Markt heute: Thyssen Krupp aktuell und im Fokus

Seite 1 von 33
neuester Beitrag:  17.12.18 11:03
eröffnet am: 19.07.06 08:29 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 824
neuester Beitrag: 17.12.18 11:03 von: Börsenfan Leser gesamt: 165937
davon Heute: 55
bewertet mit 25 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  33    von   33     
19.07.06 08:29 #1 Markt heute: Thyssen Krupp aktuell und im Foku.
News - 19.07.06 08:06
Aktien Frankfurt Ausblick: Etwas fester - ThyssenKrupp im Blick

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die meisten deutschen Aktien dürften am Mittwoch nach positiven Vorgaben der Börsen aus Übersee etwas fester in den Handel starten. Der DAX-Future entspricht am Morgen einem DAX-Stand  von 5.419,56 Punkten. Tags zuvor hatte der deutsche Leitindex 0,37 Prozent auf 5.396,85 Punkte verloren.

Der US-Leitindex Dow Jones hat am Dienstag nahe seinem Tageshoch etwas fester geschlossen und legte im Vergleich zum Xetra-Schluss noch 65 Punkte zu. In Asien ging der Nikkei-225-Index  ebenfalls freundlich aus dem Handel. In den Fokus sollten nach der Zahlenvorlage der US-Konzerne IBM  und Yahoo!  in Deutschland vor allem die Technologiewerte rücken, sagten Händler.

Zudem dürften ThyssenKrupp-Aktien  nach Quartalszahlen die Aufmerksamkeit auf sich ziehen: Der Stahlhersteller hat seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr nach einem unerwartet starken dritten Quartal erneut angehoben. Für das Gesamtjahr 2005/2006 (Ende September) peilt ThyssenKrupp nun ohne Sondereffekte einen Vorsteuergewinn von 'rund 2,5 Milliarden Euro' an.

Auch zu Autowerten gibt es Neuigkeiten. Betriebsrat und Unternehmensleitung des Autokonzerns DaimlerChrysler  haben sich im Zuge der geplanten Umstrukturierung nach zähem Ringen auf einen Interessenausgleich für die Betroffenen in Management und Verwaltung geeinigt. Betriebsbedingte Änderungskündigungen sind laut DaimlerChrysler bis Ende 2007 ausgeschlossen. Die IG Metall hingegen droht dem Vorstand des VW-Konzerns  in den Verhandlungen über die Sanierungspläne des kriselnden Autoherstellers mit einer harten Auseinandersetzung. 'Entweder gibt es ein Verhandlungsergebnis oder wir haben einen Großkonflikt bei VW,' sagte der IG-Metall-Bezirksleiter und Verhandlungsführer bei VW, Hartmut Meine, dem 'Handelsblatt' (Mittwoch).

Im MDAX stehen die Aktien von Rhön-Klinikum  nach Zahlenvorlage im Blick. Der Klinikbetreiber hat im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn gesteigert. Vor allem die Erlöse lagen mit 484,3 Millionen Euro über den Erwartungen der von dpa-AFX befragten Analysten von durchschnittlich 474,8 Millionen Euro. Der Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte Rhön-Klinikum.

Auch Premiere  dürften erneut Interesse wecken: Das Bundeskartellamt überprüft die Zusammenarbeit zwischen den arena und Premiere bei der Live-Übertragung der Fußball-Bundesliga. 'Wir haben die Unternehmen am Montag angeschrieben und gebeten, uns die Kooperationsverträge zu übermitteln', sagte eine Kartellamtssprecherin der 'FAZ' (Mittwochausgabe)./ck/mw

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DAIMLERCHRYSLER AG NAMENS-AKTIEN O.N. 37,07 -1,33% XETRA
DAX Performance-Index 5.396,85 -0,37% XETRA
Dow Jones Industrial Average Index 10.799,23 +0,48% DJ Indices
INTL BUSINESS MACH 74,26 +0,76% NYSE
Nikkei 225 Index 14.500,26 +0,44% TD Indizes
Premiere AG Namens-Aktien o.N. 9,57 +1,81% XETRA
THYSSENKRUPP AG Inhaber-Aktien o.N. 25,54 -2,70% XETRA
VOLKSWAGEN AG STAMMAKTIEN O.N. 51,56 -1,41% XETRA
Yahoo! Inc. 32,24 +1,26% NASDAQ

