+++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 05.01.07+

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  05.01.07 08:48
eröffnet am: 05.01.07 08:48 von: eposter Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 05.01.07 08:48 von: eposter Leser gesamt: 4037
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

05.01.07 08:48 #1  +++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 05.0.
Quelle:
http://www.agora-direct.de

+++ FREITAG 05. JANUAR 2007+++
______________________________________________
***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****
*** bis 4.666 EURO nur 7.- EURO alles incl.***

***z.B. US-Börsen 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***Futures ab 0,85 Euro od. Dollar pro***

Achtung:
ALLE US-Börsen echte Realtimekurse im Pushverfahren nur
10 USD mit Datenschnittstelle für viele weitere Programme.

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur
noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit
[z.B. Margin EUR/USD: 2%
mit 20.000 USD handeln Sie 1.000.000 USD
die Gebühr beträgt dann NUR 8,-- USD]***

Der Ölpreis befindet sich im freien Fall wegen des milden Wetters, auch in den USA. Erstaunlich ist die nur, dass dies die Händler erst jetzt bemerken. Die Aktienmärkte reagieren allerdings nur insoweit, dass die betroffenen Firmen, die Versorger Kursverluste hinnehmen müssen. "Kapital ist ein scheues Reh", so sagt ein deutsches Sprichwort und dies trifft derzeit an den Aktienmärkten zu. Offensichtlich vermag zur Zeit niemand die Stimmung der Börsen unter den gegebenen Voraussetzungen einigermaßen verlässlich einschätzen zu wollen. Die Folge ist, daß trotz der bisherigen Unternehmensentwicklungen auf der Kaufseite eine erstaunliche Zurückhaltung geübt wird. In der kommenden Woche eröffnet die Berichtssaison für das vergangene Quartal. Da dürfte dann etwas mehr Dampf in den Kessel kommen. Daher ist für heute keine besondere Nachfrage an Aktien zu erwarten.
__________________________________________________

Direkter sekundengenauer Ölhandel auch für private Anleger direkt am
internationalen Ölmarkt in London oder in den USA an der NYMEX bereits
ab Einlage von 2.500 EURO über Agora-Direct möglich.
__________________________________________________

Spende für UNICEF dem Kinderhilfswerk unter www.unicef.de/einzelspende.html
__________________________________________________

Zum Thema Leerverkäufe/Shorten finden Sie hier unter:
http://agora_hilfe_info.agora-direkt.de/index.php?action=leerverkauf

Wir wünschen allen einen erfolgreichen F R E I T A G, 05. Januar 07
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
PRESSESCHAU für F R E I T A G, 05. Januar 07

- EU-Kommissarin will Fusionen im Energiesektor erschweren; FT, S.1
- Tausende Banker entgehen Rente mit 67; Handelsblatt, S.1
- Ford hält sich Verkauf von Jaguar offen; FT, S.14
- Verkauf von Scandlines zieht sich hin; Handelsblatt, S.14
- Taiwanische Luxpro will Apple verklagen; FT, S.12
- Eurazeo will zukaufen; Handelsblatt, S.23
- Constantin Film erwartet Rekordjahr; FAZ, S. 18
- Securlog will Marktanteil von rund 20 Prozent mittelfristig wieder auf mehr
als 30 Prozent erhöhen; FAZ, S. 17
- Landesregierung prüft Bürgschaft für insolvente BenQ Mobile; Welt-Online
- US-Regierung klagt vor WTO gegen EU wegen Staatshilfen für Airbus beim Bau des
Hamburger Werkes; Welt, S. 9
- ACM Projektentwicklung erhöht Anteil an Leica Camera auf 93,14 Prozent; BöZ,
Finanzanzeige, S. 4
- Pitney-Bowes-Vorstand: Sarbanes-Oxley lohnt sich; BöZ, S. 13
- Chinas Gewerkschaften wollen sich in diesem Jahr in 70 Prozent aller
ausländischen Firmen im Land organisieren; China Daily
- Chinesische Dalian City Commercial Bank könnte 20-Prozent-Anteil an Bank of
Nova Scotia verkaufen; Shanghai Securities News
- Dell will weitere Geschäftsbereiche nach Singapur verlagern; Business Times
- Shanghai Securities News
- Verfahren zu Irak-Schmiergeldern auch gegen Fresenius Medical Care;
Tagesspiegel
__________________________________________________
Agora-Direct und b.i.s. AG präsentieren:

