Medigene - es kann los gehen - daily talk & more !

Seite 1 von 52
neuester Beitrag:  19.10.17 23:35
eröffnet am: 17.11.16 10:53 von: Byblos Anzahl Beiträge: 1288
neuester Beitrag: 19.10.17 23:35 von: fellloses.Papppferd. Leser gesamt: 184855
davon Heute: 34
bewertet mit 3 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  52    von   52     
17.11.16 10:53 #1 Medigene - es kann los gehen - daily talk & mo.
Hallo,
hier können persönliche Kursziele, ohne Einschränkung ggennannnt werden.
Charts und New reingestellt werden, oder auch nur ein einfacher Einzeiler, wenn jemanden danach ist.
Es wird in diesem Thread garantiert niemand gesperrt, so wie es in anderen leider der Fall ist.

Also, happy postings !  

Bewertung:
3

Seite:  Zurück   1  |  2    |  52    von   52     
1262 Postings ausgeblendet.
18.10.17 18:07 #1264 Korrektur
Die Statistiken sagen in der Tat etwas anderes aus als in der Information der israelischen Botschaft von 2008. Der Irrtum der Botschaft wurde offensichtlich 2010 korrigiert. Das wußte ich nicht, insofern muß ich hier Abbitte leisten.

Habe mir in diesem Zuge verschiedene internationale Statistiken angesehen und komme zu folgendem Schluß:

Die Häufigkeit von Krebsdiagnosen variiert von Land zu Land immens. In Deutschland liegt sie relativ betrachtet z.B. fast doppelt so hoch wie in Israel. (Deutschland mit 80 Mio. Einwohnern ca. 450.000 Diagnosen p.a. mit steigender Tendenz, Israel mit 8 Mio. Einwohnern ca. 25.000 Diagnosen p.a. bei fallender Tendenz.

Die Überlebensraten nach fünf Jahren liegen je nach Krebsart zwischen 10% und 90%.
Manche Länder haben dabei doppelt so hohe Überlebensraten wie andere.

In Deutschland sterben jährlich ca. 230.000 Menschen an Krebs bzw. an den Behandlungsfolgen der Schulmedizin (wie viele Naturheilkundler ja meinen), in Israel sind es 10.000 Menschen, bei wie gesagt 1/10 der Einwohnerzahl.

Insofern beruhte meine Darstellung von der Statistik Israels auf einem Irrtum, den ich hiermit korrigieren will. Die Tendenz der unterschiedlichen Erfolge bzw. Mißerfolge in Israel und Deutschland bleibt aber wie nachgewiesen grundsätzlich bestehen.

Und die 95% Heilerfolg bei hunderten von Krebs-Patienten von Dr. Hamer bleiben auch bestehen im Gegensatz zum den durschnittlich 50% der Schulmedizin. Der Unterschied ist nur, das nach aktueller bundesdeutscher Rechtslage nur die Schulmedizin anerkannt und finanziell bezahlt wird und auch nur dort noch Rechtsschutz für Ärzte, Apotheker und Pharma besteht.

Herr Hamer verlor seine Approbation vermutlich wegen der 5% Nichtüberlebenden seiner Methode, die 50% Nichtüberlebenden der schulmedizinischen Methoden haben dagegen kaum eine Klagemöglichkeit. Hier wird eindeutig mit zweierlei Maß gemessen.

Im privaten Umfeld kenne ich fünf Personen von 14 bis 60, die in den letzten 30 Jahren Krebsdiagnosen erhielten. Alle vertrauten der Schulmedizin. Davon starben dann drei
elendig innerhalb von ein oder zwei Jahren. Zwei leben heute nach ca. 5 Jahren noch, inwieweit sie aber als geheilt gelten, weiß ich nicht. Ist ja meist ein Tabuthema.
 

Bewertung:

18.10.17 18:48 #1265 Lieber mb048 - Krebs ist ein ernstes Schick.

und die Diagnose für die Betroffenen / Angehörigen ein einschneidendes Lebensereignis.
Insofern möchte ich Dich bitten hier keinen Unfug weiter zu verbreiten - es geht nicht um Schulmedizin oder nicht, sondern meist um Leben oder nicht.

