Nationalismus stoppen

Seite 1 von 230
neuester Beitrag:  16.02.19 22:04
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 5728
neuester Beitrag: 16.02.19 22:04 von: andamonica Leser gesamt: 471617
davon Heute: 547
bewertet mit 44 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  230    von   230     
21.01.17 20:16 #1 Nationalismus stoppen
Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die „Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie“ zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  230    von   230     
5702 Postings ausgeblendet.
13.02.19 17:54 #5704 Weihnachtsmann?
Na ja, ich weiß nicht, wieso du sofort das Thema Islam aufmachst und mich der Lüge bezichtigst, wenn ich einfach nur sage, dass Menschen und dabei leider auch Kinder aus rassistischen Motiven heraus angegriffen werden.

Ob die Täter dabei Christen, Muslime, Atheisten oder Hindus sind, spielt dabei erstmal keine Rolle, genauso wenig, ob sie in der Mehrheit oder Minderheit in irgendeiner wie auch immer geachteten Gruppe sind.

Im übrigen hat sich das nicht der Weihnachtsmann ausgedacht, sondern kommt aus offizieller Quelle der Berliner Polizei.

Zitat: Innerhalb von 24 Stunden meldet die Berliner Polizei drei "fremdenfeindliche" Angriffe. Keines der Opfer ist älter als 16 Jahre alt.
Freitag, 22:40 Uhr, Hermannstraße, Neukölln
Eine bislang unbekannte Frau greift ein 12-jähriges Mädchen an. Sie soll versucht haben, das Kopftuch des Mädchens herunterzureißen, sie an den Haaren zu ziehen. Dabei soll sie das Mädchen als "Scheiß Ausländer", "Schlampe" und "Drecksausländer" beleidigt haben, bevor …

Quelle: https://www.vice.com/de/article/wjmjvy/...r-und-jugendliche-in-berlin
-----------
the harder we fight the higher the wall
13.02.19 18:01 #5705 Ulm
Frau Weidel ist aufjeden Fall nicht rechtsradikal und auch nicht fremdenfeindlich sonst hätte Sie ja nicht eine Inderin als Freundin.
Ja manchmal ist Sie dramatisch, siehe die Äußerung Kopftuchmädchen, obwohl ich das nicht schlimm finde.  
13.02.19 18:08 #5706 38downhill
Auch wieder so ein schöner Artikel in Sachen Rassismus die sehr gerne im Tagesspiegel oder auch auf Zeit Online verbreitet werden, da diese beiden Blätter ja zu einem linksbehafteten Verlag gehören.

Gerne wird hier natürlich auch  wieder mit solchen Überschriften geworben ,um neue Leser  hier zu akquirieren.Die Leserzahlen bei ZO und dem Tagesspiegel sind ja auch auf dem absteigenden Ast. Ob diese Zahlen(85) tatsächlich sind und der Realität entsprechen ,sei mal dahingestellt sein und ziehe ich hier in Zweifel. Quellenangaben fehlen natürlich, das war natürlich zu erwarten.
Selbst wenn ein Schutzsuchender ein Hakenkreuz vorne frontal an die Garage malt, werden solche Taten dem rechtsextremen Spektrum zugeordnet. Und das ist ja das perfide daran.Alles aber auch alles kommt in einen Topf ohne Differenzierung.Andersrum natürlich nicht.

Andersrum hätte ich auch gerne mal entsprechende Zahlen von der Bundesregierung dergestalt vorgelegt, die die aktuellen Messerattacken auch mal darlegen und die mal entsprechende faktenbasierte Zahlen hier vorlegen. Aber das gibt es ja nicht zu lesen,weil der Bericht nicht vor 2022  hinsichtlich dieser Werte vorgelegt werden kann.Der Grund? Sicher kann man das auch wieder verstehen,da ja in 2021 wieder Wahlen sind.

