Merck KGaA

Seite 1 von 42
neuester Beitrag:  23.02.18 00:24
eröffnet am: 08.06.07 11:40 von: sulla Anzahl Beiträge: 1030
neuester Beitrag: 23.02.18 00:24 von: buzzler Leser gesamt: 192954
davon Heute: 14
bewertet mit 12 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  42    von   42     
08.06.07 11:40 #1 Merck KGaA
WKN: 659990   ISIN: DE0006599905


Independent Research - Merck akkumulieren

12:42 06.06.07

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Independent Research, Björn Wolber, rät unverändert zum Akkumulieren der Merck-Aktie (ISIN DE0006599905/ WKN 659990).

Wie erwartet werde Merck in den DAX aufgenommen. Dafür steige ALTANA in den MDAX ab. Die Änderung werde am 18. Juni vollzogen. Auch wenn nach Meinung der Analysten bereits aktiv gemanagten Fonds mit entsprechenden Umschichtungen begonnen hätten, würden sie in den nächsten Tagen bei hohen Umsätzen anziehende Kurse bei Merck erwarten. Mittelfristig würden sie von einer Internationalisierung bei Merck's Aktionärsstruktur ausgehen.

Auf dem ASCO-Meeting habe Merck gestern neue klinische Daten zur Wirksamkeit von Erbitux präsentiert. Diese seien sehr gut ausgefallen und dadurch sei nach Meinung der Analysten die Zulassungswahrscheinlichkeit des Mittels gestiegen. Des Weiteren hätten die Analysten ihre Erwartung für die Spitzenumsätze von 1,00 bis 1,25 Mrd. Euro auf 1,25 bis 1,50 Mrd. Euro angehoben.

Die Analysten von Independent Research bekräftigen ihr "akkumulieren"-Rating für die Merck-Aktie und sehen das Kursziel weiterhin bei 108,00 Euro. (Analyse vom 06.06.2007) (06.06.2007/ac/a/d)

Quelle: aktiencheck.de  

Bewertung:
12

Seite:  Zurück   1  |  2    |  42    von   42     
1004 Postings ausgeblendet.
09.02.18 18:11 #1006 75€ im Jan 2016...da gabs ebenfalls den grös.
Einbruch. Da ging er auf 15.000. Damals war Öl der Grund mit 25$.
Merck kam jenerzeit von 110.
Nun ja. Spannend auf alle Fälle.
Um die 80 wird sich Merck einpendeln.
Das wäre die gleiche Grössenordnung. Ca. 30% korrektur. Was schon sehr viel ist für einen defensiven wert. Und das in dem Marktumfeld.  
09.02.18 19:13 #1007 Du sagst es
Shenandoah, als Defensivwert hat Merck schon überproportional abgeben müssen...

Was mich momentan etwas wundert ist die Tatsache,  dass auch die Edelmetalle und Minenwerte in Sippenhaft genommen werden.
Schaut man sich bekannte Werte wie Barrick Gold oder Hecla Mining an..ohh ohh...
Das war sonst immer der sichere Hafen.
Jetzt wird alles abgestraft...puuhh...

Es scheint weiter abwärts zu gehen. Ich bin doch etwas geschockt,  dass man eine Merck wohl doch unter 80 Euro bekommen wird.

Ich bin gespannt, wo die Anleger die völlig überzogene Zinsangst in den Hintergrund stellen werden und wieder die durchaus gesunden wirtschaftlichen Umstände in den Vordergrund rücken.

Schönes Wochenende allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern

acgm67
 

Bewertung:

09.02.18 23:25 #1008 Zum Glück gab es zum Wochenschluss einen.
Rebound intraday in USA und endete deutlich im Plus.
Nun muss man sehen ob es bei dieser einen krassen konsolidierungswoche bleibt oder es weiter runter geht. Wenn es das war dann stabilisiert sich auch Merck. Charttechnisch ist die Region 80/82€ schon stärker. Die 75€ sehe ich nur als Dip im Extremfall.

Montag wird spannend. Ich denke positiv und gehe davon aus dass es nun ruhiger wird an den Märkten. Ergo, wieder in Trippelschritten bergauf.
 
10.02.18 09:36 #1009 Nachgekauft
Unter 82...  
10.02.18 13:49 #1010 75Euro Dip eher wahrscheinlich
Dass ich von Merck überzeugt bin, ist glaube ich bekannt.

Es ist aber zu bedenken, der Aufwärttrend seit 2011 wurde nach unten deutlich durchbrochen und ist somit nicht mehr intakt.

