Nanorepro Durchbruch in 2011 ??

Seite 1 von 119
neuester Beitrag:  06.08.21 16:37
eröffnet am: 12.01.11 19:56 von: maxmansell Anzahl Beiträge: 2951
neuester Beitrag: 06.08.21 16:37 von: Berlin 2002 Leser gesamt: 483104
davon Heute: 154
bewertet mit 7 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  119    von   119     
12.01.11 19:56 #1 Nanorepro Durchbruch in 2011 ??
scheinbar hält olaf stiller an seinem ziel fest, in 2011 die nanorepro in die gewinnzone zu bringen und es scheint ihm zu gelingen...............vielleicht schon im ersten quartal 2011  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  119    von   119     
2925 Postings ausgeblendet.
16.03.20 08:02 #2927 Testpreis wohl 84€ pro kit a 6 Stück
 

Bewertung:

16.03.20 08:31 #2928 3,50-4,00€
sollten die Woche locker drin sein.  
16.03.20 09:00 #2929 Nur kurz
Falls jemand meint länger zu warten, bitte:


https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/110905/...hweis-von-SARS-CoV-2

Nicht alles Gold was glänzt  
16.03.20 09:13 #2930 Bis 4 € ist denkbar...bin dick investiert
 

Bewertung:

16.03.20 09:18 #2931 Ärzteblattartikel bringt wenig Neues
 

Bewertung:

16.03.20 10:07 #2932 Biomedi
Eigentlich steht da drin, dass die Schnelltests nicht besonders aufschlussreich sind.

Geht nur darum auch die andere Seite der Medaille zu betrachten.

In der Panik und Hysterie sicher ein top C2B Geschäft. C2C (in dem Fall Medizinische Einrichtungen) wohl kein Abnehmer, weil es nur über Labor zu sicheren Ergebnissen kommen kann.

C2B sollte aber einiges in die Kassen spülen respektieve Euphorie entfachen , um hier kurz mal die 4 vor dem Komma zusehen.

Keine KE!  
16.03.20 11:15 #2933 H. Bosch
C2B und C2C?  
16.03.20 12:50 #2934 Bin Molekularbiologe und Arzt...sehe es ande.
 

Bewertung:
2

16.03.20 13:03 #2935 Biomedi
Dann würden Sie als Arzt diesen für einen sicheren Befund hernehmen oder auch auf die konventionellen Laborergebnisse warten um 100% sicher zu gehen?

Oder gibt es denn Schwachpunkte bei diesen Schnelltests?    
16.03.20 13:09 #2936 Biomedi
Die Krankenkassen bezahlen den Test nicht. Also für Krankenhäuser und Ärzte uninteressant.
Für die normale ängstliche Bevölkerung keine Freigabe bisher.

Wenn du aus der med. Branche kommst wie behauptet müsstest du doch solche Dinge wissen.
Gemäß Mail Antwort von der Firma ist der Stand der Dinge so. Keine Genehmigung bisher.
 

Bewertung:
1

16.03.20 13:12 #2937 Nur ein Zock
Wie es aussieht  
16.03.20 19:01 #2938 Ziemliche Luftnummer ?
Nach meiner Recheche
stellt Nanorepro den Test nicht selbst her, sondern kauft ihn in China ein. Ob exclusiv bezweifle ich mal, sonst hätten sie es bestimmt erwähnt.
Das heisst die Firma baut hier auch kein KnowHow auf um langfristig  den Firmenwert zu erhöhen zB. mit Patenten etc.

Ausserdem wird bisher ein Schnelltest auf Antikörper statt auf  Viren, von allen relevanten offiziellen Stellen abgelehnt .

Ich hatte mich auch kurz blenden lassen und war auch kurz investiert, sehe aber aufgrund dieser Infos keine Substanz dass hier noch viel passieren wird.

 

Bewertung:

16.03.20 20:00 #2939 @qayxx
Aber biomedi ist doch Arzt und Molekularbiologe.

Ich bin nur Astrophysiker und Professor Dr. Schlau Schlau.


Hast du eine Quelle qayxx?

Es werden sich bestimmt einige darauf stürzen, um zuhause einen Panik Test zu machen. Der dann logischerweise negativ ist und ab zu den Großeltern.
Bisserl Umsatz wird im C2B generiert.
Eine MK von über 20 Mio. schätze ich nicht.

Außer Biomedi beantwortet auch Fragen zum Thema und stellt klar, warum Ärzte C19 Tests bevorzugen sollen, die von der Kasse nicht gezahlt werden.    

Bewertung:
3

16.03.20 20:18 #2940 Wer hier noch einsteigt,
dem ist auch nicht mehr zu helfen.Was für ein Quatsch!  

Bewertung:

17.03.20 08:08 #2941 Woher die Info der Test würde nicht in Marb.
...gestellt? Lest mal die website der Firma und den "Waschzettel"....nur für medizinisches Personal vorgesehen.
Aber jeder soll doch selbst entscheiden....  