anda  
13.02.19 18:10 #5707 #5704
Einzelfall  
13.02.19 18:51 #5708 #5704
ich könnte hier ,wie du es hier ja reichlich open end praktizierst,mit entspr.untermalenden Links als belastendes Material hier loßlegen und damit versuchen meine Argumente zu affirmieren,aber das ist nicht mein Duktus und mir eben auch zu einfach .Einfach insofern ,dass man in eine Suchmaschine einen beliebigen aber gewünschten Suchbergriff eingibt (Beispiel :rechte Gewalt oder der hier allseits beliebte Begriff: Nazi).Je nachdem für was man die gerade für seine Argumentation hier braucht, ist das gewünschte Ergebnis in Sekundenschnelle dann da.Und dann geht das Linkposten los.Befriedigt euch das?
Und gerade dieses für mich nun wirklich dumme Prozedere, "belastende Links für Threads zu generieren" ,durch googeln (kann jedes dumme Kind), ist mir hier echt einfach zu billig.Aber voll billig.  
13.02.19 20:17 #5709 braun hinter dem antifaschistischen schutzwal.
...in der DDR wurde Faschismus als etwas Historisches, sprich Vergangenes behandelt, etwas, das es mal gegeben hatte, im Arbeiter- und Bauernstaat aber nicht mehr existent war. Nazis, alte und neue, die gab es der DDR-Legende nach nur in Westdeutschland. ...Das Ende der DDR gilt als unrühmlich für den Arbeiter- und Bauernstaat, ging jedoch als "friedliche Revolution" in die deutsche Geschichte ein. Ein unliebsames Regime wegdemonstriert zu haben, das begreifen noch heute viele im Osten als Lebensleistung. Dabei mischten ganz vorne Nazis mit, so schildert es der...

https://www.heise.de/tp/features/...istischen-Schutzwall-4297667.html
-----------
seeing well in the dark is the major function of an owl's eyes
13.02.19 20:23 #5710 Sachen gibt's,
die glaubste nicht. Nazis stürzen DDR-Regime. Aber wenn's in den Qualitätsmedien geschrieben steht, dann wird's wohl stimmen.  
14.02.19 08:49 #5711 Heute Tag des Riesenrades
mal was zum Schmunzeln hier ;-)

 
14.02.19 10:54 #5712 Ex AfDler: 9-Millimeter-Projektil im Briefkaste.
Ex-Kreischef Forberg verlässt die Partei. Wenige Stunden vor seinem Austritt findet er ein Projektil im Briefkasten. | 10445379 Regionales Zwickau
Der aus der AfD ausgetretene Ex-Kreischef von Zwickau und Zwickauer AfD Stadtrat, Forberg, hat in seinem Briefkasten ein 9-Millimeter-Projektil raus geholt. Forberg ist von der AfD zu Petrys "Blauen"-Partei gewechselt und er ist sich sicher, dass das mit dem Patronenfund zusammen hängt, denn ein Ex Parteifreund, also ein AfDler, hat ihm schon gedroht mit "Wir wissen, wo du wohnst. Und dort werden wir dich beerdigen.".

Zimperlich sind die AfDler untereinander nicht gerade, vor allem wenn einer die Partei verlässt. Ist ja fast wie in einer Sekte bei der AfD und das haben ja auch schon einige andere prominente AfD Aussteiger gesagt wie z.B. Franziska Schreiber ("Es war wie in einer Sekte" - https://www.cicero.de/innenpolitik/...rn-hoecke-alexander-gauland-nsu ) oder der Ex AfD Bundesvorstand Steffen Königer ("Sektenartig organisierte Netzwerke innerhalb der AfD“ - https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...er-haufen-15916121.html )

Der nun Ex AfDler sagte zu seinem Austritt aus der AfD:

"Die AfD sei nicht mehr die Partei, in die er einst eingetreten ist. Er nehme schrille Töne war, die die Menschen aus dem bürgerlichen Spektrum abschrecken würden. Eine bürgerlich-konservative Politikwende sei mit dieser AfD nicht mehr zu schaffen".

Diese völkische AfD ist ohnehin nicht mehr als eine Marktschreierpartei meines Erachtens nach. Beispiel direkte Demokratie. Diese AfD Typen fordern doch eigentlich eine direkte Demokratie, aber bis jetzt hat diese AfD noch nie ein Volksbegehren in Angriff genommen. Merkwürdig. Sehr merkwürdig. Fordern kann jeder Depp etwas, aber es in die Realität umsetzen kann nicht jeder. Wie so etwas funktioniert zeigt sich doch gerade in Bayern mit dem Volksbegehren "Artenvielfalt", das nun über eine 1 Mio. Unterschriften bekommen hat. Ist fast schon als sensationell zu bezeichnen und der CSU geht nun fast schon der Arsch auf Grundeis. So kann direkte Demokratie funktionieren, aber die AfD sind offenbar nur Maulhelden. Ich kenne bis dato kein einziges Volksbegehren/kommunales Bürgerbegehren, das von der AfD angestoßen wurde. Eigentlich ein Armutszeichen für die AfD, wenn man denn immer nach einer direkten Demokratie schreit, aber selbst nichts dazu auf die Reihe kriegt. Kann es sein, dass die AfD überhaupt kein Thema hat, das auch nur ansatzweise mehrheitsfähig wäre ? oder dass die AfD keine Leute hat, die aktiv für ein Volksbegehren arbeiten würde ? Nach meiner Einschätzung trifft beides zu.  
14.02.19 19:49 #5713 Kein Zutritt zur Tagung AAS
warum nicht ? Altlastenaufarbeitung DDR wurde Presse verweht ?Weshalb ?Warum Schutz?

