Medigene hoch interessanter Titel

Seite 1 von 120
neuester Beitrag:  24.02.20 16:19
eröffnet am: 30.03.05 20:21 von: moya Anzahl Beiträge: 2998
neuester Beitrag: 24.02.20 16:19 von: Medipiss Leser gesamt: 538717
davon Heute: 52
bewertet mit 60 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  120    von   120     
30.03.05 20:21 #1 Medigene hoch interessanter Titel
Die Aktie von Medigene (WKN: 502090) gehört zu den hoch interessanten Titeln aus dem Bereich Biotech mit viel versprechender Produktpipeline, die risikobewussten Investoren eine Chance auf große Kursgewinne eröffnet. Mit dem Medikament Eligard hat man bereits einen Wirkstoff an den Markt gebracht. Medigene ist damit das erste deutsche Biotech-Unternehmen, das ein eigenes Medikament auf dem Markt hat. Eligard hat für steigende Umsätze und sinkende Verluste bei den Süddeutschen gesorgt. 2004 wurde mit einem Umsatz von 13,1 Mio. Euro und einem Verlust von 12,3 Mio. Euro abgeschlossen. Der Vertriebsbeginn in weiteren Ländern wird diesen Effekt verstärken.

Eligard ist allerdings nur ein vergleichsweise kleineres Puzzleteil im Gesamtbild, das Medigenes Aktie ein deutliches Aufwärtspotenzial bescheinigt. Ein wesentliches größeres Teil stellt Polyphenon E dar. Weit fortgeschritten ist das Medikament im Anwendungsgebiet Genitalwarzen. Hier hat Medigene die klinische Testphase III abgeschlossen und kann damit die Zulassungsunterlagen einreichen. Eine Studie zur Anwendung von Polyphenon E gegen die Indikation Aktinische Keratose, einer Hautkrebs-Vorstufe, ist in Phase II. Der Vorteil: Medigene besitzt an Polyphenon E weltweite Recht (für Eligard lediglich Europa). Mit Abschluss der Phase II wird man voraussichtlich auch einen Vermarktungspartner für den Wirkstoff präsentieren können, sodass 2005 hier hohe Einstiegszahlungen dieses Partners an Medigene zu erwarten sind.

Das stärkt die Finanzlage bei Medigene, die sich ohnehin in den letzten Monaten sehr deutlich verbessert hat, weiter und macht das Unternehmen zunehmend attraktiver. Eligard und Polyphenon E dürften, sofern im weiteren Entwicklungsprozess keine Rückschläge mehr zu verzeichnen sind, die langfristige Finanzierung von Medigene sicherstellen und für positive Cashflows sorgen.

In der Medigene-Aktie schlummert gewaltiges Potenzial. Durch Eligard und wahrscheinlich Polyphenon E steht das Unternehmen finanziell auf wesentlich breiteren Säulen als solche Medikamentenentwickler, die derzeit noch keine Produkte am Markt haben. Dies minimiert die Risiken, die in jeder Biotech-Aktie stecken.. Gleiches gilt für die vergleichsweise sehr breite Produkt-Pipeline des Unternehmens, aus der sich gleichzeitig außerordentlich gute Chancen entnehmen lassen. Voraussetzung ist, dass Medigene die erwarteten Fortschritte in der Entwicklung der Medikamente machen kann. Dann kann sich das Papier langfristig vervielfachen. Unter anderem vor dem Hintergrund von Polyphenon E, der gerade erfolgten TecDax-Aufnahme und der besser werdenden Umsatz- und Ergebnisdaten trauen wir der Aktie bereits 2005 eine Verdoppelung zu – trotz der schon erreichten Kursgewinne.

Gruß Moya  

Bewertung:
60

Seite:  Zurück   1  |  2    |  120    von   120     
2972 Postings ausgeblendet.
31.01.20 17:31 #2974 Da
gebe ich ihnen vollkommen recht. Aber immer diese Ausdrucksweise . Muss das sein?  