14 Tage lang kostenfrei und unverbindlich realtime Börsenkurse.
Chartanalysen, Depotverwaltung, News und vieles mehr
--> alles aus einem System.
Jetzt anmelden und testen: http://www.bis.de/_agoramail
__________________________________________________
WIRTSCHAFTS- und UNTERNEHMENSMELDUNGEN für F R E I T A G, 05. Januar 07

- Verfahren zu Irak-Schmiergeldern auch gegen Fresenius Medical Care
- Aktien des Börsenkandidaten Anycom werden zu je 8 Euro platziert
- Fluglotsen geben Entscheidung im Tarifstreit bekannt
- Constantin Film erwartet Rekordjahr
- Handy-Sparte verhagelt Motorola das Geschäft
- Telefonica erhöht Investitionen
- US-Ölpreis sinkt zeitweise auf tiefsten Stand seit Mitte 2005
- Verbraucherzentrale will Gaskonzernen Verteilernetze wegnehmen
--------------------------------------------------
TOP-UMSTUFUNGEN / AKTIEN für F R E I T A G, 05. Januar 07

* MERRILL LYNCH SENKT DEUTSCHE BÖRSE AUF NEUTRAL (BUY)
* DEUTSCHE BANK SENKT AWD AUF HOLD (BUY)
* DRESDNER KLEINWORT HEBT DOUGLAS AUF BUY (HOLD) - ZIEL 44 (35) EUR
* HÄNDLER: JP MORGAN ERHÖHT ZIEL DEUTSCHE POST AUF 27 (25,80) EUR - OVERWEIGHT
* HÄNDLER: DEUTSCHE BANK HEBT METRO-KURSZIEL AUF 47 (43) EUR
* HÄNDLER: HSBC HEBT LUFTHANSA-ZIEL AUF 24 (22) EUR - OVERWEIGHT
* HÄNDLER: CREDIT SUISSE HEBT QIAGEN AUF NEUTRAL (UNDERPERFORM)
* HÄNDLER: CITIGROUP HEBT THIELERT AUF BUY (HOLD)
* CITIGROUP SENKT ALSTOM AUF SELL (HOLD)
* MERRILL LYNCH SENKT INTERCONTINENTAL HOTELS AUF NEUTRAL (BUY)
* ING HEBT NEXT AUF BUY (HOLD)
__________________________________________________
AKTUELLE KURSÜBERSICHT F R E I T A G, 05. Januar 07 - Kurse 7:15 MEZ

DAX          6.674,40 -0,25%
XDAX         6.677,48 +0,36%
EuroSTOXX 50 4.177,76 -0,26%
Stoxx50      3.759,55 +0,06%
DJIA        12.480,69 +0,05%
S&P 500      1.418,34 +0,12%
NASDAQ 100   1.792,91 +1,91%
Nikkei 225  17.091,59 -1,51%

Bund-Future     116,36  +0,09%
T-Note-Future   108,19  +0,12%
T-Bond-Future   112,66  +0,22%

Euro/USD  1,3075 -0,12%
USD/Yen   118,35 -0,45%
Euro/Yen  154,77 -0,56%

Rohöl Sorte WTI : 55,98 +0,39 USD
__________________________________________________
WIRTSCHAFTSTERMINDATEN F R E I T A G, 05. Januar 07

RUSSLAND
Börse halbtags geschlossen

DEUTSCHLAND
08:00 Großhandelsumsatz Nov.06
08:00 Bevölkerungsentwicklung 2006

FRANKREICH
08:45 Verbrauchervertrauen Dez.06

EUROLAND
11:00 Einzelhandel Nov.06
11:00 Erzeugerpreise Industrie Nov.06
11:00 Arbeitslosigkeit Nov.06
11:00 Verbraucherstimmung Dez.06
11:00 Geschäftsklimaindex Dez.06

