Nach 1000 % Kursgewinn jetzt die nächsten 200 %

Seite 1 von 9
neuester Beitrag:  11.12.15 12:54
eröffnet am: 11.07.14 13:27 von: Bankdirektor Anzahl Beiträge: 204
neuester Beitrag: 11.12.15 12:54 von: Heron Leser gesamt: 51159
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
11.07.14 13:27 #1 Nach 1000 % Kursgewinn jetzt die nächsten 20.
Die Adler Real Estate  hat in der Tat vom Tiefspunkt unter 0,50 über 1.200 % Gewinn erzielt.

Das ging zwar relativ schnell hat aber auch seinen Grund.

Zunächst werde ich das frühere Geschäftskonzept, was jetzt im auslaufen ist, vorstellen un dann das neue Geschäftskonzept und Geschäftsmodell darstellen.

Dann sollen wir aktuelle Zahlen hier posten  und uns über die Chancen und Risiken unterhalten, ob hier weitere Kurschanchen oder eher Risiken gegeben sind!  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
178 Postings ausgeblendet.
26.06.15 00:09 #180 @Krakii #179
(Was denkt Ihr wo der Boden ist!! )

Ich denke, dass wir den jetzt erreicht haben. Auch charttechnisch widr von einem Umkehrtrend geschrieben.

schau hier:

http://www.finanzen.net/chartsignale/aktien/..._Estate/Signal-6799469



Außerdem steht Adler kurz vor der Westgrund-Übernahme. Die neue Aktien gibt es am 07.Juli.

ich denke, dann geht es weiter hoch.
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)
26.06.15 16:26 #181 sind
die 3 euro von westgrund kapitalsteuerpflichtig?  
30.07.15 21:56 #182 Banshee das hatten wir ausführltich ein paar S.
zurück besprochen!

Liess nach ist Kapitalertragssteuerpflichtig!  
05.08.15 16:33 #183 Es gab zwar keine neuen nachrichten hier,
aber insgesamt tut sich einiges. Die Zinsen sind nach wie vor niedrig und das Gesamtkonzern, Adler real Estate inkl. der Estavis-Bestände inkl der Westgrund, wird ein grosses Immobilienunternehmen sein.
Das bedeutet , dass man durchaus in Zukunft auch fähig sein kann, um selber Pfandbriefe zu emitieren. Im Rahmen von PFandbriefen durch nur der Anteil eines werthaltigen Immobililenbestands finanziert werden, das ganz sicher immer verbleibt, glaube es ist auch auf 50 % des Beleihungswertes - etwas niedriger als der Marktwert - festgelegt.
Die Zinssätze solcher Pfandbriefe liegen bei unter 1 % zur Zeit.
Man wird auch Kosten besonders am Anfang haben, für die Expertise solche Pfandbriefer herauszu bringen und auch gibt es Kosten der Emission - Emissionsbanken.
Damit wird man dann vielleicht bis zu 40 % des jeweilgien Portfolios finanzieren können und für den rest muss man dann eben andere Darlehen aufnehmen- von Banken oder auch durch die Anleihen, die man schon jetzt hat.

Man hat ja noch eingie Anleihen für die man nach wie vor 6 % zahlen muss, in erster Linie sind das Wandelanleihen und diese werden dann wohl von den Inhabers in Aktien gewandelt, diese laufen in den nächsten 2 bis 3 Jahren aus, so wird  man entsprechend weniger Zinsen dauerhaft aufwenden müssen.

Aber überhaupt ist ein Wohnungshalter mit 60 tsd Wohnungen im wert von 1 Milliarde oder mehr, schon ein gewichtiges Immobiienunternehmen, der eine höhere Reputation  hat, als Adler insgesamt noch vor 3 Jahren hatte, als man gerade mit der neuen geschäftsstrategie begonnen hatte, Bestandshaltung von Wohnungen.

Zur Zeit verdient Adler Real Estate jeden Monat Geld, also die Wohnungen bringen , und zwar alle Porfolioen jedes für sich, jeden Monat Überschüssen, nach kosten der Instandhaltung, der Verwaltung und den Zinsen.
Gleichzweitig wird man die Leerstandsrate zumindest leicht reduzieren, wodurch unverhältnismässig hohe Ertragsbestandteile erzielt werden. Denn wenn man vorher von 100 Wohnungen  5 leer hatte und nun 2 Wohnugnen vermieten kann, dann erhöhen sich nicht nur die Umstätze um gut 2 %, sondern auch der Reingewinn steigt voll um diese zusätzlichen Einnnahmen, weil man die Kosten ja auch zu tragen hat, wenn nicht vermietet ist.