Bewertung:

01.02.20 01:05 #2975 Das MediPiss Recht hat ist wohl eher selten
der Fall - aber ein Funken Wahrheit ist meist mit dabei und in Sachen zu optimistischer oder pessimistischer Generalisierungen schenken sich beide Seiten hier wohl nix - trotzdem macht der Ton die Musik und ist ja auch etwas erträglicher geworden.

Schönes Wochenende an Alle - keine Corona Ansteckung viraler oder virtueller Art - und auf einen besseren Februar 2020 für Medigene!  
01.02.20 21:43 #2976 Naja,
so eine Behauptung bei diesem Kurs nach 20 Jahren, da fällt mir nix ein, außer dass User wie itd (ich las mal was was von 200€...:-)) und viele andere sowieso dann noch nie Recht hatten!

PS: darauf ein Corona 🍺!  

Bewertung:
1

02.02.20 11:14 #2977 @howkay #2957
Die von howkay aufgeworfene Frage interessiert mich tatsächlich. Vielleicht habe ich die Antwort auch nur übersehen. Aber: Warum sind die TABs aus der Unternehmenspipeline auf der Homepage verschwunden? Kommentarlos!

https://www.medigene.com/pipeline/immunotherapy-pipeline
 

Bewertung:
1

03.02.20 19:56 #2978 "8€" wann sollen die Fallen
 
03.02.20 19:58 #2979 @gralco @howkay
Ist doch ne wunderschöne Frage an die IR, wer erbarmt sich?  

Bewertung:

05.02.20 16:46 #2980 Seit mindestens 2 Monaten
Keine offenen Stellen mehr ausgeschrieben.
Die Stellen, die im Vorjahr besetzt wurden (neue IR Crew) war sowieso nicht ausgeschrieben.

Keine Kommentare mehr von K. Pinkernell, dem Vorstand für Entwicklung. Gerade wo es seinen
Geschäftsbereich besonders traf, kam nichts von ihm....?

Was läuft da im Hintergrund?
 

Bewertung:

05.02.20 18:41 #2981 Dazu kommt noch
es gibt keine Termine mehr für Präsentationen.
Das, obwohl man doch eine fertige P2 hat.

Was soll man aus diesen Fakten schließen?  

Bewertung:

05.02.20 18:54 #2982 fertige P2 da kommt noch eine news
 
05.02.20 19:05 #2983 cocobongo
Natürlich, da kam ja erst das 1. Ergebnis mit den wichtigsten Details. Da folgen vermutlich noch
weitere Ergebnisse die entscheidend für die Ausformulierung der P3 wichtig sind.

Aber die extreme Zurückhaltung in den letzten 2 Monaten ist schon auffällig.

Wie gesagt, nicht einmal einen Labor Assistenten braucht man seit man die P2 am 27. 11. abgeschlossen hat.  

Bewertung:
1

14.02.20 08:43 #2984 Da fragt man sich
wirklich, was die Aufstockung der IR Abteilung sollte...!! Große Worte gab es wieder hinsichtlich der angeblich neuen Darstellung nach außen, meine Güte, einfach nur peinlich!

Im Grunde genommen hätte man sich die letzten 20 Jahre diese Abteilung sparen können, das bisschen Öffentlichkeitsarbeit hätte auch die Sekretärin übernehmen können!!

Vielleicht sollte sich einer von denen mal hinsetzen und einen Aufsatz über bisher ausgebliebenen Meilensteinzahlungen schreiben, die mdg seit Jahren potentiell in Aussicht stellt!! Die Aussichten scheinen nämlich verdammt trübe zu sein und für einige MS ist offensichtlich das Licht schon ausgegangen!  
14.02.20 09:43 #2985 Zur Info - Bluebird Meilensteine
Die klinische Entwicklung bei Bluebird für den MAGE A4 TCR soll im Jahr 2020 beginnen, nachdem hervorragende  präklinischen Daten am BBB Investor & Analyst Event im letzten Jahr präsentiert wurden. Erste Meileinsteine fließen in der Regel bei Beginn einer klinischen Studie.