Kein Zutritt zur Tagung
Trotz Anmeldung wurde B.Z. und BILD die Berichterstattung von der Tagung der Amadeu-Antonio-Stiftung über DDR-Aufarbeitung verwehrt. Dabei wurde diese Veranstaltung mit 4900 Euro aus Steuermitteln von der Landeszentrale für politische Bildung Berlins finanziert. 15 Polizeibeamte schützen den Ort in Mitte vor den Demonstranten.
https://www.bz-berlin.de/liveticker/kein-zutritt-zur-tagung  
14.02.19 19:50 #5714 Zweifel an Polizeistatistik
zu antisemitischer Kriminalität

Die gegen Juden gerichtete Kriminalität hat 2018 drastisch zugenommen. Aber sind die meisten Täter rechts, wie die Polizei sagt?
https://www.tagesspiegel.de/politik/...er-kriminalitaet/23987766.html  
15.02.19 01:16 #5715 Aber sind die meisten Täter rechts, wie die .
So eine drollige These kann wohl nur aus dem Milieu kommen. Denn da denkt man ungefähr wie folgt: 'Wir autochthonen Postnationalsozialisten sind alles, nur nicht rechts. Auch unser Antisemitismus ist alles, nur nicht antisemitisch. Bei Lichte betrachtet ist der sogar extrem 'israelsolidarisch'.  Das kann man sogar auf der Achse nachlesen, einem anerkannten Qualitätsmedium. Auch unser Wertepartner aus dem Islamofaschismus ist alles, nur nicht rechts. Wenn der antisemitisch wird, dann auf keinen Fall weil der rechts ist. Rechts ist nur Frau Kahane von der soundso Stiftung und natürlich die Antifa. Die hat das ja bereits im Namen'  
-----------
seeing well in the dark is the major function of an owl's eyes
15.02.19 19:45 #5716 die von den rechten halluzinierten
linken, die in massen unkontrolliert und papierlos einwandern tät ich mir für mein land öfters mal wünschen. wenn die tatsächlich kämen, wäre ich sogar für den auch ständig herbei-halluzinierten bevölkerungsaustausch.  
15.02.19 19:56 #5717 #5714 wie bescheuert ist der Tagesspiegel?
Wieso unterscheidet der zwischen deutschen Antisemiten und Muslimen?

Wer Antisemit ist, ist Antisemit. Spielt doch gar keine Rolle, ob der deutscher Muslim ist, nicht-deutscher Muslim, oder christlicher/atheistischer Antisemit.

Diese Unterscheidung, die der Tagesspiegel da immer vornimmt, führt nur dazu, dass linken Demokraten ständig unterstellt werden kann, dass sie angeblich muslimische Antisemiten verschweigen würden, was totaler Quatsch ist. Für mich gibt es da nur einfach keinen Unterschied. Es wäre ja auch rassistisch, wenn ich sagen würde, ein muslimischer Antisemit ist besser oder schlechter als ein nicht muslimischer.

Fakt ist, es gibt Antisemitismus, und nicht erst seit der Flüchtlingskrise. Wenn sich jetzt ausgerechnet Rechtspopulisten hinstellen und von Intoleranz gegenüber Minderheiten faseln, ist das halt schlichtweg kaum zu ertragen, weil im Grunde lächerlich aus ihren Mündern.
-----------
the harder we fight the higher the wall
16.02.19 11:05 #5718 Von wem ist egal (lach)
Antisemitismus ist Antisemitismus, Gewalt ist Gewalt, Terrorismus ist Terrorismus, Hass ist Hass, Diktatur ist Diktatur, Rassismus ist Rassismus, tot ist tot, ...

