Sternen

Seite:  Zurück      |     von   366     
20.09.19 17:18 #8701 AfD kommt zu völlig überraschenden Erkennt.
AfD stellt Verfassungsfeindlichkeit in eigenen Reihen fest
Zwei Unterorganisationen und Landesverbände der AfD wurden vom Verfassungsschutz als Prüffälle eingestuft. Eine interne Arbeitsgruppe der Partei hat nun Aussagen ihrer Mitglieder überprüft – und selbst verfassungsfeindliche Anhaltspunkte gefunden.
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...keit-fest-16394787.html

-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
20.09.19 18:25 #8702 #8699 muss er aber aufpassen..
dass ihn kein Panzer überrollt...

ist in China schnell passiert.  
20.09.19 18:27 #8703 #8701 in der Linkspartei gabs das auch mal.
drum wurden auch einige überwacht...

Typisch für politische Randparteien... da gehts halt ein wenig rauer zu...
als in der Mitte.  
20.09.19 18:29 #8704 Also beim Klimawandel
vertraue ich doch lieber renommierten Wissenschaftlern, anstatt alten Opas die den ganzen Tag in einem Börsenforum abhängen.  
20.09.19 19:02 #8705 "Selbstverharmlosung": Die Medienstrategie der.

Von AfD-Anhängern und in sozialen Medien werden rassistische und völkische Ideologien verbreitet, während sich die Partei bei Landtagswahlen als bürgerliche Partei präsentiert. Die Strategie dahinter: "Selbstverharmlosung", wie AfD-Vordenker schrieben, um konservativ-bürgerliche Wähler zu gewinnen.

 
20.09.19 21:22 #8706 Löschung

Moderation
Moderator: AHWO
Zeitpunkt: 23.09.19 19:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 
20.09.19 21:25 #8707 genau, lest euch doch alle mal ein
das problem ist doch letztendlich, dass hier eine chemische Verbindung diskriminiert wird, die sich noch nicht einmal wehren kann --- armes co2

co2 trifft keine Schuld! co2 ist natürlich! co2 ist gut für Pflanzen! und doch nur ganz wenig! man, kapiert das doch endlich mal!

autofahren ist ein quasi übergesetzliches grundrecht! SUV fahren ist quasi notwehr! Verantwortung übernehmen ist eine erfindung der illuminaten, die von der irrgeleiteten links-grün versifften jugend besitz ergriffen haben!

Und Leute ich habe gehört...die Wissenschaft beschäftigt sich damit, NASA....MIT...quasi alle...darf nur noch nichts sagen...aber...der veggie-burger soll letztendlich schuld sein! aber pssst!

grill on!  
20.09.19 22:27 #8708 sehr gut geschrieben
https://www.der-postillon.com/2019/09/heuchler-klimastreik.html
-----------
the harder we fight the higher the wall
21.09.19 03:16 #8709 Da jetzt Panik zu schüren... ist total falsch
Sagt der Phobiker, der den ganzen Tag über nichts als Panik schürt. Aber bei ihm ist das dann die politische korrekte Panik, bei der sich alles um die angeblich eskalierende Migrantenkriminalität dreht, natürlich zuzüglich Islamisierung, grosser Austausch und grosse Verschwulung. Wer davor zittert ist nur ein skeptischer Realist, dessen einzige Lebensfreude eigentlich nur noch in dem bisschen CO2 ("pro Million") in der Atmosphäre besteht. Und selbst das wollen ihm Linksgrüne wie Seehofer, Söder und Merkel nicht mehr so recht gönnen.  
-----------
it's the culture, stupid
21.09.19 04:44 #8710 Berlin vergesumpft
21.09.19 04:45 #8711 pruust
21.09.19 14:53 #8712 Wer in Deutschland sowas fordert

ist Rassist, Nazi oder einfach ein emphatieloses Stück ******e.
Bei anderen Ländern ist das natürlich was gaaaanz anderes. Die sind nur unsolidarisch.

