Mit Laster und Moral Geld verdienen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  25.07.13 13:54
eröffnet am: 04.01.11 10:11 von: Happy End Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 25.07.13 13:54 von: Hepha Leser gesamt: 17006
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

04.01.11 10:11 #1 Mit Laster und Moral Geld verdienen
Märkte kennen angeblich keine Moral. Doch an den Börsen der Welt finden sich zahlreiche Aktiengesellschaften, die den klassischen Sünden und Tugenden zugeordnet werden können. BÖRSE ONLINE stellt (z.T.) kuriose aber werthaltige Anlagen vor.

weiter: http://www.boerse-online.de/aktie/empfehlung/...verdienen/620008.html

Eitelkeit


ariva.de

ariva.de

Habgier


ariva.de

Wollust


ariva.de

ariva.de

Zorn


ariva.de

Genusssucht


ariva.de

Neid


ariva.de

Faulheit


ariva.de

ariva.de

Klugheit


ariva.de

ariva.de

Gerechtigkeit


ariva.de

Tapferkeit


ariva.de

ariva.de

Bescheidenheit


ariva.de

Glaube


ariva.de

Hoffnung


ariva.de

Liebe


ariva.de

"Jenseits von Gut und Böse"


ariva.de  
12.04.11 15:51 #2 Aktienrückkauf?
Aktienrückkauf - die von Rollmann oder Schmid selbst? An der Börse bekämen sie ihre Aktien auf jeden Fall nicht ohne deutliche Verluste - das Papier will seit dem Schmierentheater um Papenfuß-Rollmann und der vielen heißen Luft um nichts so gut wie keiner mehr haben ...  

Bewertung:

17.05.11 12:22 #3 @wo sind denn die erhofften 'Krisengewinne'?
Was ist das für ein Aktienrückkauf? Schaut Euch mal die Umsätze an - für die paar Aktien würde nicht mal ne klapprige Oma hinterm Ofen vorkriechen.

Viel interessanter wäre mal eine Auskunft über zu erwartende Einnahmen aus Klagen im Zusammenhang der Finanzkrise, die damals ja vollmundig angekündigt wurden - nichts ist draus geworden und der Kurs dümpelt weiter ohne Umsätze nach dem Sturz von 3 auf die knapp die Hälfte.  

Bewertung:
1

17.05.11 12:27 #4 Einzelumsätze des bisherigen Aktienrückkaufs
Ich kann mich an Zeiten erinnern, bei denen der durchschnittliche Banker einem Kunden gesagt hätte, unter 5000 DM pro Transaktion sind wir nicht interessiert - wer soll denn daran etwas verdienen können - für so ein Bettlerumsatz hätten sie einem am liebsten einen in den Arsch getreten.

Solche Umsätze innerhalb eines Aktienrückkaufprogramms muten für kaum einen 'seriös' an - was ist das nur für eine 'Klitsche'?  

Bewertung:

15.08.11 21:37 #5 Ordentliches Halbjahresergebnis
01.03.12 19:58 #6 FORIS hilft Erfinder bei Patentverletzung
09.08.12 17:53 #7 Wieso zieht die Aktie an?
Was mag wohl der Grund für den deutlichen Anstieg des Aktienkurses sein?  

Bewertung:
2

10.08.12 09:52 #8 technische Gegenreaktion?
20.08.12 11:27 #9 Halbjahresergebnis
und der nette Anstieg die Wochen davor ist auf ein Schlag wieder weg. Sie sind weiter 'bemüht' einen erfolgreiches Ergebnis für 2012 zu erziehlen ... .  

Bewertung:
2

20.03.13 19:46 #10 28. März Veröffentlichung Geschäftsbericht 201.
Ich hoffe das wird nicht so duster wie der heutige Frühlingsanfang.

letzte Woche neu:
Prozesskosten- und Vergleichsrechner als App von FORIS
http://portal.foris.de/Aktuelle-Pressemeldungen/203  
21.03.13 11:54 #11 @bembelboy
Sie werden schon Gründe haben, weshalb sie Aktien zurückgekauft haben - vielleicht gibts ja mal positive Nachrichten - der Kurs berappelt sich schon mal.  