 

Bewertung:
3

14.02.20 10:05 #2986 Aha
und warum schreibt man dann bereits in 2018 in seine Quartalsberichte, dass mögliche potentielle MS aus dem bbb Deal noch nicht in der Ergebnisprognose enthalten sind? So dermaßen an der Zeit vorbei kann man nicht leben, selbst nicht bei mdg, wo man ja weiß dass Zeitfensterplanung gar nicht geht...  
14.02.20 11:00 #2987 Nun ja,
es ist ja 2018 schon ein kleiner Meilenstein aus der erweiterten BBB Kooperation gezahlt worden, der eben nicht vorhersehbar war und deshalb auch nicht in die Ergebnisprognose eingeflossen war.

Aber mal ganz allgemein:
Alle Biotech Anleger sollten die Aussichten und Risiken der Medikamentenentwicklung kennen. Wer die Erwartungshaltung hat, dass vereinbarte Meilensteine auch wirklich fließen werden, der sollte sich lieber ein anderes Investment suchen. Nur wenige präklinische Entwicklungen schaffen es auch  bis zur Zulassung. Man wettet eben auf den Erfolg einer Technologie.

Erfolgreiche Medigene Anleger und ich schätze Medipiss gehört auch dazu, nutzen die Kursvolatilität und das  Warren Buffett-Prinzip: "kaufe billig - verkaufe teuer". Manchmal klappt das, manchmal auch nicht.  

Bewertung:
1

14.02.20 12:55 #2988 Erwartungshaltung
Das heißt dann ja im Umkehrschluss, dass man ohne Erwartungen die Aktie kaufen soll..., bei allem Respekt, so ein Blödsinn! Wer Aktien kauft, will Geld verdienen, dies geht aber nur wenn das Unternehmen auch Geld verdient! Und eine Forschungsbude, die gesamt gesehen noch in der präklinischen Phase steckt, braucht MS! Oder geht kaputt! Ohne MS gibt es auch keine Forschungserfolge und dann braucht man auch nicht investieren!

Davon abgesehen kann man nach 26 Jahren Existenz auch erwarten, dass mal was ins Ziel kommt...! Auch wenn gleich wieder ein itd ums Eck kommt mit seiner Aufklärung, dass mdg als einziges dt. Unternehmen bereits ein Medikament an den Markt gebracht hat... eine Pille mit der man kaum bis gar kein Geld verdienen konnte zàhlt nicht!

Und im Übrigen, billig einkaufen und teuer verkaufen ist das Prinzip eines jeden Kaufmanns und auch und keine große Börsenweißheit  

Bewertung:
1

14.02.20 13:42 #2989 Umkehrschluss?
Blödsinn erzählt man leicht, wenn das Verständnis beim Lesen fehlt.

Ich denke ich habe erklärt, dass ein Einkauf bei günstigen Preisen im Zusammenspiel mit der Volatilität einer Aktie  Anreiz für ein Investment sein kann und dass man eine Wette auf die Technologie eingeht.  Wer daraus einen solchen Umkehrschluss abzuleiten vermag, hat schon eine ganz besondere Begabung.

Warren Buffett ist eben schon eine Institution in Sachen Börsenweißheit, wahrscheinlich ist er ein sehr guter Kaufmann.

Ich handle die Zukunft und nicht die Vergangenheit und das mit Medigene Investments immer wieder sehr erfolgreich!  

Bewertung:
1

14.02.20 13:44 #2990 Löschung

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 14.02.20 21:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 
14.02.20 16:18 #2991 Umkehrschluss!
Blödsinn erzählt man auch leicht, wenn man sich nicht richtig ausdrücken kann.

Da steht auch: wer die Erwartungshaltung hat, dass vereinbarte MS auch wirklich fließen werden, der sollte sich lieber ein anderes Investment suchen!