Mal schauen wie lange dieser süße Ansatz des Nichtdifferenzierenwollens beim linksdrehenden Volk Bestand hat.  
16.02.19 11:07 #5719 Betrifft AAS von der Kahane (ehem IM Vic.
Antonio-Stiftung greift DDR-Forscher an und sperrt Journalisten aus

Wieder bedient sich die umstrittene Amadeu Antonio-Stiftung zweifelhafter Methoden. Sie sollte nicht länger vom Staat finanziert werden, meint Gunnar Schupelius.

Die Amadeu Antonio Stiftung wird von der Bundesregierung bezahlt, um gegen Rechtsextremismus zu kämpfen. 2017 betrugen die Zuwendungen genau 661.508,57 Euro. Die Zahlen für 2018 liegen noch nicht vor.

Wäre auch nicht schlecht, wenn man dem Newsblatt Belltower, der ja hier ja auch reichlich Anwendung findet,auch mal etwas trocken legt und zu mässigt.

Ene, mene, muh – und raus bist du ,anda

https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/...nd-sperrt-journalisten-aus  
16.02.19 11:17 #5720 Katujuscha
der TS ist nicht bescheuert.

Seit 2015 ist der Antisemitismus nachweislich in der Folge massiv gestiegen und das liegt nicht an den Nazis,die haben nämlich in der Masse so zugenommen wie die Muslime, durch die ungezügelte u.unkontrollierte Masseneinwanderung .Früher war der  Antisemi. nämlich nicht so im Fokus wie jetzt zu dieser Zeit.Muslime holen den Gürtel raus und schlagen aus Hass auf Juden ein.Verbrennen am Brandenburgertor Judenfahnen.Welch ein Hass.Zu beobachten an den sog.Brennpunktschulen in Neukölln etc..Das ist doch allgemein bekannt, dass die Juden hassen.Das was wir eigentlich nicht haben wollten, haben wir wieder aufleben lassen.

anda

@Teil 2.in der anderen Sache folgt noch  
16.02.19 11:26 #5721 Korrektur
haben nämlich in der Masse " nicht" so zugenommen wie...,  
16.02.19 11:49 #5722 Le Penseur
Der Denker denkt auch so.

Wie wer ? - Siehe oben.

Wie weit oben ? - Das muss jeder selbst herausrausfinden.

http://lepenseur-lepenseur.blogspot.com/2018/03/...s-statistiken.html  

Angehängte Grafik:
170px-paris_2010_-_le_penseur.jpg
170px-paris_2010_-_le_penseur.jpg
16.02.19 18:10 #5723 Nach fakes news kommt private news?
AfD: Junge Alternative schließt Presse bei Verfassungsschutz-Debatte aus - SPIEGEL ONLINE
Journalisten haben während des Bundeskongresses der Jungen Alternative für einen Tagesordnungspunkt den Saal verlassen müssen. Beim Thema Verfassungsschutz wollte die Nachwuchsorganisation der AfD unter sich bleiben.
 
16.02.19 18:33 #5724 Reinhardt
typisch der Bastiat wieder :-)  
16.02.19 19:28 #5725 "judenfahnen" gibts meines wissens keine,

der israelische nationalstaat hat sich halt eine zugelegt. wenn dessen fahne verbrannt wird, ist allerdings zumeist sehr wohl judenhass im spiel. andererseits halte ich  die behauptung des users mit namen andamonica "Das ist doch allgemein bekannt, dass die Juden hassen." für aussagekräftig. über ihn. oder sie.

 
16.02.19 20:07 #5726 38downhill
selbst die linksgerichtete MSM-Presse in Gestalt einer Frankfurter Rundschau berichtete davon :
Muslime werden dazu erzogen, Juden zu hassen
Denn sie sehen sich immer häufiger aggressiven Beleidigungen ausgesetzt – zunehmend auch vonseiten der Muslime.
Sie erhalten sie so schon nach der Geburt ein entsprechendes Hassbild aufgesetzt.Und das wird halt eben auch nach uns importiert.Da gibt es auch wenig bis gar nichts zu diskutieren.Eben ein Fakt.
Lies mal:
https://www.fr.de/kultur/...n-dazu-erzogen-juden-hassen-11002664.html  
16.02.19 21:24 #5727 jetzt geht´s nicht mehr anders,
ich habe eben einen neuen thread eröffnet. mit dem titel "arivaDADA". ernsthaft.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  230    von   230     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...