Wenn Dr. Hamer nicht über den Tod seines Sohnes hinweggekommen ist und seinen eigenen Hodenkrebs dann später damit in Verbindung gebracht hat, ist dies ähnlich tragisch. Wir sollten ihn jetzt ruhen lassen und nicht weitere Menschen in grosser Not in die Hände von Scharlatanen bringen, egal wie überzeugt sie persönlich davon sein mögen.

Zu den Statistiken und deren Beurteilung siehe #1260.
Persönliches Umfeld und Erfahrungen sind sicher eindrücklich, aber statistisch uninteressant.

Zu Krebs gibt es das Deutsche Krebsforschungsinstitut.
Israel (siehe Professor Zelig Eshhar )  ist seit den 1980-er Jahren übrigens der Ursprung der modernen (CAR-T wie Novartis, Kite / Gilead, Juno, bluebird bio sowie TCR wie Medigene, Adaptimmune, bluebird bio) Immuntherapien, deren klassisches Ziel die Mobilisierung des eigenen Immunsystems gegen krankhafte Entwicklungen ist. Dafür braucht man keinen ideologischen Überbau, sondern kann sich zum Glück an wissenschaftlichen Tatsachen orientieren.

 
18.10.17 18:51 #1266 Mb048
Du bist leider im falschen Thread.
Für Dich gehts hier lang                           ->https://www.zentrum-der-gesundheit.de/quacksalber-erkennen-ia.html
 
18.10.17 19:08 #1267 Was ist los bei MDG?A
Bereits vor 100 Tagen wurde der Studienantrag für MDG´s eigenen MDG1011 TCR  eingebracht.
Es dauert normalerweise max. 90 Tage das der Zulassungsbescheid gegeben wird.
Meldet MDG diesen Schritt gar nicht, oder gabs Probleme.

Noch extremer scheint die IIT Studie zu sein, da vermutlich schon noch länger die Zeit verstrichen ist seit der Studienantrag eingereicht wurde.

Das alte Problem bei MDG. Da gibts einen Entwicklungsschritt im Unternehmen und dann hört  man nichts mehr.
Beispiel: BBB Deal und Meilensteine
DC Studie (seit beinahe 2 Jahren keine Zwischenergebnisse.
TCR Studie MDG 1011
TCR Studie Charitee  

Bewertung:
5

18.10.17 20:40 #1268 @ itech Dachs
Wußte gar nicht, das die Israelis so führend in der Krebs-Schulmedizin sind, interessant. Bei Aids wird es dann wohl ähnlich sein, ist ja auch ein ernstes Thema.

Die statistischen Daten in meinem letzten Beitrag stammen von 2015 aus unverdächtiger Quelle, die sogar der Spiegel nutzt.

Meine persönlichen Erfahrungen untermauern ja nur die 50% Sterbequote der Krebs-Schulmedizin.

Mit dem Diagnoseschock aber haben Sie recht. Dieses häufig als Todesurteil empfundene Ereignis führt häufig ja gerade erst zu einer Schwermut bzw. Depression bzw. Resignation, die sicher nicht förderlich für eine durchaus mögliche Heilung ist.

Wie anders würde sich ein Patient dagegen fühlen, wenn er vom Arzt die Dr. Hamer Heilquote als Aussicht bekäme.

Gibt ja das Mantra-Lied Mein Studentenmädchen auf YouTube von ihm. Hat schon so manchem geholfen. Gesunder Lebenswandel und Entgiftung sind aber zusätzlich gut.

Meines Erachtens sollten jeder Patient vom Arzt über beide Wege (Schulmedizin oder Naturheilkunde) aufgeklärt werden und dann selber entscheiden, falls er eine Krebs-Diagnose bekommt.

Angenommen, die Hälfte entschiede sich für Naturheilkunde, so würde das auch immense Kosten sparen in der Krankenversicherung.

Medigene, Evotec und Bayer gingen dann allerdings wohl pleite. Naja die Mitarbeiter könnten dann auf Pflege umschulen.