Das was Deutschland noch immer macht, obwohl der IS besiegt ist und man Menschen dort braucht die das Land wieder aufbauen, ist für mich nicht nachvollziehbar.


Israel lässt Grenzen geschlossen

Israel gibt sich knallhart gegenüber Geflüchteten aus Syrien. Man werde sich nicht in ein Land verwandeln, das Flüchtlinge aufnimmt, heißt es. Doch das Problem dürfte in den nächsten Wochen noch stärker werden.

https://www.deutschlandfunk.de/...1773.de.html?dram:article_id=421741

 
21.09.19 15:01 #8713 zum Thema grünversiffte Heuchler mal eine
sehr gute Erläuterung von Mai in ihrem neusten Video ab Minute 21:05

wobei das ganze Video angeschaut werden sollte

-----------
the harder we fight the higher the wall
21.09.19 15:06 #8714 stockpicker
1. Du vergleichst doch jetzt nicht ernsthaft Israel und Deutschland, was die Sicherheitspolitik betrifft? Eigentlich überflüssig, dazu noch zu argumentieren, weil zu offensichtlich.

2. Wer nennt denn Kritiker der Asylpolitik Nazis? Ich bezeichne dann jemand als Rassist, wenn er rassistische oder völkisch/nationalistische Aussagen mehrmals tätigt. Und das sind AFD-Politiker und auch manche User hier bei Ariva vorn mit dabei. Das heißt aber nicht, dass AFD-Wähler überwiegend Rassisten wären, sondern nur, dass sie sich überlegen sollten wen sie da wählen. Stattdessen fühlen sie sich sofort beleidigt, nur weil man ihnen eben vor Augen halten will, wie die AFD tickt. Dabei gehört das zum politischen Meinungsdiskurs.
-----------
the harder we fight the higher the wall
21.09.19 15:42 #8715 Von welchen Parteien wird die Asylpolitik
richtig kritisiert ?


Merkwürdig, merkwürdig. Es soll CDU-Wähler geben, die hinter vorgehaltener Hand die Asylpolitik kritisieren. Aber von den Parteien selbst ?

Kann man daraus Folgerungen ziehen, etwas erkennen ?


 
21.09.19 15:44 #8716 Katjuscha
Rassisten stellen ihre eigene Rasse über der der anderen,
bloß Deutsch ist keine Rasse.
Deutsch zu rein ist eine Nationalität,
ergo sind es Nationalisten.  
21.09.19 15:48 #8717 Nö, nicht überflüssig!
Gibt etliche Länder die NEIN zu Merkels Wahnsinn sagen. AuchJapan oder Australien zeigen ihr den Vogel! Israel habe ich nur als unmittelbaren Nachbarn genannt. War nur ein Besipiel.
Also müßen wir warten bis wir jeden Tag hier Schiessereien und Morde auf der Strasse haben bis wir unsere Sicherheitspolitik verändern und nicht mehr jeden Mensch der AZYL sagt aufnehmen?

Sicherheitspolitik nicht ändern solange es nur bei paar Vergewaltigungen und Messertoten im Monat bleibt.
Erst muß was richtig schlimm werden, damit man reagiert?
Warum nicht vorher?
Immer die gleiche Kacke mit den Menschen.
Kommen nicht in die Gänge bis was ganz übel wird.

Erzähle du mir wieso die noch immer hier sind? Die ganzen KRIEGS Flüchtlinge?
Der IS ist fettisch!
Asad braucht Menschen um das Land wieder aufzubauen.
Der Versuch Asad zu entmachten ist gescheitert....DER WESTEN.,..auch WIR!!!!!!!!!
haben versagt...Ghadafi tot, Sadam tot..nix besser dort geworden dadurch...nur mehr Flüchtlinge für Europa
Asad lebt und bleibt Presi....kommt klar damit.