USA
16:30 EIA Erdgasbericht
19:45 Rede Fed-Chef Bernanke

CANADA
16:00 Einkaufsmanagerindex Dez.06

europaeische Unternehmen – F R E I T A G, 05. Januar 07
ab 09:00 Intercard Erstnotiz Entry Standard
ab 09:30 Serono ausserordentliche Hauptversammlung zur Übernahme durch Merck KGaA

US – boersengelistete Unternehmen
VORBOERSLICH AB 09:00 UHR MESZ - F R E I T A G, 05. Januar 07
Global Payments Inc. GPN 0.44 vorbörslich ab 07:00 MEZ

NACHBOERSLICH AB 22:00 UHR MESZ - F R E I T A G, 05. Januar 07
keine Daten bekannt

OHNE ZEITANGABEN - F R E I T A G, 05. Januar 07
AZZ Incorporated AZZ 0.70 ohne Zeitangabe
__________________________________________________
ANALYSTENMEINUNGEN - vom 05.01.2007(Quelle:dpa-AFX bis 05.01.2007/06:00 MESZ)

BMW AG (Kürzel: BMW  WKN: 519000 )
LONDON  - Die Citigroup hat das Anlageurteil für BMW  von "Buy" auf
"Hold" herabgesetzt und das Kursziel von 50 auf 46 Euro reduziert. Hinsichtlich
der Margen stünden die BMW-Anleger vor einem weiteren frustrierenden Jahr,
schrieb Analyst John Lawson in einer Studie vom Donnerstag. Grund dafür seien
negative Effekte durch Wechselkurse und hohe Abgaswerte.

CARNIVAL PLC ( Kürzel: POH1 WKN: 120071 )
LONDON  - Morgan Stanley hat das Kurziel für die Carnival
-Aktie von 2.750 auf 3.150 Pence angehoben und das Papier des
Kreuzschifffahrt-Unternehmens mit "Overweight" bestätigt. Als Grund für das
erhöhte Kursziel nannten die Analysten die besser als erwartet ausgefallenen
Ergebnisse des vierten Quartals und den Unternehmensausblick.

COMMERZBANK AG (Kürzel: CBK  WKN: 803200 )
FRANKFURT - Equinet hat Commerzbank-Aktien  nach einem positivem
Kommentar von Bernd Knobloch, der für das Immobiliengeschäft zuständige
Vorstand, mit "Buy" und einem Kursziel von 34 Euro bestätigt. Bernd Knobloch
gehe für 2007 von weiterem Wachstum und der Eröffnung neuer Filialen aus,
schreiben die Analysten in einer Studie vom Donnerstag.

DEUTSCHE LUFTHANSA AG ( Kürzel: LHA WKN: 823212 )
LONDON  - Die Analysten von Dresdner Kleinwort haben das Kursziel für
Lufthansa  von 21,60 auf 26,00 Euro angehoben. Die Bewertung "Buy"
wurde beibehalten, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie
hervorgeht. Lufthansa habe mit dem Verkauf seines Thomas-Cook-Anteils eine lang
angekündigte Maßnahme vollzogen. Nun seien weitere Veräußerungen zu erwarten,
etwa aus den Bereichen Catering und Systems. Das bisherige Kursziel gebe diese
möglichen Schritte noch nicht wider.

DOUGLAS HLDGS AG (Kürzel: DOU WKN: 609900)
FRANKFURT - Die Commerzbank hat das Kursziel von Douglas  von 40,10
Euro auf 43 Euro erhöht und die Empfehlung mit "Buy" bestätigt. Ein sehr
erfolgreiches Geschäftsjahr, ein starkes Weihnachtsgeschäft und ein positiver
Ausblick machen die Aktie der Douglas interessant, schreiben die Analysten in
einer Studie vom Donnerstag.

FIRST CHOICE HOLIDAYS ( Kürzel  FCI WKN: 872723 )
LONDON  - Die Citigroup hat das Kursziel für First Choice  von 2,30
auf 2,95 britische Pfund erhöht und das Anlageurteil "Hold" bestätigt. Das neue
Kursziel reflektiere das Potenzial einer sich abzeichnenden Übernahme des
britischen Reiseanbieters, schrieb Analystin Heidy Rehman in einer Studie vom
Donnerstag.