Der Aufwärttrend seit 2002 hingegen ist noch intakt, böte aber dem Kurs noch Luft nach unten bis etwa 64€.

Merck steht bei Investoren momentan NICHT auf der Positivliste, siehe 2017. Daher wird der Kurs meiner Meinung nach bei weiterem Verfall des DAX höchstwahrscheinlich noch weiter deutlich mit in die Knie gehen. Die 75€ halte ich daher für mehr als wahrscheinlich, so weh es auch tut...

Aber man erinnere sich: Kanonen, Donnern, Kaufen...  
10.02.18 16:14 #1011 Den günstigsten
Einstieg erwischt man sowieso nie...:-)  
12.02.18 18:30 #1012 Heute erst Mal Entwarnung
zur Zeit USA mit +400 Punkten satt im Plus.
Merck gefsetigt auf 82. Nachboerslich knapp 83.
Rueckschlagpotential beim DAX bis 12.000/11.800.
Das wuerde merck bei momentan schon fast -30% vom Hoch wohl ueberleben ohne die 75 zu tangieren. Die 80 ist sicherlich als Optionsbarriere weiterhin gefaehrdet.
Buzzler muss bei seiner Prognose schon den 2002er Chart zur Hilfe nehmen.
Genau das ist der Punkt. Grundsaetzlich ist dies eine ganz normale Korrektur der Maerkte nach dem starken Anstieg. Gerne wird dann mehr hinein interpretiert. Doom Propheten kommen hervor.

Ich bleibe derzeit bei meiner Analyse dass die Widerstandszone 89/82 haelt. Intraday-Kurzdip unter 80 nicht ganz ausgeschlossen. Von hier gibt es dann reichlich Aufholpotential.


 
12.02.18 22:27 #1013 dow mit groesstem 2 tagesgewinn seit Juni .
kein grosser abverkauf, vola ebenfalls geringer als sonst.
+408 punkte im dow schlussstand.
Merck nachboerslich bei 83,09.

nun ja, das nun zuegig die ATH in den Indizes angelaufen werden glaube ich auch nicht.
am 08.03. bringt Merck Zahlen. das wird wohl keine grossen ueberraschungen bringen. aber es ist ein anlaufpunkt.
Gut aber erst einmal Stand jetzt und heute das der besagte Widerstandsbereich hielt. Wenn morgen nicht gleich wieder abverkauft wird wonach es nicht aussieht, dann kann weiter positiv gedacht werden.  
13.02.18 11:04 #1014 der DIP im Februar 2016 war sogar bis 70,6.
intraday. Schlusskurs war damals 75 Euro.

Nun ja, es muss ja nicht immer gleich wieder bis zu den untersten Kursen der Vergangenheit runtergehen. Schliesslich kommen wir im aktuellen Downtrend vom ATH bei Merck (im Mai 2017).
damals ging es im Dow von 18.000 auf 15.000 runter. Das war noch wieder eine andere Hausnummer als zur Zeit.

Stand aktuell haelt sich Merck erneut recht gut. Aber um 11 Uhr mag das noch gar nichts heissen.  
14.02.18 08:39 #1015 Erholung Märkte
Bisher hat der Bereich in den tiefen Achtzigern bei Merck gehalten.
Wichtig wird jetzt sein, ob die Erholung an den Märkten nicht nur eine Zwischenerholung darstellt, sondern auch nachhaltig ist.
Da bin ich gespannt, denn oft war es in der Vergangenheit so, dass es nach einem heftigen Absacker zwar eine merkliche Erholung gab, danach dann aber ein zweiter heftiger Rutsch gekommen ist.
Merck ist weiterhin ein spannender Wert, da ich hier ein nettes Aufholpotential gegenüber anderen Werten, aber auch insbesondere zum DAX sehe. Mittlerweile gab es zumindest schon mal positive Analystenkommentare. Diese sehe ich eher zwiegespalten, aber Einfluss auf den Markt haben sie schon...

Jetzt gilt es also, dass die Märkte wieder stabil werden und dass keine negativen Überraschungen bei den Zahlen Anfang März kommen. Dann sollte aich Merck wieder mehr im Fokus von Investoren/Fonds liegen

Toi toi!  

Bewertung:

14.02.18 13:16 #1016 grundsätzlich ist es kaum fassbar das Merck
direkt vom ATH als kerngesunder Wert in so einem Marktumfeld um 30% an Wert abgibt.
Da es aber nun mal passiert ist, sollte die aktuelle Kurssituation einen Einstieg/Nachkauf wert sein.

Du hast recht, normalerweise folgt nach einer Erholung dann noch mal ein Einbruch der Märkte.