Syrien ist ein sicheres Land und so gehört ein großer Teil der Syrer zurück geflogen.
Ich würde jedem Syrer der Heim kehrt unten in der D. Botschaft 5000 € auszahlen lassen, damit er sich was aufbaut.
Alles besser als den großen Teil hier weiter mit Harz 4 durchzufüttern.
Mit 100 Euro kann man unten 5 mal soviel anfangen wie hier bei uns.
Keiner ist gern Ausländer. Klar. Dann noch als Moslem unter  UNGLÄUBIGEN und Khabas zu leben wohin man schaut, macht einen Menschen früher oder später nur wütend oder lethargisch..depressiv....KRANK!
Ganz andere Kultur, Benehmen, Glaube, Ansicht von Ehre und Stolz......und ihr träumt noch immer von Multikulti?

Warum kommen weiter täglich Hunderte aus Syrien? Warum werden die noch immer hier aufgenommen und bekommen Asyl Status anerkannt?

Syrien ist Krieg vorbei!

Fluchtursache nicht mehr vorhanden!

Und dass die christlichen Syrer verfolgt werden ist auch nicht mehr aktuell, IS sind weg....fast alle anderen islamischen Terrortruppen dort niedergeschlagen durch die Asads Armee und KURDEN :))) ( ich liebe euch!)...Asad unterstützt Christen wo es geht, bekämmpft die islamischen Fanatiker, genauso wie es die Kurden machen...und was macht der Westen?
Ihr seht in Asad den Feind weil euere Verbündete die Amis und Saudis das so wollen.

Jetzt ist als nächstes Opfer der Iran dran.


 
21.09.19 16:28 #8718 könnte ich geschrieben haben
kann nicht begrünen da vom Handy  
21.09.19 19:10 #8719 etliche Länder die NEIN zu Merkels Wahnsinn.
In der empirischen Realität haben alle westeuropäischen Industriegesellschaften einen vergleichbaren Migrantenanteil inner- und aussereuropäischer Herkunft, auch an Muslimen, obwohl das Einwanderungsregime teils sehr unterschiedlich gehandhabt wird. In D läuft da vieles über Asyl, was beispielsweise in Frankreich oder dem UK aus dem kolonialen Erbe hervorging. Man mag Merkel den Vogel zeigen, hat aber im Prinzip dieselbe Migration und dieselben Migrationsprobleme. Osteuropäische Gesellschaften, deren Grenzregime von der völkischen Bewegung als mustergültig dargestellt wird, haben auch ein Migrationsproblem - allerdings nicht mit Masseneinwanderung, sondern mit Massenauswanderung.  
-----------
it's the culture, stupid
21.09.19 19:46 #8720 Osteuropäische Gesellschaften, die sich Mühe
geben, schaffen das. Polen ist schon nicht mehr die Quelle billiger Pflegekräfte und Erntehelfter. Und bei Ländern weiter im Osten  ist die  gleiche Entwicklung festzustellen. Klar, diese Menschen aus dem Osten dürfen nur kommen, wenn sie hier arbeiten bzw. Arbeitsstellen haben.
(Es gibt natürlich einige  . . . also, im Osten, die haben auch im Herkunftslanland Probleme, . . . und machen auch hier Probleme . . . mir fällte jetzt nur keine geeignete Bezeichnung für diese Gruppen ein.)  
22.09.19 18:21 #8721 Und? müssen wir genau die gleichen Problem.
wie Frankreich? Hatten wir wir nicht schon genug zu tun. Hätten wir uns nicht schon mal um die Clan-Kriminalität kümmern können? Mafia soll es auch geben.
Nein, dann muss man noch eine Million Migranten über die Grenze reinwinken, und auch noch nach Afrika winken . . .

Winke, winke, wir schaffen das.  


 
22.09.19 18:49 #8722 #8721 Nun fehlt nur noch der Spruch ala Ru.
der uns seit Jahr und Tag vorlügt, dass Merkel die Flüchtlinge alle persönlich eingeladen hat!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
22.09.19 22:21 #8723 #8722. Einmal platzt die Bombe.
https://www.ariva.de/forum/...le-zeitbombe-564762?page=0#jump26381906
Ihr Herr und König animiert schon seit Jahren trotz zeitlich eng begrenzter Unterbrechungen mit stetig wachsendem Erfolg Millionen wanderlustiger und vermehrungslüsterner Nafris und Afris und Asians, und seine Palastsprecher feixen voll des Übermuts über die grenzenlos dusseligen Europäer und ihr Schengen-Abkommen.  
23.09.19 13:12 #8724 2 Nationalisten on Fire
Die beiden europäischen Nationalisten Putin und Erdogan haben derzeit nicht gerade kleine Probleme.

