Metro, rein in den fahrenden Zug

Seite 1 von 156
neuester Beitrag:  23.07.18 09:20
eröffnet am: 11.04.06 09:59 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 3876
neuester Beitrag: 23.07.18 09:20 von: Yoni Leser gesamt: 655145
davon Heute: 148
bewertet mit 24 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  156    von   156     
11.04.06 09:59 #1 Metro, rein in den fahrenden Zug

Metro trennt sich von Praktiker
Metro Aktienanteil ist noch mit 14,50 € (Ausgabepreis in den Büchern)
Beim Verkauf von 40,5% der Praktiker Aktien zu über 20 € bleibt somit ein hübscher Gewinn hängen,
und die Gewinnschätzungen und das aktuell noch relativ hohe KGV müßten auch angepaßt werden,
und dann sollten die 50 € locker drin sein.

Mutige sollten Callen,
nur die Frage ob vor oder nach Ostern,
mutige vorher,
Leute denen das zu heiß ist warten bis nach Ostern,
aber dann könnte es zu spät sein.
Schließlich müssen sich dann noch viele nach ihrem Urlaub eindecken.

METRO trennt sich von verbliebenem Praktiker-Anteil  

08:20 11.04.06  

Der Einzelhandelskonzern METRO AG (ISIN DE0007257503/ WKN 725750) meldete am späten Montag, dass er sich von dem verbliebenem Praktiker-Anteil trennt.

Vor dem Hintergrund der guten Entwicklung der Praktiker-Aktie seit dem Börsengang im November 2005 und angesichts der anhaltend hohen Nachfrage von internationalen Investoren hat sich der Konzern demnach entschlossen, seinen verbliebenen Anteil von rund 40,5 Prozent der Aktien an der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG (ISIN DE000A0F6MD5/ WKN A0F6MD) zu veräußern.

Die Aktie von METRO schloss gestern bei 43,74 Euro (+0,60 Prozent), die von Praktiker bei 22,10 Euro (-2,81 Prozent).


Quelle: aktiencheck.de

Moderation
Moderator: Shortkiller
Zeitpunkt: 28.07.06 08:52
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Metro gehört doch eher ins Börsenforum :-)

 

 

Bewertung:
24

Seite:  Zurück   1  |  2    |  156    von   156     
3850 Postings ausgeblendet.
05.07.18 10:13 #3852 #3851

Mit dem Rest der davon nicht für Löcher stopfen gebraucht wird ( => Ceconomy drohen höhere Belastungen https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...elastungen-6315300@print ) vielleicht neue künftige Baustellen aufmachen, die genauso "erfolgreich" werden wie das Rußlandgeschäft?
Ceconomy-Tochter Mediamarktsaturn verhandelt über Zukauf in der Türkei
https://www.ariva.de/news/...ediamarktsaturn-verhandelt-ueber-7061003

 
10.07.18 16:50 #3853 Gap wäre geschlossen
Das offene Gap durch den Freenet-Deal (KE zu 8,5€  je Aktie ) wäre jetzt wieder zu. Allerdings weiterhin der übergeordnete Abw.trendkanal noch immer voll intakt und nichtmals die Region um 8,10/20 konnte man zurückgewinnen. Von daher klare Kaufsignale noch immer Mangelware.  

Angehängte Grafik:
chart_free_ceconomyst.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
chart_free_ceconomyst.png
11.07.18 10:48 #3854 Tja irgendwie
fährt der Zug in die falsche Richtung :)
Werde noch abwarten ob der TP getestet wird und falls die US hält, dann bin ich wieder dabei.
 
11.07.18 15:33 #3855 bin dabei.,..
DE000HU9TNW4
Einen Versuch wert :)  
11.07.18 16:04 #3856 @ #3855
Eben wurde der jüngste Tiefpunkt von Ende Juni doch unterschritten. Unterstützung scheint also nicht zu halten.  Mal schauen, ob man auch auf SK darunter bleiben wird.  

Angehängte Grafik:
chart_free_ceconomyst.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_free_ceconomyst.png
12.07.18 07:46 #3857 ich weiß
aber da ich heute von einr kleinen Gegenbewegung ca 2% ausgehe, reicht der Schein mit dem Hebel dafür vollkommen aus :)  
12.07.18 09:44 #3858 Gegenbewegung.....
ja dann geh mal weiter davon aus....erst wenn solche Hebelzocker voll auf die Fresse fallen werden die Kurse steigen!  
12.07.18 09:55 #3859 Wow
netter Umgangston :)
Jeder hat seine eigene Strategie an der Börse und das solltest du doch wissen oder?
Warum nicht auch mal einen Zock wagen?
Wir werden sehen...
 