 

Bewertung:

18.10.17 22:00 #1269 Nochmal mb048 - falsche Hoffnungen machen.

leicht und Zahlen sind geduldig (siehe mein Link zum DKFZ, hier Krebszahlen und Statistik )  - richtig lesen muss man aber schon: Israel ist in der Pharmaforschung sehr gut aufgestellt und beheimatet mit Professor Zelig Eshhar einen Erfinder der moderner Krebs-Immuntherapie - aber mit Schulmedizin hat dies nicht viel zu tun.

So wie Dr. Hamer mit seinen Verirrungen weder etwas mit Medizin, noch Krebs oder mit dessen Spontanheilung zu tun hat. Genausowenig ist er Naturheilkundler, leider nur ein kranker Geist. Die modernen Immuntherapien sind dagegen praktisch Naturheilkunde pur.

Medigene hat übrigens mit der Salbe Veregen - aus Grünem Tee - das erste pflanzlichen Arzneimittel, daß von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) zugelassen wurde.

Also bitte erstmal mit dem Invest und dem Thema beschäftigen, statt den gefährlichen Unfug der Nichtbehandlung alá Herrn Hamer zu verbreiten.

 
19.10.17 09:01 #1270 Die weltbewegende Nachricht
der für 12 Milliarden US-Dollar von Gilead übernommen CAR-T Konkurrenz -- sie haben wie erwartet die zweite FDA-Zulassung einer CAR-T Zelltherapie erhalten.  
19.10.17 10:02 #1272 Wieso aus der Traum
die Aktie ist soeben auf 12,90 runter - soll das schon der Abstieg sein  

Bewertung:
1

19.10.17 10:27 #1273 So lang die unter #1267
erwähnten Punkte Status Quo sind passiert gar nix und es geht weiter runter! Das ist alles was zählt! Kein Mensch braucht Tagesdurchschnittskurse oder Diagramne mit bunten Linien!

Aber ehrlich gesagt, konnte man bei Mdg nichts anderes erwarten!

 

Bewertung:
2

19.10.17 11:43 #1274 Ruhe bewahren
wir sehen heute noch 11,45 €  

Bewertung:
2

19.10.17 12:31 #1275 Medi,
Diagramme benutzt man an der Börse schon seit hundert Jahren.. wenn man möchte, und sie versteht. Aber Tagesmittelkurse braucht wirklich kein Mensch.. wofür auch..? Ich verstehs auch nicht  
19.10.17 13:01 #1276 Da gebe ich dir ja Recht,
bloß nicht in Bezug auf Mdg! Mal ehrlich, wie oft hätte man ein ähnliches Szenario wie zur Zeit in den letzten 10-15 Jahren....?? Dieses klägliche scheitern an markanten Ausbruchsstellen wie jetzt die 13,50! Ohne News kriegt diese Aktie nichts hin nach oben! Und dann wartet man, kommt nix, und es geht wieder abwärts! Immer das gleiche Muster!

Die Kommunikation, also die die nicht vorhanden ist, ist wahrlich das Letzte!
Insbesondere was den Vertrag mit bbb angeht!  
19.10.17 13:22 #1277 Medip,
.. wir sind bei knapp 13!!.. noch mal, Du hast dieselben Sätze bei 6, bei 8 und bei 11 rausposaunt. Vielleicht machst Du das auch bei 20, wenn es so kommen sollte.

Das erinnert mich doch stark an Goofy aus dem Disneyland, wobei .. so naiv und tapsig ist der nicht.

 
19.10.17 13:23 #1278 ...und daher eignet sich der Wert wunderbar
zum Traden. Hatte die Tage hier angekündigt, dass ich auf die 13,50€ warte und dann wieder Kasse mache. Wäre jetzt ein Leichtes zu sagen, dass ich dieses dann gestern auch gemacht habe.
...aber nein, wenn man dann doch gieriger wird und will noch den einen oder anderen Cent mehr mitnehmen. Also bin ich doch nicht rausgekommen, denn bei 13,50€ war ja gestern im Xetra Ende der Fahnenstange

Im Nachhinein schade, wäre heute wieder ein günstiger Einstieg gewesen
Soll aber nicht heißen, dass es noch günstiger werden kann...who knows

 
19.10.17 14:37 #1279 #1277
Das grenzt an Lächerlichkeit, wenn man aufzeigt, die Aktie ist von 6 auf 13! Applaus Applaus! Da schafft ja jeder Index mehr....