Putin hat ganz eindeutig mittlerweile in Russland große Probleme, denn das deutliche Anheben des Rentenalters, die Preisexplosion bei Lebensmittel, das seit Jahren zurück gehende Realeinkommen und das überharte Einschreiten gegen Oppositionelle kommen alles andere als gut an bei den Russen. Die Erzählung von Putin und des russischen Staatsfunk, dass er der Rächer der erniedrigten russischen Nation sei, die Krim zurückgeholt hat, der die Nato stoppt, der Amerika die Stirn bietet hat sich schlicht weg mittlerweile abgenutzt.

- Die Macht des Kreml erodiert - Das Hauptproblem des russischen Autokraten sind dabei weniger die westlich orientierten jungen Moskauer, sondern der Rest des Landes. Mit Wladimir Putins Stammpartei konnten sich viele Russen anfreunden, als die Wirtschaft um sieben bis acht Prozent jährlich wuchs, genau wie die Realeinkommen der Bevölkerung. Doch damit ist es seit Jahren vorbei. Die Realeinkommen fallen, die Wirtschaft stagniert. Schon vor Jahren versprach Putin, die russische Wirtschaft aus der Abhängigkeit von Gas- und Öl-Exporten zu führen, doch heute ist diese größer denn je. Russlands mittlere und kleine Unternehmer ächzen unter der Willkür der Bürokratie. Russland hat heute in absoluten Zahlen mehr Staatsbedienstete als die Sowjetunion vor 30 Jahren:

https://www.welt.de/politik/ausland/...n-Wladimir-Putin-erodiert.html

- Die neue Unzufriedenheit der Russen wird nicht bloss durch den Mangel an Demokratie genährt. Die Russen sind vielmehr desillusioniert vom gegenwärtigen Wirtschaftsmodell, das das Land von den prosperierenden 2000er Jahren in eine Stagnation geführt hat. Zu viel Geld versickert in den Taschen von Bauunternehmern, die gute Kontakte in den Kreml oder zu den Geheimdiensten besitzen. Gerade rund um die Geheimdienste und die ehemaligen Militärs hat sich eine Schicht gebildet, die auf Kosten des Staates lebt: Die Silowiki füllen ihre Taschen, kassieren Aufträge und Schmiergeld und lassen aufmüpfige Unternehmer spüren, wer Herr im Haus ist:

https://www.nzz.ch/wirtschaft/...-russland-im-regen-stehen-ld.1503262

- Proteste in Russland - Jetzt begehrt auch die Kirche gegen Putin auf: Das ist außergewöhnlich: Russische Geistliche kritisieren offen die Kreml-Führung. Anlass sind die teils drakonischen Strafen für friedliche Demonstranten:

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/...e-gegen-putin-auf.html

- Lebensmittelpreise in Russland explodieren - Der Grund für die Preisexplosion liegt im fehlenden Wettbewerb, weil es keine Konkurrenz mehr durch Produkte aus der EU gibt, können die russischen Platzhirsche auf dem Markt die Preise diktieren:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...nd-explodieren-article21247122.html