12.07.18 12:16 #3860 Neues Jahrestief heute bei ca. 7,05
Damit zeigt sich, daß der intraday-Rutsch gestern wohl doch noch nicht das Ende war. Kaufsignale weiterhin nicht zu sehen (den überkauften  MACD im weekly weiter im Auge behalten, falls hier doch mal ein Triggerschnitt im klar überverkauften Bereich käme). Jahreshoch im Januar war bei 13,40€. Vielleicht will man eine saubere Halbierung und steuert weiter Richtung 6,70 und man macht dabei kurz noch Stoppfishing an der 6,85. Vielleicht kommt es aber auch nur zu einem Retest der 6,85 oder etwas knapp darüber. Muß man einfach mal abwarten was hält und was nicht kommt. Nachhaltiger Break der 6,85 wäre jedenfalls ein weiterer Dämpfer. Vielleicht braucht man auch nochmal einen finalen Sellout, damit das Gewitter wirklich reinigend genug dann ist, um so wieder eine gewisse technische Gegenbewegung zu ermöglichen.  

Angehängte Grafik:
chart_3years_ceconomystv.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
chart_3years_ceconomystv.png
17.07.18 14:25 #3861 Neues Jahrestief heute bei ca. 6,95€
aber wie du es schon gesagt hast, es kann sein, dass die Aktie noch weiter runter geprügelt wird.
auf alle Fälle, eine interessante Investition  
18.07.18 11:34 #3862 Umsätze während der Amazon-Prime Aktion?
Ich hatte subjektiv nicht den Eindruck, MediaM oder Saturn hätten die Amazon-Prime-Aktion mit eigenen Preisnachlässen gekontert.  
18.07.18 11:38 #3863 vielleicht macht es auch einfach keinen Sinn
Werte unter Preis zu verkaufen  
18.07.18 17:41 #3864 Stimmrechtsmitteilung Beisheim

https://www.ariva.de/news/...-ag-veroeffentlichung-gemaess-40-7080727

Beisheim (Mitgründer von Metro =>https://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Beisheim "... Beisheim gehörten 18,5 Prozent der Metro-Gruppe. Sein Vermögen wurde 2008 auf rund 4,85 Mrd. Euro geschätzt. Am 7. Oktober 2009 teilte Beisheim mit, 5,2 % der Aktien der Metro AG an verschiedene nationale und internationale Investoren veräußert zu haben. Weitere 3,1 % könnten im Rahmen von Kurssicherungsgeschäften veräußert werden. Damit werde sich der Anteil an der Metro AG auf rund 10 % reduzieren. Die Beteiligung von 10 % an der Metro AG werde durch die Otto-Beisheim-Gruppe als strategisch sinnvoll und ausreichend betrachtet...." ) bzw. dessen Stiftung ( der Mann lebt ja  seit 2013 nicht mehr) ist  deutlich am abbauen. Jetzt nurnoch bei 6,6%.  Mal schauen, ob man demnächst auch noch einer Unterschreitung der 5% Marke zu lesen bekommt. Scheinbar hält man diese 10% nun nicht mehr für sinnvoll ( wie es noch im Wikipedia-Artikel steht). Na, wenn die schon den Glauben an die Aktie bzw. eine Kurserholung offenbar zunehmend jetzt verlieren...

 

Angehängte Grafik:
beisheim.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
beisheim.png
19.07.18 08:53 #3865 Shorties ziehen sich langsam zurück.

Angehängte Grafik:
2018-07-19_08_52_25-shortsell.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
2018-07-19_08_52_25-shortsell.png
19.07.18 17:40 #3866 ro-doc
die sollen es gern machen, da ich ab heute mit 10t stück dabei bin.
was ich an der Aktie mag, ist es, dass die keine zockeraktie ist, 80% der Aktien in festen Händen, und die Aktie ist so was von überverkauft!    
20.07.18 08:12 #3867 #3866
Die letzten Stimmrechtmitteilungen sprechen allerdings dafür, dass die festen Hände auch abbauen.
Das mag vielleicht andere Gründe haben, aber vertrauen bringt das nicht.  
20.07.18 09:40 #3868 Stimmrechtsmitteilungen
Bin hier zwar nicht investiert sondern in Freenet, aber die neuen Stimmrechtsanteile von Beisheim könnten ja auch was mit der Kapitalerhöhung zu tun haben. Schließlich verteilt sich die gleiche Menge der Stimmen auf ein Mehr an Aktien.