Darauf war das bezogen und ich bleibe dabei! Jedenfalls GRUNDSÄTZLICH, bezogen auf mdg nach 26 Jahren und. Knapp 1 Milliarde Verlustvoträge, ok, geb ich dir dann doch Recht! Da gehen die Erwartungen nur so dahin!

 
15.02.20 04:56 #2992 EW: Dass vereinbarte MS auch wirklich fließ.
Statistiken zur Medikamentenentwicklung besagen, dass  98% der getesteten Wirkstoffe es nicht bis zur Zulassung schaffen und nur jedes zehnte klinische Projekt, das in Phase I der klinischen Entwicklung gestartet wird, bekommt den Segen der Zulassungsbehörde. Bei den Impfstoffen erreicht etwa ein präklinischer Kanditat von 1000 den Markt. Wie das bei den TCRs aussehen wird, muss sich zeigen.

Es ist halt schade, wenn Anleger ihr Geld versäbeln, weil sie erwarten,  dass  in der frühen klinischen Entwicklung vereinbarte Meilensteine auch wirklich vollständig fließen werden. Im Prinzip ist diese Chance lächerlich gering und "Zieleinläufe" sind eher selten, trotzdem kann man auf einen Erfolg der Technologie wetten. Für eine solche Wette (z.B. der  Studienstart der MAGE-A4 und HA-1 TCR Zelltherapie) ist es  vollkommen unerheblich, wieviele Verlustvorträge in einer Bilanz aufgelaufen sind. Wichtige Zwischenergebnisse sorgen für volatile Kurse und die gilt es auszunutzen.  Buy & Hold und "Warten auf den Zieleinlauf",  ist bei dieser Aktie aus meiner Sicht eine vollkommen ungeeignete Anlagestrategie.

Es bleibt ja jedem Anleger überlassen, ob er aufgrund der historischen  Ereignisse und verfehlten Erwartungen der letzten 26 Jahre ein  Investment scheut  oder ob er die Chancen wahrnimmt, die sich im Zuge innovativer - wenn auch riskanter - klinischer Entwicklungen in der Zukunft ergeben.

So long, allen noch ein wunderschönes Wochenende!




 
15.02.20 08:57 #2993 Letztendlich
geht es nicht nur um MS, es geht darum, dass man erwarten kann, dass ein Unternehmen erfolgreich ist, in welches man investiert! Insbesondere wenn man sich wie mdg jahrelang darstellt! Und da geht es nicht nur um „Zieleinläufe“ und Forschungssrbeit, sondern auch um die Führung eines börsennotierten Unternehmens und um die wirtschaftliche Seite! Und da ist man bei mdg halt auf ein leider unfähiges Unternehmen gestoßen!
Grundsätzlich kann man sehr wohl mit einem langfristigen Horizont in vergleichbare Unternehmen im Bereich der Forschung einsteigen! Selbst in der Biobranche! Aber da braucht es halt mehr als nur Fachkompetenz und einen Professorentitel!  

Bewertung:
2

15.02.20 19:17 #2994 ;)
 

Bewertung:

17.02.20 04:35 #2995 Löschung

Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 17.02.20 10:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 
17.02.20 14:38 #2996 Löschung

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 18.02.20 09:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 
19.02.20 10:29 #2997 Naja, für Investoren
ist es nicht erst traurig geworden, das war es schon immer!

Wie macht das jetzt eigentlich diese aufgeblähte IR, nehmen die unbezahlten Urlaub oder sitzen die ihre Zeit bezahlt von Investorengeldern ab?!  

Bewertung:
2

24.02.20 16:19 #2998 Geht es runter
ist Medigähn wieder ganz vorne dabei! :-)

Dabei sind es doch all die anderen Unternehmen, die Monate lang gestiegen sind!

Solche Tage sind einfach nur beispielhaft für dieses börsenuntaugliche Unternehmen!
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  120    von   120     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...