- Der erst vor wenigen Tagen zu dreieinhalb Jahren Straflager verurteilte Moskauer Schauspieler Pawel Ustinow kommt nach beispiellosem Protest wieder auf freien Fuß. Für die russische Zivilgesellschaft, die dem Kreml zuletzt mit Protesten und offenen Briefen einheizte, ist das ein weiterer großer Sieg. Erst im Sommer musste der Machtapparat von Kremlchef Wladimir Putin den Enthüllungsjournalisten Iwan Golunow laufen lassen - ihm hatte die Polizei Drogen untergeschoben, um ihn aus dem Verkehr zu ziehen:

https://www.nachrichten.at/panorama/weltspiegel/...esen;art17,3167623

- Russlands gravierende Korruption: Die wahren Orgien illegaler Bereicherung in Russland resultieren zwar weniger aus der persönlichen Raffgier Putins und seiner Kollegen als vielmehr daraus, dass sie Teil der Putinsche Systemarchitektur bzw. der postsowjetischen Elite sind. Die Korruption in Russland ist nichts Zufälliges oder dem zeitgenössischen russischen Kapitalismus Übergestülptes – sie ist ihm von Anfang an inhärent.

https://taz.de/Aus-Le-Monde-diplomatique/!5625610/

- Russischer pro Putin Timati bricht Dislike-Rekord bei Youtube:

https://www.bild.de/digital/internet/internet/...e-64562148.bild.html

- Putin bietet Saudi-Arabien russische Waffen an:

https://www.bluewin.ch/de/news/international/...waffen-an-299799.html

Auch bei Erdogan bröckelt offenbar die Zustimmung seines Volkes. Nach dem vor Monaten schon der ehemalige Wirtschafts- und Außenminister Ali Babacan aus der Erdogan Partei AKP ausgetreten ist hat das nun auch der frühere Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu getan:

- AUSTRITTE AUS DER AKP - Rebellion gegen Erdogan:

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...-akp-aus-16385936.html

- Erdogans Macht erodiert - Erdogan ist in die Defensive gedrängt worden, der Machtkampf um seine Nachfolge hat bereits begonnen, auch mit Folgen für Europa: Die Türkei nahm im Zuge des syrischen Bürgerkrieges 3,6 Millionen Flüchtlinge auf, durch die Kämpfe in Idlib drohen neue Fluchtwellen. Doch durch die Wirtschaftskrise lehnt eine Mehrheit der türkischen Bevölkerung die Aufnahme von Flüchtlingen mittlerweile ab und es gibt zunehmend Spannungen in der Gesellschaft:

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/...ellion-in-der-akp.html
 
23.09.19 13:46 #8725 Rechtsextreme Netzwerke und AfDler Kalbitz

und die Verbindungen des rechtsextremen Aktivist Hans-Ulrich Kopp zum AfD Brandenburg Chef Andreas Kalbitz:

- Der „Witikobund“, ein völkischer sudetendeutscher Verein mit zirka 1.000 Mitgliedern, stellt wohl eine wichtige Verbindungslinie zwischen Kalbitz und Kopp dar. Dieser rechtsextreme Witikobund setzt sich aus ehemaligen Nationalsozialisten wie z.B. dem Gestapo-Chef von Belgrad, Karl Kraus, zusammen.

- Burschenschaften in München - Kalbitz ist seit seiner Schulzeit Mitglied der schlagenden Schüler-Burschenschaft „Saxonia-Czernowitz

- „Verein für Kultur und Zeitgeschichte – Archiv der Zeit e.V.“ - Dieses rechtsextreme „Institut“ wurde 1985 vom ehemaligen SS-Hauptsturmführer und NPD-Funktionär Waldemar Schütz und Klaus Christoph Marloh, ehemaliger SS-Offizier, gegründet.  Der rechtyextreme Hans-Ulrich Kopp war ab 1999 bis Dezember 2014 Vorstand dieses rechtsextremen Instituts und der Nachfolger wurde dann Andreas Kalbitz. Nach Bekanntwerden hat sich 2016 Kalbitz aus dem rechtsextremen Institut zurückzogen

Schon immer wieder interessant wie die Netzwerke der deutschen rechtsextremen Szene aussehen. Das hat z.B. der rechtsextreme Hans-Ulrich Kopp mal gesagt:

„Zu den gewaltigsten Geschichtslügen der jüngsten Vergangenheit gehören die 6 Millionen Juden.“  
Seite:  Zurück      |     von   366     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...