Mobilität 2020 von Tesla bis Ballard BEV + H2

Seite 1 von 214
neuester Beitrag:  05.04.21 19:19
eröffnet am: 11.10.17 12:48 von: macumba Anzahl Beiträge: 5344
neuester Beitrag: 05.04.21 19:19 von: Air99 Leser gesamt: 1469769
davon Heute: 288
bewertet mit 6 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  214    von   214     
11.10.17 12:48 #1 Mobilität 2020 von Tesla bis Ballard BEV + H2
 

Bewertung:
6

Seite:  Zurück   1  |  2    |  214    von   214     
5318 Postings ausgeblendet.
25.03.21 10:05 #5320 Emissionsfreie Müllwagen
Schöner Bericht von Ballard über emissionsfreie Müllwagen mit vielen Infos und Kosten sowie Sinnhaftigkeit.

https://blog.ballard.com/zero-emission-refuse-truck
 

Bewertung:

25.03.21 10:12 #5321 Emissionsfreie Müllwagen
gibts von BYD schon lange  

Bewertung:

25.03.21 10:29 #5322 Märchenstunde vielleicht billiger als Diesel ?
Kann gar nicht sein ein Müllwagen braucht auf 100 Km 100l Diesel.

Ein Kilo Wasserstoff kostet ca 15 Euro.

Stromkosten für 100 Km etwa 5 Euro

Anschaffungskosten LKW EV versus Wasserstoff LKW .

Ballard Power rechnet sich das schön. Manchmal erwischen sie einen dummen Politiker, aber auch die werden feststellen das diese Technologie viel zu teuer ist.

Wasserstoff ist Energie und Steuergeld Verschwendung.  
25.03.21 10:59 #5323 Das Ende vom Wasserstoff LKW
25.03.21 11:01 #5324 Das ist Blödsinn - Schau hier aktuell Renault.
Hier Neuigkeiten von Plug Power / Renault

Bis Ende 2021 gibt es eine Neuvorstellung Renault/Plug Power Brennstoffzellen/Wasserstoffauto, Zero-Emmissionen.

Drei neue Produkte: Express, Kangoo und Trafic, sowie Konnektivitäts- und Elektrifizierungsdienste, einschließlich Wasserstoff.

Renault hat seine neue Strategie für das Nutzfahrzeugsegment vorgestellt: nicht nur eine Erneuerung der Palette mit einem doppelten Ergänzungsangebot im Kleintransporter-Segment: Kangoo Van und Express Van sowie der erneuerte Trafic Combi und New SpaceClass, sondern, um auf die Energiewende zu reagieren, öffnet Renault LCV "neue Türen" mit einem kompletten Angebot an Elektro- und Wasserstoffprodukten und Dienstleistungen.

Dazu gehört der brandneue Kangoo Van E-Tech Electric mit seiner Tochtergesellschaft Renault Elexent, die Ladelösungen für Flotten anbietet. In diesem Jahr wird auch der Master Hydrogen auf den Markt kommen und die neue Partnerschaft mit Plug Power wird die Ladeinfrastruktur und Dienstleistungen bereitstellen.

Eine kleine Revolution

Renault erweitert und erneuert daher sein Angebot an leichten Nutzfahrzeugen, um allen neuen Anforderungen der Transportprofis gerecht zu werden. Nach dem Restylizzato Master im Jahr 2019 ist hier der neue Kangoo Van ein innovativer Van mit einem dynamischeren Stil mit der Neuheit der seitlichen Schiebetür "Sesame Open by Renault" und mehr Komfort und Technologie an Bord.


Ein weiterer Neuzugang ist der brandneue Express Van: ein praktischer und effizienter Transporter mit einem robusten Design. Er verbindet das praktische Grössen- und Raumangebot an der Spitze seiner Kategorie mit niedrigen Anschaffungs- und Betriebskosten. Es ist kein Zufall, dass er den Platz des Dokker-Vans im Programm der Gruppe einnimmt.


Säulen und Wasserstoff für die Elektrifizierung

Auf der Seite der Elektrifizierung macht der Bestseller Kangoo Z.E. Platz für den Kangoo Van E-Tech Electric, dessen Markteinführung für Ende 2021 geplant ist. Er ist mit einer neuen 44-kWh-Batterie ausgestattet, bietet 265 km Autonomie und profitiert zudem von den Flottenladelösungen von Elexent, einer Renault-Tochter.

Bis Ende 2021 wird Renault auch den Master Hydrogen vorstellen, mit Plug Power.

Tatsächlich strebt Renault bis 2030 einen Anteil von 30 % am europäischen Markt für leichte Nutzfahrzeuge mit Wasserstoff an, dank Ladelösungen für Flotten von Elektrofahrzeugen oder Plug-in-Hybriden.

Quelle:

https://www.omnifurgone.it/news/496347/...ju0ciihmXyizxLFGKkzXLa6u1RE  

Bewertung:

25.03.21 11:16 #5325 Wie will Renault die verkaufen !
Wenn ein Kunde fragt was kostet den so ein Wasserstofftransporter.

Ja der ist ein wenig teurer als ein EV Transporter und der Wasserstoff kostet etwa 3 mal mehr als Strom.

Dann wird Renault die Transporter wie warme Semmeln verkaufen.

Ich weiss nicht was Renault geritten hat aber die werden schnell einsehen ,dass sie nicht konkurrieren können.

