Mobilität 2020 von Tesla bis Ballard BEV + H2

Seite 1 von 104
neuester Beitrag:  16.07.19 13:58
eröffnet am: 11.10.17 12:48 von: macumba Anzahl Beiträge: 2598
neuester Beitrag: 16.07.19 13:58 von: skeptiker1 Leser gesamt: 616979
davon Heute: 852
bewertet mit 3 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  104    von   104     
11.10.17 12:48 #1 Mobilität 2020 von Tesla bis Ballard BEV + H2
 

Bewertung:
3

Seite:  Zurück   1  |  2    |  104    von   104     
2572 Postings ausgeblendet.
13.07.19 14:07 #2574 Klare Ansage
Alle neuen Schiffe für britische Gewässer, die ab 2025 bestellt wurden, sollten mit emissionsfreien Technologien ausgestattet sein.“

https://www.gov.uk/government/news/...rgets-to-cut-shipping-emissions  

Bewertung:

13.07.19 16:30 #2575 Selbst bei Schiffe nicht sicher !
Auch bei Schiffe wird die Batterie dem Wasserstoff überlegen sein. Der  wirkungsgrad ist entscheidend über die Wirtschaftlichkeit und da hat der Wasserstoff gegenüber der Batterie keine chanche. Könnte mir vorstellen das in den grossen Häfen Container in Form von riesigen Batterien ausgetauscht werden. Wasserstoff ist so teuer, dass er bei der Raumfahrt Sinn macht . Wasserstoff ist nur eine Mode Erscheinung wird sich leider nicht durchsetzen.  
13.07.19 17:52 #2576 @Winti Elite B
Sie scheinen noch einer vom "alten Schlag" zu sein. Die Dinger fahren schon. Zu Wasser und zu Land...ja und sogar mit Rad.

https://www.ise.fraunhofer.de/de/...ogien-auf-der-hannover-messe.html  

Bewertung:
1

13.07.19 20:25 #2577 @winti
Ist nicht ein Ernst?  

Bewertung:

13.07.19 20:26 #2578 Wasserstoff ist und bleibt dem Akku überleg.
da könnt ihr nix dran rütteln.  

Bewertung:

13.07.19 20:30 #2579 @winti Nachtrag 2517
Könnte mir vorstellen das in den grossen Häfen Container in Form von riesigen Batterien ausgetauscht werden.  

Das glaubst doch nicht wirklich , für so naiv halte ich dich doch garnicht;)  

Bewertung:

14.07.19 08:17 #2580 Wo sollte Wasserstoff überlegen sein ?
Es geht immer um die Kosten und da wird Wasserstoff nie mit der Batterie mithalten können. Klar gibt es Busse Schiffe mit Wasserstoff Antrieb aber leider nur bis genügend Akkus auf dem Markt sind.Wasserstoff ist eine grosse Ilusion. Aber wenn ihr Geld verlieren wollt dann setzt auf Wasserstoffaktien.  
14.07.19 08:35 #2581 Noch etwas zu VW
VW würde sicher nicht auf Batterien setzen wenn Wasserstoff Zukunft hätte. Wieviele Wasserstoffautos sind zugelassen in Deutschland oder in Europa. Was hört man von den Wasserstoff Daimler und BMW die in den Achtziger Jahren kurz vor dem Durchbruch waren. Nichts da Wasserstoff nicht Konkurrenz fähig ist . Waserstoff ist die grosse Illusion des 21 Jahrhundert.  
14.07.19 10:42 #2582 Wenn ich
in Tesla investiert hätte, würde ich auch so schreiben, wie mein Vorredner.
Hast wohl den Bericht im Fernsehen nicht gesehen. "Können Elektroautos die Welt retten?"
Durch die Rohstoffausbeutung wird mehr Umwelt zerstört wie bei herkömmlichen Autos. In Südamerika sind die Folgen dramatisch.
Und was ist, wenn es keine Rohstoffe mehr gibt?
Solltest dich mal in speziellen Autozeitschriften informieren, was die Vorzüge von Wasserstoff sind...  

Bewertung:
1

14.07.19 10:50 #2583 @winti
ach winti man will immer nur das sehen was man will oder ? ;))) Aber auch du solltest Mal in dich gehen ....  

Bewertung:

14.07.19 10:56 #2584 Brennstoffzellen-Hybride werden schneller
"#Brennstoffzellen-Hybride könnten schneller eine wichtige Rolle beim Erreichen der Flottenziele spielen, als viele glauben", raunt Audis neuer Entwicklungschef im Gespräch mit der Automobilwoche.  
https://twitter.com/AWeigmannn/status/1150144973410643968?s=20
 

Bewertung:

14.07.19 11:21 #2585 386 Wasserstoffautos in Deutschland ein Wi.
14.07.19 11:33 #2586 w.k.walter: Wenn ich
Noch einmal Wasserstoff hat keine Vorteile gegenüber der Batterie nur Nachteile .Darum hat kein deutscher Autohersteller ein serienmässiges Wasserstoffauto. Aber alle Autohersteller investieren Milliarden in  elektro Autos, neu sogar Toyota ,da sie gemerkt haben das Wasserstoff eine Sackgasse ist.
Hyundai verkauft Wasserstoffautos weil der Staat 50 % der kosten übernimmt und immer noch, an das Wasserstoffmärchen glaubt. Aber auch die werden merken das Wasserstoff keine Zukunft hat.  
14.07.19 11:37 #2587 w.k.walter
Und was ist, wenn es keine Rohstoffe mehr gibt?