Ale Freenetivestierter will ich nicht nur den Ceconomyaktionären wünschen, dass der Kurs auf Grund von guten Zahlen mal so langsam die Richtung ändert.  
20.07.18 10:06 #3869 #3868 Roggi60

Roggi60: #3868 Stimmrechtsmitteilungen von Beisheim könnten ja auch was mit der Kapitalerhöhung zu tun haben. Schließlich verteilt sich die gleiche Menge der Stimmen auf ein Mehr an Aktien.
=============================
Die jüngste KE hat zwar den relativen Bestand mitgeändert der Beisheim Stiftung. Allerdings ist ja klar einkennbar, daß jüngst die Beteiligung DEUTLICH mehr  gefallen ist als nur um die KE Verwässerung d.h. um ca. 30% hat man weniger. Und das trotz des schon sehr weit gefallenen Aktienkurses. Bedeutet ja, daß man entweder noch immer ein nicht unerhebliches Risiko für weiter fallende Kurse  sieht oder kaum echte Chancen auf nachhaltige  Erholung in absehbarer Zeit wieder sieht und daher das Geld lieber in andere Dinge reinvestiert. Denn warum sollte man sonst nach Jahren einer konstanten Beteiligungsquote jetzt plötzlich so deutlich senken anstatt eher zu warten bis der Kurs wieder höher steht? Diese geänderte eher negativ eingestellte Haltung der Stiftung könnte auch bedeuten, daß hier noch nicht das Ende der Reduzierung erreicht wurde, was eventuell dann hier weiteren Angebotsdruck erzeugen würde.

 
20.07.18 10:38 #3870 @crunch time
Wenn man es zwingend maximal negativ sehen will, dann könnte man es spekulativ so sehen :)  
20.07.18 11:28 #3871 KE vom Juni (cruchi)
die interpretiere ich als positiv, und auf keinen Fall als negativ (z.B. wegen einer Verwässerung), da letztendlich Freenet allein das Gesamtpacket (10% des GK, also ca. 32Mio. "Junge Aktien") gekauft hat. Die haben 8,50€ pro Aktie bezahlt (der Aktien-Kurs stand an dem Tag bei ca. 7,25€!)

für Ceconomy sehr lukrativ, und für die Altaktionäre auch nichts schlimmes. mich hat das noch weniger betroffen, da ich die Aktie erst gestern gekauft habe.

SG an alle  
20.07.18 11:46 #3872 Die Logik der Commerzbank würde..
ich auch gerne mal verstehen.
Ein Kursziel knapp 50 Cent bzw. 8 % über dem aktuellen Kurs ausrufen, aber dabei zum Verkauf raten?
Vielleicht sollten die Analysten vor der Analyse mal den Aktienkurs betrachten - sollte helfen.
Spricht ja sehr für die Analysequalität.

Quelle:
https://www.ariva.de/news/...omy-auf-reduce-und-ziel-auf-7-50-7083828
 
20.07.18 15:13 #3873 Ro
reduce ist nicht ganz sell, aber du hast recht, was die commerzies schreiben, ist völliger Unsinn, und solche Analysen zu machen, ist keine große Kunst. schön dass über die Millionen lerverkauften Aktien wird kein wort geschrieben ;-)

alles nur blauer dunst, oder Manipulation, die wollen noch günstiger rein, oder den LV helfen, damit die billiger zurückkaufen können (wer weiß, ob nicht die coba denen manche Aktien verliehen hat???  
20.07.18 23:58 #3875 #3874
Wenn ich den Link richtig verstehe hat Beisheim nicht wirklich reduziert, sondern sie sind im Besitz von zusätzlich gut 2,6 Mio nicht stimmberechtigten Vorzugsaktien.

Wie immer das entstanden sein mag!

Also scheinen sie auch nicht verkauft zu haben und weiterhin Vertrauen in ceconomy zu haben. Das ist erstmal gut zu wissen!

Das hilft mir als Freenetaktionär aber nicht wirklich. Die ersten 50 Millionen Euro sind erstmal versenkt!  
23.07.18 09:20 #3876 roggi
Ich glaube du hast den Link nicht richtig verstanden: Dass Beisheim jetzt weniger als bei 90% der Pre-Kapitalerhöhungsanteile steht ist ziemlich offensichtlich. Und wem die Vorzugsaktien gehören, dazu wurde gar kein Aussage gemacht - wo liest du da bitte raus, dass die zu Beisheim gehören?  

Bewertung:
1

Seite:  Zurück   1  |  2    |  156    von   156     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...