Bewertung:

26.03.13 23:42 #12 @bembelboy
Die Ergebnisse sind sehr schlecht und der Kurs steigt - eigenartig das Ganze.  

Bewertung:

26.03.13 23:52 #13 OGH in Wien bestätigt Klagslegitimation des V.
Vielleicht nährt diese Meldung etwas die Kursphantasie für Foris.

"Wien / Bonn, 21. März 2013. In Wien wurde nun durch den Obersten Gerichtshof (OGH) die Klagslegitimation des österreichischen Vereins für Konsumenteninformation (VKI) bestätigt. Durch diesen positiven Entscheid ist nun der Weg frei, die Sammelklagen gegen den AWD Österreich fortzusetzen. Insgesamt handelt es sich um fünf Sammelklagen. Finanziert werden die Klagen vom Prozessfinanzierer FORIS AG. ..."

siehe:

http://portal.foris.de/Aktuelle-Pressemeldungen/206  

Bewertung:

27.03.13 19:42 #14 morgen noch mal ausführlich
Bin gespannt wie's weiter geht.

FORIS AG / Jahresergebnis 2012 unterhalb des Ergebnisses der ersten neun Monate 2012, 25. März 2013


Die FORIS AG hat das Geschäftsjahr 2012 im Konzern mit einem Umsatz von 15.815 TEURO (Vorjahreszeitraum: 16.777 TEURO) und einem Ergebnis von 665 TEURO (Vorjahreszeitraum:
2.173 TEURO) abgeschlossen.
Die Eigenkapitalquote zum 31. Dezember 2012 beträgt 86,3 % (31. Dezember 2011: 85,0 %).
Ausschlaggebend für das unterhalb des Ergebnisses der ersten neun Monate 2012 liegende Jahresergebnis 2012 ist der zusätzliche Wertberichtigungsbedarf im Bereich der Prozessfinanzierung
für Verfahren, bei denen mit überwiegender Wahrscheinlichkeit mit einem negativen Ausgang gerechnet werden muss.
Der Geschäftsbericht zum 31. Dezember 2012 wird am 28. März 2013 auf der Internetseite http://portal.foris.de/Geschaeftsbericht » veröffentlicht.


Bonn, 25. März 2013

FORIS AG

Der Vorstand  
16.07.13 13:47 #15 Oliver Schmidt kein Aufsichtsratsmitglied mehr!?
Eine interessante Veränderung, die die letzte Hauptversammlung mit sich brachte, ist hier noch nicht thematisiert und auch auf der Unternehmensinfoseite Ariva's hinsichtlich der Zusammensetzung des Aufsichtsrates der Foris AG noch nicht korrigiert bzw. korrekt aktualisiert worden: Oliver Schmidt, der das größte Einzelpaket an Foris-Aktien hält (15,97%) wurde bei der Wahl als Aufsichtsratsmitglied mit deutlicher Mehrheit abgelehnt.

"7. Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds

Die gegenwärtige Amtszeit des von der Hauptversammlung gewählten Aufsichtsratsmitglieds Herrn Oliver Schmidt endet mit Ablauf der Hauptversammlung am 24. Mai 2013. Daher ist die Neuwahl eines Aufsichtsratsmitglieds vorzunehmen. Herr Oliver Schmidt soll nach dem Vorschlag des Aufsichtsrats durch die Hauptversammlung für eine weitere Amtszeit in den Aufsichtsrat gewählt werden.

Der Aufsichtsrat schlägt somit vor, Herrn Oliver Schmidt, Unternehmer, wohnhaft in Düsseldorf, für die Zeit bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2017 beschließt, in den Aufsichtsrat zu wählen. " http://portal.foris.de/Investor-Relations/Hauptversammlungen

----> Der Antrag wurde mit 68,13% abgelehnt!
----> Mit 68,57% wurde der Antrag von Frau Krug angenommen, Herrn Christian Berner neu in den Aufsichtsrat zu wählen.
 

Bewertung:

23.07.13 17:44 #16 Foris ist hier nicht das Thema
Wär ja nett mal wieder über Barrick Gold ins Gespräch zu kommen.  
25.07.13 13:54 #17 @Chris L.
Hast Du Dich vielleicht im thread vertan? Barrick ist für mich erst bei 10 Euro ein günstiger Kauf :)  

Bewertung:

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...