IMCLONE SYSTEMS INC ( Kürzel IMS WKN: 883074 )
NEW YORK  - Merrill Lynch hat ImClone-Aktien   von
"Sell"auf "Neutral" hochgestuft. Als Grund nannten die Analysten in einer Studie
vom Donnerstag die Bewertung sowie optimistische Erwartungen für die
kurzfristigen Umsatzperspektiven des Krebsmedikaments Erbitux.

INFINEON TECHNOLOGIES (Kürzel: IFX WKN: 623100 )
LONDON  - JP Morgan hat die Aktien von Infineon  mit der Einstufung
"Overweight" bestätigt und als Kursziel unverändert 11 Euro angegeben. Sollte
die Kommunikations-Sparte die Gewinnschwelle erreichen, werde das Kursziel auf
13 Euro klettern, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer Studie vom
Donnerstag.

MERCK KGAA ( Kürzel: MRK  WKN: 659990 )
MÜNCHEN  - HVB Equity Research hat die Aktien von Merck KGaA
weiterhin mit dem Anlageurteil "Buy" und einem Kursziel von 96 Euro bewertet.
Auch wenn der Pharma-Konzern Presseberichte über einen geplanten Verkauf des
Generika-Geschäfts nicht kommentieren wolle, sei eine Veräußerung der Sparte gut
vorstellbar, schrieb Analystin Isabellla Zinck in einer Studie vom Donnerstag.
Aus vergleichbaren Transaktionen ergebe sich für die Sparte ein Wert zwischen
3,7 und 7,3 Milliarden Euro.

MERCK KGAA ( Kürzel: MRK  WKN: 659990 )
LONDON  - Dresdner Kleinwort hat die Aktien von Merck KGaA  von
"Add" auf "Buy" angehoben, das Kursziel blieb unverändert bei 92 Euro. Bei einem
Verkauf der Generika-Sparte dürfte die Kapitalerhöhung zur Finanzierung des
Serono-Kaufs kleiner ausfallen oder gar nicht benötigt werden, schrieben die
Analysten in einer Studie vom Donnnerstag.

MERCK KGAA ( Kürzel: MRK  WKN: 659990 )
FRANKFURT - Equinet hat Merck  nach Presseberichten über einen
möglichen Verkauf der Generika-Sparte mit "Hold" und einem Kursziel von 85 Euro
bestätigt. Dass sich Merck von einem früheren Kerngeschäft trennen möchte,
erscheine auf der einen Seite verwunderlich, schreiben die Analysten in einer
Studie vom Donnerstag. Auf der anderen Seite sei der gegenwärtig mögliche
Verkaufspreis verlockend.

METRO AG (Kürzel: MEO WKN: 725750 )
LONDON  - Commerzbank Corporates & Markets hat die METRO  -Aktien
nach der in jüngster Zeit starken Kursentwicklung von "Buy" auf "Hold"
abgestuft. Ausschlaggebende Gründe für den Kurszuwachs seien Marktspekulationen
um ein Angebot des Großaktionärs Haniel, schrieben die Analysten in einer am
Donnerstag veröffentlichten Studie. Das nun fast erreichte Kursziel von 51,70
Euro wurde bestätigt.

NEXT ( Kürzel: NXT  WKN: 779551 )
LONDON  - Die WestLB hat das Kursziel für die Next-Aktie
nach einem Zwischenbericht von 1.700 auf 1.740 Pence angehoben und ihre
Empfehlung mit "Reduce" bestätigt. Die Umsätze der britischen Bekleidungskette
seien zwar schwach, die Margen blieben aber robust, schrieb Analyst Peter
Brockwell in einer Studie vom Donnerstag.

PEUGEOT SA ( Kürzel: UG WKN: 852363  )
LONDON  - Die Citigroup hat die Einstufung für Peugeot
von "Hold" auf "Buy" erhöht und das Kursziel von 43 auf 61 Euro heraufgesetzt.
Nach fünf Jahren mehr oder weniger stagnierender Aktienkurse bringe die
Bestellung von Christian Streiff zum Vorstandsvorsitzenden (CEO) einen neuen
Impuls, schrieb Analyst John Lawson in einer Studie vom Donnerstag. Darüber
hinaus werde der Autobauer voraussichtlich von der Diskussion um schadstoffarme
Autos profitieren.