 
17.08.15 18:20 #184 Adler erwirbt knapp 25 % an Conwert!
Das sind diese Anteile, die der Israeli ja damals während des Angebots der Deutschen Wohnen, kaufte!

Conwert ist wohl immer noch ein Gemischtladen, der wohl immer noch einen erheblichen Anteil der Vermögenswerte in  osteuropäischen Ländern hat, meist im gewerblichen Bereich, viele , ganz schlecht verkäufliche Grundstücke.
In eigenen Wohnungsbestände in Österreich und Deutschland sind das Plus sowie die knapp  80 % an der Kommunalen Wohnen.

Schliesslich ist alles eine Frage des Preises, doch diese 285 Mio die man für dieses knappe Viertel zahlte, sind schon ne ganze Menge.

Da wohl die anderen Anteilseigner unterschiedlichste Vorstellungen haben, wäre es sinniger gewesen, man hätte von einem anderne Investor Anteil erworben und hätte sich die 25 % von Saggi für später gesichert.

Schon jetzt wird man den allergrössten teil , sicher über 90 %, der Übernahme finanzieren müssen, zumeist über noch zu begebene Anleihen, die man als Kaufpreis gibt. Somit wäre eine komplette Übernahme , oder auch nur von 70 % plus, wohl kaum sinnvoll darstellbar!

Man wird sehen.........  
17.08.15 19:38 #185 Die
6,9 Millionen Miese vom Vorjahr mitgekauft , an denen wahrscheinlich die Fusionierung mit  " Deutschem Wohnen "  vor wenigen Wochen  gescheitert sind .  Der Israeli ist seinen Neuerwerb damit wieder los und Herr Haselsteiner kann wieder ruhig schlafen !   Werden sehen  ,  ob das nicht ein Klotz am Bein wird !  
18.08.15 09:12 #186 NS :
Wenn man  ADLER  mit der Tochter ACCENTRO REAL dran läßt  , dann sehe ich ein  RIESENPOTENTIAL  an Synergieen  ! Wenn nicht , wird  es , wie  schon mein Vorposter  festgestellt hat , ein schwieriges Unterfangen , die unterschiedlichen  Interessen aller  Miteigentümer unter einen Hut zu bringen ! Herr Haselsteiner wird sich  nicht Grundlos zurückgezogen haben !  
18.08.15 09:42 #187 genau das hat Harloff geplant
(Wenn man  ADLER  mit der Tochter ACCENTRO REAL dran läßt  , dann sehe ich ein  RIESENPOTENTIAL  an Synergieen)

dazu hier ein Gespräch mit dem CEO Harloff:

...Auf Grundlage der Erfahrungen und Erfolge von ADLERs Privatisierungstochter ACCENTRO kann diese strategische Zielsetzung unterstützt werden. Durch dieses deutliche Wertaufholungspotential bei conwert sieht ADLER auch günstige Perspektiven für die neue Beteiligung sowie die Marktkapitalisierung von ADLER selbst....

Zitat aus

http://www.adler-ag.com/adler-ag/contao-2.11.7/...ung-an-conwert.html


(... Der Israeli ist seinen Neuerwerb damit wieder los ....  Werden sehen  ,  ob das nicht ein Klotz am Bein wird !... )

nein,wird es nicht, im Gegenteil, Sagi will Adler unterstützen und das sehe ich positiv.

schau mal hier ein Gespräch mit Sagi aus dem gleichen Link, wie eben:

Ich zitiere:

...ADLER hat sich seit 2012 im Vergleich zum direkten Wettbewerb sowie zu den selbstgesteckten Zielen deutlich besser entwickelt. Die Übernahme von ACCENTRO und kürzlich von Westgrund zusammen mit den Fähigkeiten des Unternehmens in den vergangenen beiden Jahren besondere Transaktionen durchzuführen sind sehr eindrucksvoll“, sagt Teddy Sagi, „Auf dieser Grundlage freue ich mich, am weiteren Erfolg des Unternehmens zu partizipieren und ADLER bei künftigen Kapitalmarkttransaktionen zu unterstützen. Die strategische Investition in conwert wird beide Unternehmen stärken.“....