Ich hörte allerdings heute schon von Manipulationsvorwürfen des Crashes. Es gibt soviele Käufer ohne richtigen Crashgrund. Aber wissen tut man es nicht.

Bezogen auf Merck hat die AKtie eigentlich Luft bis zum GAP close bis 85€. Dort müsste sie erst mal stoppen und gleichzeitig sehen wo die Märkte dann stehen.

 
14.02.18 16:21 #1017 heute geht Merck mit...83,30€
und der Dow drehte ebenfalls ins Plus.
Warten wir mal auf den Schlussstand heute.  
15.02.18 10:32 #1018 DZ Bank hebt Merck KGaA auf 'Kaufen'
DZ Bank hebt Merck KGaA auf 'Kaufen' - Fairer Wert 98 Euro

http://www.ariva.de/news/...aa-auf-kaufen-fairer-wert-98-euro-6799653  

Bewertung:

15.02.18 14:36 #1019 warum merck nun doch wieder intraday von
83,63€ auf 82,33€ abrutscht weiss auch kein Mensch.
Man man man, dabei ist USA auch heute wieder stabil (vorbörslich)  
16.02.18 10:32 #1020 und heute nun doch Ausbruch nach oben
über 84€. Das ist toll.
Ausbruch ist vielleicht das falsche Wort.
Bedenkt, es ist Freitag. Und Wochenschlusskurse haben charttechnisch imemr eine grössere Gewichtigkeit.
Ich sehe den Kurs bis 85€. Mehr noch nicht.

Aber allemal besser als unter 80€, oder nicht?  
19.02.18 09:11 #1021 Vorbörslich fast 1 Euro höher
Jetzt wieder abgerutscht.  Ein Trauerspiel, Dabei müsste es doch so langsam zu einer Erholung kommen  

Bewertung:

19.02.18 09:39 #1022 ja vorbörslich über 84€
jetzt knapp drunter, aber am Freitag bereits höheres Hoch aus charttechnischer Sicht. Heut nun ebenfalls. USA ist heute zu wegen Feiertag. Vielleicht wird es ja ein ruhiger Handel, wo Merck sich zumindest einmal charttechnisch etwas positionieren kann.  
19.02.18 13:27 #1023 stimmt, die alte Leier...pah
19.02.18 16:23 #1024 ruhiger Handel, aber es ging genau anders ru.
jetzt pendeln sie um die 83€ herum. Es wäre lächerlich wenn Merck an so einem tag wie heute auch noch unter 83€ schliessen würde.  
20.02.18 13:26 #1025 jetzt auf Tageshoch...da geht noch was
die wollen hoch. US-Futures noch im Minus. Merck muss halt Schlusskurstechnisch über die 83,82€ drüber. Dann wirds schnell zur 85€ Marke hochgehen. Dann muss man schauen. Aber 85€ ist das 1.Ziel.  
21.02.18 09:33 #1026 pah, erster Blick heute und Merck Letzter im.
man man man...  
21.02.18 09:46 #1027 82,45€ -1,13%, so ein Merck-Murcks
21.02.18 10:21 #1028 Tja
ich glaube, es fehlt momentan einfach wieder ein positiver Newsflow und eine Beruhigung am Gesamtmarkt.
Die letzte Nachricht mit dem Krebsmittel hat einen Dämpfer verursacht, obwohl Analysten danach Kurse zwischen 95€ und 115€ ausrufen...aber die Analysten...naja.

Ich bleibe zunächst mit meiner ersten Posi investiert. Gucken wir mal, ob wir nicht doch noch in die 70iger Bereiche abrutschen, was ich eigentlich nicht brauche.  

Bewertung:

21.02.18 11:02 #1029 ja, ist echt schade...ohne newsflow
auf jetzt 82,15€ (-1,5%)  
23.02.18 00:24 #1030 Es gibt einen Newsflow
und der ist negativ, denn man munkelt, dass Merck insgeheim von einem niedrigeren Erlös beim Verkauf des OTC-Geschäfts ausgeht.
Zur Erinnerung, ursprünglich ging man von 4-4,2 Mrd. € aus, jetzt soll es unter 4 Mrd. sein. Die verbindlichen Angebote werden im März eingereicht.

In wie weit das Geld eingeplant war, um die Schulden vom Kauf Sigma Aldrichs abzuzahlen, weiß ich gerade nicht. Wenn Es aber so kommt, dass es unter 4 Mrd. werden, werden wir hier nochmals einen Rücksetzer sehen, da der Markt Merck momentan einfach nicht mag und die geringerne Einnahmen überbewerten wird.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  42    von   42     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...