PRAKTIKER AG ( Kürzel: PRA WKN: A0F6MD )
FRANKFURT  - Die Deutsche Bank hat die Aktien von Praktiker  von
"Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 28 auf 32,60 Euro angehoben.
Das Programm zur Generalüberholung der Bau- und Heimwerkermärkte werde in den
kommenden beiden Jahren die Margen und den Gewinn je Aktie (EPS) nach oben
treiben, schrieb Analyst Lars Slomka in einer Studie am Donnerstag. Zudem werde
Praktiker durch eine aggressive Preispolitik sowie durch den Kauf von Max Bahr
die Marktkonsolidierung weiter beschleunigen.

SALZGITTER AG (Kürzel: SZG  WKN: 620200 )
LONDON  - Exane BNP Paribas hat die Aktien von Salzgitter  von
"Outperform" auf "Neutral" abgestuft und als Kursziel unverändert 100 Euro
angegeben. Nach den zuletzt starken Kursgewinnen sei die Aktie des Stahlkonzerns
nunmehr voll bewertet, schrieben die Analysten in einer Studie vom Donnerstag.

SMITHS GROUP PLC ( Kürzel: SMIN WKN: 859697 )
LONDON  - Merrill Lynch hat die Aktien der Smiths Group
einer Studie vom Donnerstag zufolge mit "Neutral" bestätigt. Nach Einschätzung
von Analyst Charles Armitage könne das Papier des auf die Bereiche Rüstung sowie
Luft- und Raumfahrttechnik spezialisierten Konzerns in der nächsten Zeit
zulegen, wenn das Unternehmen Teile seines Portfolios verkaufe.

SUEZ ( Kürzel: SZE WKN: 852491 )
PARIS  - Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Suez
von 39 auf 43,40 Euro erhöht und die Einstufung "Outperform" bekräftigt. Bei
sämtlichen Szenarien biete der Titel gutes Aufwärtspotenzial, schrieb Analyst
Benjamin Leyre in einer Studie vom Donnerstag. Die Wahrscheinlichkeit für eine
Fusion mit Gaz de France vor Juli schätze er auf 50 Prozent. Auch wenn der
geplante Zusammenschluss platzen sollte, bleibe der französische Versorger ein
geeigneter Übernahmekandidat. Die Kurszielerhöhung sei durch die gute
Geschäftsentwicklung begründet und basiere nicht auf Fusions- oder
Übernahmeeffekten.
__________________________________________________
NEU - ATS© - Agora Trading System©
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preisvergleich
__________________________________________________
Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit und ohne Gewaehr

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
Wichtige Information:

Alle übermittelten bzw. bereit gestellten Informationen geben die Meinung
der bei Agora-Direct beschäftigten Autoren wieder und stellen in keinem Fall
eine Beratung dar. Sie geben keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren oder Derivaten. Die ggf. dadurch in der Vergangenheit erzielten
Gewinne oder Verluste, sind keine Gewähr für die Zukunft.
Keinesfalls sollten Sie anhand der Informationen ungeprüft
Anlageentscheidungen treffen. Die zur Verfügung gestellten Informationen
ersetzen nicht die eigene Recherche oder/und die Beratung durch Ihre Bank
oder einen Anlageberater. Die übermittelten Informationen betreffen ggf.
Wertpapiere, sowie Derivate die auch als hochspekulativ und riskant
eingestuft werden. Den daraus resultierenden Chancen auf
überdurchschnittlichen Gewinn, steht das Risiko des Totalverlustes des
eingesetzten Kapitals gegenüber. Die übermittelten Informationen sind
ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Jegliche Weiterleitung oder
Verbreitung ist untersagt. Wenn Sie diese Mitteilung irrtümlich erhalten
haben, informieren Sie uns bitte und löschen Sie die Informationen aus Ihrem
System.Sollten Sie diesen kostenfreien Informationsservice von AGORA-DIRECT
nicht erhalten wollen, so senden Sie bitte eine E-Mail an
support@agora-direct.de

Agora Trading System Ltd.
Internet:   www.agora-direct.de
E-Mail:     info@agora-direct.de  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...