LG Maus

-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)
18.08.15 10:48 #188 Ich habe CONVERT
als Österreicher  jahrelang beobachtet . Leider hat man  dort aber in der Vergangenheit   , aus welchen Gründen immer ,  einen salopp gesagt  Immo-Kreißlerladen betrieben und es ist Haselsteiner als 1/4 Teilhaber nie richtig gelungen  den Laden auf Linie zu bringen . Ostgeschäfte aller Art DA , Westgeschäfte aller Art DORT .   VERLU?TE  DORT und DA !  Der jetztige Aufwärtstrend   resultiert durch Verkäufe . Im Vermietergeschäft haben die interessanterweise MIESE gebaut . Die Bestände an Gewerbeflächen im Osten kann man zur Zeit mit wirklich  positiven Ergebnissen kaum an den Mann/Frau bringen  und muß darauf auf bessere Zeiten warten , wobei man nie weiß , was den dortigen Regierungen gerade einfällt ( siehe Ungarn ) . ........  all diese Probleme , mit den Riesenschulden  hat man  mitgekauft , und das meinte ich mit " KLOTZ AM BEIN " .  
18.08.15 11:03 #189 Ein paar Zahlen
von Convert vielleicht noch ( laut  Wirtschaftsblatt ) Sitation Umsatzerlöse  13/14  gefallen von 516,4 auf 381,2 . Schulden 13/14 gestiegen , und zwar  in diesem 1 Jahr von rund 2 auf 4,9 Milliarden !!    
06.10.15 00:39 #190 Habe weiter die Zuversicht, dass wir
min 16 euro noch dieses Jahr erreichen werden .

Natürlich hängt das auch vom Verlauf der Börse allgemein ab.

War ja mit der ID Bankdirektor der eröffner hier und möchte gern weiter mich hier mit anderen Interessierten austauschen.  
06.10.15 00:53 #191 Conwert steht aber sonst sehr gut da!
Das man nun mit der Vermietung Verluste machte, wage ich zu bezweifeln.

Vielleicht  sind Gewinne aus der Kommunale wohngen anderes in dem Conwert Abschluss dargestellt.
kiumbi, die Probleme mit den ausländischen Assets habe ich ich auch gesehen, man ist ja vielen unterschiedlichen Ländern aktiv gewesen.

Meine aber nun gelesen zu haben, dass man  da mächtig aufgeräumt hat und nur noch in 3 Ländern insgesamt 4 Objekte hält. Insgesamt sollen in den Ländern, also ohne Deutschland und Österreich nur noch 2 % der Bilanzsumme gebunden sein.

Das ist soviel nicht..und Conwert würde ich nicht zusammen brechen, wenn man diese gar nicht mehr verkaufen könnte... aber wir können schon davon ausgehen, dass nach einer gewissen Zeit auch noch war an Geld rüber kommt, was man dann zur Entschuldung oder evtl für den Ankauf weiterer Wohnungsbestände verwenden kann.
auch ist Conwert keinesfalls zu hoch verschuldet. Den von dir genannten über 4 mrd verbindlichkeiten stehen   werthatlige Anlagen, zumeist in Wohnungen in Österreich , da zumeist Wien, und Deutschland, da auch viel Berlin, gegenüber.

Nur mit knappen 25 % hat  Adler soviel bei Conwert nicht zu bestimmen und Adler hat so jetzt kaum noch Eigenkapital. Man ist so schon im Verhältnis hoch verschuldet und kann so nicht ohne weiteres noch ein paar 100de Mio ausgeben.

aber nun fängt die Zeit der gewinne bei Adler real Estate erst richtig an1  
06.10.15 10:18 #192 ...
Adler möchte weitere Anteile bei conwert zukaufen... HV-Beschlüsse für Oktober legen da die Grundlage. Ehlerding ist willig auch seine abzugeben.  
07.10.15 11:49 #193 Übernahme Conwert

Adler möchte weitere Anteile bei conwert zukaufen... HV-Beschlüsse für Oktober legen da die Grundlage.

An sich interessanter und sicher auch logischer Ansatz, wenn bei Conwert noch deutliche Werte zu heben sind (z.B. durch unzureichendes Management der deutschen Bestände, weil die GF in Wien sitzt.)

Aber was meinst du mit der Aussage, dass die HV die Grundlage dafür legt?


 
07.10.15 12:02 #194 Einstieg Adler
Ich denke, Adler ist gerade eine der heißesten Immobilienwetten am deutschen Markt.
Ihr starkes Leverage sehe ich gar nicht so als Problem an - nur so war dieses Wachstum möglich, von dem auch die Aktionäre so extrem profitiert haben.