Vor allem wenn man von rd. 50 kommt, ein Wert, der aus ähnlicher Euphoriephase stammt, als es um Milliarden Blockbaster Medikament Endotaq ging und Zeiten der Zulassung von dieser Umsatzkrücke!

Außerdem, warte es doch ab, wenn bis Jahresende keine MS-Meldung kommt, wollen wir doch mal sehen, wo deine Aktie dann steht!  
19.10.17 15:23 #1280 ich habe heute leider zu früh gekauft 13,19 .
aber dies 13,50 sehen wir diese woche eh wieder und dann bin ich wieder draussen, habe einiges gekauft  
19.10.17 15:26 #1281 na ja, eine "gewisse relative Stärke"
sehe ich allerdings zur Zeit doch im Kurs.

Es gab hier schon andere Zeiten, wo der Kurs Euro um Euro nachgab, wenn wochenlang nicht vermeldet wurde.

Trotz dieser News Flaute hält sich jetzt aber der Aktienkurs doch noch recht passabel. Wahrscheinlich will hier keiner mehr auf dem falschen Fuß erwischt werden, wenn dann doch nochmal "die eine Meldung" kommt  
19.10.17 15:41 #1282 #1279
.. was machst Du dann hier??
Brauchst Du einen Job?  
19.10.17 16:02 #1283 @ 1280 und sonst alles ok bei dir?
Heute morgen schreibst du, wir sehen heute noch 11,45

Dann steigst du bei 13,19€ aber ein???

....und die Woche ist ja auch noch soooo lang  
19.10.17 16:31 #1284 da tummeln
sich bestimmt 2 Verwirrte im Disneyland und finden die Ausgänge nicht.

Genug der Späße- zurück zu den Fakten.  
19.10.17 17:52 #1285 wenn auch
mehr Meinung als Faktum:

Medigene-Aktie: Achtung, Übernahmefantasie! Aktienanalyse

19.10.17 16:47
Maydorns Meinung

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Medigene-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Alfred Maydorn, Aktienexperte des Anlegermagazins "Der Aktionär", nimmt im Interview mit "Der Aktionär TV" die Aktie des Biotech-Unternehmens Medigene AG (ISIN: DE000A1X3W00, WKN: A1X3W0, Ticker-Symbol: MDG1, Nasdaq OTC-Symbol: MDGEF) unter die Lupe.

Gute Nachrichten für die jüngst vom US-Pharmakonzern Gilead übernommenen Immuntherapie-Spezialisten Kite Pharma könnten auch den Aktienkurs von Medigene beflügeln. Das Martinsrieder TecDAX-Unternehmen sei ein Übernahmekandidat und sei zudem im Vergleich zu den US-Wettbewerbern sehr günstig bewertet. Es sei daher durchaus möglich, dass es bei Medigene schnell wieder die Übernahmefantasie aufkomme, wenn aus dem Bereich der Krebs-Immuntherapie weitere gute Nachrichten kämen, so Alfred Maydorn, Aktienexperte des Anlegermagazins "Der Aktionär", im Interview mit "Der Aktionär TV". (Analyse vom 19.10.2017)  
19.10.17 19:33 #1286 Ich denke
genug Späße... Übernahmephantasien...:-))

Auch so wie damals mit Endotaq....

 
19.10.17 20:50 #1287 @jensk_2000
ich habe geschrieben, dass ich aufgrund der heutigen schlechten Börse der Kurs nach unten rauschen könnte - habe mir aber vorher für 13,19 € ein großes Paket gekauft - bin mir aber sicher, dass wir in Kürze 13,80 € sehen werden- muss ja nicht morgen sein - haben nächste Woche auch noch  
19.10.17 23:35 #1288 So ein Piss!
Medipiss, was meinst du immer mit Endotaq? So etwas existiert nicht.

Oder meinst du EndoTAG? Ach so. Warum schreibst du das denn nicht? Willst uns wohl verwirren, du kleiner Schelm!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  52    von   52     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...