Nationalismus stoppen

Seite 1 von 670
neuester Beitrag:  07.07.20 21:22
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 16746
neuester Beitrag: 07.07.20 21:22 von: Ornamentaner Leser gesamt: 1224202
davon Heute: 141
bewertet mit 54 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  670    von   670     
21.01.17 20:16 #1 Nationalismus stoppen
Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die „Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie“ zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  670    von   670     
16720 Postings ausgeblendet.
06.07.20 14:49 #16722 #736 "Spam" Aha, jbo in seiner
selbstgefälligen Überheblichkeit, anstatt auf meine BM zu antworten, wird mein Post kurzerhand gelöscht. Einfach nur peinliche Hilflosigkeit.
Wird doch mal Zeit, dass jbos Vorgesetzte über sein Treiben in Kenntnis gesetzt werden.
Immerhin ist das Ariva-Community-Board kein rechtsfreier Raum, in dem sich Moderatoren nach gutdünken austoben dürfen.  
06.07.20 14:57 #16723 #752 Bei diesem Meta
wird offenbar gewürfelt....
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
06.07.20 15:02 #16724 @Lucky79 #16750
Gute Frage, andere Frage:

Zitat:
Ich persönlich überlege Strafanzeige gegen den WDR u. seine Verantwortlichen zu stellen.
Tatbestand, Beleidigung, Hetze...

Vielleicht tu ich mich da mit einem Kumpel, einem pensionierten Richter zusammen...
der übrigens auch OPA ist...  ;-)

ZitatEnde/Quelle: https://www.ariva.de/forum/...us-stoppen-544795?page=457#jump26868504

Gibt's da schon erste Erkenntnisse?, weiß man schon was ?, wie kommst Du voran in dieser Sache ? .. war doch hoffentlich nicht nur warme Luft, wie ich hoffe.  
06.07.20 16:02 #16725 #754 Als Vielposter hat er keine Zeit
um auf solche Fragen zu antworten!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
06.07.20 16:44 #16726 #16724 als Großvater... und "UMWELTSAU.
fühlt man sich da schon beleidigt...

Aber dann auch noch Geld hinterherzuwerfen... und Zeit.. die ich
besser nutzen kann... sind die vom WDR einfach nicht Wert.

Man muss das ja nicht gucken...
und außerdem sind die in ihrer Erbärmlichkeit, Kinder für Ideologische Zwecke zu missbrauchen,
nur noch bemitleidenswert.

Aus Ende...

ES KAM NUR HEIßE LUFT RAUS...
 
06.07.20 16:45 #16727 Major... ich scheine Dich zu beschäftigen....
du beobachtest mich sehr genau...
kannst Dir sogar alte Postings merken...  
06.07.20 16:58 #16728 Nur mal so eine kleine Anmerkung von mir
 

Angehängte Grafik:
afd534.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
afd534.jpg
06.07.20 17:49 #16729 Hm Lucky,
tja seltsam, vielleicht hat der major ja so eine Videoüberwachung, die Du für andere forderst. :-)

Ich habe allerdings, nicht zum ersten Mal, eine Antwort von Dir vermisst. Und hast jetzt Anzeige erstattet? Aber wahrscheinlich hattest Du keine Zeit.............

 
06.07.20 17:57 #16730 Entschuldige Lucky,
Du hattest ja geantwortet, hatte ich glatt übersehen. :-) Aber wie erwartet, erstmal ein unheimliches Gedöns und dann den Schwanz einziehen, um es mal nett zu umschreiben. Muß ja nicht jeder so mit heißer Luft in Großbuchstaben rumwirbeln.  
06.07.20 18:02 #16731 Deutsche befürworten Werbeboykott gegen .
Alle Deutschen?

Nein, eine kleine Gruppe aufrechter, wackerer, wahrheitsliebender Checker will sich ihr Recht auf Hassrede nicht nehmen lassen.
Oder so.

Deutsche befürworten Werbeboykott gegen Facebook
Viele große Konzerne boykottieren Facebook zurzeit und schalten keine Anzeigen. Vier von fünf Deutschen finden das richtig, nur AfD-Wähler sehen das anders. Keine Einigkeit gibt es darüber, welche Maßnahmen Facebook nun ergreifen soll.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/...nicht-16848361.html
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
06.07.20 18:54 #16732 unter wilden: die Wutbürger von der B 96
Rechte Hegemonie in der sächsichen Provinz: Jeden Sonntag sammeln sich Wutbürger, Neonazis, Virusleugner und Reichsbürger an der B96 bei Bautzen. Der Oberbürgermeister von der SPD beschönigt.