 

Bewertung:
25

Seite:  Zurück   1  |  2    |  33    von   33     
798 Postings ausgeblendet.
09.11.18 09:51 #800 gute nacht
deutsche wirtschaft  
09.11.18 10:00 #801 keine Panik
wird schon.  
09.11.18 10:37 #802 Warum gehen die Aufzüge nicht?
Elevator war doch eigentlich die Perle in dem Laden?  
09.11.18 11:12 #803 unter 17 EUR ... #775
Ich hatte mal überlegt, unter 17 nachzulegen, was heute möglich wäre, mache ich aber lieber doch nicht. Schade eigentlich, das Vertrauen und der Markt sagen "NEIN".

Man liest gar nichts mehr vom Pusher Maydorn, der war Mitte August sooo optimistisch...  

Bewertung:

09.11.18 11:27 #804 Meine Vermutung
Thyssenkrupp macht sich selber schlecht um die Heuschrecken zu verjagen.  
09.11.18 13:00 #805 tschüss
geld  
14.11.18 11:19 #806 Thyssen krupp zum schleuderpreis
angeblich sollen die einzelteile ja um ein vielfaches mehr wert sein als die aktuelle bewertung, ich vermute das am freitag einige optionen auslaufen wo sich institutionelle eindecken,kaufen,  jetzt oder nie  
14.11.18 14:30 #807 16,66 Euro
Tagestief 16,15 €. Es ist tatsächlich so, dass die Aufzugsparte von Thyssen Krupp mehr Wert ist, als der aktuelle Börsenkurs. Eine Zerschlagung des Unternehmens ist aber unwahrscheinlich, zumal die mit Mittal gerade einen Stahlgiganten in Europa zimmern. Es sei denn, dass sich ein HF überlegt, bei dem Kurs groß aufzukaufen und dann die Einzelteile teuer zu verkaufen. Ab 3 % würde man dass aber erkennen können. Da müsste schon mit anderen Mitteln getrickst werden. Ich nutze momentan jede Gelegenheit im Tief die Aktie einzusammeln, da sie unverschämt günstig zu haben ist. In den nächsten 12 Monaten wird man hier noch schöne Kurse weit weg vom aktuellen sehen.  
14.11.18 16:30 #808 Singapur - Thyssen Krupp
https://www.finanznachrichten.de/...e-thyssenkrupp-ag-deutsch-016.htm

Die Regierung von Singapur holt einen größeren Anteil an Thyssen Krupp zurück, während hier fleissig Thyssen Krupp bei niedrigem Kurs verkauft wird. Die Aktie ist hoffnungslos überverkauft und charttechnisch längst für Gegenbewegung fällig. Das hat sich anscheinend bis nach Singapur herumgesprochen und entsprechend handeln die Profis. Ministry of Finance GIC Private Limited: Rückführung von verliehenen Aktien. Alt 3,142 % Neu 3,526 % von Thyssen Krupp. Damit dürften die Profis davon ausgehen, dass der Boden gefunden wurde und wollen mit dem Anteil wieder an steigenden Kurs partizipieren.

 
14.11.18 16:47 #809 Thyssen Krupp - Der Aktionär
Und wieder mal bin ich konträrer Meinung zu Thyssen Krupp als Maximilian Völkl von Der Aktionär. Einzig bei der Bewertung des Unternehmens bin ich gleicher Meinung. Die Begründung für möglichen weiteren Kursverfall teile ich nicht, weil der enorme Kursverfall - inzwischen auf 2-Jahres-Tief - die negativen Nachrichten des Unternehmens längst im Kurs eskomptiert haben. Könnte mir eher vorstellen, dass bei der Bilanzpressekonferenz positive Signale vom Unternehmen kommen. Die negativen wurden vom Markt entsprechend beantwortet.  
19.11.18 22:06 #810 @Bayern88 und 63er
Heute, wie so oft ist ein starker Handel, mehr als normal. Irgendwann sind die Leerverkäufe durch und es wird solide. Langfristig kann man hier ja wohl nix falsch machen. Auch wenn keine Divi lockt. Aufspaltung, viel Geld für Forschung hat für mich genug Phantasie, hier nochmal nachzukaufen.