Es muss hart sein wenn man Milliarden in Wasserstoff investiert hat und feststellen muss das Wasserstoff überhaupt nicht Konkurrenzfähig ist.  Das mussten auch schon andere feststellen siehe Daimler BMW und Toyota merkt auch langsam das sie auf die falsche Technologie gesetzt haben.  
25.03.21 11:33 #5326 Kosten - H2 und E LKW
Die Kosten der LKW kenne ich nicht.
Ich vermute, dass beide Antriebsarten in Zukunft genutzt werden.

Warum bist Du in diesem Forum, wenn Du gegen H2 bist?

Ich empfehle Dir das TESLA Forum. Hier bist Du falsch.
 

Bewertung:

25.03.21 12:08 #5327 Im Transportwesen zählt jeder Euro !
Ein Wasserstoff LkW kostet etwa 30% mehr als ein EV LKW.

Der Unterhalt kostet nochmals etwa 20% mehr.

Aber was noch viel schlimmer ist,  sind die Sprit kosten ,Wasserstoff kostet 3 mal mehr als Strom.

Also welcher Spediteur kauft einen Wasserstofflastwagen?

Ja es gibt sie ,die glauben sie machen etwas gutes für die Umwelt.
Zudem gibt es noch viel zu wenig EV LKW s .
Es ist nur eine Frage der Zeit bis es keine Wasserstoff LKW s mehr gibt.  
25.03.21 12:12 #5328 Kosten
hängen extrem von den Stückzahlen und Randbedingungen ab.

Für Schiffe und wahrscheinlich Züge wird es eine H2 (oder NH2) Lösung geben, und wenn die H2 Infrastruktur steht, sehen die Kosten ganz anders aus.

Kann man so also noch nicht sagen.  

Bewertung:

25.03.21 12:18 #5329 Ballard ist die Zukunft
Ballard ist im Bussbereich bist jetzt erfolgreich. Bestimmt kommt das im LKW Bereich auch so. Mit dieser Erfahrung. Daimler weis das.
Wir müssen warten. die Zeit kommt. Das wird eines der besten Aktien.  

Bewertung:

25.03.21 12:19 #5330 Die kosten sehen immer gleich aus !
Man kann aus allen Energieträger Wasserstoff herstellen, man benötigt einfach immer die dreifache Menge als wenn man Strom direkt herstellt.

Folglich kann Wasserstoff nie billiger sein als Strom.

Und wenn die Grünen mit der überschüssigen Wind Energie kommen dann braucht es auch dort 3 mal mehr.

Darum gilt Wasserstoff ist eine Energie und Steuergeld Verschwendung.  
25.03.21 12:23 #5331 musto ich würde die Aktie verkaufen
solange sie noch etwas Wert sind.

Wasserstoffaktien sind die grösste Blase die ich je gesehen habe.

Dies ist keine Anlageempfehlung sondern nur meine eigene Meinung.  
25.03.21 12:32 #5334 Genau darum steigt Tesla ins Stromgeschäft .
Das einzige, dass den EV Automarkt noch aufhalten könnte sind extrem hohe Stromkosten.

Also kauf einen Tesla da hast du immer einen fairen Strompreis.

 
25.03.21 12:44 #5335 Potenzial von -90%
Wann fällt diese Aktie eigentlich auf ein normales Niveau? Sollte so bei rund 10 € liegen würde man meinen wenn man sich diese lächerlichen Batteriemobile ansieht.  
25.03.21 14:26 #5336 Winti Strompreis
Meinst du das im vollen Ernst? Unglaublich!  

Bewertung:

25.03.21 16:59 #5337 200 Wasserstoff-Busse
25.03.21 21:12 #5338 Wasserstoff vs Strom
Muss hier leider manchen ihre Träume zerstören. Der einzige Vorteil des Wasserstoff ist das schnelle Tanken! @Winti was ist noch schlimmer als hohe kosten für die fahrt?
Einen teuren fahrer bezahlen der wartet bis seine Batterie wieder voll ist :-)  

Bewertung:

26.03.21 10:41 #5340 Youtube und andere Links
Ich fände es sinnvoller wenn einige User nicht ständig NUR irgentwelche Links posten sondern in zwei Sätzen die im Link vertretene Meinung schreiben würden.
Der Link zur Meinungsmache kann ja zusätzlich angehängt werden.
 

Bewertung:
4

29.03.21 10:00 #5341 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 29.03.21 10:43
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 
30.03.21 17:52 #5342 @Floit, H2 vs Batterie
Da möchte ich noch einen weiteren Vorteil hinzufügen. Brennstoffzellen sind leichter als Batterien.
Je mehr Arbeit das Fahrzeug leisten muss, desto relevanter wird dieser Vorteil.
Beim Fahrrad: Null, beim LKW und Bus  heftig. Für Schiffe und Züge wird es die nächsten 30 Jahre sicher keine Batterien geben  
30.03.21 21:38 #5343 Die Batterie ist H2 in allen belangen überlege.
Wasserstoff wird sich nicht durchsetzen können da diese Technologie einfach viel zu teuer ist.

https://www.youtube.com/watch?v=hT3hvEtXXaA&t=47s

Wasserstoff ist Energie und Steuergeld Verschwendung.  
05.04.21 19:19 #5344 Tesla fällt einfach....
Wegen Regen: Tesla fällt bei voller Fahrt einfach auseinander

https://efahrer.chip.de/news/...ller-fahrt-einfach-auseinander_102657  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  214    von   214     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...