Bewertung:

17.03.20 08:47 #2942 Biomedi
Die Quelle bleibt qayxx noch schuldig.

Trotzdem sind diese Schnelltests absoluter Käse:

https://www.google.com/amp/s/amp.n-tv.de/panorama/...cle21644173.html

Als Molekularbiologe der ersten Stunde weißt du das sicherlich, biomedi.
Nicht das noch jemand auf falsche Gedanken kommt und hier pusht.  
17.03.20 08:50 #2943 Ich habe auf keinen Fall die Absicht zu push.
 

Bewertung:

17.03.20 08:57 #2944 Quelle
Meine "Quelle" ist die Anleitung des Tests, der auf der nanorepro-hp  steht.
dort ist die chinesische Firma
Website: www.intecasi.com
specismens containing different concentrations of antibody were tested
angegeben., die selbst auch mit dem Test wirbt.  
Nanorepro behauptet ja auch an keiner Stelle, dass sie den Test entwickelt hätten oder herstellen, sie sagen nur das sie ihn anbieten. Was ja auch stimmt.







 

Bewertung:

17.03.20 09:44 #2945 Hersteller des Tests:
SteriLance Med-
ical (SuZhou)
Inc. No. 68
Litanghe Road,
Xiangcheng,
Suzhou, China

Quelle: Beipackzettel des Tests  
17.03.20 09:57 #2946 Laut Beipackzettel wird bei einem positiver T.
sultat ein zusätzlicher PCR Test empfohlen.
Für mich persönlich betrachte ich ein positives Testergebnis als deutlichen Hinweis auf eine bereits durchgemachte Infektion wegen gebildeter Antikörper.
Jeder soll machen was er will und ich möchte auch keine weiteren Kommentare hierzu abgeben.  

Bewertung:

17.03.20 11:11 #2947 Biomedi
Voll gegen die Wand gefahren.

...“Laut Beipackzet­tel wird bei einem positiver Testresultat ein zusätzlich­er PCR Test empfohlen..“

Somit widersprichst dir selbst und sagst durch die Blume, dass der Test Käse ist.

PCR Test muss VORHER geschehen, der von der Kasse gezahlt und 100% aussagt, ob man infiziert ist!

Was bringt dieser Test denn?
Man weiß DANACH erst, ob man es hatte.
In der Zwischenzeit hat man dann andere angesteckt. Dann soll man den PCR Test machen??? Für was ???

Das macht doch überhaupt keinen Sinn! Dann noch aus China. Was bekommt NanoRepro vom Kuchen? Die Krümel vom Boden?

Realistisch gesehen, würde ich hier vorsichtig agieren. Laut Beipackzet­tel wird bei einem positiver Testre
sultat ein zusätzlich­er PCR Test empfohlen

Dank an goldesel und qayxx.  

Bewertung:
1

17.03.20 11:15 #2948 Der einzige sichere Weg
sind PCR Tests, die vorher sagen ob man infiziert ist. Die Kassen zahlen dafür und die Ärzte sehen ihn als einzige aufschlussreiche, laborgestützte Diagnose an.


Diese Schnelltests auf Antikörper wie von NanoRepro, etc. sind nichts als Tests, um später festzustellen, ob man es hatte.
So gut wie kein Nutzen.  
17.03.20 12:09 #2949 Der Schnelltest macht Sinn,
wenn es generell zu wenige PCR Tests gibt, die zudem auch ca. das 2-3 fache kosten.
Es kann möglicherweise von großem Nutzen sein, nicht nur tausende sondern Millionen  von Menschen testen zu können und um dadurch eine breite Erfassung einigermaßen zu gewährleisten. Unsere 100% Mentalität ist in dieser Krise nicht angesagt. Es geht darum, möglichst wenige in unserer Familie und damit in allen Familien europaweit, weltweit zu verlieren . Wenn dabei Hilfsmittel wir dieser Schnelltest dazu beitragen kann, dann sehe ich einen absoluten Sinn dahinter. Wir hier in Deutschland sind immer noch lange nicht in der Realität angekommen.  

Bewertung:
3

17.03.20 12:16 #2950 Mein zunächst letzter Post hierzu:
Sensitivität und Spezifität entsprechen laut Beilagezettel der PCR.
Ein pos. Testergebnis besagt, dass der Proband ein Infekt durchgemacht hat, also nicht mehr in Quarantäne muss, da er quasi geheilt ist ohne möglicherweise von seinem Infekt (80% der Fälle) gewusst zu haben. Die Bedeutung dieser Feststellung liegt für auf der Hand.  

Bewertung:
1

06.08.21 16:37 #2951 Bald kommt die Testpflicht mit Antigentests
Seite:  Zurück   1  |  2    |  119    von   119     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...