Hatte im Sept. Bei 20 gekauft, dann im Oktober bei über 22 etwas verkauft und werde jetzt meine Position aufstocken, denke aber, dass ich hier mind. Zwei Jahre bleiben muss, um 30% zu verdienen.

Seht ihr das auch als realistisch?  
20.11.18 15:14 #811 Thyssen Krupp sturmreif geschossen!
Alleine die Aufzugsparte von Thyssen Krupp ist inzwischen mehr Wert, als die Kapitalisierung an der Börse. Fonds gehen momentan mit über 3 bzw 5 % in die Aktie. Der Kurs fällt weiter vor den morgigen Zahlen. Allerdings ist auch der DAX kräftig am fallen. Inzwischen denken HF bereits an Zerschlagung von Thyssen Krupp nach um sie dann einzeln zu verkaufen. Da würden riesige Gewinne zu erzielen sein. Allerdings gibt es ein Hinderniss, die Thyssen Krupp Stiftung die über 20 % am Stahlriesen hält. Der Kurs ist ein schlechter Witz und bin hier kräftig am Nachkaufen. Nochmal 500 % die Beteiligung erhöht. Egal wie es kommt, die Aktie ist total überverkauft und sehr weit vom fundamentalen entfernt. Da müsste schon Stahl zu Papier mutieren um das Geschäftsmodell zu zerstören und nur ein Gedanke an Insolvenz zu verschwenden. Hier verkaufen anscheinend sehr viele in der Angst und Panik oder sind in Margin Calls investiert? Nachschußpflicht! ? Für morgen habe ich noch etwas Pulver trocken gehalten um nochmal nachkaufen zu können. Es waren ja zum Teil Sondereffekte die zur Gewinnwarnung beigetragen hat, Q3 wegen Rückstellung möglicher Kartellstrafe!  
20.11.18 17:32 #812 Ja,
hab heute zugekauft. Mal sehen, was uns morgen erwartet.  
20.11.18 23:19 #813 @synopic
Immer erst nach Zahlen kaufen...  
21.11.18 10:17 #814 Harris Associates L.P.
hat gestern die Anteile von 3% auf 5% erhöht.  
22.11.18 11:41 #815 @Minikohle
Deine erhofften 30% können für so ein Schwergewicht wie Thyssen Krupp einen langen Weg bedeuten. In den nächsten 2 Jahren würde ich daran nicht denken, leider, denn wünschen würde ich mir das ebenso, schließlich bin ich hier ja auch investiert. Ich befürchte eher, dass der Dax zunächst in Richtung 10.000 konsolidieren wird und diesen Weg dürfte dann auch Thyssen Krupp irgendwie begleiten. Verkaufen tu ich aktuell dennoch nicht, denn bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt.

Nur meine persönliche Meinung...  

Bewertung:

22.11.18 23:07 #816 @63er
Schön, dann sind wir ja schon zwei. Die Phantasie seh ich in der Aufspaltung und den Zusammenschluss mit Tata sowie der Rückendeckung der Stiftung. Wäre ein Wunder, wenn hier nicht was abgeht.

Oder?  
23.11.18 10:49 #817 @Minikohle
Deinen Optimismus kann ich so leider nicht teilen. Der mögliche Zusammenschluss mit Tata wurde nach meinem Empfinden bereits vor einem Jahr eingepreist und die Aufspaltungsphantasie erkennt man im Chart schon zum Ende des vergangenen Septembers. Danach ging es in Anlehnung zum Dax mehr runter als hoch. Aber lass uns gemeinsam hoffen...  