...Rico Maleskat findet es unverschämt, dass dieser Protest jetzt als „rechts“ verleumdet werde. Direkt neben ihm steht eine Handvoll Neonazis, zur anderen Seite ein Mann mit Reichskriegsflagge mit Eisernem Kreuz drauf, dahinter sieht man umgedrehte Deutschlandflaggen, das AfD-Emblem, Reichsbürgersymbole. Maleskat sagt: „Ganz ehrlich. Das wüsste ich doch, wenn hier Rechtsradikale wären.“

https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/...-waeren/25978068.html
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business
06.07.20 19:43 #16733 Beitrag : 04.07.20 17:20
Fakten, Fakten und kein rumgestammel wie bei unserer Regierung.

Ein klasse Beitrag von Meuthen.  
06.07.20 19:44 #16734 #16763 Hoch lebe Meuthen!
Nieder mit Höcke & Co :-))
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
06.07.20 19:47 #16735 Das war in Sachsen schon seit der Wende
das Problem.

Es gab immer schon Hinweise auf rechte Strukturen, aber wenn man das angesprochen hat, kam immer auch aus der Mitte der Gesellschaft von CDU/SPD diese Abwehrhaltung. Diese Verharmlosung und Abwehrhaltung ist aus meiner Sicht der große Unterschied auch zu anderen Regionen im Osten. Dadurch hat sich schon seit langem eine geistige Haltung inmitten der Menschen breitmachen können, wenn eben der Nachbar, der Bäcker, der Jugendtrainer vom eigenen Sohn etc. zwar Rechtsradikale sind, aber eigentlich ja doch ganz nett. Die tun uns ja nichts, im Gegensatz zu den Horden Syrern, die möglicherweise unsere Töchter vergewaltigen könnten. Und diese Angst wird man doch wohl mal ansprechen dürfen.
So ist etwa das Denken in Sachsen und Teilen Thüringens und Brandenburgs. Dazu jetzt diese Debatte um angeblich gleichgeschaltete staatliche Medien. Das passt dann wunderbar ins Bild, sich als das in der Meinungsfreiheit eingeschränkte Deutsche Volk zu sehen. Eine unglaublich schwerwiegende Mischung.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
06.07.20 19:50 #16736 Das sieht
der Eine so und der andere so. Ist doch schön wenn man seine Meinung noch äußern kann.  
06.07.20 20:32 #16737 Die Selbstzersetzung der AfD durch Meuthe.
Seit Monaten haben sich die Umfragewerte der AfD verschlechtert. Ist das ein dauerhafter Zustand? Der Politikwissenschaftler Hajo Funke geht davon aus. Im Interview erklärt er, warum die Partei wahrscheinlich nicht mehr zu alter Stärke zurückfinden wird.
"Der AfD fehlt es an einer Vermittlungschance. Wie wollen sie denn nach dieser taktischen Kehrtwende Meuthens nach knapp fünf Jahren eine Integrationsperspektive für diese radikalisierte Partei bieten? Da ist niemand. Da ist auch keine ideologische Strahlkraft, keine moderierte Form des Rechtsextremismus zu sehen. Es ist vergifteter, destruktiver und letztlich selbstdestruktiver Machtkampf, der seit Monaten tobt. Es ist eine Form der Selbstzersetzung der Partei."

und

"Meuthen hat sich verzockt. Er spricht davon, dass es Schachzüge gebe und er ein guter Schachspieler sei. Bisher sieht man das nicht. Es ist im Grunde egal, ob er noch einen Pyrrhussieg einfährt oder nicht. Das ist unerheblich, weil diese Partei die Idee Meuthens, den »Flügel« zu isolieren oder abzuspalten nicht mitträgt. Der »Flügel« ist in der Partei fest verankert. Übrigens nicht nur im Osten des Landes, sondern auch im Süden Deutschlands und Teilen des Westens. Vor allem: Er wird sich nicht herausbrechen lassen, auch wenn das Umfeld von Höcke über diesen Machtkampf entsetzt und deprimiert ist. Und die Machtkämpfe nehmen, auch in der Bundestagsfraktion, zu; die Partei beginnt als aktionsfähige Partei zu zerfallen."

und

"Das entscheidende für die AfD war bisher, dass ihr Zauber in ihren Siegen bestand. Lange hieß es: Wir werden immer stärker und wir werden immer stärker, indem wir immer rechtsradikaler werden. Dieser Zauber ist zerbrochen. Das ist nicht untypisch für den Verlauf der Entwicklung und des Scheiterns rechtsextremer Parteien. Das war so bei den Republikanern, das war so bei der NPD und bei der DVU. 80 bis 90 Prozent der deutschen Bevölkerung wollen keine Wiederkehr des Faschismus oder einer als solcher wahrgenommenen Partei. Meuthen hat richtig erkannt, dass diese Radikalisierung die Partei an ihre Grenzen führt. Das ist anders als in anderen Ländern. Das hängt mit der Geschichte zusammen."