Wann ist uns ein Rohstoff ausgegangen ?   Sag mir doch welchen Rohstoff ist den der Menschheit ausgegangen ich kenne keinen.  
14.07.19 11:58 #2588 11 Milliarden weniger Kosten
Aufbau der Wasserstoffinfrastruktur . Bis 2050 würde sie bei einer Marktdurchdringung von bis zu 20 Millionen Fahrzeugen 40 Milliarden Euro kosten - elf Milliarden weniger als die entsprechende Ladeinfrastruktur für reine Batteriefahrzeuge. Das ist aber konservativ gerechnet,  wahrscheinlich sei deutlich weniger Geld für die Versorgung mit nachhaltig erzeugtem Wasserstoff nötig: "14 Milliarden Euro beträgt die gesamte Investition für Pipelines. Das kann man auf ungefähr drei Milliarden reduzieren, wenn existente Pipelines umgewidmet werden." Warum überhaupt Geld für Ladestationen ausgeben:))  

Bewertung:

14.07.19 12:00 #2589 Wasserstoff-Brennstoffzellenauto Nexo gewin.
14.07.19 12:02 #2590 Siemens eröffnet 'Innovationscampus' für H2
Siemens eröffnet 'Innovationscampus' für Wasserstofftechnologie -Handelsblatt

https://fuelcellsworks.com/news/...-hydrogen-technology-handelsblatt/  

Bewertung:

14.07.19 12:09 #2591 Air99: Märchenstund hat Gold im Mund *
Wenn du das wirklich glaubst , kann ich die leider auch nicht mehr helfen. Aber kauf doch Wasserstoffaktien wenn du so überzeugt bist. Ist zwar schade fürs Geld aber ist ja nicht mein Geld.  
14.07.19 12:10 #2592 Blomberg Transport in Großbritannien
Der Einsatz von Wasserstoff zur Beheizung von Häusern und zum Antrieb von Fahrzeugen wird eine wichtige Rolle bei den Bemühungen Großbritanniens um die Erreichung strenger Klimaziele ...


https://www.bloomberg.com/amp/news/articles/...witter_impression=true  

Bewertung:

14.07.19 12:18 #2593 Bentley EXP 100 GT -
Bentley EXP 100 GT - "Wir sind der festen Überzeugung, dass eine Kombination aus Batterien und Brennstoffzellen mittel- bis langfristig die Lösung für große Luxusautos ist."

https://www.autocar.co.uk/car-news/new-cars/...ular-take-grand-tourer  

Bewertung:

14.07.19 12:45 #2594 @Winti Elite B
"Darum hat kein deutscher Autohersteller ein serienmässiges Wasserstoffauto."

meine Meinung,
Jahrelang haben die 3 deutschen Autohersteller sich abgesprochen, sich gegenseitig keinerlei Konkurrenz mit alternativen Antrieben beim PKW zu machen. und daran haben sie sich gehalten und deswegen auch keinerlei Entwicklung außer Forschung bei Mercedes mit Brennstoffzelle. Bei BMW auch nur Wasserstoff und dann wieder eingestampft. Es gab sogar schon vor Jahren ein Plan für Elektro beim Smart. auch eingestampft.

Was denkst Du, warum der Diess von VW so sauer war, als er die Strategie ausgerufen hat, Alles in Elektro und die anderen zwei nicht mitgezogen haben. Vor mehr als einem Jahr hat Mercedes schon mitgeteilt, "nur" 25% Elektro Anteil am gesamten Verkauf. Bleiben immer noch 75% für alternativen und konventionellen (Benzin) Antrieb.

Das wird schon mit Brennstoffzelle. Bin ich überzeugt von. Um so mehr entwickelt wird, um so günstiger wird auch die Produktion der Brennstoffzelle. und dann kommen auch die Fahrzeuge.  

Bewertung:
1

15.07.19 10:43 #2595 Lexus jetzt auch
In diesem Fall umfasst "elektrifiziert" eine Kombination aus in sich geschlossenen Hybrid-, Plug-in-Hybrid-, batterieelektrischen und Wasserstoffbrennstoffzellenfahrzeugen , die alle als Optionen für zukünftige Lexus-Modelle auf dem Tisch stehen. Welche Technologie für ein bestimmtes Fahrzeug gewählt wird, hängt letztendlich vom Markt ab, auf dem dieses Fahrzeug verkauft wird, und von den Bedürfnissen des betreffenden Fahrzeugs und der betreffenden Fahrer.

https://www.cnet.com/roadshow/news/...exus-model-electrified-by-2025/  

Bewertung:
1

15.07.19 10:52 #2596 @Winti Elite B
Hallo Winti
Dann schau dir doch einmal H2 Energy (Schweizer Wasserstoffinovations-Unternehmen) und den Förderverein H2 Mobilität Schweiz an. Im Förderverein sind die wichtigsten Autoimporteure, Tankstellenunternehmen, Migros, Coop u.v.m beteiligt. Bis 2025 wird H2Energy 1'600 Fahrzeuge bei Hyundai bestellen und das H2 Tankstellennetz wird bis dann auch massiv ausgebaut sein.
Hier sind die wirklich grossen Player mitbeteiligt. H2 wird zumindest bei LKW's und Schiffen in Zukunft eine grosse Rolle spielen.  

Bewertung:
1

15.07.19 10:57 #2597 Wasserstoffproduktion
16.07.19 13:58 #2598 Rede ich es mir nur schön?
Oder hat sich seit Mitte Mai eine sks inverse  Re bildet und wartet nur auf den Ausbruch?  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  104    von   104     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...