Bewertung:

24.11.18 19:26 #818 @63er
Wenn der DAX unter 10 000 geht wasche ich kostenlos dein Auto und meine Frau steht im Bikini daneben.

Mal im Ernst: die Berichtssaison lief nicht wirklich gut. Aber auch da, wo die Zahlen voll OK waren, ist der Kurs gefallen. Allgemein scheint vieles zur Zeit billig zu sein und sicherlich wird es noch billiger. Bei knapp unter 11 000 bin ich voll bei dir, aber viel tiefer...?

Welches Shampoo braucht dein Wagen?  
28.11.18 14:16 #819 @Minikohle
Ich hab´s nicht weit zu einer super Auto-Waschanlage, die wirst du nicht toppen können, selbst wenn deine Frau das Polieren mit ihrem Bikini übernimmt. ;-)

Unter 10k sehe ich den Dax nicht. Ich habe geschrieben, dass ich die Bewegung in diese Richtung (!) erwarte. Wie tief diese Bewegung erfolgen wird, das hängt meiner Meinung nach in erster Linie von dem verrückten Amerikaner ab und welchen Unsinn der in nächster Zeit twittern wird.

Heute sieht´s für TK (zeitweise +2,5%) mal wieder ganz gut aus, nach der positiven Analyse. Mal abwarten, wie sich das bis Freitagabend weiterentwickelt...  

Bewertung:

29.11.18 22:59 #820 @63er
Du hast wie immer recht. Wenn ich Freund oder Sohn von dem verrückten, deutschstämmigen Ammi wäre, könnte ich sehr schnell zum Multimilliardär werden. Er müsste mir nur sagen, was er morgen macht und vor allem, dass er das dann auch so umsetzt.

Wenn ich trumpisch könnte würde ich sagen:

Trump muss liefern, in den USA gibt es viel mehr Aktionäre und Geld in Aktien als sonst wo. Da ist das quasi die Altersvorsorge.
Also wenn der Donald nicht zum Duck werden will, dann muss er den Dagobert raushängen lassen.

Es ist komisch, dass ein Mann, der Belgien für eine schöne Stadt hält, so viel Einfluss auf Milliarden hat.

Hab mir Vorgestern noch ne kleine Posi geholt und bin mal gespannt, ob ich etwas trumpisch kann.

Meine Frau kann kein Auto polieren aber super zugucken:)  
03.12.18 15:48 #821 @Minikohle
...ich hoffe, dass ich NICHT immer Recht habe, dass Dax und TK sich wie heute weiter nach oben bewegen, was nach den trumpschen Aussagen am vergangenen WE zumindest heute zu erwarten war. :-)  

Bewertung:

09.12.18 23:20 #822 @63er
Langsam glaube ich, dass ich dir das Geld für die Wagenwäsche überweisen muss. AKK wird den DAX nicht beflügeln. Zur Zeit steige ich nirgendwo ein. Vieles ist noch nicht eingepreist. DAX unter 10.000 ist jetzt auf einmal doch möglich. Jedenfalls steigt der Rheinpegel und sollte für Entspannung sorgen. Mein Tipp bis Ende 2019: 25,+. Wie siehst du das?  
10.12.18 11:06 #823 @Minikohle
Schau dir mal den Chart vor drei Jahren an und dann überlege, wie realistisch Ende 2019 ein Kurz von 25 € sein kann...
30.11.2015 = 20,08 €
10.12.2015 = 17,90 € (vor genau 3 Jahren, heute aktuell 15,70 €)
30.12.2015 = 18,35 €
11.02.2016 = 13,02 €, zeitweise 12,70 €
30.12.2016 = 22,70 €
https://www.finanzen.net/historische-kurse/thyssenkrupp
Und Trump wird Ende 2019 wahrscheinlich immer noch twittern...  

Bewertung:

17.12.18 11:03 #824 ziemlich ruhig um Thyssenkrupp, dümpelt irgen.
unter 16 EUR rum, auch sehr abverkauft das Papier..  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  33    von   33     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...