Dazu wird in diesem Interview die ganzen Inkonsistenzen der AfD aufgezeigt etwa bei Corona ("Auf der einen Seite wird behauptet, es gebe kein Problem mit der Corona Pandemie, auf der anderen Seite haben sie gesagt, es werde zu wenig getan. Ja, was nun?"), in der Sozial- (Mindestlohn oder Mieten - null Antworten von der AfD) und Rentenpolitik.  
06.07.20 20:46 #16738 in Sachsen schon seit der Wende das Prob.
Denke, das Alleinstellungsmerkmal Sachsens ist eher die partielle Verwobenheit staatlicher und gesellschaftlicher Strukturen mit dem 'nationalen Widerstand', was dann aussehen kann nach offizieller und inoffzieller Seite derselben Medaille - und damit auch dessen Anspruch, ein gesellschaftliches Wir zu vertreten, der Tendenz nach rechtfertigen kann. Es ist sicher nicht falsch, ideologiehistorisch eine Kontinuität autoritären und höchst agressivem menschenfeindlichen Exklusionsdenkens von der NS-Zeit über die SED bis zu seiner Fortsetzung als AFD/NPD zu zeichnen. In dieser Qualität und Breite gibt es das sonst nirgends in Deutschland.

Dass Anhänger rechter, rassistischer und völkischer Ideologien (in Deutschland) systematisch leugnen, auch nur irgendwie rechts zu sein, ist hingegen kein Ostphänomen, sondern lässt sich auch in jedem 'merkelkritischen', 'islamkritischen' und 'coronakritischen' Forum beobachten. Dabei handelt es sich nicht um einen Witz, sondern um das ferne Echo auf jene historische Katastrophe, in die das letzte nationalistische Grossprojekt in diesem Land einmündete. Bedingungslose Kapitulation - darum kommt ein deutscher Rechter im Gegensatz zu den Kollegen anderswo nicht herum. Im Resultat dann ein ins groteske reichendes ewiges Hadern mit der eigenen Identität. Solange man damit noch ausgelastet ist droht der gesamtgesellschaft keine ernste Gefahr, das wäre mE die gute Nachricht daran.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business
06.07.20 21:22 #16739 Oh weh, fill
"...sondern lässt sich auch in JEDEM 'merkelkritischen', 'islamkritischen' und 'coronakritischen' Forum beobachten."

Du siehst ja mitterweile nicht mal mehr in 720p.    4k UHD war doch mal dein Anspruch, oder?  
06.07.20 21:29 #16740 4k UHD war doch mal dein Anspruch, oder?
Einwand stattgegeben. Korrigierte Version: In jedem das ich kenne.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business
06.07.20 21:32 #16741 Puuuhh
...weil die, die ich kenne, kennst du auch.  
06.07.20 21:52 #16742 FillorKill, genau darum gings mir ja
Wie kommtes denn zur Verwobenheit mit staatlichen Strukturen?

Staatliche Strukturen können auch kommunal und dann regional in diese Abhängigkeiten verfallen, wenn eben die Menschen nicht in ihren direkten Umfeld widersprechen, und dann zunehmend sich rechte Strukturen ausbreiten können. Das geht dann natürlich auch mit der Zeit in die Polizeibehörden und die Landespolitik über.
Das kam ja nicht über Nacht, aber wo in anderen Regionen der Rechtsextremismus der 90er Jahre hart bekämpft wurde, hat man ihn in Sachsen kommunal und dann regional verharmlost. Und erst wenn das geschieht, können diese rechten Meinungen auch in die Behörden und Politik einsickern. Wenn man jahrelang zulässt, wenn in der eigenen Kleinstadt rechte Schläger agieren können und deren Verwandten und Bekannten eben der Arzt, der Bäcker, der Trainer von nebenan sind und damit kein Problem haben, sondern es zumindest argumentativ okay finden, dann breitet sich dieses Virus aus. Und irgendwann ist es auf der höheren Ebene angekommen und wird entsprechend auch nicht mehr bekämpft, sondern verharmlost oder sogar als normale Meinung betrachtet. Nach und nach sickern dann diese Leute in die Polizei und Justiz ein, genauso wie in die Parlamente, und zwar nicht nur durch die AFD, sondern auch durch eine geistige Nähe in Teilen anderer Parteien.
-----------
the harder we fight the higher the wall
07.07.20 08:30 #16743 der Alleingang Schwedens
"rächt" sich jetzt mehr und mehr. Selbst der nationalistische Trump versucht mit seinem HInweis auf Schweden  "Seht euch an, wie die Menschen da leiden" von seinem Desaster ein Ablenkungsmanöver zu starten.