Mein Hauptproblem mit AR ist der hohe Goodwill, der ca. ein Viertel des EK ausmacht.
Durch die hohe Schuldenquote ist Adler sehr Zinssensitiv. Mit dem Goodwill gibt es ein erhöhtes Abschreibungsrisiko.
Damit ist der Wert für mich mehr eine Makro-Wette auf die Konjunktur:
Wenn es so weiterläuft sind die 16€ locker drin (Bestände können weiter raufgeschrieben werden, dadurch neue Finanzierungen möglich, dadurch höherer NAV und weitere KE möglich), wenn es jedoch zu einer Abkühlung kommt wird Adler besonders heftig betroffen sein und zusätzlich zur Zinslast (die tragbar ist) existenzbedrohende Abschreibungen auf sein EK vornehmen müssen.
 
07.10.15 14:25 #195 Es gibt kein Goodwill!
Also so weit ich das beurteilen kann, gibt es keinen Wert den man bezahlt der über dem Vermögen liegt.

Also der aktuelle Kurs liegt unterhalb des NAV. Der NAV gibt den Wert aller Assets abzüglich der Schulden an. Gerade für Adler würde ich keinen Godwill als berechtigt ansehen, eben weil man so hoch verschuldet ist und ein Sammelsurium an Wohnungen hält.

Wie man zu der Überlegung kommt es gäbe einen Goodwill ist klar, man schaut sich Bilanzen und Abschlüsse an, die aber nicht widergeben, dass Adler heute mehr enthält also beispielswiese die 25 % Anteil an Conwert sind  in keinem veröffentlichten  Zahlen enthalten.
 
07.10.15 15:26 #196 Es gibt einen sehr hohen Goodwill
Hm, die Bilanz enthält einen sehr hohen Goodwill, der auch voll in den NAV einfließt und als EK gewertet wird.
Dieser Beträgt aktuell 150,942 Mio. Euro von insgesamt 580,364 Mio. Eigenkapital.
-->also rund 26%

Zieht man den NAV zur Bewertung her, darf man nur den verwässerten NAV betrachten, da diese Anzahl an Aktien (z.T. enthalten in Wandelanleihen) tatsächlich im Umlauf ist.
Der verwässerte NAV betrug zum 30.6. gerade mal 12,43 Euro. So groß ist der aktuelle Discount also nicht.
Nochmal auch auf meinen letzten Post bezogen: Ich glaube auch, dass Adler bei einem positiven Marktumfeld die 16 Euro packen könnte, aber wenn sich der Wind dreht wird es hier gewaltig ungemütlich.Ein Schnäppchen sieht anders aus.


 
09.10.15 14:28 #197 @Equity Investor
Ganz genau und deshalb bin ich schon vor meinem Urlaub am 23 September hier raus und habe in DICAsset umgeschichtet.
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)
23.10.15 23:38 #198 Kurs
Nix zu hören von euch, was denkt Ihr! Ich überlege was geht und was passieren kann. Hier müssen doch ne haufen Leute im plus sein, die seit langen dabei sind!!! Bei Postionen über 1000 überlegt man doch wohl wann man verkauft oder was man macht.

Für Anregungen oder Meinungen bin ich gespannt.

MFG  
24.10.15 16:34 #199 Immo-Aktien im Aufwind
Charttechnik sieht wieder klasse aus. Ich denke die Aktie wird in den kommenden Monaten einen Angriff auf das Jahreshoch starten. Abwärtstrend ist geknackt. Im Idealfall kann man noch mal Aktien zu 13,3€ einsammeln, um dann weiter zu steigen. Ich werde jedenfalls auf der Käuferseite stehen, wenn es noch mal einen Rücksetzer bis an die orange Linie im Chart gibt.

Gruß TBH  

Angehängte Grafik:
chart-24102015-1630-adler_real_estate_ag.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chart-24102015-1630-adler_real_estate_ag.png
27.10.15 17:27 #200 hat jemand
eine Ahnung was hier gerade läuft?  
27.10.15 20:21 #201 Gute frage
Ja komisch, von 11,90 läuft sie gerade! Mal sehen ob sie die 16 nochmal anläuft. Hat jemand ne Idee warum sie so anzieht

MfG  
27.10.15 22:10 #202 Wie schon geschrieben,
kann ich mir nur einen Zusammenhang mit der kürzlich
Emmitierten Wandelanleihe ausmalen.
Mit 0,5% !!!! Zinsen und Wandlung zu 16€ !

Meine Meinung!  
28.10.15 08:42 #203 Die andere noch bessere Variante,
was auch immer mal auftaucht, sind Übernahme Gerüchte!  
11.12.15 12:54 #204 Kursziel von 17,50 Euro

Oddo Seydler belässt Adler Real Estate auf 'Buy'

21:05 01.12.15

http://www.ariva.de/news/...elaesst-Adler-Real-Estate-auf-Buy-5577120

 
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   9     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...