Allerdings, welcher Weg in Europa der richtige war oder noch ist, das wird wohl nie einer objektiv beantworten können.

"Zudem hat die nationale Gesundheitsbehörde von der Regierung einen neuen Auftrag bekommen. Nun sollen doch die Infektionsketten nachverfolgt werden. Etwas, was man in Schweden bisher nicht für notwendig beziehungsweise für nicht möglich gehalten hat. Im Hightech-Land, wo jeder mit dem Handy bezahlen kann, gibt es keine Corona-App. Die Behörde von Anders Tegnell hielt das bisher für nicht notwendig – genauso wenig wie das Tragen von Schutzmasken in den öffentlichen Verkehrsmitteln. "
 
07.07.20 11:52 #16744 Corona schlägt unerbittert weiter zu
Ich bin ja bekanntermaßen der Auffassung, dass die Politik mehr Eigenverantwortung den Bürger geben muss, aber bestimmte Regeln müssen sein, so lange Corona wütet. Zu den Regeln zähle ich zwingend die Maskenpflicht beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr und weiter Abstand halten. Corona ist gefährlich und kann auch sehr tödlich sein wie man ja z.B. in New York, der Lombardei oder in Madrid leider sehen konnte/musste. Und NEIN Corona ist nicht wie eine Grippe !!!!

Wer nun in Deutschland verlangt alle Corona Verordnungen außer Kraft zu setzen z.B. auf Verbot von Großveranstaltungen wie es z.B. die AfD mittlerweile tut, der handelt für mich völlig verantwortungs- und gewissenslos.

- Israel nimmt viele Lockerungen wieder zurück angesichts dramatisch steigender Corona-Infektionszahlen. Aller Veranstaltungshallen, Bars, Fitnesscenter und Schwimmbäder werden geschlossen. In Bussen dürfen künftig höchstens 20 Passagiere sitzen, in Synagogen maximal 19 Gläubige beten:

https://www.sueddeutsche.de/politik/...n-wieder-verschaerft-1.4958425

- der australische Bundesstaat Victoria kündigt einen sechswöchigen Lockdown an. Auch die Grenzen zu den anderen australischen Bundesstaaten werden dicht gemacht. Mit der Schließung der Grenzen kommt auch der Verkehr zwischen den beiden größten Städten Australiens, Sydney (New South Wales) und Melbourne (Victoria), zum Erliegen:

https://www.sueddeutsche.de/politik/...ralien-melbourne-usa-1.4958091
- Florida schließt wieder alle Bars:

https://www.washingtonexaminer.com/politics/...-forced-to-close-again

- Texas führt Maskenpflicht ein - Der republikanische Gouverneur von Texas, Abbott, dazu: "Das Tragen einer Gesichtsbedeckung in der Öffentlichkeit ist nachweislich eine der effektivsten Methoden, um die Verbreitung von COVID-19 zu verlangsamen":

https://www.dallasnews.com/news/politics/2020/07/...irus-wear-a-mask/

- Zu viele Corona-Infektionen: Salvini will Grenze zu Österreich schließen:

https://www.oe24.at/coronavirus/...u-Oesterreich-schliessen/436570658  
07.07.20 18:01 #16745 Neue Corona Lockerungen
 

Angehängte Grafik:
afd535.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
afd535.jpg
07.07.20 21:22 #16746 die Themen interessieren mich
hier. Ich möchte hoffen, dass man hier ein klein wenig Anschluss findet. Ende des Jahres ist alles entlockert, #16745. Dann gehts wieder aufwärts. Dann können die Raketen wieder steigen.

Orna  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  670    von   670     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...